Kommentare

Schon lustig

Wie eines der grössten Lügenmäuler des Fernsehens weiterhin Volksverhetzung und Volksverdummung betreiben darf. Nach seiner ach so ehrlichen und unvoreingenommenen Berichterstattung über Lybien sollte man diesen Mann dahin schicken, wo er hingehöhrt, in die Wüste.

Ägyptens Demokratisierungsprozess braucht Jahre

""Warum solls anderen besser gehen als uns ? Ausserdem was interessiert uns das und vor allen Dingen das AA unter GW ? Ausserdem die haben nicht einmal seltene Erden und die Nofretete haben wir denen schon vor Urzeiten weggeborgt.""

blub

natürlich wird der Demokratiesierungsprozess Jahre dauern.
In welchem land hat er das nicht gedauert?

Und oh, wunder. Wenn die Menschen wählen könnten sie etwas wählen was uns nicht passt. z.B.Muslimbrüder. Pech gehabt.
Weshalb waren wohl "uns" (also unseren[westlichen] Interessen) die Diktatoren denn gerade recht?
Sie waren immerhin verlässiliche Partner.

@Hannobal

"Keine Religion ist mit Demokratie kompatibel und keinem Volk wurde die Demokratie in die Wiege gelegt."

Es gibt aber Staaten in der Welt die vom ersten Tag Demokratien waren. Und leider gibt es keinen islamischen Staat der eine Demokratie ist, aber etliche christliche und einen jüdischen.

Schon lustig

Ich gebe Ihnen voll Recht ,

Vorhersage

Dass das Militär (insbesondere im Nahen Osten) eine einmal gewonnene Macht nicht wieder freiwillig abgibt, das hätte ich schon vor einem Jahr vorhersagen können. Aber wenn man so etwas äußert wird man ja gleich als "Schwarzmaler" und "Bedenkenträger" hingestellt.

Habe die Ehre
Gogolo

@rumpelstilzchen58

"Manchmal frage ich, wo ist in Ihnen der Araber, so wie Sie auf den anderen Arabern herumhacken."

Wenn Sie so denken, haben Sie den Sinn der Demokratiebewegungen in Ägypten und den arabiischen Ländern ganz und gar nicht verstanden. Oder was meinen Sie wer da auf wem rumhackt?

googlen Sie doch einmal unter "Maikel Nabil Sanad", dies ist der ägyptische Blogger der die Demokratiebewegung in Ägypten unterstützte und Monate im Hungerstreik war und komischerweise war er auch noch Israel freundlich.

@Mustafa Farah -18:34

da haben sie jetzt aber einen ganz groben logischen dreher drinn
entweder sie wiedersprechen der zitierten aussage mit ihrer, was sie aber in der semantik nicht tun, oder sie stellen es zusammenhangslos-siehe wortwahl- daneben, was zwar schon irgendwie witzig ist - aber nur unter freunden die wissen das sie den selben humor teilen und das essen und den wein bereits hinter sich haben - ansonsten ist es halt nur unlogische wortklauberei
wie wenn jemand auf nein mit zehn antwortet
wie gesagt
unlogisch aber intuitiv ist nur bedingt witzig

re gogolo

"Dass das Militär (insbesondere im Nahen Osten) eine einmal gewonnene Macht nicht wieder freiwillig abgibt, das hätte ich schon vor einem Jahr vorhersagen können."

Wir haben eine wunderschöne Tradition von Militärdiktaturen in Amerika, Europa, Asien und Afrika.

Daher würde mich schon interessieren, wie Sie das "insbesondere im Nahen Osten" speziell qualifizieren möchten.

@Mustafa Farah

"googlen Sie doch einmal unter "Maikel Nabil Sanad", dies ist der ägyptische Blogger der die Demokratiebewegung in Ägypten unterstützte..."

Danke für den tollen Hinweis. Aber mich wundert die Meinung von dem ägyptische Blogger Maikel Nabil Sanad nicht. Wer Demokratie sucht wird sie in Ägypten oder sonst einem arabischen Land nicht finden.

Da muss Ägypten noch lange die Schulbank drücken.

Da kann auch ein karwandler nichts daran rütteln.

Das ägyptische Militär

Das ägyptische Militär schreibt leider seit 2000 Jahren keine positive Geschichte und sicher nicht in den letzten 70 Jahren seit es Innen- und/oder Aussenpolitisch.

nicht aus dem Lehrbuch, re Kim Buch

Zitat:

Da muss Ägypten noch lange die Schulbank drücken.

Da kann auch ein karwandler nichts daran rütteln.
Zitat Ende

Vermisse hier die inhaltliche Auseinandersetzung mit User Karwandler. Ist für die anderen Leser hilfreich und kommt sympathischer rüber, falls ich auch mal einen Hinweis geben darf.

Darstellung: