Sorgen Lieferengpässe für Enttäuschung unterm Weihnachtsbaum?

Kommentare

Lieferengpässe

Haben wir wirklich nichts anderes zu tun, als über Lieferenpässe zu schwadronieren, die wirklich keinen Menschen interessieren.
Da gibt es wahrlich viel wichtigeres, wie Gesundheit und von mir aus die Klimakatastrophe.

rer Truman Welt

Ja, das ist wirklich sehr traurig. Andererseits, was nützt ein schönes neues Fahrrad oder schöne neue Klamotten, wenn manfrau nicht raus darf?

Tja ...

denke dies sollten z.Zt. unsere geringsten Sorgen sein.

Die Zeit evtl. mit Gutscheinen überbrücken ... Vorfreude ist die größte Freude.

Und lt. Artikel, sollen die Regale ja nicht ganz leer sein, manchmal entpuppt sich die Alternative sogar als besseres Geschenk.

@ Alter Brummbär, um 16:26

Sie vergessen die vielen Impfverweigerer und Klimaleugner - für die bleiben dann nur die Lieferengpässe als Katastrophe.

Gönnen dir sie denen...

Nein, es geht sicher ...

... eine Nummer bescheidener.

Gesundheit kann man wünschen, jedoch nicht schenken, und das ist das Wichtigste.

Geschenke können auch kaum trösten in der gegenwärtigen Zeit, da muss man zusammenstehen und die Krise meistern.

Ich bin in einer Zeit

Ich bin in einer Zeit grogeworden da lagen unterm Weihnachsbaum nützliche Dinge, meine Eltern und auch wir Kinder waren glücklich wenn auch mal eine Banane aus Marzipan dabei war. Trotzdem war es die glücklichste Zeit in meinem Leben und ich erinnere mich heute noch gern daran. Heute ist das Geschrei Ohrenbeteubend wenn die Playstation nicht rechtzeitig unterm Plastikbaum von Amazon liegt. Besinnt euch auf alte Werte ladet eure Familie ein oder von mir aus auch saver über Videochat. Wenn wir alle mal einen Gang zurückschalten und uns darauf besinnen was das Leben lebenswert macht tut das uns und auch unsrer Erde gut.

Das beste Geschenk muss man sich nehmen.

"Sorgen Lieferengpässe für Enttäuschung unterm Weihnachtsbaum?"

Wenn man Weihnachten als Fest des Konsums wahrnimmt, könnte das passieren. Wenn man die Feiertage aber als Zeit der Besinnung auffasst und dem Smartphone mal eine Pause gönnt, wird man feststellen, dass das beste Geschenk die gemeinsame Zeit ist.

Enttäuschung unterm

Weihnachtsbaum.
Es wird immer Enttäuschungen geben, man bekommt etwas geschenkt was man schon hat oder nicht braucht.
Wenn ein bestimmtes Produkt nicht lieferbar ist, dann schenkt man einen Gutschein.
Wie schon ein User geschrieben hat, was nützen uns die schönsten Geschenke wenn wir sie nicht in der Öffentlichkeit tragen können?
Auch wir sind traurig, es gibt zu Weihnachten kein neues Auto. Aber die Vorfreude aufs neue im März ist dennoch da. So steht eben das Modell unterm Weihnachtsbaum.
Schon auch die Umwelt, für 3 Monate. ( Ironie)

Also, wenn jemand noch was braucht:

Ich verkaufe gerade einige schöne Sachen bei eBay.
Alles kann auch selbst abgeholt werden, im Stadtgebiet kann ich auch liefern.
B-)

@harry_up

Haben Sie soeben "Impfverweigerer" und "Klimaleugner" zu einer homogenen Gruppe subsumiert deren einzige Katastrophe brechende Lieferketten seien?

Da werden wir

wie auch in den vergangenen Jahren für unsere Lieben Geldgeschenke machen,dann können sie kaufen was sie wollen wenn es wieder zu haben ist.

Second Hand

Man kann doch alternativ in Second Hand Läden stöbern für ein Geschenk . Gut für die Umwelt.

Das mit den Tierfiguren aus Gummi

habe ich nicht verstanden.
Wahrscheinlich diese Figuren aus Hartplastik, besonders von der Firma, deren Namen so lautet wie langsames Gehen.
Und dann die Firma, die kleine Plastikfiguren herstellt und die Häuser dazu, die Tiere und Möbel und die Autos, Schiffe, Flugzeuge...
Das wäre für die Kinder nicht schön.
Meine erste Ritterburg war technologiebedingt aus Holz.
Leider hatte ich damals zu Weihnachten zu dieser Ritterburg nur zwei Spielfiguren bekommen, aus Elastolin.
Das waren dann zu wenig Akteure um die Burg richtig spannend zu bespielen.

Momentan sehe ich nur ein

Momentan sehe ich nur ein Thema, welches Priorität haben sollte: Pandämie, 4 Welle stoppen.
Aber die zuständigen Politiker ducken sich und schieben die Verantwortung zum politischen Gegner.
Die neue Regierung verhält sich meiner Meinung nach genauso verantwortungslos wie momentan die alte.
Eine politische Katastrophe, die Menschenleben kostet.
Themen wie Lieferengpässe, Cannabis, Klimawandel sind angesichts der aktuellen Lage völlig uninteressant.
Politiker, wacht endlich auf! Hört auf zu labern, übernehmt Verantwortung und fällt überfällige Entscheidungen.

Weihnachten trotz Corona

Monatelange Wartezeiten für Fahrräder sind ärgerlich, haben aber auch etwas mit gestiegener Nachfrage und Trend zu tun. Nur bringe ich Fahrräder mehr mit der hellen Jahreszeit in Verbindung denn mit Weihnachten.
Ebenso spezielle Artikel, die vielleicht leider nicht mehr vorrätig sind. Weihnachten ist das, was daraus gemacht wird. unterm Baum werden noch genug Geschenke ihren Platz finden.
Corona killt sicherlich etwas die Weihnachtsvorfreude und Stimmung. Nur sollte man sich das Fest davon nicht vermiesen und kaputt machen lassen.

Dieser Konsumrausch zu

Dieser Konsumrausch zu Weihnachten ist eh krank. Was nutzt es, viel Geld auszugeben, wenn man sich nicht intensiv Gedanken gemacht hat, worüber der andere sich wirklich freut oder was er dringend braucht? Gutverdiener haben ja in der Regel schon alles, da wird es schwierig und bedarf einiger Fantasie.

Es gibt ja auch Familien, die abgemacht haben, auf Geschenke zu verzichten. Ich gehöre allerdings nicht dazu.
Bin ein großes Kind, dass sich etwas zum Auspacken wünscht. Egal was - können Kekse oder Pralinen sein oder ein kleines Geduldsspiel. Hauptsache, diese Frage aus Kindheitstagen kann wieder gestellt werden: Was mag da wohl drin sein? Ich liebe das Auspacken.

weniger Geschenke unterm Weihnachtsbaum sogar gut

man kann sich wieder aufs Wesentliche besinnen.
Übrigens wenn die neue Variante viel ansteckender als Delta ist wird sie bei uns zu Weihnachten verstärkt auftreten und Delta verdrängen. Was wenn Biontech, das ja für den Wildtyp entwickelt wird hier nur noch schwach wirkt? Oder wenn wir mit der Impfung zu sehr auf den Wildtyp spezialisiert sind (das neue Virus hat viel mehr Mutationen). Dafür sollten wir einen Plan B für das Weihnachtsfest haben und nicht lamentieren wenn irgendwelche Geschenke fehlen. Wenn fehelnde Geschenke eine Sorge der Bürger sind.....

17:04 von Leipzigerin59

>>...Gesundheit kann man wünschen, jedoch nicht schenken, und das ist das Wichtigste. ..<<

Im Allgemeinen haben Sie recht, im Moment kann man allerdings durch Impfen und sonstige Maßnahmen einen wichtigen Beitrag zur allgemeinen Gesundheit beitragen ... oder auch unterlassen. Dieses mal kann man mehr tun als nur Gesundheit zu wünschen.

Bleiben Sie gesund.

17:09 von heribix

Ich bin in einer Zeit großgeworden da lagen unterm Weihnachtsbaum nützliche Dinge, meine Eltern und auch wir Kinder waren glücklich wenn auch mal eine Banane aus Marzipan dabei war. Trotzdem war es die glücklichste Zeit in meinem Leben und ich erinnere mich heute
#
Wie war was Sie schreiben,so war es auch bei uns zu Hause.Mein Vater hat Klavier gespielt und wir Kinder haben Weihnacht Lieder gesungen.Und Mutter hat sich um den Gänsebraten gekümmert.

Musste gerade

an meine Kinder und Jugendzeit denken, als ich den Artikel gelesen habe.
Ich denke so für mich, sieht eher nach Luxusproblem aus, erstens gibt es so etwas wie Gutscheine, hab ich mal gehört, und dann sind die Kinderzimmer ziemlich voll.
Ich will lieber nicht schreiben was wir so zu Weihnachten bekommen haben, und was unsere Wünsche waren, ich will ja keinen Neid aufkommen lassen ;-).
Wir haben echt ein Problem.

16:26 von Alter Brummbär

"Haben wir wirklich nichts anderes zu tun, als über Lieferenpässe zu schwadronieren, die wirklich keinen Menschen interessieren.
Da gibt es wahrlich viel wichtigeres, wie Gesundheit und von mir aus die Klimakatastrophe."

,.,.,

Haben einige nichts anders zu tun, als über jedes und alles zu zetern?

Das zerrt echt an den Nerven.

Ein alter Brummbär interessiert sich nicht mehr für Geschenke auf dem Gabentisch, okay.

Aber er war auch mal Kind, das sich auf was gefreut hat.
Schlimm, wenn man sogar darüber zetert.

Haben wir nichts anderes an

Haben wir nichts anderes an Geschenken als Materielles, und das zu ritualisierten Tagen?
Man könnte doch auch Lebenszeit schenken. Oder Erlebnisse.
Eine befreundete, nicht gerade reiche Familie hat mit ihren Kindern schon mal einen Erlebnis- oder Spielpark besucht. Die Kleinen, in der Großstadt wohnend, werden diese Gelegenheiten nie vergessen.
Ich habe mal selbstgestrickte Socken bekommen, Materialwert wohl ein oder zwei Euro plus viele Arbeitsstunden, super weich. Die Spenderin wusste, dass meine Füße krank bis zum Bluten waren.
Kumpels oder Lebensgefährtin haben Fotos gemeinsamer Unternehmungen eingescannt auf DVD gekriegt, Aufwand locker ganze Arbeitswochen plus ein Rohling für einsfuffzig.
Das traurigste Geburtstagsgeschenk, das ich bekommen habe, war ein Computerspiel für dreistellige D-Mark, zu einer Zeit, als ich jede Mark zusammenkratzen musste. Ich konnte mir natürlich auch nicht einen genügend leistungsfähigen Computer leisten.
Frdl. Gruß, Zuschauer49

@17:31 von soseheichdas

//Momentan sehe ich nur ein Thema, welches Priorität haben sollte: Pandämie, 4 Welle stoppen.//

Natürlich muss die Pandemie Priorität haben, aber doch nicht bis in unsere kleinste Wohnzimmerecke. Wenn wir geistig einigermaßen gesund bleiben wollen, brauchen wir ganz dringend auch mal Ablenkung durch weniger wichtige Themen. Wenn die Pandemie unser ganzes Leben beherrscht, verblöden wir. Auch nicht gut.

fehlende Geschenke zur Weihnacht-welch ein Titel??

Ich freue mich wenn die Enkel mit glänzenden Augen den Baum schmücken, wir gemeinsam essen, singen in die Kirche gehen zum Krippenspiel oder einfach nur zusammensitzen und einander zuhören.
Fehlende Geschenke kein Problem. Aber wenn die neue Variante Kontaktbeschränkung auch für alle Geimpfte bedeutet wäre das ein Weihnachtsproblem für mich. Gäbe es einen Plan B von der Regierung für diesen Fall? Wie schnell kann der Impfstoff angepasst werden? Wo kann dann überall geimpft werden bis hin zur Pflegekraft die sowieso täglich zu den Betagten fährt. Gibt es Pläne in der Schublade- denn mit solchen Fall sollte man rechen.

16:30 von Meinung zu unse...

"Ja, das ist wirklich sehr traurig. Andererseits, was nützt ein schönes neues Fahrrad oder schöne neue Klamotten, wenn manfrau nicht raus darf?"

,.,.,

Sie DÜRFEN raus. Zum Einkaufen, zum Arzt, zum Spazierengehen, zur Arbeit.

Auch im Supermarkt würden sich Menschen über Ihre schönen neuen Klamotten freuen.

Ich stand vorhin in der langen Schlange im Supermarkt und bewunderte, wie schick jemand da gekleidet war.

Kopf hoch!
Auch wenn die Klamotten erst nach Weihnachten ankommen.

@harry_up

"Sie vergessen die vielen Impfverweigerer und Klimaleugner - für die bleiben dann nur die Lieferengpässe als Katastrophe.Gönnen dir sie denen..."

Warum soll irgendjemand nach einer Katastrophe suchen wollen??

Am 27. November 2021 um 16:30 von Meinung zu unse...

Ja, das ist wirklich sehr traurig. Andererseits, was nützt ein schönes neues Fahrrad oder schöne neue Klamotten, wenn manfrau nicht raus darf?
___
Wo leben Sie, dass Sie das Haus nicht verlassen dürfen ? In DE kann das nicht sein.
Meines Wissens hat niemand "Stubenarrest".

Auch ohne diese Engpässe würde

mein Weihnachten 2021 ein Anderes sein, soviel ist schon mal klar. Es fällt mir auch ziemlich schwer diesen Problemchen irgendeine Art von Wichtigkeit beizumessen. Was nicht heißt dass ich so manche Enttäuschung nicht verstehen kann.

@17:31 von soseheichdas

>> Die neue Regierung verhält sich meiner
>> Meinung nach genauso verantwortungslos
>> wie momentan die alte.

Ähh, seit wievielen Stunden(!) ist diese "neue Regierung" jetzt nochmal genau im Amt? oO

@_JohnDoe1970

re @ 16:26 von Alter Brummbär

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Den Versuch des Vorschreibens über das, was geredet und besprochen wird, sehe ich da überhaupt nicht.

Eher eine Anregung, die vordringlichen Probleme zu sehen.

17:34 von Sisyphos3

"Sorgen Lieferengpässe für Enttäuschung unterm Weihnachtsbaum?
Dinge die die Welt bewegen !
gibt es aktuell auch wesentlichere Dinge ?

,.,.,

Zum Beispiel Leute, die anderen nicht vorschreiben wollen, was diese zu interessieren habe.

16:26 von Alter Brummbär

Zitat: "Haben wir wirklich nichts anderes zu tun, als über Lieferenpässe zu schwadronieren, die wirklich keinen Menschen interessieren."

Als 'Konsument' (ich finde dieses Wort blöd) gebe ich Ihnen Recht, es gibt grad echt Wichtigeres. Und vielleicht könnte man heuer was Besseres zu Weihnachten verschenken als 'Sachen'.

In der Wirtschaft sind die Lieferengpässe ein Riesenproblem geworden und gefährden viele Betriebe. Nicht nur Einzelhandel sondern auch produzierende Industrie aller Art. Es fehlt an fast Allem, auch Teile, bei denen man das bisher für undenkbar hielt.

Insofern ... eine globalisierte Industrie wird von einer globalen Pandemie erschüttert. Das ist mit Sicherheit große Kost für die Geschichtsbücher.

Aber auch für viele andere Existenzen ist das wirtschaftlich grad noch ein Schlag obendrauf....

Am 27. November 2021 um 17:31 von soseheichdas

Momentan sehe ich nur ein Thema, welches Priorität haben sollte: Pandämie, 4 Welle stoppen.
Aber die zuständigen Politiker ducken sich und schieben die Verantwortung zum politischen Gegner.
Die neue Regierung verhält sich meiner Meinung nach genauso verantwortungslos wie momentan die alte.
Eine politische Katastrophe, die Menschenleben kostet.
Themen wie Lieferengpässe, Cannabis, Klimawandel sind angesichts der aktuellen Lage völlig uninteressant.
Politiker, wacht endlich auf! Hört auf zu labern, übernehmt Verantwortung und fällt überfällige Entscheidungen.
___
Sie haben zwar nicht ganz unrecht aber sind Sie nicht in der Lage, sich selbst fundamental zu schützen. Kein Mensch zwingt Sie zu Grossveranstaltungen. Sie dürfen Maske tragen und sich isolieren, wo und wann immer Sie wollen. Dazu braucht man doch keinen Politiker. Selbst wenn die Impfpflicht, die ich befürworte, heute beschlossen würde, wird die Wirkung etliche Wochen dauern.

Am 27. November 2021 um 17:24 von Dr. Cat

Man kann doch alternativ in Second Hand Läden stöbern für ein Geschenk . Gut für die Umwelt.
__
Man kann, wenn man will eigene Sachen im second hand Laden kaufen. Geschenke kauft man, wenn es sich nicht gerade um Raritäten bzw. Sammlerstücke handelt, im Neuzustand.
Ich versuche mir gerade die Gesichter der Pubis in unserer Verwandschaft auszumalen, wenn man ihnen zu Weihnachten gebrauchte Klamotten schenken würde.
Na dann, frohes Fest.

Ich weiß nicht, was die Leute haben

Lieferengpässe ?

In der DDR gab es das ganzjährig. Daran ist niemand gestorben.

Außerdem glaube ich nicht das die „Notlage unterm Weihnachtsbaum“ allein eine Pressemeldung wert gewesen wäre.

Aber der „ernste“ Hintergrund ist das viele schwerreiche Leute ihre Investitionen, Millionengehälter und Dividenden, ihr Vermögen und ihre Aktienpakete bedroht sehen, weil Firmen keine Halbfertigerzeugnisse und Vorprodukte bekommen mit denen sie Produkte herstellen können um sie zB zu exportieren.

Das hat zB bei VW schon mehrfach in diesem Herbst zu mehrwöchiger Kurzarbeit geführt. Auch anderswo ist der Missmut bei den Reichen über die Situation groß.

Warum dann aber Medien lieber über die „gefährdete Weihnachtsbescherung“ von Lieschen Müller und nicht über „gefährdete Dividenden und Vorstandsboni“ deutscher Großindustrieller und ihrer Manager sprechen ?

Vermutlich, weil es sich so wohl einfach viel netter und weniger zynisch anhört ...

@17:43 von JohnDoe1970 17:31 von soseheichdas

//Aha Klimawandel ist völlig uninteressant. Na schön zu wissen, mit wem ich auf keinen Fall Kontakt haben möchte.//

Eine böse Unterstellung verbunden mit mit grober Unfreundlichkeit. Der Umstand, dass man gerade ein Problem von höchster Priorität hat, bedeutet doch nicht, dass man alles andere aus Augen verliert.

Und nur mal nebenbei: Wer gerade einen geliebten Menschen durch Covid-19 verloren hat, dem geht vorübergehend selbst der Klimawandel am Allerwertesten vorbei. Und wenn ich nur Zahnschmerzen habe, ist mir für diesen Zeitraum der ganze Rest der Welt egal. Aus all solchen Umständen kann man keine Schlüsse ziehen, was die grundsätzliche Haltung dieser Menschen ist.

@ Bauer Tom, um 17:51

re @ harry_up

"Warum soll irgendjemand nach einer Katastrophe suchen wollen?"

Das eine berechtigte Frage, aber von der Hand zu weisen ist es nicht, dass es trotzdem geschieht.

Es gibt tatsächlich so etwas wie eine Katastrophensucht, blättern Sie mal im Internet.

@17:39 von schiebaer45 und @17:09 von heribix

//Ich bin in einer Zeit großgeworden da lagen unterm Weihnachtsbaum nützliche Dinge, meine Eltern und auch wir Kinder waren glücklich wenn auch mal eine Banane aus Marzipan dabei war. Trotzdem war es die glücklichste Zeit in meinem Leben und ich erinnere mich heute
#
Wie war was Sie schreiben,so war es auch bei uns zu Hause.Mein Vater hat Klavier gespielt und wir Kinder haben Weihnacht Lieder gesungen.Und Mutter hat sich um den Gänsebraten gekümmert.//

Jaaa, so kenne ich das und ich erwische mich gerade bei einem Lächeln, hervorgerufen durch die Erinnerung.

Also von Lieferengpässen bei

Also von Lieferengpässen bei Kleinkram bis 100€ merkt man überhaupt nichts. Alle Regale sind gut gefüllt und auch online hat das meiste eine normale Lieferzeit.
Einzig ein E-Lastenrad lässt auf sich warten, aber das liegt an kleinen Teilen der Sonderausstattung. Ich habe alle Geschenke zusammen und es war überhaupt kein Problem

@ schellentraum, um 17:17

re @ harry_up

Nee, homogen sind die drum nicht, aber ich verkneife es mir, differenzierter zu werden.
Wen nehmen Sie denn ernster?

@ um 17:53 von weingasi1

"Meines Wissens hat niemand "Stubenarrest"."

Oh oh, ,momentan bekommen ca. 60.000 bis 70.000 pro Tag "Stubenarrest" für mehrere Tage bis Wochen. Kontaktperosnen nicht mal eingerrechnet. Sollte Ihnen das tatsächlich entgangen sein, obwohl es tagtäglich oberste Schlagzeile ist?

Lieferengpässe,

Das ist eine Überschrift die an das Herz geht, Enttäuschung unter dem Weihnachtsbaum ( Lieferengpässe), wer schreibt über die Enttäuschungen wegen der fehlenden Impfdosen, wo Termine verschoben werden müssen,das sollte doch die oberste Priorität haben, aber die schaffen es nicht, immer wieder heißt es, impfen impfen, impfen, ja womit, wenn die Vakzine fehlen, am 16.12. 2021 zehn Tage nach der Kanzlerwahl will die Ampel erst zusammen kommen, um über Nachschärfungen des Infektionsschutzgesetzes nach zudenken, Bravo,dann ab in den Weihnachtsurlaub, hoffentlich besteht bei diesen Aspiranten kein Lieferengpass.

@ weingasi1 18:08

Es muss nicht immer alles neu sein. Das wichtigste bei allem ist , das der Beschenkte sieht das man sich Gedanken gemacht hat .

18:14 von Anna-Elisabeth @17:39 von schiebaer45 und @17:09 von h

Hatten wir Drei nicht schöne Erinnerungen an Weihnachten in unserer Kindheit? Etwas davon haben wir später mit unseren Kindern dann auch so gemacht.Nur das Klavierspielen ist durch den Plattenspieler ersetzt worden.

18:08 von Möbius

"Ich weiß nicht, was die Leute haben
Lieferengpässe ?

In der DDR gab es das ganzjährig. Daran ist niemand gestorben."

,.,.,

Gestorben nicht, aber tief verzweifelt.
Die Verwandtschaft im Westen bekam andauernd flehentliche Briefe, dass sie dies und jenes geschickt haben wollten.
Sie hätten das im Westfernsehen gesehen und wollten das nun auch haben.

Insofern die gleiche Mentalität.

@ Alter Brummbär um 16.26 Uhr, Richtig

"Haben wir wirklich nichts anderes zu tun, als über Lieferengpässe zu schwadronieren, die wirklich keinen Menschen interessieren."

Das frage ich mich auch. Ich habe im örtlichen Handel nach Weihnachtsgeschenken geschaut und ich kann sagen: Alles da. Duplo, Lego, Puppen, Teddys, Holzspielzeug, Kinderwerkzeug /Gartengeräte für Kinder, Malbücher, Knete, Puppenwagen ... alles da.
Was vielleicht fehlt, aber das kann ich nicht beurteilen: Elektronik, Daddelgeräte und Computerspiele - weiß ich aber nicht, damit beschäftige ich mich nur am Rande.
Aber ich stimme Ihnen zu, alter Brummbär: Das kann man überleben. Auch als Kind.

Darstellung: