Kommentare

Schuld

Die Schuld des Minenbetreibers und des TÜV Süd beinhaltet nicht nur den Tod so vieler Menschen, sondern auch den Tod unzähliger Tiere wie auch die Vernichtung eines gesamten Biotops. Das scheint in Brasilien niemand zu interessieren.

Der zum größten Teil extrem armen Bevölkerung kann niemand ein Vorwurf machen, auch wenn es die von ihnen gewählte Regierung ist, die unfassbare Schäden an Gesundheit, Tier- und Pflanzenwelt hinnimmt.

Rinder, der Anbau von Soja und die Abholzung des Regenwalds sind Ursache und der Antreiber dieser Umweltzerstörung, jeder einzelne Faktor beschleunigt die Klimakatastrophe enorm.

Der Abgrund ist schon in Sicht (siehe der Weltklimabericht) und die verantwortliche Industrie und rücksichtslose Präsident Brasilien treten das Gaspedal zu unser aller Schaden bis zum Anschlag durch. Warum werden diese Vorgänge in den Medien nur am Rande erwähnt?

"Welche Verantwortung trägt der TÜV Süd?"

Offenbar die, sich bei der Ausstellung dieses Zertifikats an den Interessen desjenigen orientiert zu haben, der es in Auftrag gegeben (und bezahlt) hat. Und sich dabei offensichtlich erlaubt zu haben, lukrativen Folgeaufträgen Vorrang vor allem anderen - dem Schutz von Leib, Leben und Umwelt - einzuräumen:
[Eine Überlebende]: Ich bin empört, es sich diese Unternehmen erlauben konnte, die Stabilität des Dammes zu bescheinigen, obwohl sie wussten, dass er Probleme hatte. Mit diesem Risiko ein Zertifikat auszustellen, war ein Todesurteil."

"Die Schuld des

"Die Schuld des Minenbetreibers und des TÜV Süd beinhaltet nicht nur den Tod so vieler Menschen"

Die Schuld ist noch nicht vor Gericht geklärt worden.

""Welche Verantwortung trägt

""Welche Verantwortung trägt der TÜV Süd?" Offenbar die, sich bei der Ausstellung dieses Zertifikats an den Interessen desjenigen orientiert zu haben"

Offenbar wissen Sie schon mehr wie die Richter?

Konsequenzen wegen

Konsequenzen wegen Fehleinschätzung?
Sowas gibt es in Deutschland nicht mehr oft.
Ich bin gespannt, wie "wir wussten nicht" auf Portugisisch klingt und ob die Brasilianer das durchgehen lassen werden.

Da haben Mitarbeiter des

Da haben Mitarbeiter des Unternehmens in Brasilien wohl Fehler gemacht. Warum wird nicht in Brasilien verhandelt ?

TÜV Süd

Gut so.
Diesen Unternehmen sollten alle Genehmigungen und Lizenzen zum Prüfen von Anlagen und Betrieben entzogen werden.
Notwendig ist jetzt auch das nur die Eigentümer persönlich haften müssen und nicht Versicherung und Steuerzahler durch Verlust Abschreibungen den Schaden bezahlen müssen.

Der "starke" Arm der Justiz und Prüfungsversagen

"Die Schuld ist noch nicht vor Gericht geklärt worden.
Offenbar wissen Sie schon mehr wie die Richter?" @Tarek94
.
Wacker, wacker, sich so vor den "armen" TÜV zu stellen. Bringt das was ..... ?
.
Silikon-Brustimplantate - Krebs
Autoschummelsoftware - Abgasmanipulation
Damm mit Giftbrühe in Brasilien - labil
All das konnte der TÜV nicht erkennen. Er weiß ja auch, dass es Jahre dauert, bis ein Urteil fällt, welches man dann noch zwei Mal anfechten kann.

Sie erklären den Damm für

Sie erklären den Damm für sicher und vier Monate später sterben, ohne Wirbelsturm, Erdbeben oder sonst etwas, 272 Menschen. Was will man uns hier glauben machen, göttlichen Willen wie bei Sodom und Gomhorra?!

Sie erklären .... für sicher und .... Monate später sterben,

von Zuschauer49 @
Das passt aber für viele Firmen und Staaten.

13:23 von Werner40

Da haben Mitarbeiter des Unternehmens in Brasilien wohl Fehler gemacht. Warum wird nicht in Brasilien verhandelt ?

Dann müsste ein deutscher Mitarbeiter ins Ausland ausgeliefert werden.

13:10 von Nettie: "Welche Verantwortung trägt der TÜV Süd?"

Technische Prüfungen als Geschäftsgrundlage, und gleichzeitig Gewinne und Wachstum als Unternehmensziele zu verfolgen, das macht automatisch abhängig von den Auftraggeben.

Ich sehe nicht, wie sich in solch einem System Interessenskonflikte vermeiden lassen.

Vorschnell?

Bevor man einen verurteilt sollte man erst mal abwarten was bei den Untersuchungen herauskommt. Es kann alle moeglichen Ursachen gehabt haben.

@Zweispruch

Die Schuld des Minenbetreibers und des TÜV Süd beinhaltet nicht nur den Tod so vieler Menschen, sondern auch ...

Schuld? Schuld ist noch längst keine nachgewiesen. Und Vorverurteilung bringt gar nichts.

@ werner1955

TÜV Süd. Gut so. Diesen Unternehmen sollten alle Genehmigungen und Lizenzen zum Prüfen von Anlagen und Betrieben entzogen werden.

Wollen Sie in die top ten der Vorverurteilungen?

"Silikon-Brustimplantate -

"Silikon-Brustimplantate - Krebs
Autoschummelsoftware - Abgasmanipulation
Damm mit Giftbrühe in Brasilien - labil"

-In Europa wird (wurde?) lediglich der Herstellungsprozess der Silikon-Brustimplantate, nicht aber die Qualität der Implantate und des Silikons von unabhängigen Prüfstellen (z.B. TÜV) geprüft.

-Das Kraftfahrt-Bundesamt ist für die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen gemäß § 2 EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung zuständig, nicht der TÜV Süd.

-Bei Dämmen wird von TÜV nicht die Statik neu durchgerechnet, sondern es wird überprüft ob die (brasilianischen) Vorschriften eingehalten werden.

Bezahlte Dienstleistung

Wer viel Geld für ein Zertifikat zahlt, der möchte auch das Zertifikat bekommen.

Fand die Überprüfung eigentlich vor Ort statt?

@ DeHahn

@Tarek94

Wacker, wacker, sich so vor den "armen" TÜV zu stellen. Bringt das was ..... ?

Darf man sich nur gegen Vorverurteilung wenden, wenn es Sympathieträger trifft?

@Bauer Tom 14:13

Es gibt nur eine Ursache. Die Druckkraft der angestauten Flüssigkeit überstieg die inneren Festigkeitskräfte des Damms. Und zur Ermittlung der beiden Größen wird irgendwer wohl was gemessen haben und irgendein anderer hat die falschen Schlussfolgerungen daraus gezogen (oder ziehen sollen).

@ Wombat Warlock

Technische Prüfungen als Geschäftsgrundlage, und gleichzeitig Gewinne und Wachstum als Unternehmensziele zu verfolgen, das macht automatisch abhängig von den Auftraggeben.

Gewinn und Wachstum ist das Ziel jedes Unternehmens (das nach einer Weile noch bestehen soll).

@ Wombat Warlock

Und was wäre schlimm daran, von Auftraggebern abhängig zu sein?

Bauertom

"bei den Untersuchungen herauskommt. Es kann alle moeglichen Ursachen gehabt haben."
So viele Möglichkeiten gibt es nun auch nicht.
Ungenügende Abdichtung. Passende Gleitfuge im Damm.
Schwups is das Ding kaputt.

Es könnte auch hydraulischer Grundbruch gewesen sein. Oder einfach eine Hangrutschung.

"Sie erklären den Damm für

"Sie erklären den Damm für sicher und vier Monate später sterben, ohne Wirbelsturm, Erdbeben oder sonst etwas, 272 Menschen."

Genau dies hat der TÜV nicht gemacht. Er hat (zumindest sollte er das) die Anlage nach den vor Ort geltenden Vorschriften überprüft. Die Aufsichtsbehörde (nicht der TÜV) genehmigt die Baupläne, überwacht die Bauausführung und bewilligt den Ersteinstau. Ein Konstruktionsfehler oder eine falsche Statik würde dem TÜV nicht auffallen.

Was macht ein deutscher TÜV in Südamerika?

Wer seine Leistungen weltweit verkauft und Untersuchungen und Zertifikate aussstellt, muss sich bewusst sein, auch an Betreiber und Unternehmen zu geraten, die haftbar machen, wenn was schief läuft. Die spannende Frage, inwieweit ein Technischer Überprüfungsdienst für etwaige Herrstellerfehler, Missmanagement oder falsche Ergebnisse im Schadensfall Schuld und Regress zu vertreten hat, wird das Gericht wohl beantworten. Da man aus anderen Produktuntersuchungen weiß, dass auch Waren stichprobenartig überprüft werden- dennoch aber aus einer Produktionsreihe durchaus Mangelexemplare stammen können, ist das keine hundertprozentige Sicherheit. Man hat eine Reihe zertifiziert- müsste aber bei absoluter Sicherheit sämtliche Einzelstücke prüfen. Das ist kaum leistbar und wie immer gilt: 100%tige Sicherheit gibt es nicht. Bei den o.g. Brustimplantaten, hatte der Hersteller kriminell Teile ausgetauscht und als zertifiziert ausgegeben. Kaum vergleichbar mit dem Fall in Südamerika.

@ Nachfragerin

Wer viel Geld für ein Zertifikat zahlt, der möchte auch das Zertifikat bekommen.

Logisch. Trotzdem kann man Zertifikate nicht kaufen.

Fand die Überprüfung eigentlich vor Ort statt?

Ich arbeite für eine Unternehmensberatung, die u. a. Firmen bewertet und zertifiziert. Wir werfen immer auch einen Blick in die Büros und reden mit den Leuten, sonst kriegt man nicht mit, was gespielt wird.

@ SirTaki

Was macht ein deutscher TÜV in Südamerika?

Er prüft. Was sonst?

@ Zuschauer49

Sie erklären den Damm für sicher und vier Monate später sterben, ohne Wirbelsturm, Erdbeben oder sonst etwas, 272 Menschen. Was will man uns hier glauben machen,

Nichts, es ist nur eine Reportage. Glaubensfragen können Sie außen vor lassen.

@freier Welthandel

Also Ihrer Ansicht nach ist der TÜV überhaupt nicht dafür verantwortlich, dass von ihm geprüfte Produkte auch sicher sind? Wozu dann überhaupt die Prüfung? Das Geld könnte sich die Baubehörde dann doch sparen.

@freier Welthandel 15:31

Der Name TÜV ist selbsterklärend. Die Betonung liegt aber darauf: Er verdient Geld mit einer Serviceleistung.Und zwar: Im Ausland mit einem Tochterunternehmen. Das birgt auch Risiken. Und ansonsten sehe ich Ihren Satz als eine Antwort auf eine Frage, die sich mir nicht stellte.

"Also Ihrer Ansicht nach ist

"Also Ihrer Ansicht nach ist der TÜV überhaupt nicht dafür verantwortlich, dass von ihm geprüfte Produkte auch sicher sind? Wozu dann überhaupt die Prüfung?"

Wenn Sie mit einem Auto zum TÜV fahren, dann überprüft der TÜV ob:
a) Die Bremsen abgefahren sind
b) Originalbremsen verbaut sind

Der TÜV überprüft NICHT, ob die Bremsen für dieses Fahrzeug vom Konstrukteur überhaupt richtig dimensioniert worden sind (und damit das ganze Fahrzeug "sicher" ist).

@Wombat Warlock, 14:41

"Ich sehe nicht, wie sich in solch einem System Interessenskonflikte vermeiden lassen"

Ich ehrlich gesagt auch nicht. Jedenfalls nicht ohne völlige Transparenz bei allen Transaktionen in der öffentlichen Wirtschaft, also solange die nicht jeder bei Bedarf sofort und lückenlos nachvollziehen kann statt Geschäfts-, Dienst- und was der "Geheimnissen" mehr sind wird der ewige Streit um die Verteilung von etwas, das heute eigentlich überhaupt keinen eigenen Wert hat (wie in früheren Zeiten z.B. das Material der Münzen aus Edelmetall) sondern nur den, den irgendjemand einem Handels- bzw. Wirtschaftsgut, das er damit bezahlt "beimisst" und bei dem es regelmäßig nur Verlierer gibt wohl nicht aufhören. Denn es heißt nicht ohne Grund "Beim Geld hört die Freundschaft auf". Und vertrauensvolle Zusammenarbeit und nicht selten auch der Zusammenhalt innerhalb ganzer Gesellschaften gleich mit.

@Werner40

"Warum wird nicht in Brasilien verhandelt ?" Am 28. September 2021 um 13:23 von Werner40

*

In Brasilien wurde bereits deswegen gegen den Betreiber geklagt und gewonnen.

*

Soweit ich gelesen habe passierte sowas ähnliches in Brasilien schon 2015, nur nicht mit so vielen Toten.

"Im April 2020 ließ die brasilianische Regierung laut der Gewerkschaft IndustriAll 47 bruchgefährdete Rückhaltebecken in Brasilien schließen" hxxps://de.m.wikipedia.org/wiki/Dammbruch_von_Brumadinho

Ich habe aber nichts von politischer Aufarbeitung in Brasilien gelesen. Wenn man plötzlich so viele Rückhaltebecken schließen konnte, dann wüsste man doch darüber vorher bescheid.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: