Kommentare - Zufriedenheit mit Ampel erreicht neuen Tiefpunkt

06. Oktober 2022 - 20:14 Uhr

Mit wachsender Sorge blicken die Menschen auf die politische und wirtschaftliche Lage im eigenen Land. Und immer mehr sehen die Bundesregierung im Umgang mit aktuellen Krisen auf dem falschen Weg. Von Ellen Ehni.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Oh weh, oh weh,

Sollten die linken Balken des Diagramms im Bild nicht grün sein?

ja und ...

und nächste Woche hat sich die Zustimmung  wohlmöglich wieder etwas mehr zu Gunsten der Ampel verändert oder eben auch nicht . Und in 4 Wochen sieht es wohlmöglich wieder ganz anders aus...usw....

Der Tiefpunkte werden wir…

Der Tiefpunkte werden wir noch so viele erleben, bei und mit diesem Bund der Dreien. Erkennt endlich, gewährt mir die Bitte, das Fatale in jedem Eurer Schritte. Und ein Gott hat Erbarmen…

Überraschend für mich ist…

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

Zufriedenheit mit Ampel

Die war bei viel schon nach dem Koalitionsvertrag vorbei.

Wer nie vertrauen in die Ampel hat so wie Ich der kann auch keinen neuen Tiefpunkt erreichen.

Faszinierend, dass die…

Faszinierend, dass die Befragten einerseits so richtig, andererseits aber so falsch liegen können.

 

Jeweils eine deutliche Mehrheit ist indes unzufrieden mit der Arbeit von Grünen (63 Prozent), bei der SPD sind es 68 Prozent und bei der FDP 74 Prozent.

 

Das entspricht ungefähr dem, was die Parteien derzeit `verdient´ haben. Auch wenn die SPD es nach wie vor schafft, besser davonzukommen, als sie eigentlich sollte. Aber die machen gute PR und lassen vergessen, dass die `Wir gehen auf keinen Fall wieder in eine GroKo´-SPD in den letzten acht Jahren mitregiert hat.

 

Wie man dann aber gleichzeitig auf 28% für die Union und 15% für die AFD kommen kann, ist rätselhaft. Vielleicht aber typisch deutsch, so nach dem Motto: Schlimmer geht immer.

 

 Nur noch die Hälfte (51 Prozent) der Deutschen ist aktuell mit der Art und Weise, wie Demokratie in Deutschland funktioniert, zufrieden - das sind 13 Punkte weniger als im Oktober 2020.

 

Ein Thema, dass die Politik gerne ignoriert. Fatalerweise.

 

@20:30 Uhr von Adeo60

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

Die einzige Gefahr für Deutschland geht von den Grünen aus.Die Energiepreise lassen das Herz jedes Grünen höher schlagen.Und niemand kann sagen dass haben wir nicht gewusst. Schon vor über 25 Jahren sollte der Liter Benzin 5 DM Kosten.Der Wähler hat vor einem Jahr bestellt jetzt wird 1:1 geliefert 

@20:30 Uhr von Adeo60

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

.

 

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

 

 

 

 

@20:20 Uhr von joe70

Sollten die linken Balken des Diagramms im Bild nicht grün sein?

Seltsam. Seltsam. Im September 2021 hätte man ja eine Jamaika-Koalition bzw. eine Schwampel, der Begriff passt eigentlich noch besser, schliessen können. Seltsamerweise kam die Ampel, über die bereits jetzt seit dem 24. Februar systematisch gemosert wird. Die bisherigen acht Bundesregierungen haben doch in Friedenszeiten regiert. Geht doch irgendwie leichter und bequemer.

Ich beobachte den Stimmenanteil der Grünen sehr genau

Ich kann erst dann ruhig schlafen wenn die Grünen deutlich unter 10% gerutscht sind. 
 

 

Diese „Leute“ (ich könnte hier auch andere Begriffe verwenden) hätten niemals in Deutschland in Regierungsverantwortung kommen dürfen!! 

Unzufriedenheit wächst

Die Anti Wachstumskoalition hatte Mehr Fortschritt versprochen. Ihre Politik bringt aber weniger Kaufkraft, Wachstum und Wohlstand. Mehr Freiheit wurde in Handelsbeschränkungen und Enteignungen umgewandelt. Mehr Gerechtigkeit bedeutet extreme Gewinne für Energie- und Rüstungsindustrie und drohende Zahlungsunfähigkeit der breiten Bevölkerungsgruppen aufgrund extremer Preissteigerungen. Mehr Nachhaltigkeit wird mit drohenden Black Outs und Gasmangel der ganze Industien bedroht umgesetzt. 

Die Menschen wollen mehr Freihandel, Wohlstand und Energiesicherheit. 

 

Wie wär's denn, wenn man die…

Wie wär's denn, wenn man die wirtschaftliche Lage mal an objektiven Parametern analysieren würde statt anhand von simplen Befragungen von Leuten, die im allgemeinen gar nicht durchblicken?

Die Ampel blinkt nur noch…

Die Ampel blinkt nur noch schwach.

.

Die Menschen im Lande lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.

.

PS. Bin gespannt, wie die Sorgen der Menschen wachsen und die Zustimmung/Anlehnung für die Ampel-Regierung im Frühjahr sein wird, wenn Nachzahlungen im vierstelligen Bereich für Energien im Briefkasten liegen.

Erkenntnisse

Ich habe mir alle Ergebnisse durchgesehen. Was mir aufgefallen ist:

1. Die Anhänger*innen der AfD und der Linken sind durchweg große Angsthasen.

2. Ein Viertel der AfD-Anhänger*innen findet die Demokratie keine gute Regierungsform. Das  überrascht nicht, zeigt aber, wie wichtig es ist, wachsam zu sein.

@20:49 Uhr von morgentau19

Die Ampel blinkt nur noch schwach.

.

Die Menschen im Lande lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.

.

Das bezweifele ich aber sehr!

Wieso wählen die Bürger dann noch zu 90 % die Parteien, die für diesen ganzen Mist verantwortlich sind?!

 

@20:30 Uhr von Adeo60

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

Bei mir ist das genau umgekehrt 

Jede Stimme für die Grünen ist eine Gefahr für die Demokratie. Denn die durch deren Politik bereits verursachten und noch kommenden Verwerfungen werden sich zunehmend destabilisierend auswirken.

@20:44 Uhr von morgentau19

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

 

Weil die AfD, hätte sie genügend Macht, die Demokratie gerne – zumindest – aushöhlen würde.

Ich finde es gut das….

Ich finde es gut das hier mal ein Bericht mit reproduzieren Fakten angeführt wird ungeachtet dessen wie man die interpretieren mag. Das gibt dem Forum hier eine andere Qualität als die oftmals hochstilisierte Herz-, Schmerz Einzelfälle alla Heimatroman.

Alles geht in die Probleme…

Alles geht in die Probleme und die "Ampel" reagiert halbherzig, an der falschen Stelle oder zu spät und gar nicht. Die Leute kriegen Angst. PS: Dass die Leute dann AFD wählen, - wenn man nach einigen Kommentaren geht, könnte man verstehen, damit sei deren Angst schon nicht mehr gültig? Ich meine, die Politik sollte gewarnt sein, wenn sie die AFD fürchtet. Ich bin dann doch froh, mit der AFD ein echtes Druckmittel zu erkennen. Was anderes scheint ja nicht zu wirken,.

Einzige Partei mit einer differenzierten Sicht der Dinge: AfD!

Zitat: "Unter AfD-Anhängern überwiegt mit 57 Prozent die Ablehnung, gut jeder Dritte (35 Prozent) wäre hingegen für eine Aufnahme russischer Kriegsdienstverweigerer."

.

Ich bezweifele, dass nur 35 Prozent der AfD-Wähler die Aufnahme russischer Kriegsdienstverweigerer befürworten.

Ich habe bisher noch niemanden in der AfD getroffen, der die Aufnahme von (echten) Flüchtlingen pauschal ablehnt.

Nur muss man sich an die Kriterien, die eine solche Aufnahme regelt. Wir haben noch immer ein Problem mit einer unkontrollierten Aufnahme von Nicht-Flüchtlingen, Kostgängern und sonstigen Taugenichtsen. Und genau das lehne ich wie jeder vernünftige und moralisch integre Bürger ab.

@20:30 Uhr von Adeo60

>>“Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.“<<
.

Ich bin auch enttäuscht über die mageren 15% der AfD da ist sicherlich noch Luft nach oben. Ich sehe eher eine Gefahr für unsere Demokratie durch die grün/links Ausrichtung der Ampel wo ich die Befürchtung habe das es zu sozialen Spannungen kommen wird wenn weiter Kernprobleme tabuisiert werden. Ich möchte hier auf die diesbezüglichen Ausführungen des Herrn Bosbach in einer Talk Show anführen die ich uneingeschränkt teile.

 

@20:44 Uhr von morgentau19 an

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

.

 

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

 

Wieso? Schauen Sie sich einfach die Ergebnisse der Umfrage an: 25% der AfD Anhänger finden das die Demokratie eine 'nicht so gute Regierungsform' ist. Wenn das keine Gefahr für die Demokratie ist, dann weiß ich es auch nicht.

@20:53 Uhr von Mauersegler

>>“Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

.

Weil die AfD, hätte sie genügend Macht, die Demokratie gerne – zumindest – aushöhlen würde.“<<
.

Sehe ich nicht so. Wo sollte dies denn der Fall sein?

 

@20:53 Uhr von Mauersegler

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

 

Weil die AfD, hätte sie genügend Macht, die Demokratie gerne – zumindest – aushöhlen würde.

.

Echt jetzt? Wer hat das gesagt, dass sie das tun wollen?

In deren Parteiprogramm konnte ich davon nichts lesen.

.

Sie werden bestimmt für Aufklärung sorgen. Besten Dank im Voraus.

ard

ist denn diese regierung auf irgendeinem weg? doch selbst jetzt entscheidet der momentane kanzler wieder nix und hat einen arbeitskreis bilden lassen, wovon er sicherlich später nix weiss

@20:48 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

Die Anti Wachstumskoalition hatte Mehr Fortschritt versprochen. Ihre Politik bringt aber weniger Kaufkraft, Wachstum und Wohlstand. Mehr Freiheit wurde in Handelsbeschränkungen und Enteignungen umgewandelt. Mehr Gerechtigkeit bedeutet extreme Gewinne für Energie- und Rüstungsindustrie und drohende Zahlungsunfähigkeit der breiten Bevölkerungsgruppen aufgrund extremer Preissteigerungen. Mehr Nachhaltigkeit wird mit drohenden Black Outs und Gasmangel der ganze Industien bedroht umgesetzt. 

Die Menschen wollen mehr Freihandel, Wohlstand und Energiesicherheit. 

 

Mal ehrlich. Die Politik der Ampel, die gerade mal ein Jahr im Amt ist, hat mit der aktuellen Situation herzlich wenig zu tun. Bei den Sanktionen handelt es sich um EU-weite Kompromisse mit Parteien aus allen Lagern. Was man an Entlastungen beschließt geht letztlich dann doch zu Lasten der Bevölkerung und auch der folgenden Generationen.

Aber Ihr Beitrag fängt ja schon mit einem Kampfbegriff an. Wie soll man das denn ernst nehmen.

AfD im Aufwind

Bereits jetzt ist die AfD und die SPD auf Augenhöhe. Tritt die Koalition tatsächlich in den Krieg ein, tretten Black Outs auf oder können Eltern nicht mehr die Kinderzimmer heizen wird die AfD weiter steigen. 

 

Das Erstarken der AfD als Protespartei ist ein wirksames Mittel um einen Kurswechsel der Koalition herbeizuführen. Baerbock sieht ihre Ukraine Politik unabhängig vom Wählerwillen. Weitere kräftige Zugewinne der AfD sind aber ein probates Mittel des Wähler um sich eben doch  Gehör zu verschaffen. 

 

@20:53 Uhr von Blitzgescheit

Die Ampel blinkt nur noch schwach.

.

Die Menschen im Lande lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.

.

Das bezweifele ich aber sehr!

Wieso wählen die Bürger dann noch zu 90 % die Parteien, die für diesen ganzen Mist verantwortlich sind?!

 

Weil sich die Linke nur mit sich selbst und irgendwelchem Gender*** beschäftigt und die AfD trotz guter Positionen lauter Vollpfosten an der Spitze hat und mit denen bei den Menschen halt einfach nicht ankommt.

 

Grüsse aus der Schweiz

@21:01 Uhr von JorisNL

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

.

 

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

 

Wieso? Schauen Sie sich einfach die Ergebnisse der Umfrage an: 25% der AfD Anhänger finden das die Demokratie eine 'nicht so gute Regierungsform' ist. Wenn das keine Gefahr für die Demokratie ist, dann weiß ich es auch nicht.

.

Ja, das steht da, ich habe es gelesen.

.

Wäre dem wirklich so, ware die afd als eine demokratische Partei überhaupt nicht zugelassen worden bzw. jetzt verboten. 

.

PS: Am Sonntag ist Niedersachsenwahl....

Da die Schreckensnachrichten

schon bald täglich schlimmer anstatt besser werden, wundert mich das nicht. Heute wieder eine Mahnung der Bundesnetzagentur, dass wir privaten angeblich mehr Gas brauchen würden, als in den Vorjahren. Ich denke nicht, dass bei diesen Gaspreisen auch nur ein Gaskunde absichtlich mehr Gas verbraucht, als nötig. Das Wetter und die Temperaturen können wir Menschen leider noch nicht bestimmen. Auch die Bundesnetzagentur nicht. Wenn man nur noch Blackout, Gasmangellage, Rezession uvm. im 24/7 Takt zu hören bekommt und die Politik nur redet, aber nicht wirklich zügig agiert, wundert einen dieses Ergebnis nicht. Sollte es tatsächlich kein Gas mehr oder Stromausfälle geben, wird es noch deutlicher ausfallen.

Neu

Auch 2021 hatten wir schon dank der grünen von Merkel betriebenen Energiewende im europäischen Vergleich die höchsten Energiekosten, die nur durch das vergleichsweise billige Erdgas aus Russland nicht explodierten. Das billige russische Erdgas half, die wahren Kosten der ruinösen Energiewende zu vertuschen. Habeck, ganz und gar Vorschreibeminister einer im Grunde illiberalen Verbots- und Gebotspartei, will den Bürger auch nicht wirklich entlasten, weil der Bürger genötigt werden soll, Energie „zu sparen“

Zufriedenheit

Das würde ich bestätigen und schlimmer noch es gibt keine Altetnative.

 

 

 

 

Mal erlisch.

Was uns da als Wums verkauft wird ist ein Kredit den die Bürger zurückzahlen müssen.

Erst reiten sie uns da rein und dann sollen wir noch dankbar sein das man uns verschuldet.......

Und die Meisten finden das auch noch gut.

@21:04 Uhr von Karl Maria Joseph Wüllenhorst Felleringe

ist denn diese regierung auf irgendeinem weg? doch selbst jetzt entscheidet der momentane kanzler wieder nix und hat einen arbeitskreis bilden lassen, wovon er sicherlich später nix weiss

 

 

 

Wenn man nicht mehr weiter weiß, bildet man nen Arbeitskreis ..,

@20:59 Uhr von Blitzgescheit

Wir haben noch immer ein Problem mit einer unkontrollierten Aufnahme von Nicht-Flüchtlingen, Kostgängern und sonstigen Taugenichtsen. Und genau das lehne ich wie jeder vernünftige und moralisch integre Bürger ab.

Finden Sie nicht, dass sie langsam mal aufhören sollten, sich ständig selbst indirekt als vernünftig und moralisch integer zu bezeichnen? Ich lese Ihre Beiträge hier schon seit einer Ewigkeit. Sie machen sich mit dieser ständigen Wiederholung selbst unglaubwürdig.

Deutschland nimmt Menschen nicht unkontrolliert auf. Aber keiner Ihrer wertungsbeladenen Begriffe steht prinzipiell einer Aufnahme entgegen. Im Gegenteil wollen wir sogar mehr "Nicht-Flüchtlinge" in Form von qualifizierten Arbeitskräften bei uns haben. Ein "Taugenichts" zu sein hingegen schließt nicht aus, dass man tatsächlich valide Fluchtgründe hat.

Was das Ganze dann mit der Ampel und dem Thema des Artikels zu tun hat, bedarf ebenfalls weiterer Klärung.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

die Kommentarfunktion für diese Meldung wird vorübergehend geschlossen.

Bitte haben Sie Geduld, es geht bald weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Immerhin hat die ganz große Mehrheit klar erkannt, dass

Demokratie die einzig menschenwürdige Form von Politik ist.

Und dank der hierzulande tatsächlich gegebenen Gewaltenteilung und Meinungs-, Presse- und Wahlfreiheit handelt es sich hier um eine solche. Die Handlungsfreiheit allerdings wird für immer mehr Menschen wird  aber durch immer mehr vermeintliche (also unnötige) Zwänge bürokratischer und finanzieller Art immer mehr eingeschränkt. Diese gilt es also abzustellen.

Und: Die Ukraine kämpft für die Werte der Demokratie und gegen Putins brutalen Angriff auf sie. Deshalb wird sie siegen. Wie lange es bis dahin noch dauert, hängt entscheidend vom Ausmaß der tatkräftigen Unterstützung „von außen“ ab. Wenn den dort Kämpfenden nicht unverzüglich alle verfügbaren Mittel, die sie brauchen, um die Gräueltaten und Zerstörungen von Putins Schergen zu stoppen - auch modernste Kampfpanzer - zur Verfügung gestellt werden, drohen nicht wir in den Krieg hineingezogen zu werden, sondern wird Putin uns hineinziehen. Denn der will nicht nur die Ukraine.

Ich bin schier entsetzt über…

Ich bin schier entsetzt über den Aufstiegstrend der CDU und noch mehr über den der AfD. Begreift denn keiner, dass gerade diese beiden Parteien für die sogenannten kleinen Leute nichts übrig haben als zynische Sprüche, als Wählerstimmen sind sie gut, aber für nichts anderes. 

Zum Gasverbrauch: Ich bin seit dem 20. Sept. in D, habe selten eine solche Kälte erlebt, wie in diesen Tagen, selbst mit Sonne, versuche aber den Verbrauch moderat zu halten, in dem ich nur einen Raum richtig heize (das Bad, weil es mir ein Graus ist, mich bei kalten Temperaturen am Waschbecken zu waschen), Schafzi wird sowieso nicht geheizt, Wozi-Küche (ein Raum) ist bei 19 Grad, durch Kochen und Abwaschen gibt es immer mal Wärme dazu.

Die Grünen freuen sich überhaupt nicht über die hohen Preise, die hätten nämlich auch lieber ERST die Erneuerbaren vorangetrieben und DANN die Fossilen immer mehr verringert.

Wenn ich aber die Autos hier in H sehe, eine Riesenkiste neben der anderen, ist Benzin noch viel zu billig.

@21:03 Uhr von morgentau19

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

 

Weil die AfD, hätte sie genügend Macht, die Demokratie gerne – zumindest – aushöhlen würde.

.

Echt jetzt? Wer hat das gesagt, dass sie das tun wollen?

In deren Parteiprogramm konnte ich davon nichts lesen.

.

Sie werden bestimmt für Aufklärung sorgen. Besten Dank im Voraus.

 

Ich übernehm die Aufklärung, falls Sie gestatten.

Ich erinnere an eine Partei vor vielen Jahren, in deren Parteiprogramm auch nichts von Weltkrieg oder Holocaust zu lesen war.

Weswegen sie ja auch für beides nicht zur Verantwortung gezogen werden kann ...

 

21:12, Sternenkind

„Ihr“ Kommentar ist Wort für Wort abkopiert aus Tichy‘s Einblick.

 

Sie schmücken sich, wie üblich, mit fremden Federn.

@20:44 Uhr von morgentau19

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

Werfen Sie einfach einen Blick auf die Umfrageergebnisse.
89% der AfD Anhänger sind unzufrieden mit der Demokratie.
Ist verständlich, schließlich wünscht sich der größte Teil der AfD-Anhänger einen Führerstaat mit z.B. Herrn Höcke als starkem Mann an der Spitze.

@20:59 Uhr von Blitzgescheit

Zitat: "Unter AfD-Anhängern überwiegt mit 57 Prozent die Ablehnung, gut jeder Dritte (35 Prozent) wäre hingegen für eine Aufnahme russischer Kriegsdienstverweigerer."

.

Ich bezweifele, dass nur 35 Prozent der AfD-Wähler die Aufnahme russischer Kriegsdienstverweigerer befürworten.

Ich habe bisher noch niemanden in der AfD getroffen, der die Aufnahme von (echten) Flüchtlingen pauschal ablehnt.

Nur muss man sich an die Kriterien, die eine solche Aufnahme regelt. Wir haben noch immer ein Problem mit einer unkontrollierten Aufnahme von Nicht-Flüchtlingen, Kostgängern und sonstigen Taugenichtsen. Und genau das lehne ich wie jeder vernünftige und moralisch integre Bürger ab.

Immer der gleiche Sermon von Ihnen. Wenn sie selber nur so wären wie sie es von anderen haben möchten, dann wäre alles prima und sie könnten in die Politik gehen und beweisen, daß sie alles besser können. Dann bräuchten sie sich nicht selbst beweihräuchern!

Wer da einen Tiefpunkt erkennt, ist negativ belastet

und keine Hilfe für unsere Gesellschaft, wir brauchen Menschen die anpacken und für die Gesellschaft tätig sind. Wer nicht will oder kann wird unterstützt, darf aber in Ruhe die Solidargemeinschaft ausnutzen ohne Gegenleistung.

@20:49 Uhr von zyklop

Wie wär's denn, wenn man die wirtschaftliche Lage mal an objektiven Parametern analysieren würde statt anhand von simplen Befragungen von Leuten, die im allgemeinen gar nicht durchblicken?

"Das Volk" weiß Bescheid und hat den Durchblick. Wie wäre es sonst zu erklären, dass die "Anlaufstelle für Dorftrottel" von 11% auf 15% Zustimmung gestiegen ist?

21:11 Uhr von morgentau19

Ja, das steht da, ich habe es gelesen.Wäre dem wirklich so, ware die afd als eine demokratische Partei überhaupt nicht zugelassen worden bzw. jetzt verboten. 

 

Das ist interessant. Dass die AfD laut Umfrage derzeit einen Zuspruch von 15% hat, glauben Sie unbesehen.  

 

Dass in der gleichen Umfrage 25% der AfD-Klientel die Demokratie nicht gut finden, glauben Sie nicht.

 

Klar, der AfD-Wähler glaubt, was in sein Weltbild passt, ein eher schlichtes Gemüt eben.

 

Am 06. Oktober 2022 - 21:45 Uhr von WirSindLegion Ist da auch di

Ist da auch die schlechteste Regierung EVER in Deutschland

Diesen Titel  SCHLEREAZ - schlechteste Regierung aller Zeiten haben sie sich wohl verdient. Sehr wohl verdient.

Sind sie selbst so wie sie es von anderen gerne hätten? Dann gehen sie in die Politik und zeigen sie ob sie es besser können. Sie würden mich als Anhänger gewinnen können!

@20:30 Uhr von Adeo60

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

Eine Partei, die für Abstimmung durch Bürger und damit mehr direkte Demokratie propagiert, ist also demokratiefeindlich. Na, wer hätte das gedacht..

21:11, morgentau19 @21:01 Uhr von JorisNL

Schauen Sie sich einfach die Ergebnisse der Umfrage an: 25% der AfD Anhänger finden das die Demokratie eine 'nicht so gute Regierungsform' ist. Wenn das keine Gefahr für die Demokratie ist, dann weiß ich es auch nicht.

.

Ja, das steht da, ich habe es gelesen.

.

Wäre dem wirklich so, ware die afd als eine demokratische Partei überhaupt nicht zugelassen worden bzw. jetzt verboten. 

 

Sie können mir nicht weismachen, daß Sie nicht wissen, wie ungeheuer schwer Parteienverbote in Deutschland sind. Bisher wurden erst zwei Parteien verboten, und das ist mehr als sechzig Jahre her.

 

Daß Ihnen die Umfrageergebnisse zur Einstellung der AfD-Wähler nicht passen, kann ich mir vorstellen. Es ändert aber nichts.

.

PS: Am Sonntag ist Niedersachsenwahl....

 

Und alle Umfragen sagen einen Sieg der SPD voraus. Stefan Weil ist populär. Es wird wohl auf rot-grün hinauslaufen.

In Kriesen Zeiten

wächst der Unmut der Bürger immer weil vieles Gewohntes nicht mehr so geht wie in Normal Zeiten.Das ist ja nicht neu und es wird dann den z.Zt. regierenden Parteien Parteien angelastet. Wir haben die Corona Zeit recht gut gemeistert und werden diese Wirtschaft Kriese auch durchstehen.Ich bin da ein Optimist.Denke da an meine Eltern was haben die alles an Kriesen durchgemacht mit WK 1 u. 2 ,totaler Zusammen Bruch und Neuanfang und immer wieder Optimistisch in die Zukunft geblickt.

@20:48 Uhr von Möbius

Ich kann erst dann ruhig schlafen wenn die Grünen deutlich unter 10% gerutscht sind. 
 

 

Diese „Leute“ (ich könnte hier auch andere Begriffe verwenden) hätten niemals in Deutschland in Regierungsverantwortung kommen dürfen!! 

Für mich ist das sehr beruhigend, die Grünen mit an der Regierung zu haben.

 

Das Problem ist, daß

Unter Ministern keine Profis gibt. Vielleicht noch Lauterbach. Wie kann z. B. Herr Habeck erfolgreich in seiner Arbeit sein, wenn er keine entsprechende Ausbildung / Studium / Berufserfahrung hat. Es reicht nicht nur viel und schön reden zu können. Man muss doch von Fach sein!

Ich kenne keinen der mit der Regierung zufrieden ist. Leider. 

@20:59 Uhr von Blitzgescheit: Politik für das Volk

So sieht übrigens die Politik der AfD für die "kleinen Leute" aus:
"Hier das Abstimmungsverhalten der AFD im BT:
–5,5 Mrd. für den sozialen Wohnungsbau? Abgelehnt.
– Besserer Schutz für Paketbot*innen durch Nachunternehmerhaftung? Abgelehnt.
– 25 Mrd. Euro Überbrückungshilfen bei Corona-bedingten Umsatzausfällen? Abgelehnt.
– Höhere Freibeträge für Alleinerziehende? Abgelehnt.
– Einmaliger Kinderbonus von 300 Euro je Kind? Abgelehnt.
– Mehr Unterstützung bei Corona-bedingt aufgetretenen Pflegesituationen? Abgelehnt.
– Bessere Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie? Abgelehnt.
– Mehr Geld für den „Digitalpakt Schule“? Abgelehnt.
– 2 Mrd. Euro für mehr Ganztagsbetreuung? Abgelehnt.
– Grundrente für rund 1,3 Mio. Rentner*innen, ohne Gang auf das Amt? Abgelehnt.
– Mindestvergütung für Auszubildende? Abgelehnt.
– Höhere „Mütterrente“ für rund 10 Mio. Rentebezieher*innen? Abgelehnt.
– Neue Chancen für Langzeitarbeitslose durch Lohnzuschüsse? Abgelehnt.

Würde die CDU jetzt regieren,

dann wäre sie es, die in den Umfragen abschmieren würde. Denn unter einer unionsgeführten Regierung würde die Lage sich nicht anders darstellen.

 

Die AfD als einzige pro Putin-Partei zieht natürlich alle Stimmen der Putinfreunde auf sich. Da finde ich es schon beruhigend, daß sie bundesweit nicht mehr als 15% erreicht. In der ehemaligen DDR gibt es natürlich einen signifikant höheren Anteil an Wählern, die sich den alten großen Bruder zurückwünschen. Die gab es da immer.

Ein Grundproblem

Ein Grundproblem worin sicherlich auch ein Teil der Unzufriedenheit begründet ist, ist die Konstellation der Ampel, ein Konglomerat aus Minderheitsparteien die sich untereinander dann nicht „grün“ sind zumindest und der Startaufstellung (die Transformation der Grünen zur Gegenteilspartei geb’s anfangs noch nicht). Grüne und FDP lagen diametral auseinander und dann gibt es ja noch die SPD. Eine Konsensfindung gestaltet sich unter diesen Rahmenbedingungen sehr schwierig besonders da keine Partei Ihr Gesicht verlieren möchte. Da wird gelabert, debattiert bis zum gehtnichtmehr mit dann zumindest teilweise sehr befremdlichen Ergebnissen. Mit einer unionsgeführten Regierung unter Merz ginge das mit Sicherheit knackiger und konsequenter.

@20:43 Uhr von albexpress

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

Die einzige Gefahr für Deutschland geht von den Grünen aus.

Klar, Putins Atombomben sind im Vergleich zu diesen brandgefährlichen Grünen nur Pfefferminzbonbons.

Die Energiepreise lassen das Herz jedes Grünen höher schlagen.

Leider null Punkte. Richtig wäre gewesen „wenn es Deutschland schlecht geht, ist das gut für die AfD. Deren Herz schlägt jetzt 12% höher.

Und niemand kann sagen dass haben wir nicht gewusst. Schon vor über 25 Jahren sollte der Liter Benzin 5 DM Kosten.Der Wähler hat vor einem Jahr bestellt jetzt wird 1:1 geliefert 

Lieferant: Putin oder die Grünen? Da war doch was am 24.02. dieses Jahr oder irre ich mich?

Kein Königsweg

Naja, überrascht bin ich nicht, dass die Unzufriedenheit wächst, mir war zu Beginn des Krieges klar, was es bedeutet, da mitzuspielen. Wie Omi sagte, Krieg ist wie eine Herdplatte, je näher du dran bist, desto eher verbrennst du dich.

Aber hier gibts auch keinen Königsweg, jedenfalls keinen, den ich sehe, kein leichter Job für unsere Politiker.

 

@20:48 Uhr von Möbius

Ich kann erst dann ruhig schlafen wenn die Grünen deutlich unter 10% gerutscht sind. 
 

 

Diese „Leute“ (ich könnte hier auch andere Begriffe verwenden) hätten niemals in Deutschland in Regierungsverantwortung kommen dürfen!! 

Lassen Sie sich jetzt zur Wählerbeleidigung hinreißen?

@20:53 Uhr von Blitzgescheit

Die Ampel blinkt nur noch schwach.

Die Menschen im Lande lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.

Das bezweifele ich aber sehr!

Wieso wählen die Bürger dann noch zu 90 % die Parteien, die für diesen ganzen Mist verantwortlich sind?!

The Big Lie (vom Blitzboten) 

auch er tut es, immer wieder, wie von ihm im Forum kolportiert! 

Seine Lüge, wir hätten - wegen der Ampelregierug die weltweit höchstens Energiekosten -

Aber natürlich sind seine AFD-Narrative der Grund, ständig die linksgrüne gute Regierung zu diffamieren, wohl wissend, dass die Energieabhängigkeiten den letzten Regierungen anzuhaften sind.

Sein ewiges Fordern nach Unterlassen der Russland-Sanktionen sowie der Inbetriebnahme (hat sich erledigt) von NS2 waren einfach nur Propaganda für blaubraun. 

@20:44 Uhr von morgentau19

Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD. 15% Stimmenanteil für eine Partei, die noch immer eine Russland freundliche Politik verfolgt und eine erschreckende Nähe zu nazistischen Personen und Gruppierungen pflegt, ist eine Gefahr für die Demokratie.

.

 

Wieso soll es eine Gefahr für die Demokratie sein, wenn Menschen im Land die afd wählen würden bzw. in dem Fall Zustimmung geben?

Destruktivität, Aufhetzung, Zusammenarbeit mit Verfassungsfeinden, mangelnde Professionalität der Abgeordneten, Unkenntnis der Klimakrise.

 Das alles können wir uns mE nicht leisten.

@Adeo60 - Ursache & Wirkung

 @20:30 Uhr von Adeo60:

"Überraschend für mich ist das Abschneiden der AFD."

Unsicherheit und Zukunftsängste bei den Bürgern sorgen für den Zulauf bei den Populisten und Extremisten. Das war schon immer so und sollte niemanden überraschen, der sich mal näher mit Ursachen des Populismus beschäftigt hat.

Die Erfolge der AfD ließen sich mit einer Politik verhindern, die die Probleme der Bürger löst, statt neue zu schaffen.

@20:46 Uhr von Robert Wypchlo

>> Die bisherigen acht Bundesregierungen haben doch

>> in Friedenszeiten regiert.

 

Sie meinen, außer Jugoslawien, Irak, Afghanistan, Kosovo, Somalia, Mali...

@20:53 Uhr von Blitzgescheit

Die Ampel blinkt nur noch schwach.

.

Die Menschen im Lande lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.

.

Das bezweifele ich aber sehr!

Wieso wählen die Bürger dann noch zu 90 % die Parteien, die für diesen ganzen Mist verantwortlich sind?!

 

Wenn Sie die 90% Zustimmung zur Demokratie als das Übel sehen, rennt man bei Ihnen doch eigentlich offene Türen ein, wenn man die AfD als demokratiefeindlich bezeichnet.

@22:51 Uhr von GeMe

>>“"Das Volk" weiß Bescheid und hat den Durchblick. Wie wäre es sonst zu erklären, dass die "Anlaufstelle für Dorftrottel" von 11% auf 15% Zustimmung gestiegen ist?“<<
.

Ein gewisses Niveau in der kontroversen Diskussion beizubehalten scheint bei einigen Teilnehmer Glücksache zu sein? Oder ist das vielleicht eine Frage der Kinderstube? 
.
gez. ein Dorftrottel der die Anlaufstelle gefunden hat.

 

@21:45 Uhr von WirSindLegion

Ihre Meinung ist die einer kleinen, aber hier lautstarken Minderheit - sonst hätte die AFD über 50%… nebenbei wird Ihrer online „Armee Für Diktatoren“ = AFD (ich fand die Idee eines anderen Foristen so plastisch) die Unterstützung für einen menschenverstandendenMassenmörder - auch am eigenen Volk -irgendwann auf die Füße fallen… freue mich schon auf unter 5%…

@23:00 Uhr von wosu0106

Unter Ministern keine Profis gibt. Vielleicht noch Lauterbach. Wie kann z. B. Herr Habeck erfolgreich in seiner Arbeit sein, wenn er keine entsprechende Ausbildung / Studium / Berufserfahrung hat. Es reicht nicht nur viel und schön reden zu können. Man muss doch von Fach sein!

Ich kenne keinen der mit der Regierung zufrieden ist. Leider. 

Nun nicht zufrieden - aber Alles Andere wäre viel(!) schlimmer… Unterstützung für Massenmord und Grenzverschiebung durch Krieg = AFD oder die Abhängigkeits- und Erpressbarkeit Auslöser mit 16 Jahren billiges Gas anstatt Erneuerbare CDU/CSU??? 

Interessanter Thread

 Ich habe selten so wenige konstruktive Beiträge in einem Thread der Tagesschau gesehen. Viele Beiträge beschränken sich darauf die AfD zu verteufeln und noch mehr die AfD zu loben. Argumente? Fehlanzeige.

 Dabei gibt der Beitrag der Tagesschau viel mehr her, beispielsweise die Veränderungen hinsichtlich der Ukraine oder der Demokratie. Ersteres könnte  eine Folge der verschlechterten wirtschaftlichen Lage in Deutschland sein. Das zweite hat vermutlich seine Ursache in der Regierung, wobei die Vorgängerregierung durchaus auch ihr Scherflein mit beigetragen hat.

Allerdings erweckt der Deutschland Trend selbst Zweifel: wie kann es sein, dass bei der Demokratiezufriedenheit deutschlandweit eine Abnahme von 13 % festgestellt wird, Im Westen 14 % und im Osten 15 %. Die gesamtdeutsche Abnahme muss zwischen Westen und Osten liegen und kann nicht weniger sein. Gleiches gilt  für die diesbezügliche Zunahme der Unzufriedenheit. Solche Fehler wecken Zweifel an den Zahlen. 

@22:56 Uhr von schiebaer45

In Kriesen Zeiten

wächst der Unmut der Bürger immer weil vieles Gewohntes nicht mehr so geht wie in Normal Zeiten.Das ist ja nicht neu und es wird dann den z.Zt. regierenden Parteien Parteien angelastet. Wir haben die Corona Zeit recht gut gemeistert und werden diese Wirtschaft Kriese auch durchstehen.Ich bin da ein Optimist.Denke da an meine Eltern was haben die alles an Kriesen durchgemacht mit WK 1 u. 2 ,totaler Zusammen Bruch und Neuanfang und immer wieder Optimistisch in die Zukunft geblickt.

 

Ich kann Ihnen nur beipflichten. Danke.

 

 

@23:00 Uhr von wosu0106

Unter Ministern keine Profis gibt. Vielleicht noch Lauterbach. Wie kann z. B. Herr Habeck erfolgreich in seiner Arbeit sein, wenn er keine entsprechende Ausbildung / Studium / Berufserfahrung hat. Es reicht nicht nur viel und schön reden zu können. Man muss doch von Fach sein!

Ich kenne keinen der mit der Regierung zufrieden ist. Leider.

 

Nicht traurig sein. Schon morgen könnte Ihnen einer überm Weg laufen, der Ihnen von seiner Liebe zur Regierung unbedingt erzählen möchte. Nehmen Sie sich die Zeit, hören Sie ihm zu.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden.

Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@ frosthorn

...

Bei aller Übereinstimmung was den russischen Angriffskrieg angeht, halte ich es für gefährlich, hier den Irrglauben zu verbreiten, unsere Wirtschaft werde zum alten "Wachstumsautomatismus" und die Inflation zu Werten wie in den letzten Jahrzehnten zurückkehren, wenn nur erst Putin Geschichte ist. Das wird nicht der Fall sein, und dann werden sich Sündenbockstrategien wie die jetzige ganz sicher rächen. Der Bock wird in der Wüste sein, aber nichts wird sich bessern.

Dann ist der Kaiser erst so richtig nackt und hat ein Problem, die bestehenden Probleme zu erklären. So weitsichtig sollte man schon sein.

 

Von mir haben Sie noch in keinem Beitrag lesen können, ich wolle zurück zum "alten Wachstumsautomatismus", ganz im Gegenteil: Wir brauchen substantielle strukturelle Veränderungen, um ökologisch, ökonomisch und gesellschaftlich überleben zu können.

 

gez. NieWiederAfd 

@23:01 Uhr von fathaland slim

dann wäre sie es, die in den Umfragen abschmieren würde. Denn unter einer unionsgeführten Regierung würde die Lage sich nicht anders darstellen.

 

Die AfD als einzige pro Putin-Partei zieht natürlich alle Stimmen der Putinfreunde auf sich. Da finde ich es schon beruhigend, daß sie bundesweit nicht mehr als 15% erreicht. In der ehemaligen DDR gibt es natürlich einen signifikant höheren Anteil an Wählern, die sich den alten großen Bruder zurückwünschen. Die gab es da immer.

Nur das der „alte Bruder“ sich nicht mal mehr das Deckmäntelchen des Kommunismus gibt sondern ganz klar faschistischen Imperialismus zeigt. Ein Massenmörder mit Eroberungskrieg um Grenzen zu verschieben („Lebensraum“) - den eigentlich keiner unterstützen sollte, dem halbwegs die Menschheit am Herzen liegt! Leider haben seine Anhänger nichts aus dem 2. Weltkrieg gelernt… 

@23:23 Uhr von fathaland slim

In Kriesen Zeiten

wächst der Unmut der Bürger immer weil vieles Gewohntes nicht mehr so geht wie in Normal Zeiten.Das ist ja nicht neu und es wird dann den z.Zt. regierenden Parteien Parteien angelastet. Wir haben die Corona Zeit recht gut gemeistert und werden diese Wirtschaft Kriese auch durchstehen.Ich bin da ein Optimist.Denke da an meine Eltern was haben die alles an Kriesen durchgemacht mit WK 1 u. 2 ,totaler Zusammen Bruch und Neuanfang und immer wieder Optimistisch in die Zukunft geblickt.

 

Ich kann Ihnen nur beipflichten. Danke.

 

 

Auch von mir danke - gegen unsere Eltern Klagen auf hohem Niveau!

23:14 Uhr von eine_anmerkung.

 

@22:51 Uhr von GeMe

>>“"Das Volk" weiß Bescheid und hat den Durchblick. Wie wäre es sonst zu erklären, dass die "Anlaufstelle für Dorftrottel" von 11% auf 15% Zustimmung gestiegen ist?“<<
.

Ein gewisses Niveau in der kontroversen Diskussion beizubehalten scheint bei einigen Teilnehmer Glücksache zu sein? Oder ist das vielleicht eine Frage der Kinderstube? 
.
gez. ein Dorftrottel der die Anlaufstelle gefunden hat.

 

Es ist natürlich in gewisser Weise entlarvend, wenn man sich selbst auf ein Niveau begibt, über welches man sich noch einen Satz vorher beklagt hat.

Darstellung: