Kommentare - Hochwasserschutz in Venedig: Gummistiefel nur auf dem Markusplatz

04. November 2021 - 20:35 Uhr

Venedig ist durch Unwetter und starke Winde erneut von Hochwasser bedroht. Um eine Überflutung im historischen Zentrum zu verhindern, hat die Stadt das neue Schutzsystem Mose aktiviert - mit Erfolg. Von Jörg Seisselberg.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

21:11 von Leipzigerin59

was will man sagen !

Es birgt gewisse Risiken, so nahe am Wasser zu bauen.
Das haben die Menschen in Rungholt erfahren
Dwarka in Indien und um im Mittelmeerraum zu bleiben in Herakleion gar Atlantis
und da sprach noch keiner vom Klimawandel :-)

Touristen

Man sieht auf dem Bild schön den Irrsinn, der in Venedig tobt. Ich war mal in Venedig, da war leichtes Hochwasser. Am Markusplatz standen große Pfützen um die man aber trockenen Fußes herumlaufen konnte. Trotzdem haben die fliegenden Händler sofort auf den Verkauf der bunten Plastiküberschuhe umgestellt, die die Leute auf dem Bild tragen. Hunderte kauften sich die Dinger, machten lustige Bilder, wie sie durchs Wasser stapfen und warfen den nassen Plastikmüll nach wenigen Minuten in eine Ecke.

Auf die richtige Balance bzw. „Priorität“ kommt es in der Tat an

Das Ergebnis gemeinsamer Arbeit an Präventionsmaßnahmen: „Die Innenstadt Venedigs, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, blieb weitgehend trocken, obwohl (…). Venedigs stv. Bürgermeister: "Durch die Aktivierung von Mose ist es jetzt anders. Die Stadt bleibt trocken. Wir können weiterleben und -arbeiten, auch wenn Hochwasser ist. Und wir können nach vorne schauen“

Glückwunsch zu diesem beeindruckenden - und dem üblichen dem Geld „geschuldeten“ Streit trotzenden Erfolg („Um das fünf Milliarden Euro teure Projekt war lange gestritten worden, unter anderem Korruptionsskandalen verzögerten die Fertigstellung des Baus um acht Jahre“).

Jedoch: „Umweltschützer sind dagegen, das Flutschutzsystem regelmäßig oder sogar durchgehend zu aktivieren. Auch Hochwasserexperte Favaro ist skeptisch: "Von der technischen Seite aus wäre es möglich, Mose ständig geschlossen zu halten, aber das geht natürlich nicht. Die Balance ist wichtig zwischen dem Schutz der Stadt und dem des Ökosystems in der Lagune“

Mose

Ich freue mich riesig über diesen Mose, der die Innenstadt von nun an trocken halten kann.

Ich war vor langer Zeit oft in Venedig, und ich liebe diese Stadt wohl am meisten von allen mir bekannten Städten.

Hübsch ist dieser Mose wohl gerade nicht, aber Venedig ist offenbar - wieder einmal - vor dem Untergang gerettet.

@21:39 von dr.bashir

//Trotzdem haben die fliegenden Händler sofort auf den Verkauf der bunten Plastiküberschuhe umgestellt, die die Leute auf dem Bild tragen. Hunderte kauften sich die Dinger, machten lustige Bilder, wie sie durchs Wasser stapfen und warfen den nassen Plastikmüll nach wenigen Minuten in eine Ecke.//

Was mich dabei wundert, ist, dass es (zumindest auf dem Foto) so relativ junge Menschen sind. Aber vielleicht heben die ihre Überziehschuhe ja fürs nächste Mal auf.

Vielleicht sollte man künftig nur noch mit Allwetter-Klamotten in den Urlaub fahren. (z.B. Gummistiefel. Die halten ewig.)

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: