Kommentare

Ich hätte da mal einige Fragen...

"Grund für die verbesserte Haushaltslage sind Sondereinnahmen aus Pensionsfonds. Portugal profitierte 2011 davon, dass der Staat sich von den vier größten Banken des Landes sechs Milliarden Euro aus Pensionskassen auszahlen ließ."

Wessen treuhändisches Vermögen waren die Milliarden aus den Pensionskassen?

Waren dies die Pensions-Rücklagen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst?

Oder die der Bankmanager? - Das wäre ja dann noch in Ordnung.

Buchungstricks - nun ein neuer verschleiender "Sondervermögenshaushalt" für Pensionsverpflichtungen?

Portugal-Anleihen kursieren so um die 50%...

Und das schon seit Monaten. Renditen betragen so um die 17-20%. Auf Dauer ist das nicht tragbar, und die Entwicklung der Anleihen-Kurse ist absolut identisch wie bei Griechenland. Das Frosch-Koch-Prinzip eben... es wird inkrementell immer schlimmer, bis es keinen Ausweg mehr gibt.

Es wird auch bei Portugal zu einer Zwangsenteignung der Gläubiger kommen wie es in Griechenland der Fall war (zur Erinnerung: Bei Griechenland wurden nachträglich Zwangsumtausch-Klauseln in die Anleihen eingeführt, beim Schuldenschnitt wurden unwillige Anleger dann ohne Zustimmung zwangsenteignet, dies löste die Kreditausfallversicherungen aus (= offizielle Staatsinsolvenz), die Hedge-Fonds die die Ausfallversicherungen hielten wurden ausbezahlt, und das Zocken auf die Staatspleite hatte sich voll gelohnt).

Bei Portugal wird es ganz genauso laufen.

Wer jetzt noch Anleihen von Portugal hat, ist entweder blind, oder Politiker.

Weiter so fürs nächste Jahr

Wäre schön, wenn Portugal seinen Spiegel so verbessert halten könnte! Ein Problemland weniger wäre wünschenswert.

André Marggraf

Natuerlich sind das Buchungstricks. Was sonst.
Mit Buchungstricks arbeitet jeder vom kleinUnternehmer "brauchen sie ne Rechnung..." Ueber die Grossindustrie bis hin zum Staat - und zwar nicht nur dem Deutschen - wie GR bereits bei Euro-Einfuehrung bewiesen hat.

Pensionskassen?

"Portugal profitierte 2011 davon, dass der Staat sich von den vier größten Banken des Landes sechs Milliarden Euro aus Pensionskassen auszahlen ließ"

also entweder ist jetzt die Rentenrücklage für die Beamten geplündert oder das Geld war davor an der Bilanz vorbeigeschleust. Anders kann der Staat ja nicht plötzlich so an Geld kommen.

keine Aussicht auf Erfolg.

keine Aussicht auf Erfolg. ... leider. Das Gebilde wird auseinander fallen.

Darstellung: