Kommentare - Scholz im ARD-Interview: Preissteigerungen sind "sozialer Sprengstoff"

03. Juli 2022 - 18:32 Uhr

Kanzler Scholz hat sich im ARD-Sommerinterview besorgt wegen der Inflation und hoher Energiekosten gezeigt. Dies berge "sozialen Sprengstoff". Sein angeblicher Plan für Einmalzahlungen statt Tariferhöhungen sei eine "freie Erfindung".

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Urheberschaft...

So, so, da hat die "Bild am Sonntag" also was erfunden?

Leider wurde der Plan der Einmalzahlung auch von Herrn Mützenich am 25.6. gegenüber den Zeitungen der Funke Medien-Gruppe vertreten.

Also "freie Erfindung" des Boulevards?

Wie dem auch sei, der Kanzler ist klar angeschlagen, wenn im Sommerinterview und hier auf tagesschau.de die Kritik an seinen Kommunikationsfähigkeiten problematisiert wird. 

Die Kritik wird auch nicht einfach von selbst aufhören, denn Olaf Scholz hat leider einen Hang zum feierlichen Drumherum-Reden. 

Entscheidend werden aber die zukünftigen Energiepreise sein und die Inflation. Hier steht die Ampel wohl in der Öffentlichkeit teilweise auf dem Standpunkt, für dieses Jahr sei die Sozialpolitk erfolgreich erledigt. Auch Lindner klang jetzt so, nach dem Motto, erst mal wirken lassen, das Ganze. 

Wenn das mal nicht ins Auge geht... 

 

 

 

Sozialer Sprengstoff

Herr Scholz , das birgt kein sozialer Sprengstoff, das ist sozialer Sprengstoff. Im Grunde fällt die Politik der letzten 30 Jahren Deutschland auf die Füße und in einem kurzen Zeitraum kann man die vielen Irrungen nicht ausbügeln.

Preissteigerungen

Preissteigerungen sind sozialer Sprengstoff - das ist richtig. Deshalb finde ich einige der Vorschläge, die in den letzten Tagen gemacht wurden, richtig:

Keine oder geringere Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel wie Brot, Kartoffeln und andere. Welche das sein sollten, darüber können Fachleute oder besser ein Gremium von Hausfrauen entscheiden.

Im Sommer Rationierung von Gas, d.h. morgens, mittags und abends für zwei Stunden Gas, ansonsten nicht. Jedenfalls bis Ende September.

Gerade heute habe ich von einer Freundin gehört, dass bei ihr im Haus die Energiekosten 70:30 umgelegt werden, d.h. 70 Prozent des gesamten Verbrauchs werden unter allen Mietern aufgeteilt, nur für 30 Prozent ist der einzelne Mieter zuständig. Ich finde das sehr ungerecht, denn wenn jemand den ganzen Tag heizt, müssen alle für 70 Prozent dieses Verbrauchs einstehen. Ausrede des Vermieters: Manche Mieter trocknen ihre Handtücher gerne im Bad und drehen dann voll auf. 

 

Herr Scholz hat das Talent, auf Fragen so zu antworten..........

.............  dass er sich keine Blöße gibt. Das konnte bereits Frau Merkel sehr gut.  Dazu muss man lediglich 2 Dinge beachten.  Das Allgemeingültige stur durchziehen und dasselbe so zu kommentieren, als wäre es ein Naturgesetz (d.h. alternativlos).

Es gibt nicht wirklich viel zu meckern

Nüchtern betrachtet gibt es nichts an dem Kanzler auszusetzen. Höchst schwierige Herausforderungen mit einem Bündnis aus drei recht unterschiedlichen Parteien bisher ziemlich gut gemeistert. Immer deutlicher wird dabei, welchen Scherbenhaufen Frau Merkel hinterlassen hat und wie viele wichtige Dinge sie eben NICHT angegangen ist, dafür kann man die jetzige Regierung nicht abstrafen.

Die allermeiste Kritik bekommt er für seine Art der Kommunikation. Wenn der größte Kritikpunkt ist, dass er kein begnadeter Entertainer ist, na, damit kann ich sehr gut leben. Der Kanzler und die wesentlichen Minister*Innen sind echte Macher, die Probleme angehen, statt auszusitzen und heiße Luft zu verblasen.

Tempolimit nicht wegen FDP? Bitte hinterfragen !

Es wird es Zeit zu hinterfragen, warum die Koalition sich nicht für ein Tempolimit einsetzt. Es wird wieder viel zu viel Rücksicht auf den kleinsten Koalitionspartner genommen, der  sich immer mehr mit wenig zielführenden Forderungen und Claims bemerkbar macht.

Laut Kretschmann würde ein Tempolimit (130 km/h für 2 Jahre) so viel Energie sparen, wie man durch den Weiterbetrieb der verbleibenden Atomkraftwerke erzeugen würde. Wenn das kein Argument ist, weiß ich auch nicht, was noch benötig wird.

 

Bei all den Wohltaten und guten Ratschlägen ..

die uns unsere Regierung seit Kriegsbeginn angedeihen lässt, entpuppt sich der Sprengstoff bald als Sylvester-knaller. Wenn dann noch, analog zu den Corona-inzidenzen, die Medien täglich vermelden, was die Sanktionen des Westens wieder in Russland angerichtet haben (was sie doch hoffentlich tun???), ist sicher jeder gerne bereit, sich von den Alten die Überlebensmethoden der ersten Nachkriegsjahre anzueignen oder mit kaltem Hintern und leerem Magen gen Osten zu schauen, wann denn dort endlich alles zusammenbricht.

Erst am Anfang

Wie lange dauert der Krieg noch , währen die Bumerang Sanktionen , lässt uns Russland nur mal im Sommer kurz zittern oder im Winter auch länger frieren ?  Das meiste kann und will der brave Herr Bundeskanzler Scholz noch nicht beantworten . Anders als in der Pandemie trifft es diesmal wohl so ziemlich übergreifend  Alle und zwar am besten an der Ladenkasse je nach Umsatzhöhe und sozialem Status . Von der NATO Aufrüstung , den Kriegsbetriebskosten, bis zum kollossalem Wiederaufbau der Restukraine werden wohl auch  ein paar Euro aus dem Deutschen Steuerfüllhorn fällig , da müssen diesmal halt untergehakt alle mit ran . Von den Gewerkschaftskollegen , Rentnern bis zum Superreichen auch die SPD Klienten.

Bye bye

Bin in 2004 nach DE gekommen, ich habe auf eigene Kosten studiert (Vater hatte jeden Monat 700€ überwiesen), seit 2009 Ingenieur Softwareentwickler. Das Gehalt war niedrig, weil ich jedes Mal das Visum verlängern musste. Diskriminierung. Schlechte Behandlung, sogar im Supermarkt werde ich schlecht behandelt, ich bin und bleibe der Sch**** Ausländer, bin kein Türcke oder so. Jetzt ist das Gehalt immer noch schlecht, mit einer Familie noch schlimmer, alles ist teuer, das Leben mach mir keinen Spaß mehr. Ich werde meine Wohnung verkaufen und alles weglassen. Bin zuständig für die Datenbanken von einem großen Lebensmittel Konzern. Ich werde ich Steckdose ziehen und abhauen.

Da darf man gespannt sein, Sprüche klopfen oder.....

Inflation und hohe Energiekosten bedeuten sozialer Sprengstoff. Das hat aber lange gedauert bis man dies erkannt hat. Und leider hat dies immer noch nicht die gesamte Koalition erkannt. Da muss es wohl erst richtig krachen. Und die Problematik ist, wenn es kracht kann man es nicht ohne weiteres stoppen. Lange, sehr lange ist es her wo wir noch Politiker im Parlament und der Regierung hatten die ein offenes Auge und Ohr und...Mund hierfür hatten. Wahrscheinlich wird es bis spät im Herbst dauern.

Übrigens in Amerika ist man viel schneller mit der Inflationsbekämpfung als wir. Die EZB hat sich vor einige Tage die Mühe gemacht zu zu geben das sie sich wohl vertan hat mit der Inflationserkennung  und Bekämpfung.. 

Eisberg

Was bisher an Teuerungen spürbar ist, ist nur die Spitze des Eisbergs, denn die Rechnungen der Energieunternehmen mit den neuen Abschlagzahlungen haben die Haushalte noch nicht erreicht. Die Inflation ist  nicht einfach so über uns hereingebrochen, sie ist das Ergebnis der Politik, für die BK Scholz an erster Stelle verantwortlich ist. Die ganze Entwicklung ist hausgemacht, denn dass die Sanktionen die eigene Bevölkerung voll treffen, müsste sich schon bis nach Berlin herumgesprochen haben. Selbst verursachte Fehlentwicklungen können korrigiert werden - wenn man will. Sanktionen zurücknehmen, Nordstream II freigeben sind die einfachsten Maßnahmen um den Preisanstieg zu bremsen, was bürokratische Belastungen erübrigt und Geld spart.

ist olaf scholz der "richtige"

kanzler für deutschland?

ein knappes jahr nach den letzten wahlen, zeugt diese frage von einer gewissen unzufriedenheit, aber um es vorweg zu nehmen, es gibt keinen perfekten kanzler und wir haben auch gerade nix "besseres".

es nervt halt ungemein, das bundeskanzler olaf scholz nicht direkt auf fragen antworten KANN, diese also nicht frontal angeht und stattdessen ersatzweise, wie auswendig gelernt, zeitraubende reden vom stapel bricht und das er die gestellte frage dabei scheinbar ausblenden kann, aber deswegen jetzt neuwahlen auszurufen, wäre m.m.n. das allerfalscheste.

von der ausdrucksfähigkeit her sticht robert habeck den kanzler immer wieder deutlich aus, womit sich ein zeitweiliger tausch,  bspw als quartalsmässige kanzler/vizekanzler rotation anbieten würde, jedoch ist olaf scholz der von unseren volksvertreters gewählte und damit rechtmässig amtierende derzeitige "kanzler der krisen"

p.s.:
frühestens  2029 ist  m.m.n. ein(e) )superkanzler(in) der NEUEN generation möglich.

Viele Menschen könnten es…

Viele Menschen könnten es nicht bewältigen, wenn die Heizkostenrechnung plötzlich um Hunderte Euro steige.

 

.

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.

.

Seit dieser Zeit steigen die Gaspreise unaufhörlich, wofür die Bundesregierung die volle Verantwortung trägt!

.

Sollte der soziale Sprengstoff wirklich explodieren, ist die Bundesregierung alleine zur Verantwortung zu ziehen!

 

@18:36 Uhr Sparpaket - Kanzler angeschlagen?!

So, so, da hat die "Bild am Sonntag" also was erfunden?

Leider wurde der Plan der Einmalzahlung auch von Herrn Mützenich am 25.6. gegenüber den Zeitungen der Funke Medien-Gruppe vertreten.

Also "freie Erfindung" des Boulevards?

Wie dem auch sei, der Kanzler ist klar angeschlagen,

 

Vermutlich hat dem Kanzler jemand gesagt, dass der Effekt quasi der selbe ist. Denn einmalige Sonderzahlungen belasten die Unternehmen fast genauso wie mehr Gehalt, zumal das im nächsten Jahr ja zu einer noch größeren Lücke zwischen Kaufkraft und Einkommen führt. 
 

Der einmalige Steuervorteil ist zwar ganz nett, bringt aber dafür keine Beiträge zur Rentenversicherung. 
 

Und: es hilft nicht den Millionen Kleinselbständigen. 
 

Und 2: die EZB braucht die Inflation um die heiße Luft aus dem Geldsystem heraus zu lassen…

 

 

@19:05 Uhr von Schlaraffe since 1967 - das stimmt nicht

Wie lange dauert der Krieg noch , währen die Bumerang Sanktionen , lässt uns Russland nur mal im Sommer kurz zittern oder im Winter auch länger frieren ?  Das meiste kann und will der brave Herr Bundeskanzler Scholz noch nicht beantworten .

---------------------------------------------------

Das stimmt nicht. Herr Scholz hat vor kurzem verlauten lassen, dass wir die Ukraine so lange unterstützen werden wie es notwendig sein wird. Also militärisch, politisch, wirtschaftlich inkl. Wiederaufbau. Widerspruch gab es hierzu nur wenig.

 

@19:03 Uhr von Zeit-Reisender

 

 

Laut Kretschmann würde ein Tempolimit (130 km/h für 2 Jahre) so viel Energie sparen, wie man durch den Weiterbetrieb der verbleibenden Atomkraftwerke erzeugen würde. Wenn das kein Argument ist, weiß ich auch nicht, was noch benötig wird.

 

G'schichten aus dem Paulanergarten ...

Nicht einfach alles glauben, was Hr. Kretschmann immer so von sich gibt.,

Sie können gerne erst einmal mit empirischen Daten aufwarten, etwa der Durchschnittsverbrauch von Autos auf frz., ital., span. und deutschen Autobahnen. 

Ich gehe fast jede Wette ein, dass dieser Wert sich höchstens marginal unterscheidet, weil die Durchschnittsgeschwindigkeiten in diesen Ländern sich nicht wirklich groß unterscheidet.

 

Endlich mal einsachlicher…

Endlich mal einsachlicher Bericht und ein Interview ohne unnötige Zickigkeiten.

Dieses infantile wortreiche Beleidigtsein vorgestern mit einem ebensolchen Abklatsch gleich am nächsten Tag war ziemlich unwürdig für einen Sender wie die ARD.

Es gehört zum Beruf des Journalisten, kritische Fragen zu stellen und auch dies und jenes zu kritisieren. Aber die Damen und Herren sollten auch in der Lage sein, selbst Kritik einzustecken.

Vor allem sollten sie nicht ungeprüft Behauptungen von Kollegen übernehmen, die sich dann später als unwahr heraustellen.  >>Dies sei eine "freie Erfindung" einer Sonntagszeitung gewesen, die "irgendwas von irgendwem aufgeschnappt" habe.<<

 

Den aufkommenden sozialen Sprengstoff haben wir

dem Aggressor, Dieb und Mordauftraggeber Putin zu verdanken.

Die Reaktion unserer Regierung wird nicht einfach, es kann nicht für jeden eine optimale Lösung gefunden werden.

@18:52 Uhr von Dr. Cat

Herr Scholz , das birgt kein sozialer Sprengstoff, das ist sozialer Sprengstoff. Im Grunde fällt die Politik der letzten 30 Jahren Deutschland auf die Füße und in einem kurzen Zeitraum kann man die vielen Irrungen nicht ausbügeln.

#####

Der letzten 30 Jahre stimmt nicht ganz. Würde eher sagen seit dem Wiederaufbau, bis zum Jahre 2020, hat aber auch Wohlstand gebracht

gebracht oder haben Sie und Eltern nicht davon profitiert? 

 

@19:18 Uhr von morgentau19

Viele Menschen könnten es nicht bewältigen, wenn die Heizkostenrechnung plötzlich um Hunderte Euro steige..

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.

.

Seit dieser Zeit steigen die Gaspreise unaufhörlich, wofür die Bundesregierung die volle Verantwortung trägt!

.

Sollte der soziale Sprengstoff wirklich explodieren, ist die Bundesregierung alleine zur Verantwortung zu ziehen!

 

Mit anderen Worten: Die Minister Habeck und Baerbock haben die Verknappung des Gases zu verantworten?  Haben Sie nicht mitgekriegt, was in der Welt zur Zeit los ist? Wo leben Sie eigentlich?

Kein Tempolimit

Dass es definitiv kein Tempolimit geben soll, ist ein schwarzer Tag für das Klimakabinett. Es würde Treibstoff sparen, damit den  CO2- Ausstoß senken und den Verkehr sicherer machen. Ich habe selbst ein Auto, das über 200 km/h fahren könnte und hätte trotzdem kein Problem mit einem Tempolimit. Warum werden die Zeichen der Zeit beharrlich ignoriert? Ein Tempolimit hätte morgen schon einen Effekt. Ist die Autolobby oder ist die FDP so stark? Das ist ein riesiges Armutszeugnis, das sich die Regierung ausstellt, zumal mit Beteiigung der Grünen. Anstattdessen wird vorgeschlagen, kürzer zu duschen. Ich kann diese Art des - vorsichtig formuliert - selbstbewussten Regierens in der heutigen Zeit nicht mehr nachvollziehen.

@19:02 Uhr von Forfuture

Nüchtern betrachtet gibt es nichts an dem Kanzler auszusetzen. Höchst schwierige Herausforderungen mit einem Bündnis aus drei recht unterschiedlichen Parteien bisher ziemlich gut gemeistert. Immer deutlicher wird dabei, welchen Scherbenhaufen Frau Merkel hinterlassen hat und wie viele wichtige Dinge sie eben NICHT angegangen ist, dafür kann man die jetzige Regierung nicht abstrafen.

Die allermeiste Kritik bekommt er für seine Art der Kommunikation. Wenn der größte Kritikpunkt ist, dass er kein begnadeter Entertainer ist, na, damit kann ich sehr gut leben. Der Kanzler und die wesentlichen Minister*Innen sind echte Macher, die Probleme angehen, statt auszusitzen und heiße Luft zu verblasen.

Ich erinnere mich dunkel, dass die Spd in den letzten Jahren zusammen mit der CDU/Merkel zusammen regiert hat. Man kann also Merkel nicht allein die Schuld für Defizite zuschanzen, außer wenn eine schwächliche SPD an der damaligen Regierung beteiligt war, die nicht Negativem gegengesteuert hat.

Nato Aufrüstung und Ukraine Waffenlieferungen,

sehe ich nicht für nötig, denn in einem Staat wo ich Steuern bezahlen muß, sind Krieg nicht vorgesehen.

Für Schulen , Infrastrukturen , Gesundheitswesen und soziale Begebenheiten bezahle ich doch meine Steuern.

Aber nicht um Krieg zu machen , das machen hier ja viele, jedenfalls wird mein Demokratieverständnis nicht in der Ukraine verteidigt.

@19:02 Uhr von Forfuture

Nüchtern betrachtet gibt es nichts an dem Kanzler auszusetzen. Höchst schwierige Herausforderungen mit einem Bündnis aus drei recht unterschiedlichen Parteien bisher ziemlich gut gemeistert. Immer deutlicher wird dabei, welchen Scherbenhaufen Frau Merkel hinterlassen hat und wie viele wichtige Dinge sie eben NICHT angegangen ist, dafür kann man die jetzige Regierung nicht abstrafen.

Sie vergessen (oder verdrängen ) offenbar, dass von den 16 Jahren Frau Merkel 12 Jahre zusammen mit Herrn Scholz als FA-Minister und Vize-Kanzler regiert hat. Egal, wie Sie persönlich seine Leistung einschätzen; Fakt ist, die SPD verliert kontinuierlich und CDU liegt wieder vorn. Der Scherbenhaufen BW ist eindeutig auf die Blockadehaltung der SPD über Jaaahre, in denen sie heftig gegen den Verteidigungsetat agiert hat, zurückzuführen !

 

 

@19:03 Uhr von Zeit-Reisender

Naja,vorhin auf der A7 in Franken waren nur wenige Raser unterwegs..mit 120-130 km/h kam man gut durch, abgesehen von den Baustellen..

Auch E-Mobile wurden verhalten gefahren..

Muss wohl am Benzinpreis liegen..

 

@18:52 Uhr von Dr. Cat

Herr Scholz , das birgt kein sozialer Sprengstoff, das ist sozialer Sprengstoff. Im Grunde fällt die Politik der letzten 30 Jahren Deutschland auf die Füße und in einem kurzen Zeitraum kann man die vielen Irrungen nicht ausbügeln.

Das weiß vermutlich niemand besser als Herr Scholz. Ich finde dieses Dauerfeuer an Kritik langsam unerträglich. Aber vielleicht wäre es besser, Rote und Grüne verzichten auf die Rücksichtnahme auf die Gelben und lassen die Koalition platzen. Dann werden wir sehen, wie sozial die Probleme von und mit Schwarz gelöst werden. Irgendetwas Umsetztbares habe ich allerdings aus dieser Richtung bisher nicht gehört. 

Der soziale Sprengstoff, der dann entsteht dürfte jedenfalls ein noch größeres Feuerwerk möglich machen.

 

@19:01 Uhr von -Der Golem-

.............  dass er sich keine Blöße gibt. Das konnte bereits Frau Merkel sehr gut.  Dazu muss man lediglich 2 Dinge beachten.  Das Allgemeingültige stur durchziehen und dasselbe so zu kommentieren, als wäre es ein Naturgesetz (d.h. alternativlos).

##

Scholz hatte auch eine gute Lehrmeisterin.

Liebe Regierung

Liebe Regierung!

Das ganze Leben hat ein Rentner in Deutschland gearbeitet und zum Schluss soll er von 1300 EURO Rente leben. Davon werden Strom und Gas die Hälfte monatlich auffressen. Ich muss aber noch andere Zahlungen leisten und auch noch das Auto, die Steuern und Versicherungen bezahlen. Wie soll ich mir ein Elektroauto kaufen? Bitte aus welchem Geld? Wie soll ich auf mein kleines Häuschen die Solaranlage aufstellen? Aus welchem Geld, bitte??

Warum sperren Sie die Kommentare!? Aus welchem Grund?? Gefällt Ihnen die Wahrheit nicht?? Ich bin nicht der Einzige, solche wie ich gibt es viele.

@19:18 Uhr von morgentau19 - an der Realität vorbeigeschrammt

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.
Seit dieser Zeit steigen die Gaspreise unaufhörlich, wofür die Bundesregierung die volle Verantwortung trägt!
------------------------------------------------

Absolut falsch, tendenziös und irrational.

Die Verantwortung trägt einzig und alleine Putin.

 

 

@19:16 Uhr von mitbürger

kanzler für deutschland?

von der ausdrucksfähigkeit her sticht robert habeck den kanzler immer wieder deutlich aus, womit sich ein zeitweiliger tausch,  bspw als quartalsmässige kanzler/vizekanzler rotation anbieten würde, jedoch ist olaf scholz der von unseren volksvertreters gewählte und damit rechtmässig amtierende derzeitige "kanzler der krisen"

p.s.:
frühestens  2029 ist  m.m.n. ein(e) )superkanzler(in) der NEUEN generation möglich.Zitat-Ende

Meine Bitte für die Zukunft  der Kanzlerschaft : Bitte, bitte,... weder Baerbock noch Lambrecht !  

 

@19:03 Uhr von Zeit-Reisender

Es wird es Zeit zu hinterfragen, warum die Koalition sich nicht für ein Tempolimit einsetzt. Es wird wieder viel zu viel Rücksicht auf den kleinsten Koalitionspartner genommen, der  sich immer mehr mit wenig zielführenden Forderungen und Claims bemerkbar macht.

Laut Kretschmann würde ein Tempolimit (130 km/h für 2 Jahre) so viel Energie sparen, wie man durch den Weiterbetrieb der verbleibenden Atomkraftwerke erzeugen würde. Wenn das kein Argument ist, weiß ich auch nicht, was noch benötig wird.

Wenn es möglich ist, sollte man die verbleibenden AKW's auf jeden Fall weiterlaufen lassen. Ob mit oder ohne Tempolimit. Ich glaube nicht, dass DEU dann eine Überkapazität der Energie hat.

 

 

wie ignorant kann man sein

 

Es gehe nicht um den Beschluss konkreter Maßnahmen, sondern den Beginn eines Prozesses. Er wolle Ergebnissen nicht vorgreifen. Die Aktion werde längerfristig etabliert.

 

Ja klar, keine konkreten Maßnahmen. Wir haben ja alle Zeit der Welt.

Die Trägheit dieses Menschen ist kaum zu ertragen.

@19:18 Uhr morgentau19 - 90% abgedeckt

 

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.

...Sollte der soziale Sprengstoff wirklich explodieren, ist die Bundesregierung alleine zur Verantwortung zu ziehen!

 

 

90% der Kostensteigerungen der unteren Einkommensschichten sind laut Scholz abgefangen. 
 

Eigentlich sind es eher die AfD und Russophilen,  die hier und anderswo im Netz solche Angst und Panik zu verbreiten versuchen. 
 

Leider vergeblich, denn das durchschaut schon lange jeder..

 

:-)

Lächerlich

Also ich muss schon sagen, was wir gerade erleben wirkt irgendwie seltsam. Der Kanzler ruft irgendwie zum sparen auf, aber so richtig sagt er auch nicht wo genau. Tempolimit will er nicht, autofreie Sonntage auch nicht ... eine Idee wie man denn durch den Winter kommen soll, gibt es auch nicht und nun endlich mal zu sagen, dass jeder Haushalt nur eine begrenzte Menge Gas erhalten wird, traut er sich auch nicht.

.

Wenn aber keine konkreten Ideen kommen, wie soll es dann gehen? Das Ganze wirkt einfach lächerlich. Aktuell düsen die Leute in die Urlaub wie die blöden und gleichzeitig muss man lesen, dass die Gaskosten "explodieren" werden und die breite Masse in Armut stürzen wird?!

Und was bedeuten denn explodierende Gaspreise überhaupt - sagt auch niemand. Die 300 Prozent Gaspreise sind ja nur der Anfang.

.

Scholz hat keine Ideen - wir trudeln in ein Desaster mit sozialem Sprengstoff ohne Gleichen. Alles, was helfen könnte ist politisch schwer zu vermitteln, also macht man mal besser nichts.

 

Die Preisexplosion stellt „Sozialen Sprengstoff“ dar ?

Ich dachte das zuerst immer der Sprengstoff gezündet wird, was dann die Explosion verursacht. 
 

 

Aber die Metaphern sind vielen Politikern offenbar schon längst entglitten.. nicht nur dem Kanzler. 

 

Frau Baerbock zB weiß dass das „schärfste Schwert nicht immer der dickste Knüppel ist“ - woraus eine tiefe Weisheit spricht ... :-) 

 

Aber Baerbock und Scholz sind harmlos gegen den Meister der Metaphern, der aus Politik gleich eine biblische Erzählung macht: 

 

„Der gemeinsame Grund unserer Gesellschaft ist ausgetrocknet, er hat Risse bekommen. Und kleine Schollen sind entstanden. Auf diesen Schollen leben Menschen in Gruppen und Grüppchen. Wenn es aber stark regnet, dann kann ein solch ausgetrockneter Boden all das Wasser nicht mehr aufnehmen. Dann bildet sich ein Graben, der das Land in zwei Hälften teilt.“ 

 

Das sagte, nein nicht Jesus, nicht Martin Luther King, sondern  Robert Habeck, einer der größten Denker unserer Zeit LOL 

@19:02 Uhr von Forfuture

Die allermeiste Kritik bekommt er für seine Art der Kommunikation. Wenn der größte Kritikpunkt ist, dass er kein begnadeter Entertainer ist, na, damit kann ich sehr gut leben.

Da sind wir ja schon zwei.

Der Kanzler und die wesentlichen Minister*Innen sind echte Macher, die Probleme angehen, statt auszusitzen und heiße Luft zu verblasen.

Ich möchte nicht wissen, wie viele in der CDU/CSU jetzt heimlich froh darüber sind, auf der Oppositionsbank zu sitzen.

Ich frage mich, wie all diese riesigen Herausforderungen vor denen Deutschland steht, überhaupt bewältigt werden können.

 

@19:18 Uhr von morgentau19

Viele Menschen könnten es nicht bewältigen, wenn die Heizkostenrechnung plötzlich um Hunderte Euro steige.

 

.

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.

.

Seit dieser Zeit steigen die Gaspreise unaufhörlich, wofür die Bundesregierung die volle Verantwortung trägt!

.

Sollte der soziale Sprengstoff wirklich explodieren, ist die Bundesregierung alleine zur Verantwortung zu ziehen!

 

 

Klar. Wir dürfen nur Putin nicht ärgern, und alles wird gut. Nur für die Ukraine nicht, denn die gäbe es schon lange nicht mehr.

 

Aber was geht uns das Völkerrecht und die Ukraine an?

@19:16 Uhr von der.andere

...Die Inflation ist  nicht einfach so über uns hereingebrochen, sie ist das Ergebnis der Politik, für die BK Scholz an erster Stelle verantwortlich ist. Die ganze Entwicklung ist hausgemacht, denn dass die Sanktionen die eigene Bevölkerung voll treffen, müsste sich schon bis nach Berlin herumgesprochen haben. Selbst verursachte Fehlentwicklungen können korrigiert werden - wenn man will. Sanktionen zurücknehmen, Nordstream II freigeben sind die einfachsten Maßnahmen um den Preisanstieg zu bremsen, was bürokratische Belastungen erübrigt und Geld spart.

 

Und fürs Stillhalten beim Einmarsch ins Baltikum kriegen wir die ersten drei Jahre das Gas umsonst. Dieses Knirschen, wenn sich ein Rückgrat bis zur Unterwürfigkeitsschwelle herunterbiegt und in einer Bewegung zurückfedert, die eine Welle an Unheil auslöst für unsichtbare, ferne Menschen, gehört mit zu den Zumutungen, die das Kriegsgeschehen unaufhaltsam erscheinen lässt. 85 Jahre nach der Appeasement - Schande nichts dazugelernt.

Zeitverschwendung?

Hmm ... nach dem Interview war ich so schlau wie vorher. Wie macht er das nur? Halbe Stunde meines Lebens verloren... Danke.

Keine Inflation - sondern Energiekrise

Man sollte sich immer klar machen, dass wir keine generelle Wirtschaftskrise, sondern "nur" eine Energiekrise haben. Die Inflation ist daher auch nur von einem Faktor wesentlich beeinflusst, die hohen Energiepreise.

Deckelt man diese - sollte die Inflation sinken. Das kostet Milliarden - sicher, aber eine Alternative gibt es eh nicht. Die Löhne können dem Tempo der Energiepreise und damit der allgemeinen Preisenwicklung nicht folgen. Sinken die Energiepreise wieder, werden die Unternehmen dies wieder an die Kunden weitergeben, die Preise sinken in der Breite - das Problem sollte zumindest im Groben erledigt sein.

Was aktuell gemacht wird, also nichts ... ist eben fatal und wir erleben, wie unglücklich sich eine Martkwirtschaft entwickeln kann. Zu Lasten der Mehrheit natürlich, die wenig bis nichts hat und gerade so über die Ruden kommt. Man muss sich auch klar machen, wer gut bis sehr gut verdient - kann auch darüber nur lachen.

 

@18:36 Uhr von Sparpaket

Wie dem auch sei, der Kanzler ist klar angeschlagen, wenn im Sommerinterview und hier auf tagesschau.de die Kritik an seinen Kommunikationsfähigkeiten problematisiert wird. 

Sie stellen seltsame Zusammenhänge her. 

 

 

So ungefähr könnte man die Einlassungen des Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland Anfang Juli 2022 zusammenfassen. 
 

 

Das ist schon mal eine starke Ansage. 
 

 

 

 

Deutschland kurz vor der Ohnmacht oder ist es geistige Umnachtung ? 

Tja, irgendwann kommt das bittere Ende!

Wenn wir den Blickwinkel über die "aktuellen" Schwierigkeiten erheben, dann muss man feststellen: die Politik hat über Jahrzehnte nur Wachstum und Rendite im Auge gehabt (nach der Steuersenkung von Schröder, den müsste Scholzt auch noch kennen), und dabei "wegen der Schwarzen Null" Investitionen in Zukunft (Infrastruktur, Bildungswesen, Wohnungsbau), Sicherheit (BuWe) und Umwelt "eingesparen" müssen. Im Bus fallen einem fast die Zähne raus, wenn der durch unebene Straßen rumpelt etc., und man freut sich diebisch, wenn ein Zug mal pünktlich fährt!

.

Nun kommen "völlig unerwartet" alle Probleme kumuliert, und wegen dem "Sondervermögen" (Extraschulden) bleibt kaum Spielraum für weitere größere Vorhaben. Wie üblich bleibt dann für das untere Drittel ("Sozialer Sprengstoff) kaum was übrig. Aber die sind ja Kummer gewohnt, während die oben sich nix abknappsen lassen können, denn "Leistung muss sich lohnen". Der Scholz ist tierisch scharfsinnig. Wenn er man genauso beherzt handeln könnte .....

Für mich - eine Frechheit

Kanzler Scholz stellt die Situation da, als wäre sie einer Naturkatastrophe geschuldet - was einfach nicht stimmt. Die gescheiterten Sanktionen - Scholz sprach selbst von wirken vielleicht irgendwann - sind der Grund für unsere exorbitanter Energiekosten und möglichen Gasmangel. Auch wurde bisher nicht berichtet, dass Habeck in Moskau war um das Problem zu lösen. Für mich klare Arbeitsverweigerung.

Falls mir unser Kanzler die Stelle in unserem GG zeigen kann, die eine Selbstverstümmelung unseres Landes für einen nicht Verbündeten Staat abdeckt, bin ich bereit zu diskutieren. Bis dahin aber begeht die Regierung einen klaren Verfassungsbruch.

soziale Sprengstoff

Wäre einfach zu verhindern.

Preisobergrenzen schnell und rückwirkend einführen.

Viel Regierungen in Europa haben das für Bürger gemacht.

Regierung?

.

.

Was kann man von solch einer Regierung erwarten?

.

Herr Scholz, ehrenamtlicher Spekulantenretter

.

Herr Lindner, Sonderbeauftragter für Porscheangelegenheiten

.

Herr Habeck, Preissteigerungsminister

.

Frau Baerbock, Ministerin für Kriegsgerassel

.

Werden im Winter vermutlich alle warm duschen! Wenn ihnen bis dahin Deutschland nicht um die Ohren geflogen ist!

 

@19:03 Uhr von Zeit-Reisender

Es wird es Zeit zu hinterfragen, warum die Koalition sich nicht für ein Tempolimit einsetzt. Es wird wieder viel zu viel Rücksicht auf den kleinsten Koalitionspartner genommen, der  sich immer mehr mit wenig zielführenden Forderungen und Claims bemerkbar macht.

Laut Kretschmann würde ein Tempolimit (130 km/h für 2 Jahre) so viel Energie sparen, wie man durch den Weiterbetrieb der verbleibenden Atomkraftwerke erzeugen würde. Wenn das kein Argument ist, weiß ich auch nicht, was noch benötig wird.

 

Schlicht ganz einfach: die FDP hat das mit dem Koalitionsvertrag erpresst.

Und SPD und Grüne halten sich an Verträge. Man hätte die FDP halt nicht wählen sollen, das die gegen Klimarettung wie auch gegen sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer, Rentner, Studenten sind war ja klar, haben die ja immer gesagt.

 

@18:52 Uhr von Dr. Cat

Herr Scholz , das birgt kein sozialer Sprengstoff, das ist sozialer Sprengstoff. Im Grunde fällt die Politik der letzten 30 Jahren Deutschland auf die Füße und in einem kurzen Zeitraum kann man die vielen Irrungen nicht ausbügeln.

Also wenn man die riesigen Massen an Urlaubern umd Event Besucher sieht ist das alles nur eine Platzpatrone.

@19:18 Uhr von morgentau19

Viele Menschen könnten es nicht bewältigen, wenn die Heizkostenrechnung plötzlich um Hunderte Euro steige.

 

.

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.

.

Seit dieser Zeit steigen die Gaspreise unaufhörlich, wofür die Bundesregierung die volle Verantwortung trägt!

.

Sollte der soziale Sprengstoff wirklich explodieren, ist die Bundesregierung alleine zur Verantwortung zu ziehen!

 

 

Mir hat schon NS 1 nicht gefallen, ganz besonders wegen diesem "Führer".

Welche Art von Reaktion erwarten Sie denn, wenn Sie einen Sachverhalt wie die Energiepreiserhöhung ohne diesen monströsen Kontext des Weltkrieges (weil er die ganze Welt beschäftigt) als lineares, monokausales (Baerbock ist schuld) Resultat einer jungen Regierungsarbeit verzeichnen? Ich habe in diesem Forum bisher kein Gemüt entdecken können mit einem so schlichten Wahrnehmungskonzept. 

@19:18 Uhr von morgentau19

Viele Menschen könnten es nicht bewältigen, wenn die Heizkostenrechnung plötzlich um Hunderte Euro steige.

 

.

Der grüne Wirtschaftsminister Habeck und seine Kollegin Baerbock waren u.a.  diejenigen, die sich sofort nach Kriegsausbruch  gegen NS2 und sofortige Sanktionen gegen Russland aussprachen.

.

Seit dieser Zeit steigen die Gaspreise unaufhörlich, wofür die Bundesregierung die volle Verantwortung trägt!

.

Sollte der soziale Sprengstoff wirklich explodieren, ist die Bundesregierung alleine zur Verantwortung zu ziehen!

 

Glauben Sie wirklich, das N2 ins Gewicht fällt? Die Sanktionen haben auch nichts mit den Preissteigerungen zu tun, sondern die abflauende Corona Krise und der Krieg in der Ukraine 

@18:54 Uhr von draufguckerin

 die Energiekosten 70:30

Und wer hat den gültigen Mietvertrag vor wie viel Jahren unterschrieben ?

Vermutlich ihr Freundin.

Guter spartipp. Selber niedrig Energiehaus bauen.

 

 

So nicht Herr Scholz

Die soziale Bombe tickt und wird noch vor Weihnachten zünden. Wir reden hier aber nicht von leichten Komforteinbußen - wir reden über die Existenzbedrohung vom Hunderttausenden Haushalten in Deutschland. Erst kommt eine Nachzahlung - die nicht beglichen werden kann - dann kommen neue Abschläge, die ebenfalls nicht zu leisten sind. Die Folge davon ist das Abstellen der Energie und die Kündigung der Wohnung. Und all diesen Menschen kommen Sie nur mit Sprechblasen?

@19:12 Uhr von friedrich peter peeters

 

Inflation und hohe Energiekosten bedeuten sozialer Sprengstoff. Das hat aber lange gedauert bis man dies erkannt hat.

Und leider hat dies immer noch nicht die gesamte Koalition erkannt.

Da muss es wohl erst richtig krachen. Und die Problematik ist, wenn es kracht kann man es nicht ohne weiteres stoppen.

 

Lange, sehr lange ist es her wo wir noch Politiker im Parlament und der Regierung hatten die ein offenes Auge und Ohr und...Mund hierfür hatten.

Wahrscheinlich wird es bis spät im Herbst dauern.

 

Übrigens in Amerika ist man viel schneller mit der Inflationsbekämpfung als wir. Die EZB hat sich vor einige Tage die Mühe gemacht zu zu geben das sie sich wohl vertan hat mit der Inflationserkennung  und Bekämpfung.. 

 

 

Ziemlich unzusammenhängende Satzreihen haben Sie da verfasst.

 

Nur dadurch, dass die EZB irgendeine belanglose Bemerkung gemacht haben soll sind die USA keineswegs weiter bei der Inflationsbekämpfung.

Wie "weit" sind die denn eigentlich?

Machen Sie sich da ruhig einmal schlauer.

Darstellung: