Kommentare - So werden Energiespar-Vorgaben umgesetzt

Kommentare

Ach deswegen sind die Rolltreppen im Einkaufszentrum gesperrt

Ich dachte schon - WTF - alle Rolltreppen können nicht zugleich kaputt / in Wartung sein.

Nun sind die Aufzüge im Dauereinsatz - ob das wirklich was spart ?

Und die stillegen dürfen sie nicht - sonst gibt es sofort fette Klagen wegen Barrierefreiheit.

Ansonsten: Alles OK. Die unsinnigen Beleuchtungen nach 22:00 und Werbedisplays sparen einiges und die Werbedisplays könnten sie von mir aus ganz abbauen. Es gibt dafür auch ePaper Displays (wie beim eBook Reader) die fast keinen Strom verbrauchen und wo auch das  Backlight abschaltbar ist. Die Umstellung war längst überfällig.

Nun bitte noch ein Verbot von Online-Werbung abseits statischer Bilder (also alles was sich bewegt und somit Rechenleistung (Strom!) und Datenkapazität verbraucht.

Und ein absolutes Verbot von uneffektivem Krypto-Mining - die Dinosaurier hier verhindern auch den Fortschritt der neuen Techniken.

So, das war mein Beitrag als Techniker dazu.

Ich weiß im Moment nicht, ob…

Ich weiß im Moment nicht, ob das auch die endgültige Verordnung ist.

https://www.vbw-bayern.de/Redaktion/Frei-zugaengliche-Medien/Abteilunge…

 

§ 9 Absatz 3 statuiert ergänzend eine niederschwellige Informationspflicht für alle
Eigentümer von Wohngebäuden. Die Informationspflicht soll den Nutzer zusätzlich zur
Einsparung von Wärme anreizen und so indirekt zu Energieeinsparungen führen. Ein
„Bewusstmachen“ kann einen verstärkten Anreiz zu energiesparenden Verhalten setzen,
welches wiederum zum Absenken der Heizung um 1 Grad in den Haushalten beitragen
kann.

 

Ich verstehe das so, dass der Mieter entscheiden kann, ob er die Heizung senkt.

Er hat weiter die Obliegenheit für eine angemessene Beheizung zu sorgen und durch Lüften etc. der Schimmelbildung vorzubeugen.

 

 

Demnach wäre eine Zwangsabsenkung, ohne Zustimmung der Mieter, durch die Verordnung nicht gedeckt.

 

Energiespar Vorgaben

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

Merit-Oder / politische Lenkungsversuche ins Chaos

Ich empfehle sich mal mit diesem Mechanismus auseinander zu setzen. 
 

Der wurde von der Politik eingeführt um uns zu lenken. Hin zu grüner Energie (=gut), weg von anderen Energien (=böse).

an der Strombörse wird immer der selbe Preis bezahlt, maßgeblich ist immer das teuerste gerade aktive Kraftwerk. 
 

Vorfahrt für grüne Energie, so die clevere Idee unsere Ideologen. 
 

Bei Stromknappheit funktioniert das System aber nicht mehr. Hätte man auch vorher wissen können (wenn man darüber mal nachgedacht hätte). 
 

nach und nach kippt alles, was uns die Politik in den letzten Jahren beschert hat und verursacht immense Kosten und bringt uns an den Rand des Abgrundes. 
 

„European Commission president Ursula von der Leyen said in a speech in Bled, Slovenia, that soaring electricity prices “are now exposing the limitations of our current electricity market design”.

“It was developed for different circumstances,” Ms von der Leyen said.“

Ganz überraschend, dass wir Oligopole haben und keinen freien Markt. 

So werden Energiespar-Vorgaben umgesetzt

Früher sprach ein ex-Präsident von Dunkeldeutschland.

.

Seit dem 1. September haben wir Dunkeldeutschland. Wir, das Volk, sollen sparen, weil die Regierung falsch gehandelt hat.

.

Und das alles im besten Deutschland, das wir je hatten, so ein anderer Bundespräsident.

 

@17:03 Uhr von Dicodes

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

.

Die einen sind im Dunkeln- die anderen sind im Licht.

Die einen werden als Gesindel bezeichnet- die anderen nicht.

Weil einige Menschen des Sparens nicht fähig sind,

muß die Politik eine Energiesparverordnung einführen, wobei es eine Verordnung ist und kein Gesetz.

Wer den Unterschied nicht kennt, das Internet hilft, dann brauchen sich die „Nichtsparwilligen“ auch nicht mehr aufregen.

Claudia Bauer meint,

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

@17:10 Uhr von morgentau19: Betrifft keine Privathäuser

Früher sprach ein ex-Präsident von Dunkeldeutschland.

.

Seit dem 1. September haben wir Dunkeldeutschland. Wir, das Volk, sollen sparen, weil die Regierung falsch gehandelt hat.

.

Und das alles im besten Deutschland, das wir je hatten, so ein anderer Bundespräsident.

 

Sie können Ihre Flutlicher mit Bewegungsmelder gegen Einbrecher weiterbetreiben - so lange die Stromrechnung bezahlt wird - das wird Ihnen niemand verbieten. Ebenso wenig die private Sauna, Nachtspeicherheizkörper oder den Durchlauferhitzer (sofern so ein Relikt noch da ist...).

Das kann aus juristischen Gründen nur öffentliche Einrichtungen betreffen.

Deutschland schaltet sich ab

Schnell wird man in die rechte Ecke gestellt, wenn man unbequemes sagt. Nur trifft bisher viel zu was T. Sarrazin schrieb. Energie sparen und Belehrungen a la DDR - Politikbüro sind im Angesicht der Existenzängste vieler Bürger völlig unangemessen. Wohlfeiner Aktionismus im untergehenden Schiff.

einfach herrlich hier wieder

wird denn dann auch beim fussball die 2. halbzeit nicht mehr gespielt, weil der schiri im dunkeln ist?   und carmen nebel auch ohne durchblick(ok, wie Immer halt)?

@17:03 Uhr von Dicodes

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

Die Straßenbeleuchtung bleibt. Die Beleuchtung von Denkmälern und die Werbung wird ausgeschaltet. Aber wie es bei Ihnen mit Gesindel ist, kann ich nicht beurteilen. Hier bei uns gibt es das nicht.

 

Das sind so unwichtige Dinge ...

... die ein Herr Spinnler von ts.de aufzählt, um Energie zu sparen und durch die Energienotlage zu kommen, wie städtische Wahrzeichen bleiben dunkel, Rolltreppen rollen nicht, Temperaturen sinken in öff. Gebäuden usw.                                        Die folgende Meldung der TS von heute zeigt viel mehr, was die Baerbocks und Habecks mit ihrer Energiewende, so wie sie die angegangen haben, angerichtet haben: "Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal stellt vorübergehend zwei Anlagen in Deutschland ab. Wie das Unternehmen mitteilte, sind die hohen Energiekosten in Deutschland der Grund für die Maßnahme." Zitat-Ende                                                Diese Grüne Energiewende wird den Deutschen Industriestandort kaputt machen und viel Leid in Unternehmungen, bei den Beschäftigten und im Portmonaisse der Bürger verursachen. Nachdem bereits täglich zig kleinere Unternehmen dichtmachen, fangen so langsam die größeren - wie ArcelorMittal - an.

es wird von ganz allein weniger verbraucht bei den

kommenden Preisen

Mit GAs wird auch Elektro erzeugt.

Die Industrie drosselt gerade die Produktion (kann man nachlesen )

Aber jetzt soll es der Preisdeckel für russ . Energie richten. Ok wir kaufen dann nicht mehr direkt von Russland. Aber Russland verkauft zu seinen Preisen an Dritte und die verkaufen weiter an uns. Zu welchen Preisen dürfte klar sein. Wir zahlen so die höchsten Energiepreise, denn wir sind erpressbar.

Das Öl und Gas   wird gebraucht , wenn wir in D. weniger produzeiren produzieren die Chinesen z.B. dann mehr.

Ein Preisdeckel den nicht alle Staaten einführen,  wird nur teuer für uns. Schon vergessen -es ist gekommen wie ich schrieb.Dank der Sanktionen verkauft Gazprom weniger Gas hat aber die höchsten Gewinne seiner Geschichte. Wir lassen die ADR unserer Bürger nicht tauschen. Die Bezugsrechte könenn nicht ausgelöst werden. Die Russen bekommen noch russische Aktien geschenkt, da sich kein Eigentümer melden kann. Die kleinen Selstständigen verlieren einen Teil ihrer Rente

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht,

... und DDR war der absolute Tiefpunkt.

... die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

Und? Soll "die Welt" lachen und mal vor der eigenen Tür kehren.

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

Der Überfall und der Vernichtungskrieg ist die Ursache für die jetztige Lage. Verursacht von der Armee Russlands und Putin die tausenden Menschen schon das leben gekostet hat.

Wir leben immer noch gut und sicher in unserem Land.

Sieht man an den Flughäfen, Events und Urlaubern.
 

@17:10 Uhr morgentau19 - Politik hat falsch gehandelt.?

Früher sprach ein ex-Präsident von Dunkeldeutschland.

.

Seit dem 1. September haben wir Dunkeldeutschland. Wir, das Volk, sollen sparen, weil die Regierung falsch gehandelt hat.

.

Und das alles im besten Deutschland, das wir je hatten, so ein anderer Bundespräsident.

 

Ja. Aber anders falsch als Sie hier uns allen weiß machen wollen. 
 

Die Sanktionen gegen Putins Russland sind gut und richtig, aber sie gingen nicht weit genug. 
 

Nur ein sofortiges und bedingungsloses Öl- und Gasembargo hätte volle Wirkung gezeigt. 
 

Und wir hier hätten eben viel schneller als jetzt umgestellt auf Atomkraft und Kohle und weg von der Gasverstromung. 
 

vor allem bei der Industrie. 

macht man jetzt ja auch, nur eben konnte Putin so noch mal massiv Geld verdienen und uns an der Nase herum führen. 
 

Der zweite Fehler der Politik war es in den Panikmodus zu schalten und quasi jeden Preis zu zahlen, inklusive dem gesetzlichen Zwang gas einkaufen zu müssen…

Die Märkte hat’s gefreut. Viel Windfall Profit…

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht,

 

 

da wurde nicht darüber gequatscht

da wurde die  Energie abgedreht

 

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

————————————————————————-

Sie haben keine Ahnung wie das in der DDR war und sollten sie da doch aufgewachsen sein, bitte unterlassen Sie hier solchen Unsinn zu verbreiten.

————————————————————————

@17:10 Uhr von morgentau19

Früher sprach ein ex-Präsident von Dunkeldeutschland.

Jeder im Westen spricht von Dunkeldeutschland.

Seit dem 1. September haben wir Dunkeldeutschland. Wir, das Volk, sollen sparen, weil die Regierung falsch gehandelt hat.

Die Regierung von Russland hat angegriffen, unsere Regierung hat nicht falsch gehandelt.

Und das alles im besten Deutschland, das wir je hatten, so ein anderer Bundespräsident.

Wo er recht hat, hat er recht.

@17:03 Uhr von Dicodes: Hmm... extrem grelle Taschenlampen ?

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

Wer kann das Mitführen und im Notfall auch das Einsetzen extrem greller LED-Taschenlampen (auch "mobile Flutlichter" genannt)  untersagen ?

Das Reizgas- oder Pfefferspray kommt dann noch hinterher.

Ist nur ein Kostenfaktor - die Dinger die wirklich zur Angreiferabwehr taugen (>20.000 Lumen Lichtleistung) sind ziemlich teuer.  Aber ich verleihe aus meiner Sammlung auch welche an Angsthasen / Häsinnen :)

Verbietet lieber diese…

Verbietet lieber diese Werbebanner, Cookiebanner, Werbevideos für kostenfreien Content, Werbeblöcke im Fernsehen. Was da an Zeit und Übertragungsvolumen eingepart werden kann...

@17:14 Uhr Claudia Bauer - leider haben Sie Recht

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

 

Aber die Leute hier wählen ja linke und Grüne. Also sind sie auch selbst schuld. Jedes Land hat die Regierung, die es verdient. 
 

Und wir haben nunmal keine bessere gewählt. 
 

Es lacht übrigens nicht die ganze Welt, da wir mit unseren grünen Ideen und unseren Einfluss in der EU halb Europa mit ins Chaos gestürzt haben…

 

Aber das Gute daran ist:

wir sehen jetzt was alles falsch gemacht wurde und wählen beim nächsten mal dann:

keine Grünen mehr

keine Linke/SPD mehr

und hoffentlich auch 

keine AfD mehr

 

Die CDU hat sich ja endlich von ihrer „linken Staatsratsvorsitzenden“ Angela Merkel befreien können. 
 

Da geht’s jetzt auch wieder aufwärts. 

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

... Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

Deutschland hat die Abnahme von Gas durch North Stream I auf 20% gedrosselt, macht dauernd Wartungspausen und der arme Präsident Putin muss das überschüssige Gas abfackeln.

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht ...

Nein, zu DDR-Zeiten wurde keine Energie gespart, zu DDR-Zeiten hat man auf Republikflüchtlinge geschossen, politische Gegner eingesperrt und die Opposition unterdrückt.

 

@17:16 Uhr von math333

Schnell wird man in die rechte Ecke gestellt, wenn man unbequemes sagt. Nur trifft bisher viel zu was T. Sarrazin schrieb. Energie sparen und Belehrungen a la DDR - Politikbüro sind im Angesicht der Existenzängste vieler Bürger völlig unangemessen. Wohlfeiner Aktionismus im untergehenden Schiff.

———————————————————————-

Nein, da wird niemand in die rechte Ecke gestellt nur weil man Unsinn schreibt, Sie dürfen das doch und wir erkennen es ganz einfach.

————————————————————————

@17:16 Uhr von math333

Schnell wird man in die rechte Ecke gestellt, wenn man unbequemes sagt.

Nein, eigentlich nicht.

Nur trifft bisher viel zu was T. Sarrazin schrieb. Energie sparen und Belehrungen a la DDR - Politikbüro sind im Angesicht der Existenzängste vieler Bürger völlig unangemessen.

Das hat T. Sarrazin gar nicht gesagt.

Wohlfeiner Aktionismus im untergehenden Schiff.

Das ist allerdings wirklich rechter Jargon.

Ws ist den da gespaart, wenn…

Ws ist den da gespaart, wenn man nacht die Beleuchtung abschaltet? Das merkt niemand. Ich gehe also eher davon aus, daß man lediglich die VERSCHWENDUNG minimiert, und langsam mal zu einem Normalmaß kommt. Nur wege ich zu bezweifeln, daß Uns Steuerzahler das irgendetwas bringt. Das Geld, daß man für Strom nicht ausgegeben (da ist noch nichts gespart) wird uns ganz sicher nicht erlassen.

Und so ist das mit Allem, was Politiker anordnen, was nicht ihr eigenes Geld kostet. Da wird verschwendet und verprasst, was geht. Sonst bekommt man im nächsten Jahr keinen Etat.

Das ist, gelide gesagt, geisteskrank

In unserer Altstadt..

..fangen wir wegen eines Historienfestes erst am Montag an, die Denkmäer nachts im Dunkeln zu lassen..

Habe nächste Woche Frühdienst..dürfte ein dunkler Weg zum Auto werden

@17:03 Uhr von Dicodes

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

Sie dürfen Ihr Eigenheim und Grundstück die ganze Nacht über taghell erleuchten und so "Gesindel" verscheuchen. Das ist und bleibt erlaubt. Darüber sagt die Verordnung gar nichts. Vielleicht lesen Sie einfach den Artikel.

@16:53 Uhr von WirSindLegion

Ich dachte schon - WTF - alle Rolltreppen können nicht zugleich kaputt / in Wartung sein.

Nun sind die Aufzüge im Dauereinsatz - ob das wirklich was spart ?

Und die stillegen dürfen sie nicht - sonst gibt es sofort fette Klagen wegen Barrierefreiheit.

Barrierefrei  sind  die  Aufzüge  schon,  aber  ein   Rolli  paßt  da  durch  die  Tür  nicht  durch.

 

Strom und Wärme - beides ist Energie

Kann es vielleicht doch sein, dass wir auch ein Stromproblem haben..?

 

Kann es sein, dass sich die Grünen aus ideologischen Gründen lieber dafür entscheiden die Kosten explodieren zu lassen und die Versorgungssicherheit zu gefährden, anstatt wieder Kohle und vor allem Atomkraftwerke hoch zu fahren..?!

 

Diese Energiesparvorgaben wären vollkommen unnötig, wenn sich nicht in den letzen Jahren Ideologie gegen den gesunden Menschenverstand durch gesetzt hätte..

 

Wir hier schon jemand geschrieben hatte:

die Energiewende ist vollkommen gegen die Wand gefahren und hat gigantische Kosten verursacht. Nicht nur in den letzten 20 Jahren, sondern auch jetzt. Tendenz steigend. 
 

Es wird Zeit gegen zu steuern und Menschen ohne Ideologie unser Land führen zu lassen. 
 

So wie früher auch immer…

 

 

Vor 80 Jahren hatten wir…

Vor 80 Jahren hatten wir schon mal eine Verdunkelung , damals wegen einer direkten Bedrohung , zur Zeit wegen einer indirekten .

@17:10 Uhr von morgentau19

Früher sprach ein ex-Präsident von Dunkeldeutschland.

Na irgendwie hatte er dabei doch auch recht.

@17:14 Uhr Claudia Bauer - Korrektur!!

..und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

 

Die Sanktionen gegen Russland sind gut und richtig. Sie wurden nur zu sehr aufgeweicht und haben daher kurzfristig Russland sogar in Teilen genutzt. 
 

Mittelfristig wirken sie gut und werden Russland über Jahrzehnte abhängen. 
 

aber sie hatten das sicher anders gemeint…

und wir zerstören uns auch nicht mit diesen Sanktionen. 
 

Es geht bald schon wieder aufwärts. 
 

;-)

@17:20 Uhr von Meikel

Oder warum ist die Häflte der AKWs dort nicht (mehr) einsatzfähig ?

Weil du die Dinger nicht mit heißer Luft kühlen kannst. Versucht doch wenigstens einmal, die Zusammenhänge zu verstehen. Auch wenn Atomkraft harmlos ist, haben wir momentan weder neue Brennstäbe noch Kühlwasser.

 

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

>> die Welt lacht über Deutschland

 

Also, ich gehe eher davon aus, daß über 95% der Menschheit entweder keine Ahnung hat, was seit Jahren und Jahrzehnten in Dtl. passiert und sich nicht 'die Bohne' dafür interessiert. -.-

 

Dtl. ist nicht die Nabe der Welt! oO

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden.

Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@17:03 Uhr von Dicodes

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

 

In der Verordnung lese ich nichts von der Straßenbeleuchtung.

Diese wird wie bisher leuchten oder auch nicht.

 

Öffentliche Gebäude werden in der Regel nicht mehr angestrahlt, aber MacDonalds findet man trotzdem noch.

@17:19 Uhr von rr2015

Aber Russland verkauft zu seinen Preisen an Dritte und die verkaufen weiter an uns.

Wie will Putin "den Dritten" denn sein Gas verkaufen? Baut er schnell eine Pipeline dort hin oder füllt er das Gas in Tüten?

Und die wollen es uns in Tüten weiter verkaufen? Sorry, falsches Märchenbuch.

Jeder kann sehen, was Putin mit dem Gas macht. Er fackelt es ab oder er lässt es einfach in die Atmosphäre strömen - mit allen katastrophalen Folgen.

@17:19 Uhr rr2015 - Öl und Gas wird billiger

Die Industrie drosselt gerade die Produktion (kann man nachlesen )

Aber jetzt soll es der Preisdeckel für russ . Energie richten..

Das Öl und Gas   wird gebraucht , wenn wir in D. weniger produzeiren produzieren die Chinesen z.B. dann mehr.

Ein Preisdeckel den nicht alle Staaten einführen,  wird nur teuer für uns. Schon vergessen -es ist gekommen wie ich schrieb.Dank der Sanktionen verkauft Gazprom weniger Gas hat aber die höchsten Gewinne seiner Geschichte. 
 

Öl ist bereits massiv im Preis gefallen und Gas ist auch so langsam über den Peak. 
 

Preisdeckel für russisches Öl und Gas brauchen wir auch nicht. 
 

Ab Ende Jahres endet der Bezug von Öl, Gas beträgt gerade mal noch 10% aus Russland. Tendenz fallend. 
 

Russland findet auch keine neuen Abnehmer auf die Schnelle. 
 

Gazprom hat Rekordgewinne, weil unser Embargo zu durchlässig ist. 
 

das war aber auch der letze große Gewinn von Gazprom für lange Zeit. 
 

Wenn jetzt die Politik hier noch die Ideologie beiseite legt und rational agiert…

 

@17:39 Uhr von Koblenz

Vor 80 Jahren hatten wir schon mal eine Verdunkelung , damals wegen einer direkten Bedrohung , zur Zeit wegen einer indirekten .

Jedesmal war ein Angriffskrieg die Ursache.

@17:14 Uhr von Claudia Bauer - Reggae Sie sich ned uff

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

--------------------------------------------------------------------

In der ersten Hälfte des 20. Jhdts hatte die Welt absolut nicht zu lachen - dank Deutschland.

Jetzt darf gelacht werden.  Mit Deutschland, über Deutschland oder auch ohne Deutschland.

Sie dürfen mitlachen - auch wenn Sie völlig humorlos sind. Sie Arme!

Der Verzicht auf Überflüssiges ist auf jeden Fall ein guter

Anfang

Nicht nur in Köln und auch nicht nur bei der Beleuchtung, sondern auch bei anderen Energie- (und Nerven-)“fressern“.
„Der Kölner Dom wird bereits seit einigen Wochen nicht mehr über Nacht angestrahlt. Damit befolgte die Stadt bereits vor in Kraft treten die Vorgaben der Bundesregierung, wonach Gebäude und Denkmäler nachts normalerweise nicht mehr dekorativ beleuchtet werden sollen“

Wozu auch, wenn die „Deko“ nachts sowieso kaum einer sieht.

„Darüber, dass der Kunstgenuss jetzt nur noch mit Mantel und Schal erlebbar ist, muss sich allerdings niemand Sorgen machen: 19 Grad seien eine absolut angenehme Raumtemperatur und verlangen nicht mehr als einen Pullover oder eine Jacke“

Die „üblichen Verdächtigen“ werden wohl trotzdem weiter versuchen, das Gegenteil zu suggerieren, um daraus „politisches Kapital“ schlagen zu können.

Wo Rolltreppen außer Betrieb gesetzt werden, müssen allerdings für Rollstuhlfahrer und andere körperlich Beeinträchtigte geeignete Alternativen zur Verfügung stehen.

@17:38 Uhr von vriegel

Kann es sein, dass sich die Grünen aus ideologischen Gründen lieber dafür entscheiden die Kosten explodieren zu lassen und die Versorgungssicherheit zu gefährden, anstatt wieder Kohle und vor allem Atomkraftwerke hoch zu fahren..?!

Sackgassen sollte man nicht hochfahren. Zumindest nicht dann, wenn man eigentlich voran kommen möchte.

Es wird Zeit gegen zu steuern und Menschen ohne Ideologie unser Land führen zu lassen. 
So wie früher auch immer…

Ist das ein Plädoyer für das dritte Reich?

Warum immer der Privatmensch?

Ständig wird man darauf hingewiesen, dass jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten EE's fördern/verwenden/nach bzw. aufrüsten soll. Kann man machen. Dann frage ich mich natürlich, warum nicht wenigstens im kommunalen Bereich dafür umfassend gesorgt wird. Das städt. Klinikum Merheim ist eine Kleinstadt für sich mit riesigen Flachdächern. Warum werden dort keine PV-Anlagen installiert. Ist hinsichtlich der ganzen Bürokratie fü die öffentl. Hand bestimmt einfacher als für Krethi und Plethi, dem man vorschreiben will, wie er für seine Körperhygiene zu sorgen hat.

Sowas erzeugt bei mir hochgradigen Unmut. Soll die öffentliche Hand den Vorreiter geben. Das ist u.a. seine Aufgabe. Meine ist u.a. für Steuereinnahmen zu sorgen.

@17:50 Uhr von vriegel

Gazprom hat Rekordgewinne, weil unser Embargo zu durchlässig ist. 

Das ist jetzt sachlich gesehen Kokolores. Der Gewinn von Gazprom hat sich im Vergleich zum Februar mehr als halbiert. Tendenz weiter fallend.

@17:37 Uhr von 91541matthias: Keine Taschenlampe ?

..fangen wir wegen eines Historienfestes erst am Montag an, die Denkmäer nachts im Dunkeln zu lassen..

Habe nächste Woche Frühdienst..dürfte ein dunkler Weg zum Auto werden

Die Dinger, die "nur" den Weg ausleuchten sind billig und laufen auch mit Standard AA Batterien.  Nur die Angreifer-Abwehrer sind teuer (und brauchen Typ 18650 / 21700 Akkus, die momentan entweder gar nicht mehr  oder zu irren Preisen lieferbar sind)

@17:03 Uhr von Dicodes

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

 

Wenn sich niemand mehr raus traut, weil es dunkel ist, dann traun sich die Einbrecher ja auch nicht mehr raus, oder sie traun sich zwar raus aber nicht mehr in fremde Häuser rein, weil ja alle drinnen geblieben sind. Weil sich ja niemand mehr rausgetraut hat.

Ein Teufelskreis. 

Gut, dass es am Morgen immer noch hell wird. Da kann man wieder raus. 

 

@17:53 Uhr von Nettie - Rolltreppenwitz

 
Wo Rolltreppen außer Betrieb gesetzt werden, müssen allerdings für Rollstuhlfahrer und andere körperlich Beeinträchtigte geeignete Alternativen zur Verfügung stehen.

-----------------------------------------------------

Also mit dem Rollstuhl die Rolltreppe rauf oder runter -  da muss man aber ganz schön sportlich sein......

 

@17:22 Uhr von Tino Winkler

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

————————————————————————-

Sie haben keine Ahnung wie das in der DDR war und sollten sie da doch aufgewachsen sein, bitte unterlassen Sie hier solchen Unsinn zu verbreiten.

————————————————————————

.

.

Da Sie nicht in der DDR aufgewachsen sind können Sie der Userin doch nicht vorwerfen keine Ahnung zu haben bzw. Unsinn zu verbreiten.

.

Ich bin der Meinung, dass Sie keine Ahnung haben und nur unsinniges Zeugs verbreiten, auch auf andere Kommentare von Ihnen bezogen.

@17:20 Uhr Meikel - weil es Franzosen sind :-)

Oder warum ist die Häflte der AKWs dort nicht (mehr) einsatzfähig ?

 

Die haben schon immer einen gewissen Hang zu einem sozialistischen Fatalismus gehabt. 
 

kann man wohl auch haben, wenn man nie im real existierenden Sozialismus leben musste…

 

Aber daher kommt eben ein gewisser Schlendrian und ein fast schon masochistisches Verhältnis zu Mutter Staat. 
 

rechtzeitig Vorsorge zu treffen gehört auch nickt zu den französischen Tugenden. 
 

c‘e la vie. 
 

und die Deutschen sind ja eh Schuld an der großen Energieabhängigkeit von Russland. Sollen die mal das Problem lösen / bezahlen…

Die haben den Schlamassel ja verursacht. 

@17:18 Uhr von wolf 666

                                      Diese Grüne Energiewende wird den Deutschen Industriestandort kaputt machen und viel Leid in Unternehmungen, bei den Beschäftigten und im Portmonaisse der Bürger verursachen. Nachdem bereits täglich zig kleinere Unternehmen dichtmachen, fangen so langsam die größeren - wie ArcelorMittal - an.

Benutzen Sie lieber das Wort "Geldbörse".

 

So werden Energiespar-Vorgaben umgesetzt....

Da wird es aber dunkel im Winter. Und für manche auch kalt. 

Aber manche wird das freuen. Welche, die weniger davon betroffen sind.....

 

@17:38 Uhr von FakeNews-Checker

Barrierefrei  sind  die  Aufzüge  schon,  aber  ein   Rolli  paßt  da  durch  die  Tür  nicht  durch.

Passt er denn auf die Rolltreppe?

 

@17:37 Uhr von 91541matthias

Habe nächste Woche Frühdienst..dürfte ein dunkler Weg zum Auto werden

Parken Sie nur unter Denkmälern?

 

@17:27 Uhr von Putin-Bewunderer

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

... Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

Deutschland hat die Abnahme von Gas durch North Stream I auf 20% gedrosselt, macht dauernd Wartungspausen und der arme Präsident Putin muss das überschüssige Gas abfackeln.

.

.

Sie haben etwas vergessen: Deutschland verbietet auch die Inbetriebnahme einer neuen, voll funktionsfähigen Pipeline.

 

 

 

 

@17:10 Uhr von morgentau19

Seit dem 1. September haben wir Dunkeldeutschland. Wir, das Volk, sollen sparen, weil die Regierung falsch gehandelt hat.

Ihre Regierung hat richtig gehandelt. Meine Regierung hat falsch gehandelt, die hat ein Nachbarland mit einem Angriffskrieg überfallen.

@17:34 Uhr von Tino Winkler

Schnell wird man in die rechte Ecke gestellt, wenn man unbequemes sagt. Nur trifft bisher viel zu was T. Sarrazin schrieb. Energie sparen und Belehrungen a la DDR - Politikbüro sind im Angesicht der Existenzängste vieler Bürger völlig unangemessen. Wohlfeiner Aktionismus im untergehenden Schiff.

———————————————————————-

Nein, da wird niemand in die rechte Ecke gestellt nur weil man Unsinn schreibt, Sie dürfen das doch und wir erkennen es ganz einfach.

————————————————————————

.

.

Nach dem lesen vieler Kommentare bin ich der Meinung, dass Sie hier den größten Unsinn verbreiten.

Bin ich sonst nur von Grünen gewohnt.

@17:12 Uhr von Tino Winkler

muß die Politik eine Energiesparverordnung einführen, wobei es eine Verordnung ist und kein Gesetz.

Wer den Unterschied nicht kennt, das Internet hilft, dann brauchen sich die „Nichtsparwilligen“ auch nicht mehr aufregen.

Das hat mit "Unwilligkeit" nicht unbedingt was zu tun, sondern manche Vorschläge sind einfach lächerlich. Z.B. beim Wasserkocher nicht warten bis er sich ausschaltet. Geht ja nur, wenn man daneben stehen bleibt. Für Rentner u.ä. möglich, ansonsten Unfug. Waschlappen statt Dusche, ich kann nicht glauben, dass sowas ernst gemeint ist. Auch das Kälte/Wärme-Empfinden ist bei jedem anders. Jungen, gesunden, berufstätigen Menschen reichen bestimmt ca. 20 Grad zum Wohlfühlen. Alten und kranken Menschen womöglich nicht. Im übrigen wird derjenige, dem die Strompreise zu schaffen machen, ohnehin schauen, wo er sparen kann. Wer darauf nicht achten muss, kann seinen indoor-pool weiter beheizen. ISSO !

@17:58 Uhr von weingasi1

Dann frage ich mich natürlich, warum nicht wenigstens im kommunalen Bereich dafür umfassend gesorgt wird. Das städt. Klinikum Merheim ist eine Kleinstadt für sich mit riesigen Flachdächern. Warum werden dort keine PV-Anlagen installiert.

Sind ausgeschrieben und die Firmen überlegen noch, wann sie unter Umständen noch freie Termine haben.

 

Frau Baerbock interessiert das Wohl der Wähler nicht.

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

... wie sie vor Kurzem wissen ließ: "Wir stehen nun vor dem Winter und da sind wir als demokratische Politiker gefordert. Die Menschen werden auf die Straßen gehen und sagen: ‚Wir können unsere Energiepreise nicht bezahlen!‘ Und ich werde sagen: ‚Ja, ich weiß und wir werden mit Sozialmaßnahmen helfen.‘ Aber ich will nicht sagen: ‚Ok, dann stoppen wir die Sanktionen gegen Russland.‘ "  ... Also doch Absicht!

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

 

@17:38 Uhr von Russendisko

@17:03 Uhr von Dicodes

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

Sie dürfen Ihr Eigenheim und Grundstück die ganze Nacht über taghell erleuchten und so "Gesindel" verscheuchen. Das ist und bleibt erlaubt. Darüber sagt die Verordnung gar nichts. Vielleicht lesen Sie einfach den Artikel.

.

.

Vielleicht lesen Sie einfach noch mal den Beitrag des Users oder lassen ihn ganz einfach zu Ihrem besseren Verständnis in russische übersetzen.

 

@17:58 Uhr von weingasi1

Sowas erzeugt bei mir hochgradigen Unmut. Soll die öffentliche Hand den Vorreiter geben. Das ist u.a. seine Aufgabe. Meine ist u.a. für Steuereinnahmen zu sorgen.

Da  gibt  es  wohl  bald  eine  Licht-  und  Sichtsteuer  ?

 

@17:14 Uhr von Claudia Bauer

solche Zustände gab es selbst zu DDR Zeiten nicht, die Welt lacht über Deutschland mit seiner krachend implodierten Energiewende und der katsatrophalen Selbstzerztörung Deutschlands durch hirnlose Sanktionen.

aber hier sind die allermeissten vielstschreiber von dieser regierung noch mehr begeistert, als über die letzten merkeljahre. der hiesige hausherr lobte ja merkel über alle maasen, als schon der irrsinn ihrer zeit klar war

Also ich finde es gut, wenn…

Also ich finde es gut, wenn es Nachts auch dunkel ist und wenn nebenbei ein bisschen was gespart wird, umso besser. Hier hat sich in den vielen Jahren ein ziemlicher Wildwuchs an Beleuchtung breit gemacht. Schade nur, daß wir dafür erst einen Krieg brauchten, um diese Idee auch umzusetzen. 

@17:43 Uhr von Russendisko

@17:17 Uhr von Karl Maria Joseph Wüllenhorst Felleringe

... und carmen nebel auch ohne durchblick

carmen nebel? Kenne ich nicht, klingt aber nicht unbedingt nach Weitsicht.

.

.

Da offenbaren Sie aber eine Bildungslücke.

@18:04 Uhr von Russendisko

Barrierefrei  sind  die  Aufzüge  schon,  aber  ein   Rolli  paßt  da  durch  die  Tür  nicht  durch.

Passt er denn auf die Rolltreppe?

Ja  paßt,  aber  vorher  Räder  auf  4-eckig  wechseln.

@17:38 Uhr von vriegel

die Energiewende ist vollkommen gegen die Wand gefahren und hat gigantische Kosten verursacht.

Gemessen daran, wie die Union in den letzten Jahrzehnten auf die Bremse getreten hat, ist die Energiewende doch beachtlich gelaufen. Unter Altmeyer hat sich der Anteil regenerativer Energie nahezu verdoppelt. Obwohl dem Atomlobbyisten aus dem Saarland eine Halbierung lieber gewesen wäre.

@17:24 Uhr von WirSindLegion

Super, wenn Abends bzw. Nachts die Innenstädte dunkel sind traut sich bestimmt kaum jemand alleine durch die Straßen. Dunkelheit zieht Gesindel an und macht es Einbrechern noch leichter.

Wer kann das Mitführen und im Notfall auch das Einsetzen extrem greller LED-Taschenlampen (auch "mobile Flutlichter" genannt)  untersagen ?

Das Reizgas- oder Pfefferspray kommt dann noch hinterher.

Ist nur ein Kostenfaktor - die Dinger die wirklich zur Angreiferabwehr taugen (>20.000 Lumen Lichtleistung) sind ziemlich teuer.  Aber ich verleihe aus meiner Sammlung auch welche an Angsthasen / Häsinnen :)

Und vorallem die eine Armlänge Abstand nicht vergessen.

@17:53 Uhr von Nettie

„Der Kölner Dom wird bereits seit einigen Wochen nicht mehr über Nacht angestrahlt. Damit befolgte die Stadt bereits vor in Kraft treten die Vorgaben der Bundesregierung, wonach Gebäude und Denkmäler nachts normalerweise nicht mehr dekorativ beleuchtet werden sollen“

Wozu auch, wenn die „Deko“ nachts sowieso kaum einer sieht.

Gegenüber des Doms und der Altstadt befindet sich jenseits des Rheins das Hotel "Hyatt", mit einer sehr schönen Terrasse und Zimmern, die zu dieser Seite fast das Doppelte kosten, weil das nächtliche Panorama mit den Kölner Sehenswürdigkeiten, die dort sehr konzentriert sind, geradezu spektakulär ist. Aber wenn der Bürger sich nicht mehr duschen soll, dann braucht er auch kein Panorama. Soll er halt in seiner kalten Wohnung hocken und bei Kerzenlicht warme Socken stricken.

Mannomann.

 

 

Meine werte Frau und meine

Wenigkeit werden vom 05.12 bis 02.01.23 keine Heizung und keinen Strom in Deutschland verbrauchen. Wir fahren mit dem Schiff 4x ab Dubai zu einer 4 x ein wöchiger Kreuzfahrt. Na gut mit dem Flug nach Dubai  pusten wir paar Kilo CO 2 durch die Triebwerke , der Dampfer verbrennt ein paar Tonen Sondermüll von den Raffinerien ist aber egal, Hauptsache Deutschland bleibt sauber. Die Reisekosten sind gering , denn ich ziehe den Inflations und den Teuerungszuschlag den uns die Ampel für das nächste Jahr versprochen  von den Gesamtkosten ab.

MfG Das nächste mal zu 100 % AfD

@18:04 Uhr von Russendisko

Barrierefrei  sind  die  Aufzüge  schon,  aber  ein   Rolli  paßt  da  durch  die  Tür  nicht  durch.

Passt er denn auf die Rolltreppe?

 

Sie sollten mal eine Woche im Rollstuhl leben und versuchen damit im Alltag in unsren Städten zurecht zu kommen. Dann würden sie sich solche unverschämten Kommentare sparen.

Darstellung: