Kommentare - Taliban führen Geschlechtertrennung an Hochschulen ein

12. September 2021 - 14:36 Uhr

Ob die Taliban-Regierung in Afghanistan Frauen weiterhin höhere Bildung zubilligt, war zuletzt unklar. Die neuen Machthaber kündigten nun an, dass Frauen Unis besuchen dürfen, aber nur noch von Männern getrennt lernen dürfen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@AfD-Presseabteilung

"
Am 12. September 2021 um 16:34 von Blitzgescheit
@Am 12. September 2021 um 16:20 von Anderes1961

Zitat: "Und die 2. Behauptung ist ebenso falsch. Das zeigen schon Millionen Muslime, die in aller Welt ihren Glauben friedlich leben und selbstverständlich weltliche Gesetze akzeptieren. ."

Sofern die weltliche Gesetzgebung mi5t der islamischen Gesetzgebung kongruent ist, gibt es keine Probleme. Da haben Sie recht."

Sie meinen also, daß viele Millionen Muslime in USA, Deutschland, Belgien, Holland und sehr vieler anderer Länder die Gesetzgebung nur akzeptieren würden, weil sie kongruent mit der islamischen Gesetzgebung ist? In welcher Sure des Korans finde ich denn zum Beispiel das Grundgesetz?

16:37 von Blitzgescheit

@Am 12. September 2021 um 16:16 von schabernack

"Im Gegensatz zu Ihnen lese ich entsprechende Quellen durch und verstehe sie."

,.,.,

Sie haben einfach Pech, dass Sie offenbar der oder die Einzige sind, der oder die das glaubt.

@Am 12. September 2021 um 16:19 von Corona Obermayer

Zitat: "Selbstverständlich sind 90 % für die Sharia

Ja selbstverständlich, was sonst?
Aber unter uns: Wenn da vorne jemand mit grimmigem Gesicht und Kalaschnikow steht, sind wir beide vermutlich auch im Zweifel für die Scharia"

Bei den diversen Studien, die die Wertvorstellungen von Muslimen erforscht haben - die Studie vom Pew Research Institute ist ja nur eine davon - hat, so viel ich weiß, niemand den befragten Personen eine Kalaschnikow vors Gesicht gehalten.

Wie kommen Sie darauf?

...ttestEineMeinung @12. September 2021 um 15:24 von Blitzbot

@afd-Presseabteilung:

"Wir können nicht durch die Welt gehen und in der Rolle des moralischen Oberlehrers anderen Länder belehren zu wollen, insbesondere wenn im Fall von Afghanistan mehr als 90 % der Menschen die Sharia wollen" [sic!]

Sonst haben sie immer behauptet, es wären 99% - werden ihnen ihre eigenen (Falsch-) Aussagen zu dreist?

Sie setzen ständig alle Afghanen mit den Taliban gleich und ebenso jede Art der Auslegung der Sharia.

Das ist schlicht Rassismus im kulturell-identitären Gewand.

Ok. Dass sie die einzigen sein wollen, die andere Menschen belehren dürfen, haben wir schon verstanden.

Aber was folgt aus ihrer Aussage?

Sollen wir nur noch Menschen in modernen Demokratien schützen und selbst entscheiden lassen?

Und für alle anderen fragen wir dann die Putins, Xi Xing Pis und Talibans, wie ihre Bürger leben möchten?

Und wenn es ihnen um den Gegensatz zu unseren Werten geht - machen sie mal eine Umfrage in der afd, wer für "Auge um Auge etc." ist.

Bin gespannt...

@15:46 von Anderes1961

Man kann sich noch so oft über Begrifflichkeiten streiten, Tatsache bleibt:

Die große Mehrheit der Männer in Afghanistan ist mit extrem archaischen gesellschaftspolitischen Strukturen zufrieden oder sehr zufrieden. Das Taliban-Versprechen der totalen Macht über die eigene Frau/Familie ist für sehr viele ansonsten nur von Ohnmacht und Armut ergriffenen Männer leider noch sehr verlockend und "funktioniert" in ähnlicher Form seit vielen Jahrhunderten. Ohne starken Rückhalt in der Bevölkerung hätte die Taliban nie gegen die NATO-Mission siegen können.

Wichtiger Unterschied zwischen überwiegend islamisch und überwiegend christlich geprägten Staaten:
Die rückständigsten überwiegend christlich-geprägten Staaten sind gesellschaftspolitisch vergleichbar mit den am wenigsten rückständig überwiegend islamisch-geprägten Staaten. Das ist verheerend und da hilft auch kein Relativieren.

um 16:37 von Blitzgescheit @Am 12. September

,,Im Gegensatz zu Ihnen lese ich entsprechende Quellen durch und verstehe sie. Der Artikel im Handelsblatt bezieht sich ja genau auf diese Studie des Pew Research Institute.

Augen auf beim Eierkauf!"

Wie immer kommt es am Ende darauf an, was man lesen WILL, zumindest bei den Blitzgescheiten dieser Welt. Ihre eigenwilligen Interpretationen seriöser Quellen sind ja belegt. Ich schau sie mir erst garnicht mehr an. Eier muß ich mir keine kaufen. Das weiß ich blind.

Gründe für den Afghanistan-Krieg

@fathaland slim um 15:15
>Ich empfehle, sich mit den Gründen für den Afghanistanfeldzug vertraut zu machen<
.
Wer erinnert nicht 9/11 und die Ankündigung, den Hauptterroristen Bin Laden zu vernichten sowie den Terrorismus von IS und Taliban in Afghanistan ein für alle mal auszuschalten? Rice und Wolfowitz haben sich für diesen "war on terrorism" gewaltig ins Zeug gelegt, ja man erwog sogar den Einsatz einer Atombombe.
.
Klingt das vertraut genug?

@ 16:10 von Sausevind

Zitat: „15:43 von Hinterdiefichte
"und wenn es um Moral geht sind wir Deutschen unangefochtene Weltmeister"

,.,.,

Ja, sicherlich. Der eine betet diese Lüge vor, und andere beten sie gläubig nach. An dieser Nachbeterei - tut mir Leid, Hinterdiefichte - kann man den unreifen Geist erkennen. „

0. Haben Sie auch etwas Inhaltliches beizutragen?
1. Welche Lüge? Dass der Deutsche - insbesondere der Naseweise, meint, der ganzen Welt moralisch überlegen zu sein, ist doch wohl ein Fakt und keine Lüge!
2. Es reicht doch, wenn wir hier einen aufgeklärten Geist haben, Artisausevind, oder?

@AfD-Presseabteilung

"
Am 12. September 2021 um 16:37 von Blitzgescheit
@Am 12. September 2021 um 16:16 von schabernack

[...] Dann wären Ihre Quellenverweise auch nicht ständig Rohrkrepierer für das, was Sie belegen wollen würden.

Genau wie mit der: "PEW-Review" Studie zur Scharia. Es reicht nie aus, Quelle-Hyperventilieren, nur weil da das Wort: "Scharia" drin steht. Man selbst aber gar nicht weiß (gar nicht wissen will), dass es in der Scharia die Unterscheidung in Zivilrecht und in Strafrecht gibt."

Im Gegensatz zu Ihnen lese ich entsprechende Quellen durch und verstehe sie. Der Artikel im Handelsblatt bezieht sich ja genau auf diese Studie des Pew Research Institute.

[...]

Dann kann man bei Ihnen nicht von Unwissenheit sprechen, sondern muß von Absicht reden - also bewußtes Lügen - wenn Sie bei seriösen Studien cherrypicking betreiben, das Fazit der Studien falsch wiedergeben oder wie beim Artikel durch Halbwahrheiten und Verdrehungen den Sinn entstellen. Schön, daß Sie das wenigstens zugeben.

14:47 von nie wieder spd

Auch in demokratischen Staaten wurde ja schon vor längerer Zeit festgestellt, dass Mädchen besser lernen können, wenn auf die Anwesenheit von Jungs verzichtet wird.
---------------------
.
da haben sie sicherlich recht
aber ich vermute dass dies nicht der Grund für die Geschlechtertrennung ist
:-)

Am 12. September 2021 um 15:07 von Ramo567

Zitat: Was geht uns das an? ---- Verstehen Sie mich nicht falsch, aber wir haben unsere eigenen Probleme...

Es bleibt Ihnen doch unbenommen, keine Auslandsnachrichten mehr zur Kenntnis zunehmn.

Mancheiner hier blickt gerne einmal über den Tellerrand.

Schere arm-reich ließ man noch größer werden

Und von der Perspektive der ärmeren Frauen, unterscheiden sich - laut Buka-tragende Zeugin - die NATO Soldaten von den Taliban, dass die einen von oben (Drohnen) angreifen und die anderen von der Seite.

Die Frau sagte auch, dass sie die Burka hasst, aber um des Friedens willen trägt. Und sie verspricht lachend, dass , wenn sie in der Regierung einen Platz hätte, gewiss sofort die Burka ablegen würde.

Lebensbedingungen und Lebensweisen hängen doch zusammen

Die Emanzipation hat bei uns im letzten Jahrhundert mit den Haushaltsgeräten, Wohlstand und möglichen Büro-jobs Fahrt aufgenommen. Und dann _zusammen_ mit dem GG ..
Von heut auf morgen passierte das jedenfalls nicht ..

15:32 von artist22

Ich fürchte, da hat sich jemand an Satire versucht, ein eh in D schweres Unterfangen. ;-)
--------

nicht hier in Deutschland .... hier im Thread !
wo man Gründe sucht und seien sie nur so zweifelhafte
seinem Mitforisten eine reinzuwürgen

@Am 12. September 2021 um 16:47 von BILD.DirEinDuHä...

Zitat: ""Wir können nicht durch die Welt gehen und in der Rolle des moralischen Oberlehrers anderen Länder belehren zu wollen, insbesondere wenn im Fall von Afghanistan mehr als 90 % der Menschen die Sharia wollen" [sic!]

Sonst haben sie immer behauptet, es wären 99% - werden ihnen ihre eigenen (Falsch-) Aussagen zu dreist?"

Ich rede von mehr als 90 %. Der Artikel im HB von 99 %, der sich auf die Zahlen des Pew Reserach Institute bezieht, das eben 99 % nennt.

Worin besteht jetzt die "dreiste Falschaussage"?

Das Verständnis von Zahlen ist wohl nicht so Ihr Fachgebiet, wie?

...ttestEineMeinung @12. September um 15:53 von AlterSimpel

"Klar ist für uns hier die Beschulung von Mädchen wünschenswert, aber man hat offenbar vergessen, die Männer dort davon zu überzeugen.

Und freilich sind Brunnen wichtig, aber auch da haben wir kläglich versagt, wenn 20 Jahre später knapp die Hälfte der Bevölkerung auf ausländische Nahrungsmittel angewiesen ist." [sic!]

Da machen sie ihrem Pseudonym aber alle Ehre!

Wenn sie alle Männer in Afghanistan gleichsetzen z.B.
Fragen sie doch mal die Väter von den Mädchen, die diese zur Schule geschickt haben.

Oder wenn sie vergessen, dass mitten in der Erntezeit viele Menschen vor den Taliban geflüchtet, die Transportwege die Wirtschaft und der Handel mit den Nachbarländern gestört sind.
Das ist nämlich der aktuelle Grund für die Nahrungsmittelknappheit.

Vielleicht sollte sich auch ein alter Simpel eine etwas komplexere Sicht auf die Dinge zulegen.

@ 12. September 2021 um 16:40

@ 12. September 2021 um 16:40 von FritzF
„Andere Länder, andere Sitten.
Und manche Sitten etablieren sich in anderen Ländern, das nennt man dann Vielfalt.“
Solange diese Sitten in anderen Ländern bleiben, ist alles ok. Aber mein Eindruck ist, dass die Sitten mit den Menschen zu uns wandern.
Und diese Sitten möchte ich noch nicht mal ansatzweise bei uns haben.

@Am 12. September 2021 um 16:49 von melancholeriker

Zitat: "Augen auf beim Eierkauf!"

Wie immer kommt es am Ende darauf an, was man lesen WILL, zumindest bei den Blitzgescheiten dieser Welt. Ihre eigenwilligen Interpretationen seriöser Quellen sind ja belegt. Ich schau sie mir erst garnicht mehr an. Eier muß ich mir keine kaufen. Das weiß ich blind."

Nicht lange inhaltsfrei daherblubbern, sondern konkret darlegen, inwiefern aus der von mir verlinkten Studien nicht exakt das hervorgeht, was ich kommentiert habe.

Am 12. September 2021 um 15:29 von frauenzimmer

" Als Grünwählerin plädiere ich für eine Frauenquote. "

Das fände ich nicht so gut mit der Quote, ich würde nur Frauen nehmen, weil Quote ja ein Teil der Männer beinhaltet.
Und leider wird auch das nicht funktionieren, weil schon ein größerer Anteil von Männern hier ist. Und wie man an anderen Volksgruppen sehen kann, wird dann die Kleiderordnung beibehalten, weil viele Männer das nicht wollen, oder Frauen das so gewohnt sind.
So sehe ich das zumindest als nicht Grünwähler, das ist dann der Unterschied zwischen uns.

"Die Koedukation steht im

"Die Koedukation steht im Widerspruch zu den Grundsätzen des Islam sowie zu den nationalen Werten, Sitten und Gebräuchen",

-----------

kennt einer von uns die nationalen Werte, Sitten und Gebräuche dort ?
Also ich glaube nur zu erkennen, dass sie sich von den meinen grundlegend zu unterscheiden scheinen
sonst hätte das Land nicht so schnell umgeschwenkt, nachdem man es 20 Jahre lang versuchte
einer "Gehirnwäsche" zu unterziehen

@Zöpfchen

Wenn die große Mehrheit der Muslime weltweit gegen die Anwendung des Scharia-Strafrechtes sind, wie Sie hier sagen, dann darf auch gefragt werden, warum die Scharia nicht in den allermeisten muslimischen Ländern, wo sie noch besteht, nicht inzwischen abgeschafft wurde.

Oder ist meine Frage dann nicht berechtigt?

@falsa

Sie schauen doch nur über den Tellerrand, wenn Ihnen gesagt wird wohingegen schauen sollen...

@16:16 von Alexa d'Auteuil

>> We did it !

Richtig! Wir sprechen aber trotzdem nur(!) von einem (lächerlichen) Vorsprung von ca. 100 Jahren.

Und sogar diesen klitzekleinen Vorsprung würden im sogenannten 'freien Westen' einige (Konservative) gerne wieder zurückdrehen. =(

So weit ist die Geisteshaltung einiger hierzulande jetzt auch nicht von den Taliban entfernt.

16:47 von État DE gauche

Ohne starken Rückhalt in der Bevölkerung hätte die Taliban nie gegen die NATO-Mission siegen können.
----------------
.
das zu erkennen ist eine Binsenweisheit !

das Interesse an unserer Lebensweise war wohl nicht sehr populär dort
da helfen auch keine 20 Frauen, die sich zum Demonstrieren in Kabul zusammenfinden

@AfD-Presseabteilung

"
Am 12. September 2021 um 16:58 von Blitzgescheit
@Am 12. September 2021 um 16:49 von melancholeriker

Zitat: "Augen auf beim Eierkauf!"

Wie immer kommt es am Ende darauf an, was man lesen WILL, zumindest bei den Blitzgescheiten dieser Welt. Ihre eigenwilligen Interpretationen seriöser Quellen sind ja belegt. Ich schau sie mir erst garnicht mehr an. Eier muß ich mir keine kaufen. Das weiß ich blind."

Nicht lange inhaltsfrei daherblubbern, sondern konkret darlegen, inwiefern aus der von mir verlinkten Studien nicht exakt das hervorgeht, was ich kommentiert habe."

Und täglich grüßt das Murmeltier. Der Satz kommt bei Ihnen ausnahmslos immer, wenn Sie nicht mehr weiterwissen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: