Kommentare - Ukraine-Flüchtlinge: Weniger Einreisen - mehr Rückkehrer

29. April 2022 - 13:33 Uhr

In Deutschland kommen deutlich weniger Menschen aus der Ukraine an als noch vor einigen Wochen - und immer mehr kehren in ihre Heimat zurück. Die Verbliebenen sollen registriert werden, sagt Innenministerin Faeser.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Egal wie es ist

Egal wie es ist, ob mehr oder weniger Flüchtlinge, jedem muß geholfen werden. Danke an die Menschen auch hier in Deutschland die Helfen wo sie können und wenn es im Kleinsten ist. Diese Menschen brauchen unsere Hilfe.

Mehr Rückkehrer

Es war zu erwarten, dass viele Ukrainer in ihre Heimat zurück wollen. Wenn man junge Menschen in den Schulen und fremden Wohnorten erlebt, haben sie neben dem schrecklichen Trauma Krieg nun auch noch Sprache, fehlende vertraute Netzwerke und soziale Nachbarschaft zu verkraften. Aus der Not geboren sind wir im Westen zwar freundlich und hilfsbereit, ersetzen können wir die alte Heimat aber nicht. Ich wünsche den Ukrainern wirklich, dass sie ihre Schicksalsschläge und einen Neuanfang gut überstehen. Dass Menschen bei uns registriert werden, die hier bleiben wollen, halte ich für ein Gebot der Stunde und Übersichtlichkeit. Wem nützt denn, wenn Menschen sich in ohnehin überbevölkerten, wohnungsarmen Metropolen ansiedeln wollen oder an anderer Stelle in Gemeinden und Städten Wohnraum suchen, ohne dass jemand wirklich weiß, woher der Wohnraum und die Versorgung kommen sollen, ob die Menschen weiterziehen usw. Doppelte Anträge, schlechte Planbarkeit der Versorgung überlasten die Verwaltung.

Bin gespannt ..

...wann es die ersten negativen Äusserungen unserer AFD Freund gibt zu den Flüchtlingen aus der Ukraine - Menschen, die vor Tod und Gewalt in unser Land kommen.

Ich bin sehr froh, dass die anderen Parteien menschennah agieren!

Wie erwartet

Ich hatte schon zu Beginn der Flüchtlingswelle darauf hingewiesen, dass die Allerwenigsten die Intention zum Bleiben haben, da ihre Söhne, Ehemänner, Brüder und Väter in der Ukraine zum Kämpfen zurückbleiben mussten.

 

Aus demselben Grund hat der Strom nach Deutschland auch nicht die von Politikern und Behörden erwarteten Ausmaße angenommen, die meisten Frauen wollten in Grenznähe bleiben in Moldawien, Slowakei, Ungarn, Polen. 
 

 

Die wenigen die nach Deutschland gekommen sind, haben hier zumeist Verwandte. 
 

 

Die sexuellen Übergriffe auf geflüchtete Frauen, von Männern in Deutschland, sind abstoßend. Es war früher  sozusagen sprichwörtlich für gewisse Männer, sich eine Frau „aus dem Katalog“ zu „bestellen“. Verschiedene Agenturen haben sich darauf spezialisiert. Ab etwa 2000 betraf das vor allem Ukrainerinnen. Außerdem „arbeiten“ in der deutschen Prostitution überdurchschnittlich viele  Ukrainerinnen. Da ist dem einen oder anderen Mann auf „Beutezug“ wohl die Phantasie durchgegangen...

@14:15 Uhr von Gregory Bodendorfer

...wann es die ersten negativen Äusserungen unserer AFD Freund gibt zu den Flüchtlingen aus der Ukraine - Menschen, die vor Tod und Gewalt in unser Land kommen.

Ich bin sehr froh, dass die anderen Parteien menschennah agieren!

.

Da haben Sie nichts verstanden. 

.

Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus.

.

Schon früh wurde von dieser Partei darauf hingewiesen,  dass die Ukrainer vor dem Krieg flüchten und NICHT gekommen sind, um zu bleiben. 

.

Entgegen populistischen Verlautbarungen stellen ukrainische Flüchtlinge daher keinen Arbeitskräfte-Pool für Unternehmen in Deutschland dar.

 

Ukraine Rückkehrer

Sie haben sicher Freunde und Verwandte im Land, die genau über die Lage in der jeweiligen Region berichten. 
 

In den Osten, also in Charkiw, Luhansk und Donezk wird sicher keiner hin wollen. Auch in den derzeit noch von Russland besetzten Süden dürften die wenigsten hin wollen. 
 

Aber insgesamt scheint die Luftabwehr von Tag zu Tag besser zu werden und die Versorgung mit schweren westlichen Waffen dürfte auch dafür sorgen, dass insgesamt weniger russische Raketen weit hinter der Front einschlagen. 
 

Zudem wirken die Sanktionen gegen Russland auch im Militärischen Bereich:

 

so hat bspw der chinesische Drohnen Hersteller DJI, immerhin der größte der Welt, seine Lieferungen nach Russland eingestellt. Als Grund wurde die Angst vor den US-Sanktionen genannt. 
 

Die Drohnen wurden von Russland zur Aufklärung genutzt und tragen damit dazu bei das Zivilisten, Frauen und Kinder getötet werden. 
 

China steht also im Zweifel eher nicht an Russlands Seite. Ein Grund mehr zurück in die Heimat zu gehen..

Der Unterschied

Der Wille zur unverzüglichen Rückkehr macht echte Flüchtlinge aus und unterscheidet sie von Immigranten.

Schweiz hatte Zehntausende Ukraineflüchtlinge registriert

Übrigens voll digital, wie ich mit einem Seitenhieb auf Deutschland feststellen möchte. 
 

Was aber interessant ist: man hat wirklich ALLEN in der Schweiz angekommenen aktiv das Angebot gemacht über beobachtete oder gehörte Kriegsverbrechen im eigenen Umfeld auszusagen und hat für die Bearbeitung dieser Informationen Technik und Personal abgestellt. 
 

 

das Verblüffende: nicht ein EINZIGER ukrainischer Flüchtling konnte oder wollte Angaben machen ! Ich wäre interessiert daran, wie die diesbezüglichen Zahlen in Deutschland aussehen! 

@14:21 Uhr von Einfach Unglaublich

"Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus."

Ja das kennen wir, mehr als Vogelschiss kommt aus der Partei nichts raus.

Das kann

ich gut verstehen, jeder der kann möchte gerne wieder in die Heimat zurück, Sprache, Essen und Freunde und vielleicht sogar Haus oder Wohnung zu verlieren, da haben alle Menschen schwer zu tragen.

Meine Familie wollte auch immer gerne wieder zurück, leider ging es nicht, ich verstehe also was in den Menschen so vor sich geht.

Deutschland hin oder her, zu Hause ist eben dann doch anders und vertraut.

Wie es am Ende wird, kann aber noch keiner sagen.

@14:19 Uhr Möbius - junge Russinnen

 Es war früher  sozusagen sprichwörtlich für gewisse Männer, sich eine Frau „aus dem Katalog“ zu „bestellen“. Verschiedene Agenturen haben sich darauf spezialisiert. Ab etwa 2000 betraf das vor allem Ukrainerinnen. Außerdem „arbeiten“ in der deutschen Prostitution überdurchschnittlich viele  Ukrainerinnen. Da ist dem einen oder anderen Mann auf „Beutezug“ wohl die Phantasie durchgegangen...

Also ich hatte früher eher viel Kontakt zu jungen Russinnen hier. Teilweise Russlanddeutsche, aber auch echte…

 

In der Prostitution gibt es eher wenig Ukrainerinnen. Aber es stimmt schon. Viele junge und attraktive Frauen aus Russland und der Ukraine haben früher Bekanntschaften im Westen gesucht, um dem tristen Leben in Moskau oder St. Petersburg zu entfliehen. 
 

Inzwischen verlassen die alle Russland, wer immer kann und gut ausgebildet ist, der geht. Nicht nur die Frauen. 
 

Zurück in die Ukraine wollen die meisten, nach Russland wohl keiner mehr

"Schutz von Frauen und Kindern nicht ausreichend"

Zitat: "Die Union warf der Regierung vor, den Schutz insbesondere der Frauen und Kinder unter den Geflüchteten zu vernachlässigen."

.

Das kann man wohl so sagen!

Nur beispielhaft sei an dieser Stelle an die 18-jährige Ukrainerin, die in Düsseldorf von "zwei Männern" (lt. NTV) und von einem Iraker und einem Nigerianer vergewaltigt (lt. BILD) wurde und darauf hin nach Polen - noch einmal - geflohen ist.

 

.

Q:

"https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Maenner-sollen-18-jaehrig…"

.

"https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldor…"

@14:26 Uhr von Jimi58

"Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus."

Ja das kennen wir, mehr als Vogelschiss kommt aus der Partei nichts raus.

.

Inwieweit unterscheiden Sie sich da von der AfD?

.

Argumente scheinen Ihnen jedenfalls zu fehlen. 

.

Da scheint bei Ihnen und der AfD dann wohl eher die Ideologie im Vordergrund zu stehen  - Hufeisenmodell.

.

An argumentativem Austausch scheint Ihnen beiden nicht zu liegen. 

@14:26 Uhr Jimi58 - Putin auch Win Vogelschiss?!

"Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus."

Ja das kennen wir, mehr als Vogelschiss kommt aus der Partei nichts raus.

Also um im Bild zu bleiben, wenn Hitler damals nur ein Vogelschiss war, was ist dann Putin?!?

 

Vielleicht hat das ja was mit der Fliege in Mariupol zu tun, die nicht mehr aus Azovstal raus darf…?

@14:23 Uhr von vriegel

... Aber insgesamt scheint die Luftabwehr von Tag zu Tag besser zu werden und die Versorgung mit schweren westlichen Waffen dürfte auch dafür sorgen, dass insgesamt weniger russische Raketen weit hinter der Front einschlagen. 

 

Zudem wirken die Sanktionen gegen Russland auch im Militärischen Bereich:

 

so hat bspw der chinesische Drohnen Hersteller DJI, immerhin der größte der Welt, seine Lieferungen nach Russland eingestellt. Als Grund wurde die Angst vor den US-Sanktionen genannt. 
 

Die Drohnen wurden von Russland zur Aufklärung genutzt und tragen damit dazu bei das Zivilisten, Frauen und Kinder getötet werden. 
 

China steht also im Zweifel eher nicht an Russlands Seite. Ein Grund mehr zurück in die Heimat zu gehen..

 

Was jetzt die Drohnen aus China und das Embargo von DJI gegen Russland UND die Ukraine mit Flüchtlingen zu tun hat ? 
 

Jedenfalls haben gerade die Ukrainer diese Drohnen exzessiv zur Aufklärung genutzt. Deshalb der Stopp. 

@14:26 Uhr von Jimi58

"Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus."

Ja das kennen wir, mehr als Vogelschiss kommt aus der Partei nichts raus.

ICH Finde ES BEDENKLICH, SINGVÖGEL UND die AFD in einen Topf zu werfen...

Singvögel sind eine Bereicherung für das Leben...

 

@14:30 Uhr von Blitzgescheit

Zitat: "Die Union warf der Regierung vor, den Schutz insbesondere der Frauen und Kinder unter den Geflüchteten zu vernachlässigen."

.

Das kann man wohl so sagen!

Nur beispielhaft sei an dieser Stelle an die 18-jährige Ukrainerin, die in Düsseldorf von "zwei Männern" (lt. NTV) und von einem Iraker und einem Nigerianer vergewaltigt (lt. BILD) wurde und darauf hin nach Polen - noch einmal - geflohen ist.

 

.

Q:

"https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Maenner-sollen-18-jaehrig…"

.

"https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldor…"

 

Sie Lassen aber auch wiklich nichts aus, eben der bekannte Vogelschiss.

 

Oje ...

"Die Verbliebenen sollen registriert werden, sagt Innenministerin Faeser."

 

Ich finde es ein sträfliches Versäumnis, dass dies nicht gleich bei der Einreise geschieht.

Es muss doch klar sein wer kommt und wer sich in D aufhält. 

Außerdem muss ich doch auf irgendeiner Basis das Hilfsangebot koordinieren. 

Naja, planlos kann ich da nur sagen.

@14:25 Uhr von Möbius

Übrigens voll digital, wie ich mit einem Seitenhieb auf Deutschland feststellen möchte. 
 

Was aber interessant ist: man hat wirklich ALLEN in der Schweiz angekommenen aktiv das Angebot gemacht über beobachtete oder gehörte Kriegsverbrechen im eigenen Umfeld auszusagen und hat für die Bearbeitung dieser Informationen Technik und Personal abgestellt. 
 

 

das Verblüffende: nicht ein EINZIGER ukrainischer Flüchtling konnte oder wollte Angaben machen ! Ich wäre interessiert daran, wie die diesbezüglichen Zahlen in Deutschland aussehen! 

__

Woher haben Sie denn diese, Ihre Weisheit ?

 

@14:25 Uhr von Möbius

 @14:25 Uhr von Möbius

Was aber interessant ist: man hat wirklich ALLEN in der Schweiz angekommenen aktiv das Angebot gemacht über beobachtete oder gehörte Kriegsverbrechen im eigenen Umfeld auszusagen und hat für die Bearbeitung dieser Informationen Technik und Personal abgestellt. 
 

 

das Verblüffende: nicht ein EINZIGER ukrainischer Flüchtling konnte oder wollte Angaben machen ! Ich wäre interessiert daran, wie die diesbezüglichen Zahlen in Deutschland aussehen! 

Und dieses famose Wissen haben Sie aus welcher Quelle?

@14:37 Uhr von Jimi58

Zitat: "Die Union warf der Regierung vor, den Schutz insbesondere der Frauen und Kinder unter den Geflüchteten zu vernachlässigen."

.

Das kann man wohl so sagen!

Nur beispielhaft sei an dieser Stelle an die 18-jährige Ukrainerin, die in Düsseldorf von "zwei Männern" (lt. NTV) und von einem Iraker und einem Nigerianer vergewaltigt (lt. BILD) wurde und darauf hin nach Polen - noch einmal - geflohen ist.

 

.

Q:

"https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Maenner-sollen-18-jaehrig…"

.

"https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldor…"

 

Sie Lassen aber auch wiklich nichts aus, eben der bekannte Vogelschiss.

 

.

Doch. Ich bin ja aufgrund der Zeichenbeschränkung von 1000 Zeichen dazu gezwungen sehr viel auszulassen.

.

Für einen umfassenderen Überblick empfehle ich eine Studie der PKS des BKA im Kontext der Zuwanderung, die die Kriminalitätsraten von sog. "Asylzuwanderern" auflistet.

Die Gründe der Rückkehrer sind nachvollziehbar - obwohl das,

was sie jetzt in ihrer Heimat erwartet - die Konfrontation mit dem ganzen Ausmaß, der ganzen Ungeheuerlichkeit und der ganzen Sinnlosigkeit der von Putin und seinen Schergen begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und ihrem Zerstörungswerk - eine weitere unmenschliche Härte bedeutet. Respekt. Hoffentlich erhalten sie den Beistand, den sie hier erhalten haben auch in ihrer Heimat. Dort werden sie ihn nicht weniger dringend brauchen als auf der Flucht vor Putins Soldaten und sonstigen "Söldnern".

 

Und zu: "Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion warf der Regierung "Verantwortungsdiffusion" vor: "Der Schutz von Frauen und Kindern wird innerhalb der Bundesregierung zwischen insgesamt sieben Ressorts hin- und hergeschoben; niemand scheint sich wirklich zuständig zu fühlen":

 

Das - das Hin- und Herschieben von "Zuständigkeiten" bzw. das Sich-nicht-zuständig-fühlen - ist aber nun wirklich keine "Neuerscheinung", die erst seit Amtsantritt der jetzigen Bundesregierung zutage tritt.

@14:34 Uhr von Einfach Unglaublich

"Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus."

Ja das kennen wir, mehr als Vogelschiss kommt aus der Partei nichts raus.

.

Inwieweit unterscheiden Sie sich da von der AfD?

.

Argumente scheinen Ihnen jedenfalls zu fehlen. 

.

Da scheint bei Ihnen und der AfD dann wohl eher die Ideologie im Vordergrund zu stehen  - Hufeisenmodell.

.

An argumentativem Austausch scheint Ihnen beiden nicht zu liegen. 

Austausch finde ich gut, aber nicht mit der Vogelschisspartei (AfD). Die sollten besser ihre braunen Gesellen und ihre rechtsextremen Anhänger aus ihrem komischen Verein schmeissen, dann kann man reden und "austauschen".

Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen

Sehr geehrte User,

wir werden die Kommentarfunktion um 14:50 Uhr schließen.

Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare noch zu Ende, bevor ein neues Thema eröffnet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Leib- und Magenthema der AfD

 @14:21 Uhr von Einfach Unglaublich

Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus.

Tja, der AfD sind eben pauschalisierende Unterscheidungen basierend auf Vorurteilen wichtig. Daher heißt es ja auch im Grundgesetz, Art. 3: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Aus welchen Gründen Menschen nach Deutschland wollen, ist zunächst einmal irrelevant, denn über den individuellen Aufenthaltsstatus wird weiterhin erst nach Ankunft entschieden, mittels eines fairen rechtsstaatlichen Prüfverfahrens.

@14:34 Uhr von vriegel

"Die AfD stellt ja gerade den Unterschied zwischen den Flüchtlingen aus der Ukraine und den Migranten vom Mittelmeer heraus."

Ja das kennen wir, mehr als Vogelschiss kommt aus der Partei nichts raus.

Also um im Bild zu bleiben, wenn Hitler damals nur ein Vogelschiss war, was ist dann Putin?!?

 

Vielleicht hat das ja was mit der Fliege in Mariupol zu tun, die nicht mehr aus Azovstal raus darf…?

Sie haben Recht.

Einfach Unglaublich

Da kommen auf Einladung der Regierung Geflüchtete in das Musterparadies der sozialen Hängematte Deutschland und wollen dann direkt wieder zurück in ihr Heimatland, obwohl dort noch Not, Krieg, Ungewissheit und leere Regale in den Supermärkten warten. Damit erfüllen diese Menschen aus der Ukraine den bekannten stereotypischen Meinungen der rechten Ecke zu den Absichten von Geflüchteten keineswegs Respekt. Wie kann das nur sein? Einfach unglaublich, oder eben blitzgescheid.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: