Kommentare - Lauterbach sichert ausreichend Omikron-Vakzin zu

19. August 2022 - 11:21 Uhr

Die Bundesregierung hat laut Gesundheitsminister Lauterbach genügend an die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoff vorbestellt. Doch nicht alle sollten darauf warten - und andere sollten beim Impfen noch Geduld zeigen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Und wieder wird es Stimmen geben.............

................  die Herrn Lauterbach die Schuld geben - wofür auch immer -  die behaupten, er mache ausnahmslos alles falsch - wie immer es auch richtig wäre und somit seinen Rücktritt fordern.

Meinung hat viele Gesichter.  Blödsinn auch.

Super Sache

Wenn der neue „angepasste“ Impfstoff genauso gut wirkt, wie die vorherigen 3 oder 4 Dosen (!), dann ist der Absatz für die 5., die 6. usw. bereits jetzt gesichert.

 

Das nenne ich mal ne geschickte Vermarktung.

 

Nur dass die Leute das auch noch mitmachen und sich, ohne mit der Wimper zu zucken, 4 mal in 1-1,5 Jahren impfen lassen … das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

 

Aber hey, ist doch toll. Da ich mich nicht weiterhin nicht gegen Covid-19 impfen lasse, bleiben meine 4 Dosen für andere übrig, die ganz wild darauf sind und gar nicht mehr warten wollen.

Sobald

mein Landkreis die Stiko-Empfehlung umgesetzt hat nehme ich die 2. Boosterimpfung. Auf den angepassten Impfstoff warte ich nicht.

Bei Mitteln....

....die den Namen Impfstoff nicht einmal verdienen, verzichte ich. 3x reicht mir...wofür/wogegen eigentlich?

Lauterbach

Glückwunsch. Bei seinen Pharma-Kumpels wird er bestimmt zum Mitarbeiter des Monats gewählt.

In einem anderen Thread schrieb heute jemand über Korruption. Lobbyarbeit ist so viel besser, und man darf sich immer noch Demokrat nennen, nach dem Geldeingang.

Lauterbach immer wieder Lauterbach

Den Fehlentscheidungen dieses Herrn ohne wissenschafliche Anerkennung sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden.

Und Omikron wurde längst durch andere Varianten verdrängt

So  wie  schon  über  140.000  Corona-Patienten  in  Kliniken  durch  viral  kontraindizierte  Antibiotika  und  durch  den  Suprainfektionsmacher  Cortison  zu  Tode  gekommen  sind,  genau  so  viel  Vertrauen   besteht   in  die  Corona-Impfstoffe,  nämlich  null  Vertrauen.

und hängt nicht zuletzt von den jeweiligen „nationalen Befindlichkeiten“ ab

Die darauf beruhenden Ratschläge sind da schon objektiver - da auf den aktuellen Erkenntnissen der (internationalen) Wissenschaft beruhend.

Diese Ratschläge bzw. die auf dem aktuellen Stand der internationalen Wissenschaft sind allerdings nicht nur für Deutschland und Europa gültig.

„Die Europäische Arzneimittelagentur strebt eine Zulassung eines angepassten Vakzins für den Herbst an. Doch der Gesundheitsminister warnt mit Blick auf ältere oder vulnerable Bevölkerungsgruppen davor, (…) abzuwarten“

Diesmal in Übereinstimmung mit der STIKO: "Ich rate den Bürger/innen über 60 unbedingt, dem Rat der STIKO zu folgen und nicht auf die neuen Impfstoffe zu warten“.

Immerhin ist jetzt jeder über die Faktenlage auf seriöser bzw. verlässlicher Basis (der Einschätzung der Wissenschaft auf Basis ihrer auf täglich aktualisierten Datenlage aus nach internationalen Standards verifizierten Quellen gewonnenen Erkenntnisse informiert.

Nicht Lauterbach ...

.. das Virus bestimmt die Spielregeln. Es kann zur  Bedeutungslosigkeit verkommen oder eine 99 %tige Todesrate an den Tag legen. 

Das Virus sagt "hü" und der Mensch trabt los, so ist das. Wir werden uns, auch zukünftig, arrangieren müssen, ob es uns passt oder nicht.

Und wir sollten Corona dringend zum Lernen begreifen, so viele Schlüsse ziehen wie möglich. Denn: bei zunehmender Globalisierung bei wachsender  Bevölkerung ist es nur eine Frage der Zeit, wann der nächste, vielleicht weitaus aggressiver Virenstamm vor der Tür steht. 

Persönlich halte ich das schon in den nächsten 10 Jahren für wahrscheinlich. Denn durch Corona sind wir bereits  gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen die unser Gesamtimmunitätssystem in weiten Teilen so weit schwächen, dass andere Erreger zukünftig leichteres Spiel haben werden

Mehr dazu!@12:32 Uhr von Zille1976

Glückwunsch. Bei seinen Pharma-Kumpels wird er bestimmt zum Mitarbeiter des Monats gewählt.

Nee, Gbts nur bei Mäckes!

In einem anderen Thread schrieb heute jemand über Korruption. Lobbyarbeit ist so viel besser, und man darf sich immer noch Demokrat nennen, nach dem Geldeingang.

Bitte liefern Sie einen validen Link zu ihrer Behauptung!

Sinn oder Unsinn

... ich weiß auch nicht. Vom Gefühl her bin ich nach 3x Impfen und (mindestens) 1x infiziert genug geschützt.

Wenn die allerdings wiklich die Maskenpflicht an die Impfung koppeln (was ich nicht glaube, dass es dafür eine Mehrheit geben wird) dann lasse ich mich impfen. Besser wie Maske tragen müssen ist das allemal.

Warum hat Herr Lauterbach einen noch nicht freigegebenen........

..................Impfstoff bestellt?

Das wird ihm in den nächsten 10 Minuten vorgeworfen. Garantiert.  

Der Steuerzahler wird dann zum Thema.  Der Steuerzahler, der den Gaspreis nicht stemmt (um     eine "naheliegende Verbindung" zu schaffen......)

Anschliessend kann man dann noch eine Überleitung zum Ukrainekrieg bringen. Ich habe keine Zweifel, dass  einige Gevatter dies auch noch schaffen.

 

 

 

 

Neu

Es ist nahezu aussichtslos, Impfstoffe schnell genug zu entwickeln und zuzulassen, die vor neuen Mutanten wie BA.2.75 zuverlässig schützen. So werden die auf Omikron hin nun angepassten Impfstoffe, die in diesem Herbst erhältlich sein sollen, vermutlich keinen Schutz gegenüber neuen, stark mutierten Varianten wie BA.2.75 bieten. 

Ich finde es gut, das die…

Ich finde es gut, das die Vorbereitung mit dem angepassten Impfstoff gut läuft. Die Impfung werden mein Mann und ich bekommen, sowie die Impfstoffe beim Arzt angekommen sind. Das ist alles schon klar. Ja, wir haben (Kinder, Enkelin mit Partnern sowie meine Mutter ebenso) die Impfungen sehr gut vertragen.

**Eine zweite Auffrischungsimpfung haben demnach bislang etwa sieben Millionen Menschen erhalten, was 8,4 Prozent der Bevölkerung ausmacht.//

Das kommt mir sehr wenig vor. Wenn ich mich recht erinnere, waren die Vulnerablen in der ersten Gruppe schon über 30 Millionen Personen. Da müssten doch die Hausärzte drauf achten.

 

 

12:18 Uhr von -Der Golem-

Und wieder wird es Stimmen geben.............

................  die Herrn Lauterbach die Schuld geben - wofür auch immer -  die behaupten, er mache ausnahmslos alles falsch - wie immer es auch richtig wäre und somit seinen Rücktritt fordern.

Meinung hat viele Gesichter.  Blödsinn auch.

.

Es dauerte nur ein paar Minuten und ihre Vorhersage bestätigt sich:

 

12:32 Uhr von Zille1976

Lauterbach

Glückwunsch. Bei seinen Pharma-Kumpels wird er bestimmt zum Mitarbeiter des Monats gewählt.

In einem anderen Thread schrieb heute jemand über Korruption. Lobbyarbeit ist so viel besser, und man darf sich immer noch Demokrat nennen, nach dem Geldeingang.

Solange alles freiwillig bleibt

Und es keine Restriktionen, Maskenpflicht oder sonstigen Blödsinn mehr gibt, kann sich meinetwegen jeder 3x die Woche impfen lassen.  
 

man sollte sich aber nicht wundern, wenn das Immunsystem irgendwann kollabiert von den vielen schwerwiegenden Eingriffen…

 

 

Mal flexen?@12:26 Uhr von Vector-cal.45

Nur dass die Leute das auch noch mitmachen und sich, ohne mit der Wimper zu zucken, 4 mal in 1-1,5 Jahren impfen lassen … das kann ich nicht so ganz nachvollziehen

Sie möchten gerne mit Ihrer (eventuell) außergewöhnlichen Gesundheit flexen? Damit dass Sie ggf jede Infektion wie ein "Sieger" überstehen?

Oder wollen Sie sich über vunerable u vorerkrankte Menschen sinnfrei lustig machen?

Weil Sie soooo überlegen sind?

 

@12:26 Uhr von Vector-cal.45

Aber hey, ist doch toll. Da ich mich nicht weiterhin nicht gegen Covid-19 impfen lasse, bleiben meine 4 Dosen für andere übrig, die ganz wild darauf sind und gar nicht mehr warten wollen.

#

Ehrlich: Sprücheklopfer begleiten dieses Virus wie der Mond die Erde ...

Natürlich können Sie sich mit "vermeintlich breiter Brust" hier darstellen ... haben Sie denn auch per Patientenverfügung auf Intensivmedizinische Behandlung im Falle einer Coronainfektion verzichtet?

Ich persönlich kenne da nämlich keinen einzigen.

Aber hey ...

Wer sich noch nicht natürlich immunisiert hat…

.. der hat sicherlich alles dafür getan das zu vermeiden. 
 

Die Nebenwirkungen solchen Handelns sind, dass das eigene Immunsystem dadurch untrainiert ist und man dadurch immer anfälliger wird. Auch für alle möglichen Krankheiten. 
 

Die chance an oder mit Corona zu streben dürfte sich bei solchen Personen signifikant erhöhen. 
 

Eine Impfung gegen Corona wird da kaum eine Auswirkung darauf haben…

@12:26 Uhr von Vector-cal.45

 

Wenn der neue „angepasste“ Impfstoff genauso gut wirkt, wie die vorherigen 3 oder 4 Dosen (!), dann ist der Absatz für die 5., die 6. usw. bereits jetzt gesichert.

 

Das nenne ich mal ne geschickte Vermarktung.

 

Nur dass die Leute das auch noch mitmachen und sich, ohne mit der Wimper zu zucken, 4 mal in 1-1,5 Jahren impfen lassen … das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

 

Aber hey, ist doch toll. Da ich mich nicht weiterhin nicht gegen Covid-19 impfen lasse, bleiben meine 4 Dosen für andere übrig, die ganz wild darauf sind und gar nicht mehr warten wollen.

 

 

Da jedermann hier Ihre irrige Meinung hinreichend oft lesen konnte frage ich mich, warum Sie sie ein weiteres Mal kundtun.

@12:32 Uhr von Zille1976 - ich fasse mal zusammen

Glückwunsch. Bei seinen Pharma-Kumpels wird er bestimmt zum Mitarbeiter des Monats gewählt.

In einem anderen Thread schrieb heute jemand über Korruption. Lobbyarbeit ist so viel besser, und man darf sich immer noch Demokrat nennen, nach dem Geldeingang.

-----------------------------------------------------------

Ich fasse mal zusammen:

Pharma-Kumpels --->  Lobbyarbeit ---> Korruption ---->  LAUTERBACH.

Ich habe allerdings keine Ahnung, welche journalistischen Vorkenntnisse, Hochschulstudium oder politischen Ämter notwendig sind, um reflexartig zu derartigen Erkenntnissen zu kommen - in dem Moment, in dem die ARD diesen Bericht veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

 

12:30 Uhr von ednew   //Bei…

12:30 Uhr von ednew

 

//Bei Mitteln....

....die den Namen Impfstoff nicht einmal verdienen, verzichte ich. 3x reicht mir...wofür/wogegen eigentlich?//

 

Die Impfstoffe tun das, was erwartet wurde: Sie schützen vor schwerer Erkrankung und auch vor Tod.

 

Und wo gegen? Schutz vor schweren Verläufen von Covid19 und Long/Post Covid.

 

 

Impfen, Pflegenotstand

Man kann nur hoffen, dass nicht wieder zu viel teures Impfmaterial eingekauft wird, das irgendwann wegen Überschreitung des Verfallsdatums entsorgt werden muss. Herr Lauterbach äußert sich seit langer Zeit bei öffentlichen Auftritten fast ausschließlich zum Themenbereich Covid. Ich warte darauf, dass der Minister endlich konkret auf den Pflegenotstand eingeht. Das wurde schon vom vorherigen Gesundheitsminister versäumt.

 

@12:30 Uhr von ednew

 

Bei Mitteln...

....die den Namen Impfstoff nicht einmal verdienen, verzichte ich. 3x reicht mir...wofür/wogegen eigentlich?

 

 

Bei Kenntnissen, die den tatsächlichen Gegebenheiten nicht annähernd entsprechen frage ich mich, weshalb sich der Kommentar immer noch nicht mit den Fakten und Zusammenhängen beschäftigt hat oder sie zur Kenntnis nehmen will.

 

Warum haben Sie sich dann überhaupt 3x impfen lassen?

 

Der Impfstoff ist doch nicht gegen Mumps, schlechtes Wetter, Schlaflosigkeit, Restalkohol oder schlauer werden.

 

Wofür wird nicht verraten.

12:32 Uhr von Zille1976   /…

12:32 Uhr von Zille1976

 

//Glückwunsch. Bei seinen Pharma-Kumpels wird er bestimmt zum Mitarbeiter des Monats gewählt.//

 

Sie wissen aber schon, das Herr Lauterbach Gesundheitsminister in Deutschland ist?

 

//In einem anderen Thread schrieb heute jemand über Korruption. Lobbyarbeit ist so viel besser, und man darf sich immer noch Demokrat nennen, nach dem Geldeingang.//

 

Bitte mal um seriöse Quellenangaben - danke.

 

 

@12:38 Uhr von LetzterNiederbayer

 

Den Fehlentscheidungen dieses Herrn ohne wissenschafliche Anerkennung sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden.

 

 

Kommentaren ohne Sachverstand, aber mit schmerzhafter Überheblichkeit auch.

12:38 Uhr von…

12:38 Uhr von LetzterNiederbayer

 

//Lauterbach immer wieder Lauterbach

Den Fehlentscheidungen dieses Herrn ohne wissenschafliche Anerkennung sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden.//

 

Auch Sie bitte ich (für die Fehlentscheidungen und die fehlende wissenschaftliche Anerkennung)  um seriöse Quellenangaben - danke.

 

 

 

Immer wieder lustig hier...

 

...zu sehen, wie sich die bekannte Riege wieder einig ist.

Ist doch

prima wenn er genug bestellt hat, also warten wir einfach die Zeit ab, und holen uns dann die Nummer 4.

Die jetzt keine Impfung haben, werden auch die Neue nicht nehmen, also was soll das alles, wenn es keine Impfpflicht gibt, dann ist das eben so.

Alten nehme ich auch nicht noch einmal.

12:26 Uhr von Vector-cal.45 …

12:26 Uhr von Vector-cal.45

 

//Wenn der neue „angepasste“ Impfstoff genauso gut wirkt, wie die vorherigen 3 oder 4 Dosen (!), dann ist der Absatz für die 5., die 6. usw. bereits jetzt gesichert.//

 

Warum verbreiten Sie schon wieder solchen Quatsch? Sie können am aller wenigsten wissen, wie die Wirkung sein wird.

 

//Das nenne ich mal ne geschickte Vermarktung.//

 

Futterneid?

 

//Nur dass die Leute das auch noch mitmachen und sich, ohne mit der Wimper zu zucken, 4 mal in 1-1,5 Jahren impfen lassen … das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.//

 

Oh je. Wir sind öfter geimpft. Es kommen ja noch andere, wichtige Impfungen dazu. Und ob Sie das nachvollziehen können, geht mir am A.... vorbei.

 

//Aber hey, ist doch toll. Da ich mich nicht weiterhin nicht gegen Covid-19 impfen lasse, bleiben meine 4 Dosen für andere übrig, die ganz wild darauf sind und gar nicht mehr warten wollen.//

 

Wie gesagt: einfach nur noch unterirdisch – und das von einem angeblichen Fachmann.

 

 

Upsi @12:46 Uhr von FakeNews-Checker

So  wie  schon  über  140.000  Corona-Patienten  in  Kliniken  durch  viral  kontraindizierte  Antibiotika  und  durch  den  Suprainfektionsmacher  Cortison  zu  Tode  gekommen  sind,  genau  so  viel  Vertrauen   besteht   in  die  Corona-Impfstoffe,  nämlich  null  Vertrauen.

Komplett gelogen und komplett falsch, aber nix Neues und dass Antibiotika nie gegen Viren helfen (na sowas) ist auch nicht neu!

Prof. Lauterbach macht einen guten, wiss. fundierten Job

Herr Lauterbach handelt nicht nur im vollenEinklang mit der Stiko, sondern auch mit der Wissenschaft. Es ist gut, dass die Politik die Bürger auf das vorbereitet, was wir aller Voraussicht nach in den nächsten Monaten erleben werden - steigende Infektionszahlen und damit verbunden eine erhöhte Zahl von Todesfällen, schweren Erkrankungen und eine Überlastung unseres Gesundheitssystems. All das hat nichts mit Panikmache zu tun, sondern lässt sich unter vorausschauendem Handeln subsumieren. Ich jedenfalls nehme die 2. Booster-Impfung gerne und dankbar für mich in Anspruch, denn sie bedeutet für mich ein Stück Freiheit, verbundebn mit der Solidarität gegenüber den Mitbürgern. Gleiches gilt auch für den Maskenschutz. 

12:46 Uhr von FakeNews…

12:46 Uhr von FakeNews-Checker

 

//Und Omikron wurde längst durch andere Varianten verdrängt//

 

Seriöse Quellenangaben?

 

//So  wie  schon  über  140.000  Corona-Patienten  in  Kliniken  durch  viral  kontraindizierte  Antibiotika  und  durch  den  Suprainfektionsmacher  Cortison  zu  Tode  gekommen  sind,  genau  so  viel  Vertrauen   besteht   in  die  Corona-Impfstoffe,  nämlich  null  Vertrauen.//

 

Falsch. Das geht Ihnen so - siehe unten.

 

Zitat aus dem TS Artikel:

 

**...   Bundesweit gelten derzeit 63,4 Millionen Bürgerinnen und Bürger den RKI-Zahlen zufolge als grundimmunisiert. Sie haben also zwei Impfdosen erhalten. Das entspricht 76,3 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland.

Mit etwa 51,5 Millionen Menschen haben 62 Prozent aller Deutschen eine Auffrischungsimpfung - den sogenannten Booster - verabreicht bekommen. Eine zweite Auffrischungsimpfung haben demnach bislang etwa sieben Millionen Menschen erhalten, was 8,4 Prozent der Bevölkerung ausmacht.  ...**

 

 

@12:18 Uhr von -Der Golem-

................  die Herrn Lauterbach die Schuld geben - wofür auch immer -  die behaupten, er mache ausnahmslos alles falsch - wie immer es auch richtig wäre und somit seinen Rücktritt fordern.

Meinung hat viele Gesichter.  Blödsinn auch.

 

 

Ist Ihr Beitrag etwa ernst gemeint? Ich kann mir das angesichts des wirren Geredes dieses Mannes nicht vorstellen. Nicht genug, dass er ohnehin schon meistens unfreiwillig komisch wirkt … zuletzt versuchte er sich doch tatsächlich in einer drittklassigen (und völlig witzlosen) stand-up-Comedy-Show als Spaßvogel. Das war nun endgültig einfach zum Schämen, eigentlich einen Schande.
 

Lauterbach hat definitiv einen Bock nach dem anderen geschossen und ist in meinen Augen als Minister grundsätzlich nicht tragbar.

 

 

12:50 Uhr von Nettie   /…

12:50 Uhr von Nettie

 

//Immerhin ist jetzt jeder über die Faktenlage auf seriöser bzw. verlässlicher Basis (der Einschätzung der Wissenschaft auf Basis ihrer auf täglich aktualisierten Datenlage aus nach internationalen Standards verifizierten Quellen gewonnenen Erkenntnisse informiert.//

 

Ich sehe das genau so - von Anfang an. Aber Sie wissen ja auch, was da noch kommt!

 

 

Nah, bin ich denn ein Nadelkissen?

Ich bin 3 mal gegen Corona geimpft und jetzt reicht es mir. Da soll ich mich jetzt wieder impfen lassen mit einem Impfstoff gegen eine Omikronvariante. Und dann zeigt uns Corona den "dicken Daumen" , lacht sich eins und mutiert wieder zu einer anderen Variante. Was soll das?

@12:26 Uhr von Vector-cal.45

Wenn der neue „angepasste“ Impfstoff genauso gut wirkt, wie die vorherigen 3 oder 4 Dosen (!), dann ist der Absatz für die 5., die 6. usw. bereits jetzt gesichert.

Seien wir froh, dass es überhaupt einen Impfstoff gibt. Schauen Sie doch mal, wie lange die Entwicklung sonst benötigt.

Das nenne ich mal ne geschickte Vermarktung.

Können Sie gern so nennen, zum Glück haben wir Meinungsfreiheit.

Nur dass die Leute das auch noch mitmachen und sich, ohne mit der Wimper zu zucken, 4 mal in 1-1,5 Jahren impfen lassen … das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Es gibt Menschen, die nehmen seit Jahren regelmäßig Medikamente gegen verschiedene Krankheiten ein. 

Aber hey, ist doch toll. Da ich mich nicht weiterhin nicht gegen Covid-19 impfen lasse, bleiben meine 4 Dosen für andere übrig, die ganz wild darauf sind und gar nicht mehr warten wollen.

Machen Sie das.

@12:26 Uhr von Vector-cal.45

Nur dass die Leute das auch noch mitmachen und sich, ohne mit der Wimper zu zucken, 4 mal in 1-1,5 Jahren impfen lassen … das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Ich denke, es gibt schlimmeres, als sich alle ca. 5 Mon. einen Piekser verpassen zu lassen, den man kaum merkt. Selbst wenn die Impfung eine Infektion nur unzureichend verhindert, ist sie doch sehr wirksam gegen einen schweren Verlauf/Tod, wenn auch nicht zu 100%. Für mich als Asthmatiker scheint die Impfung trotz ihrer Unzulänglichkeiten sinnvoll. Die Mühe, die es Ihnen offenbar macht, das nachzuvollziehen, kann ich widerum nicht nachvollziehen, solange der Aufwand so gering ist.

 

Für Omikron ist der Zug längst abgefahren

Wie  fatal  der  Irrweg  mit  der  Corona-Krankimpferei  ist,  zeigen  ähnliche  Impfversuche  gegen  Noroviren.  Auch  da  das  Endresultat:   Aus  dem  Noroviren-Ursprungstyp  wurden  insgesamt  46  Varianten  durch  die  Impferei  fabriziert.   Auch  nachweisbar  daran,  weil   keine  weiteren  Noroviren-Mutationen  mehr  auftraten,  als  die  Impferei  gegen  Noroviren-Erkrankungen  2016  eingestellt  werden  mußte,  weil  die  Geimpften zunehmend  davon  autoimmun-krank  und  um  so  anfälliger  für  Noroviren-Erkrankungen  wurden.  Während  auch  da  die  Schulmedizin  keine  gescheiten,  wirksamen  Medikamente  gegen  eine  Noroviren-Erkrankung  hat,  reicht  bereits  simpler   immunisierender  viruzider   Schwarzer  und  Grüner  Tee  aus,  um  eine  Noroviren-Erkrankung  in  wenigen  Tagen  rezidivfrei  zu  heilen.

@12:46 Uhr von FakeNews-Checker

So  wie  schon  über  140.000  Corona-Patienten  in  Kliniken  durch  viral  kontraindizierte  Antibiotika  und  durch  den  Suprainfektionsmacher  Cortison  zu  Tode  gekommen  sind,  genau  so  viel  Vertrauen   besteht   in  die  Corona-Impfstoffe,  nämlich  null  Vertrauen.

 

 

Der Checker ist kein schlauer Mann,

drum er nur Unsinn reden kann.

Vertrauen verloren

Mittlerweile habe ich das Vertrauen verloren, dass die Empfehlungen auf rein wissenschaftlicher Basis hervorgehen.

Manches scheint mir eher politisch motiviert.

Muss vielleicht nur noch der alte Impfstoff aufgebraucht werden, bevor der neue auf den Markt kommt und der alte dann nicht mehr zu Geld gemacht werden kann?

 

Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen

Sehr geehrte User,

wir werden die Kommentarfunktion um 13:45 Uhr schließen.

Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare noch zu Ende, bevor ein neues Thema eröffnet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@12:46 Uhr von FakeNews-Checker

So  wie  schon  über  140.000  Corona-Patienten  in  Kliniken  durch  viral  kontraindizierte  Antibiotika  und  durch  den  Suprainfektionsmacher  Cortison  zu  Tode  gekommen  sind,  genau  so  viel  Vertrauen   besteht   in  die  Corona-Impfstoffe,  nämlich  null  Vertrauen.

Och, selbst wenn sogenannte "fake-news-checker" null Vertrauen haben, so hat das keine Auswirkungen (hoffentlich)auf Bürger, die nicht unter deren "supra-Intelligenz " leiden, sondern bei denen Vernunft vor nonsense kommt.

 

@12:26 Uhr von Vector-cal.45

Wenn der neue „angepasste“ Impfstoff genauso gut wirkt, wie die vorherigen 3 oder 4 Dosen (!), dann ist der Absatz für die 5., die 6. usw. bereits jetzt gesichert.

 
 

Die meisten Geimpft leben noch, anders als die Ungeimpften die gestorben sind. Also mir reicht der Erfolg aus. Ob ich jetzt Corona bekomme und einen leichter Verlauf - muss nicht alles können der Impfstoff.

Aber ich finde Impfgegener aus evolutionären Gründen Super

Naja ...

"Aber natürlich könnten nicht alle, die den angepassten Wirkstoff verabreicht bekommen wollen, auf einmal geimpft werden."

Glaube dies wird kein Problem, da viele erst einmal abwarten werden, wie sich der neue Impfstoff in der Vielzahl bewährt und welche Nebenwirkungen sich evtl. zeigen.

Achso

Mein "Pech" also, dass ich noch keine 60 bin. Ich werde dann ab Oktober wie Abermillionen Mitbürger, deren erster Booster länger als sechs Monate her ist (bei mir Januar), wie ein Ungeimpfter, wie ein "Aussätziger" behandelt, mit Testnachweis und Maskenpflicht in Freizeiteinrichtungen, etc., sollte der von Lauterbach und Buschmann erarbeitete Gesetzentwurf Bundestag/Bundesrat passieren. Ich sehe es nicht ein, wenn ich mit meinen Patenkindern ins Kino/Spaßbad/etc, oder ins Restaurant möchte mit Freunden (alle u 60) jedesmal zehn Euro für einen Test zu berappen und die die Maske zu tragen. Es reicht so langsam. Man kann nur hoffen, dass die Gesetzesvorlage den Empfehlungen der STIKO entsprechend angepasst wird. Soll dieses unwürdige Schauspiel jedes Jahr so weiter gehen?!?

 

@12:32 Uhr von Zille1976

Glückwunsch. Bei seinen Pharma-Kumpels wird er bestimmt zum Mitarbeiter des Monats gewählt.

In einem anderen Thread schrieb heute jemand über Korruption. Lobbyarbeit ist so viel besser, und man darf sich immer noch Demokrat nennen, nach dem Geldeingang.

Beweisen Sie den "Geldeingang", ansonsten bleibt Ihre Behauptung billige Unterstellung.

Lobbyarbeit ist übrigens ein wichtiges Element demokratischer Arbeit Und nur weil einige Lobby und Selbstbereicherung nicht auseinanderhalten können, ist deshalb nicht jeder, der Lobbyarbeit leistet, korrupt.

@12:54 Uhr von H. Hummel

 

.. das Virus bestimmt die Spielregeln. Es kann zur  Bedeutungslosigkeit verkommen oder eine 99 %tige Todesrate an den Tag legen. 

Das Virus sagt "hü" und der Mensch trabt los, so ist das. Wir werden uns, auch zukünftig, arrangieren müssen, ob es uns passt oder nicht.

Und wir sollten Corona dringend zum Lernen begreifen, so viele Schlüsse ziehen wie möglich. Denn: bei zunehmender Globalisierung bei wachsender  Bevölkerung ist es nur eine Frage der Zeit, wann der nächste, vielleicht weitaus aggressiver Virenstamm vor der Tür steht. 

 

Persönlich halte ich das schon in den nächsten 10 Jahren für wahrscheinlich. Denn durch Corona sind wir bereits  gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen die unser Gesamtimmunitätssystem in weiten Teilen so weit schwächen, dass andere Erreger zukünftig leichteres Spiel haben werden

 

 

Ich denke, Sie haben den komplexen physiologischen Wirkmechanismus des Immunsystems nicht so ganz überschaut.

Darum drücken Sie sich wohl auch etwas schwammig aus. 

@12:38 Uhr von LetzterNiederbayer

Den Fehlentscheidungen dieses Herrn ohne wissenschafliche Anerkennung sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden.

 

 

Von wem würden Sie denn lieber hören?

Und vor allem: Was?

@12:50 Uhr von Nettie

Die Europäische Arzneimittelagentur strebt eine Zulassung eines angepassten Vakzins für den Herbst an. Doch der Gesundheitsminister warnt mit Blick auf ältere oder vulnerable Bevölkerungsgruppen davor, (…) abzuwarten“

Diesmal in Übereinstimmung mit der STIKO: "Ich rate den Bürger/innen über 60 unbedingt, dem Rat der STIKO zu folgen und nicht auf die neuen Impfstoffe zu warten“.

 

Die Menschen (ab 60) sollen sich (im Ernst?) jetzt noch möglichst schnell die 4. Dosis eines Impfstoffes spritzen zu lassen, welcher gegen die aktuelle Variante so gut wie unwirksam ist, nur um dann möglichst zeitnah bereits die 5. Dosis zu erhalten (diesmal wirksam, versprochen)?

 

 

Immerhin ist jetzt jeder über die Faktenlage auf seriöser bzw. verlässlicher Basis (der Einschätzung der Wissenschaft auf Basis ihrer auf täglich aktualisierten Datenlage aus nach internationalen Standards verifizierten Quellen gewonnenen Erkenntnisse informiert.

 

Ich bitte, Satire als solche zu kennzeichnen, oder meinen Sie das ernst?

@12:38 Uhr von LetzterNiederbayer

Den Fehlentscheidungen dieses Herrn ohne wissenschafliche Anerkennung sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden.

Oh, sie haben bestimmt mehr Wissen und Erkentnisse als Herr Lauterbach, dann sollten sie mal Tips geben die 100% sicher sind.

Darstellung: