Kommentare - Ricarda Lang und Omid Nouripour zu neuen Grünen-Vorsitzenden gewählt

29. Januar 2022 - 18:01 Uhr

Die neue Grünen-Doppelspitze steht: Neben Ricarda Lang wurde Omid Nouripour zum Parteivorsitzenden gewählt. Die beiden treten die Nachfolge von Annalena Baerbock und Robert Habeck an. Die Wahlen müssen noch per Brief bestätigt werden.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Keine Zukunft für Deutschland

Grün Grün sind meine Preistreiber,
Grün Grün klauen mir was ich hab!

Menschen welche die Abtreibung bis zur Geburt durchsetzen wollen und und weiter die Lebensmittelpreise nach oben treiben - haben für Deutschland keine Zukunft!

Laut Internetauskunft haben beide keine

abgeschlossene Berufsausbildung.

Nur "Politikerfahrung" .

Mir waere lieber, wenn die Leute auch irgendwelche Sachkenntnis haetten. Schliesslich will man ja gewaltige Veraenserungen herbeifuehren.

wer hätte das gedacht

die grüne spitze passt sich weiter den bürgerinnen an. noch weniger allgemeinwissen in ganz deutschland. nach den studentinnen KGE und baerbock nun eine weitere studienabbrecherin an der parteispitze der grünen. mir könnte das eigentlich egal sein, aber diese partei ist z.Zt. in der regierung vertreten. das macht mir angst

Das ist DIE Herausforderung der Zeit

'In ihrer Bewerbungsrede rief Lang die Grünen auf, die Verbindung von Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit zur Grundlage ihrer Politik zu machen. "Wir müssen den falschen Widerspruch zwischen Klimaschutz und Sozialem auflösen", sagte sie. "Wir müssen jetzt beweisen, dass es geht."
 
Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit ist kein Antagonismus.
Die Politik muss beides intelligent zusammensteuern.
 
Klima- und Umweltschutzziele werden in der Marktwirtschaft durch zielführende Bepreisung gesteuert. Die Effekte der Preise für Emissionen und Beanspruchung von Umweltgütern treffen die unterschiedlichen Einkommenklassen anteilig unterschiedlich stark. Das muss dann die Sozialpolitik regeln.

Wer ....?

Frau Lang hatte keinen Gegenkandidaten. Trotzdem haben lediglich 76 Prozent für sie gestimmt.

Lang hat sich mit Omikron infiziert und kurz zu vor im Bundestag für Impfpflicht geworben.

Omipour ist Mitglied der Atlantik Brücke. Das Netzwerk besteht aus Politikern, Journalisten und Konzernchefs.

Wie schön, dass 2020 Ricarda…

Wie schön, dass 2020 Ricarda Lang mit einem Lebenshaltungszuschuss ihrer Partei als Ausgleich für Corona von 1500 Euro vor dem Verhungern bewahrt wurde.

@ Keinedemokratie

Keine Zukunft für Deutschland
Grün Grün sind meine Preistreiber,
Grün Grün klauen mir was ich hab!

Es war eine freie Wahl. Fügen Sie sich bitte mal der Mehrheit. So ist das Leben.
Niemand klaut Ihnen was. Aber Energieverschwendung kann in Zukunft nicht mehr subventioniert werden. Sorry.

KeinedemokatieBRD..

So schlimm wird es nicht werden, dafür wird vor allem die FDP sorgen..

Wir eleben momentan eher die Grenzen grüner Politik..

Ein Tipp

Frau Lang redet gern viel und ununterbrochen. Das macht sie weniger sympathisch. Ich habe da einen Tipp für sie: Das Ein- und Ausatmen nicht vergessen!

q IBELIN

Laut Internetauskunft haben beide keine abgeschlossene Berufsausbildung.

Die habe ich auch nicht.
Ich finde es nicht nett, deshalb zu glauben, auf andere Menschen herab blicken zu können.

Da passt etwas nicht

Lang engagierte sich bisher insbesondere in der Sozial- und Gesundheitspolitik.

Finde den Fehler!

"Die Effekte der Preise für…

"Die Effekte der Preise für Emissionen und Beanspruchung von Umweltgütern treffen die unterschiedlichen Einkommenklassen anteilig unterschiedlich stark. "

Ein z.B. reicher Politiker zahlt mehr für seinen Strom wie ein Arbeiter? Haben Sie da eine Quellenangabe die Ihre Behauptung stützt?

Ich bin etwas irritiert

"Wir müssen den falschen Widerspruch zwischen Klimaschutz und Sozialem auflösen", sagte sie. "Wir müssen jetzt beweisen, dass es geht."
#
Was Frau Lang hiermit genau meint.Klimaschutz geht nur wenn die Marktwirtschaft auch funktioniert. Es muss auch Alles bezahlbar bleiben.

Am 29. Januar 2022 - 18:10 Uhr von IBELIN

.
Zitat: Zitat: Laut Internetauskunft haben beide keine abgeschlossene Berufsausbildung. Nur "Politikerfahrung" . Mir waere lieber, wenn die Leute auch irgendwelche Sachkenntnis haetten. Schliesslich will man ja gewaltige Veraenserungen herbeifuehren.
.
Würde es Ihnen dienen, wenn Frau Lang Bäckereifachverkäuferin und Herr Nouripour Malergeselle (beides hochehrbare Berufe) wäre?

18:16 Uhr von Karl Maria Jos… | Kein Anlass für Angst

'aber diese partei ist z.Zt. in der regierung vertreten. das macht mir angst .

 
Muss es nicht. Das werden die zwei schon hinbekommen.
Angst machen müsste Ihnen, wenn eine extreme Parte in der Regierung wäre, so wie Meuthen sie aus seiner Innensansicht beschrieben hat.
 
Ist sie aber nicht und so können Sie beruhigt ihrem Tagwerk nachgehen.

Hofentlich ist dieser Albtraum bald vorbei...

Mit fällt dazu nicht anderes mehr ein, als auf ein ganz schnelles Ende dieser Albtraumkoalition und Neuwahlen zu hoffen! Ich fürchte bis dahin werden die politischen, weltfremden links-elitären Kapriolen der Grünen uns leider erhebliche Renteneinbußen, tausende tote Tiere, vernichtete Wälder, bürgerliche Freiheiten und auch noch den Rest an Anerkennung bei unseren Nachbar kosten, die uns eh schon zurecht als Hippie-Staat einschätzen! Um es mit Heinrich Heine zu sagen: "Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht…! Es ist wieder so weit!

Der Umweltschutz und der…

Der Umweltschutz und der Klimawandel wird seid Jahren von der Politik dazu genutzt um den Bürger immer tiefer in die Taschen zu greifen. Was haben wir nicht alles für Steuern und Abgaben auf Energie mit der Begründung der CO2 Einsparungen und wieviel CO2 haben wir in Deutschland reduziert? Das wird auch mit den Grünen nicht besser werden nur teurer. Von der stramm Transatlantischen Ausrichtung der Grünen will ich gernicht erst reden.

Der Aufstieg der Mediokren

Tja, ich war verwöhnt früher da ich regiert wurde durch richtig studierte Politiker (mit Abschluss, und ohne Plagiate in ihrer Arbeit und ohne geschönten Lebenslauf).

Heute kommen - nicht nur bei den GRÜNEN (Siehe Kühnert und Nahles) die Leute nach ganz oben die noch nie in einem richtigen Beruf einer ordentlichen Arbeit nachgegangen sind und sich dabei ihre Brötchen verdienen mussten.

Eine ganze Republik aus Günstlingen und Protegees wächst da heran, aus Erben und Leuten die von Beruf Sohn oder Tochter erfolgreicher Menschen sind. Doch sehr eloquent, clever und selbstbewusst - und nicht beschwert durch zu viel Bildung.

Eigentlich ein Albtraum, der nun (endlich?!) wahr zu werden droht.

Hoffentlich ist dieser Albtraum bald vorbei...

Mit fällt dazu nicht anderes mehr ein, als auf ein ganz schnelles Ende dieser Albtraumkoalition und Neuwahlen zu hoffen! Ich fürchte bis dahin werden die politischen, weltfremden links-elitären Kapriolen der Grünen uns leider erhebliche Renteneinbußen, tausende tote Tiere, vernichtete Wälder, bürgerliche Freiheiten und auch noch den Rest an Anerkennung bei unseren Nachbar kosten, die uns eh schon zurecht als Hippie-Staat einschätzen! Um es mit Heinrich Heine zu sagen: "Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht…! Es ist wieder so weit!

Macht uns die Demokratie ängstlich?

@ Karl Maria Jos…
mir könnte das eigentlich egal sein, aber diese partei ist z.Zt. in der regierung vertreten. das macht mir angst

Ja, Demokratie ist schon eine sehr beängstigende Sache.

ich wundere immer mehr

also, so langsam glaube ich wirklich, dass ein abgeschlossenes Studium bei den Grünen eher von Nachteil ist.
für mic h hat auch etwas mit "Durchhaltevermögen" zu tun, auch diese schwierige Zeit sollte man überstehen und durchziehen und nicht gleich weglaufen, wenn es schwierig wird.
Ich verlange ja nicht von jeden "Blut, Schweiß und Tränen" für einen Dr.-Ing...

@KowaIski"Die habe ich auch…

@KowaIski"Die habe ich auch nicht." Nicht schlimm sie wollen ja auch kein Land führen. Was der User Ibelin damit sicher ausdrücken wollte ist das man für gewisse Jobs auch eine gewisse Qualifikation haben sollte.

Nix neues

Ich denke, dass die Grünen den Zenit bei der Bundestagswahl erreicht und überschritten haben, Daran werden auch die jetzt gewählten beiden nichts ändern.

18:17, Initiative Neu…

>>Omipour ist Mitglied der Atlantik Brücke. Das Netzwerk besteht aus Politikern, Journalisten und Konzernchefs.<<
.
Da kann er sich dann mit Friedrich Merz, Sigmar Gabriel und Stefan Liebich treffen. Unter anderem.

@ Eidechse

Ein Tipp. Frau Lang redet gern viel und ununterbrochen. Das macht sie weniger sympathisch.

Als Frau mit Selbstbewusstsein hat sie bei Konservativen eh einen schweren Stand. Aber da steht sie drüber. Auf manche Tipps kann man verzichten.

18:17 Uhr von Initiative Neu… | Gute Gesellschaft

'Lang hat sich mit Omikron infiziert und kurz zu vor im Bundestag für Impfpflicht geworben.' .
 
Dann wünschen wir Ihr am besten unabhängig von unseren politischen Präferenzen gute Besserung und aufgrund der Imfung einen milden Verlauf.
 
'Omipour ist Mitglied der Atlantik Brücke. Das Netzwerk besteht aus Politikern, Journalisten und Konzernchef'
 
Klingt nach einer kompetenten Gesellschaft. Qualifizierter Austausch fördert den Weitblick.

Wunderbare Zukunft

>> "Wir sind nicht nur bereit, sondern wir haben richtig Lust darauf." Die Grünen müssten den Menschen Halt und Zuversicht geben: "Wir stehen für Veränderung, auch in schwierigen Zeiten." <<

Die Menschen haben mit die höchsten Energiepreise in ganz Europa .
Die Menschen haben mit die höchsten Abgabenquote in ganz Europa .
Die Menschen haben mit das geringste Rentenniveau in ganz Europa .
Die Menschen haben Angst vor Veränderungen in der Freiheit von Meinung und Sprache .
Etc. , etc , ...

Die grünen Veränderungen ?

Überhastete unausgegorene Ausstiegszenarien im Energiebereich .
Abbau von Industrie und Mittelstand durch Gängelung und Bürokratismus .
Weitere ungebremste Belastungen der Sozialkassen .
Vorgaben für Sprache , Schrift und Meinungen durch Gendern , abändern von Literatur und Anleitung von Medieninhalten .

Und , achja - ich vergaß...

Einen Parlamentspoeten ...

Halt und Zuversicht ....

Frau Lang kann gut reden

Ja, gut reden und sich verkaufen können die alle.

Die deutschen Eliten - nicht nur in der Politik, wenn ich da so manche Firmenerben sehe - können den Altvorderen intellektuell nicht das Wasser reichen.

Aber schlau wie Oskar sind sie alle - Respekt !

Frau Lang hat ...

... weder einen Berufs- noch einen Studienabschluss wie so viele bei den Abgeordneten Grünen.
Das Einkommen dieser Ungelernten übersteigt mit reiner Parteilaufbahn und Abgeordnete/r-Mandat um mehr als das Doppelte das eines hochqualifizierten Facharbeiters.
Privilegien wie priv. KV, kostenlose ÖVPN- und DB-Benutzung sowie horrende Pension noch gar nicht mitgerechnet.
Das ist die Zukunft und verkörpert Nachhaltigkeit in Deutschland.

@ Sachse64

... auch diese schwierige Zeit sollte man überstehen und durchziehen und nicht gleich weglaufen, wenn es schwierig wird. Ich verlange ja nicht von jeden "Blut, Schweiß und Tränen" für einen Dr.-Ing...

Außerhalb Sachsens ist das auch nicht notwendig.

Am 29. Januar 2022 - 18:16 Uhr von Karl Maria Jos…

Zitat: die grüne spitze passt sich weiter den bürgerinnen an. noch weniger allgemeinwissen in ganz deutschland. nach den studentinnen KGE und baerbock nun eine weitere studienabbrecherin an der parteispitze der grünen. mir könnte das eigentlich egal sein, aber diese partei ist z.Zt. in der regierung vertreten. das macht mir angst
.
Ihre Sorgen sind unbegründet. Alle grünen MinisterInnen haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium, teils ( Cem Özdemir, Steffi Lembke) nach vorhergehender Berufsausbildung.
.
Wobei: Als Akademiker bin ich nicht der Meinung, dass ein Hochschulabschluss besonders lebenstüchtig macht. Gut daher, dass die meisten grünen MinsterInnen auch Berufserfahrung haben.

Damit ...

... wird auch nichts besser.

Die Grünen bleiben eine unsoziale Partei der Besserverdiener.

18:34, GlobalBritain

>>Ich fürchte bis dahin werden die politischen, weltfremden links-elitären Kapriolen der Grünen uns leider erhebliche Renteneinbußen, tausende tote Tiere, vernichtete Wälder, bürgerliche Freiheiten und auch noch den Rest an Anerkennung bei unseren Nachbar kosten, die uns eh schon zurecht als Hippie-Staat einschätzen!<<
.
Die Pest wird ausbrechen. Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen. Die Erde wird sich auftun und das ganze Land verschlingen.
.
Meine Nachbarn geben mir eigentlich reichlich Anerkennung, und zum Hippie bin ich ein paar Jahre zu jung. Punk wäre da passender.

@ Zuschauer

Bitte kein fat shaming.

@KeinedemokratieBRD

"Menschen welche die Abtreibung bis zur Geburt durchsetzen wollen" - Na da sind Sie erstaunlich schlecht informiert! Die Forderung einer Fristenlösung besteht seit den frühen 70ern und wird nun HOFFENTLICH umgesetzt, damit Schwangere endlich ohne nach Gnade zu betteln legal abtreiben dürfen und Schwangerschaftsabbrüche endlich Teil der Ausbildung gemacht wird. Es wird Zeit dafür!

"und Lebensmittelpreise nach oben treiben" - Sofern das bewirkt, dass weniger Fleisch konsumiert wird und Tiere geschützt werden, habe ich damit kein Problem.

Am 29. Januar 2022 - 18:36 Uhr von heribix

@KowaIski"Die habe ich auch nicht."
.
Zitat: Nicht schlimm sie wollen ja auch kein Land führen. Was der User Ibelin damit sicher ausdrücken wollte ist das man für gewisse Jobs auch eine gewisse Qualifikation haben sollte.
.
Sie wollen tatsächlich "Kowalski" das Recht absprechen, in die Politik zu gehen - ohne ihn zu kennen, ohne zu wissen, welche sonstigen Qualifikationen er sich im Laufe seine Lebens erworben hat.

Beide Parteivorsitzende ...

... verfügen weder über einen Berufs- noch Studienabschluss.
Vor Jahren galten solche Personen als Nichtsnutze.
Heute machen fir nichts anderes als Partei- und Abgeordnetenkarriere bei den Grünen, (nicht nur diese zwei sind bei den Grünen ohne Beruf !) mit dickem Einkommen und weiteren Privilegien, die keinen hochqualifizierten Facharbeiter zustehen.

Gute oder schlechte Vorbilder?

Beide haben ihr Studium abgebrochen, keine Seltenheit bei den Grünen! Sind das nun gute oder schlechte Vorbilder für die Jugend? „Schau her, auch ohne abgeschlossene Berufsausbildung führe ich eine ganze deutsche Partei!“

Neuer Versuch

Da mein erster Kommentar zu dem Thema mit einem roten Balken bedacht wurde versuche ich es diesmal etwas anders. Ich bin froh das man es auch in Deutschland wie in Amerika vom Tellerwäscher zum Millionär bringen kann, in dem Fall können sogar gleich 2 Ex-Studierende mit Studiumsabbruch einen Hochbezahlten Job bekommen und als Vorbild für unsere Junge Generation dienen

@ Kowalski

Dass 15 % die Mehrheit sind ist mir neu.

18:33, Möbius

>>Heute kommen - nicht nur bei den GRÜNEN (Siehe Kühnert und Nahles) die Leute nach ganz oben die noch nie in einem richtigen Beruf einer ordentlichen Arbeit nachgegangen sind und sich dabei ihre Brötchen verdienen mussten.<<
.
Nicht mal gedient haben die!
.
>>Eine ganze Republik aus Günstlingen und Protegees wächst da heran, aus Erben und Leuten die von Beruf Sohn oder Tochter erfolgreicher Menschen sind. Doch sehr eloquent, clever und selbstbewusst - und nicht beschwert durch zu viel Bildung.
Eigentlich ein Albtraum, der nun (endlich?!) wahr zu werden droht.<<
.
Haben Sie sich mal mit Herkunft, Familie und Werdegang von Omid Nouripour beschäftigt?

@ Kowalski

Das hat mich bei Ihnen jetzt auch nicht gewundert.

Woran hat's gelegen.
Sind Sie auch BerufspolitikerIn?

18:23 Uhr von KowaIski

"q IBELIN
Laut Internetauskunft haben beide keine abgeschlossene Berufsausbildung.

Die habe ich auch nicht.
Ich finde es nicht nett, deshalb zu glauben, auf andere Menschen herab blicken zu können."

Herabblicken, nee, warum das. Bitte nichts hineininterpretieren.

Berufsausbildung ja. Kann nur von Vorteil sein, mit Berufserfahrung in die Politik zu gehen. Dadurch ist man auch unabhaengiger.

Sehr interessant

finde ich, daß dieselben Foristen, die sich hier über mangelnde Studienabschlüsse und Berufserfahrungen von Frau Lang und Herrn Nouripour aufregen, den österreichischen Wunderwuzzi frenetisch bejubelt haben.
.
Heuchelei wohin man blickt.

@Möbius

Keine Angst. Der Anteil von Akademikern bei den Grünen ist sehr hoch. Der Zusammenhang zwischen intellektuellen Fähigkeiten und Alter bei Erwachsenen erschließt sich mir nicht.
Ich vermute Sie sind schon etwas betagt und sind auf die Erfolge jüngerer etwas neidisch. Anders kann ich mir Ihre Einlassungen nicht erklären.

@ falsa

Ja, HandwerkerInnen im Bundestag fände ich gut.

Sie nicht?

Warum finden Sie den Karriereweg Schule, Hochschule, Bundestag so toll?

Finden Sie, Praxiserfahrung stört, wenn man/Frau Gesetze beschließt?

Oberquatsch

Neuer Vorstand, altes Denken. Wir brauchen kein Atomstrom, keine Stein- und Braunkohle, keine NordStream2-Gas, denn bei uns kommt der Strom aus der Steckdose. Zugleich Zustimmung des Einsatzes der Bundeswehr, die laut Grundgesetz die deutsche Grenze zu sichern hat. Leider habe ich in der Schule nicht aufgepasst und wussste nicht, dass Deutschland mit Mali, Afghanistan und dem Irak eine gemeinsame Grenze haben, die nun weiter zu schützen ist. Wer all diesen Hirngespinsten der Parteien glaubt, dem kann man nicht mehr helfen!

Was aht der Abschluss

Hallo,

ich bin kein Freund, aber auch kein Feind der Grünen.

Frau Lang hat Arbitur und ein paar Semester Jura.
Das ist doch schon mal was.

Ihre Mutter war alleinerziehend, Sozialarbeiterin und im Frauenhaus tätig.
Das ist doch klasse und predistiniert sie doch für Soziales.

Man kann ihr doch nicht vorwerfen, dass sie nicht alleinerziehend mit 7 Kindern ist und nicht auf dem Anwesen ihres Vaters lebt.

Sie hat abgebrochen und hätte ja auch Schauspielerin oder Sängerin werden können. So war es halt Politik.

Das andere klärt die Staatsanwaltschaft und bis dahin gilt die Unschuldsvermutung.

@ Tarek

Was verstehen Sie an dem Begriff "anteilig" nicht?

@ 18:10 Uhr von IBELIN

Zitat: „ Laut Internetauskunft haben beide keine
abgeschlossene Berufsausbildung.
Nur "Politikerfahrung" .
Mir waere lieber, wenn die Leute auch irgendwelche Sachkenntnis haetten. Schliesslich will man ja gewaltige Veraenserungen herbeifuehren“

Wenn Sie Leute mit Sachkenntnis und nicht nur Leute die gut reden können in der Politik haben wollen, dann müssen Sie Parteien wählen, in denen Leute mit Sachkenntnis in Spitzenpositionen sitzen! So einfach ist das! Hören Sie bei den Politikern genau zu: Nicht nur wie, sondern was gesagt wird.

18:30 Uhr von falsa demonstratio

"Würde es Ihnen dienen, wenn Frau Lang Bäckereifachverkäuferin und Herr Nouripour Malergeselle (beides hochehrbare Berufe) wäre?"

Ja, wenn man die Ausbildung angefagen haette, waere ein Abschluss vertrauensbildend.

Und nochmals ja, beide wuessten dann was es heisst im Berufsleben zu stehen und seine Broetchen als Handwerker oder Fachverkaeuferin zu verdienen.

Braucht man nicht Leute mit dieser Lebenserfahrung I'm Parlament?

@ Möbius 18:33 | Der Abstieg zu den Petitessensammlern ?

'Der Aufstieg der Mediokren'

den Sie durch den Abstieg zu den Petitessensammlern zu kompensieren suchen ?
 
Meine - mehrfachen - Abschlüsse waren mir wichtig aber sie verstellen mir nicht den Blick auf Autodidakten und Selfmade-Persönlichkeiten, die es mit
Studium aber ohne Abschlusse zu Erfolg gebracht haben.
 
Bill Gates und Richard Branson sind nur herausrageden Beispiele von vielen anderen.
 
Viele Start-ups werden erfolgreich von Leuten nach oben gezogen, die ebenfalls studiert aber dann vor dem Abschluss die Abkürzung zum Unternehmertum vorgezogen haben.
 
Passt nicht in die 'Verwaltungsdenke' von Leuten, für die der Formalismus über dem Inhalt steht. Ist aber das pralle Leben ;-)

18:24, wolf47

>>Da passt etwas nicht
„Lang engagierte sich bisher insbesondere in der Sozial- und Gesundheitspolitik.“
Finde den Fehler!<<
.
Bitte helfen Sie mir. Ich finde ihn nicht.

Brandt, Schmidt oder Kohl waren Intellektuelle

Mehr oder weniger. Aber das waren scharfe Denker und Leute die Bücher schreiben konnten.

Frau Baerbock ist mit dem Versuch gescheitert es diesen Leuten (oder Habeck?) gleich zu tun.

Es gehört eine gewisse Bildung, Lebenserfahrung und geistige Kapazität dazu, Visionen zu entwickeln und Menschen dafür begeistern zu können. Diese Visionen vermisse ich heute, nicht nur bei den GRÜNEN.

Mit Endzeitszenarien kann man die Leute nicht auf Dauer mitreißen. Zumal die Lösungen der GRÜNEN mir vorkommen, als wollte ein neunmalkluger Gymnasiast der sich aus populärwissenschaftlichen Zeitschriften informiert, zeigen das er auch was weiß, obwohl die Wissenschaft längst neue Wege aufgezeigt hat.

18:32 Uhr von GlobalBritain

>>Mit fällt dazu nicht anderes mehr ein, als auf ein ganz schnelles Ende dieser Albtraumkoalition und Neuwahlen zu hoffen! Ich fürchte bis dahin werden die politischen, weltfremden links-elitären Kapriolen der Grünen uns leider erhebliche Renteneinbußen, tausende tote Tiere, vernichtete Wälder, bürgerliche Freiheiten und auch noch den Rest an Anerkennung bei unseren Nachbar kosten, die uns eh schon zurecht als Hippie-Staat einschätzen!<<
.
Oje, Deutschland wird untergehen.
Schon vor knapp 50 Jahren sagte Ministerpräsident Filbinger, über dessen Vergangenheit Sie sich selbst informieren dürfen, in Deutschland gehen die Lichter aus.

@ Möbius

Vielleicht liegt es ja an diesen Menschen ohne Berufsabschluss, dass in Deutschland berufö
liche und universitäre Berufsabschlüsse abgewertet wurden. (Bachelor - Master - Desaster)

@Ibelin

Auch ich habe keine abgeschlossene Berufsausbildung. Habe mich vor Studienabschluss selbständig gemacht, war Aufsichtsratsmitglied, bin Geschäftsführer und werde allgemein als kompetent angesehen.
Sie sollten sich da mal locker machen.

Gruß an Kowalski

Lang gestikuliert mit den…

Lang gestikuliert mit den Händen. Sie ist Expertin für Sozialpolitik und Bodyshaming. Sie bekennt sich zur Bisexualität.

Omipour ist Flüchtling aus dem Iran. Er ist fanatischer Anhänger von Eintracht Frankfurt.

Baerbock und Habeck waren sympatisch und attraktiv. Beide konnten sich gut in Szene setzen.

Die beiden Nachfolger sind markant und grell. Ob sie an die Erfolge ihrer Vorgänger anknüpfen können bleibt abzuwarten.

18:33 Uhr von Möbius

>>Tja, ich war verwöhnt früher da ich regiert wurde durch richtig studierte Politiker (mit Abschluss, und ohne Plagiate in ihrer Arbeit und ohne geschönten Lebenslauf).<<

Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Sie werden weder von Frau Lang noch von Herrn Nouripour regiert. Sie haben vergessen den Artikel zu lesen den Sie kommentieren.

Vorab, ich habe selber…

Vorab,
ich habe selber Migrationshintergrund.

Den Parteitag habe ich mir angeschaut und ich fand ihn schrecklich.
Eine Schleimspur nach der Anderen wurde von jedem Redner gelegt.
Man hat aufgehört jemand zu werden, denn man ist schon jemand.

Zu meiner eigentlichen Aussage :

Ich bin einmal auf ein Video gestoßen, da ging es um das Thema Syrien.
Herr Nouripour hatte die Sitzung geleitet.
Ein Syrer meldete sich zu Wort und las seine vorbereitete Rede von einem Zettel ab, Tenor: Viele Menschen, wie auch er selbst, sind nicht gegen Assad sondern unterstützen ihn sogar, was man in Deutschland nicht wahrhaben will.
Herr Nouripour, sichtlich nicht seiner Meinung, unterbrach ihn mehrmals, und, so mein Eindruck, als Herr Nouripour nicht zu kontern wusste verunglimpfte Herr Nouripour diesen Syrer als AFD Anhänger, was sich dieser verbat, als eine Art Totschlagargument.

Herr Nouripour ist für mich überhaupt kein Auslandskenner, genauso wie Frau Baerbock, sondern ideologisch voreingenommen.

18:55, Icke 1

>>Neuer Vorstand, altes Denken. Wir brauchen kein Atomstrom, keine Stein- und Braunkohle, keine NordStream2-Gas, denn bei uns kommt der Strom aus der Steckdose.<<
.
Wer genau argumentiert so?
.
>>Zugleich Zustimmung des Einsatzes der Bundeswehr, die laut Grundgesetz die deutsche Grenze zu sichern hat.<<
.
Auf welchen Artikel des Grundgesetzes beziehen Sie sich?
.
>>Leider habe ich in der Schule nicht aufgepasst und wussste nicht, dass Deutschland mit Mali, Afghanistan und dem Irak eine gemeinsame Grenze haben, die nun weiter zu schützen ist.<<
.
Haben die Grünen diese Einsätze befohlen? Wenn mich nicht alles täuscht, ist die Bundeswehr eine Parlamentsarmee. Das heißt, der Bundestag bestimmt über ihre Einsätze.

18:38 Uhr von ihrefeld

>>Ich denke, dass die Grünen den Zenit bei der Bundestagswahl erreicht und überschritten haben, Daran werden auch die jetzt gewählten beiden nichts ändern.<<
.
In 3Jahren und 8 Monaten werden wir es wissen.

@ 18:50 Uhr von Einfach Unglaublich

Zitat: „ @ Kowalski
Dass 15 % die Mehrheit sind ist mir neu“

Ich schließe daraus, dass Sie eine abgeschlossene Ausbildung haben!

Kein Mensch verlangt das…

Kein Mensch verlangt das Politiker studiert haben müssen, im Gegenteil mir zB sitzen viel zu viele Anwälte, Banker und Akademiker im Bundestag und zu wenig Arbeiter. Allerdings sollte ein Minister schon etwas von dem verstehen für was er verantwortlich ist. Schlechte Beispiele gibt's zur genüge die Bundeswehr z.B.

Am 29. Januar 2022 - 18:59 Uhr von Möbius

Hallo Möbius

Visionen habe ich jede Menge (also auch nüchtern).

Es ist schon toll, wenn Precht und Friends mit dem Glas Rotwein vor dem Kamin über die Welt philosophieren.

Mir wäre eine Politikerin oder ein Politiker lieber, die noch das normale Leben kennen.

Wirkliche Fachleute haben keine Chance, wegen der Rederei.

Berufsausbildung

Das alte Thema - glaubt jemand, Markus Hans wäre ein besserer MP, wenn er sein Studium beendet hätte? Oder Herr Kurz noch Kanzler? Oder hätte Laschet mit 2. Staatsexamen die Wahl gewonnen?

Oder sind wir alle von der Kompetenz von Frau vdL begeistert, weil sie Ärztin ist? Oder Phillip Rösler?

Aber ich gebe den Kritikern insoweit recht, als dass es ein Trend auch in anderen Parteien zu sein scheint, sich in der Parteijugend so stark zu engagieren, dass man scho während des Studiums im Bundesvorstand und auf einem guten Listenplatz landet. Da leidet schon mal die Seminararbeit unter der Rede für den Parteitag. Aber ob man/frau dann ein(e) bessere oder schlechtere Politiker:in wird, hängt glaube ich nicht davon ab.

Frau Lang ist mir allerdings auch unsympathisch, so wie ich sie bisher in Interviews erlebt habe. Für meinen Geschmack zu wenig echtes Leben, zu viel gelernter Politprofi. Und ich wähle die Grünen, aber sicher nicht Frau Lang.

18:58 Uhr von IBELIN

dieser aussage schliesse ich mich vollumfänglich an!

Am 29. Januar 2022 - 18:54 Uhr von Einfach Unglaublich

@ falsa

Zitat: Ja, HandwerkerInnen im Bundestag fände ich gut. Sie nicht?
.
Ich finde, der Bundestag sollte möglichst einen Querschnitt der Bevölkerung darstellen: Akademiker, selbstständige Kaufleute, Handwerker, Ungelernte usw. Tut er leider nicht: Zu viele Juristen.
.
Es kommt nicht nur auf die Berufsausbildung an, sondern auch auf die innere Haltung. Mancher ungelernte Angeordnete ist mir lieber, als ein gewisser Malermeister.
.
Zitat: Warum finden Sie den Karriereweg Schule, Hochschule, Bundestag so toll? Finden Sie, Praxiserfahrung stört, wenn man/Frau Gesetze beschließt?
.
Um 18:44 schrieb ich als Antwort auf Karl Maria Dingenskirchen:
.
"Wobei: Als Akademiker bin ich nicht der Meinung, dass ein Hochschulabschluss besonders lebenstüchtig macht. Gut daher, dass die meisten grünen MinsterInnen auch Berufserfahrung haben."

18:50 Uhr von wolf 666

>>Heute machen fir nichts anderes als Partei- und Abgeordnetenkarriere bei den Grünen, (nicht nur diese zwei sind bei den Grünen ohne Beruf !) mit dickem Einkommen und weiteren Privilegien, die keinen hochqualifizierten Facharbeiter zustehen.<<

Es lebe die deutsche Neidkultur.
Warum sind Sie oder ich nicht in die Politik gegangen?

Atlantikbrücke und Interessen der USA und Deutschlands.

@18:38 Uhr von fathaland slim
"Atlantikbrücke" wäre gut, solange sie die Partner gleichberechtigt berücksichtigt. Es fällt aber auf, dass deren Mitglieder manchmal recht eindimensional reagieren.

PS.: A. Baerbock nimmt immer noch an dem Ausbildungsprogramm der Young Leader teil. Ich erwarte da zunächst keine Unabhängigkeit.

@IBELIN

So ist das nun mal heute.
Berufsausbildung braucht man anscheinend nicht mehr.

Nichts im Leben geleistet und dann der Drang in ein politisches Amt.
Ist der Wähler wirklich so dumm, dass er so etwas noch unterstützt? Warum werden keine Leute gewählt, die im Leben auch etwas geleistet haben?

Klein-Klein Diskussion statt Eingehen auf Inhalte

Die Grünen sind die Partei, die am meisten Wähler mit hohen Bildungsabschlüssen anziehen. Ist das für die Diskussion relevant ?
 
Das Klein-Klein und nörgelige Abarbeiten an den Lebensläufen statt Eingehen auf politische Inhalte wird mittlerweile charakteristisch für die intellektuelle Verzwergung des Diskures.
 
Auf der Ebene solcher Inhalte, die anlässlich der Wahl der beiden zur Diskussion standen, würde sich echte Debatte lohnen. Stattessen werden Krimskrams und Nebensächlichkeiten aufgesammelt.
 

'Where's the beef?'

Liebe Leute

Die meisten, die sich hier über die neue Spitze der Grünen aufregen, würden sie doch sowieso nie wählen, egal wen die aufstellen.

Interessant für eine Partei ist doch nur, ob die eigene Wählerschaft mit dem Kurs klar kommt.

Ich z.B. finde Herrn Merz ganz furchtbar, aber wenn durch ihn die Union wieder deutlich zulegt, haben die alles richtig gemacht.

Und selbst wenn die ganze AfD nur aus Professoren bestehen würde, würde ich die nicht wählen. Da könnten die noch so gebildet sein, wenn ich ihre Ansichten gruselig finde.

Nouripour finde ich sympathisch, kenne ihn aber bisher nicht gut. Frau Lang muss mich noch überzeugen.

19:11 Uhr von falsa demonstratio

schön, daß du deine unverschämtheiten hier durchbekommst. aber mir ist ein facharbeiter doder ing. schon viel lieber, als akademiker. unser Dr. der schönen künste in der regierung ist auch noch nicht mit fach/allgemeinwissen aufgefallen

Darstellung: