Kommentare - Kompromiss zum Kohleausstieg: Klimagipfel erzielt Einigung

13. November 2021 - 21:54 Uhr

Nach fast zweiwöchigen Verhandlungen haben sich die Staaten bei der UN-Klimakonferenz in Glasgow auf eine Abschlusserklärung geeinigt. Beim Kohleausstieg wurde aber eine Formulierung abgeändert, um einen Kompromiss zu erzielen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

HTS-Meilenstein - Kernfusion 2025 (2030)!

Liebe Foristen,
richten Sie bitte einen Blick auf den aktuellen Stand der Kernfusion, denn durch neue Supraleiter (HTS) hat diese Technologie einen riesigen Sprung gemacht. U.a. das MIT baut bereits unter Hochdruck einen neuen Reaktor (fertig 2025!) mit Wirkungsgrad >>1 (8-12), d.h. es wird erstmals ein deutlicher Energieüberschuss erzeugt. Die Technik drumrum ist bekannt, somit gibt es keine Überraschungen. Weltweit werden neue Anlagen geplant und gebaut - das Rennen läuft!
…und DE verpennt den Start, hier muss sofort der Fokus neu gesetzt werden. Diese Technologie ist, meiner Ansicht nach, die Zukunft der Energieversorgung.
-
Schlagwortsuche:
SPARC Fusion 
HTS (high temperature superconductor)
-
Links:
https://www.golem.de/news/energiewende-sparc-macht-fusionsforschung-kle…
-
https://youtu.be/h8uYNhevRtk
-
https://en.wikipedia.org/wiki/SPARC_(tokamak)
-
@Redaktion Tagesschau - bitte mehr berichten!

"Der indische Umweltminister

"Der indische Umweltminister Bhupender Yadav hatte zuvor gesagt, Entwicklungs- und Schwellenländer hätten ein Anrecht auf eine verantwortungsvolle Nutzung von fossilen Energieträgern. Der Iran unterstützte die Position Indiens. "
Muss immer alles in Anspruch genommen werden,nur weil ein Recht darauf besteht ?
Oder ist es nicht besser,sich einmal Gedanken darüber zu machen,ob es nicht andere,bessere Lösungen gibt ?
Wenn es immer nur bis zum letzten Blutstropfen gehen muss,kannn es auch schneller vorbei sein,als man denkt.

Unvereinbar

„Der indische Umweltminister Yadav hatte zuvor gesagt, Entwicklungs- und Schwellenländer hätten ein Anrecht auf eine verantwortungsvolle Nutzung von fossilen Energieträgern“

„Verantwortungsvolle Nutzung“?
Verantwortung und das Festhalten an fossilen Energieträgern schließen sich schon wegen der durch deren Nutzung anfallenden untragbaren Kosten aus.

Es ist nachvollziehbar, dass

Es ist nachvollziehbar, dass die Formulierungen bzgl. dem Kohleausstieg bzw. Abbau abgemildert wurde - ansonsten hätte es überhaupt keine Einigung gegeben. Man kann die Begründungen der Länder wie Indien und China etc. verstehen und nachvollziehen - die benötigen viel Energie, um ihren Fortschritt zu mehr Wohlstand ihrer Bevölkerung zu schaffen; und nur mit Öko-Energien ist das nun mal für sie nicht zu schaffen. Es steht uns, der EU und den USA nicht zu, deren Standpunkte aus einer überheblichen Position heraus abzustrafen.
Das, was in Glasgow gelaufen ist und was verabschiedet wurde, ist m. E. nun mal das, was realpolitisch global machbar ist.

@Naturfreund um 22:24

>> … "Der indische Umweltminister Bhupender Yadav hatte zuvor gesagt, Entwicklungs- und Schwellenländer hätten ein Anrecht auf eine verantwortungsvolle Nutzung von fossilen Energieträgern. Der Iran unterstützte die Position Indiens. "
Muss immer alles in Anspruch genommen werden,nur weil ein Recht darauf besteht ?
Oder ist es nicht besser,sich einmal Gedanken darüber zu machen,ob es nicht andere,bessere Lösungen gibt ? <<

Meinen Sie denn nicht, dass sich auch die Inder, Chinesen etc. intensive Gedanken machen, wie sie bzgl. Öko-Energie vorankommen? Die haben derzeit noch die Erkenntnis, dass es ohne Kohle, Erdöl, Erdgas jetzt einfach für sie noch nicht geht; das muss man doch auch akzeptieren, oder?

Indien hat recht und belegt wie ungefährlich der Klimawandel ist

Der indische Umweltminister Bhupender Yadav hatte zuvor gesagt, Entwicklungs- und Schwellenländer hätten ein Anrecht auf eine verantwortungsvolle Nutzung von fossilen Energieträgern.

Er hat recht. Und noch viel interessanter: Indien ist eines der heißesten Länder der Welt.
Wenn sogar Indien den Klimawandel nicht als ausreichende Bedrohung sieht, schneller aus der Kohlekraft auszusteigen, dann ist das der Beleg, dass "Klimaschutz"-Maßnahmen mehr mit Ideologie, Machtausübung und Kontrolle zu tun haben, als mit der Bekämpfung einer realen Gefahr.

Peanuts

Im Jahr 2020 gaben die USA für die Rüstung 775 Milliarden Dollar aus. China 252 Milliarden Dollar und das bettelarme Indien 72,9 Milliarden Dollar. Russlands Verteidigung kostete 61,7 Milliarden Dollar. Deutschland war mit 52,8 Milliarden Dollar dabei.
Was sind da 40 Milliarden Dollar, wenn es um die Klimahilfen der ärmsten Länder geht? Hilmar Kopper, ehemaliger Vorstandssprecher der Deutschen Bank, würde das als Peanuts bezeichnen.
Die 1,5 Grad Erwärmung ist ein Wunschdenken und wird durch den Egoismus der reichsten Länder verhindert. Es gibt auf dieser Erde nur ein vernunftbegabtes Lebewesen, und das könnte sich durch die Gier nach Geld und Macht selbst zerstören.
Der Starphysiker Stephen Hawking warnte im Jahr 2016 seine Mitmenschen vor ihrem selbst heraufbeschworenen Untergang herbeigeführt durch einen Atomkrieg, durch die Erderwärmung oder durch die Gentechnik mit den erzeugten Viren.
Hoffen wir, dass dieser geniale Denker unrecht hat.

@Nettie um 22:27

>> „Der indische Umweltminister Yadav hatte zuvor gesagt, Entwicklungs- und Schwellenländer hätten ein Anrecht auf eine verantwortungsvolle Nutzung von fossilen Energieträgern“

„Verantwortungsvolle Nutzung“?
Verantwortung und das Festhalten an fossilen Energieträgern schließen sich schon wegen der durch deren Nutzung anfallenden untragbaren Kosten aus. <<

Das mag Ihre Meinung sein aus einer Überheblichkeit, die D in der Welt nicht gerade beliebter macht.
Versuchen Sie halt die Standpunkte der Inder zu verstehen, anstatt von Ausschließlichkeit zu schreiben.

von China und Indien ausgelacht

Herrlich wie diese Eurokraten sich selbst in die Tasche lügen.
Das China und Indien beim Kohleausstieg "gebeten" werden, ist zum schießen.
Jedes dt. Kohlekraftwerk ist effizienter als die hunderten neugebauten chin. KKW.
Beispiel: das moderne Rostocker KKW muß aus idiologischen Gründen demnächst abschalten, wäre aber ein preiswerter Energierzeuger.

Klimasünder aus Profit

@ Quoll:

Indien hat recht und belegt wie ungefährlich der Klimawandel ist

Der indische Umweltminister ist doch so offensichtlich lobbygesteuert. Merken Sie das wirklich nicht?

Nach 2 Wochen ideologisch

Nach 2 Wochen ideologisch dogmatischer Absichtserklärungen haben wir es aber den Chinesen so richtig gezeigt.
Und sie gebahren eine Maus....

"Beim Kohleausstieg wurde aber eine Formulierung abgeändert,

um einen Kompromiss zu erzielen."

Dank dieser Kompromisse sollte man überlegen wo man wohnt und einiges mehr.

Das Kapital setzt sich immer durch, da ist kein Platz für Klimaromantik und die Welt unserer Kinder oder Enkel.

Bitte ein Vergrößerungsglas

Dieser Beschluss ist so mickrig und so klein, dass man ihn nicht kommentieren kann.
Aber eines steht fest.
Falls die Menschheit den Klimawandel nicht überleben sollte, ist es doch tröstlich, dass etwaige Außerirdische, wenn sie später hier landen sollten, ganz klar bemerken werden: dieses Ende wollte niemand.

Das heisst also, den 2000

Das heisst also, den 2000 weltweit neugeplanten und bereits im Bau befindlichen Atomkraftwerken gehts gut.
China wird das forcieren, ebenso Frankreich und Polen.
Und das nennt sich dann Kompromiss.
Das letzte Geschenk von Merkel an die Deutschen, wenn Atom, Kohle, Gas und Öl weg sind.
Hurra, das grüne Paradies kommt!

@ NeNeNe

Im Jahr 2020 gaben die USA für die Rüstung 775 Milliarden Dollar aus. China 252 Milliarden Dollar

Das glaube ich aber kaum. Das Militärbudget der USA ist zwar öffentlich und muss von einem Parlament in öffentlicher Lesung beschlossen werden. Das Militärbudget Chinas ist hingegen nicht öffentlich und nicht transparent. Es gibt dafür keine demokratische Kontrolle. Und wie hoch es wirklich ist, wissen weder Sie noch ich.

Man muss China und Indien

respektieren, wenn wir auch anderer Meinung sind. In Deutschland satteln wir das Pferd von hinten auf. BEVOR wir richtige Alternativen geschaffen haben, bestrafen wir die Steuerzahler mit den höchsten Energiepreisen in der EU. Die Infrastruktur für E-Mobilität ist miserable und verlangen von den Menschen E-Autos zu kaufen? So wird das nichts mit einem schnellen Umstieg. Ich kann nur noch den Kopf schütteln.

Starkes Stück @22:40 von Quoll

>>>Wenn sogar Indien den Klimawandel nicht als ausreichende Bedrohung sieht, schneller aus der Kohlekraft auszusteigen, dann ist das der Beleg, dass "Klimaschutz"-Maßnahmen mehr mit Ideologie, Machtausübung und Kontrolle zu tun haben, als mit der Bekämpfung einer realen Gefahr.>>>

Oh je, populistisches Konstrukt!
Indien sehen Sie als Nachwies das der Klimawandel keine "ausreichende Bedrohung" ist, ausgerechnet Indien, wo Korruption Tagesordnung ist.
Die Bevölkerung die Regierung deshalb so wenig juckt wie Staub auf der Straße... Wo man auch gar keine Lust hat was zu ändern, weil man selbst die Probleme im Land längst aufgegeben hat.... Wo tatsächliche, bittere Armut, Dauerzustand für mehr Menschen ist, als Dt Einwohner/Innen hat.

Starkes Stück! Leider ein negatives!

Der Klimagipfel in Glasgow

Der Klimagipfel in Glasgow macht ungeschönt deutlich, dass echter Klimaschutz nicht ohne die im übrigen längst zugesagte und bisher nicht eingelöste Unterstützung von weniger entwickelten Staaten und Schwellenländern funktionieren wird. Kohleausstieg wird ohne eine solche Unterstützung weltweit nicht funktionieren. Da scheint man in Glasgow einen Schritt vorangekommen zu sein. Die Schwäche ist allerdings, dass die Ergebnisse und Übereinkünfte in gültiges nationales und internationales Recht transformiert werden müssen. Auch da drängt die Zeit. Und es ist bedauerlich und eigentlich skandalös, dass das Nachschärfen unzureichender Klimaschutzpläne laut Abschlusserklärung freiwillig bleibt.

Am 13. November 2021 um 22:39 von Wolf1905

"Meinen Sie denn nicht, dass sich auch die Inder, Chinesen etc. intensive Gedanken machen, wie sie bzgl. Öko-Energie vorankommen? Die haben derzeit noch die Erkenntnis, dass es ohne Kohle, Erdöl, Erdgas jetzt einfach für sie noch nicht geht; das muss man doch auch akzeptieren, oder?"

Die Frage ist,ob es auch das Klima akzeptiert.

@Wolf1905, 22:43

„Das mag Ihre Meinung sein aus einer Überheblichkeit, die D in der Welt nicht gerade beliebter macht.
Versuchen Sie halt die Standpunkte der Inder zu verstehen, anstatt von Ausschließlichkeit zu schreiben.“

Es geht hier nicht um Meinungen und „Standpunkte“, sondern um den verantwortlichen Umgang mit Fakten bzw. Verantwortung für die Allgemeinheit. Also logischerweise auch für die Inder. Gerade auch die haben in besonderem Maße unter den schon heute untragbaren (und weiter steil ansteigenden) Kosten der Nutzung fossiler Energieträger zu leiden.

@Thomas-Eggenfelden

Am 13. November 2021 um 22:08 von Thomas-Eggenfelden
HTS-Meilenstein - Kernfusion 2025 (2030)!

Liebe Foristen,
richten Sie bitte einen Blick auf den aktuellen Stand der Kernfusion, denn durch neue Supraleiter (HTS) hat diese Technologie einen riesigen Sprung gemacht. [...] Diese Technologie ist, meiner Ansicht nach, die Zukunft der Energieversorgung. [...]"

Sie legen sich ja ganz schön ins Zeug für die Kernfusion und verlinken hier einiges an Text. Nur: Trotzdem ist es falsch, daß Deutschland den Start verpennt. Im Gegenteil, Deutsche Forscher sind sowohl an Tokamak als auch an Iter beteiligt.

Und die Zukunft? Ja. In 50 Jahren. Vielleicht. Dann ist es aber zu spät. Wir müssen jetzt das CO2 reduzieren, nicht in 50 Jahren. Supraleitung hin oder her. Die Probleme beim "Einsperren" des Plasmas sind nach wie vor ungelöst. Es gelingt zur Zeit bestenfalls für ein paar Sekunden. Seit 40 Jahren erzählen uns die Wissenschaftler in 30 Jahren wäre es soweit.

Am 13. November 2021 um 23:00 von Defend

BEVOR wir richtige Alternativen geschaffen haben, bestrafen wir die Steuerzahler mit den höchsten Energiepreisen in der EU.
--------------
Die dt. Wähler wollen das offensichtlich so und haben eine grünlinke Regierung gewählt, die den Energiepreis noch richtig anheizen wird.
Die Energiekonzerne verschicken gerade die Preissteigerungen fürs nächste Jahr.
Vielleicht ist der dt. Wähler erst einsichtig, wenn der Tankpreis über 2 EUR springt.
Die ersten Städte erhöhen schon die Ticketpreise, den heimischen Öltank auffüllen ist mittlerweile eine Großinvestition.
Die Deutschen mögen offenbar Tiefschläge...

22:27 von Nettie

das ist das schöne. am linken deutschen wesen soll die welt genesen. deutschland bildet sich ein, es richtig zu machen, und alle anderen weltweit sind dann die geisterfahrer/divers

22:40 von Quoll | Indien leidet gravierend unter dem Klimawandel

'Indien ist eines der heißesten Länder der Welt.
Wenn sogar Indien den Klimawandel nicht als ausreichende Bedrohung sieht, schneller aus der Kohlekraft auszusteigen, dann ist das der Beleg, dass "Klimaschutz"-Maßnahmen mehr mit Ideologie, Machtausübung und Kontrolle zu tun haben, als mit der Bekämpfung einer realen Gefahr.

Ist das ein Spaßbeitrag ? Ernst genommen sehen wollen Sie den Unsinn ja wohl kaum.

In Indien kippt der Klimawandel immer stärker den Monsun aus dem Gleichgewicht mit der Folge von großflächigen Überschwemmungen, zerstörerischen Schlammlawinen, die ganze Dörfer wegspülen und Zerstörung von Erneteflächen ganzer Regionen. In anderen Landstrichen nehmen dafür die Dürren zu.

Warum müssen tolle Kraftwerke ,

die mit ihre Abwärme für viele Haushalte sorgt ,abgeschaltet werden.
Das muß doch irgendwie verrückt sein , denn eine warme Stube brauchen viele Menschen.

Kohleausstieg?

Hätten wir unsere sichern AKWs weiter laufen lassen und die Kohle abgeschaltet wären wir jetzt mit Schweden und 40% Akw Strom die Klima Spitzenreiter.

Dann hätten wir wie Sie die AKWs in Schwenden als übergang Auslaufen lassen können.

Eine durch politische falsche Entscheidungen verursachte teure Lage die jetzt die Büürger bezhlen müssen.

22:08 von Thomas-Eggenfelden

«HTS-Meilenstein - Kernfusion 2025 (2030)! …
@Redaktion Tagesschau - bitte mehr berichten!»

Nicht ständig in Endlosschleife wortgleich das Gleiche zur Kernfusion recyclen. Besser mind. ins Abklingbecken im Zwischenlager.

Soll man sich eine Strichliste machen, wie oft das grinsende Gespenst wohl noch auftauchen wird in exakt der gleichen Gestalt …

@Thomas-Eggenfelden, 22:08

Genau das haben Sie hier vor ein paar Tagen schon einmal geschrieben (meta.tagesschau.de/id/150204/greenpeace-klagt-gegen-vw-wegen-unzureichenden-klimaschutzes). Und darauf fundierte Antworten erhalten. Deren Inhalt Sie offenbar geflissentlich ignorieren.

Darstellung: