Kommentare

"Nun liegt der Ball im Feld der Gewerkschaft."

Das ist in meinen Augen so weit richtig. Nur der Streik wurde von den Mitgliedern der GDL per Urabstimmung beschlossen. Es müssen also juristisch gesehen vom Gewerkschaftsvorstand die Mitglieder befragt werden. Das ist logistisch nicht einfach. Der Bahnvorstand hätte diesen Vorschlag viel früher machen müssen.

Der Bahnvorstand ist an dem Desaster schuld.

@23:22 von laurisch._karsten
Richtig, er hätte diesen Vorschlag gleich machen müssen.
Er versuchte wie beim letzten Mal mit unlauteren Mitteln die GDL vorzuführen. Bis damals den Mitgliedern der Kragen platzte.
Dieses Mal hat es der Vorstand wieder versucht.
Die eigenen unglaublichen Bezüge, Boni, Renten bleiben unangetastet.
Die Renten der Arbeitnehmer sollen gekürzt werden. Das Angebot lief auf eine Minusrunde hinaus, auf einen Coronazuschlag wollten er sich gar nicht einlassen. Obwohl das in anderen Bereichen schon vereinbart war.

Darstellung: