Ihre Meinung zu: Google muss weiteres US-Kartellverfahren fürchten

2. September 2021 - 12:18 Uhr

Dem Internet-Konzern Google steht in den Vereinigten Staaten offenbar ein weiteres Kartellverfahren bevor. Bereits im Oktober hatte das US-Justizministerium eine erste Wettbewerbsklage eingereicht.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 votes)
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Google muss gar nichts fürchten

Auf ein Kartellverfahren mehr oder weniger kommt es für die wirklich nicht mehr an. Das können die ab. Sie können das Geld ohnehin gar nicht so schnell ausgeben, wie es reinkommt.

Google muss weitere US-Kartellverfahren fürchten....

Aber hier nicht ? Google durchdringt auch hier den Alltag. Zu den Instrumenten gehören das Betriebssystem Android, der Browser Crome, Übersetzungsprogramme, der digitale Assistent Google Home, der Kartendienst Maps, der e-mail-Dienst Gmail, die Video-Plattform You Tube. Je weiter oben Unternehmen und Individuen bei Suchergebnissen platziert werden wollen, desto mehr müssen sie bezahlen. So zahlt das Zimmerbuchungsunternehmen Booking.com jährlich 2,3 Milliarden Dollar, um durch Google bei Suchanfragen ganz oben platziert zu werden.
Mit dem Bertelsmann-Konzern gründete Google 2016 Lernplattform Udacity.
Das Lobby-Büro in Brüssel präsentiert der Europäischen Union Studien gegen beabsichtigte Regulierungen-die Studien werden von Google finanziert, was aber nicht unbedingt auf ihnen vermerkt ist. Das Brüsseler Center for European Policy Studies (CEPS) ist auch von Google mit finanziert.

Darstellung: