Kommentare - Bundesweite Razzia wegen geplanten Staatsstreichs

07. Dezember 2022 - 08:23 Uhr

Eine bewaffnete Gruppe aus Reichsbürgern und Querdenkern soll laut ARD-Hauptstadtstudio und SWR einen Staatsstreich geplant haben. Unter den 52 Beschuldigten sind Ex-Elitesoldaten und eine frühere AfD-Bundestagsabgeordnete.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Razzia gegen bewaffnete

Gut so. Mehr davon.

Aber dann auch genau so intensiv gegen alle Waffenträger und Menschen die unsere demokratischen Regeln ablehenen.

Verrückt

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Die ewig Gestrigen

Bedauerlich, dass es immer noch Menschen in unserem Land gibt, die es sich hier besonders gut gehen lassen und alle Freiheiten genießen können, die unsere Demokratie hergibt, nur um genau gegen dieses System zu opponieren.

Warum nochmal gleich?

Wohl nur um des Opponierens Willen.

Ich hoffe, dass diese Nichtsnutze für längere Zeit hinter Gittern wandern.

Querdenker sind gewaltfrei, hier muss differenziert werden!

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand, sowie die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte bzw. Aufhebung unverhältnismäßiger Gesetze diesbezüglich. Reichsbürger lehnen das GG und die BRD vollständig ab! Zudem fordert Querdenken die vollständige Aufhebung aller Coronamaßnahmen.

Dies widerspricht fundamental allem was die sog. Reichsbürger fordern. Wenn sich solche Menschen vereinzelt unter öffentliche Versammlungen mischen, bedeutet dies noch lange nicht dass Querdenken dies toleriert. Schliesslich sind ja auch nicht alle Fussballfans gewaltbereite Nazis und Hooligans, auch wenn leider immer welche davon im Stadion dabei sind.

Hier solltte dringend differenziert werden!

Hmm....

Da wird also Verschwoerungstheoretikern vorgeworfen das sie sich verschworen haben?

Das Ausmaß ist erschreckend…

Das Ausmaß ist erschreckend. Immerhin scheint mit der heutigen Regierung die Handlungsfähigkeit des Staates wieder intakt zu sein, nachdem diese Kreise sich bis in die Staatsorgane infiltrieren konnten. Natürlich werden hier die bekannten Relativierer und Trittbrettfahrer auch gleich auf der Matte sein. 

Holla die Waldfee...

Gut, dass die Ermittlungsbehörden diese halbgare Truppe an Möchtegernrevoluzzern im Blick hatte. Nicht, dass ich um die Integrität der BRD besorgt wäre, aber so konnte immerhin ein zukünftiger Personenschaden vermieden werden. Sorge machen allerdings die Rekrutierungsversuche im militärischen Milieu; vielleicht fließen ja auch ein paar Milliarden an den MAD.

Man könnte diese Pläne der…

Man könnte diese Pläne der sog. Reichsbürger als abgedreht und absurd einordnen, wenn nicht die Bereitschaft zu massiver Gewalt und die militante Ablehnung unseres Staates und unserer demokratischen Ordnung durch Richter und AfD-Abgeordnete ein entscheidender Motor dieser terroristischen Vereinigung wären.

Höckes krude Thesen aus seinem Pamphletbuch (Zitat: "...Zuchtmeister", der den "Stall ausmistet" mit "wohltemperierter Grausamkeit") scheinen Pate gestanden zu haben.

Und der Marsch auf die Stufen des Parlamentes vor einigen Monaten war nur ein leichter Vorgeschmack für die realen Pläne dieser Faschisten.

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

Demokratie nicht verstanden

Wie können Leute auf die Idee kommen, eine Regierung zu stürzen und dann einfach ein Kabinett aufzustellen, das dann unter anderem mich als Bürger vertritt? Vorgeblich um eine Diktatur (!) zu beseitigen. Ja geht’s noch? Was für eine Arroganz. Dieses Gerede „wir sind das Volk“. Nein! Seid ihr nicht! Wenn ihr regieren wollt, stellt euch als Kandidaten auf gemäß demokratischer Regeln. 

@08:34 Uhr von Mischpoke West

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Intelligenz schützt nicht vor Verkommenheit. Intelligenz ist auch etwas vielschichtiger als reines Wissen. Soziale Kompetenz/Intelligenz spreche ich diesen Gestalten z.B. vollkommen ab.

 

@08:40 Uhr von sonnenbogen

Da wird also Verschwoerungstheoretikern vorgeworfen das sie sich verschworen haben?

Mehr haben Sie zu Umsturzfantasien nicht zu melden? War zu erwarten.

Bundesweite Razzia wegen geplanten Staatsstreichs

Ich frage mich immer wieder, warum die Reichsbürger nicht schon längst verboten sind und auch rechte Aufmärsche? Man muß wirklich viel größer durchgreifen in diesem Sumpf. Staatsbedienstete stecken auch bestimmt mit drin. Tja, auf dem rechten Auge war man blind und hat es schleifen lassen.

Klar ...

Zitat: "Immerhin soll sie unter anderem geplant haben, das Reichstagsgebäude zu stürmen, durch Anschläge auf die Stromversorgung bürgerkriegsähnliche Zustände herbeizuführen, sowie die Bundesregierung abzusetzen, um dann die Macht zu übernehmen."

.

Klar ... eine kleine Gruppe Spinner und wirrer "Reichsbürger" haben einen "Staatsstreich" "geplant". Wie ernsthaft und weit waren diese "Planungen" denn überhaupt? Ein paar wutgeladene Reden im Internet, die aber nicht ernst zu nehmen sind?!

Welche "Anschläge auf die Stromversorgung"? Die Stromversorgung ist doch eh am Limit und kurz vorm Zusammenbrechen.

Sehr kurios alles.

(ich würde ja gerne mal solche ominösen "Reichsbürger" im realen Leben sehen. Ich kenne solche Wirrköpfe nur aus dem Fernsehen)

Reichsbürger = Fantasten sondergleichen

... einen Staat nach Vorbild des Deutschen Reichs von 1871 zu errichten. Weit kam die Gruppe dabei aber nicht.

Das spricht diesem terroristischen Reichsbürgergeklüngel jegliche Kenntnis zur Beständigkeit unserer demokratischen Werte ab.

... geplant ... ,  ... durch Anschläge auf die Stromversorgung bürgerkriegsähnliche Zustände herbeizuführen ...

Bezeichnend, mit welch Überheblichkeit hier "geplant" wurde. Als ob umgehend wie auf Knopfdruck bürgerkriegsähnliche Zustände ausbrächen, wenn der Strom ausfällt. Wie lange gedachten denn diese "hochbegabten" Reichsbürgerexperten den Zustand aufrecht zu erhalten?

... sowie die Bundesregierung abzusetzen, um dann die Macht zu übernehmen.

Klar, daß geht ja auch ganz locker von der Hand. Wie war da gleich der Plan von denen, dass durchzuführen?

Was für Fantasien, diese selbsternannten Reichsbürger.

@08:40 Uhr von Mut-Bürger

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand, sowie die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte bzw. Aufhebung unverhältnismäßiger Gesetze diesbezüglich. Reichsbürger lehnen das GG und die BRD vollständig ab! Zudem fordert Querdenken die vollständige Aufhebung aller Coronamaßnahmen.

Dies widerspricht fundamental allem was die sog. Reichsbürger fordern. Wenn sich solche Menschen vereinzelt unter öffentliche Versammlungen mischen, bedeutet dies noch lange nicht dass Querdenken dies toleriert. Schliesslich sind ja auch nicht alle Fussballfans gewaltbereite Nazis und Hooligans, auch wenn leider immer welche davon im Stadion dabei sind.

Hier solltte dringend differenziert werden!

Ja, es ist schade dass der gute Begriff des Querdenkens durch rechte Spinner und mediales Aufbauschen so ruiniert ist. Wenn alle in die gleiche Richtung denken, kommt wenig raus. Quer denken muss man, um zu erkennen wo die Risiken des Geradaus-Denkens liegen.

 

@08:34 Uhr von Mischpoke West

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Das sehe ich auch so.

Aber Gruselig ist wie wenig Rechte unsere Sicherheitsnehörden in solchen Flällen haben.

Jetzt müssen Gesetze geändert werden die .intensivge Maßnahmen der Sicherheitsorgane effizienter machen und auch sofortige Schutzhaft für eingige Wochen  mus möglich werden.

Damit wir alle Gefahren für demokratische Bürger in unserem Land besser abwehren können,

Eine neue RAF von rechts ?

++

Das klingt nach einem neuen Terrorismus wie von der RAF, nur diesesmal von rechts.

Gibt es eine BAF ? (Braune Armee Fraktion) ?

++

Im ersten Moment kommt mir das vor, also ob ein Trachtenverein von Spinnern, die sich üblicherwise bei den Reichsbürgern sammeln, hyperventilieren.

++

Aber wenn Waffen und an ihnen ausgebildete Armee-Spezialisten mit im Spiel sind, hört jeder Spaß auf.

++

 

That's news!

 

Zitat: "Die Bundesanwaltschaft wirft rund 50 Frauen und Männern vor, eine terroristische Vereinigung gebildet zu haben, um die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen und einen Staat nach Vorbild des Deutschen Reichs von 1871 zu errichten. "

.

Was?

Wir haben noch eine "verfassungsmäßige Ordnung", die zu beseitigen ist?

Das wusste ich gar nicht.

Seit Jahrzehnten ein Fass ohne Boden

Wenn man in den letzten Jahren mitbekommen hat, wie oft (ehemalige)Angehörige der Bundeswehr in solche Fälle verwickelt sind, dann könnte man darauf kommen, dass die Bundeswehr eine verfassungsfeindliche Organisation ist. 
KSK - Mitglieder werden vorzugsweise ins Ausland geschickt, um dort irgendwelche Probleme zu lösen. Muß man dazu Rechtsradikal sein? 
Wie werden solche Leute ausgebildet? 
Werden die nicht jedes Jahr auch auf ihren Geisteszustand untersucht? 
Die Operationsbezeichnung „Kangal“ (ein Herdenschutzhund) ist bis dahin ja noch ganz niedlich. Aber in einigen Bundesländern gilt er als „vermutlich gefährlicher Hund“. 
Der Verfassungsschutz ist mit seinen Verstrickungen in mehrere rechtsradikale Zusammenhänge vermutlich auch nicht ungefährlich für den demokratischen Rechtsstaat.
Hoffentlich wird auch ermittelt, wer die Geldgeber dahinterstehen. Die Rente einer ehemaligen Lehrerin wird dazu nicht ausreichen. 
Und dann noch Justizangehörige? Welch brauner Wind weht in solchen Kreisen?

Logbuch

Das Thema hätte auch, frei nach Dietmar Wischmeyer: "Logbuch der Bescheuerten und Bekloppten" heißen können. 

 

Man kann einfach argumentativ hier nicht mehr agieren. Manchen Mitbürgern ist mit Wahrheiten nicht mehr bei zu kommen.

@08:54 Uhr von Der neue Goldstandard

Zitat: "Immerhin soll sie unter anderem geplant haben, das Reichstagsgebäude zu stürmen, durch Anschläge auf die Stromversorgung bürgerkriegsähnliche Zustände herbeizuführen, sowie die Bundesregierung abzusetzen, um dann die Macht zu übernehmen."

.

Klar ... eine kleine Gruppe Spinner und wirrer "Reichsbürger" haben einen "Staatsstreich" "geplant". Wie ernsthaft und weit waren diese "Planungen" denn überhaupt? Ein paar wutgeladene Reden im Internet, die aber nicht ernst zu nehmen sind?!

Welche "Anschläge auf die Stromversorgung"? Die Stromversorgung ist doch eh am Limit und kurz vorm Zusammenbrechen.

Sehr kurios alles.

(ich würde ja gerne mal solche ominösen "Reichsbürger" im realen Leben sehen. Ich kenne solche Wirrköpfe nur aus dem Fernsehen)

Ihr Auftauchen und Relativieren in diesem Thread war so klar wie das Amen in der Kirche. Lesen Sie den Artikel, da werden Ihre Fragen größtenteils beantwortet.

@08:50 Uhr von NieWiederAfd

Man könnte diese Pläne der sog. Reichsbürger als abgedreht und absurd einordnen, wenn nicht die Bereitschaft zu massiver Gewalt und die militante Ablehnung unseres Staates und unserer demokratischen Ordnung

Hoffentlich wird jetzt bei allen akitiven Gruppen die schon aktiv Gewalt ausgeübt und es auch schon tote und verletzte gegben hoffentlich genau so intensiv ermittelt.Also die jetzt mehr als 3000 Polizisten die anm dieser Aktion beteiligt waren.

 

@08:34 Uhr von Mischpoke West

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Die sind nicht verrückt, sondern der festen Überzeugung, 'im Recht' zu sein. Also verblendet.

@08:34 Uhr von Mischpoke West

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Solche vermeintlich intelligenten Menschen waren während der Nazizeit einige der schlimmsten Täter. Nicht nur am Schreibtisch. Und viele von denen haben völlig ungehindert respektable Karrieren in der Bundesrepublik gemacht. Sogar als Professoren bei der Ausbildung des Nachwuchses. Eine großartige Aufarbeitung und Bewältigung dieser Vergangenheit in diesen Bereichen hat bisher nicht stattgefunden. 
Und dann kommt sowas von sowas.

08:40 Uhr von Mut-Bürger | QD und ihre Gewaltprediger

++

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand,

Das ist eine Verharmlosung der Gruppe.

Die Querdenker sind längst nicht mehr die esoterischen Kamillenteebeutel-Wedler wie zu Beginn sondern haben mit ihrer radikalen Rhetorik ('Corona-Diktatur' etc) das Feld für Gewaltbereite bereitet. Sie haben die Abgrenzung zu notorischen Staatsfeinden und Neo-Nazis bewusst abgelehnt und viele haben sich 'solidarisch' vermischt.

++

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich aus deren Mitte heraus gewaltbereite Gefährder entwickeln.

++

Wie bitte soll diese…

Wie bitte soll diese zusammengewürfelte Truppe einen „Staatsstreich“ bewerkstelligen? Das ist doch lächerlich.

 

Höchst bedauerlich finde ich obendrein, dass dieser Nullevent einer Kommentarspalte für würdig befunden wird, während der das Land erschütternde Vorfall in Illerkirchberg auf diese Weise  bisher nicht thematisiert wurde.

rechter Sumpf

Der rechte Sumpf scheint viel größer zu sein, als man sich das vorstellen konnte. Seit wie vielen Jahren baut sich diese Organisation schon auf und hatte sie Unterstützung von staatlichen Stellen? Und wenn es nur durch Wegschauen geschah. Beruhigend, dass unsere Kontrollsysteme letztendlich funktionieren.

Erschreckend

aber wundern tun mich solche Tendenzen nicht :-((. 

@08:56 Uhr von Der neue Goldstandard

 

Zitat: "Die Bundesanwaltschaft wirft rund 50 Frauen und Männern vor, eine terroristische Vereinigung gebildet zu haben, um die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen und einen Staat nach Vorbild des Deutschen Reichs von 1871 zu errichten. "

.

Was?

Wir haben noch eine "verfassungsmäßige Ordnung", die zu beseitigen ist?

Das wusste ich gar nicht.

Wenn man die Gestalten nicht offen verteidigen kann, bleibt einem nur ätzende Polemik als Pfeil im Köcher.

Razzia

Na das ist ja eine gute Nachricht, da hat das deutsche Staatsorgan in 11 Bundesländern mit hunderten Beamten eine Razzia durchgeführt. 

Laut t-online wurden 25 Personen festgenommen, ein Prinz, ein Fallschirmjäger und eine EX AFD  Dame sind darunter. 

Hoffe der Haufen wurde zerschlagen und hinter Gitter gebracht. 

gez. CVP Wähler

die Mitte 

 

@08:51 Uhr von Eu-Schreck

Wie können Leute auf die Idee kommen, eine Regierung zu stürzen und dann einfach ein Kabinett aufzustellen, das dann unter anderem mich als Bürger vertritt? Vorgeblich um eine Diktatur (!) zu beseitigen. Ja geht’s noch? Was für eine Arroganz. Dieses Gerede „wir sind das Volk“. Nein! Seid ihr nicht! Wenn ihr regieren wollt, stellt euch als Kandidaten auf gemäß demokratischer Regeln. 

Sowas hat in anderen Ländern in der Tat funktioniert. Wehret den Anfängen. 

Staatsstreich

Nicht möglich, sind doch alle friedlich und haben nur eine andere Meinung, kann man in vielen Foren lesen. Man kann auch seine Augen schließen und sich eine schöne bunte Welt malen, um zu ignorieren, dass manche Leute nicht demokratisch, sondern willkürlich handeln und uns als Mehrheit unterjochen wollen, um unsere freiheitliche Grundordnung platt zu machen. Wer als Jurist oder halbwegs "gebildeter" Teil der Gesellschaft solche Umsturzpläne verfolgt und verbreitet, ist eine Gefahr. Und da kommen auch keine Verfassungsschützer aus Jux und Dollerei ins Haus. Vor 1933 gab es eine ähnliche, schleichende Entwicklung, die niemand wahrhaben wollte. Und so bekloppt sollte niemand von uns sein, in einer Blase der Ahnungslosen und Tagträumer zu leben, dass so etwas heute unmöglich ist. Für die Leute im Amt und Beruf sollte es Absetzung und Berufsverbot geben, wenn ihnen Umsturzvorbereitung nachgewiesen wird. Solche radikalen Brandstifter brauchen wir nicht auf wichtigen Posten!

@08:40 Uhr von Mut-Bürger

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand, sowie die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte bzw. Aufhebung unverhältnismäßiger Gesetze diesbezüglich. Reichsbürger lehnen das GG und die BRD vollständig ab! Zudem fordert Querdenken die vollständige Aufhebung aller Coronamaßnahmen.

Dies widerspricht fundamental allem was die sog. Reichsbürger fordern. Wenn sich solche Menschen vereinzelt unter öffentliche Versammlungen mischen, bedeutet dies noch lange nicht dass Querdenken dies toleriert. 
...

Hier solltte dringend differenziert werden!

 

Netter Versuch zu übersehen, dass seit vielen Monaten systematische Verbindungen zwischen Reichsbürger- und Querdenker-Szene aufgebaut worden sind. Geben Sie die Stichworte  in eine beliebige Suchmaschine ein: Sie werden erstaunt und möglicherweise erschrocken sein über die Fülle an Belegen.

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

@08:54 Uhr von Donousa

 

Ja, es ist schade dass der gute Begriff des Querdenkens durch rechte Spinner und mediales Aufbauschen so ruiniert ist. Wenn alle in die gleiche Richtung denken, kommt wenig raus. Quer denken muss man, um zu erkennen wo die Risiken des Geradaus-Denkens liegen.

 

Die Querschwurbler haben sich mit ihren Aussagen zu Corona schon selbst lächerlich gemacht. Dszu brsuchte es keine rechten Spinner mehr. Und die Medien haben nichts aufgebauscht, sie haben über die Querspinner, die selbst nach rechts gedriftet sind,  nur berichtet. 

 

Räuberpistole?

52 Menschen sollen in der Lage sein, ein komplettes Land unter ihre Kontrolle zu bekommen? Ohne Unterstützung von Einheiten der Bundeswehr?

In Ungarn oder Polen wird es uns ja gerade vorgeführt, wie so eine Systemveränderung in der Praxis funktioniert.

08:56 Uhr von Der neue Golds | Sympathie mit Verfassungsfeinden

Was?

Wir haben noch eine "verfassungsmäßige Ordnung", die zu beseitigen ist?

Die Frage ist für Sie, der selbige also nicht kennt und folglich nicht für schützenswert hält, naheliegend.

Der Volksmund: 'Wer mit den Hunden schläft, bekommt Flöhe. '

Die Ableitung: Wer mit Verfassungsfeinden sympathisiert, muss ihre Taten relativieren.

Sie erfüllen die Erwartungen ;-).

Gut so

Gut zu sehen das die STAatlichen SIcherungsorgane so präventiv funktionieren. Woher das nur kommt?

@08:40 Uhr von Mut-Bürger mutig quergedacht?

Querdenker sind gewaltfrei, hier muss differenziert werden!

Nicht, wenn selbsternannte Querschwurbler tiefer als der Verstand sinken kann in terroristengleiche Aktivitäten eintauchen.

Sog. Querdenken ist nur das Anfixen für weitere Eskalationen.

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand,  ...

Besonders durch Gegröle im bedrohlich anmutenden Fackelzug vor der Haustür rechtschaffender Politiker/innen.

[Querdenken steht für] ... die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte bzw. Aufhebung unverhältnismäßiger Gesetze ...

Das ist wirklich quer, so verquer muss man erstmal denken können. "Schräg" trifft es wohl eher.

Welches Grundrecht müsste denn Ihrer Ansicht nach wiederhergestellt werden? Ich vermisse nämlich gar keins.

Reichsbürger lehnen das GG und die BRD vollständig ab!

Weshalb sie weggesperrt gehören, wenn sie diesbezgl. terroristische Aktivitäten planen.

Zudem fordert Querdenken die vollständige Aufhebung aller Coronamaßnahmen.

Suppa! Hört sich echt intelligent an.

 

Spinner

Reich von 1871, irgendein Jurist aus Außenminister, Regent aus Thüringen...

Abgesehen davon, dass ich es sehr gut finde, dass man diese Gruppe nun hat auffliegen lassen, stellt sich mir eine viel wichtigere Frage! Wie verrückt müssen diese Menschen eigentlich sein zu glauben, dass sich ein Volk von 80 Millionen Menschen, von denen eine beeindruckende Zahl eindeutig die Demokratie lebt, auf solche Spinner, Reichsverherrlicher und Rückwärtsgewandte hören würden? Glaubt diese Gruppe denn tatsächlich, Deutschland ist eine so ungefesstigte Demokratie, dass man sich von so einem möglichen "Staatsstreich" beeindrucken ließe? Ich möchte erleben, wie 3.000 Verrückte neben Berlin auch noch die Länderregierungen lahmlegen wollen! Unabhängig davon, dass diese Menschen aufgrund eines möglichen Gewaltpotentials durchaus gefährlich sein mögen. Viel Grips scheinen die nicht in der Birne zu haben. Und das trotz akademischer Vorbildung!

@09:09 Uhr von SirTaki

Nicht möglich, sind doch alle friedlich und haben nur eine andere Meinung, kann man in vielen Foren lesen. Man kann auch seine Augen schließen und sich eine schöne bunte Welt malen, um zu ignorieren, dass manche Leute nicht demokratisch, sondern willkürlich handeln und uns als Mehrheit unterjochen wollen, um unsere freiheitliche Grundordnung platt zu machen. Wer als Jurist oder halbwegs "gebildeter" Teil der Gesellschaft solche Umsturzpläne verfolgt und verbreitet, ist eine Gefahr. Und da kommen auch keine Verfassungsschützer aus Jux und Dollerei ins Haus. Vor 1933 gab es eine ähnliche, schleichende Entwicklung, die niemand wahrhaben wollte. Und so bekloppt sollte niemand von uns sein, in einer Blase der Ahnungslosen und Tagträumer zu leben, dass so etwas heute unmöglich ist. Für die Leute im Amt und Beruf sollte es Absetzung und Berufsverbot geben, wenn ihnen Umsturzvorbereitung nachgewiesen wird. Solche radikalen Brandstifter brauchen wir nicht auf wichtigen Posten!

Dem stimme ich zu.

@08:54 Uhr von Donousa

 

Ja, es ist schade dass der gute Begriff des Querdenkens durch rechte Spinner und mediales Aufbauschen so ruiniert ist. Wenn alle in die gleiche Richtung denken, kommt wenig raus. Quer denken muss man, um zu erkennen wo die Risiken des Geradaus-Denkens liegen.

Sehr gut differenziert und beschrieben!

 

 

@08:55 Uhr von werner1955

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Das sehe ich auch so.

Aber Gruselig ist wie wenig Rechte unsere Sicherheitsnehörden in solchen Flällen haben.

Jetzt müssen Gesetze geändert werden die .intensivge Maßnahmen der Sicherheitsorgane effizienter machen und auch sofortige Schutzhaft für eingige Wochen  mus möglich werden.

Damit wir alle Gefahren für demokratische Bürger in unserem Land besser abwehren können,

Diese Ihre Aussage bereitet mir im Hinblick auf unsere Demokratie genauso Kopfschmerzen wie die Reichsbürger.

@08:40 Uhr von Mut-Bürger

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand, sowie die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte bzw. Aufhebung unverhältnismäßiger Gesetze diesbezüglich. Reichsbürger lehnen das GG und die BRD vollständig ab! Zudem fordert Querdenken die vollständige Aufhebung aller Coronamaßnahmen.

Dies widerspricht fundamental allem was die sog. Reichsbürger fordern. Wenn sich solche Menschen vereinzelt unter öffentliche Versammlungen mischen, bedeutet dies noch lange nicht dass Querdenken dies toleriert. Schliesslich sind ja auch nicht alle Fussballfans gewaltbereite Nazis und Hooligans, auch wenn leider immer welche davon im Stadion dabei sind.

Hier solltte dringend differenziert werden!

Meinen Sie auch die Querdenker, die Journalisten losgegangen sind, nur weil diese ihren demokratischen Auftrag als Berichter über die Wahrheit wahrgenommen haben?

@09:05 Uhr von Dr.Hans

Wie bitte soll diese zusammengewürfelte Truppe einen „Staatsstreich“ bewerkstelligen? Das ist doch lächerlich.

 

Höchst bedauerlich finde ich obendrein, dass dieser Nullevent einer Kommentarspalte für würdig befunden wird, während der das Land erschütternde Vorfall in Illerkirchberg auf diese Weise  bisher nicht thematisiert wurde.

Eine Gruppierung die unseren Staat umstürzen will, empfinden Sie als Nullevent? Das sagt eine Menge über Sie aus. Gewürzt mit billigem Ablenkungsversuch am Ende natürlich.

 

@09:10 Uhr von Bender Rodriguez

 

Ja, es ist schade dass der gute Begriff des Querdenkens durch rechte Spinner und mediales Aufbauschen so ruiniert ist. Wenn alle in die gleiche Richtung denken, kommt wenig raus. Quer denken muss man, um zu erkennen wo die Risiken des Geradaus-Denkens liegen.

 

Die Querschwurbler haben sich mit ihren Aussagen zu Corona schon selbst lächerlich gemacht. Dszu brsuchte es keine rechten Spinner mehr. Und die Medien haben nichts aufgebauscht, sie haben über die Querspinner, die selbst nach rechts gedriftet sind,  nur berichtet. 
 

Welche Aussagen zu Corona fanden Sie lächerlich?

 

 

 09:06 Uhr von jfkal   //…

 09:06 Uhr von jfkal

 

///Erschreckend

aber wundern tun mich solche Tendenzen nicht :-((.///

 

Und wie hört sich Ihre Begründung für das "nicht wundern" an?

 

Ich wundere mich schon seit langer Zeit über solche "Auswüchse". Die gab es lange vor Corona.

 

 

 

@09:05 Uhr von Dr.Hans

Höchst bedauerlich finde ich obendrein, dass dieser Nullevent einer Kommentarspalte für würdig befunden wird, während der das Land erschütternde Vorfall in Illerkirchberg auf diese Weise  bisher nicht thematisiert wurde.

.

Immerhin konnten sie das Thema hier unterbringen

@09:05 Uhr von Dr.Hans

Wie bitte soll diese zusammengewürfelte Truppe einen „Staatsstreich“ bewerkstelligen? Das ist doch lächerlich.

 

Höchst bedauerlich finde ich obendrein, dass dieser Nullevent einer Kommentarspalte für würdig befunden wird, während der das Land erschütternde Vorfall in Illerkirchberg auf diese Weise  bisher nicht thematisiert wurde.

Das altbekannte Muster: systematisch organisierte demokratiefeindliche Zellen werden als 'lächerlich' abgetan und der geplante bewaffnete Überfall auf unser Parlament wird als 'Nullevent' verharmlost; stattdessen der Versuch, ein ohne Zweifel fürchterlich brutales Verbrechen gegen 2 Mädchen zu instrumentalisieren für Ablenkung und die Generierung von Sündenböcken.

 Alles schon mal dagewesen.

 Wehret den Anfängen.

 

 

gez. NieWieder

 

 

@09:10 Uhr von Alexander K.

52 Menschen sollen in der Lage sein, ein komplettes Land unter ihre Kontrolle zu bekommen? Ohne Unterstützung von Einheiten der Bundeswehr?

In Ungarn oder Polen wird es uns ja gerade vorgeführt, wie so eine Systemveränderung in der Praxis funktioniert.

In den Ländern sind rechte, nationale Parteien am Ruder- durch Wahl. Und die sitzen rechtens und kraft Amtes in staatsführenden Regierungsstellen mit allen Instrumenten von Armee bis Justiz. Das ist der erste große Unterschied.

Und wer mit Partisanen und Untergrundgruppen befasst ist, kann auch anhand sozialer und persönlicher wie auch digitaler Netzwerke per Hacker, Anschlag und sonstigen Gewaltaktionen schon viel Schaden anrichten. Darum geht es.

Nicht jeder politische durchgeknallte Fuzzi redet nur mit Wortschwall. Gibt genug, die auch Bombenbastler, Bedrohung und Erpressung bis hin zu Entführung planen und durchziehen.

Machen Sie sich da mal nichts vor.

@09:03 Uhr von D. Hume

 

Ihr Auftauchen und Relativieren in diesem Thread war so klar wie das Amen in der Kirche. Lesen Sie den Artikel, da werden Ihre Fragen größtenteils beantwortet.

habe ich doch.

in dem Artikel ist nur heiße Luft zu finden. Nichts Konkretes - wie so oft.

 

dass eine Gruppe von ein wenig in die Tage gekommener Wirrköpfe einen Staatsstreich tatsächlich geplant und tatsächlich umsetzen haben wollen, hört sich eher nach einem Monty Phyton-Sketch an.

 

52 Reichsbürger wollen die BRD

übernehmen? Hört sich zunächst mehr als übertrieben an. Gefährlich sind sie nur deshalb, weil sie versuchen mehr Gleichgesinnte zu rekrutieren. Von etwas müssen diese Leute ja auch leben, wer bezahlt sie? Da gilt es einzugreifen, ohne Geld können diese Leute gar nichts erreichen. 

Die Behörden müssen überprüfen, woher die Gelder kommen. Wer die Geldempfänger sind. 

Auch muss das Bundestagsgebäude besser gegen "Erstürmungen/Besetzungen" geschützt werden, genau so wie das Kanzleramt. Sowas wie in den USA seinerzeit, darf nie passieren. Ansonsten scheint man ja seitens unserer Behörden recht effektiv zu arbeiten: Ermittlungen und Razzien gibt es jetzt mehr als noch vor Jahren.

Wir Bürger müssen vor diesen

Staatsfeinden geschützt werden, mit allen legalen Mitteln. 

Für

diesen Einsatz wurde/musste also auf die GSG9 zurückgegriffen werden, deren Auflösung ja -wenn ich mich recht erinnere- vor einiger Zeit wegen angeblichen rechtsextremer Tendenzen schon vielfach gefordert worden war. So eine Spezial-Truppe hat bzw. braucht jeder Staat, deshalb habe ich diese Auflösungsforderungen nie verstanden. 

was für D....

Was sind das für D.. .

Wer glaubt, Heute in einer Demokratie eine Regierung stürzen zu können, der kann nicht gesund im Kopf sein. Der eine ist mir schon vor Jahren mal in einem Video aufgefallen. Viel Intelligenz scheint bei ihm nicht vorhanden zu sein.

An alle Reichsbürger: Wir leben in einer Demokratie. Ein Sturz der Regierung ist nur über Wahlen oder mit dem Millitär möglich. Über Wahlen schafft ihr das nicht und das Millitär würde euch nie unterstützen.

Der Sturm auf das Kapitol war genauso eine dumme Aktion.

Wer in diesem Land nicht zufrieden ist, kann eine Partei gründen oder regional in die Politik gehen. Oder halt das Land verlassen.

An die Impfgegener:

Wenn ihr euch nicht impfen lassen wollt, dann ist das eure Sache.

Aber solche I.... dürfen nicht unterstützt werden. Desahlb grenzt solche I... aus.

Alle Reichsbürger sollten auf ihre psychische Verfassung untersucht werden.

Impfgegner sind aber nicht alle Gegner dieses Landes. Werft deshalb nicht alle in einem Topf.

 

@09:05 Uhr von MRomTRom

 
"Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich aus deren Mitte heraus gewaltbereite Gefährder entwickeln."

Das ist purer Unsinn und belegt, dass Sie über sehr wenig Wissen bezüglich Querdenken verfügen. Die Reichsbürger sowie auch Nazis und andere extreme Gruppen rekrutieren sich aus der gesamten  Gesellschaft, und mischen sich zur Rekrutierung unter verschiedenste Gruppen.

 

@08:53 Uhr von Jimi58

Ich frage mich immer wieder, warum die Reichsbürger nicht schon längst verboten sind ...

Dem muss ich ebenfalls verwundert zustimmen.

Meinungsfreiheit gut und richtig, aber bei Verbreitung von der Grundordnung schädigenden Ansinnen hört auch der "demokratische Spaß" auf. Da muss m.E. der Spielraum für Fehlgeleitete deutlich eingeengt werden.

@09:17 Uhr von ich1961

Ich wundere mich schon seit langer Zeit über solche "Auswüchse". Die gab es lange vor Corona.

.

Corona war der Brandbeschleuniger, das lässt sich kaum abstreiten.

@09:17 Uhr von Nelke785

 

Welche Aussagen zu Corona fanden Sie lächerlich?

 

 

Eigentlich alles, was Querschwurbler geschwurbelt haben. Da war nichts dabei, was Hand und Fuß hatte..

Und bei 'Coronadiktatur' war dann endgültig klar, wohin der Hase läuft.

Inteligente Menschen haben da nicht mitgemacht. 

Da fragt man sich eigentlich…

Da fragt man sich eigentlich doch auch mal, was sich eigentlich noch so ändern könnte! Abgesehen davon, dass man im Falle eines gelungenden Staatsstreichs einen 71 Jahre alten Regenten aus Thüringen hätte, vor dem wir dann alle zukünftig "knicksen" müssten. Sind damit die Renten und Krankenkassen gerettet? Wird damit das neue Bürgergeld durch Milch und Honig ersetzt? Ist Corona dann plötzlich vorbei? Wird der Krebs besiegt, der Weltfrieden erreicht, das Klima gerettet und kommt Gott persönlich mal wieder vorbei um bei der Krönung von "Kevin von Thüringen" das Paradies auf Erden zu verkünden?

Könnte man das einmal diese von Gott gesandten Reichsverherrlicher fragen? Denn interessant wäre es schon! :-)

@08:30 Uhr von werner1955

>>"Gut so. Mehr davon.

Aber dann auch genau so intensiv gegen alle Waffenträger und Menschen die unsere demokratischen Regeln ablehenen."<<

.

Ich denke dieses Thema biete ein willkommener Anlass um von dem ein oder anderen schrecklichen Vorfall hier in Deutschland ablenken zu können.

 

Umsturzversuch?  Wohin denn?…

Umsturzversuch?  Wohin denn?  Mit 50 Leuten? 

 

Wie kann man nur so eine Idee haben?  Wäre Deutschland wirklixh noch das deutsche Reich, hätten es uns alle anderen schon gesagt. Spätestens bei den 2+4 verträgen. 

 

 

09:17 Uhr von D. Hume @09:05…

09:17 Uhr von D. Hume

@09:05 Uhr von Dr.Hans

Wie bitte soll diese zusammengewürfelte Truppe einen „Staatsstreich“ bewerkstelligen? Das ist doch lächerlich.

 

Höchst bedauerlich finde ich obendrein, dass dieser Nullevent einer Kommentarspalte für würdig befunden wird, während der das Land erschütternde Vorfall in Illerkirchberg auf diese Weise  bisher nicht thematisiert wurde.

 

///Eine Gruppierung die unseren Staat umstürzen will, empfinden Sie als Nullevent? Das sagt eine Menge über Sie aus. Gewürzt mit billigem Ablenkungsversuch am Ende natürlich.///

 

"Billig" ist - für mich - nicht der richtige Ausdruck. Die Nachricht hat auch mich tief getroffen und entsetzt. Aber der Vergleich hinkt auf allen Beinen.

 

Allerdings wundert mich das bei diesem User nicht.

 

 

Die NSdAP begann als 'Partei der Spinner' mit 2,6 %

++

- Für ihre radikale Rhetorik wurde sie anfänglich belächelt.

- Über ihre extremen Ansichten schüttelten die meisten nur den Kopf

- Die SA begann als brauner Trachtenverein

- Niemand nahm sie ernst.

- Am 30. Januar 1933 ergriff Hitler die Macht und stürzte Deutschland in ein Inferno.

++

Die deutsche Demokratie hat gelernt und ist wehrhaft.

'Spinner' müssen unschädlich gemacht werden, b e v o r  sie wieder Schaden anrichten.

Auch diese.

++

@08:30 Uhr von werner1955

Gut so. Mehr davon.

Aber dann auch genau so intensiv gegen alle Waffenträger und Menschen die unsere demokratischen Regeln ablehenen.

DAS finde ich auch.

Aber dann sollten Sie ebenso die totalitären Klimakleber, ja alle die die durch Ihre extremen Forderungen unsere Gesellschaft spalten und damit unsere Demokratie gefährden, wie vor 100Jahren auch schon, hoffentlich auch meinen.

Wer so etwas, genauso wie die im Beitrag genannten, unterstützt oder relativiert, wie z.B. das ganze "kreative Protestformen" nennt macht sich mit Ihnen gemein.

All das hatten wir schon oft genug in Deutshghland.

Wäret den Anfängen.

@08:56 Uhr von Der neue Goldstandard

 

Zitat: "Die Bundesanwaltschaft wirft rund 50 Frauen und Männern vor, eine terroristische Vereinigung gebildet zu haben, um die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen und einen Staat nach Vorbild des Deutschen Reichs von 1871 zu errichten. "

.

Was?

Wir haben noch eine "verfassungsmäßige Ordnung", die zu beseitigen ist?

Das wusste ich gar nicht.

 

Was für eine offenbarende Entgleisung, wes Geistes Kind Sie sind.

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

 

Ganz viele Fragen

Da ist ja viel versammelt bei den Putschisten: darunter ein Verteter des deutschen Hochadels, aktive und ehemalige Elite-Soldaten, eine Richterin, eine Medizinerin, ein Volljurist mit Doktortitel und einige Fragezeichen: Sind diese Umstürzler Gegner oder Exponenten unserer multikulturellen Gesellschaft, die auch die Freiheit zur vollständigen Abkehr von der Realität zulässt, weil Individualität und Selbstverwirklichung die höchsten Güter sind? Die Gesellschaft als Puzzle, dessen Teile nicht mehr zusammenpassen? 

Wobei die Teile nur ihrem jeweils individuellen Kompass folgen und die anderen als Bedrohung empfinden? 

Hoffentlich nicht. 

Es bleibt zu hoffen, dass die republikanischen Kräfte, die auf Diskurs und kritischen Dialog setzen, stärker sind als diejenigen, die anderen, ideologisch motiviert, vorschreiben wollen, was Realität zu sein hat. 

 

 

 

 

@09:19 Uhr von SirTaki

 

@09:10 Uhr von Alexander K.

52 Menschen sollen in der Lage sein, ein komplettes Land unter ihre Kontrolle zu bekommen? Ohne Unterstützung von Einheiten der Bundeswehr?

In Ungarn oder Polen wird es uns ja gerade vorgeführt, wie so eine Systemveränderung in der Praxis funktioniert.

 

In den Ländern sind rechte, nationale Parteien am Ruder- durch Wahl. Und die sitzen rechtens und kraft Amtes in staatsführenden Regierungsstellen mit allen Instrumenten von Armee bis Justiz. Das ist der erste große Unterschied.

.

Allerdings versuchen die gewählten Regierungen durch Änderungen in der Justiz und Medienlandschaft faire Wahlen zu verhindern.

@08:40 Uhr von Mut-Bürger

Querdenken steht für friedlichen und gewaltfreien Widerstand, sowie die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte bzw. Aufhebung unverhältnismäßiger Gesetze diesbezüglich. Reichsbürger lehnen das GG und die BRD vollständig ab! Zudem fordert Querdenken die vollständige Aufhebung aller Coronamaßnahmen.

...

Hier solltte dringend differenziert werden!

Absolut falsch, umgekehrt wird ein Schuh draus:

Querdenker sind keineswegs friedlich und gewaltfrei. Das Gegenteil ist der Fall. Es gibt sicher Querdenker, die gewaltfrei sind, aber sie haben sich bisher nichts deutlich von Gewalt distanziert, sondern eher das Gegenteil, Gewaltaten durch andere Querdenker wurden verherrlicht. Genauso wenig haben sie sich von Rechtsextremen und Reichsbürgern distanziert. Auch hier trifft das Gegenteil zu: Die Vordenker der Querdenker, wie zum Beispiel Michael Ballweg, der "Erfinder" von "Querdenken" haben ausgezeichnete Kontakte in die Reichsbürgerszene.

@09:05 Uhr von Dr.Hans

Wie bitte soll diese zusammengewürfelte Truppe einen „Staatsstreich“ bewerkstelligen? Das ist doch lächerlich.

 

Höchst bedauerlich finde ich obendrein, dass dieser Nullevent einer Kommentarspalte für würdig befunden wird, während der das Land erschütternde Vorfall in Illerkirchberg auf diese Weise  bisher nicht thematisiert wurde.

Darüber wurde ausführlich berichtet! Ausserdem setzt dieser durchaus wichtige Artikel heute dem Netz wohl kaum Grenzen, auch weitere Themen auf die Tagesordnung zu bringen, oder? Sind Sie etwa der Ansicht, die Seite der TS ist damit überlastet? Oder passt es Ihnen einfach nicht, dass man hier eine Gruppierung in die öffentliche Aufmerksamkeit bringt, die nicht nur Verbindungen zu der von Ihnen bevorzugten AfD unterhält, sondern auch noch sich und ihre Ideen, die ja ebenfalls in den rechten Kreisen der AfD zu finden sind, absolut ins Lächerliche zieht? Noch kann man ja lachen, weil es diese Spinner Gott sei Dank nicht allzuweit gebracht haben!

@08:30 Uhr von werner1955

Gut so. Mehr davon.

Aber dann auch genau so intensiv gegen alle Waffenträger und Menschen die unsere demokratischen Regeln ablehenen.

Diese Razzia ist eine, die sich gegen Waffenträger und Menschen richtet, welche unsere demokratischen Regeln ablehnen. Welchen Zweck hat also Ihr "Aber"?

@08:50 Uhr von NieWiederAfd

Und der Marsch auf die Stufen des Parlamentes vor einigen Monaten war nur ein leichter Vorgeschmack für die realen Pläne dieser Faschisten.
 

gez. NieWiederAfd 

 

 

Ich das Video von damals gesehen und auch abgespeichert.

Wenn sie möchten kann ich es für sie noch mal hochladen, damit sie sehen können wer das zum Sturm aufgerufen hatte.

Und Begriffe wie Faschisten, sollten auch nur dann verwendet werden, wenn es sich wirklich um welche handelt.

Wenn Begriffe wie Nazis und Faschisten für jedes und alle herhalten muss, dann entsteht der Eindruck, dass Hitler kein Massenmörder, sondern nur ein Impfgegner, oder wie in diesem Fall eine nicht dem Rechten Sektor zugehörige Person.

Die Abwertung eines Massenmordes sollte immer vermieden werden. Und Idioten die zum Regierungssturz aufrufen sind Staatsfeinde.

Bitte befassen Sie sich noch mal mit der Herkunft einiger Begriffe.

@09:07 Uhr von krittkritt

Der Anmelder war einschlägig bekannt. Trotzdem hatte die zuständige Innensenatorin deren "Demo" vor dem Reichstag genehmigt - innerhalb einer großen anderen Demonstration. Warum?

.

Weil wir einen Rechtsstaat haben. In einem totalitären System wie in Russland kann man alles ohne weiters einfach verbieten. Bei uns geht das nicht.

@08:51 Uhr von Eu-Schreck

Wie können Leute auf die Idee kommen, eine Regierung zu stürzen und dann einfach ein Kabinett aufzustellen, das dann unter anderem mich als Bürger vertritt? Vorgeblich um eine Diktatur (!) zu beseitigen. Ja geht’s noch? Was für eine Arroganz. Dieses Gerede „wir sind das Volk“. Nein! Seid ihr nicht! Wenn ihr regieren wollt, stellt euch als Kandidaten auf gemäß demokratischer Regeln. 

Ganz meiner Meinung.

@08:34 Uhr von Mischpoke West

Klingt wie aus einem 007-Streifen. Man stellt sich diese Gestalten an einem putinesken Riesentisch vor, an dem die neue Staatsordnung geplant wird. Gruselig.

Und man fragt sich verwundert, wie intelligente Menschen - wovon man bei Richter- und Ärztinnen eigentlich ausgehen kann - sich so etwas ausdenken können. Und auch noch auf Erfolg hoffen.

Vielleicht beweist das nur, dass sich Intelligenz eben nicht (nur) am Grad der abgeschlossenen Ausbildung messen lässt?

Darstellung: