Kommentare - Wer jetzt den Führerschein tauschen muss

05. Januar 2022 - 19:04 Uhr

Bis zum Jahr 2033 müssen 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Die ersten Fristen laufen schon in Kürze ab. Wen es wann betrifft - und warum das nötig ist. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Deutsche Behörden

„ Wichtig: Wurde der alte Papierführerschein nicht von der Behörde des aktuellen Wohnsitzes ausgestellt, ist eine sogenannte Karteikartenabschrift der ursprünglich ausstellenden Behörde erforderlich“

Das gefällt mir am besten. Schon der Begriff „Karteikartenabschrift“ zeigt das Elend. Und das ich mich in meinem Fall mit einer Behörde in 300 km Entfernung herumschlagen darf, stimmt mich nicht optimistisch.

Als ich vor 24 Jahren eine Kopie meiner Geburtsurkunde benötigte verlangte die Dame, dass ich vorbei komme und die paar DM bar bezahle, weil man nicht überweisen könne. Schicken der Kopie wäre kein Problem, aber bezahlen ginge nur bar….

Vielleicht hatdie Gemeinde inzwischen ein Konto

Wieam Artikelende zu lesen…

Wieam Artikelende zu lesen ist:

>>"Kann ich meinen Führerschein freiwillig früher umtauschen?
Ja. Ein freiwilliger Umtausch ist bei den Führerscheinstellen jederzeit möglich."<<


Man sollte besser schreiben:
Ja, versuch's mal, wenn du einen Mitarbeiter des StVA lachen hören (wahlweise weinen sehen) willst...
Die sind dort dermaßen überlaufen, da sehe ich derzeit überhaupt keine Möglichkeit, sich dazwischen zu quetschen.
Von wegen "jederzeit"!

Umtauschpflicht

Hallo?
Ich werde dieser "Pflicht" jedenfalls nicht nachkommen!
Soweit kommt's noch...
.
Nein, ich bin seit mehr als 12 Jahren nicht mehr Auto gefahren. Weil ich es nicht brauche und weil ich aus bestimmten gesundheitlichen Gründen nicht riskieren möchte, ungewollt schwere Unfälle zu verursachen.
Ich werde nicht tauschen und nicht mehr fahren.
.
Was aber in der neuen Verordnung bzgl der vor 1953 Geborenen drin steht verstehe ich nicht. Umtauschfrist bis 2033? Ü 80 und dann noch ran ans Gaspedal?

na toll

soeben erfahre ich, dass ich innerhalb von 14 Tagen
- ein biometrisches Passbild besorgen
- bei meiner 600 km entfernten Heimatstadt eine Karteikartenabschrift organisieren
- und bei meiner jetzigen Führerscheinstelle antreten muss.
Danke für den Hinweis, 25 Euro mitzubringen, damit ich für den Bürgerservice bezahlen kann.
Die spinnen doch.

@dr.bashir Habe ähnliches…

@dr.bashir Habe ähnliches erlebt als ich vor 27 Jahren geheiratet habe, beim Bestellung des Aufgebotes erklärte mir die Standesbeamte das ich einen neue Geburtsurkunde benötigen würde, da meine ja in der DDR ausgestellt sei und nicht mehr gültig sei. Auf meine Frage ob das was zu bedeuten hätte das die Geburtsurkunde meiner Eltern von 1939 sei und immer noch gültig ist war sie nicht sehr entspannt. Auch ich musste die 400 km in meine Heimat fahren da die Bezahlung per Überweisung nicht möglich sei. In meiner Heimat angekommen sagte man mir dann das durch die Zusammenlegung von Ämtern meine Geburtsurkunde nicht mehr in meiner Heimatstadt abzuholen sei sondern 70 km entfernt in der Kreisstadt. Der Umgang mit Deutschen Behörden ist sehr oft nicht wirklich einfach und schon gar nicht Bürgerfreundlich.

@19:48 Uhr von dr.bashir

//„ Wichtig: Wurde der alte Papierführerschein nicht von der Behörde des aktuellen Wohnsitzes ausgestellt, ist eine sogenannte Karteikartenabschrift der ursprünglich ausstellenden Behörde erforderlich“

Das gefällt mir am besten.//

Kann ich nachvollziehen. Bei Behördendeutsch zeigt sich bei mir immer ein seltenes Phänomen: Ich muss Kichern, obwohl es weh tut.

Ist zwar mehr als 50 Jahre her, aber meine Schwester und mein Schwager hätten fast nicht heiraten können, weil mein Schwager - aus Oberschlesien stammend - keine Geburtsurkunde hatte. Es war wirklich ungeheuerlich, was die Behörden sich da abgekniffen hatten. Ohne Geburtsurkunde keine Existenz. Ich fürchte nur, dass sich da bis heute nicht viel geändert hat.

@19:54 Uhr von harpdart: Mach ich auch nicht - bis zur Kontrolle

Ich lasse es auf eine Kontrolle ankommen.
Meine letzte Kontrolle war 2017 - haben alle auf Alkohol geprüft - aber nach dem Leuchten der Lampe in die Augen war der zufrieden und ich wurde ohne Prüfung der Papiere einfach weitergewunken.
Die Kontrolle davor (allgemeine Kontrolle der Autos auf Mängel) war 2012 - und die hätte ich spielend umfahren können, wenn ich sie vermeiden wollte (werde ich ab 2025 dann).
Und wenns ich dann 2030 oder 2033 doch zm Umtausch gezwungen werde, habe ich sehr wichtige 8 Jahre gewonnen (in denen ich nicht in der Datenbank bin und der neue FS gilt bis 2048 statt nur bis 2040.
2055 ist für mich nämlich nicht mehr relevant.....

Als wären die Ämter nicht…

Als wären die Ämter nicht sowieso komplett überlastet, muss man nun ein Stück Irgendwas tauschen, dass man nie braucht.
.
Warum lässt man das nicht einfach austrudeln, wie alles andere auch?
.
Oder man hätte es gleich richtig machen können. Es fahren so viele überforderte Fahrerinnen/er jeden Alters rum, dass man die Eignung generell alle 2 jahre prüfen sollte. Da könnte man immer ein aktuelles Dokument mit ausgeben..
.
Aber so isses einfach nur Unsinn.

@harpdart 19:54

"Was aber in der neuen Verordnung bzgl der vor 1953 Geborenen drin steht verstehe ich nicht. Umtauschfrist bis 2033? Ü 80 und dann noch ran ans Gaspedal?"
.
Es ist nicht verboten.
Also muss es denen, die es wollen, ermöglicht werden.
.
Aber vielleicht ist diese Gruppe als Letzte mit dem Umtausch dran, weil der Gesetzgeber davon ausgeht, dass sich innerhalb dieser Gruppe eine Menge Umtausche auf natürliche Weise erledigen.

19:54 Uhr von harpdart

Umtauschpflicht
Hallo?
Ich werde dieser "Pflicht" jedenfalls nicht nachkommen!
Soweit kommt's noch...
Nein, ich bin seit mehr als 12 Jahren nicht mehr Auto gefahren. Weil ich es nicht brauche und weil ich aus bestimmten gesundheitlichen Gründen nicht riskieren möchte, ungewollt schwere Unfälle zu verursachen.
Ich werde nicht tauschen und nicht mehr fahren.


Wenn Sie nicht mehr fahren wollen, müssen Sie auch nicht tauschen, und Sie können in keine Polizeikontrolle geraten, in der man den nicht getauschten älteren Führerschein bemängelt und begeldstraft.

19:57 Uhr von frosthorn

Gemach, gemach. Es findet sich garantiert ein User, der ihnen die Notwendigkeit dieser Aktion erklärt.

@frosthorn

"soeben erfahre ich, dass ich innerhalb von 14 Tagen"
.
Ich habe heute morgen im Radio gehört, dass man die Frist in Bremen, u.a. wegen Corona, nicht unbedingt einhalten muss. Da soll es noch eine Übergangszeit geben. Näheres gibt es auch auf butenunbinnen.de (Sie wohnen in Bremen, wenn ich recht informiert bin?)

Wer jetzt den Führerschein tauschen muss?

Da steht nicht das alle andern EU Länder das auch machen müssen.

Da in in 45 Jahre Aufafhren ca. 10 mal Kontrolierft worden bei , davon 5 mal zur RAF zeiten schenke ich mir das.

19:57 Uhr von frosthorn

Dazu fällt mir dann gleich das ein:
.
Einen Antrag auf Erteilung eines Antragformulars
Zur Bestätigung der Nichtigkeit des Durchschriftexemplars
Dessen Gültigkeitsvermerk von der Bezugsbehörde stammt
Zum Behuf der Vorlage beim zuständ'gen Erteilungsamt."
.
von Rheinhard Mey

Gute Nachricht?

//Die gute Nachricht: Weil derzeit viele Führerscheinstellen wegen der Corona-Pandemie nur eingeschränkt arbeitsfähig sind, soll ein bundeseinheitliches Verfahren abgestimmt werden, falls bei einer Kontrolle ein abgelaufener Altführerschein vorgelegt wird.//

Wenn die Behörden nicht schnell genug arbeiten können, der Bürger also an etwaigen Verzögerungen nicht die Schuld trägt, kann man doch nicht ernsthaft ein Bußgeld verlangen. Das wäre unverschämt. Und den Verzicht auf diese Forderung "gute Nachricht" zu nennen, ist es auch.

Tschuldigung... ich reg mich schon wieder auf.

eigentlich eine Frechheit

weshalb brauche ich einen "neuen" Führerschein
und dann,
wäre ich 10 Jahre älter, würde sich das erledigen
warum ?

@heribix 20:10

"als ich vor 27 Jahren geheiratet habe, beim Bestellung des Aufgebotes erklärte mir die Standesbeamte das ich einen neue Geburtsurkunde benötigen würde, da meine ja in der DDR ausgestellt sei und nicht mehr gültig sei."
.
Ich vermute, dass Sie da einem etwas ahnungslosen Zeitgenossen begegnet sind.
.
Als ich vor 22 Jahren geheiratet habe, war das mit meiner DDR-Geburtsurkunde überhaupt kein Problem. Warum auch. Die bleiben ja gültig, wie Sie völlig zurecht mit der 3.-Reich-Geburtsurkunde angemerkt haben.
.
Aber vielleicht lag es bei mir auch einfach nur daran, dass ich in Sachsen geheiratet habe und gebürtiger Sachse bin ...

Uralt

Habe gerade mal in meinem ollen Führerschein aus dem Jahre 1974 nachgeschaut (den musste ich erstmal suchen):
Da ist eine Menge nicht mehr lesbar, die Unterschrift des Fahrprüfers kann man nur noch erahnen, der aufgestempelte Hinweis, dass ich ein geeignetes Augenglas tragen muss, ist gänzlich verblichen wie auch der Stempel der Führerscheinstelle...
Aber das süße Foto von mir damals, das ist noch deutlich zu sehen -:))
So gesehen würde es schon Sinn machen zu tauschen.
Allerdings frage ich mich jetzt, ob die Karteikartenabschrift von damals überhaupt noch lesbar ist...Ich müsste eine solche auch aus meinem Heimat-Landkreis anfordern.

19:57 Uhr von frosthorn

//na toll
soeben erfahre ich, dass ich innerhalb von 14 Tagen
- ein biometrisches Passbild besorgen
- bei meiner 600 km entfernten Heimatstadt eine Karteikartenabschrift organisieren
- und bei meiner jetzigen Führerscheinstelle antreten muss.
Danke für den Hinweis, 25 Euro mitzubringen, damit ich für den Bürgerservice bezahlen kann.
Die spinnen doch.//

Da bin ich mal gespannt, wie schnell man in Ihrer Heimatstadt einen entsprechenden Online-Antrag bearbeiten kann. Diese Frist ist auch mal wieder so eine Unverschämtheit. Dass man für die Teilnahme an einer misslungenen Behörden-Theateraufführung auch noch bezahlen muss, setzt dem ganzen noch die Krone auf.
Aber immerhin sollten Sie froh sein, dass Sie nicht aus Bielefeld stammen. Schlimmere Behörden als dort, kann es nicht geben.

20:25 Uhr von Sisyphos3

wäre ich 10 Jahre älter, würde sich das erledigen
warum ?

Weil jemand wie ich, Baujahr 1951, über alle Zweifel erhaben sind. Wir sind die personifizierten Autofahrer, da erübrigt sich jedwege Führerscheinerneuerung.

Geht ja schon

lange mit den Hinweisen auf den Umtausch.
Da ich ja bis 33 Zeit habe, mache ich mich jetzt nicht heiß, zur Not nehme ich das halbe Jahr in Anspruch, falls man mich mal erwischt ;-), oder eben die 10 Euro Strafe.
Weil ich heute noch nicht wissen kann, ob ich in den Alter noch fahren kann, und ob ich noch gesund bin, oder überhaupt noch da bin.
Ich bin der Meinung, die Alten sollte man verschonen, weil es nicht mehr viel Sinn macht, zwischen 83 bis 90 Plus noch mal einen neuen Führerschein zu kaufen.

@20:21 Uhr von Barbarossa 2 @frosthorn

//Gemach, gemach. Es findet sich garantiert ein User, der ihnen die Notwendigkeit dieser Aktion erklärt.//

Da bin ich mal gespannt.

Zeit bis 2033

Hallo,

ich habe Zeit bis 2033.

Ob ich mir dann noch vorher einen Porsche hole und den brauche (also den Ausweis)?"g"

Ach so ich habe ja kein Geld, aber Zeit.
Na gut, Fahrrad und/oder Taxi.

Aber wieder tolle Abwicklung.

20:24 Uhr von Anna-Elisabeth I Gute Nachricht

„Weil derzeit viele Führerscheinstellen wegen der Corona-Pandemie nur eingeschränkt arbeitsfähig sind ...“

Es müsste wohl heißen:
Weil viele Führerscheinstellen jetzt auch noch begründet eingeschränkt arbeitsfähig sind ...“
Ja, böse, aber die Bürokratie macht es einem aber auch leicht.
Ich habe meinen Führerschein im Juni 2012 erneuern lassen, 1/2 Jahr zu früh, wie sich jetzt herausstellt.
Also werde ich mir jetzt eine Erinnerung in Outlook für 2033 setzen, dass ich dann meinen Führerschein umtauschen muss.
Mal sehen ... ich werde berichten, wenn dann denn Outlook, Tagesschau oder EU noch existieren ... mal sehen.

@schabernack

"Wenn Sie nicht mehr fahren wollen, müssen Sie auch nicht tauschen, und Sie können in keine Polizeikontrolle geraten, in der man den nicht getauschten älteren Führerschein bemängelt und begeldstraft."
.
Natürlich weiß ich das. Und ich verzichte ja auch freiwillig auf den Umtausch, weil ich den Lappen nicht mehr brauche.
Meine Einleitung in meinem Beitrag von 19:54 war auch eher ironisch gemeint: Ablehnung von Pflichten und so, aber ich versichere Ihnen, dass ich gegen eine solche Pflicht keine "Spaziergänge" machen werde.

@Anna-Elisabeth, 20:37

Aber immerhin sollten Sie froh sein, dass Sie nicht aus Bielefeld stammen. Schlimmere Behörden als dort, kann es nicht geben.
Aus Bielefeld kann man gar nicht stammen, und die dortigen Behörden können auch nicht die schlimsten sein. Beides aus dem selben Grund.
Abgesehen davon: ich war immer ein wenig stolz auf meinen "Lappen". Jetzt kriege ich so ein dämliches Kärtchen, wo jeder pubertäre Fahranfänger genau das gleiche hat.
Irgendwie würdelos.

20:37 Uhr von Anna-Elisabeth

Aber immerhin sollten Sie froh sein, dass Sie nicht aus Bielefeld stammen. Schlimmere Behörden als dort, kann es nicht geben.

In einer Stadt, die es nicht gibt, kann es auch keine guten Behörden geben.
Mehrere der Dokus aus der Reihe «Wilsberg» haben das unzweifelhaft bewiesen.

In Köln geschieht das mit den Führerscheinen erst dann, wenn zwischen den Karnevalssessionen auch wieder Zeit für was anderes ist.

Wer hat sich das ausgedacht?

Wer sich so einen Unsinn ausgedacht hat sollte sofort seiner Position enthoben werden.
Faelschungsicher?? Was soll das? Ich habe noch nie gehoert das irgendwas ueber "gelaelschte Fuehrerscheine" bekannt wurde und ich wuerde mich sehr wundern wenn sowas je vorgekommen ist.

Es ist unglaublich was die Deutschen alles mit sich machen lassen. Gott sei Dank habe ich schon sehr frueh das Land verlassen und brauche mir ueber so einen Quatsch keine Sorgen mehr zu machen.

Pura Vida

Oje ...

so produziert man tonnenweise Plastikmüll.
.
Die Begründung der Notwendigkeit überzeugt mich nicht. Eine Datenbank kann auch ohne Erneuerung angelegt werden, außerdem muss jeder einen gültigen Personalausweis/Reisepass (mit aktuellem Foto) mitführen.

@Sisyphos3 20:25

" eigentlich eine Frechheit"
.
Na, nu ma nich gleich hyperventilieren ...
.
"weshalb brauche ich einen "neuen" Führerschein"
.
Steht, wie ich meine, im Artikel: Um es EU-weit zu vereinheitlichen und fälschungssicherer zu machen.
Im Schengenraum darf man einfach so mit 27 unterschiedlichen Führerscheinen durch die Gegend fahren. Dass da kein Polizist wissen kann, welcher jetzt Original ist und welcher nur so tut, kann ich mir schon vorstellen.
.
"wäre ich 10 Jahre älter, würde sich das erledigen
warum?"
.
Weil die Wahrscheinlichkeit, dass Sie noch lange was von der schicken Plastikkarte haben, recht klein ist ...

20:46 Uhr von harpdart

„aber ich versichere Ihnen, dass ich gegen eine solche Pflicht keine "Spaziergänge" machen werde.“

In diesem Falle wäre ein Autokorso auch das äquivalentere Zeichen. Wenn wir den als Hochzeit tarnen, kommen wir bestimmt billig davon.

@ dr.bashir

Das gefällt mir am besten. Schon der Begriff „Karteikartenabschrift“ zeigt das Elend.

Beruflich gesehen muss ich über die deutschen Behörden ja lachen. Aber irgendwie ist mir die deutsche Digitalphobie auch sympathisch.

@Dr. Beyer

"Es ist nicht verboten.
Also muss es denen, die es wollen, ermöglicht werden."
.
Natürlich, da haben Sie Recht.
Ich selber mache es, weil ich es mir selber nicht mehr zutraue aus gesundheitlichen Gründen.
Eine generelle Altersgrenze würde ich nicht befürworten.
Aber so manche Dinge sind bei Einigen älteren Menschen doch arg eingeschränkt, wie z.B Reaktionszeit oder beim grünen Star vermindertes Gesichtsfeld.
Und wenn ich einen Nachbar beobachte, der kaum noch laufen kann und eine gefühlte Ewigkeit braucht um aus dem Auto wieder auszusteigen, dann habe ich schon Bedenken.

20:46 Uhr von harpdart / @schabernack

Meine Einleitung in meinem Beitrag von 19:54 war auch eher ironisch gemeint: Ablehnung von Pflichten und so, aber ich versichere Ihnen, dass ich gegen eine solche Pflicht keine "Spaziergänge" machen werde.

Sie könnten ausnahmsweise eine Spazierfahrt mit dem Auto auf dem Prachtboulevard in Ihrer Stadt machen, und mit dem Lappen von 1974 aus dem Fenster winken. Auf dem Uralt-Foto erkennt Sie sowieso niemand.

20:51 Uhr von Bauer Tom

„Faelschungsicher?? Was soll das? Ich habe noch nie gehoert das irgendwas ueber "gelaelschte Fuehrerscheine" bekannt wurde und ich wuerde mich sehr wundern wenn sowas je vorgekommen ist.“

Das schaffen nur Fußballprofis, frag nach bei Marco Reus.
Der hätte aber sicher auch Quellen gehabt, die ihm einen fälschungssicheren Ausweis fälschen.

@ Giselbert

„außerdem muss jeder einen gültigen Personalausweis/Reisepass (mit aktuellem Foto) mitführen.“

Das ist nicht ganz richtig. Als deutscher Staatsbürger sind sie nicht verpflichtet, ihren Personalausweis / Reisepass im Inland mitzuführen. Sie müssten im Falle einer Kontrolle nur wahrheitsgemäß ihre Personalien angeben. Sie können aber weiterhin risikolos ihren Nachbarn auch ohne Personalausweis besuchen oder auch ohne Personalausweis morgens ne Runde joggen oder sich ohne Personalausweis in die Sauna setzen

Am 05. Januar 2022 - 20:40 Uhr von Anna-Elisabeth

" //Gemach, gemach. Es findet sich garantiert ein User, der ihnen die Notwendigkeit dieser Aktion erklärt.//

Da bin ich mal gespannt. "
-
Eigentlich kann es keine wirkliche geben, weil die Polizei ja immer beide Dokumente verlangt, Führerschein und Personaldokument, also ist der Grund altes Bild nicht so logisch. Und wer schon 50 Jahre Plus mit dem alten Lappen fährt, wurde auch immer an seinem neuen Personaldokument erkannt.
Für mich also mal einfach EU, wie einige andere Dinge auch, manche Sinnvoll und manche nicht ;-).

20:35, harpdart

>>Habe gerade mal in meinem ollen Führerschein aus dem Jahre 1974 nachgeschaut (den musste ich erstmal suchen):
Da ist eine Menge nicht mehr lesbar, die Unterschrift des Fahrprüfers kann man nur noch erahnen, der aufgestempelte Hinweis, dass ich ein geeignetes Augenglas tragen muss, ist gänzlich verblichen wie auch der Stempel der Führerscheinstelle...
Aber das süße Foto von mir damals, das ist noch deutlich zu sehen -:))<<
.
Ich habe meinen Lappenführerschein schon vor einiger Zeit umgetauscht, als ich das Auto meiner verstorbenen Mutter auf meinen Namen umgemeldet habe.
.
Ich habe ihn aber immer noch und werde ihn auch aufheben. Das Bild, welches ursprünglich mal einen extremst schnuckeligen Jungen zeigte, ist zwar kaum noch zu erkennen, wohl aber ein Autogramm auf der Rückseite, es lautet "Buddy Guy '75". Ich hatte den Schein gerade frisch, und Buddy Guy spielte mit Klaus Doldinger, Les McCann und Johnny Griffin in der Halle Münsterland.
.
Erinnerungen...

Keine Mitführ Pflicht! @20:52 Uhr von Giselbert

>>>....außerdem muss jeder einen gültigen Personalausweis/Reisepass (mit aktuellem Foto) mitführen.>>>

Es gibt in Dt keine "Mitführ Pflicht" für den Perso.
Man muss nur einen haben.

Für den Pass nicht Staatsangehöriger mag das anders sein.

@Anna-Elisabeth 20:40

"//Gemach, gemach. Es findet sich garantiert ein User, der ihnen die Notwendigkeit dieser Aktion erklärt.//

Da bin ich mal gespannt."
.
Ganz ehrlich: Ich kann diese Aktion gut nachvollziehen!
Die Notwendigkeit wurde ja schon im Artikel beschrieben, also kann ich mir dazu Ausführungen sparen.
Und abgesehen davon hat der alte Führerschein ein so saublödes Format, dass er gerade so nicht richtig ins Portemonnaie passt.

20:35 Uhr von Nettie

//Je einheitlicher und fälschungssicherer, kurz: „übersichtlicher“
und schnell „abrufbarer“ - also unkomplizierter - desto besser. Für alle.
Je einheitlicher und fälschungssicherer, kurz: „übersichtlicher“
und schnell „abrufbarer“ - also unkomplizierter - desto besser. Für alle.//

So übersichtlich, einheitlich und unkompliziert abrufbar wie bei Corona?
Ihr Vertrauen möchte ich haben.
Aber im Prinzip haben Sie natürlich recht. Nur der Zeitpunkt (Corona) scheint mir sehr unpassend.
Im Übrigen fände ich es sehr kundenfreundlich, wenn solche Änderungen automatisch abliefen - also der Kunde/Bürger ohne aufwendigen Vorweg-Firlefanz den neuen Führerschein samt Rechnung zugestellt bekäme. Die nötigen Daten dafür sind ja vorhanden. Nur die nötigen Netzwerke vermutlich wieder nicht. Und dann nutzt auch die Einheitlichkeit wieder herzlich wenig.

20:51, Bauer Tom

>>Faelschungsicher?? Was soll das? Ich habe noch nie gehoert das irgendwas ueber "gelaelschte Fuehrerscheine" bekannt wurde und ich wuerde mich sehr wundern wenn sowas je vorgekommen ist.<<
.
Sie haben wirklich noch nie etwas von gefälschten Führerscheinen gehört?
.
Wo leben Sie denn?

@ harpdart

Umtauschpflicht. Hallo?
Ich werde dieser "Pflicht" jedenfalls nicht nachkommen!
Soweit kommt's noch...

Führerschein-Querdenker, was?
Wäre ich die Führerscheinbehörde, würden Sie nur noch Rad oder S-Bahn fahren.

Ok, Spaß.

@Bauer Tom 20:51

"Es ist unglaublich was die Deutschen alles mit sich machen lassen. Gott sei Dank habe ich schon sehr frueh das Land verlassen und brauche mir ueber so einen Quatsch keine Sorgen mehr zu machen."
.
Dann sind Sie aber offensichtlich gleich aus der EU ausgewandert, denn das lassen nicht nur die Deutschen mit sich machen, sondern die Franzosen und Italiener auch.

@ frosthorn

na toll soeben erfahre ich, dass ich innerhalb von 14 Tagen
- ein biometrisches Passbild besorgen
- bei meiner 600 km entfernten Heimatstadt eine Karteikartenabschrift organisieren
- und bei meiner jetzigen Führerscheinstelle antreten muss.

Weihnachten kommt einfach immer so plötzlich.

20:49, schabernack

>>20:37 Uhr von Anna-Elisabeth
"Aber immerhin sollten Sie froh sein, dass Sie nicht aus Bielefeld stammen. Schlimmere Behörden als dort, kann es nicht geben."
.
In einer Stadt, die es nicht gibt, kann es auch keine guten Behörden geben.
Mehrere der Dokus aus der Reihe «Wilsberg» haben das unzweifelhaft bewiesen.<<
.
In den Wilsberg-Dokus geht es aber um Münster. Diese Stadt gibt es allerdings auch nicht wirklich. Sie ist eigentlich eine Außenstelle von Osnabrück.

19:48 Uhr von dr.bashir

>>“Als ich vor 24 Jahren eine Kopie meiner Geburtsurkunde benötigte verlangte die…“<<
.
So alt sind Sie schon?

@20:51 Uhr von Bauer Tom

//Es ist unglaublich was die Deutschen alles mit sich machen lassen. Gott sei Dank habe ich schon sehr frueh das Land verlassen und brauche mir ueber so einen Quatsch keine Sorgen mehr zu machen.

Pura Vida//

Na, so ganz hat das mit dem Verlassen wohl doch noch nicht geklappt. Andernfalls wäre Ihnen dieses Forum (und erst recht dieser Thread) wurscht.

@harpdart 20:58

"Ich selber mache es, weil ich es mir selber nicht mehr zutraue aus gesundheitlichen Gründen."
.
Finde ich richtig gut.
Und ich hoffe, dass ich, wenn es bei mir mal so weit ist, auch so viel Verantwortungsgefühl habe wie Sie, und nicht auf Gedeih und Verderb (im wahrsten Sinne des Wortes) an meinem Gaspedal klebe.
.
"Eine generelle Altersgrenze würde ich nicht befürworten.
Aber so manche Dinge sind bei Einigen älteren Menschen doch arg eingeschränkt, wie z.B Reaktionszeit oder beim grünen Star vermindertes Gesichtsfeld."
.
Weshalb ich eine Diskussion über eine ärztliche Fahrtauglichkeitsbescheinigung ab einem bestimmten Alter gut nachvollziehen könnte.
Aber das ist vielleicht ein Thema für einen anderen Thread ...

@Anna-Elisabeth 21:03

"Nur der Zeitpunkt (Corona) scheint mir sehr unpassend."
.
Der steht seit Jahren fest.

20:25 Uhr von Sisyphos3

"eigentlich eine Frechheit
weshalb brauche ich einen "neuen" Führerschein
und dann, wäre ich 10 Jahre älter, würde sich das erledigen
warum ?"

Weiß ich nicht! Warten Sie erstmal ab. Die bis 1953 Geborenen hatten damals eine Lebenserwartung von so um die 68/70 (Statista). Im Jahre 2033 werden die Jüngsten 80 sein. Wenige Bearbeitungsfälle. Dabei ist die Demenz noch nicht berücksichtigt. "Karteikartenabschrift" könnte denen noch was sagen, ob sie dann auch wissen, wem der Führerschein in ihrer "Brieftasche" gehört, und wie der da rein kommt, ... Ist doch klar, die Führerscheinstelle will sich hier noch weniger Arbeit machen. Wer älter wird, wird vergessen! Wir, die Anderen, werden zu früh einbestellt und die lässt man entwischen.

"Sie haben wirklich noch nie…

"Sie haben wirklich noch nie etwas von gefälschten Führerscheinen gehört?"

Nein habe ich nicht. Sie werden mir bestimmt Quellen schicken wo ich das nachlesen kann. Bin gespannt

Wo leben Sie denn?
CR
.

19:57 Uhr von frosthorn

Trösten Sie sich. Als LKW Fahrer müssen Sie eine "Fahrerqualifizerung machen (500€), damit bekommen Sie dann bei der Führerscheinstelle einen Plastikkarte (ca 30€), dann gehts zum Betriebsarzt zur Untersuchung (ca 100€), danach beantragen Sie dann die Verlängerung des Führerscheins (ca 40€) und danach noch ne Fahrerkarte (nochmal 30€). Das wiederholt sich alle 5 Jahre. Nicht gerechnet noch Zusatzkärtchen wie ADR etc. Und nicht jeder Arbeitgeber übernimmt die Kosten.

21:04 Uhr von DrBeyer

„ Dann sind Sie aber offensichtlich gleich aus der EU ausgewandert, denn das lassen nicht nur die Deutschen mit sich machen, sondern die Franzosen und Italiener auch.“

Und die Griechen und die Niederländer.
Ja, danke.
Und die Belgier und die Spanier.
Und die Luxemburger und die Österreicher.
Danke, genauer brauchen wir´s nicht.

Sorry, irgendwie musste der sein #Leben des Brian.

@Fore User, 21:06

Weihnachten kommt einfach immer so plötzlich.
Reichlich unpassend. Davon, dass es für mich grade mal eine 2-Wochen-Frist gibt, um dieser Umtauschpflicht nachzukommen, musste ich wohl kaum ausgehen, oder?

20:58, harpdart

>>Aber so manche Dinge sind bei Einigen älteren Menschen doch arg eingeschränkt, wie z.B Reaktionszeit oder beim grünen Star vermindertes Gesichtsfeld.
Und wenn ich einen Nachbar beobachte, der kaum noch laufen kann und eine gefühlte Ewigkeit braucht um aus dem Auto wieder auszusteigen, dann habe ich schon Bedenken.<<
.
Ach wissen Sie, man muss nicht unbedingt gut laufen können, um Auto zu fahren.
.
Wenn Ihr Nachbar allerdings versuchen würde, die Motorhaube zu öffnen, um in sein Auto einzusteigen, dann würde ich mir doch ein wenig Sorgen um seine Fahrtüchtigkeit machen...

@DrBeyer

"das lassen nicht nur die Deutschen mit sich machen, sondern die Franzosen und Italiener auch."

Ja, wenn die das auch mitmachen dann ist das natuerlich was anderes. Entschuldigung.

PS: Ich hoffe es geht Ihnen heute etwas besser.

@frosthorn 19:57

" na toll
soeben erfahre ich, dass ich innerhalb von 14 Tagen [...]"
.
Das klingt jetzt wahrscheinlich klugscheißerisch, was ich mal in Kauf nehme. Ist jedenfalls nur als ganz netter Hinweis gemeint, weil ich es selbst ziemlich gut finde:
.
Der MDR bringt jeden Monat eine Auflistung "Was ist neu im Oktober" (bzw. je nach Monat), der auch immer bei tagesschau.de verlinkt ist.
Und in der letzten Aufstellung "Neu im Jahr 2022" standen die Führerscheine auch mit dabei. Da hätten Sie es schon mal eine Woche vorher gehört.
.
Jedenfalls muss ich über irgendsoeine Aufstellung schon vor zwei oder drei Jahren von diesem Plan gehört haben.

@werner1955 - Da steht nicht das alle andern EU Länder

Wer lesen kann, Zitat : Hintergrund ist die Dritte EU-Führerscheinrichtlinie

wenn Sie es noch genauer brauchen

eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32006L0126&from=DE

@21:07 Uhr von fathaland slim

//In den Wilsberg-Dokus geht es aber um Münster. //

Gibt aber eine Folge: "Die Bielefeld-Verschwörung"

//Diese Stadt gibt es allerdings auch nicht wirklich.//

Mich auch nicht.

//Sie ist eigentlich eine Außenstelle von Osnabrück.//

Ich protestiere trotzdem.

Da ... @ 21:12 Uhr von Bauer Tom

>>>Nein habe ich nicht. Sie werden mir bestimmt Quellen schicken wo ich das nachlesen kann. Bin gespannt>>>

Hagen (dpa/lnw) - Die Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle in Hagen einen Mann mit gefälschtem Führerschein erwischt. Auf dem Dokument, das der 43-Jährige der Polizei am Dienstag überreichte, war eine Folie aufgeklebt, die den Beamten merkwürdig vorkam....
"https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/verkehr-hagen-gefaelschter-fuehr…"

@ fathaland slim

In den Wilsberg-Dokus geht es aber um Münster. Diese Stadt gibt es allerdings auch nicht wirklich. Sie ist eigentlich eine Außenstelle von Osnabrück.

Ja, das ist tragisch. Ich erinnere mich noch an den grauenvollen Tag, an dem ich erfahren habe, dass die Winnetou-Filme in Jugoslawien gedreht worden sind. Ernüchternd.

@der Mulla, 21:12

Als LKW Fahrer müssen Sie eine "Fahrerqualifizerung machen (500€), damit bekommen Sie dann bei der Führerscheinstelle einen Plastikkarte (ca 30€), dann gehts zum Betriebsarzt zur Untersuchung (ca 100€), danach beantragen Sie dann die Verlängerung des Führerscheins (ca 40€) und danach noch ne Fahrerkarte (nochmal 30€). Das wiederholt sich alle 5 Jahre. Nicht gerechnet noch Zusatzkärtchen wie ADR etc.
Tja. Das waren noch Zeiten, als ich 10 Jahre lang 40-Tonner gefahren habe, auch Gefahrguttransporter. Und das alles mit einem umgeschriebenen Zweier-Führerschein vom Bund. Für 10 D-Mark, wenn ich mich recht erinnere.

21:07 Uhr von fathaland slim

„In den Wilsberg-Dokus geht es aber um Münster. Diese Stadt gibt es allerdings auch nicht wirklich. Sie ist eigentlich eine Außenstelle von Osnabrück.“

Ja, ich habe davon gehört, dass die Boten 1648 immer von Osnabrück nach Osnabrück geritten sind ... über Bielefeld, glaube ich ...
Hätten die damals Autos gehabt, wäre das nicht passiert.
Aber die Autos hätten sie ja auch nicht nutzen dürfen, sie hatten ja keinen Führerschein.

Aber mit dem Nickname Vaddern muss ich hier ja wohl eh nichts weiter ausführen.

Uhr von werner1955

"Da steht nicht das alle andern EU Länder das auch machen müssen."

Die waren schneller. Fast überall ist der Austausch bereits vollendet.
Wichtig noch zu wissen:
Wer ins EU Ausland fährt und kontrolliert wird, zahlt bereits heute eine Strafe wenn er keinen neuen Führerschein hat. Papierführerscheine haben dort bereits seit ein paar Jahren keine Gültigkeit mehr. Und je nach Land, kanns da richtig teuer werden. Ignorieren hilft auch nicht, da bei Bußgeldern in der EU Amtshilfe geleistet wird.

21:12, Bauer Tom @fathaland slim

>>"Sie haben wirklich noch nie etwas von gefälschten Führerscheinen gehört?"
.
Nein habe ich nicht. Sie werden mir bestimmt Quellen schicken wo ich das nachlesen kann. Bin gespannt
.
Wo leben Sie denn?<<
.
Geben Sie doch einfach mal "Führerschein gefälscht" in eine Suchmaschine ein.
.
Ich lebe in einer sackförmigen Ausstülpung des Landes Niedersachsen. Zur nordrhein-westfälischen Grenze kann ich spucken.

19:54 Uhr von harpdart

Ich werde dieser "Pflicht" jedenfalls nicht nachkommen! (...)
Weil ich es nicht brauche und weil ich aus bestimmten gesundheitlichen Gründen nicht riskieren möchte, ungewollt schwere Unfälle zu verursachen.
Ich werde nicht tauschen und nicht mehr fahren.

Auch ich werde nicht über dieses Stöckchen springen. Auto mit 65 abgeschafft, bei mir sind "bestimmte gesundheitliche Gründe": schlechtere Sehkraft, Probleme, sich auf zwei Sachen gleichzeitig zu konzentrieren wie Adressensuche und Stadtverkehr, Starrsinn (instinktiv nicht nachgeben), Reaktionszeit. Fahre noch einen kleinen Roller. Vielleicht will ich ja auch noch mit 80 hier auf dem Land ein FS-pflichtiges E-Bike behalten! Mit dem Blödsinn wie, eine "Karteiabschrift" für einen Führerschein aus den 60er Jahren aufzutreiben etc., gebe ich mich garnicht erst ab. Kein Verwarngeld kann so hoch sein, daß es den Aufwand für mich als Senior rechtfertigt - plus natürlich wieder rotzfreche Gebührenabzocke wie beim Persa und Pass.

@ Bauer Tom

"Sie haben wirklich noch nie etwas von gefälschten Führerscheinen gehört?"
Nein habe ich nicht. Sie werden mir bestimmt Quellen schicken wo ich das nachlesen kann. Bin gespannt

Es gibt Führerscheinprüfungs- und Sehtestverweigerer, die Führerscheinzertifikate fälschen, Verschwörungsmythen verbreiten und abends in Gruppen und ohne Masken durch die Innenstädte fahren.

21:07 Uhr von fathaland slim / @schabrnack

In den Wilsberg-Dokus geht es aber um Münster. Diese Stadt gibt es allerdings auch nicht wirklich. Sie ist eigentlich eine Außenstelle von Osnabrück.

Alle Städte in NRW sind Außenstellen von Köln.
Daher geschieht in NRW vor Aschermittwoch auch kein Umtausch.

@Bauer Tom

"Tom

@DrBeyer

"das lassen nicht nur die Deutschen mit sich machen, sondern die Franzosen und Italiener auch."

Ja, wenn die das auch mitmachen dann ist das natuerlich was anderes. Entschuldigung"
.
Nun ja, diese Umtauschaktion gilt für die gesamte EU.
Und da ja angeblich niemand so "technologiefeindlich" ist wie die Deutschen, werden die das erst recht mitmachen.
.
Auch wenn Sie örtlich Deutschland den Rücken gekehrt haben, können Sie sich nicht davon lösen. Sonst würden Sie wohl kaum noch in diesem Forum mitdiskutieren.

Frosti 21:20

"Und das alles mit einem umgeschriebenen Zweier-Führerschein vom Bund. Für 10 D-Mark, wenn ich mich recht erinnere.
"
.
Da erinnerst du dich 100% präzise.
.
Ich musste auch 10DM mitbringen. Und hatte Dan meinen dritten Lappen mit nur 21 Jahren. Dazu noch ein Verlorener und schon hatte ich die heute benötigte Plastikkarte.
.
Für den LKW braucht man jetzt alle 5 Jahre einen gesundheitsnachweis.
.

21:22 Uhr von fathaland slim

„Ich lebe in einer sackförmigen Ausstülpung des Landes Niedersachsen. Zur nordrhein-westfälischen Grenze kann ich spucken.“

Na, wer tut denn sowas, wo er doch bequem mit dem Auto respektive mit dem Fahrrad (weil er den Führerschein nicht umtauscht) über die harte Kathoden-Protestanten-Grenze hopsen kann.

@ frosthorn

Weihnachten kommt einfach immer so plötzlich.
Reichlich unpassend. Davon, dass es für mich grade mal eine 2-Wochen-Frist gibt, um dieser Umtauschpflicht nachzukommen, musste ich wohl kaum ausgehen, oder?

Also ich wusste es schon seit mindestens einem Jahr und habe schon längst das Kärtchen. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich es hier im Forum vor Monaten ja mal in irgend einer Diskussion einfließen lassen können.
Sorry.

Bei der Zwangs…

Bei der Zwangs-Neubeantragung meines zehn Jahre alten Personalausweises musste ich, Risikogruppe, autolos, nicht nur für die Beantragung, sondern auch für die Abholung die Busfahrt in die entfernte Stadt antreten, zum Höhepunkt der Corona-Welle. In dem Bus wurde niemand angehalten, die vorgeschriebene Maske aufzusetzen. Klar übrigens, dass die Rente für ein paar Tage dabei als Gebühren und für Fahrtkarten auch gleich draufging.
Wetten, daß das beim Führerschein-Umtausch genauso sein wird? Selbst, wenn man die Beantragung persönlich vornehmen soll, nach dem Motto "Der Souverän will seinen Untertanen mit eigenen Augen sehen", dürften gutwillige Ämter (wenn sie dürften) diesen auch amtlich zustellen oder z.B. im dörflichen Gemeindebüro zur Abholung bereithalten können!
Frdl. Gruß, Zuschauer49

Darstellung: