Kommentare

Nichts zu 3. Impfung für Risikogruppen?

Gar nichts?

Das ist mir zu platt. Da hätte ein Journalist nachfragen müssen.

Was ist mit den Kindern?

Diejenigen die die Streichung der kostenlosen Tests am meisten trifft, werden die Kinder sein. Insbesondere in Kleinstädten und auf dem Land werden die meisten Teststationen schließen. Wenn ab einer Inzidenz ab 35 für so ziemlich alles ein Test benötigt wird, können die Kinder wieder nirgends hin. Außer man hat einen aktuellen Test. Bloß den zu bekommen wird schwierig werden. Ganz abgesehen davon das ich nicht jeden Tag an einer Teststationen warten will.

>>Einkommensschwache Familien

>>Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.<<

Absolut korrekt.

>>Dort heißt es, im Notfall Ungeimpfte generell nicht mehr zu Veranstaltungen zuzulassen - auch nicht mit negativem Schnelltest.<<

Der Gipfel der Unverschämtheit, Herr Spahn.

Laschet. "Wer geimpft, genesen oder getestet ist, den darf der Staat nicht von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausnehmen"

Zustimmung, Herr Laschet.

Genesene und Geimpfte seien zwar weitgehend vor Erkrankung geschützt, könnten aber das Virus weitertragen.

Der Fußballverein 1. FC Köln hat angekündigt, ab Ende August nur noch geimpfte oder genesene Zuschauer ins Stadion zu lassen.

Massive Ausgrenzung von Menschen, auch wenn deren Test negativ ist. Auch Genesene sind wieder ansteckend und können das Virus streuen. Das interessiert den Verein nicht.

Virus- Rassismus!

Die 2 - Klassengesellschaft wurde heute offiziell beschlossen.

Wahnsinn das Ganze!

War eh mehr

War eh mehr Kristallkugelmäßig anzusehen! PCR Test selber zahlen und Gut. Jeder hat die Wahl! Wer nicht will kommt halt nicht rein!Wer A sagt muss auch mit B leben!

rer Truman Welt

Darauf werden wir in kurzer Zeit zurückkommen und Politiker müssen sich dafür auch persönlich verantworten. Auf Kosten von Leben wird Fakten ignorierend die 4. Welle mit diesem Beschluss in Fahrt gesetzt..
Das muss behalten werden, wenn die Politik die von ihr bereits eingeleitete 4. Welle verursacht.
Seit der Aufhebung von Tests für Geimpfte steigt die Zahl der Inzidenzen.
Dutzende Milliarden wurden verscherbelt aufgrund von Missmanagement der Politik. Zwei bis drei Milliarden für Tests sollen eingespart werden, weitere dutzende Milliarden für Impfstoff, der nur 6 bis 9 Monate vor schweren Krankheitsverläufen schützt ist kein Problem.
Kulturelles Leben wird nur noch den Wohlhabenden eingeräumt, wenn man nicht seinen freien Willen aufgibt und tut, was von der Politik verlangt wird.
Letzteres wird gerichtlich vom Tisch gefegt. Ferner wird es jetzt wohl mehr und mehr ungemütlich in Deutschland. Die Politik will es wissen. Unfassbar diese arrogante und Grundgesetz verstossende Politik!

Bitte endlich klare und einheitliche Regeln anwenden

Einheitliche Regeln beim Testen & Impfen anwenden ist die erste Pflicht der Gesundheitspolitiker.

Mittlerweile haben auch wir als junge Generation U30 die Möglichkeit, uns impfen zu lassen und viele von uns entscheiden sich auch dafür.

Testen lassen kostet die Allgemeinheit etwas. Also ist es okay, wenn jeder einen Obulus dafür entrichtet, der sich testen lässt. Ich fürchte nur, dass sich dann die Testrate nach unten bewegen wird. Letztlich muss jede(r) selbst Verantwortung zeigen, für sich und andere.

Schnelltest

Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten.
Alles schon gehabt.

wer sich impfen lässt, braucht keinen Schnelltest

"Kritik am möglichen Ende der Corona-Schnelltests kam bereits im Vorhinein unter anderem von den Sozialverbänden. Ihre Sorge: Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen. " Wieso das denn? Das Impfen wird weiterhin kostenlos sein, dann braucht man keinen Schnelltest.
Ich weiß jetzt nicht, welche Schnelltests angewandt werden müssen. Die einfachen (nicht die PCR-Tests ) kosten ja bereits jetzt sehr wenig. Wenn man sich bei Betreten eines Kaufhauses, Restaurants oder einer Veranstaltung für einen Euro vor Ort testen soll, das müsste zumutbar sein.

@Tannengrün

"Was ist mit den Kindern?" Am 10. August 2021 um 17:29 von Tannengrün

*

Für Kinder gibt es keine allgemeine Impfempfehlung, also sind Kinder nicht betroffen.

Ausnahme: "Kinder und Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben."

Es reicht

Statt das es durch die ganzen Impfungen hier mal lockerer wird, wird weiter im aktuellen Panikmodus verharrt. Testpflicht für alle ungeimpften in Innenräume, sogar in Krankenhäuser, ab einer Inzidenz von gerade mal 35! Das ist doch mittlerweile nur noch Weltfremd. Was ist mit " Wir können uns jetzt höhere Zahlen erlauben!"? Wieder mal nichts uns jetzt noch nicht mal ein Wort über Kinder und (welche sich schon mehrmals die Woche in der Schule testen lassen müssen) und es noch keinen Impfstoff gibt. Praktisch würde das heißen, mein Kind bricht sich ein Bein, oder wird schwer krank, dann muss es sich erstmal testen lassen, bevor es behandelt wird. Gilt auch für alle anderen ungeimpften (welche den Test ab Oktober dann zusätzlich noch selbst zahlen müssen). Spontan mit der Familie essen gehen geht dann auch nicht, weil die Kinder erst Tests brauchen, was besonders Sonntags schwierig ist. Statt besser wird es hier nur wieder schlimmer.

Thats the way it is...

... es macht keinen Sinn mehr, wer der Gute oder wer der Böse ist. Wir müssen mit der Situation leben. Wer nicht will, der will nicht. Heute in der Tageszeitung gelesen über Impfungen in Afrika. Beispiel dem. Rep. Kongo. 35 % impfverweigerer. Grund:fake news as its best. Seren pflanzen mir GPS Daten ein, covid ist nicht schlimm, durch Impfung werde ich sterben oder behindert sein etc.etc. Im Kongo wurden aktuell 300.000 Impfdosen vernichtet. Burkina Faso :Impfbeteitschaft 60%. 200.000 Impfdosen vernichtet. Malawi:20.000 Impfdosen vernichtet.

Es ist müßig darüber zu diskutieren, was richtig und was falsch ist. Traurig nur, dass das Internet und alle Nichtdenker, welche dieses zur Beibehaltung des Ausnahmezustandes instrumentalisieren, nicht mundtot gemacht werden können. Leben wir also mit der Errungenschaft der Fake news. Ich kann nichts daran ändern.

Eine globale Impfaktion hätte uns helfen können. Aber.. des Menschen Wille ist sein Himmelreich..

also gibt es

demnächst nicht nur MNS-Befreiungsatteste (wie ich eins habe) sondern auch noch Impfungsbefreiungsatteste. Wie wird das bloß kontrolliert?

@draufguckerin

"wer sich impfen lässt, braucht keinen Schnelltest" Am 10. August 2021 um 17:40 von draufguckerin

*

Wer liefern lässt auch nicht...

Auch Geimpfte können sich mit

Auch Geimpfte können sich mit dem Coronavirus infizieren und andere anstecken.

Demnach werden Geimpfte und Genesene „von bundes- und landesrechtlichen Regelungen, die Testauflagen vorsehen, ausgenommen“.

Sollten weitere Corona -Wellen die Republik erfassen, muss es nicht unbedingt an Nicht-Geimpfte liegen..

Dass die Damen und Herren auf Bundesgesundheitsebene so einen Beschluss fassen, ist m. E. unfassbar und zeugt von größtmöglicher Inkompetenz.

um 17:34 von Werdaswissenwill

War eh mehr
War eh mehr Kristallkugelmäßig anzusehen! PCR Test selber zahlen und Gut. Jeder hat die Wahl! Wer nicht will kommt halt nicht rein!Wer A sagt muss auch mit B leben!
-----------------------
Sehr gut! Alles richtig, knapp und gut in Worte gefasst.

um 17:39 von Tada

Schnelltest
Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten.
Alles schon gehabt.
-----------------------
Hatten wir noch nicht, denn jetzt muss der Veranstalter die Tests selbst bezahlen.

Ausgrenzung

"Ohnehin könnte es sich von alleine regeln, glaubt etwa Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU). Er gehe davon aus, dass Hoteliers, Clubs und Veranstalter künftig nur noch Geimpfte in ihre Häuser ließen, sagte er der "Welt am Sonntag". Zuvor hatte bereits der Fußballverein 1. FC Köln angekündigt, ab Ende August nur noch geimpfte oder genesene Zuschauer ins Stadion zu lassen."

Ja wunderbar. Dann hat die Stimmungs-Kampagne ja bereits Wirkung gezeigt. Dies betrifft dann auch die Ungeimpften, die aus speziellen Gründen keine Impfempfehlung haben – aber die werden halt zwischen den Fronten zerrieben – wen kümmerts.

FDP als einzige weiter für kostenlose Tests für alle

Wir leben schon in einer verrückten Zeit. Wenn die FDP dafür ist etwas für alle kostenlos zu belassen, dann hätte doch vor nicht allzu langer Zeit jeder gesagt, das muss wohl sinnvoll sein. Eine Partei die sonst die Eigenverantwortung betont ist dafür Tests für alle kostenlos zu belassen. Ich staune und warte ab. Impfskepsis ist ab 11. Oktober nur noch was für Besserverdienende. Für die, welche die Pandemie im Homeoffice auf dem schicken Häuschen auf dem Lande sowieso nicht so hart getroffen hat.

um 17.29 Uhr von Tannengrün, nicht zu viele Sorgen machen

"Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests geben. Dies gilt insbesondere für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren." zit. Tagesschau, heute um 16.05 Uhr.
Kinder werden sich nicht testen lassen müssen. Falls ein Veranstalter, Gastronom, Verein ... einen Test auch von Kindern wünscht, kann er das natürlich machen, denn wenn man ein Restaurant/Kino ... besucht, geht man einen Vertrag ein und wir haben in Deutschland weitgehend Vertragsfreiheit. Als Anbieter kann man, aber man muss nicht jedeN BesucherIn akzeptieren.

Übernahme der Kosten für alle Tests durch den Bund

Und was ist mit Kosten für alles andere?

Durch Corona-Maßnahmen wurden nun ordentlich Schulden gemacht.
Dürfen die Kommunen die weiterhin machen, wenn die Politik die epidemische Lage auslaufen lässt? Oder ist es finanziell günstiger diese (bis kurz nach den Wahlen) zu verlängern?

Da kann noch ordentlich etwas kommen.
Aber ewig Schulden machen wird nicht funktionieren.

Was ist an Tests oder der Impfung so schlimm?

Wir Pflegekräfte testen uns 3x pro Woche..2x Schnell, 1x PCR..ist zwar unangenehm aber notwendig, damit der Klinikladen weiter läuft..

Geimpft sind die Meisten von uns und haben es vertragen..
Impfung pikst kurz, manchmal schmerzt der Arm oder es gibt 1-2 Tage lang Fieber..

Und können dadurch verreisen und wie wir zum Stammtisch gehen..

Oder sollen wir in eine Endlosschleife kommen?

Folglich ...

.... gilt aktuell keine Testpflicht für Innenräume. Na, na dann können wir ja jetzt mehrere Tage der offenen Tür zelebrieren.
Übrigens hieß es auch mal, das ab einer Inzidenz unter 50 keine Maßnahmen mehr nötig sind, da die Gesundheitsämter etc. ab da alle Infektionswege nachverfolgen und eindämmen können. Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen. Auch eine Impfpflicht (auch die durch die Hintertür) wurde von Regierungsseite bisher verneint und bestritten, das solche in jemals Kraft tritt.
In allen genannten Punkten hat die Regierung versagt, gelogen und betrogen. Und man könnt problemlos noch einigePunkte anhängen.
Und was macht die Bevölkerung - klatscht Beifall.
So etwas gibt es nur im obrigkeitshörigen Deutschland.

Ende der Schnelltests

Klar will man Geld sparen bei den Schnelltest. Bei den bisherigen Kosten durchaus nachvollziehbar. Nur Anfangs hieß es 2 Gratis Tests pro Woche. Inzwischen gibt es jedoch eine Vielzahl an Personen die jeden Tag da hin rennen und teilweise trotz Impfung, weil sie ja die anderen schützen wollen. Ich habe bislang lediglich 1x einen Test gemacht, dementsprechend hätte ich ja noch entsprechendes Guthaben bei 2 gratis Tests pro Woche, oder sehe ich das falsch. Fakt auf jeden Fall auch bei kostenpflichtigen Tests werde ich halt weiter hin entsprechende Veranstaltungen oder Örtlichkeiten nicht besuchen. Das trotz Impfung der Virus weiter gegeben kann wird natürlich wieder mal völlig außer acht gelassen, halt genauso wie bei den Einreise Tests. Die Impfung wird so auf jeden Fall angekurbelt wenn es ans Portmonee für das testen geht. Schade dachte es gibt keinen impfzang, auch nicht durch die Hintertür.

Unverständlich

Es ist unverständlich Tests nicht mehr bezahlen zu wollen. Ohne hinreichend häufige Tests wird man den Überblick über das Infektionsgeschehen ganz verlieren. Ein Teil der Aktivitäten werden zudem in den Perivatbereich abgedrängt.

Im Übrigen wird es in bezug auf den Impffortschritt wenig helfen. Aktiv werben für Impfung ja, aber Druck ist kontraproduktiv.

Die Idee der "Herdenimunität" war von Anfang an zum Scheitern verutreilt.

Nun ja

Haben genügend Geld für jeden Test. Das halten wir durch. Keine Impfdiktatur

um 17:38 von Alexa d'Auteuil

"Testen lassen kostet die Allgemeinheit etwas."
Ähem, Impfen lassen kostet der Allgemeinheit auch etwas. Von daher ein ziemlich unbrauchbares Argument.

Nun ja

Gibt es eine Perso Kontrolle? Wie wird kontrolliert ob der Gast auch zu dem Impfausweis passt?

17:32 von morgentau19

>>>>Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.<<

Absolut korrekt.<<

Verbreiten Sie bitte keine Unwahrheiten. Das Impfen gegen Corona ist und bleibt kostenlos.

>>Die 2 - Klassengesellschaft wurde heute offiziell beschlossen.<<

Natürlich nicht. Keine Panik. Das Cororonavirus unterscheidet nicht zwischen reich und arm.
Höchstens zwischen klug (impfen lassen, AHA-Regeln einhalten) und nicht klug (nicht impfen lassen,keine AHA-Regeln einhalten).
Die vergleichsweise Wenigen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen sollen, lasse ich jetzt mal außen vor.

@hesta15

"Hatten wir noch nicht, denn jetzt muss der Veranstalter die Tests selbst bezahlen" Am 10. August 2021 um 17:49 von hesta15
*

Das wird wohl der Modellversuch gewesen sein, den ich im TV gesehen habe.

Aber alle zusätzliche Kosten werden wie üblich auf alles andere aufgeschlagen.

In "unserer" Eisdiele kostet die Kugel Eis am Platz jetzt schon je 10 Cent mehr, wegen der zusätzlichen Desinfektion und Maßnahmen.
Zum Mitnehmen ist es jetzt günstiger.

*

"Nur gucken" und spontan zu kaufen ist wohl nicht mehr drin, wenn ein Test bezahlt werden muss. Und dann in jedem Laden einer.

Aus für kostenlose Tests

Richtig.
Und bitte auch bald aus für kostenlose Impfung.
Und dann bitte konsequent den Rest Impfstoff verschenken.

Aus für kostenlose Corona-Tests?

Warum nicht jetzt und sofort?

@ Tada Am 10. August 2021 um

@ Tada
Am 10. August 2021 um 17:28 von Tada
Nichts zu 3. Impfung für Risikogruppen?
Gar nichts?

Das ist mir zu platt. Da hätte ein Journalist nachfragen müssen.

Journalist, welcher Journalist? Ach so ja Journalist, früher hat man diese Art von “Nachricchtenverkäufer“ ganz anders bezeichnet.

@17:58 von Sternenkind

"Nun ja
Haben genügend Geld für jeden Test. Das halten wir durch. Keine Impfdiktatur"

Wenn die AfD schlau ist macht sie sogar jetzt noch Spendensammlungen für Tests für finanziell Schwache.
Eine dümmere Politik bzgl. Spaltung der Gesellschaft kann man sich echt nicht einfallen lassen.

ausgeschlossen?

von morgentau19 @
Nein,

Es gibt ja einfach und wirksame Impfungen.

Wer A sagt muss !

Werdaswissenwill @
Dank, Genau richtig , sehe ich auch so.

Ist für mich nicht wirklich

Ist für mich nicht wirklich relevant, da ich größere Veranstaltungen sowieso meiden werde wenn die zahlen wieder hochgehen. Da Geimpfte und auch Genesene sich wieder infizieren können und das Virus weitergeben können und nicht mehr getestet werden ist mir das Risiko zu groß. Ich hab 1,5 Jahre auf Resturantbesuche verzichten müssen und mich dran gewöhnt lieber im Garten zu grillen wenn möglich mit Freunden die ich kenne und weis das sie sich verantwortungsvoll verhalten. Den anderen wünsche ich viel Spaß und mal schauen was passiert.

Re Olivia59

Wenn die AfD schlau ist macht sie sogar jetzt noch Spendensammlungen für Tests für finanziell Schwache...sehr gute Idee. Das wird gemacht um diese Menschen zu schützen

Morgentau

>Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.<<

Absolut korrekt.》

Absolut falsch. Die Impfung kostet ja nichts.
Wer sich gegen Impfung entscheidet, entscheidet sich freiwillig den Test zu bezahlen.
Es wird also niemand von irgendwas ausgeschlossen. Es geschieht alles auf freiwilliger Basis.

um 17:55 von Wolfes74…

Übrigens hieß es auch mal, das ab einer Inzidenz unter 50 keine Maßnahmen mehr nötig sind, da die Gesundheitsämter etc. ab da alle Infektionswege nachverfolgen und eindämmen können.
>> Gelogen, diese Aussage gab es nie.

Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen.
>> Gelogen, es wurde lediglich ein Impfangebot für alle bis Ende September versprochen und das Versprechen wurde eingehalten.

Auch eine Impfpflicht (auch die durch die Hintertür) wurde von Regierungsseite bisher verneint und bestritten, das solche in jemals Kraft tritt.
>> Das ist richtig. Es gibt nach wie vor keine Impfpflicht.

In allen genannten Punkten hat die Regierung versagt, gelogen und betrogen. Und man könnt problemlos noch einigePunkte anhängen.
>>Jetzt sehen wir uns einmal an, was von ihren Aussagen übrig bleibt und wer hier Unwahrheiten von sich gibt.

@morgentau um 17:47

Nicht Inkompetenz, sondern Kalkül.
.
Etwa 54% sind geimpft, berücksichtigt man, daß Kinder nicht geimpft werden können (sind sowieso Nichtwähler), dann erreicht man durch Abschaffung von Grundrechtsverstößen für diese Minderheit etwa 2/3 Wähler. Unterstellt man, daß der Rest der Wähler nicht die eigenen Interessen im Zentrum sieht (sondern nicht zur Wahl geht, oder trotzdem gegen die eigenen Interessen stimmt), dann handeln doch die Blockparteien in ihrem eigenen Sinne, die Mandate zu vermehren.

wird weiter im aktuellen Panikmodus verharrt.

von Dany39 @
Welche Panik?

Ich bin geimpft und kann alles machen was ich will.

Ich habe keine Panik.

@ 17:29 von Tannengrün

"Was ist mit den Kindern?"

Wird im Artikel beantwortet: "Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose ... "

Vermute das ein Angebot in den Schulen bestehen bleibt.

Aber, aber @17:43 von Opa Klaus

>>> Traurig nur, dass das Internet und alle Nichtdenker, welche dieses zur Beibehaltung des Ausnahmezustandes instrumentalisieren, nicht mundtot gemacht werden können. >>>

Nein kann man nicht "mundtot" machen, aber kleiner Trotz zZ haben die führenden Leute der sogenannten "Ouerdenker" Zoff untereinander!
Beschuldigen sich gegenseitig "bezahlte Opposition" zu sein usw.
Misstrauten untereinander führt zwangsläufig mal zu Splittergruppen.

Tests nicht mehr bezahlen zu wollen

von logig @
Die test werden doch auch weiterhin bezahlt. jetzt nicht von allen sondern nur noch von den Verursachern.

Gerecht so.

@ 91541matthias

"Was ist an Tests oder der Impfung so schlimm?
Wir Pflegekräfte testen uns 3x pro Woche..2x Schnell, 1x PCR.." Am 10. August 2021 um 17:54 von 91541matthias

*

Aber Sie bezahlen das nicht selbst, und das ist der Punkt: die Tests sollen nicht mehr "kostenlos" sein.
Wobei die nie "kostenlos" sondern "auf Pump" waren. (Und massenweise wurden Phantome getestet und berechnet.)

Was die Impfung angeht: Gerade bei Risikogruppen soll der Impfschutz nachlassen und eine 3. Impfung nötig sein.
Komischerweise ist das hier kein Thema mehr.

rer Truman Welt

Der letzte Grossversuch zu verunsichern.
Buuaaahhhh, jetzt habe ich aber Angst.
Aber, ich glaube an die funktionierende Rechtsstaatlichkeit, den Gerichten, die noch einzig vertrauenswürdige Institution in diesem Staat.
Und an den Freiheitswillen der Minderheit!

@ 18:01 von Tremiro

„ zwischen klug (impfen lassen, AHA-Regeln einhalten) und nicht klug (nicht impfen lassen,keine AHA-Regeln einhalten).“

Schön wie Sie hier Ihr Schwarzweiß denken demonstrieren. Sie gehen also davon aus, dass alle die sich impfen lassen klug sind und die AHA-Regeln einhalten? Mag sein, dass sie das so machen. Ich habe da schon andere Erfahrungen gemacht. Genauso habe ich hier im Forum auch schon Stellungnahmen von Menschen gelesen, die sich zur Zeit nicht impfen lassen wollen aber sehr wohl AHA+L einhalten.

Die Welt ist nicht schwarzweiß. Sie ist bunt auch in Coronazeiten. Auch wenn einige Hetzer hier im Forum alle glauben lassen wollen, dass es nur gut und böse gibt. Oder wie hier klug und nicht klug. Toll die Impfung schützt also nicht nur vor Corona sondern macht auch noch klug. Echt toll ...

@werner1955

"Ich bin geimpft und kann alles machen was ich will. Ich habe keine Panik." Am 10. August 2021 um 18:12 von werner1955

*

Dann haben Sie sicher schon einen Termin für Ihre 3. Impfung, denn der Impfschutz hält nur wenige Monate an.

@um 17:39 von Tada

"Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten."

Wir machen das aktuell. Und alle müssen sich testen lassen, egal ob geimpft, genesen oder ungeimpft. Fair, solidarisch und den aktuellen Gegebenheiten angemessen. Denn Geimpfte und Genesene sind nun mal auch potenzielle Infektionstreiber.
Und keiner der bisher mehreren Tausend Gäste hat sich über die Prozedur beschwert. Jedenfalls nicht offen.
Kommunikation auf Augenhöhe und klare Argumente sind die zur Überzeugung nötigen Wundermittel, die die Bundesregierung und angegliederte Institutionen schmerzlich missen lassen.
Stattdessen Vermutungen, Modellrechnungen ohne jede Relevanz, Strafandrohungen, ja sogar das Verwehren von Grund- und Menschenrechten.

@werner1955, 18:04

"Warum nicht jetzt und sofort?" -

Damit man noch Zeit hat sich zwei Mal impfen zu lassen. Ist nur fair. Jedem noch eine Chance.

18:04 von werner1955

"Aus für kostenlose Corona-Tests?
Warum nicht jetzt und sofort?"

Vielleicht damit zu den über 90.000 Toten, die Sie sonst in jedem Beitrag anführen, möglichst wenige dazu kommen?

draufguckerin um 17:51

Auf das Problem des Hausrechtes von Gastronomen und Geranstaltern habe ich wiederholt hingewiesen. Eine extensive Ausnutzung macht macht Tür und Tor auf für Diskeminierung. Das
Antidiskrminierungsgesetz wird zur Pharse.

Wollen wir das wirklich? Wer eine öffentliche Veranstaltung ankündigt oder eine öffentliche Gaststätte betreibt, sollte niemanden einfach so ausschließen können. Das der Staat sich so hinter dem Hausrecht der Anbieter versteckt und die Verantwortung weiterschieb, hat das Problem jetzt virulent gemacht.

17:43 von Dany39 Mein Mann

17:43 von Dany39

Mein Mann ist voll geimpft und musste ins Krankenhaus. Da wurde ein PCR Test gemacht, das Ergebnis ist erst am nächsten Tag da und behandelt wurde trotzdem.
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Also auf dem Teppich bleiben.

Außerdem habe ich das in der Pressenkonferenz so verstanden, das Kinder unter 12 keine Tests brauchen, da es keinen Impfstoff für die Altersgruppe gibt. Aber da habe ich nicht ganz genau zugehört, weil es uns nicht betrifft - mangels Kindern in dem Alter.

Und ja, Einschränkungen für ungeimpfte sind nun beschlossene Sache. Kann aber jeder für sich entscheiden, ob er lieber weiter kostenpflichtig testet oder sich kostenlos impfen lässt.

Am 10. August 2021 um 17:28 von Tada

Nichts zu 3. Impfung für Risikogruppen?

Gar nichts?

Das ist mir zu platt. Da hätte ein Journalist nachfragen müssen.
__
Es wurde bereits mehrfach darüber berichtet, dass die 3. Impfung in Vorbereitung ist. Als erstes und wichtigstes kommen diejenigen zu ihrer 3. Impfung, die seinerzeit, quasi Jan/feb. 21 als erste geimpft wurden.
Was genau wollen Sie den dazu noch hören ?
Die frühesten 3. Dosen wären im Sept. fällig.

@91541matthias um 17:54

>Wir Pflegekräfte testen uns 3x pro Woche..2x Schnell, 1x PCR..ist zwar unangenehm aber notwendig, damit der Klinikladen weiter läuft..<
.
Werden Sie das auch noch sagen, wenn Sie die Tests ab 11.10. selbst bezahlen müssen?

Am 10. August 2021 um 18:12 von grübelgrübel

.........Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen.
>> Gelogen......

Das war Herr Braun. Nicht gelogen, das hat er gesagt. Vielleicht hat er seine Meinung geändert, keine Ahnung. Finde jetzt leider den Artikel nicht mehr, weiß aber, das er es gesagt hat.

17:43 von Opa Klaus Dem kann

17:43 von Opa Klaus

Dem kann ich nur zustimmen.

17:32 von morgentau19

lesen, nachdenken und womöglich begreifen, würde hier unheimlich helfen. warum soll ich als steuerzahler den querdenkern und zu faulen ihre tests bezahlen? die sollen sich impfen lassen, mit freier auswahl

@ Bender Rodriguez, um 18:11

re @ Morgentau

Sie nehmen mir das Wort aus dem Mund.

Das ist, als ob sich jemand über seinen Hunger beklagt, aber nicht gewillt ist, ins belegte Brötchen zu beißen, weil Käse drauf ist und kein Nutella.

soso, die, die sich weigern, das Selbstverständliche zu tun

nämlich sich zum Schutz ihrer selbst und ihrer Mitmenschen impfen zu lassen ... die beschweren sich hier, dass "die Politiker" die Gesellschaft spalten würden.
Wie ein Kind, das auf dem Fußballplatz sagt "ich spiel nicht mit" und dann zu Hause bei den Eltern plärrt "die haben mich nicht in die Mannschaft genommen".

@18:11 von Bender Rodriguez

"Absolut falsch. Die Impfung kostet ja nichts.
Wer sich gegen Impfung entscheidet, entscheidet sich freiwillig den Test zu bezahlen.
Es wird also niemand von irgendwas ausgeschlossen. Es geschieht alles auf freiwilliger Basis."

Ja toll, wenn man an den Entscheidungsoptionen rumspielt hat das am Ende nicht mehr viel mit freier Entscheidung und Grundrechten zu tun...

Option A: Daheim bleiben
Option B: Test bezahlen
Option C: Sich durch die Testbepreisung in seiner Entscheidung hin zur "Impfung" manipulieren zu lassen – das ist die klare Idee dahinter

Termin für Ihre 3. Impfung,

von Tada @

Nein.

Aber sobald es diese gibt werde ich mich eigenverantwortlich und selbstständig ganz schnell darum persönlich für meine Familie kümmern. Aber natürlich werde ich die Reihenfolge der Schutzbedürftigen sorgsam achten und mich nicht vordrängeln wie bei den ersten beiden Impfungen auch.

Am 10. August 2021 um 17:29 von Tannengrün

Wenn ab einer Inzidenz ab 35 für so ziemlich alles ein Test benötigt wird, können die Kinder wieder nirgends hin. Außer man hat einen aktuellen Test. Bloß den zu bekommen wird schwierig werden. Ganz abgesehen davon das ich nicht jeden Tag an einer Teststationen warten will.
__
Kinder werden flächendeckend mind. 2x wöchentlich in der Schule getestet. Wenn zwischendurch ein Test nötig sein sollte, wird der wohl kostenlos sein, da sich Kinder meist noch nicht impfen lassen können.

werner1955 um 18:15

Ungeschickter und dreister kann man meiner Meinung nach Mißverständnisse nict konstruieren.
Über Gerechtigkeit kann man sich im übrigen lange streiten. Bei ihnen klingt es aber mehr wie ein kindliches "Bäätsch"-

@ 18:00 von Wolfes74 / Darum auch der Unterschied

"Ähem, Impfen lassen kostet der Allgemeinheit auch etwas. Von daher ein ziemlich unbrauchbares Argument. "

Beides kostet, ganz klar.
Impfen ist für die Allgemeinheit am Ende "wertvoller".
Deswegen die Unterscheidung bei der Kostenbeteiligung.
Die sollte sich im Rahmen halten und nur ein Anstoß dafür sein, über eine Impfung nachzudenken.

um 18:18 von Tada…

Dann haben Sie sicher schon einen Termin für Ihre 3. Impfung, denn der Impfschutz hält nur wenige Monate an

Es wurde von allen Fachleuten von Anfang an gesagt, dass die Impfungen keinen dauerhaften Schutz bieten werden. Deshalb ist es auch keine Überraschung. Grippeschutzimpfungen müssen auch ständig erneuert werden da sich das Virus verändert. Bei Covid ist es genauso. Ebenso bei Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten.

17:47 von morgentau19 Bevor

17:47 von morgentau19

Bevor Sie anderen - hier " der Bundesgesundheitsebene " Inkompetenz vorwerfen, sollten Sie sich mal informieren. ich habe auch Ihnen mehrfach Belege
( seriöse ) geschrieben und wenn Sie nicht in der Lage sind, das zu lesen und verstehen, sind vielleicht Sie inkompetent ?!

Ja, geimpfte können sich infizieren, aber haben eine wesentlich geringere Viruslast als ungeimpfte usw...........

@Schweriner 1965, 17:46

"...demnächst nicht nur MNS-Befreiungsatteste (wie ich eins habe) ..."

Tja, aber auch mit dem Attest kommen Sie definitiv nicht überall rein.

Nennt sich "Hausrecht".

Nachbarin hatte im Einzelhandel einen Kunden, der das nicht einsehen wollte und die Polizei rief.
Die hat ihn dann daraufhingewiesen, daß es Hausrecht gibt. Seine Kommentare gegenüber den Beamten brachten ihm dann mindestens eine Anzeige ein ;)

@18:18 von Tada

>>> Dann haben Sie sicher schon einen Termin für Ihre 3. Impfung, denn der Impfschutz hält nur wenige Monate an.>>>

So schlimm ist es gar nicht, und Vunerable nachzuimpfen, ist absolut logisch! Da ihr Immunsystem auch zum Teil geschwächt ist!

Ergänzung

Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren", sagte Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). Damit das bis zum Sommer geschehen könne, müssten zwei Voraussetzungen erfüllt seien: "Die Impfstoffhersteller halten ihre Lieferversprechen ein und es taucht keine Mutante auf, die den ganzen Impferfolg infrage stellt.

RP online 6.3.21

Die 2 Voraussetzungen sind - zumindest Stand heute - erfüllt. Impfstoff ist genug da und der komplette Impferfolg wird nicht infrage gestellt.

Am 10. August 2021 um 17:32 von morgentau19

Die 2 - Klassengesellschaft wurde heute offiziell beschlossen.

Wahnsinn das Ganze!
__
Absolut richtig, was beschlossen wurde. Warum soll die Allgemeinheit wegen einiger unsozialer Bürger zu horrenden Ausgaben gezwungen werden ?

Das beste ist aber, der Zustand kann sofort von denjenigen, die ihn beanstanden, beendet werden !

Re logig

Auf das Problem des Hausrechtes von Gastronomen und Geranstaltern habe ich wiederholt hingewiesen. Eine extensive Ausnutzung macht macht Tür und Tor auf für Diskeminierung. Das
Antidiskrminierungsgesetz wird zur Pharse. Und in der Haut des Wirts möchte ich nicht stecken gibt immer paar unbelehrbare

über 90.000 Toten,

von heathersfan @
Danke für Ihre gute Sichtweise dich ich vollkommen nachvollziehen kann.

Aber ich habe festgestellt das Corona Leugner nicht mit Todes Zahlen zu beindrucken sind.

Es geht besser und ganz gut mit Bratwurst und besonders effektiv ist das eigene Portemonnaie.

Die eigenen Regeln ...

... werden von den Regierenden gebrochen.
Einziges Kriterium für eine "epidemische Lage nationaler Tragweite" war und ist die akute Gefahr der Überlastung unseres Gesundheitssystems.
Weit und breit keine Gefahr der Überlastung, im Übrigen nach dem Beirat des Gesundheitsministerium (Analyse vom April 2021) die ganze Zeit (1,5 Jahr) der Pandemie nicht.
So ist die Faktenlage sowie alle statistischen Zahlen dazu.
Macht nichts für die Regierenden, sie verlängern einfach die epidemische Lage ohne Grundlage dafür. Weil, so kann man zu bisherigen Zwangsmaßnahmen für die Bürger neue hinzufügen.
Und, noch gewichtiger, eine zwangsdisziplinierter Bürger lässt sich auch leichter und bequemer dirigieren, sprich regieren.

@ Meinung zu.. 18:16

"Und an den Freiheitswillen der Minderheit!"

Sie versuchen zu suggerieren, dass die Mehrheit der Bürger nicht freiheitsliebend ist? Interessanter Ansatz. Kann es sein, dass diese Minderheit aktuell etwa 10% beträgt? Nun gut, Ihre Meinung muss ich akzeptieren. Wo es Fortschritt und Solidarität gibt und gab,finden und fanden sich Bremsklötze schon immer wichtig und toll.

Re harry

Das haben sie wunderbar formuliert. Klasse Vergleich

@ Morgentau, um 17:32

Wenn Sie das als "Viren-Rassismus" bezeichnen, was da beschlossen werden soll - wie soll man dann Ihren Kommentar bezeichnen?

Gehen Sie hin, lassen Sie sich kostenlos impfen und gehen Sie zum 1. FC oder in die Oper.

Aber hören Sie auf, derart abstruse Vorwürfe in die Welt zu schicken.

Am 10. August 2021 um 17:38 von Alexa d'Auteuil

. Ich fürchte nur, dass sich dann die Testrate nach unten bewegen wird. Letztlich muss jede(r) selbst Verantwortung zeigen, für sich und andere.
_
Das hat dann aber eben die Konsequenz, dass derjenige nicht mehr überall Zutritt hat und Richtung Herbst, wenn das gesellschaftliche Leben wieder mehr nach innen verlagert, wird es dann halt eng.

um 18:24 von Schweriner1965

Am 10. August 2021
.........Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen.
>> um 18:12 von grübelgrübel: Gelogen......
Das war Herr Braun. Nicht gelogen, das hat er gesagt. Vielleicht hat er seine Meinung geändert, keine Ahnung. Finde jetzt leider den Artikel nicht mehr, weiß aber, das er es gesagt hat.

Schade, hätte ich so gerne gelesen…

@Truman Welt, 18:16

Der letzte Grossversuch zu verunsichern.
Buuaaahhhh, jetzt habe ich aber Angst.
Aber, ich glaube an die funktionierende Rechtsstaatlichkeit, den Gerichten, die noch einzig vertrauenswürdige Institution in diesem Staat.
Und an den Freiheitswillen der Minderheit!

Echt, Sie sind ein wahrer Mann! Lassen sich nicht verunsichern! Durschauen die Verschwörung! Und kämpfen um Ihre Freiheit!

Mal ehrlich, wenn Ihr Freiheitsbegriff sich darin erschöpft, sich nicht impfen zu lassen, kann er so ausgeprägt nicht sein.

Mir kommt das vor wie das berauschende Gefühl der eigenen Macht und Kontrolle über die Dinge der Welt, das einen überwältigt, wenn man in der Badewanne liegt und mit der Ferse den Ausfluss zuhält.

17:53 von Tada Warum lesen

17:53 von Tada

Warum lesen Sie nicht erst den Artikel, den Sie kommentieren ?
Aus dem Artikel:

**Die Gesundheitsminister der Länder sprechen sich dafür aus, dass der Bundestag die vorerst bis 11. September bestehende "epidemische Lage von nationaler Tragweite" verlängert........**

@Tada 18:01

""Nur gucken" und spontan zu kaufen ist wohl nicht mehr drin, wenn ein Test bezahlt werden muss."

Was für ein Quark. Natürlich ist das drin. Man muss sich ganz einfach nur impfen lassen.
Ist kein Drama und richtet nichts schlimmes an.

"Und dann in jedem Laden einer."

Oder meinten Sie das ironisch?

Wie auch immer @ 18:26 von Olivia59

>>> Option A: Daheim bleiben
Option B: Test bezahlen
Option C: Sich durch die Testbepreisung in seiner Entscheidung hin zur "Impfung" manipulieren zu lassen – das ist die klare Idee dahinter >>>

Es sind Optionen da! Also auch eine Wahl. Jede Entscheidung hat Konsequenzen, so ist das Leben doch ohnehin.
Das Dilemma einer Durchseuchung (unter Ungeimpften und geimpften Menschen mit Immunschwäche) ist auch keine schöne Sache, da sie weitere (ggf vermeidbare) Opfer mit sich bringt.

Am 10. August 2021 um 17:39 von Tada

Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten.
Alles schon gehabt.
__
Und den zahlt dann wer ?
Wenn es die Tests nicht mehr kostenlos gibt, glauben Sie, dass alle privatwirtschaftlichen Unternehmen, davon viele im Freizeitbereich dafür Geld bezahlen, vor allem aber dafür Personal bereit stellen ? Ich glaube eher nicht.

@logig um 17:57

>Aktiv werben für Impfung ja<
.
Warum werben? Fakten wäre viel wichtiger. Die werden aber nicht erhoben oder veröffentlicht.
.
Könnte den Bürger verunsichern.

Einfach nur ein piks

Ich kann nicht glauben, dass es Menschen gibt, die es einfach hinnehmen, dass eine Impfung nur ein piks ist und gut...
Ich hätte gerne mal von diesen eine Erklärung, wie genau unsere neue impfmethode wirkt. Wisst ihr es?
Niemand weiss es und genau an dieser Stelle wird es interessant. Niemand weiß, wie unser Immunsystem auf lange Sicht reagiert.
Warten wir die Grippewelle ab. Dann können wir neu diskutieren.
Warum will Pfizer den neuen Impfstoff mitder kompletten mrna bestücken?
Nun ja... Stichwort Autoimmunreaktionen.
Aber wir haben ja alle noch Zeit, uns bis zum 11. Oktober zu besinnen... Zitat Spahn, September 2020:"wir werden uns viel zu verzeihen haben"

Am 10. August 2021 um 18:29 von Gerd Hansen

.......Nennt sich "Hausrecht".....

Ist mir bekannt. Mir ging es um den kostenlosen Test. Leute, die nicht geimpft werden können, bekommen dann ein Attest zwecks Vorlage beim Testzentrum oder wie ?

Karl Maria Jose...um 18:24

Danke für Ihre Beleidigung. Eine Impfpflicht gibt es nicht und wäre auch aufgrund der Fakten über Corona wohl verfassungsrechtlich nicht durchsetzbar. Eine "Impfpflicht" durch die Hintertür ist unredlich und wird auch ihr Ziel, die "Herdenimmunität", sicher nicht erreichen.

Ich zahle überigens auch Steuern und Krankenkassenbeiträge.

@18:28 von ich1961

"Ja, geimpfte können sich infizieren, aber haben eine wesentlich geringere Viruslast als ungeimpfte usw..........."

Nein, vor kurzem wurde festgestellt, dass dies zur Überraschung vieler nicht so ist. Die Viruslast ist die selbe.
Ausserdem laufen infizierte Geimpfte völlig ungetestet durch die Gegend und bekommen ihre Infektion in einigen Fällen garnicht mit.
Aus Pandemie-Bekämpfungs-Sicht sind die Regelungen absolut nicht plausibel.
Ich hatte es schon nicht verstanden, warum ich nach dem 1. Tag meiner Erstimpfung plötzlich keinen Test mehr vorweisen muss.

niemanden einfach so ausschließen können

von logig @
Einfach so ausschließen tut ja auch keiner.
Es wird nur darum gebeten den Gesundheitsschutz der anderen Gäste nicht zu gefährden.

Ich möchte als Gesundheits und veranwortungsbewuster Gast gut geschützt werden und nicht durch ungeimpfte gefährdet werden.

Deshalb stehen die Raucher ja auch zusammen vor der Tür, die halten sich an Gesetzte und Regeln und sind höflich.

Aus für kostenlose Tests...

Wie steht es dann mit der 3.Impfung, denn die vollständige Erstimpfung ist ja bereits nach 6 Monaten abgelaufen?! Wann kommen denn Mal Studien über die Wirkung der Impfstoffe-denn 43% der Verstorbenen in GB hatten eine Vollimpfung...!? Jeder der Vollgeimpften kann sich bis Dato erneut infizieren, wo bleibt nur die Pflicht Alle Bürger zu schützen?! Wann werden endlich Daten auf den Tisch gelegt und wann macht das RKI auch am Wochenende seine Arbeit?! Menschen die vom(unterm) Minimum leben werden hier bestraft. Es gibt Menschen die sind keine Impfgegner, sondern wollen gerne wissen, wie lange ein Impfstoff imun hält-stattdessen wird hier mit "Zwang" agiert. Wer kauft ein Auto, dass völlig neu ist und kaum erprobt, verkehrssicher und bezahlbar ist-...ich denke kaum einer!

Brauchen wir noch Maßnahmen ?

Wenn man hier das Forum verfolgt denkt man es gibt nur zwei Wahrheiten. Impfen oder nicht Impfen.
Ich gebe ja zu, dass ich von Virologie keine Ahnung habe. Deswegen lese ich gerne Aussagen von anerkannten Experten. Gerade heute gibt es im ZDF ein Interessantes Gespräch mit zwei dieser Experten: https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-inzidenz-abschaffen-pro-c...
Wenn ich das lese und parallel die Coronaexperten hier im Forum dann habe ich das Gefühl das wären zwei verschiedene Welten.

Kennen Wirte! @ 18:29 von Sternenkind

>>> Und in der Haut des Wirts möchte ich nicht stecken gibt immer paar unbelehrbare >>>

Kennen Wirte schon seit es Wirte gibt!
Sich mit aggressiven Alkoholosierten herumzuschlagen, dürfte ähnlich sein, wie mit aggressiven "Pöblern" (um nicht alle Ungeimpften als aggressiv abzukanzeln!)

@ tannengrün

Kinder werden weiterhin kostenlos getestet, u.a. 2x/Woche in der Schule.

Am 10. August 2021 um 18:32 von grübelgrübel

Habe es ergänzt um 18:29

@ Sternenkind. um 18:29

re @ logig

Wenn Sie das nochmal sortieren möchten, was Sie da geantwortet haben?

Was ist eine "extensive Ausnutzung", die zur (es heißt:) "Diskriminierung" führen soll?

Nee, ich werd nicht schlau aus Ihrem Kommentar.

18:30 von werner1955

Sie müssen sich nicht bedanken, letztlich haben Sie, bekräftigt durch Ihren Beitrag um 18:12 nur offenbart, dass es Ihnen auch nur um sich selbst geht.

Begriffsklärung

Die Tests waren noch nie kostenlos, sind unsere Steuergelder, Neuverschuldung oder wie auch immer man es nennen will. Immer wieder interessant wie man sprachlich jongliert und für wen oder was wir unser Geld ausgeben oder nicht ...

Am 10. August 2021 um 17:46 von Schweriner1965

also gibt es

demnächst nicht nur MNS-Befreiungsatteste (wie ich eins habe) sondern auch noch Impfungsbefreiungsatteste. Wie wird das bloß kontrolliert?
___
Habe ich auch, habe es aber ausser beim Friseur, wo ich immer mind. 4 Std. bin, nie in Anspruch genommen.
Ich bin mir nicht sicher, ob das passiert, denn entgegen dem Attest zur MNS-Befreiung, muss der Arzt hier Zeugnis darüber ablegen, dass er aktiv geimpft hat ! Das ist etwas völlig anderes. Beim MNS könnte er im Zweifel sagen "der Patient hat dermassen über Luftnot geklagt, deshalb das Attest." Er kann aber nicht folgenlos bescheinigen, dass er geimpft hat, wenn das nicht der Fall ist. Er würde seine Approbation verlieren. Mit recht !

Test für Kinder

Bisher wurden die Kinder 2x je Woche getestet. Eine Bestätigung seitens der Schule erfolgte nicht. Wenn die Test jeweils nur 24h gelten sind Besuche in Innenräumen (Gaststätten, Kino etc) für Familien am WE nicht möglich. Schon jetzt ist es hier bei uns sehr schwierig sich am Wochenende testen zu lassen.

Keine Schnelltests mehr: Mehr unerkannte Infektionen/Ausbreitung

Die Abschaffung der Kostenfreiheit der Schnelltests wird die Zahl der freiwillig durchgeführten Tests auf nahezu Null senken.
Dies führt dann zu einem Anstieg der unerkannten Infektionen (Anstieg der Dunkelziffer).
Wenn man aber in der 4. Welle reagieren können will, sind unerkannte Infektionen eigentlich das, was eine gute Gegenreaktion verhindert.

Oder glauben die Verantwortlichen gar, die Menschen werden nun in der bisherigen Anzahl Schnelltests auf eigene Kosten durchführen lassen? Vielleicht tun sie das.
Aber sie werden merken, dass sie sich irren.

Offenbar sollen auch die Besucher von Bewohnern im Altenheim die Tests selbst bezahlen, wobei mir noch nicht klar ist, ob man PCR-Tests verlangt oder ob es auch Schnelltests sein dürfen.

Wenn also der Besuch von Bewohnern im Altenheim so teuer wird, werden dies vor allem die Bewohner "büßen" müssen, die dann keinen oder viel weniger Besuch mehr bekommen.

Das sind Beschlüsse einer "christlichen" Regierungspartei.

18:29 von Carina F

Ich finde es doch nicht schlimm, dass nachgeimpft werden muss. Das gibt es auch bei anderen Impfungen.
Vielleicht müssen Risikogruppen auch 2x pro Jahr gegen Corona geimpft werden - das muss man erst herausfinden. Nicht umsonst hat die Impfung noch keine normale Zulassung.

Aber hier wie dieser User erzählen, dass man selbst 2fach geimpft sei und auf Ungeimpfte eindreschen geht gar nicht.
Der Impfschutz ist womöglich gar nicht mehr vorhanden, wenn die Impfungen weiter zurück liegen.

(Das abgesehen davon, dass auch Geimpfte die Delta-Variante weitertragen.)

Woher kommt denn die

Woher kommt denn die Gewissheit, dass die Infektionen sich nicht weiter ausbreiten, wenn alle geimpft sind? Dann würde ja gar nicht mehr getestet werden. Und im Moment sieht es doch so aus, dass bei den Krankenhauspatienten ein wirklich großer Anteil auch doppelt geimpfter Menschen ist (Zahlen dazu gab es nur aus England, habe ich von D noch keine gefunden), und dass bei den Coroantoten bundesweit immer noch über 30% über 80jährige, also mit großer Sicherheit geimpfte Menschen sind.
Könnte mir da jemand wirklich fundierte Sicherheit geben, würde ich ja auch mal übers Impfen nachdenken, aber nur , um geimpft zu sein - das reicht mir nicht als Motiv.

@18:32 von frosthorn @Truman Welt, 18:16

//Mir kommt das vor wie das berauschende Gefühl der eigenen Macht und Kontrolle über die Dinge der Welt, das einen überwältigt, wenn man in der Badewanne liegt und mit der Ferse den Ausfluss zuhält.//

Zu schön. :-)

Richtig so

Alles andere wäre falsch gewesen.
Wer sich nicht impfen lassen möchte, soll für die Tests zahlen.
Wo liegt hier für einige User das Problem, nur zur Info impfen kostet nix und man bekommt schnell einen Termin manchmal sogar einen Gutschein zum Einkaufen im Supermarkt oder Bäcker.
Aber wir sind vollständig geimpft und ja wir haben einen Termin für die dritte Impfung. Nach sechs Monaten so die Aussage des Arztes meines Vertrauens, also wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

Und täglich grüßt das Murmeltier...

... ich gehe jetzt Hemden bügeln. Ist aufregender
.

Olivia

》Option A: Daheim bleiben
Option B: Test bezahlen
Option C: Sich durch die Testbepreisung in seiner Entscheidung hin zur "Impfung" manipulieren zu lassen – das ist die klare Idee dahinter》
Und wo wird jetzt die Entscheidung beeinflusst?
Kann doch sich doch jeder freiwillig vom öffentlichen Leben abkoppeln und die Impfung verweigern. Die Person muss halt viel Geld für tausende Tests haben.
Das Leben ist nun mal kein Frotteeschlafanzug.
Und irgendwann muss man mal lernen, dass es nicht immer alles und sofort gibt.

Am 10. August 2021 um 18:36 von Everdiena

Niemand weiss es und genau an dieser Stelle wird es interessant. Niemand weiß, wie unser Immunsystem auf lange Sicht reagiert.
Warten wir die Grippewelle ab. Dann können wir neu diskutieren.
Warum will Pfizer den neuen Impfstoff mitder kompletten mrna bestücken?
Nun ja... Stichwort Autoimmunreaktionen.
__
Vllt schauen Sie sich mal die offiziellen Seiten zu den Impfstoffen an. Mittlerweile sind mehr als 3 Milliarden Impfdosen verabreicht worden, Nebenwirkungen sind seltener, als bei jedem Medikament. Spätfolgen bei mRNA gibt es quasi nicht.
Aber es gibt keine Impfpflicht. Lassen Sie es doch einfach. Aber nerven Sie nicht mit unhaltbaren Behauptungen, die jeder Grundlage entbehren !

@18:34 von Carina F

>>> Option A: Daheim bleiben
Option B: Test bezahlen
Option C: Sich durch die Testbepreisung in seiner Entscheidung hin zur "Impfung" manipulieren zu lassen – das ist die klare Idee dahinter >>>

Es sind Optionen da! Also auch eine Wahl. Jede Entscheidung hat Konsequenzen, so ist das Leben doch ohnehin.
Das Dilemma einer Durchseuchung (unter Ungeimpften und geimpften Menschen mit Immunschwäche) ist auch keine schöne Sache, da sie weitere (ggf vermeidbare) Opfer mit sich bringt."

Ich drehe das Beispiel mal um, vielleicht erkennen Sie dann den Zynismus. Die Impfungen kosten ab jetzt Geld und die Tests sind kostenlos... man muss sich ja nicht impfen lassen. Jeder hat die freie Wahl und trägt die Kosequenzen.

@Hirschauer 18:35

"Warum werben? Fakten wäre viel wichtiger. Die werden aber nicht erhoben oder veröffentlicht."

Bitte keine Lügen verbreiten!

Selbstverständlich werden gerade in Bezug auf die Impfung so ziemlich alle bekannten Fakten auch veröffentlicht!

@ Sternenkind

"Haben genügend Geld für jeden Test. Das halten wir durch. Keine Impfdiktatur"

Ein jeder ist seines Glückes Schmied oder man kann sich auch Probleme machen, wenn man sonst keine hat...

@ Everdiena, um 18:36

Ah, wieder wacht jemand aus dem Tiefschlaf auf und fragt nach der Wirkungsweise und Risiken&Nebenwirkungen.

Erkranken Sie mal, landen Sie im Intensivbett, versuchen Sie Luft zu kriegen - spätestens dann hören Sie auf, nach eventuellen Nebenwirkungen der Impfung zu fragen.

Ja, für mich waren beide Impfungen ein "piks", ich fühle mich seit Monaten prima und sorge mich keinen Deut um Spätwirkungen.

Eher darum, dass mir der Himmel auf den Kopf fallen könnte...

Wirksamkeit der Impfungen?

< Wann kommen denn Mal Studien über die Wirkung der Impfstoffe-denn 43% der Verstorbenen in GB hatten eine Vollimpfung...!? >
Dass vollgeimpfte Menschen in GB an Corona versterben, habe ich auch schon gelesen.
43 % Tote sind aber so viel, dass man Zweifel an der Wirksamkeit des Vollimpfschutzes haben muss.
Von daher verstehe ich umso weniger, wieso man die Vollgeimpften im Glauben lässt, sie wären vor einem schweren Verlauf geschützt?

@18:38 von Olivia59 @18:28 von ich1961

//Ich hatte es schon nicht verstanden, warum ich nach dem 1. Tag meiner Erstimpfung plötzlich keinen Test mehr vorweisen muss.//

Das verstehe ich allerdings auch nicht. Zu meinem Friseur kann ich entweder mit Test oder ich warte noch eine paar Tage, bis die zwei Wochen nach der Zweitimpfung um sind.

weingasi1 um 18:32

"Das hat dann aber eben die Konsequenz, dass derjenige nicht mehr überall Zutritt hat und Richtung Herbst, wenn das gesellschaftliche Leben wieder mehr nach innen verlagert, wird es dann halt eng."

Wenn nicht in die Gastwirtschaft dann eben im trauten Heim.
Zumindest einen erheblichen Teil wird man schlicht in den privaten Bereich drängen.

Druck ist nicht die Lösung.

Unterirdisch! @ 17:32 von morgentau19

>>> Virus- Rassismus!>>>

Das ist unterirdisch! "Andere Meinung" seis drum, aber da haben Sie sich erheblich im tiefsten rechtsextrem Jargon vergriffen!

18:00 von Wolfes74 um 17:38 von Alexa d'Auteuil

Ähem, Impfen lassen kostet der Allgemeinheit auch etwas. Von daher ein ziemlich unbrauchbares Argument.
#
Bis jetzt wurden mein 2 Impfungen über meine Krankenkasse abgerechnet.also nicht die Allgemeinheit damit belastet. Ob es wo anders auch so ist,weiß ich nicht.

Am 10. August 2021 um 17:29 von Tannengrün

" Diejenigen die die Streichung der kostenlosen Tests am meisten trifft, werden die Kinder sein. "

Das es für Kinder gilt, denke ich nicht, die bekommen das in der Schule, wenn ich das richtig verstanden habe, zumindest hab ich das die letzten Tage gelesen.
Und für Kinder unter 12, gibt es ja keinen Impfstoff, also wird das nicht kostenpflichtig werden.

"Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests geben. Dies gilt insbesondere für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren"

Angesichts der wegfallenden öffentlichen Teststellen muss man sich unter den politisch Verantwortlichen allerdings rechtzeitig Gedanken dazu machen, wie und wo der o.g. Personenkreis dann getestet werden soll.

Und zum Thema "Insgesamt wollen Bund und Länder den Druck auf Ungeimpfte erhöhen" und der Einschätzung "Ohnehin könnte es sich von alleine regeln, glaubt etwa Unionsfraktionschef Brinkhaus. Er gehe davon aus, dass Hoteliers, Clubs und Veranstalter künftig nur noch Geimpfte in ihre Häuser ließen":

Das glaube ich auch. Und dass das nicht nur auf Hoteliers, Clubs und Veranstalter zutreffen dürfte. Noch ein "Lockdown" muss wirklich nicht sein. Jedenfalls dann nicht, wenn er sich durch vernünftiges Verhalten wenn irgend möglich vermeiden lässt.

@Olivia59 18:38

"Ich hatte es schon nicht verstanden, warum ich nach dem 1. Tag meiner Erstimpfung plötzlich keinen Test mehr vorweisen muss."

Das verstehe ich auch jetzt nicht, weil ein Impfattest eigentlich erst zwei Wochen nach der zweiten Impfung gültig ist.
Jedenfalls hatte ich das so gehört.

@werner1955

"Einfach so ausschließen tut ja auch keiner.
Es wird nur darum gebeten den Gesundheitsschutz der anderen Gäste nicht zu gefährden" Am 10. August 2021 um 18:38 von werner1955

*

Was ist dann mit anderen ansteckenden und gefährlichen Krankheiten?
"Ich bin zwar gegen Masern geimpft, aber ich will dass alle anderen Gäste auch gegen Masern geimpft sind."
Und gegen Windpocken, gegen Polio usw. usw.

Wenn es wirklich um die Gesundheit der Mitmenschen geht, dann müssten alle Gäste alle Impfnachweise für alle ansteckenden Krankheiten vorzeigen.

@18:46 von Bender Rodriguez

"Und wo wird jetzt die Entscheidung beeinflusst?
Kann doch sich doch jeder freiwillig vom öffentlichen Leben abkoppeln und die Impfung verweigern. Die Person muss halt viel Geld für tausende Tests haben.
Das Leben ist nun mal kein Frotteeschlafanzug.
Und irgendwann muss man mal lernen, dass es nicht immer alles und sofort gibt."

Natürlich. Das ist halt der markt-liberale Ansatz der vielen gefällt. Freiheit muss man sich halt leisten können. Sollen Sie doch Kuchen essen wenn es kein Brot gibt ;-)

Am 10. August 2021 um 18:38 von Olivia59

.........Ich hatte es schon nicht verstanden, warum ich nach dem 1. Tag meiner Erstimpfung plötzlich keinen Test mehr vorweisen muss.......

Hier in MV ist/war es anders. Zweite Impfung + 14 Tage.

Schweriner

also gibt es

demnächst nicht nur MNS-Befreiungsatteste (wie ich eins habe) sondern auch noch Impfungsbefreiungsatteste. Wie wird das bloß kontrolliert?》

Und das, obwohl es nicht einen einzigen Grund gibt, keine Maske tragen zu können. Nicht mal keine Ohren zu haben, verhindert das.

Ich würde in meinem Laden das Hausrecht ausüben und Menschen mit Atest ohne Maske nicht einlassen.

@ Margitt 18:48

"Von daher verstehe ich umso weniger, wieso man die Vollgeimpften im Glauben lässt, sie wären vor einem schweren Verlauf geschützt?"

Weil es einfach so ist....

Carina F

Benötige ihre Hilfe/Erklärung: Gibt es eine Perso Kontrolle? Wie wird kontrolliert ob der Gast auch zu dem Impfausweis passt?

Du da unten

Wann kommen denn Mal Studien über die Wirkung der Impfstoffe-denn 43% der Verstorbenen in GB hatten eine Vollimpfung...!? Jeder der Vollgei》
Und du glaubst solche frei geratenen Querdenker-Zahlen werden hier einfach so geglaubt?

@ Opa Klaus, um 18:45

Sie gehen Hemden bügeln, ich nehm die Wäsche jetzt von der Leine... :-)

@Olivia59 18:47

"Ich drehe das Beispiel mal um, vielleicht erkennen Sie dann den Zynismus. Die Impfungen kosten ab jetzt Geld und die Tests sind kostenlos... man muss sich ja nicht impfen lassen. Jeder hat die freie Wahl und trägt die Kosequenzen."

Das wäre ungefähr so, als wenn man ab jetzt die E-Auto-Prämie streicht, stattdessen alle Verbrenner von der Mehrwertsteuer befreit und trotzdem hofft, dass dadurch der Klimawandel aufgehalten würde.

Vielleicht erkennen Sie ja durch diesen Vergleich die Abstrusität Ihres umgedrehten Beispiels.

@ 18:29 von Schweriner1965

Wow ... aber was jukt den gestandenen Politiker sein dummes Geschwätz von vorgestern ...
Und da wundert man sich dann über Politikverdrossenheit in unserem Land, wenn ein Politikerwort nicht mal eine Haltbarkeit von einem halben Jahr hat?

um 18:41 von Schweriner1965


Am 10. August 2021 um 18:32 von grübelgrübel
Habe es ergänzt um 18:29

Dumm nur, dass Google nichts dazu findet. Einfach einen Link einfügen. Ist ganz einfach. Sie schaffen das…

Zwang

Das was jetzt beschlossen wurde kann man nicht mehr Verzeihen. Die jetzige Politik und ein Teil der Gesellschaft nehmen wissentlich ein gesellschaftliches Konfliktpotenzial in Kauf . Wo wird es hinführen?

Am 10. August 2021 um 18:42 von weingasi1

Das meine ich nicht. Für Leute die nicht geimpft werden können, bleiben die Tests kostenlos. Wie weisen sie das im Testzentrum nach, mit einem Attest ?

@morgentau19 um 17.32 Uhr

Warum lügen Sie sich Ihre vorgefertigte Meinung zusammen? Nichts von dem, was Sie angeben, stimmt.

„Einkommensschwache Familien von vielen Bereichen ausgeschlossen.“
Warum? Die Impfung ist kostenlos, mittlerweile sogar vor der Haustür.

„Wer geimpft ... den darf der Staat nicht von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausnehmen.“
Tut ja auch keiner, evtl. private Veranstalter, und das ist ihr gutes Recht.

„Gipfel der Unverschämtheit“
„Wahnsinn das Ganze“
Wenn Sie Ihren Kommentar meinen, meine Zustimmung.

Druck ist nicht die Lösung.

von logig @
Aber durch ungeimpfte und Coronaleugner noch mehr als die 90.000 zusätzlichen Corona toten zu verursachen wohl auch nicht.

Sie dürfen sich @18:43 von Tada

>>> Aber hier wie dieser User erzählen, dass man selbst 2fach geimpft sei und auf Ungeimpfte eindreschen geht gar nicht. >>>

Vom aggressiven Ton extrmistischer "KritikerInnen" auf Telegramm gerne selbst überzeugen. Bürgerkriegsaufrufe, Phantasien von Attentaten... ach was weiß ich.
Die ganze "Stimmung" die wir jetzt zwischen Geimpft und Ungeimpft erleben wurden dort in Brand gesteckt!

Demos ohne ExtremistInnen hätten auch nicht diese Ablehnung erzeugt!

Das Ganze sollte so kommen, ganz im Sinne der involvierten ExtremistInnen!

Ich jedenfalls hätte mich niemals großartig über Demos ohne diese Beteiligten mit Einhaltung der Vorschriften aufgeregt, vllt sogar nachvollzogen.

Aber war halt nicht so!

@ Margitt., um 18:48

Oh Himmel, wie oft wollen Sie damit noch aufwarten?
Das ist blühender Quark, aber er scheint Ihnen zu schmecken.

So, bin weg, hab Wichtigeres zu tun...

@ wir hier unten

"Wann kommen denn Mal Studien über die Wirkung der Impfstoffe-denn 43% der Verstorbenen in GB hatten eine Vollimpfung...!" Am 10. August 2021 um 18:39 von wir hier unten

*

Sehen Sie, das kommt davon, wenn Alter und Vorerkrakungen ignoriert werden.

Wenn man zuerst Senioren impft, dann sterben halt viele Menschen, die geimpft waren, denn die Impfung bewahrt Risikogruppen nur vor schweren Verläufen von Corona, aber letztendlich nicht vor dem Tod am Ende eines langen Lebens.

@harry_up, 18:48

Ja, für mich waren beide Impfungen ein "piks", ich fühle mich seit Monaten prima und sorge mich keinen Deut um Spätwirkungen.
Eher darum, dass mir der Himmel auf den Kopf fallen könnte...

Geht mir ebenso. Beim Teutates.

Kann es sein,

... dass die AfD beschlossen hat, von der Zwei-Klassen-Gesellschaft zu sprechen?

Mir fällt da gerade eine starke Häufung der Benutzung dieser Vokabel insbesondere in Beiträgen auf, die auch sonst sehr stark nach der "einzigen Opposition im Bundestag" klingen ... :D

werner1955 um 18:38

Das Rauchverbot wird nicht durch das Hausrecht legitimiert, sondern ist gesetzlich.
Ich gehe davon aus, dass ich mit einem Test keine größere Gefährdung dasstelle, als ein Geimpfter, dessen Immunstatus nicht einmal überprüft ist.
Ihre untergründige Vermutungen in Bzug auf mein Gesundheits- und Verantwortungsbewußtsein weise ich ausdrücklich zurück.
Sie sehen offensihctlich nicht denUnterschied zwischen einem durch Gesetz legitimiertem Rauchverbot und dem Problem der Testung.
Ein Verbot des Betretens von Gastsätten für Ungeimpfte wäre wohl auch verfassungsrechtlich nicht durchsetzbar.
Und so schiebt man das Ganze auf die Anbieter (Ihr Hausrecht wird es schon richten) und auf Schikanen. Zumindest kein guter Stil. Auch wird der Druck sein Ziel verfehlen.

Die (absichtlichen)

Die (absichtlichen) Impfgegner grenzen sich freiwillig aus. Kino/Theater/Konzerte-Clubs-Fitnessstudios-Gastro-Reisen gehören nicht zu den Grundrechten. —-
Könnte ev. eine allgemeine Impfpflicht die Spaltung entschärfen? Die Gegner könnten dann in klassischer Vaterübertragung dem Papa Staat die Schuld geben, was sie ja ohnehin tun und müssten nicht den Anbietern von Dienstleistungen, die ein Zertifikat verlangen und die Impfbefürworter persönlich angehen. Letztlich sind sie eine Minderheit die durch ihr fahrlässiges Verhalten die ganze Gesellschaft und die Wirtschaft belasten.

um 18:42 von weingasi1

". Beim MNS könnte er [der Arzt] im Zweifel sagen "der Patient hat dermassen über Luftnot geklagt, deshalb das Attest.""

Luftnot beim Shopping wegen MNS?
Der Arzt sollte auch seine Approbation verlieren.

@ harry_up. 18:48

"Ja, für mich waren beide Impfungen ein "piks", ich fühle mich seit Monaten prima und sorge mich keinen Deut um Spätwirkungen.

Eher darum, dass mir der Himmel auf den Kopf fallen könnte..."

Geht mir auch so. Nervig nur, wenn dann Verstehnix und Glaubnix vor der Kemenate stehen
.

@Tada I hesta15 um 17.49 Uhr

„Schnelltest
Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten. Alles schon gehabt.“

„Hatten wir noch nicht, denn jetzt muss der Veranstalter die Tests selbst bezahlen.“

Bislang war es ja auch günstiger, einen Stundenkurs zum Schnelltester zu machen und sich dann selbst zu testen ... und dafür auch noch Geld zu kassieren.

@ everdiena

"Ich hätte gerne mal von diesen eine Erklärung, wie genau unsere neue impfmethode wirkt. Wisst ihr es?"

Ich bin Biologe (und Chemiker) und weiß recht genau, wie die Impfung funktioniert. Es wird eine stabilisierte mRNA injiziert, die für ein sinnvolles Antigen (teil des SARS CoV2-Spikeproteins) codiert. Anhand der mRNA wird in den Zellen wie bei jeder anderen mRNA ein Protein synthetisiert. Dieses Protein ruft eine Immunantwort hervor, es werden B- und T-Zellen gebildet, die spezifisch auf das Antigen wirken. Sehr simpel, einfache Proteinbiosynthese und Imunbiologie.
Ängste: "RNA hat irgendwas mit DNA zu tun" - Braucht man keine Angst zu haben, mRNA kann das Genom nicht verändern.
"nebenwirkungen" - Jepp, es gibt welche, weil das Spikeprotein nicht gerade verträglich ist. Ähnliche Mechanismen, wie bei einer SARS CoV2-Infektion, aber kontrollierter. Thrombosen und Gefäßschäden - können auftreten, aber seltener als bei einer SARS CoV2-Infektion - ist nunmal das gleiche Spikeprotein.

@18:32 von grübelgrübel um 18:24 von Schweriner1965

//".........Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen.
>> um 18:12 von grübelgrübel: Gelogen......
Das war Herr Braun. Nicht gelogen, das hat er gesagt. Vielleicht hat er seine Meinung geändert, keine Ahnung. Finde jetzt leider den Artikel nicht mehr, weiß aber, das er es gesagt hat."

----

Schade, hätte ich so gerne gelesen…//

Ich habe dazu folgendes gefunden:

>>Er hoffe auf einen Impfstoff für die breite Bevölkerung zwischen Anfang und Mitte nächsten Jahres. Dann sei auch das Ende der Pandemie erreicht: "Wenn Impfstoff verfügbar ist, dann wird es keine Beschränkungen mehr geben, und wir kehren endlich zum normalen Leben zurück", sagte Braun.<<

"https://www.tagesschau.de/inland/braun-keine-impfpflicht-corona-101.html"

@Gregor 42 18:50

"Und was wird aus den Menschen, die eines Tages, sich nicht alle Monate nachimpfen lassen wollen?"

Das wurde zwar wirklich schon oft genug erzählt, ich sage es Ihnen trotzdem nochmal: Diese Menschen spielen Russisch Roulette. Wenn sie ein klein wenig Pech haben, sterben sie, weil sie keine Lust haben, sich einmal im Jahr impfen zu lassen.

Anstelle des Russisch Roulette würde ich ja eher Russisch Brot nehmen ...

Nicht die Nebenwirkungen sind das Problem

Sondern die Auswirkungen auf das Immunsystem im Allgemeinen. Die Impfung induziert eine herabgesetzt Funktion in Bezug auf herkömmliche Viren und Bakterien.
Haben wir nur noch nicht beobachten können, wie wir eben noch nicht lange genug impfen. Oder vielleicht doch. Aber hat dann alles natürlich nichts mit der Impfung zu tun...
Diesen Satz werden wir noch häufig hören. Genauso wie "Schulen sind sichere Orte".
Glauben Sie das auch?

um 18:42 von Margitt.

"Offenbar sollen auch die Besucher von Bewohnern im Altenheim die Tests selbst bezahlen, wobei mir noch nicht klar ist, ob man PCR-Tests verlangt oder ob es auch Schnelltests sein dürfen.

Wenn also der Besuch von Bewohnern im Altenheim so teuer wird, werden dies vor allem die Bewohner "büßen" müssen, die dann keinen oder viel weniger Besuch mehr bekommen. "

Impfverweigerer und Besuch im Altenheim?
Himmel hilf!

Und ja - ich kenne ihre Aussagen bezüglich Impfangst (ist ja auch nicht zu übersehen...)

Was viele nicht sehen oder sehen wollen,

Unabhängig vom Impfen, kann jeder nach wie vor andere infizieren. Geimpfte weniger ungeimpfte mehr wie im Augenblick der derzeitige Wissensstand der Medizin ist. Also tragen die Test durchaus mit bei Erkrankte zu "entdecken" und zu handeln.
Dann auch bitte weiterdenken, wie selbst in Länder mit viel weiteren Impfquoten kommt es immer wieder zu neuen Ausbrüchen, also dann auch keine Test ? Denn es soll keiner glauben, das dann Test eufeinmal wieder kostenlos werden.
Für mich sind die Test ein Teil der Pandemiebekämpfung und sollten für alle erfolgen und das kostenfrei.
Ich entsinne mich, das vor kurzen hier ein Beitrag zum erneuten Ausbruch von einigenFällen in China zur Diskussion stand. Nicht gerade wenige Foristen welche jetzt den Kostenbeschluss beklatschenfanden da nur negatives aber die Chinesen testen gleich bis zu einer Million in kurzer Zeit..kostenlos.
Entweder ist D nicht mehr "reich", oder die Gesundheit der Bevölkerung interessiert nur auf Geldbasis

@18:53 von DrBeyer

"Ich hatte es schon nicht verstanden, warum ich nach dem 1. Tag meiner Erstimpfung plötzlich keinen Test mehr vorweisen muss."

Das verstehe ich auch jetzt nicht, weil ein Impfattest eigentlich erst zwei Wochen nach der zweiten Impfung gültig ist. Jedenfalls hatte ich das so gehört.

Tja zugegeben. Ich hatte mich in Österreich kostenpflichtig impfen lassen und bin dort 6 Wochen durch etliche Restaurants getingelt. Zurück in Deutschland bin ich aber auch noch mit der Erstimpfung aber auch noch ohne Probleme 2 Wochen gut durchgekommen.
Theorie und Praxis? Das Kleingedruckte der Verordnungen kenne ich garnicht.

@ich1961 um 18:28

>aber haben eine wesentlich geringere Viruslast<
.
Für Sie ist es also schlimm, von einem Nichtgeimpften angesteckt zu werden und nicht schlimm, wenn es durch einen Geimpften passiert? Geimpftem haben nur 60% des Ansteckungsprotentials als Ungeimpfte.

Würden Sie Bitte @18:47 von Olivia59

>>> Ich drehe das Beispiel mal um, vielleicht erkennen Sie dann den Zynismus. Die Impfungen kosten ab jetzt Geld...>>>

Dazu einen Link nachreichen? Im Artikel fand ich dazu nichts.

Danke

@wolf 666, 18:30

"Weit und breit keine Gefahr der Überlastung, im Übrigen nach dem Beirat des Gesundheitsministerium (Analyse vom April 2021) die ganze Zeit (1,5 Jahr) der Pandemie nicht." -

Sie sollten sich Mal schlau machen, was Präventionsparadox bedeutet. Dann geht ihnen vielleicht ein Licht auf warum das Gesundheitswesen nicht total überlastet war.

Ich habe heute

das erste Mal nach langer Zeit in einem Lokal zu Mittag gegessen.Wurde prompt nach den Impfungen gefragt die ich mit meinem Impfpass vorzeigen konnte.

Am 10. August 2021 um 18:55 von Bender Rodriguez

..........Und das, obwohl es nicht einen einzigen Grund gibt, keine Maske tragen zu können....

Das ist Quatsch, fragen Sie Ihren Arzt danach.

...........Ich würde in meinem Laden das Hausrecht ausüben und Menschen mit Atest ohne Maske nicht einlassen......

Darum ging es gar nicht. Es ging darum, wie jemand der nicht geimpft werden kann, das nachweisen kann, und ob die Testzentren das kontrollieren müssen.

Bender Rodriguez um 18:46

"Das Leben ist nun mal kein Frotteeschlafanzug"

Dieses Niveau hatte ich von ihnen nicht erwartet..

@Hirschauer, 18:24

"Werden Sie das auch noch sagen, wenn Sie die Tests ab 11.10. selbst bezahlen müssen?" -

Ich gehe Mal davon aus das diese Tests vom Arbeitgeber bezahlt werden. Und das aus gutem Grund.

@ Olivia59

@ olivia59
"Nein, vor kurzem wurde festgestellt, dass dies zur Überraschung vieler nicht so ist. Die Viruslast ist die selbe."
Geimpfe sind seltener und wesentlich kürzer infektiös. Das Immunsystem macht bei geimpften die Infektion viel schneller platt (das ist ja auch Sinn & Zweck der Impfung). Delta ist einfach nur so fix, dass sich das Virus auf dem Schleimhautepithel erstmal fix vermehrt, dann kommt das Immunsystem und macht das Virus platt. Übigens: die PCR kann nicht unterscheiden, ob das Virusmaterial noch infektiös war oder bereits durch einen Antikörper deaktiviert.
d.h. im Klartext: Auch Geimpfte können infektiös sein, im Mittel aber viel weniger als Ungeimpfte. AHAL-Regeln sind dennoch einzuhalten.

Quellen: verschiedene Paper, eigene Schlussfolgerungen auf Grund der Wirkweisen.

@ grübelgrübel

Wenn Sie mit dem kopieren (Beitrag um 18:29) nicht zufrieden sind, hier der link :

" https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-massnahmen-braun-benennt-voraussetzungen-fuer-sommer-ohne-einschraenkungen_aid-56641017"

@Hirschauer..

"Werden Sie das auch noch sagen, wenn Sie die Tests ab 11.10. selbst bezahlen müssen?"

Müssen wir nicht, unser Arbeitgeber bezahlt weiter dafür..

@Bitte HirnEinschalten 18:58

"Und da wundert man sich dann über Politikverdrossenheit in unserem Land, wenn ein Politikerwort nicht mal eine Haltbarkeit von einem halben Jahr hat?"

Also wenn Sie bereits die private Meinung von Politikern als Grund für Politikverdrossenheit nehmen, dann wundert mich nichts mehr. Auch nicht Ihr tägliches Selbstgespräch, das Sie als Nicknamen gewählt haben ...

Diese Leute haben vor ein paar Monaten ihre Meinung zu irgendetwas kundgetan. Und nach ein paar Monaten stellt sich heraus, dass sie dafür keine Mehrheit zusammenbekommen.
Wenn Sie einen solchen Vorgang als Anlass für Politikverdrossenheit nehmen, dann können Sie jede Äußerung eines Politikers dazu zurechtstutzen.

So etwas wollen aber eigentlich nur Feinde der Demokratie.

Ich bin nur

gespannt was wird wenn die Grippe ausbricht.
Muß dann auch jeder wie jetzt zum Impfen oder bleibt das jeden selbst überlassen?
Nein diese Regierung rückt nicht ab von den was sie bestimmt hat vor Monaten.Man könnte ja seine Macht über das Volk verlieren.

TS-Mitarbeiter beweisen sie es wirklich mal das sie neutral sind.

Laschets Problem

Im Sommerinterview vor zwei Wochen sprach sich Kanzlerkandidat Laschet noch gegen irgendwelchen Druck auf Ungeimpfte aus.
Und heute? Keine Stellungnahme von ihm zu den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz. Er wird wissen, warum er erstmal untertaucht.

Das fragen Sie @18:56 von Sternenkind

>>> Benötige ihre Hilfe/Erklärung: Gibt es eine Perso Kontrolle? Wie wird kontrolliert ob der Gast auch zu dem Impfausweis passt? >>>

Die Wirte und Wirtinnen? Außer bei Stammgästen, was sollen sie machen?

Aber natürlich wenn Sie Verbesserungsvorschläge zu dieser Prozedur haben, bloggen Sie!

@ 18:44 von dotti1

„ Und im Moment sieht es doch so aus, dass bei den Krankenhauspatienten ein wirklich großer Anteil auch doppelt geimpfter Menschen ist“

Die haben recht, man weiß es nicht. Die Zahlen könnten gerne mal veröffentlicht werden.

Aber ich habe mir heute mal die Mühe gemacht, den Wochenbericht des rki vom 5.8. zu lesen. Darin kann man lesen, dass es in den Wochen 27-30 (Juli) ca. 4000 Infizierte mit doppelter Impfung gab (Impfdurchbrüche). In der gleichen Zeit gab es über 40000 Infektionen (genaue Zahl zu finden war mir zu mühsam) ingesamt. Also waren 90% ungeimpft.

Das rki vermerkt aber ehrlicherweise, dass die Zahl der Impfdurchbrüche evtl. unterschätzt wird, wegen der leichteren Verläufe.

Aber diese Zahlen könnten gerne mal prominenter veröffentlicht werden.

@Tada..

Thema 3. Impfung..

bei uns werden die Antikörper bestimmt und je nach Ergebnis die 3. Impfung empfohlen oder nicht..

also kein Grund zur Panik,oder?

Tada um 19:01

Gemeinplätze scheinen ihr täglich Brot. Ohne eine präzise Analyse ist ihre Aussage nichts als eine scheinplausible Vermutung.

@18:45 von Opa Klaus

//Und täglich grüßt das Murmeltier...
... ich gehe jetzt Hemden bügeln. Ist aufregender//

Stimmt. Bügeln regt mich auf, weil es so langweilig ist. ;-)

Ich hätte da übrigens auch noch ein paar Teile. Wie wär's?

Am 10. August 2021 um 17:54 von 91541matthias

Am 10. August 2021 um 17:54 von 91541matthias
Was ist an Tests oder der Impfung so schlimm?

Ja ich habe genau die selbe erfahrung gemacht,von 180 Geimpften bei der arbeit haben 3 milde Arm schmerzen gehabt.
Gestorben ist niemand,aber es giebt natuerlich leute die das besser wissen,ohne erfahrung,weil's im internet ein quacksalber schreibt.

um 18:59 von Dr. Cat

>>
Das was jetzt beschlossen wurde kann man nicht mehr Verzeihen. Die jetzige Politik und ein Teil der Gesellschaft nehmen wissentlich ein gesellschaftliches Konfliktpotenzial in Kauf . Wo wird es hinführen?
<<

Auf Ihre Verzeihung kann der vernunftbegabte Teil der Bevölkerung sicher sehr gut verzichten.

@Vaddern um 17:32

Es kommen die immer gleichen Ausflüchte der achso normalen und gebildeten Bürger.

"Die Impfung wäre kostenlos."
Im Prinzip richtig, aber dennoch wird es viele Menschen geben, auch ich, die bei diesem unmittelbaren "Zwang" nicht mitmachen werden. Weil wir uns als gesund ansehen und nicht als krank bzw menschengefährdend.
Wir haben Skepsis, wir warten ab. Wir würden gerne andere Impfstoffe auf dem europäischen Markt sehen und nicht nur politisch gewollte. Wo ist denn der freie Handel?

Und dann die Mär vom Hausrecht. Ja, dieses gibt es. Nur unterliegt das Hausrecht auch dem Grundgesetz. Zwar steht nicht drin, dass auch hier eine Unterscheidung von geimpft oder nichtgeimpft vorgenommen werden kann, aber ich kann aus religösen Gründen z.B. keine Christen ausladen, oder Muslime.

Ansonsten kann ich die Befürwörter sämtlicher Maßnahmen nur beglückwünschen. Unter euch gibt es die größten Impfskeptiker, denn ihr glaubt nicht an den Schutz eurer Impfung.
Dies beweist ihr jeden Tag aufs Neue.

@Olivia59, 18:38

"Nein, vor kurzem wurde festgestellt, dass dies zur Überraschung vieler nicht so ist. Die Viruslast ist die selbe." -

Auch immerwährende Wiederholungen machen diese Falschaussage nicht richtiger.

@Carina F 19:00

"Ich jedenfalls hätte mich niemals großartig über Demos ohne diese Beteiligten mit Einhaltung der Vorschriften aufgeregt, vllt sogar nachvollzogen."

Vielen Dank für diesen Aspekt, der auch mein gesamtes Unwohlsein gegenüber dieser Szene gut auf den Punkt bringt.

Die erste Demo dieser Art konnte ich noch ernst nehmen.
Als danach aber klar wurde, dass sich dort fast nur noch diejenigen treffen, denen es darum geht, Regeln zu brechen, dass sich dort also die Coronamaßnahmenkritiker-Extremisten versammeln, konnte ich sie nicht mehr ernst nehmen.

Keine Testpflicht für Geimpfte ist für mich zu hinterfragen

Die Aufhebung der Testpflicht für Geimpfte halte ich für einen Fehler, weil Geimpfte offenbar die Infektion bekommen können und dann auch sehr ansteckend sind.
Denn in GB sterben viele, die trotz Vollimpfung die Infektion bekommen.

Wieso sollen Geimpfte also andere anstecken dürfen und Ungeimpften macht man dies zum Vorwurf?

@draufguckerin 17:40

1€ für den Test ist zumutbar?!

Haben Sie überhaupt den Artikel gelesen?
Die Kosten werden wohl eher bei 10€ pro Person und Test liegen.

Ist das nach Ihrer Meinung dann immer noch zumutbar?

18:58 von grübelgrübel @18:41 von Schweriner1965

//Dumm nur, dass Google nichts dazu findet. Einfach einen Link einfügen. Ist ganz einfach.//

Sind Sie sicher, dass es an Google liegt? Warum überhaupt so garstig?

@ 18:58 von grübelgrübel

Helfe gerne: https://www.google.de/amp/s/m.faz.net/aktuell/politik/inland/kanzleramts...

War ganz leicht bei Google zu finden. Hier sogar aus der FAZ. Bin gespannt auf Ihren Kommentar dazu.

@ margitt

Im UK ist die Impfquote sehr hoch. s ist mal wieder Statistik 4 runnaway. Man kann hier nicht absolute Zahlen in ein Verhältnis setzen, sondern muss die entsprechenden Gruppen normieren. Also Alterskohorten bilden und in die Gruppen geimpft/ungeimpft teilen und dann die Infektionsquote bestimmen.
Sie werden sehen, dass bei Ungeimpften die Infektion um Faktoren häufiger schwer verläuft oder gar tödlich ist. Die 43% kommen eben daher, dass in GB sehr viele der vulnerablen Gruppe bereits geimpft sind.

Die Impfung wirkt.

harry_up um 19:00

Habe de Beitrag von Margitt nochmal gelesen.
Für ihr agressive Antwort habe ich kein Verständnis.
Wäre gut, wenn sie auf Dauer weg blieben.
Für Quark scheinen mir eher sie zuständig.

@harry_up

"Ah, wieder wacht jemand aus dem Tiefschlaf auf und fragt nach der Wirkungsweise und Risiken&Nebenwirkungen."

Und wieder einmal zeigt sich einer, der nicht weiß, dass es für bestimmte Bevölkerungsgruppen die Impfung derzeit schädlicher ist als die Krankheit an sich.

Schlafen sie weiter und beten Sie weiter an den allmächtigen Impf-Gott.

um 19:02 von DrBeyer

>>
Kann es sein,

... dass die AfD beschlossen hat, von der Zwei-Klassen-Gesellschaft zu sprechen?

Mir fällt da gerade eine starke Häufung der Benutzung dieser Vokabel insbesondere in Beiträgen auf, die auch sonst sehr stark nach der "einzigen Opposition im Bundestag" klingen ... :D
<<

Wir haben doch angeblich immer 2-Klassen-Gesellschaften. Mal sind es die Herrschenden und die Untertanen, mal die Reichen und die Armen usw.

Sind das immer die selben 2 Klassen ?

Die Kommentarfunktion für diese Meldung wird bald geschlossen

Liebe User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Wesentliche Argumente, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Daher werden wir die Kommentarfunktion um 19:30 Uhr schließen. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare – sofern Sie gerade dabei sind – noch zu Ende.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Am 10. August 2021 um 18:38 von Olivia59

„Ich hatte es schon nicht verstanden, warum ich nach dem 1. Tag meiner Erstimpfung plötzlich keinen Test mehr vorweisen muss.“

Na ja,

manche Impfstoffe (J+J) benötigen keine 2. Impfung,
darum ist die Statistik „1x geimpfte und 2x geimpfte“ auch etwas irreführend.

@DrBeyer, 19:02

Kann es sein,
... dass die AfD beschlossen hat, von der Zwei-Klassen-Gesellschaft zu sprechen?
Mir fällt da gerade eine starke Häufung der Benutzung dieser Vokabel insbesondere in Beiträgen auf, die auch sonst sehr stark nach der "einzigen Opposition im Bundestag" klingen ... :D

Das fällt nicht nur Ihnen auf. Ich stelle auch einen inflationären Gebrauch der Behauptung fest, die Politik "spalte die Gesellschaft". Sowie diverse Konzepte, wie man mittels des Umgangs mit der Pandemie die Wahlchancen der "Etablierten" zu erhöhen versuche.

@ Everdiena

"Sondern die Auswirkungen auf das Immunsystem im Allgemeinen. "
Das ist sachlich falsch. Impfungen sind das ideale Training für das Immunsystem. Eine Reizung des Immunsystems ohne es zu überstressen. Eine Impfung schützt doppelt: Vor dem eigentlichen Elicitor und sie trainiert das Immunsystem generell.

um 18:30 von wolf 666

>>
Weit und breit keine Gefahr der Überlastung, im Übrigen nach dem Beirat des Gesundheitsministerium (Analyse vom April 2021) die ganze Zeit (1,5 Jahr) der Pandemie nicht.
So ist die Faktenlage sowie alle statistischen Zahlen dazu.
<<

Wurde heute ja schon mal geschrieben. Ich habe mir das Dokument angesehen. Wo steht das denn da ? Offenbar kennen Sie den Bericht überhaupt nicht. Der geht z.B. auf die personellen Engpässe mit keinem Wort ein.

Behalten Sie Ihre Propaganda doch einfach.

@Everdiena um 19.06 Uhr

„Die Impfung induziert eine herabgesetzte Funktion in Bezug auf herkömmliche Viren und Bakterien. Haben wir nur noch nicht beobachten können, ...“

Ja, mir wird auch schon ganz schummrig, bei solchen Kommentaren.
Sie sind hier falsch. Über Verschwörungstheorien gab es gestern ein Forum. Also 3 Schritte zurück ... obwohl ... noch rückschrittlicher macht mir Angst.

Am 10. August 2021 um 18:01 von Sternenkind

" Nun ja

Gibt es eine Perso Kontrolle? Wie wird kontrolliert ob der Gast auch zu dem Impfausweis passt? "

Ein normaler Mensch, wird Ihnen kaum seinen Impfausweis geben, wenn es auffliegt, haben beide Ärger.
Schon der Gedanke allein ist abwegig.

von DrBeyer um 19:06

"Anstelle des Russisch Roulette würde ich ja eher Russisch Brot nehmen ..."

Der zunehmende Zynismus ist ätzend und unangebracht.

Viele Jüngere lassen sich vieleicht ja deshalb nicht Impfen, weil man ihnen vor Kurzem noch gesagt hat, dass sie von schweren Verläufen kaum betroffen sind.

@19:01 von frosthorn @harry_up, 18:48

//"Ja, für mich waren beide Impfungen ein "piks", ich fühle mich seit Monaten prima und sorge mich keinen Deut um Spätwirkungen.
Eher darum, dass mir der Himmel auf den Kopf fallen könnte..."

Geht mir ebenso. Beim Teutates.//

Kommt nach Hamburg. Hier ist der Himmel nur inkontinent.
Ist nur nass, tut aber (auch) nicht weh.

Aber im Ernst: Ich habe immer wieder mal mit Patienten zutun gehabt, die schon beim Anblick einer Kanüle oder einer noch viel feineren Nadelelektrode kollabieren. Manche haben das Weggucken gelernt, einige starren wie gelähmt auf die vermeintliche Tötungsmaschine.

18:28 von ich1961 (Miss Kompetenz)

"Ja, geimpfte können sich infizieren, aber haben eine wesentlich geringere Viruslast als ungeimpfte usw..........."

"Untersuchungen der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) lassen vermuten, dass Menschen, die sich mit der Delta-Variante infizieren, sehr ansteckend sind. Ob sie geimpft sind oder nicht, soll darauf keinen Einfluss haben."
usw........
Quelle: Tagesspiegel 7.8.21

Aus für kostenlose Corona-Tests ab 11. Oktober...

Natürlich wäre eine möglichst hohe Zahl an Impfungen das Beste.
Aber mit Druck, Schikane ? Die Politik hat versprochen, daß es keinen Impfzwang geben wird und faktisch wortbrüchig sollte man nicht werden.

Wobei davon auszugehen ist, daß nach der Bundestagswahl noch manche Lasten der Corona-Krise abgewälzt werden. Wohin, daß sollte klar sein....

@Olivia59 18:54

"Das ist halt der markt-liberale Ansatz der vielen gefällt. Freiheit muss man sich halt leisten können."

Ihnen ist ja auch wirklich kein Klischee zu schade ...

Das hat nichts mit dem Marktliberalismus oder sonstwas Kompliziertem zu tun, sondern das ist ganz simpel und einfach das Leben, das sich die Menschheit vor ein paar zehntausend Jahren ausgesucht hat, zu dem Zeitpunkt, als sie sesshaft geworden ist.
Seitdem gibt es dieses merkwürdige arm-reich-Ding mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten und den ganzen Rest.
Was die Unterdrückung der Frau angeht (zu der es auch in diesem Zuge gekommen ist), sind wir hin und wieder auf einem guten Weg, das zu überwinden.
Den Kommunismus aber sehe ich persönlich noch in sehr weiter Ferne.
Also ja: Freiheit heißt noch lange nicht, dass sich auch jeder wirklich alle Aspekte dieser Freiheit auch leisten können muss.

m 19:06 von Everdiena

"Die Impfung induziert eine herabgesetzt Funktion in Bezug auf herkömmliche Viren und Bakterien."

Wo haben sie denn diesen - sorry - Schwachsinn her? Von Thrombosen Paul oder von Covid Georg?

Am 10. August 2021 um 18:00 von Wolfes74

" "Testen lassen kostet die Allgemeinheit etwas."
Ähem, Impfen lassen kostet der Allgemeinheit auch etwas. Von daher ein ziemlich unbrauchbares Argument. "

Nicht richtig, 1-oder 2 Spritzen, je nach Impfstoff, und dann ist Schluss mit Kosten.
Die guten Tests, kosten so viel viel wie eine Spritze, also ein sehr brauchbares Argument.

Am 10. August 2021 um 19:15 von Anna-Elisabeth

.............Ich hätte da übrigens auch noch ein paar Teile. Wie wär's?.........

Nachdem er bei mir war :-)

Logig

verfassungsrechtlich nicht durchsetzbar.
Und so schiebt man das Ganze auf die Anbieter (Ihr Hausrecht wird es schon richten) und auf Schikanen. Zumindest kein guter Stil. Auch wird der Druck sein Ziel verfehlen.

IRGENDWIE unlogisch.

Wenn man niemanden zur Impfung zwingen kann, kann man auch niemand zwingen, sich mit Ungeimpften beschäftigen zu müssen .

Man kann sogar Kleidung vorschreiben. Keine Turnschuhe wird oft verlangt. Beeinträchtigt das auch meine freie Meinungsfindung?

Was macht man, wenn sich Arbeiter nicht impfen lassen wollen? Rausschmeißen?
Ich stelle mich jedenfalls nicht zu ungeipften ignoranten

@Dr. Cat um 18.59 Uhr

„Die jetzige Politik und ein Teil der Gesellschaft nehmen wissentlich ein gesellschaftliches Konfliktpotential in Kauf. Wo wird es hinführen?“

Zurück in die Normalität, außer für ein paar ewig Gestrige, die waren auch vorher nicht normal.

@Everdiena um 19:08

Bitte machen Sie nicht den journalistischen Fehler und erzählen nur einen Teil der Geschichte.

Die Studie um die es geht, ja wurde auch von Herrn Lauterbach geteilt (also seriös), war erst einmal nur ein preprint.
D.h. es wird noch über die wissenschaftliche Arbeit geurteilt, heißt es könnten Fehler drin sein, oder auch nicht.

Und wie bereits Herr Lauterbach gesagt hat und sie es richtig wiedergeben, kann, wenn es sich bestätigt, die mRNS-Impfung auch negative Auswirkungen haben, aber auch halt positive.
Ich werde auch diesen Winter vorsicht walten lassen und in bestimmten Umgebungen ein Mäsklein tragen, wo die Nachverfolgung schwer wird.
Restaurants, Kinos usw werde ich meiden. Wer keine Kunden haben will, der bekommt auch keine. Ganz einfach.

19:07 von warumeigentlichwer: Impf"verweigerer" ?

< Impfverweigerer und Besuch im Altenheim?
Himmel hilf!

Und ja - ich kenne ihre Aussagen bezüglich Impfangst (ist ja auch nicht zu übersehen...) >

Ich bin doch kein Impfverweigerer nur weil ich aus med. Gründen (u. a. Sinusvenenthrombosen und 1 Embolie in der Vorgeschichte etc.) nicht mit mRNA- oder Vektorimpfstoffen geimpft werden kann.
Ich habe wiederholt schon geschrieben, dass ich bei einem Totimpfstoff mich impfen ließe - es sei denn, mein Arzt rät mir auch davon ab.
Aber da ich Grippeimpfstoffe (=Totimpfstoffe) vertragen habe, wäre das Risiko sicher nicht so hoch wie bei Impfstoffen, die häufiger zu Gerinnungs- und anderen Problemen führen wie die mRNA- und Vektorimpfstoffe.

Impfverweigerer lehnen Impfungen generell und aus eher nichtigen Gründen ab.
Man sollte die Ungeimpften vielleicht mal befragen (Statistik) und würde dann vielleicht feststellen, dass sich viele impfen lassen würden z. B. eben mit Totimpfstoffen.
Ist doch aber egal, welcher Impfstoff es wäre.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird – wie bereits angekündigt – nun geschlossen. Wir danken für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@Sigrun_1954 19:18

"Die Kosten werden wohl eher bei 10€ pro Person und Test liegen.

Ist das nach Ihrer Meinung dann immer noch zumutbar?"

1. Ja, das ist absolut zumutbar. Pandemie ist kein Kindergeburtstag.

2. Wem das zu viel ist, kann sich ohne weiteres kostenlos impfen lassen.

um 19:16 von JorisNL

>>
@Olivia59, 18:38

"Nein, vor kurzem wurde festgestellt, dass dies zur Überraschung vieler nicht so ist. Die Viruslast ist die selbe." -

Auch immerwährende Wiederholungen machen diese Falschaussage nicht richtiger.
<<

24 Stunden ist das so. Da sitzen die kleinen Racker im Rachenraum. Dann ist bei Geimpften finito mit dem infizieren anderer. Insgesamt ist die Virenlast also erheblich gering, weil bei Ungeimpften es nach 24 Stunden ja noch weiter geht.

Darstellung: