Kommentare - Sudan: Erneut Proteste trotz tödlicher Gewalt

18. Januar 2022 - 22:13 Uhr

Die Proteste im Sudan gegen die Militärmachthaber gehen weiter - auch nach dem Tod von sieben Demonstrierenden. In der Hauptstadt Khartum errichteten Hunderte Menschen Barrikaden, Sicherheitskräfte reagierten mit Tränengas.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ausländische Agenten?

Vermutlich wird das Militärregime auch hier die Unruhen so hinstellen, als seinen sie aus dem Ausland gesteuert. Das war in Kasachstan ja das selbe in rot.

Ausländische Agenten?

von cor ruptly ru@
Also wenn Regierungen gegen Bürger des eigenen Landes Einschränkungen und Gewalt einsetzen wollen benutzen Sie oft Ausländische Agenten?

Vieleich doch ein bischen einfach wenn man die Proteste in unserem Land sieht.

Machthaber und ihre Waffen sind nicht nur im Sudan das Problem

Zum Appell des EU-Außenbeauftragten („Borrell appellierte an die militärischen Machthaber, die Spannungen zu deeskalieren. Es sei wichtig, weitere Verluste von Leben zu verhindern. Das Vorgehen der Militärmachthaber im Sudan gefährde die Anstrengungen der Vereinten Nationen, die Krise friedlich zu lösen“):
Der zeugt mindestens von einer verzerrten Wahrnehmung der Realität (um nicht zu sagen Weltfremdheit), oder gar bewusster(?) Realitätsverdrängung. Und damit mangelnder Eignung für die Übernahme politischer Verantwortung als Vertreter der Interessen anderer bzw. für andere.
Natürlich ist es wichtig, weitere Verluste von Leben zu verhindern und die Spannungen zu deeskalieren.
Nur sind leider Militärmachthaber so ziemlich die Letzten, die Interesse daran haben solche Appelle zu erhören. Und somit auf ihre Macht-“Ansprüche“ über die Bevölkerung und das, worauf sie die stützen - Waffengewalt und das Schüren von gesellschaftlichen Spannungen - zu verzichten, und das auch noch freiwillig.

22:31, werner1955

>>Ausländische Agenten?
von cor ruptly ru@
Also wenn Regierungen gegen Bürger des eigenen Landes Einschränkungen und Gewalt einsetzen wollen benutzen Sie oft Ausländische Agenten?

Vieleich doch ein bischen einfach wenn man die Proteste in unserem Land sieht.<<
.
Das, was der/die Forist/in schrieb, war Ironie, was sie/er aber nicht dazugeschrieben hat.. Im Prinzip sagt der Kommentar aber dasselbe wie Sie.
.
Es ist nun einmal so, daß im momentanen Klima der Systemkonkurrenz Proteste in einem Land mit liebendem Diktator, gutmütigster Militärdiktatur oder sturzdemokratischer Autokratie (oh Verzeihung, schon wieder ironie) immer finsteren ausländischen Mächten zugeschrieben werden, die die angeblich irgendwie finanzieren. Wie das im einzelnen vonstatten gehen soll, das habe ich immer noch nicht kapiert.

22:49, Nettie

Was hätte Herr Borrell denn Ihrer Ansicht nach sagen oder tun sollen?

tun sollen?

fathaland slim@
Das was die EU beim Bürger zum Wegweisen und Leiten auch immer macht.

Hohe Steuern und Verbote auf alle Waffenlieferungen.

Die Proteste im Sudan gegen die Militärmachthaber gehen weiter

ob das besser wird, wenn statt dessen,
ne demokratisch gewählte Regierung am Ruder ist
Wurde nicht ein neues Land installiert, der Südsudan
weil die nicht miteinander können
besser wurde es nicht, man schießt immer noch aufeinander
jetzt eben in 2 Staaten

22:49 Uhr von Nettie

machen sie doch mal ein paar konstruktiver Vorschläge
wie das Problem zu lösen wäre
Also ich meine mit aufeinander schießen definitiv nicht
mit Barrikaden errichten plündern und Häuser anzünden auch nicht

23:26, werner1955

>>tun sollen?
fathaland slim@
Das was die EU beim Bürger zum Wegweisen und Leiten auch immer macht.

Hohe Steuern und Verbote auf alle Waffenlieferungen.<<
.
Hohe Steuern? Für wen? Und Verbote auf Waffenlieferungen? Welche Waffenlieferungen, von wem an wen? Und was gibt Herrn Borrell die Macht für so was?

Meine Güte,

Sisyphos...

23:26 Uhr von werner1955

Hohe Steuern und Verbote auf alle Waffenlieferungen.
---------------
-
das ist ja wohl das mindeste
keine Waffenlieferung in Krisengebiete
(aber das machen die ja nicht mal für Kriegsgebiete)
ob die dann von woanders beliefert werden - bestimmt
aber unser (mein) Gewissen berührt es dann zumindest nicht

23:37 Uhr von fathaland slim

Meine Güte,
Sisyphos...
------------------
-
würden sie Waffen hinschicken ?
wissen sie das Problem zu lösen
dann verstehe ich sie nicht !

@fathaland slim, 23:10

„Was hätte Herr Borrell denn Ihrer Ansicht nach sagen oder tun sollen?“

Keine Ahnung. Vielleicht am besten gar nichts. Oder wohl besser doch nicht. Weil solche Äußerungen jedem, der der Realität ins Auge sehen und sich keinen Illusionen hingeben will völlig klar werden lassen müssten, dass seine/ihre Glaube oder Hoffnung, er/sie könnte die Verantwortung für sein/ihr eigenes zukünftiges Schicksal und das seiner/ihrer Mitmenschen an einzelne Personen (zum Beispiel Politiker) „delegieren“, statt sie mit der Unterstützung seiner Mitmenschen selbst wahrzunehmen eben das ist - eine Illusion, also ein Trugbild bzw. eine Selbst-Täuschung.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: