Kommentare - Steinmeier: "Dank an die "große, oft stille Mehrheit"

24. Dezember 2021 - 08:09 Uhr

Das Weihnachtsfest steht auch in diesem Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Bundespräsident Steinmeier appelliert an den Zusammenhalt der Menschen. Auch wenn man in einer Demokratie nicht immer einer Meinung sein müsse.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Alles gesagt

》... Aber bitte denken wir daran: Wir sind ein Land! Wir müssen uns auch nach der Pandemie noch in die Augen schauen können. Und wir wollen auch nach der Pandemie noch miteinander leben", ... 《
.

Damit ist alles gesagt.

in diesem Sinne wünsche ich allen ein friedliches Weihnachtsfest!
.

Leipzigerin59

Der harte Kern der sanften Rede

Daß der Bundespräsident in seiner Rede versöhnliche Töne wählt ist eine Selbstverständlichkeit und Steinmeier gelingt das auch. Aber nicht alle Zeiten sind gleich - und manchmal ist es notwendig, Tatsachen in unverpackter Form sehr unverblühmt auszusprechen. Solche Zeiten haben wir und deshalb sollte eine Aussage nicht fehlen - daß nämlich die Demokratie nur funktioniert, wenn sich die Minderheit der Mehrheit anschließt - und zwar, um der Funktionalität willen, dann auch ohne Gegenwehr, abgesehen von den Rechtswegen . Das geht natürlich nur, wenn man die Gegenseite nicht zu Idioten stempelt.
Fröhliche Weihnachten!

Beruhigende Worte.

"Natürlich gebe es Streit, Unsicherheiten und Ängste. [...] Die Gesellschaft muss sich seiner Ansicht nach neu darüber verständigen, was Vertrauen, Freiheit und Verantwortung bedeuten."
.
Ich danke Herrn Steinmeier für diese einfühlsamen Worte. Auf diesem Weg hätte man in der Impfkampagne womöglich mehr erreichen können als mit der Politik des maximalen Drucks. Bei der nächsten Pandemie sind wir hoffentlich schlauer.
.
Ich wünsche allen Foristen und der Moderation ein besinnliches Weihnachtsfest! :)

Die große Stille Mehrheit

hält den Laden am Laufen.
Das Leben geht weiter, auch mit Corona. Nicht verrückt machen lassen. Auf angebrachten Eigenschutz achten, dann passt das schon.
Das Leben hat auch noch andere Themen.
In diesen Sinne, wünsche ich einen schönen Ausklang des Jahres.

08:34 Uhr von Leipzigerin59

Ich schließe mich Ihren guten Wünschen an!

Auch an die Moderatoren, ihren Familien und allen, die im Hintergrund mitwirken, ein schönes Weihnachtsfest.

ich1961

omg

Alle Jahre wieder – genau zur Weihnachtszeit.
Überfällt uns die Verwandtschaft – sie frisst, säuft, sucht Streit.
Und wir zählen die Verluste – wir merken uns jedes Bier.
Ein Jahr später gibt es Rache – wir stehen vor ihrer Tür.
((c) by M. Machwerk)

"Vertrauen auf kompetenten Rat"

Zitat: " "Natürlich nicht 'blindes Vertrauen'. Aber heißt Vertrauen nicht womöglich auch, dass ich mich auf kompetenten Rat verlasse, selbst wenn meine eigenen Zweifel nicht gänzlich besiegt sind?", so der Bundespräsident."

Da fängt es ja schon an: ""Vertrauen auf kompetenten Rat".

Nichts, aber auch nichts, was der Staat die letzten 6 Jahre gemacht hat, kann man auch nur im Ansatz mit "Kompetenz" beschreiben.

Dass das "Vertrauen auf kompetenten Rat" in den Staat auf minus 400 gesunken ist, wundert mich nicht.

Weihnacht

Ja, es ist Weihnacht!

Mögen wir alle ein wenig vom tiefen Sinn dieses Festes erfahren.

Darum allen eine gesegnetes Fest!

Frohe, besinnliche Weihnacht.

Ihr logig

Vereinen statt Spalten

Zitat: „Natürlich gebe es Streit, Unsicherheiten und Ängste. Sie auszusprechen, daran werde niemand gehindert, sagt der Bundespräsident."

Bin 3 Mal aus Überzeugung geimpft. Nicht überzeugt bin ich davon, wie mit Ungeimpften umgegangen wird. Dass Steinmeier nur der „großen oft stillen Mehrheit dankt“, ist ebenfalls m.E. nicht der richtige Umgang - es spaltet die Gesellschaft. Und dass jetzt das stille Angepasste, ja nicht Aufbegehrende indirekt zur anzustrebenden Bürgerpflicht erhoben wird, finde ich sehr bedenklich! In Anbetracht, dass auf youtube jetzt schon so Portale wie achgut.pogo mit an den Haaren herbeigezogenen Gründen gesperrt werden, spricht
auch nicht mehr dafür, dass man „Streit, Unsicherheiten und Ängste aussprechen könne und daran niemand gehindert werde“. Die Brücke die Steinmeier von Corona zu „Klimakrise“ baut, lässt auch da nicht Gutes hoffen.

Weihnachten

Auch ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und das alle gesund bleiben, denn die Gesundheit ist das höchste Gut und unbezahlbar.
Gruß Jimi58

Nein danke. Der Umgang…

Nein danke. Der Umgang miteinander (geimpft gegen ungeimpft und andersherum) lässt mich verzweifeln. Der Schaden ist nicht zu reparieren. Beide Seiten haben ihre Fehler im Umgang miteinander gemacht. Ich bin kein radikaler Ungeimpfter (inzwischen Genesener) aber mit dieser Gesellschaft will ich nichts mehr zu tun haben. Ich werde mich komplett von allen abspalten. Die Gesellschaft ist krank. Die Krankheit ist aber nicht Corona.

Weihnachts Impfaktionen

Manche Impfzentren, Krankenhäuser, Praxen "veranstalten" Weihnachtsimpfaktionen!

Also Wer noch nicht hat, aber noch will, einfach nachschauen ob in Ihrer Gegend eventuell auch solche Aktionen stattfinden.
Die in-mobilen Großeltern, Freunde/Innen, Bekannte, Nachbar/Innen...... Vielleicht diese fahren oder einfach begleiten.....

So lange der Vorrat reicht, wird geimpft!

In diesem Sinne, Schöne Feiertage!

Zwei große Herausforderungen für den gesamten Globus

"Natürlich gebe es Streit, Unsicherheiten und Ängste. Sie auszusprechen, daran werde niemand gehindert, sagt der Bundespräsident. "Entscheidend ist, wie wir darüber sprechen - in der Familie, im Freundeskreis, in der Öffentlichkeit. [...]"
.

Steinmeier hat den Nerv der Zeit getroffen. Noch nie in der Geschichte der Menschheit mußten wir mit etwas fertig werden, daß den gesamten Globus betrifft. Der Klimawandel ist selbstverschuldet, für die Pandemie können wir nichts. Und das macht natürlich was mit den Menschen. Hinzu kommt, daß Menschen noch nie zuvor die Möglichkeit hatten, mit Worten so viele Menschen gleichzeitig zu erreichen.
.

Deshalb müssen wir zwei Dinge lernen: Streiten - das geht auch zivilisiert - und Medienkompetenz - nicht nur das glauben, was ins eigene Weltbild passt und sich selbst immer wieder kritisch hinterfragen, damit Lügner keine Chance haben.
.

In diesem Sinne allen Mitforisten frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Passen Sie auf sich auf.

Alle beklagen eine...

...gesellschaftliche Spaltung - und der Bundespräsident erinnert an Demokratie... Okay, die Weihnachtsansprache des BuPrä gehört zum öffentlichen gesellschaftspolitischen Ritual, aber... haben nicht namhafte Politiker die "politische Alternativlosigkeit" erfunden..?... und zu deren Durchsetzung gleichzeitig Andersdenkende stigmatisiert und gesellschaftlich ausgegrenzt... natürlich alles moralisch korrekt im Interesse einer staatseigenen Demokratiedefinition. Wie war das nochmal mit der politischen Prämisse, die Denkfreiheit anderer zuzulassen und zu schützen..?!... als legitimen Teil eines demokratischen Meinungsbildungsprozesses einer Gesellschaft... Welches Beispiel geben hier Politiker - im Parlament und im öffentlichen Umgang mit außerparlamentarisch Andersdenkenden..? Wer also spaltet die Gesellschaft in gut und böse und beschwört gleichzeitig den Zusammenhalt aller Besserbürger... und mit welchem Impetus..? In diesem Sinne wünsche ich allen besinnliche Festtage.!

@ SGEFAN99 09:32

Da gebe ich Ihnen Recht . Frohe Weihnachten aus meiner neuen Heimat.

Zwei Jahre vergebene Liebesmühe für Impfunwillige

08:51 Uhr von Nachfragerin:
"Ich danke Herrn Steinmeier für ... einfühlsamen Worte. Auf diesem Weg hätte man in der Impfkampagne womöglich mehr erreichen können als mit der Politik des maximalen Drucks. "
Ich erkenne keine Politik des "maximalen Druckes".
Von Beginn an hatte man in Deutschland bestmöglich aufgeklärt.
Für alle verständlich u mit viel Einsatz.
Über nun rund 2 Jahre riss die Aufklärungsarbeit nicht ab.
Vor den Unwilligsten ging man verbal regelrecht auf die Knie und flehte sie förmlich an sich doch bitte zu schützen und das Risiko einer Erkrankung nicht einzugehen.
Geradezu Engelszungen gleich wurde i Deutschland einfühlsam Querdenker und Corona-Leugner, Impfverweigerer und -skeptiker, Zögerliche und Ängstliche eingeredet, sich und andere zu schützen.
Und Sie @nachfragerin wollen allen weißmachen, es hat eine Politik des maximalen Drucks gegeben?
.
Die jetzt restriktivere Politik setzt viel zu spät ein.
Ich wünsche Ihnen ein gesundes Weihnachten, auch hinter dem Mond.

Dank

Wenigstens in diesen Tagen sollten wir ein wenig Frieden in unsere Herzen einkehren lassen. Wir brauchen das - ALLE.
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen besinnliche, trotz allem aber auch, wenn immer möglich, fröhliche Weihnachten.

@Zwicke

"Am 24. Dezember 2021 - 09:36 Uhr von Zwicke
Alle beklagen eine...

...gesellschaftliche Spaltung - und der Bundespräsident erinnert an Demokratie... Okay, die Weihnachtsansprache des BuPrä gehört zum öffentlichen gesellschaftspolitischen Ritual, aber... haben nicht namhafte Politiker die "politische Alternativlosigkeit" erfunden..?... "
.
Kaum habe ich es geschrieben, taucht schon der erste Post auf im Sinne von: "Schuld haben immer die anderen." Und natürlich die Politiker, wer auch sonst.
.
Wie wäre es mit ein wenig Achtsamkeit und sich selbst kritisch hinterfragen, keine Option?
.
Ihnen auch besinnliche Feiertage.

Wenn Herr Steinmeier von…

Wenn Herr Steinmeier von einer "großen stillen Mehrheit" spricht, wirkt das Gerede von er wolle nicht spalten (Zusammenhalt) unglaubwürdig.

In der offiziellen Auseinandersetzung und Diskussion wird alles , was gegen die etablierte Meinung steht, ausgegrenzt. Als wären diese Querdenker oder wie man sie nennen wollte, ohne Expertenrat. Sie suchen sich allerdings genau aus, welchen Experten man trauen kann. Ich empfinde zB die Omikron Hysterie als peinlich. Wo man auch auf offiziellen Seiten rumliest, zB Wiki, hat man es mit Übertreibungen zu tun. Die Frage, warum das so ist, kann ich hier nicht anreissen. Aber ich mache mir meine Gedanken. Und ich erinnere noch mal: Schweden hat gezeigt, dass man ohne grosse Maßnahmen nicht wirklich schlechter dasteht. Da sind keine Millionen Toten gewesen. Also! Was muss man eigentlich noch tun, um nicht als Cov-Idiot bezeichnet zu werden? Man wird ja nicht gehört, weil alle aus dem öffentlichen Diskurs als Gefährder raus gehalten werden. Also.

Kein S/W Modus @09:32 Uhr von SGEFAN99

>>>Die Gesellschaft ist krank. Die Krankheit ist aber nicht Corona.>>>

"Die Gesellschaft", gibt es nicht und wenn Sie so wollen, ist eine Gesellschaft immer dann schon "krank", wenn es ihr gut geht! Weil dann der Egoismus obsiegt!

Aber auch Sie müssen nicht in s/w denken vefallen! Weil Sie damit das Gleiche tun, wie die Leute, welche sich über "Spaltung" beklagen.
Egal ob Pro oder Contra Impfen, Wer "Splatung" beklagt ist schon im S/W Modus.

09:50 Uhr von Parsec

Es ist schade, dass sie nicht bereit oder in der Lage sind, ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit eintreten zu lassen.

Heute ist nicht die Zeit des Rechthabens.

Auch Ihnen wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Steinmeier: "Dank an die "große, oft stille Mehrheit"...

Jedes Jahr um die Zeit dasselbe: Salbungsvolle Worte, sogar der Zusammenhalt wird mit unschuldiger Miene bemüht.
Von denen die einst "Reformen" auf den Weg brachten, die die Gesellschaft sozial enorm spalteten.

09:15 Uhr von saschamaus75

//Alle Jahre wieder – genau zur Weihnachtszeit.
Überfällt uns die Verwandtschaft – sie frisst, säuft, sucht Streit.
Und wir zählen die Verluste – wir merken uns jedes Bier.
Ein Jahr später gibt es Rache – wir stehen vor ihrer Tür.
((c) by M. Machwerk)//
Das haben Sie gut getroffen.
So oder so Ähnlich ist es auch oft.
Zu keiner Zeit der Jahres kommt es so oft zu Familienstreitigkeiten wie Weihnachten.
Trotzdem allen ein besinnliches frohes Weihnachten

Weihnachtsgrüße

ohne auf den Artikel einzugehen.

Ich wünsche Allen ein schönes Weihnachtsfest, was zu Essen und ein warmes zu Hause, möge es nächstes Jahr auch noch so sein.
Bleibt gesund.

09:54 Uhr von DieADE-Reaktio…

Was muß man eigentlich tun?

Das ist eine Frage, die wir heute nicht diskutieren sollten. Für alles gibt es seine Zeit.

Ich wünsche auch ihnen, dass sie eine Hauch dessen, was Wehnachten sein kann, empfinden und die Auseinandersetzung einige Tage ruhen lassen.

Gott segne Sie!

mit erzlichen Grüßen

Logig

Mehr Kompetenz wird uns zukünftig leiten

09:16 Uhr von Blitzgescheit:
"Nichts, aber auch nichts, was der Staat die letzten 6 Jahre gemacht hat, kann man auch nur im Ansatz mit "Kompetenz" beschreiben."
Letztendlich wurde die alte Regierung abgewählt und zurecht einer neuen und vielfältigeren Regierung grünes Licht gegeben, weil man ihr mehr soziale und drmokratische Kompetenz zutraut.
Um Sie von Ihrem allgemeinen Geplärr des allen Schlechtmachenden runterzuholen erkennen Sie schon nach nur wenigen Tagen Amtsgeschäfte der Ampel deutlich effektivere "Anti-Corona-Politik" oder deutlichere Worte gegen Russland und China.
Ich sehe in der neuen Regierung deutlich mehr Kompetenz als in der alten und auch eine klarere Abgrenzung gegen die rechten Störer.

09:56 Uhr von Kristallin Na,…

09:56 Uhr von Kristallin
Na, das hat aber mit Egoismus nicht viel zu tun. Dasselbe könnte man ja von denen sagen, die dem Narrativ folgen. Dies besagt, dass der Virus sich schnell verbreitet und deshalb die Überlastung auf den krankenhäusern entsteht. Aber das ist nur die Theorie. Ich bitte Sie etwas kritischer mit den Infos umzugehen. Tip: Geben Sie bitte bei google ein: "Überlastung Krankenhaus 2017", oder "...2018", "...2014.

Bei Omikron und Delta scheint es nun auch so zu sein, dass Prof. Becker von Marburg Institut bestätigt wird, der wie andere meint, dass der Virus endemisch wird. Also zu einem relativ harmlosen Virus. Deshalb erschreckt es mich, dass man diese neuen Varianten zu einem Todesvirus hochstilisiert.

Alle gleich

Steinmeier spricht alle an. Gereiztheit und Aggressivität trift jeden. Demonstranten, Politiker, Polizisten oder normale Bürger.

Schweigende Mehrheiten gibt es zu vielen Themen. Impfen und Impfversagen, Korruption und Gemeinwohlorientierung. Steinmeier will Demokratie und akzeptiert andere konkurrierende Meinungen. Nicht montistische Einheitsmeinungen sonder pluralistischer Meinungsstreit kennzeichnet eine lebendige Demokratie.

Politische, religiöse oder ethnischen Minderheiten dürfen nicht gespalten und gegen die Mehrheit ausgespielt werden. Minderheitenschutz ist ein zentrales Element des demokratischen Pluralismus.

09:59 Uhr von Bernd Kevesligeti

Können sie sich nicht überwinden und heute einmal den Zwist ruhen lassen?

Auch ihnen eine gesegnete Weihnacht.

Ihr logig

Gesellschaftliche Spalter…

Gesellschaftliche Spalter sind diejenigen, die den Willen der großen Mehrheit nicht akzeptieren wollen.
Dabei ist es letztlich egal, aus welchen persönlichen Gründen sich diese Leute dem Willen einer demokratisch legitimierten Mehrheit widersetzen.

@ 09:32 Uhr von SGEFAN99

.
"Nein danke. Der Umgang miteinander (geimpft gegen ungeimpft und andersherum) lässt mich verzweifeln. Der Schaden ist nicht zu reparieren. Beide Seiten haben ihre Fehler im Umgang miteinander gemacht. Ich bin kein radikaler Ungeimpfter (inzwischen Genesener) aber mit dieser Gesellschaft will ich nichts mehr zu tun haben. Ich werde mich komplett von allen abspalten. Die Gesellschaft ist krank. Die Krankheit ist aber nicht Corona."
.
"Beide Seiten haben ihre Fehler im Umgang miteinander gemacht", Sie sagen damit doch auch, dass Sie, der Sie ja zu einer der beiden gehören müssen, ebenfalls Fehler gemacht haben.
Ihre geplante "Abspaltung von allem", wie immer Sie die verstehen wollen, würde Sie einsam machen, und Sie würden dafür kaum auf Verständnis hoffen können, von beiden Seiten.
.
Dass Sie enttäuscht sind von so manch einem Zeitgenossen verstehe ich trotzdem sehr gut.
.
Schöne Feiertage, bleiben Sie gesund.

Lassen Sie sich impfen @09:54 Uhr von DieADE-Reaktio…

>>>Was muss man eigentlich noch tun, um nicht als Cov-Idiot bezeichnet zu werden? >>>

Lassen Sie sich impfen! Was Sie denken, stört nicht und ändert sich auch nicht.

Und Sie können sogar noch geimpft, Maßnahmen kritisieren.

@ DieADE-Reaktio…

"Am 24. Dezember 2021 - 09:54 Uhr von DieADE-Reaktio…
Wenn Herr Steinmeier von…

Wenn Herr Steinmeier von einer "großen stillen Mehrheit" spricht, wirkt das Gerede von er wolle nicht spalten (Zusammenhalt) unglaubwürdig.

In der offiziellen Auseinandersetzung und Diskussion wird alles , was gegen die etablierte Meinung steht, ausgegrenzt. Als wären diese Querdenker oder wie man sie nennen wollte, ohne Expertenrat. [...]
.
Man wird ja nicht gehört, weil alle aus dem öffentlichen Diskurs als Gefährder raus gehalten werden. Also."
.
Welche Experten meinen Sie? Bakhdi, Schiffmann, "Corona-ist-vorbei"-Höcke?
.
So, wie Sie das gerne hätten funktioniert Wissenschaft nicht. Wer sich gegen anerkannte Lehrmeinung stellt, der muß schon verdammt gute Gründe und Belege haben. Man muß nicht über jeden Unsinn diskutieren.
.
Ihnen ist schon bewußt, daß ich Ihren Post lesen kann, Sie also gehört werden?

@09:53 = Anderes1961

Ihren Hinweis auf Achtsamkeit und Selbstkritik gebe ich sinngemäß gerne an Sie zurück. Ich bin übrigens geboostert und auch sonst ein Normalo in gutbürgerlichen Verhältnissen, vor allem jedoch bin ich als Bürger ein Demokrat...

@ 09:50 Uhr von Parsec

Zitat: „ Deutschland einfühlsam Querdenker und Corona-Leugner, Impfverweigerer und -skeptiker, Zögerliche und Ängstliche eingeredet, sich und andere zu schützen.
Und Sie @nachfragerin wollen allen weißmachen, es hat eine Politik des maximalen Drucks gegeben?
.
Die jetzt restriktivere Politik setzt viel zu spät ein.“

Vorweg, und das darf man nicht zu wenig äußern: Ich bin aus Überzeugung 3 Mal geimpft. Die „Minderheit“ von der Sie sprechen sind, wenn man die unter 18jährigen rausrechnet, 12 Millionen Erwachsenen und damit in etwa so viele, wie die SPD bei der letzten Bundestagswahl wählten. Wenn 12 Millionen Erwachsene eine nicht ernstzunehmende Minderheit ist, warum stellt die SPD dann den Bundeskanzler. Das Einfühlsame fing schon vor fast 1 3/4 Jahren an, als nicht nur Frau Esken (Parteivorsitzende SPD) die damaligen Demonstrierenden sehr einfühlsam „Covidioten“ nannte. Und das von Politikern, die sonst gerne gegen „Hass und Hetze und Hatespeech“ mobilisieren.

Tut mir leid.....

.....aber ich kann nur schöne und besinnliche Weihnachten wünschen, wenn dieser Wunsch von ganzem Herzen kommt und da ich keine Heuchlerin bin, klemme ich mir diesen Wunsch für sehr viele hier in diesem Forum.

Frohes Fest.

Ich nütze die Rede des Bundespräsidenten als Anlass um den anderen Forenteilnehmern ein schönes Weihnachtsfest zu wünschen.

@Am 24. Dezember 2021 - 10:11 Uhr von Hansi2012

Zitat: "Gesellschaftliche Spalter sind diejenigen, die den Willen der großen Mehrheit nicht akzeptieren wollen."

Ich glaube, es dürfte ziemlich wenig Leute geben, die etwas dagegen haben, wenn sich Leute impfen. Wovon reden Sie?!

Die große stille Mehrheit

Auch ich, überzeugt 3 fach Geimpft, gehöre noch zur „großen stillen Mehrheit“. Wer aber sagt Herrn Steinmeier, dass die „große stille Mehrheit“ damit zufrieden ist, wie hier in der Corona-Politik mit Menschen(gruppen) umgegangen wird? Ich kenne sehr sehr viele, die ebenfalls aus Überzeugung 3 fach geimpft sind, sich aber zunehmend von dieser Panikmache und Menschen mit Blockwartmentalität nicht mehr vereinnahmen lassen wollen und die den zum teil ungerechtfertigten Umgang mit friedlichen Ungeimpften auch kritisch sehen. Irgendwann wird bei diesen Menschen auch der Rubikon überschritten.

@ 09:54 Uhr von DieADE-Reaktio… oder covid-strategie

.
Dass Sie's bis auf den allerletzten Drücker immer noch mit Schweden probieren zeigt doch, dass Sie genau das tun, was Sie beklagen:
Widerlegte Fakten mit Hilfe gleichgesinnter sog. Fachleute "untermauern".
.
Das haben Sie das ganze Jahr über getan, haben Widerspruch ohne Ende bekommen, und nichts hat sich an Ihrer Meinung geändert; Sie reden jetzt von Omikron-Hysterie, andere von Vorsichtsmaßnahmen, denn die haben offenbar aus der Vergangenheit gelernt.
Nicht nur in Deutschland, auch in GB, ESP, P, I, AUS, NL, USA usw.
.
Sind das in Ihren Augen alles Hysteriker?

Alle schützenswert @10:07 Uhr von Initiative Neu…

>>>Politische, religiöse oder ethnischen Minderheiten dürfen nicht gespalten und gegen die Mehrheit ausgespielt werden. Minderheitenschutz ist ein zentrales Element des demokratischen Pluralismus.>>>

Eine Impfung ist nur eine Impfung! Weder schafft noch zerstört diese "Minderheiten"!
Und richtig, Minderheiten dürfen nicht gespalten werden und die Impfung kann eigentlich gar nicht spalten, weil sie ja Niemanden verändern kann.

Sie zerstört auch keinen Wiederspruchsgeist, kann sie nicht, vielleicht ist gerade das die "Angst" Mancher.... sie würden dann "anders" sein.
Leider nicht

@ 08:54 Uhr von ReinerM92

Zitat: „ Die große Stille Mehrheit
hält den Laden am Laufen“

Nein, all die, die arbeiten gehen, halten den Laden am Laufen. Darunter sind glücklicher Weise, egal auf welches Thema man es bezieht, auch Laute!

@Zwicke

"Am 24. Dezember 2021 - 10:16 Uhr von Zwicke
@09:53 = Anderes1961

Ihren Hinweis auf Achtsamkeit und Selbstkritik gebe ich sinngemäß gerne an Sie zurück. Ich bin übrigens geboostert und auch sonst ein Normalo in gutbürgerlichen Verhältnissen, vor allem jedoch bin ich als Bürger ein Demokrat..."

Klar, für Ihre Selbstkritik bin ich natürlich jetzt verantwortlich, logisch.
.
Selbstkritik übe ich im übrigen jeden Tag, seit ich denken kann. Die Folge davon ist, daß ich im Laufe meines Lebens schon unzählige Male meine Meinungen geändert habe, weil mich meine Selbstkritik zu neuen Einsichten geführt hat.
.
Selbstkritik kann man auch dann üben, wenn man ein geboosterter, gutbürgerlicher Normalo (was auch immer das sein soll) und Demokrat ist. Gute Demokraten zeichnen sich unter anderem dadurch aus, daß sie zur Selbstkritik fähig sind.

von logig 10:08

Ja, Zwist überwinden wäre gut. Nur ist es schwer bei denen oben dafür einen Ansatz zu erkennen, außer schöne Worte.

09:54 Uhr von DieADE-Reaktio…

In der offiziellen Auseinandersetzung und Diskussion wird alles , was gegen die etablierte Meinung steht, ausgegrenzt. Als wären diese Querdenker oder wie man sie nennen wollte, ohne Expertenrat. Sie suchen sich allerdings genau aus, welchen Experten man trauen kann.

Es ist sehr bedauerlich und für die gesamte Gesellschaft gar nicht gut, dass auch am Jahresende 2021 Corona so sehr im Vordergrund die Debatten bestimmt. Eine Pandemie ist aber genau wie Physik kein Expertenwunschkonzert. Meint man, das wäre doch so, dann stelle man sich die Frage, ob die anderen einen ausgrenzen, oder ob man sich aus eigenem Entschluss absondert.

Dass Corona weiter mächtiges Streitthema ist, fiel nicht vom Himmel. Einige andere Länder werden stets als Beispiele genannt, wo es so viel besser sei als hierzulande. Wenn es dort besser ist, dann wegen mehr Zusammenhalt bei gleichzeitig weniger Expertenwunschzettel.

Weihnachten im Sinn von asiatischer Gelassenheit schmückt unseren kleinen Baum.

@Hinterdiefichte

"Wenn 12 Millionen Erwachsene eine nicht ernstzunehmende Minderheit ist, warum stellt die SPD dann den Bundeskanzler. Das Einfühlsame fing schon vor fast 1 3/4 Jahren an, als nicht nur Frau Esken (Parteivorsitzende SPD) die damaligen Demonstrierenden sehr einfühlsam „Covidioten“ nannte. Und das von Politikern, die sonst gerne gegen „Hass und Hetze und Hatespeech“ mobilisieren."
.
Einverstanden, "Covidioten" ist nicht besonders nett und einfühlsam, hätte man auch anders ausdrücken können. Nur: Wie wollen Sie Menschen, die behaupteten, Impfungen wären tödlich, die sich fühlten wie "Sophie Scholl", die Judensterne trugen mit dem Aufdruck "ungeimpft", die sich wider besseren Wissens weigern, Masken zu tragen, geschweige denn sich impfen zu lassen, sonst bezeichnen?
.

Hochbegabte?

Vielleicht ist es an der Zeit...

...solche Festansprachen abzuschaffen.

Ich persönlich zumindest fühle mich durch diese Äußerungen des Bundespräsidenten mindestens veräppelt, wenn nicht schlimmeres.

Da sitzt der oberste Vertreter der Politiker-Gilde in seinem Palais und fordert uns auf, uns so zu benehmen, dass wir uns für unser Verhalten nicht zu schämen brauchen. Wenn ich die letzten zwei Jahre so Revue passieren lasse, finde ich nicht, dass sich die Mehrheit der Bevölkerung für irgendetwas schämen muss (Einzelfälle und regionale Spezialitäten mal ausgenommen).

Was die Politiker hingegen betrifft... diese Liste des Weihnachtsmannes dürfte sehr lang sein.

@09:50 Uhr von Parsec

"... Von Beginn an hatte man in Deutschland bestmöglich aufgeklärt ..."
Nee. Falsch.
Man hätte der Bevölkerung schon mit der Rede der Bundeskanzlerin kurz nach Aschermittwoch20 sagen müssen, dass eine Zeit der Durchseuchung mit möglichst viel Kontrolle und Massnahmen und Steuern und Regeln der Bevölkerung ansteht, und auch dazu sagen müssen, dass niemand weiss wie lange das andauern wird.
Und zum Impfen hätte der Bevölkerung schon ab November21 gesagte werden müssen, dass es sich hier um eine Kurzzeit-Immunisierung beim Impfen handelt, und wie lange diese Kurzzeit-immunisierung anhält wisse man auch nicht.
In beiden Fällen hätten die Verantwortlichen wissen müssen, dass es so in etwa kommen muss, wie es jetzt ist.
Und weil das nicht gemacht worden ist, ist jetzt alles so wie es ist.
Und wenn Verantwortliche immer wieder auf kritische Fragen antworten sollen, dass es dann immer wieder heisst :
Wir wissen es nicht.
ist keine Lösung zum Zusammenhalt der Gesellschaft.

@ 10:29 Uhr von harry_up

Zitat: „ Sie reden jetzt von Omikron-Hysterie, andere von Vorsichtsmaßnahmen, denn die haben offenbar aus der Vergangenheit gelernt.
Nicht nur in Deutschland, auch in GB, ESP, P, I, AUS, NL, USA usw.“

Haben Sie sich tatsächlich mal darüber informiert, was die von Ihnen zitierten Länder in Bezug auf Omikron unternehmen? Am 22.12.21 konnten Sie hier in der TS z.B. folgendes lesen: „USA setzen im Kampf gegen Omikron auf Impfen und Testen“

Keine Gerede von „roten Linien“, Lockdowns, Kontaktbeschränkungen, Schließungen von Clubs etc.! Mittlerweile können Sie ja sogar auf der TS nachlesen, dass viele Experten Omikron, mit aller gebotener Vorsicht, als relativ harmlos bezeichnen.

Seltsames Demokratieverständnis

Hier haben einige ein sehr seltsames Demokratieverständnis. In einer Demokratie musss sich die Minderheit nicht der Mehrheit anschließen. Das nennt man Diktatur. Es geht nur darum einen (gesetzlichen) Rahmen zu finden, damit alle Gruppen zusammen leben können, nicht damit alle gleich denken.

Vielleicht sollten das einige die hier von "Demokratischen Pflichten" reden mal überdenken.

re 09:16 Blitzgescheit: Vielfalt statt Einfalt

>>Nichts, aber auch nichts, was der Staat die letzten 6 Jahre gemacht hat, kann man auch nur im Ansatz mit "Kompetenz" beschreiben.<<

Wer Anderen Inkompetenz vorwirft, muss sich selber für „kompetent“ halten. Wer „Allen“ Inkompetenz vorwirft, muss sich alleine für kompetent halten.

Sehen Sie, ich würde Ihnen niemals die „Kompetenz“ absprechen, hier kommentieren zu dürfen. Obwohl ich andererseits wohl noch nie Ihr Meinungs- und Weltbild teilen konnte.

Das heisst natürlich nicht, dass wir die gleiche Kompetenz besitzen würden. Da werden Sie wie ich wohl genauer differenzieren wollen.

Ich wünsche Ihnen und uns allen, dass wir hier niemals wieder eine Gesellschaftsform haben werden, in denen die Regierung gesellschaftlichen Gruppen ihre Kompetenz und damit ihre Legitimität absprechen kann. Dann nämlich hätten wir eine vielfältige Gesellschaft zugunsten einer herrschenden Einfalt eingetauscht. Und das ohne Umtauschrecht!

Frohe Weihnachten und haltet Abstand!

Bundespräsident Steinmeier…

Bundespräsident Steinmeier wählt die richtigen besonnenen Worte und stellt auch die richtigen Fragen.
Wie andere Foristen auch wünsche ich allen Kommentierenden und vor allem auch dem Moderationsteam friedvolle Weihnachten und möglichst viel Zuversicht für das kommende Jahr.
Ich bedanke mich für viele anregende Diskussionen und auch für die 'Reparatur-Arbeiten' an meta.tagesschau, die ja fast alle Einschränkungen noch vor Weihnachten wieder ausmerzen konnten.
Mein Wunsch für das Neue Jahr: Vorrang für Menschlichkeit und Zusammengehörigkeit.

Überwinden Sie ohne "Die" @ 10:39 Uhr von Bernd Kevesligeti

>>>Ja, Zwist überwinden wäre gut. Nur ist es schwer bei denen oben dafür einen Ansatz zu erkennen, außer schöne Worte.>>>

Und warum brauchen Sie "die da Oben" um Zwist zu überwinden? "Die".... sind doch nur eine Ausrede, wenn Sie persönlich um Zwist wissen, welchen Sie dann auch persönlich überwinden können! Und das kostenlos jederzeit...

@09:22 Uhr von Hinterdiefichte

>> Steinmeier
[und]
>> youtube
.
Sie glauben allen Ernstes, daß der dt. Bundespräsident Steinmeier Einfluß auf den multinationalen Konzern GOOGLE nehmen könnte? -.-

P.S.: Ich habe auf die von Ihnen empfohlene Seite geguckt und mußte als Erstes lesen:
"Um es klar zu sagen: Mit einer Impfpflicht tötet der Staat vorsätzlich unschuldige Menschen."
Hää??? Lesen Sie so etwas öfter? *sorgenmachend* oO

@SGEFAN99 um 09:32

>> Nein danke. Der Umgang miteinander (geimpft gegen ungeimpft und andersherum) lässt mich verzweifeln. Der Schaden ist nicht zu reparieren. Beide Seiten haben ihre Fehler im Umgang miteinander gemacht. Ich bin kein radikaler Ungeimpfter (inzwischen Genesener) aber mit dieser Gesellschaft will ich nichts mehr zu tun haben. Ich werde mich komplett von allen abspalten. Die Gesellschaft ist krank. Die Krankheit ist aber nicht Corona. <<

Sie sind doch SGE Fan, oder? Warum zurückziehen von allem? Das wird Sie nur krank machen, weil der Mensch Kommunikation mit anderen Menschen benötigt (manche mehr, manche weniger).
Es kommen noch ganz andere Probleme auf die Menschheit zu (Klima, Armut, Energie, Rente… endlose Themen), bzw. sind ja auch schon präsent. Auch da wird es sehr konträre Meinungen, wie die Probleme zu lösen sind, geben - und auch da wird es Streit geben, der hoffentlich im Rahmen bleibt.
Genießen Sie das Leben und erfreuen Sie sich (mit anderen) an der SGE!

@Am 24. Dezember 2021 - 11:03 Uhr von teachers voice

Zitat: "re 09:16 Blitzgescheit: Vielfalt statt Einfalt
>>Nichts, aber auch nichts, was der Staat die letzten 6 Jahre gemacht hat, kann man auch nur im Ansatz mit "Kompetenz" beschreiben.<<

Wer Anderen Inkompetenz vorwirft, muss sich selber für „kompetent“ halten. Wer „Allen“ Inkompetenz vorwirft, muss sich alleine für kompetent halten."

Das ist inhaltsfreies Geschwurbel, was da von Ihnen kommt.

Wo und in welchen Punkten ich konkret die letzte und die aktuelle Regierung für inkompetent halte, werde ich nicht müde seit Jahren zu benennen.

Sie könnten ja einmal darauf eingehen, anstatt nur inhaltsfrei daherzuschwurbeln.

Ich wünsche euch allen

ein frohes und besonnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein Neues Jahr mit viel Glück und Gesundheit
Euer, manchmal unbequemer, Vaihinger

- 10:03 Uhr von wenigfahrer

Ich wünsche Allen ein schönes Weihnachtsfest, was zu Essen und ein warmes zu Hause, möge es nächstes Jahr auch noch so sein.
Bleibt gesund.
#
Dem darf ich mich anschließen.Alles Gute auch der Redaktion. Gruß schiebaer45

Neben Corona geht es in…

Neben Corona geht es in diesen Weihnachtstagen auch um die vielen, die 'unbehaust draußen vor der Stadt' mit existenziellen Sorgen belastet sind: die Menschen in den Flutgebieten unseres Landes, in den vielen Flüchtlingsunterkünften weltweit, den Menschen im Niemandsland zwischen Belarus und Polen, den unterdrückten verfolgten Menschen in Afghanistan, besonders den Frauen und Mädchen, aber auch den vielen, die für die Bundeswehr gearbeitet haben und nun in Afghanistan um ihr Leben fürchten; den vielen, die durch die fortschreitende Klimakatastrophe ihre Existenz verloren haben; den vielen, die unter Einsamkeit leiden, physische oder psychische Gewalt erfahren, und so manche, deren Leben aus unterschiedlichen Gründen von Not und Sorge geprägt ist. Man kann nicht Weihnachten feiern mit dem Rücken zu all diesen Menschen. Das ist jedenfalls das, was ich meine, von der Weihnachtsbotschaft verstanden zu haben.

Es müssen noch viele überzeugt werden

24. Dezember 2021 - 10:17 Uhr von Hinterdiefichte:
" ...Wenn 12 Millionen Erwachsene [Ungeimpfte] eine nicht ernstzunehmende Minderheit ist,..."
Ich habe nicht von "nicht ernstzunehmend" gesprochen, das haben Sie mir so in den Mund gelegt. Querdenker und Corona-Leugner halte ich für eine ernstzunehmende Gefahr, das dürfen Sie nicht herunzerspielen.
.
" ...die damaligen Demonstrierenden sehr einfühlsam „Covidioten“ nannte. "
Ach so, und weil das "damals" so war, sind die angesprochenen beleidigt bis an das Ende ihrer Tage und haben das Nachdenken abgeschaltet?
Sie blenden die vielen einfühlsamen und flehenden Stimmen, die unüberhörbar waren und sind, sich bitte impfen zu lassen und sich und andere nicht weiter zu gefährden einfach aus.
Das ist mir zu selektiv.
Unter der "12-Mio-Minderheit", die Sie allesamt über einen Kamm scheren, ist eine große Anzahl dabei, die durchaus überzeugt werden kann, vergessen Sie das nicht.
Ich sehe, es liegt noch viel Arbeit vor uns.

Alle Jahre wieder – genau zur Weihnachtszeit.

von saschamaus75@

Aber wie Steinmeier sagte, bei den großen schweigenden Mehrheit ist es das Fest der friedlichen guten Familien.

Schade das Sie und Ihre Mitmenschen wohl nicht dazu gehöhren.

Trösten Sie sich das Sie eine kleine Minderheit sind und wenn Sie es persönliche wollen, schaffen Sie es bestimmt auch ein frohes Fest zu feiern.

re 10:28 Hinterdiefichte: Die große stille Mehrheit

>> Ich kenne sehr sehr viele, die ebenfalls aus Überzeugung 3 fach geimpft sind, sich aber zunehmend von dieser Panikmache und Menschen mit Blockwartmentalität nicht mehr vereinnahmen lassen wollen und die den zum teil ungerechtfertigten Umgang mit friedlichen Ungeimpften auch kritisch sehen.<<

Würden Sie mir bitte mal erklären, wovon Sie hier reden! Was ist denn ein „friedlicher Ungeimpfter“? Und was tut man diesem an? Und wo haben Sie welchen Blockwart gesehen?

Wir haben ja noch nicht mal eine Impfpflicht - obwohl die nach meiner Auffassung schon längst selbstverständlich sein müsste. Und jetzt beklagen sich Ungeimpfte darüber, dass in Restaurants niemand neben ihnen sitzen möchte?

Alles sehr rätselhaft! Niemand will irgendjemand zu einer Impfung zwingen - aber auch niemand will zu einem Kontakt mit Ungeimpften gezwungen werden.

Ich wünsche uns Allen hier, dass wir unser gesundes Gleichgewicht im Denken und Leben erhalten oder wiederfinden!

@ 10:56 Uhr von Anderes1961

Zitat: „ Einverstanden, "Covidioten" ist nicht besonders nett und einfühlsam, hätte man auch anders ausdrücken können. Nur: Wie wollen Sie Menschen, die behaupteten, Impfungen wären tödlich, die sich fühlten wie "Sophie Scholl", die Judensterne trugen mit dem Aufdruck "ungeimpft", die sich wider besseren Wissens weigern, Masken zu tragen, geschweige denn sich impfen zu lassen, sonst bezeichnen?
.
Hochbegabte?“

Ich habe mir, um mir ein eigenes Urteil über die Corona-Demonstranten bilden zu können, livestreams unterschiedlicher Covid-Demonstration angeschaut. Die Menschen, die sie dort oben im ersten Halbsatz skizzieren, waren eine absolute Minderheit bei den Demos! Die Menschen, die sie im zweiten Halbsatz beschreiben, halte ich für völlig normal. Bis Mitte 2020 hielten auch viele Politiker und Experten Masken, getragen von Laien, für kontraproduktiv. Frau Mergel bezeichnete Alltagsmasken in 04.2020 z.B. als Virenschleuder!

10:39 Uhr von Bernd Kevesligeti

Ja, Zwist überwinden wäre gut. Nur ist es schwer bei denen oben dafür einen Ansatz zu erkennen, außer schöne Worte.

Sein ganzes Leben zu jedem nur erdenklichen Aspekt immer nur unter das Motto zu stellen: «Die da oben - Wir hier unten» wird niemals zu irgendetwas führen, wo außen drauf stehen könnte: «Kann Spuren von Zufriedenheit im Leben enthalten.»

Nicht nur zu Weihnachten die selbst gewählte Lebensvermiesung bei allem, was einem so begegnet im Leben. Und auch für diejenigen leider zu vielen, denen es tatsächlich schlecht ergeht im Leben, hilft Oben-Unten-Schubladendenken nicht weiter im Leben. Sie und ich gehören definitiv nicht zu den Abgehängten in der Gesellschaft.

Es gibt weit bessere Wege von Hilfe im persönlichen Umfeld für weniger Begünstigte als das Oben-Unten-Mantra.

Was erwartet man von der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten?
Als besonders redebegabt empfinde ich Herrn Steinmeier nicht.
An seiner Ernsthaftigkeit zweifle ich aber erst recht nicht.

@dito um 11:02

>> Hier haben einige ein sehr seltsames Demokratieverständnis. In einer Demokratie muss sich die Minderheit nicht der Mehrheit anschließen. Das nennt man Diktatur. Es geht nur darum einen (gesetzlichen) Rahmen zu finden, damit alle Gruppen zusammen leben können, nicht damit alle gleich denken.
Vielleicht sollten das einige die hier von "Demokratischen Pflichten" reden mal überdenken. <<
.
Es geht nicht darum, dass sich eine Minderheit der Mehrheit anschließen muss - es geht darum, dass die Minderheit z. B. ein Gesetz, das der Gesetzgeber erlässt (und nicht rechtswidrig ist - z. B. eine allgemeine Impfpflicht, sofern vom BVG als rechtskonform bestätigt), auch zu akzeptieren und einzuhalten hat.
Jede Minderheit hat auch ihr Recht, gegen geplante Gesetze vorzugehen, und wenn ihr Einspruch rechtens ist, hat sich auch eine Mehrheit daran zu halten.
Da gibt es viele Themen in unserer (zum Glück funktionierenden) Demokratie.

Zitat: "Von Beginn an hatte…

Zitat:
"Von Beginn an hatte man in Deutschland bestmöglich aufgeklärt.
Für alle verständlich u mit viel Einsatz.
Über nun rund 2 Jahre riss die Aufklärungsarbeit nicht ab.
Vor den Unwilligsten ging man verbal regelrecht auf die Knie und flehte sie förmlich an sich doch bitte zu schützen und das Risiko einer Erkrankung nicht einzugehen.
Geradezu Engelszungen gleich wurde i Deutschland einfühlsam Querdenker und Corona-Leugner, Impfverweigerer und -skeptiker, Zögerliche und Ängstliche eingeredet, sich und andere zu schützen."
Und was war die reaktion der Impfverweigerer?
Man lachte die nicht nur die anderen aus - nein - es ging so weit das man beschimpft wurde wenn man z.B. in der Tram eine Maske trug. Es ging sogar soweit dann man in aller Öffentlichkeit von diesen Idioten körperlich angegriffen wurde!!
--
Aber das passiert nicht aus Aungst vor der winzigen Spritze oder dem Vaczin dain - sondern der Plan lauter -> geht es D-Land schlecht geht es Gruppierungen wie der AfD gut

@10:07 Uhr von DieADE-Reaktio

>> Deshalb erschreckt es mich, dass man diese neuen
>> Varianten zu einem Todesvirus hochstilisiert.
.
Ähh, Omikron ist(!) tödlich, da muß nichts "hochstilisiert" werden. -.-

@CoronaWegMachen

"
Am 24. Dezember 2021 - 10:57 Uhr von CoronaWegMachen
@09:50 Uhr von Parsec

"... Von Beginn an hatte man in Deutschland bestmöglich aufgeklärt ..."
Nee. Falsch.
Man hätte der Bevölkerung schon mit der Rede der Bundeskanzlerin kurz nach Aschermittwoch20 sagen müssen, dass eine Zeit der Durchseuchung mit möglichst viel Kontrolle und Massnahmen und Steuern und Regeln der Bevölkerung ansteht, [...]"
.

Nein, hätte man nicht. Denn Aufgabe der Politiker ist es unter anderem die Bevölkerung zu schützen und nicht dem Sozialdarwinismus zu frönen, wie er von rechtsextremen Kreisen gerne propagiert wird.
.
Ich weiß nicht, ob es Ihnen bewußt ist, aber die These von der "Durchseuchung" kommt genau aus der Ecke und preist ein zutiefst unmenschliches Weltbild an: Alle infizieren und wer stirbt, hat Pech gehabt. Der Rest darf weiterleben. Das ist doch nicht wirklich das, was Sie wollen.

Nur eine Impfung @11:02 Uhr von dito

>>>Hier haben einige ein sehr seltsames Demokratieverständnis>>>
Es ist nur eine Impfung.
>>> In einer Demokratie musss sich die Minderheit nicht der Mehrheit anschließen.>>>
Nein sie, "Mehr" oder "Minder" bleiben auch geimpft, sie selbst!
>>>Das nennt man Diktatur.>>>
Nein nur eine Impfung, die man nicht für "Politik" halten darf, das tut ja auch Niemand bei einer Schmerztablette.

Frohe Weihnachtstage

wünsche ich allen Usern und den Moderatoren! :-)
.

Sausevind

09:16, Blitzgescheit

>>Nichts, aber auch nichts, was der Staat die letzten 6 Jahre gemacht hat, kann man auch nur im Ansatz mit "Kompetenz" beschreiben.
Dass das "Vertrauen auf kompetenten Rat" in den Staat auf minus 400 gesunken ist, wundert mich nicht.<<
.
Ich wünsche Ihnen trotzdem frohe Weihnachten.

Demokratie braucht Kritiker

Demokratie ist die Kontrolle der Herrschenden. Demokratie ist Gewaltenteilung. Regierung u Parlament dürfen z.B. nicht in einem Einheitsbrei verschwimmen.

Demokratie ist Rede und Gegenrede. Das Thema Impfen ist zu wichtig um es Kritiklos politischer und medialer Propaganda zu überlassen.

Natürlich bin ich geimpft. Noch lieber wäre ich als Israelischer oder Britischer Bürger früher geimpft worden. Trotzdem sollte bei solch wichtigen Fragen Rede und Gegenrede möglich sein.

Ist ein Impfstoff der von der neuen Mutante umgangen wird wirklich das Allheilmittel? Sollten z.B. Kinder erst mit einem Impfstoff geimpft werden der wirklich auf Omikron zugeschnitten ist? Alternativen wie z.B. wirksame Medikamente sollten z.B. ebenfalls berücksichtigt werden.

@ 11:10 Uhr von saschamaus75

Zitat: „ @09:22 Uhr von Hinterdiefichte
>> Steinmeier
[und]
>> youtube
.
Sie glauben allen Ernstes, daß der dt. Bundespräsident Steinmeier Einfluß auf den multinationalen Konzern GOOGLE nehmen könnte? -.-
P.S.: Ich habe auf die von Ihnen empfohlene Seite geguckt und mußte als Erstes lesen:
"Um es klar zu sagen: Mit einer Impfpflicht tötet der Staat vorsätzlich unschuldige Menschen."
Hää??? Lesen Sie so etwas öfter? *sorgenmachend* oO“

Wo schreibe ich, dass der deutsche Bundespräsident Einfluss auf Google nimmt? Nirgendwo! Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz nimmt die deutsche Politik, mit angedrohten Strafen von 5 Mio bzw. 50 Mio EUR natürlich Einfluss auf die privatrechtliche Zensur. Ich habe auch keine Seite empfohlen. Bleiben Sie doch bitte bei den Fakten und verdrehen hier nicht meine Worte. Die Seite „achgut.pogo“ ist nicht mehr bei youtube online. Keine Ahnung auf welcher Seite Sie waren. Aber eine Überschrift sagt auch erstmal nur recht wenig über Inhalte.

@Blitzgescheit (11:15)

Zitst:"Wo und in welchen Punkten ich konkret die letzte und die aktuelle Regierung für inkompetent halte, werde ich nicht müde seit Jahren zu benennen."

Eins und eins ergibt auch nach jahrelanger Wiederholung nicht dreieinviertel. Aber solange wir darüber diskutieren können, ist wenigstens gesichert, dass das Recht auf freie Meinungsäußerung gewährt ist. Egal wie kontrovers die Meinung auch sein mag.

@Hinterdiefichte

"ch habe mir, um mir ein eigenes Urteil über die Corona-Demonstranten bilden zu können, livestreams unterschiedlicher Covid-Demonstration angeschaut. Die Menschen, die sie dort oben im ersten Halbsatz skizzieren, waren eine absolute Minderheit bei den Demos! Die Menschen, die sie im zweiten Halbsatz beschreiben, halte ich für völlig normal. Bis Mitte 2020 hielten auch viele Politiker und Experten Masken, getragen von Laien, für kontraproduktiv. Frau Mergel bezeichnete Alltagsmasken in 04.2020 z.B. als Virenschleuder!"
.
Und wenn Frau Merkel nicht in sich gegangen wäre, sich selbst hinterfragt hätte, würde Sie das auch heute noch tun. Im Gegensatz zu den Querschwurblern, die wider besseren Wissens, daß Frau Merkel und andere Politiker sehr schnell auch erlangt haben, weiterhin hartnäckig selbst Masken tragen verweigern.
.
Manche haben eben aufgehört dazu zu lernen. Im Gegensatz zu Frau Merkel.
.
Nur Dumme ändern ihre Meinung nie.

Darstellung: