Kommentare

Diese Geldverteil Maschine

Diese Geldverteil Maschine ist der Tod aller kleinen Fussball-Vereine.Alle guten Jugendspieler gehen zu einem Verein der 3 Profiligen(hat mittlerweile doch jeder einen im Umkreis von 50 Km) und die restlichen müssen schauen wo sie bleiben.Schon seit das Vereinsrecht umgestellt wurde gibts immer mehr Spielgemeinschaften aus oft mehr wie 3 Orten.Das Ende der Vielfalt.Das Ende vieler Vereine.
Besten Dank .(Ironie)

WIe wollen die das finanzieren?

Sky hat es bisher nicht geschafft ausreichend Abonnenten für sein Angebot zu finden und nur durch massive Preisnachlässe sind die Abozahlen in den letzten Jahren überhaupt gestiegen. Wie soll das denn in Zukunft funktionieren?

In meinen Augen ist Sky hier viel zu offensiv zu Werke gegangen. Wir werden sehen, ob und wie lange das gutgeht.

Die

Vereine sollten das Geld in gute Jugend- und Sozialarbeit stecken, dann täten sie nämlich ihren ureigenen Zweck erfüllen.
Den Überschuss dann spenden, weil es gibt noch mehr Vereine in der Umgebung ?!!! Oder wurden die Vereine nicht einmal gefördert durch öffentliche Mittel - war da nicht mal was - ????

Bundesliga - Erfolgsgeschichte (@Oxalis)

Zum Glück schaue ich keine Bundesliga!
Und dies sollten eigentlich noch viel mehr Menschen tun

Tja, der Trend geht genau in die andere Richtung. Es gehen immer mehr Leute in die Stadien; auch in dieser Hinrunde wurde wieder die Rekordmarke der Vorsaison übertroffen. Für das Spiel BVB gegen Bayern hätte der BVB 450.000 Karten verkaufen können, wenn das Stadion groß genug gewesen wäre. Und auch im Fernsehen: die Bundesliga ist die Liga mit den europaweit höchsten Zuschauerzahlen.

die Clubs werden noch mehr Superstars kaufen und noch weniger in die Jugendarbeit investieren!
Das Gegenteil ist richtig: Allein in der letzten Saison wurden die Jugendarbeit in den Nachwuchszentren mit 71 Millionen Euro gefördert - plus 7 Prozent im Vergleich zur Vorsaison.

Mehr Infos z.B. hier: hxxp://tinyurl.com/87e2fok [rp-online.de]

Einfach blöd

Ich finde es einfach unangemessen, dass sich die öffentlich Rechtlichen an der immer wahnwitzigereren Entwicklung im Profifussball beteiligen.

Die Spieler verdienen zig Millionen Euro im Jahr. Mit den Mediensteuern werden diese Gehälter indirekt mitfinanziert.

Ich finde es einfach falsch diese Sportart derart mit Geld zu überhäufen.

Die GEZ Gebühren sollten für vernünftiges Fernsehen eingesetzt werden und nicht dafür die Spitzenverdiener im Profisport noch mehr Geld zur Verfügung zu stellen.

Das ist einfach falsch und hat aus meiner Sicht nichts mit dem Auftrag des öffentlich Rechtlichen Fernsehens zu tun.

Das ist ganz eindeutig eine Umverteilung von unten nach oben.

Darstellung: