Kommentare

Das gefällt

mir aber gar nicht.Mein Feierabend Bier wird aber weiter getrunken.Wenn die Bierbrauer dann auch mehr Lohn bekommen für ihre Arbeit,dann soll es mir Recht sein.

Zu viel Bier ist sowieso ungesund

Dann müssen die Leute eben auf Wein & Sekt ausweichen.

Alle Spritpreise steigen

Offenbar verstehen sich Kneipen auch als eine Art Tanke.

Das Glas Bier...

...könnte 50 Cent teurer werden.
Gut, dann trinke ich nur noch große Bier.

sind alle unterworfen

Wer die Preise erhöht - oder vielmehr dazu gezwungen ist, wie an diesem Beispiel deutlich wird: „Ein Veltins-Sprecher verwies darauf, dass allein im Energiebereich die Kosten in den vergangenen drei Jahren um mehr als 150 Prozent gestiegen seien. "Das ist nicht mehr aufzufangen") handelt also meist nicht aus „bösem Willen“ bzw. Habgier, sondern „notgedrungen“ (weil ihm schlicht nichts anderes übrig bleibt).

Das habe ich mir doch gleich gedacht...

...Preiserhöhung für Grundnahrungsmittel!

@harry_up, 21:09

Das Glas Bier...könnte 50 Cent teurer werden.
Gut, dann trinke ich nur noch große Bier

Mir kann die Preiserhöhung egal sein. Ich trinke immer für 20 Euro pro Abend. Für mich wird's also nicht teurer.

Hopf & Malz sind da nicht verloren

Hauptsache, Bier wird weiterhin nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Dann ist Bier gesünder als eine Flasche Cola.

RE: Nettie um 21:26

***Den „Gesetzen des Marktes“ (bzw. denen seiner „Platzhirsche“)***

Gesetze des Marktes ?
Sie erinnern sich doch noch an die unerlaubten Preisabsprachen der Platzhirsche. Das Kartellamt hatte den Misstätern dann ein tüchtiges "Trinkgeld" auferlegt.
Ich hoffe nur, dass hier nicht wieder gemauschelt wird.

Gruß Hador

Zitat "weil ihm schlicht nichts anderes übrig bleibt"

Die Politik schafft es noch, daß noch mehr Kneipen sterben, besonders auf dem Land, und das der Kneiper sein Bier nur noch selber trinken kann. Jetzt schon Preise um die 4 - 5 Euro für ein Glas Bier haben nichts, aber absolut gar nichts mehr mit irgend einem einem Preis- Leistungsverhältnis zu tun.
Wer übrigens mit darunter zu leiden hat, ist die Kultur. Aber das hat eh in diesem Land noch nie Jemand interessiert, "Danke" Politik!

Das wird

nicht reichen, den die 4 Stunden Kellnerin wird 12 Euro bekommen, da gehen dann noch 50 Cent drauf ;-).
Aber ich selber bin da nicht betroffen, Biertrinker und Kneipengeher aber schon.
Wenn Kraftstoff teurer wird, muss der andere Treibstoff das eben auch werden ;-), ich hab nicht mal eine Kneipe in der Nähe, die ist schon seit 20 Jahren zu.
Wird nicht die letzte Preiserhöhung sein die wir erleben, alle Dinge greifen ineinander, so kommt ein Produkt zum anderen.
Dann sag ich mal Prost ;-).

@FakeNews-Checker Zitat: "Hop

@FakeNews-Checker
Zitat:
"Hopf & Malz sind da nicht verloren
Hauptsache, Bier wird weiterhin nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Dann ist Bier gesünder als eine Flasche Cola."

Sie sollten mal wirklich die Fakten "checken"...
...das deutsche "Reinheitsgebot" erlaubt der Lebensmittel hunderte von Zusätzen ins Bier zu "panschen"
Dunkles Bier oder Schwarzbier gefällig -> einfach ins helle Bier etwas Zucker-Sirup rein und schon ist es "schwarz"
hat zwar nix mit dem Brauen von Schwarzbier zu tun - ist aber nach deutschen "Reinheitsgebot" erlaubt
Es gibt dazu eine ARD-TV-Reihe wo die ganzen "Tricks" der Lebensmittel-Industrie mal sehr genau (und sehr anschaulich) unter die Lupe genommen wird.
--
darum habe ich mir inzwischen das Bier-Trinken "abgeschminkt" - echt gebrautes Schwarzbier bekommen ich schon lange nicht mehr (in normalen und für mic bezahlbaren Märkten) zu kaufen

"Die Gründe sind weitgehend dieselben"

Zitat: "Die führenden deutschen Brauereigruppen wollen im kommenden Jahr die Preise erhöhen. Die Gründe sind weitgehend dieselben wie in anderen Branchen. Das Glas Bier in der Kneipe könnte im Frühjahr dann bis zu 50 Cent mehr kosten als derzeit."

Die Gründe sind weitgehend dieselben wie in anderen Branchen?

Na, dann sollte man sich auch benennen:

- die Geldpolitik der EZB: d.h. gigantische Geldmengenausweitung durch die EZB zur Finanzierung der Schulden anderer Euroländer

- und die Energiepolitik: d.h. die künstliche Verteuerung von Strom und Energie durch den Staat

Inflation und künstliche Verteuerung strahlen natürlich auf alle Branchen ab. Richtig.

21:43 von Grooveman

Die Politik schafft es noch, daß noch mehr Kneipen sterben,
---------------

das glaube ich jetzt weniger
frei nach dem Motto
>wer Kummer hat, hat auch Likör<

@Grooveman - Einfach mal nüchtern betrachtet

Die Politik schafft es noch, daß noch mehr Kneipen sterben

Was hat den die Politik damit zu tun ?

Soll die etwa noch das Freibier subventionieren

Hopfen,Malz,Wasser,Energie wurden teurer

Übrigens ist der Grund für das Kneipensterben
gesellschaftlich generationen bedingt.

Die Jugend trinkt kein Feierabend Bier mehr,
es dattelt am Computer und sieht auch Bundesliga/Champions League auf dem Heimischen PC

wer hätte das gedacht

nestle behält die preise bei, pumpt nur mehr luft in die grossen kartons

@Karl Maria ..., 00:08

wer hätte das gedacht
nestle behält die preise bei, pumpt nur mehr luft in die grossen kartons

Nestle betreibt Brauereien? Und Bier wird in Kartons verpackt? Wer hätte das gedacht.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: