Kommentare - Österreich, Tschechien und Ungarn werden Hochrisikogebiete

12. November 2021 - 15:05 Uhr

Erstmals seit vielen Wochen werden zwei Nachbarstaaten zu Hochrisikoländern erklärt: Wegen dramatischer Corona-Zahlen stehen ab Sonntag fast ganz Österreich und Tschechien auf der Liste. Die USA werden dort allerdings gestrichen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Küss die Hand

KaKanien als Risikoreich wiedervereint,
Darauf einen Walzer

Hochrisikogebiete?

Also alles so wie immer. Wir wir immer noch nicht willes Corona durch einfache und notwendige Regeln einzugrenzen?

Impfpflicht und Lockdown sind die Maßnahmen die jetzt leider wieder notwendig sind.

Mehr als 97.000 Corona tote haben immer noch nicht zum umdenken bei Politikern, Coronaleugnern und Impfgegnern geführt.

Selbstreflektion

Das Internet vergisst nichts - überlegen / recherchieren Sie mal was vor Monaten diskutiert wurde, welche Position Sie vertreten haben, und gegen welche Positionen Sie argumentiert haben. Vergleichen Sie nun dies mit Ihrem jetzigen Standpunkt.
Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern…

Das war abzusehen. Und die

Das war abzusehen. Und die dynamische Entwicklung des Geschehens wird mit sich bringen, dass neben G2 bzw. G2+ eine erheblich engmaschigere Teststrategie für Ungeimpfte wie für Geimpfte unvermeidlich ist.
Im übrigen schüttele ich wirklich nur noch den Kopf: Die selektive Auswahl von Fakten, die eine Realitätsverweigerung darstellt, ist bei Impfgegnern und Coronaleugnern so groß und ausgeprägt, dass man am Verstand dieser Gruppierungen zweifeln kann. Querdenker und ihr politisch verlängerter Arm versuchen, eine Art "kollektive Gehirnwäsche" zu betreiben, wie es ein Forist gestern nannte.
In dem Zusammenhang: Gute Besserung an A.Weidel. Aber auch an T.Seitz, der mit durchlöcherter Maske am Rednerpult des Bundestages provozierte und dann Anfang des Jahres selbst an Covid-19 schwer erkrankte und auf der Intensivstation beatmet wurde und fast an Corona verstorben wäre - und eine pandemische Lage weiterhin leugnet.

Was riecht denn hier so?

Wenn es streng riecht, sollte man aufpassen wo man hintritt…
-
Skepsis muss erlaubt sein!

@werner 1955

Ich finde faszinierend, wie Sie jeden Tag aufs neue zu jedem Thread Ihre xxx.000 Toten anbringen können.

Besteht Ihr Leben noch aus anderen Themen ? Ich würde es Ihnen wünschen. Angst ist therapierbar.

15:12 von krittkritt Es gibt

15:12 von krittkritt

Es gibt keine geimpften die Spreader sind!Hören Sie endlich auf "alternative Fakten" zu verbreiten!

Österreich: Ausgangssperren nur für Ungeimpfte

"Lockdown für Ungeimpfte kommt in ganz Österreich!"...
und, wenn es nach Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) geht, schon ab Montag."
..."Er habe bereits angekündigt, dass der Winter für die Ungeimpften „ungemütlich“ werde - nun sei es an der Zeit, den Worten Taten folgen zu lassen."
Quelle: krone.at
Na, ja, wenigstens dürfen die Ungeimpften weiter zur Arbeit gehen oder einkaufen, sogar sich draußen die Beine vertreten und ins Gefängnis kommen sie auch nicht, das klingt tröstlich.
Viele hierzulande denken ähnlich.
Gut, daß wir eine FDP haben.

Am 12. November 2021 um 15:15 von werner1955

Ich denke mal Sie sind nicht in der Gastronomie oder als Verkäufer im Geschäft tätig. Jährlich einen 6 monatigen lockdown kann man machen. Falls Sie Rentner sind, fragen Sie aber bitte dann nicht in 2-3 Jahren wo Ihre Rente bleibt.

Und ziehen Sie mal von den 97000 die ab, die an anderen Dingen gestorben sind, wo Corona nur eine Zufalls oder Nebendiagnose war.

Der Letzte macht das Licht aus

Andere Länder werden Hochrisikogebiete und wir feiern ohne Mindestabstand und Maskenpflicht Karneval. Da kann das Gedrängel an den letzten, freien Beamtmungsgeräten auf den Intensivstationen ja lustig werden.

Hochrisikogebiete

"Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne..."

Gibt es eigentlich eine Statistik, wie viele gesetzestreue Bürger sich an diese Regel halten? Jeden Tag fahren tausende von Autos über die Grenze aus diesen beiden Ländern. Bin nur ich so zynisch zu glauben, dass keiner, der da einreist sich danach 10 Tage (oder 5 mit Testung) zuhause hinsetzt, die Kinder von der Schule abmeldet, sich Urlaub nimmt?

Kroatien, Bulgarien und Rumänien sind ja schon länger Hochrisikogebiete. Daher kommen viele Arbeitnehmer, die z.B. letzte Woche in den Herbstferien zuhause waren. Die sind jetzt alle in Quarantäne.

Und nicht zu vergessen all die Menschen, die täglich zum Tanken nach Tschechien fahren, sich dort die Haare schneiden oder das Auto reparieren lassen und sich noch 5 Stangen Zigaretten mitbringen. Die reisen ja auf der Rückfahrt auch aus einem Hochrisikogebiet ein.

Regeln, die man nicht kontrolliert, kann man lassen.

Von Impfschlampen und ihren Nachbarn

Die EU hatte ihre Impfchance . Der Stoff verkauft, verliehen gespendet . Das Virus bleibt reisefrei, gesetzlos, kommt und geht .Dem Leser solcher Nachrichten nur noch bitterer Spott übrig.

wer hätte das gedacht

wenn die USA gestrichen werden, könnte ja neu das rheinland hinzukommen. sozusagen als nachfolger von heinsberg , oder so

Schweden ?!? Dänemark ?!?

.. eigenartig, in diesen Ländern hat man es wohl geschafft, eine Herdenimmunität sowohl durch Impfung, als auch durch Ansteckung zu erreichen... In GB ebenso...

Und in Deutschland ? Es wird Panik verbreitet, die Gesellschaft munter gespalten (Geimpfte gegen Ungeimpfte, Alte gegen Junge, Wirtschaft gegen "Solidarität")....

Im Frühjahr wird der "Spuk" vorbei sein, so oder so.. Mit oder ohne Maßnahmen...

Was ist, wenn die Welle schon "durch" ist und das, was wir sehen, ist die "Nachverfolgung"? Immerhin sind die meisten Infizierten weit vor Symptomeintritt ansteckend und Geimpfte werden munter im Rahmen der "Nachverfolgung" positiv PCR-getestet...

Gibt es EINE Studie, die das "Dunkelfeld" erhellt? Im Herbst 2020 hatten 2 % der Bevölkerung Corona- Antikörper. Wieviele nun, bei 70 % Impfquote (in Riskogruppen 85%!)??

In Schweden ist die Quote ähnlich, bei einer Inzidenz von um die 50 / 100.000. Ohne Restriktionen!!! Finde den Fehler!

15:15 von werner1955

"Coronaleugner und Impfgegner"
Wer ist das eigentlich, der sich nicht impfen läßt und, vor allem, wie viele sind es in welchen Altersgruppen?
...
Die folgenden Zahlen sind wahrscheinlich um 5% anzuheben, so das RKI. (Grund sind Meldefehler, so RKI)
Die Quelle "https://impfdashboard.de/" liefert also die Mindestwerte:
"Mindestens 60 Jahre 85,6 % vollständig geimpft,..
18–59 Jahre 74,0% vollständig geimpft,..
12–17 Jahre 43,6% vollständig geimpft,..
Für die 9,2 Mio. in Deutschland lebenden Menschen im Alter von 0 bis 11 Jahren steht bisher kein zugelassener Impfstoff zur Verfügung."
Für die 12 bis 18jährigen gibt es noch nicht lange eine Impfempfehlung von der Stiko. Dadurch ist die Impfquote "relativ" in dieser Altersgruppe niedrig, die Inzidenz hoch und das bei einem sehr geringen Risiko eines schweren Verlaufs im Falle einer Infektion.
Quelle: "https://impfdashboard.de/"

um 15:12 von krittkritt

Solange für Geimpfte "Narrenfreiheit" besteht und das Infektionsrisiko kleingeredet wird, hilft diese Signal praktisch nicht.
Ich halte die Anspruchshaltung Geimpfter, die ihnen prakisch durch Medien und Politik eingeimpft wird, für unangemessen. In erster Linie haben sie etwas für sich getan.

Wenn Ihnen jetzt aus rationalen Gründen der Spaß an Massenveranstaltungen verwehrt werden muss und bei Teilnahme an Veranstaltungen in geschlossenen Räumen auch ihnen ein Test abverlangt werden muss, so sehe ich weder eine Zumutung noch eine Unverhältnismäßigkeit.
Wenn nicht die meisten durch die Informationspolitik verführt wären, könnte man die Forderung nach einer Sonderbehandlung auch als Nötigung ansehen. Wir müssen gemeinsam Corona überwinden oder wir werden es nicht überwinden. Und ich glaube, dass ist den meisten klar.

15:39 von dr.bashir

und letztens am feiertag war halb NRW zur ansteckung in holland. die haben ja nun auch wieder alles verrammelt, was der kleine deeutsche mann und seine frau natürlich nicht ahnen konnten. der irrsinn nimmt halt weiterhin seinen lauf, denn ox und esel werden woanders gebraucht, oder so

15:23 von

15:23 von Thomas-Eggenfelden

Zu Ihrem Kommentar von gestern Abend:

Danke für Ihr Mitgefühl, aber Sie müssen sich keine Sorgen machen. Mein Mann ist zwar schwer krank (ich nicht ganz so schwer!), aber die Betreuung durch den Hausarzt klappt wunderbar. Außerdem haben wir Kinder und eine Enkelin, die sich um uns kümmern!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben auch alles Gute, bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!

15:39 von Icke 1

vielleicht kann man/divers ja lose kaufen? wer weis schon über die bemühungen unserer regierenden/divers

Rückreise

Nur zur Klarstellung:
Die Quarantäne-Pflicht gilt nicht für Geimpfte und Genesene!

Also bitte alle, die wieder mal ein "Grenzen dicht!" fordern: Ihr müsst jetzt ganz stark sein, und eigenverantwortlich in Euren Schutzraum gehen!

Jawoll , Österreich macht 2G

Das wird vielen Aluhüten aber bitter aufstoßen
wenn sie keine Hotelzimmer mehr bekommen.

Wird Zeit , das hier die Geschäfte zum Schutz ihrer Angestellten dieses auch einführen.

@dr.bashir, 15:39

"Jeden Tag fahren tausende von Autos über die Grenze aus diesen beiden Ländern.
>> Bin nur ich so zynisch zu glauben, dass keiner, der da einreist sich danach 10 Tage (oder 5 mit Testung) zuhause hinsetzt, die Kinder von der Schule abmeldet, sich Urlaub nimmt?"

Nein.

Wann erklären wir uns zum Hochrisikogebiet?

Eine viertel Millionen aktive Fälle im eigenen Land, aber den Nachbarn zum "Risikogebiet" erklären.

Wie ich diesen Unsinn vermisst habe...

Sonderstatus USA

Die USA wird aus der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen? Das hat doch wohl nichts mit den z. T. sehr engen Beziehungen von manch einem/r Politiker/in zu Menschen zu tun, die in Amerika leben.
Es sollen wegen diesem Dilemma schon hochrangige Landes- und Bundespolitiker/innen an der dänischen Grenze protestiert haben.
Böses wer Böses denkt. Aber wir sind ja alle Gottes Engel auf erden

@krittkritt - Lockdown für ungeimpfte in Ischgl

MIr fehlt die Logik hinter den Vorschriften.

Selbst Österrreicher verstehen ihre Logig nicht
und schaffen Fakten.

Schöne leere Pisten :-)

Wird wohl nix mehr mit dem Skiurlaub für alle noch nicht geimpften mehr.

Re : werner1955 !

Leider gibt es in einer Gesellschaft, die sich demokratisch nennt, immer einige, die sind halt leider in ihrem Geist und Fähigkeiten sehr begrenzt, und dann auch noch stur und eigensinnig, ohne an andere zu denken. Das nennt sich Freiheit, die somit auch ihren Preis hat, wenn man nicht gewillt ist, der Freiheit auch Grenzen zu setzen, in vor von klaren Maßnahmen, die die volle Solidarität verlangen und fordern. Dazu gehört eine Impfpflicht für alle, und eine sehr deutlich eng begrenzte Testung von allen, bis der Virus keine Chance mehr hat. Diesen Verweigerern noch mehr Spielraum zu geben, wird das Ganze nur verschlimmern, das sollte nicht nur die Politik endlich einsehen, sondern auch der Ethikrat !

15:47 von logig Sie - genau

15:47 von logig

Sie - genau wie alle anderen mit diese Meinung - sollten mal schön auf dem Teppich bleiben.
Lesen ( auch die Quellenangaben) hilft vielleicht:

**.... IMPFDURCHBRÜCHE: UNGEIMPFTE 9-MAL HÄUFIGER AUF INTENSIVSTATION ALS GEIMPFTE
Frederik Mallon | Corona | 11. November 2021
... Durch diese beiden – unabhängig voneinander richtigen – Tatsachen wird es so dargestellt, als wären Geimpfte schuld an der Überlastung der Intensivstation. Genau das Gegenteil ist wahr. ...**

"https://www.volksverpetzer.de/corona/impfdurchbrueche-haeufiger-intensi…"

Am 12. November 2021 um 15:24 von SinnUndVerstand

Das war abzusehen. Und die dynamische Entwicklung des Geschehens wird mit sich bringen, dass neben G2 bzw. G2+ eine erheblich engmaschigere Teststrategie für Ungeimpfte wie für Geimpfte unvermeidlich ist.

G2+, na, Tests werden wieder bezahlt "kostenlos", da wird uns die Fussballbundeliga aber teuer kommen...
und dann mal eben 8 Euro mehr fuer die Aerzte pro Impfung, am WE 16 Euro mehr...

J. Spahn ruiniert im Moment alleine die Staatsfinanzen...

um 15:24 von SinnUndVerstand

Hier muss doch so nebenbei an etwas erinnert werden, das viele Neurophysiologen seit Jahren vertreten:
Entscheidungen folgen unbewußt und dementsprechend wird gehandelt. Damit sind sie immer gefühlsbestimmt und so, das sie das vorhandene Weltbild stabilisieren-
Alles was der Verstand dann tut, ist im Nachhinein eine irgndwie plausible Erklärung zu schustern. Er kann zwar, davon gehe ich aus, letztlich ausbrechen oder sein Veto gegen eine Entscheidung einlegen.
Dies wird durch Profiedemagogen und eine entsprechende Gemeinschaft Gleichgesinnter nur zu oft verhindert.
Zumindest ist es ein Modell, um das von ihnen beschrieben Irrationale Verhalten zu verstehen. (Und vielleicht auch das Diskussionverhalten einiger Foristen)

Die Chance des Viurs

Das Virus lässt sich weder durch TESTEN noch durch IMPFEN vertreiben. Jeder Hobby- Virologe hat bereits vor langer Zeit hinnehmen müssen, dass ein Atemwegs- Virus nicht mit einer sterilen Immunisierung durch Impfung "bekämpft" werden kann, sondern "nur" die Folgen, d.h. schwere Krankheitsverläufe.

Das Virus wird - Vorsicht Fremdwort - ENDEMISCH. Wie Schnupfen. Oder Herpes. Oder Influenza...

Am 12. November 2021 um 15:12 von krittkritt

„Vollständig Geimpfte dürfen Spreader sein??“
MIr fehlt die Logik hinter den Vorschriften.“

Vielleicht

„lieber impfen statt schimpfen.“

@ Sailor1974 15:57

Ich gebe Ihnen Recht, was Sie in ihrem Thread schreiben. Und die als Vollkaskomentalität zu bezeichnen ist nicht böse , sondern realistisch.

16:00 von ich1961

Kubicki: "Die Gefahr geht nur von einem Infizierten aus. Nicht von einem Geimpften oder einem Ungeimpften"
Deshalb wird zu Recht über eine Testpflicht auch für Geimpfte, zumindest bei Massenveranstalungen, nachgedacht (sogar von Spahn).
Immerhin besteht die Möglichkeit, daß ein Geimpfter sich unerkannt infiziert und das Virus an einen "Vulnerablen" weitergibt, z.B. in einer Altenpflegeeinrichtung, mit gravierenden Folgen. Am Ende wird man dann einen "Schuldigen" unter den Ungeimpften suchen.
Auch alle Geimpften sind nach wie vor "im Spiel".

@werner1955 - Umdenken

15:15 von werner1955:
"Mehr als 97.000 Corona tote haben immer noch nicht zum umdenken bei Politikern, Coronaleugnern und Impfgegnern geführt."

Ein Umdenken ist nach fast zwei Jahren Pandemie eigentlich mehr als überfällig.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn wir von der Aufregung um die Inzidenz wegkämen. Die Infektion von ungefährdeten Menschen (Geimpfte, Genesene, Kinder) lässt sich langfristig sowieso nicht verhindern und ist sogar notwendig, um die Immunisierung der Bevölkerung weiter zu steigern.

Vor allem brauchen wir einen Plan, wie sich die Risikogruppe schützen lässt. Eine ehrliche Impfpflicht, 2G und klassische Maßnahmen wären hier denkbar.

PS: Danke, dass Sie nicht von "zusätzlichen" Toten schrieben.

Für mich ...

Ist erstmal überall Risikogebiet. Bis auf wenige Ausnahmen vielleicht.
Das Virus wurde vielerorts unterschätzt.
Entweder es gibt bald 2G+ flächendeckend und kontrollierbar oder es wird nichts mit dem Brechen der 4. Welle.
Da der Impfwirkstoff für die vor 3 Monaten und früher zum 2. Mal Geimpften schon deutlich nachgelassen hat und die 3. Impfung durch die Fehlentscheidungen der alten Bundesregierung logistisch erschwert wurde, werden wir wohl auch Hochrisikogebiet werden.

15:59 von Traumfahrer

Eine uralte Frage...
Was ist wichtiger: Die Freiheit des Einzelnen oder das Funktionieren eines Kollektivs?
Diktatoren kennen die Antwort und die gefällt mir gar nicht. Auch die "Diktatur des Proletariats" auf deutschem Boden war nicht mein Ding, genausowenig wie die vorangegangene, in der es hieß, daß der Einzlene nichts zählt, die Gemeinschaft alles und es gehörte per Definition eben nicht Jeder zu dieser Gemeinschaft. Gern und ausgiebig wurde in beiden Diktaturen im Gleichschritt mitmarschiert.
In den Siebzigern und Achzigern hieß es dann bei uns: "Keine Macht für niemand!" und Nina Hagen sang: "Ich hab keine Lust, meine Pflicht zu erfüllen- für dich nicht, für mich nicht, .. ich hab keine Pflicht!"
So ändern sich die Zeiten.... Nicht alles wird besser.

m 16:00 von ich1961

Weshalb schreien sie so laut? Wiederholt habe ich versucht, zu erklären, dass die extreme Erhöhnung der Kontakthäufigkeit, den von ihnen genannten Effekt auf die Dauer bei weitem übertrifft.
Bitte nochmals nachdenken und ihre Argumentation überprüfen!
Grüßen sie ihren Teppich.

16:12 von bolligru Welche

16:12 von bolligru

Welche Qualifikation hat Herr Kubicki (und Sie) noch mal, um das beurteilen zu können?
Die Quellen sind z.B. das CDC, medXriv (Yale).
Vielleicht trotz Bedenken einfach mal lesen.

Schwere Impfdurchbrüche vermeiden, Immunisierung zulassen

Wichtig ist, durch eine schnelle (!) Auffrischungskampagne Impfdurchbrüche mit schweren Verläufen zu vermeiden. Auffrischung schon nach 5 Monaten wie in Israel und Thüringen, nicht nach 6, und das für jeden!

Dann: Weiter für's Impfen werben. Nutzt aber eh nichts mehr...

Und nicht zuletzt: Kein Drücken der Inzidenzen mehr in niedrige Bereiche! Wer freiwillig ungeimpft ist, muss sich eben anders immunisieren. Damit das nicht noch Jahre dauert, brauchen wir da schon ein bisschen Tempo. Hauptsache, die Krankenhäuser bleiben handlungsfähig für sonstige Notfälle und schweren Erkrankungen.

16:16 von Parsec

"Da der Impfwirkstoff für die vor 3 Monaten und früher zum 2. Mal Geimpften schon deutlich nachgelassen hat"

Wie denn wo denn was denn... Die Wirkung hat nachfgelassen? Nach 3 Monaten? Wo haben Sie das denn her? Das ist einfach nur Quatsch. Aber eins muss man diesen Fake-Infos lassen. DIE wirken lange.

Antwort zu 12.42 iforkanzlerin

Es gibt weibiche Wesen, die sich bewerben und sich das "antun" wollen - Ilga Kahl zum Beispiel.

16:12 von bolligru Da Sie

16:12 von bolligru

Da Sie Herrn Kubicke erwähnen, ich habe auch noch dieses gefunden, was er bei "Maybritt Illner" auch gesagt hat:

**... FDP-Vize Wolfgang Kubicki forderte die Union zur Unterstützung auf. "Die Situation, die wir jetzt haben, mit 50.000 Infektionen am Tag und den volllaufenden Intensivstationen, die geschehen ja unter dem aktuellen Regime", sagte er bei "Maybrit Illner". Außerdem werde die epidemische Lage nicht abgeschafft, sie laufe am 25. November aus - und niemand im Bundestag habe bisher den Vorstoß unternommen, den Sonderstatus zu verlängern.....**

Risiko

Österreich, Tschechien und Ungarn haben eine niedrigere Impfquote als Deutschland. Aber höhere Inzidenz. Also Hochrisiko ist schon berechtigt. Obwohl, für Bayern und Sachsen ist dies egal, bei denen sieht es nicht besser aus, die leben eh schon in einem Hochrisikogebiet mit niedriger Impfquote.

Am 12. November 2021 um 15:23 von Thomas-Eggenfelden

Selbstreflektion

Das Internet vergisst nichts - überlegen / recherchieren Sie mal was vor Monaten diskutiert wurde, welche Position Sie vertreten haben, und gegen welche Positionen Sie argumentiert haben. Vergleichen Sie nun dies mit Ihrem jetzigen Standpunkt.
Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern…
___
Es wäre sinnvoll, wenn Sie kenntlich machen würden, an wen Sie Ihren Beitrag richten. Wer soll sich von Ihrem Kommentar denn angesprochen fühlen ?

Entglitten

Den Österreichern ist die Corona-Lage leider entglitten. Und Deutschland steht auch unmittelbar vor dieser Bankrotterklärung. Schade nur um die vielen Menschen, die auf den Intensivstationen sterben.

Das ist logischer als Drosten & Lauterbach zusammen

Warum erkranken nun auch Geimpfte an Covid-19, die vor der Impfung immunologisch gesund waren ? Weil mit jeder Nachimpfung des Risiko steigt, daß die Geimpften autoimmun-krank und hypersensibel auf Coronaviren werden.

15:49 von ich1961

Danke!
:-)

16:23 von ich1961

Gern beantworte ich Ihre Frage
Herr Kubicki ist, wie allgemein bekannt, von Beruf Rechtsanwalt. Er führt eine eigene Kanzlei und ist sehr erfolgreich.
Bei dem Satz "Die Gefahr geht nur von einem Infizierten aus. Nicht von einem Geimpften oder einem Ungeimpften" geht es aber nicht um eine Rechtsfrage, sondern um eine Selbstverständlichkeit: Ein Nichtinfizierter KANN gar nicht eine andere Person anstecken, da er das Virus nicht in sich trägt und dabei ist es egal, ob er geimpft ist oder nicht.
Also kann im Umkehrschluß nur ein Mensch "gefährlich" sein, wenn er das Virus in sich trägt, egal ob er geimpft ist oder nicht.

re 15:12 krittkritt: Logik

>>Vollständig Geimpfte dürfen Spreader sein??
MIr fehlt die Logik hinter den Vorschriften.<<

Ich erkenne jedenfalls auf den ersten Blick die Logik hinter Ihren zahlreichen Posts!
Und ich bin sicher, da stehe ich nicht alleine!

Geimpfte Superspreader?

Die Zahlen aus Bremen widersprechen:
"In den Krankenhäusern im Land Bremen gibt es aktuell keine Engpässe durch die Versorgung von Corona-Patienten. Das teilte eine Sprecherin des kommunalen Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord auf Nachfrage von buten un binnen mit. Obwohl bundesweit die Zahl der Corona-Infizierten stark steigt, sei die Lage auf den hiesigen Intensivstationen stabil. So seien derzeit noch ausreichend Betten und Kapazitäten frei, um im Normalmodus geplante Operationen durchzuführen.
Von den Patienten, die wegen einer Corona-Infektionen auf die Intensivstation kommen, seien 90 Prozent ungeimpft. Ähnlich ist die Lage in den freien Bremer Kliniken, beispielsweise im Diako und im Rotes-Kreuz-Krankenhaus."
Quelle: butenunbinnen.de, 11.11.21

Impfquote in Bremen bei über 18-Jährigen: 91,7%, vollständig geimpft.

Impfung wirkt, wenn auch nicht perfekt, aber verhindert schwere Erkrankungen.
Wären die Geimpften die Superspreader, dann müssten die Zahlen ganz anders sein.

@ bolligru

Deshalb wird zu Recht über eine Testpflicht auch für Geimpfte, zumindest bei Massenveranstalungen, nachgedacht

Da bin ich auch dafür. G2 bei allen öffentlichen Veranstaltungen mit zusätzlichen Tests.

16:35 von bolligru Das war

16:35 von bolligru

Das war eine rhetorische Frage, ich weiß sehr wohl, was Herr Kubicki ist.
Und genau da liegt mein Problem. Er ist weder Virologe noch etwas ähnliches - nicht mal Arzt!

@Entglitten 16:33 von Impflücken schliessen

"Den Österreichern ist die Corona-Lage leider entglitten."

Genauer den (Ober-)österreichern.
Die führen ab sofort den Lockdown für Ungheimpfte ein, genau das Gegenteil von dem,
was der Landeshauptmann dort noch gestern im ZIB2 abgelehnt hatte.

So zieht man jetzt bei Inzidenzen > 1100 die Notbremse,
weil man sich in der Hochburg der 'Querdenker' vorher nicht getraut hat.

Zu Lasten der Vernünftigen und des Vertrauens in die Behörden.

War das vielleicht so gewollt, man wird ja noch mal fragen dürfen ;-)

@ FakeNews-Checker

Warum erkranken nun auch Geimpfte an Covid-19, die vor der Impfung immunologisch gesund waren?

Nach jeder Impfung ist man immunologisch gesünder als vorher, aber der Schutz lässt im Laufe der Zeit nach. Übrigens ist das bei jeder Impfung so.

Neu Am 12. November 2021 um

Neu
Am 12. November 2021 um 15:51 von Karl Klammer
Jawoll , Österreich macht 2G
Das wird vielen Aluhüten aber bitter aufstoßen
wenn sie keine Hotelzimmer mehr bekommen
———————
Und genau solche Äußerungen, bzw. Haltung tut unserem Land nicht gut. Es spaltet. Was haben Sie davon, anderen Menschen Schlechtes zu wünschen? Zumal die Impfung noch nicht mal unbedingt hilft. Was nehmen Sie sich heraus?

Impfstoffe lassen schneller nach als man meint.

um 16:28 von das ding: "Wo haben Sie das denn her? Das ist einfach nur Quatsch. Aber eins muss man diesen Fake-Infos lassen. DIE wirken lange."
.
"https://www.google.com/amp/s/www.br.de/nachrichten/amp/wissen/so-lange-…"
.
Zitat: "Schutz vor Infektion sinkt nach einigen Monaten deutlich
Der Impfstoff von Biontech zeigte 15 bis 30 Tage nach Gabe der zweiten Dosis eine Wirksamkeit von 92 Prozent gegen eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen. Nach 121 bis 180 Tagen lag die Wirksamkeit nur noch bei 47 Prozent. Waren seit der zweiten Impfdosis 211 Tage oder mehr vergangen, ließ sich aus den Daten kein messbarer Schutz mehr gegen eine symptomatische Infektion ablesen."

@ FakeNews-Checker

Das ist logischer als Drosten & Lauterbach zusammen

Sie müssen ja kein Professor sein. Aber ein abgeschlossenes Medizinstudium würde ich schon erwarten, wenn Sie eine solche Beurteilung abgeben möchten.

rer Truman Welt

Wie lange will die Politik dieses Theater veranstalten. Alle Regierungen scheinen Ihre Playstation in der Corona Politik gefunden zu haben und wollen sie nicht mehr hergeben. Jeden Tag dem Volk Ansagen machen und Verbote aussprechen, Freiheiten beschneiden und jagen sowie Kritiker diffamieren- herrlich!
Das lässt man doch nicht mehr freiwillig sein. Das ist die Pole Position!

Da könnten alle 83 Millionen in Deutschland geimpft sein, diese Art von Inzidenz auch in diesen Größenordnungen würden bleiben wie das Sterben an Covid-19.

Also, wann hört das einmal auf?
Ich befürchte, für die Politik am liebsten wohl nie nehr.

Machen die alle ausser Corona Politik auch noch etwas anderes?

@ krittkritt

Vollständig Geimpfte dürfen Spreader sein?? MIr fehlt die Logik hinter den Vorschriften.

Gibt es solche Vorschriften bei Ihnen denn?

Für alle, die sich noch oder

Für alle, die sich noch oder wieder neu informieren möchten:

**.... Experte im Interview: Die größten Impfmythen im Faktencheck

Aktualisiert am 11.11.2021, 19:24 Uhr

Die schnelle Entwicklung der Impfstoffe gegen Corona war für viele Menschen ein Hoffnungsschimmer im Kampf gegen die Pandemie.
Genauso schnell machten jedoch allerlei Mythen und Gerüchte zur Impfung die Runde. Die Desinformation verunsichert viele Menschen.
Der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfl), Carsten Watzl, klärt im Interview über die gängigsten Impfmythen und Falschbehauptungen auf. ...**

"https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/experte-interview-groesst…"

Und zu dem "Mythos" Schweden :

"https://www.regeringen.se/4ab00d/globalassets/regeringen/dokument/socia…"

Ich wünsche schon mal allen einen schönen Tag/Abend, da ich nicht weiß, wie lange ich noch hier sein kann.

@ harpdart, um 16:38

Bremen war bei der Impfquote bereits seit längerem ziemlich führend, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Vielleicht zahlt sich das jetzt aus in Form weniger sehr starker Erkrankungen?
Was, wenn es sich bewahrheiten sollte, ein weiterer Beweis für den Sinn der Impfung wäre.

Und nein, ich sehe da keinen Widerspruch.

Am 12. November 2021 um 16:34 von FakeNews-Checker

„Das ist logischer als Drosten & Lauterbach zusammen
Warum erkranken nun auch Geimpfte an Covid-19, die vor der Impfung immunologisch gesund waren ? Weil mit jeder Nachimpfung des Risiko steigt, daß die Geimpften autoimmun-krank und hypersensibel auf Coronaviren werden.“

Warum fressen die weißen Schafe mehr als die schwarzen?

Weil es mehr weiße Schafe gibt.

Auch logisch.

@ Meinung zu unse...

Wie lange will die Politik dieses Theater veranstalten.

Die Politik hat die wesentlichen Dinge vernünftig gemacht, wir sind es, die Theater machen und und nicht an die Regeln halten. Und viele sind noch nicht geimpft, obwohl sie es könnten.

Hochrisikogebiete

Lt. Definition von Hochrisikogebieten sind wir in Deutschland längst mitten drin. Abschottung bringt bei dem Grenzverkehr und problemlosen Linienflügen eh nichts. Wir zuhause rattern momentan von einer Kinderquarantäne in die nächste! Ich denke das geht anderen Eltern ganz genauso. Habe heute gerade das vom Gesundheitsamt übermittelte Protokoll des einen in Quarantäne verfrachteten Kindes ausgefüllt, schon kommt der Anruf der Klassenlehrerin des Großen! Nächste Quarantäne. Und wir Eltern sollen am besten 24h durcharbeiten. Zumindest das konnten wir mit HomeOffice und Kurzarbeit besser schultern. Nun schaut’s düster aus und der Winter kommt erst noch! Hoffe die erweiterte Krankheitstage-Regel für Eltern reicht noch bis Weihnachten! Da bin ich doch froh, dass gestern der Karneval-Auftakt so toll gelaufen ist! Wird wohl ein Riesenerfolg werden! Büzen hilft der Herdenimmunität enorm. Hoffentlich gibt’s noch genug Betten im KKH.

Am 12. November 2021 um 15:51

Am 12. November 2021 um 15:51 von Karl Klammer
Jawoll , Österreich macht 2G
Das wird vielen Aluhüten aber bitter aufstoßen
wenn sie keine Hotelzimmer mehr bekommen.
———————-
Ihre sogenannten „Aluhüte“, sind doch diejenigen, die dieses jetzige Desaster erahnt haben.

@ weingasi1 16.31

"Es wäre sinnvoll, wenn Sie kenntlich machen würden, an wen Sie Ihren Beitrag richten."
Stimmt! Aber kann ja mal passieren, dass jemand Fehler macht. Ich erinnere an Ihren heutigen Beitrag an mich: "Wie man dann allerdings Wähler Ihrer Genese zufrieden stellen will...." Aber ist halt manchmal schwierig mit den Fremdwörtern! Sie meinten sicher Tradigenese und da unterscheidet sich meine offensichtlich sehr stark von der Ihrigen, weshalb die voraussichtlich zukünftige Regierung mich vermutlich sehr viel mehr zufriedenstellen wird als Sie. Ich gebe zu, aufgrund der Beteiligung der FDP werde ich sicher Abstriche machen müssen...wie viele andere Menschen, denen das Wohlergehen anderer am Herzen liegt.

Am 12. November 2021 um 15:39 von dr.bashir

Und nicht zu vergessen all die Menschen, die täglich zum Tanken nach Tschechien fahren, sich dort die Haare schneiden oder das Auto reparieren lassen und sich noch 5 Stangen Zigaretten mitbringen. Die reisen ja auf der Rückfahrt auch aus einem Hochrisikogebiet ein.
___
Wenn ich mich nicht irre, gibt es da eine Regel. wonach derjenige, der nur für XXX(?) Stunden im Risikogebiet weilt, von der Quarantäne-Regelung ausgenommen ist. Im übrigen haben Sie natürlich völlig recht, wenn man Regeln erlässt, muss man sie kontrollieren können und das scheint mir hier nicht der Fall zu sein.
Zumindest müsste man empfindliche Strafen verhängen und wenigstens stichprobenartig kontrollieren, damit sich die Strafen rumsprechen. Das darf dann keine Ordnungswidrigkeit zu € 50,00 sein.

Am 12. November 2021 um 16:50 von ich1961

..........Ich wünsche schon mal allen einen schönen Tag/Abend.....

Das wünsche ich Ihnen und Ihrem Mann ebenso.

16:44 von Parsec

Schutz vor Infektion sinkt nach einigen Monaten deutlich

1. ist die Studie noch nicht begutachtet.
2. haben Sie bei Ihrem Zitat weggelassen, dass sich diese Zahlen auf diejenigen beziehen, die überhaupt irgendwelche Symptome zeigen.
3. fehlt ein weiterer wichtiger Punkt:
"In erster Linie sollen die Covid-19-Impfstoffe nicht gegen eine Infektion schützen, sondern gegen einen schweren Verlauf der Krankheit [...]. Auch in dieser Hinsicht sank die Wirksamkeit in den Monaten nach der zweiten Dosis bei den Geimpften. Sie war aber auch nach neun Monaten immer noch hoch.
Zwar war nach rund einem halben Jahr der Schutz gegen einen schweren Verlauf von rund 90 Prozent auf etwa 40 Prozent reduziert. Besonders schwand bei den über 80-Jährigen die Wirksamkeit. Nach dem Herausrechnen der über 80-Jährigen lag aber bei den Jüngeren die Wirksamkeit bei immerhin rund 80 Prozent."

@harpdart - Der perfekte Superspreader erkrankt nicht.

16:38 von harpdart:
"Impfung wirkt, wenn auch nicht perfekt, aber verhindert schwere Erkrankungen."
> Das ist völlig richtig.

"Wären die Geimpften die Superspreader, dann müssten die Zahlen ganz anders sein."
> Diese Schlussfolgerung ist nicht ganz richtig.

Ein Superspreader ist jemand, der viele Menschen ansteckt. Das wird logischerweise Kranker mit schweren Symptomen sein, sondern eher jemand, der von seiner Infektion gar nichts weiß, aktiv am öffentlichen Leben teilnimmt und sich nicht testen muss.

Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Geimpfte für Ansteckungen sorgen, ohne selbst zu erkranken.

Eine erst kürzlich veröffentlichte Studie* aus London hat sogar ergeben, dass die Virenlast bei Impfdurchbrüchen vergleichbar ist zu der von Ungeimpften. (Die Anfälligkeit ist aber eine andere.)

*) https://doi.org/10.1016/S1473-3099(21)00648-4

Darstellung: