Kommentare - Aus für kostenlose Corona-Tests ab 11. Oktober

10. August 2021 - 17:14 Uhr

Steigende Inzidenz und sinkende Impfbereitschaft: Bund und Länder beraten über den weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie. Beschlossen wurde bereits das Ende kostenloser Schnelltests ab 11. Oktober.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Was ist mit den Kindern?

Diejenigen die die Streichung der kostenlosen Tests am meisten trifft, werden die Kinder sein. Insbesondere in Kleinstädten und auf dem Land werden die meisten Teststationen schließen. Wenn ab einer Inzidenz ab 35 für so ziemlich alles ein Test benötigt wird, können die Kinder wieder nirgends hin. Außer man hat einen aktuellen Test. Bloß den zu bekommen wird schwierig werden. Ganz abgesehen davon das ich nicht jeden Tag an einer Teststationen warten will.

>>Einkommensschwache Familien

>>Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.<<

Absolut korrekt.

>>Dort heißt es, im Notfall Ungeimpfte generell nicht mehr zu Veranstaltungen zuzulassen - auch nicht mit negativem Schnelltest.<<

Der Gipfel der Unverschämtheit, Herr Spahn.

Laschet. "Wer geimpft, genesen oder getestet ist, den darf der Staat nicht von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausnehmen"

Zustimmung, Herr Laschet.

Genesene und Geimpfte seien zwar weitgehend vor Erkrankung geschützt, könnten aber das Virus weitertragen.

Der Fußballverein 1. FC Köln hat angekündigt, ab Ende August nur noch geimpfte oder genesene Zuschauer ins Stadion zu lassen.

Massive Ausgrenzung von Menschen, auch wenn deren Test negativ ist. Auch Genesene sind wieder ansteckend und können das Virus streuen. Das interessiert den Verein nicht.

Virus- Rassismus!

Die 2 - Klassengesellschaft wurde heute offiziell beschlossen.

Wahnsinn das Ganze!

War eh mehr

War eh mehr Kristallkugelmäßig anzusehen! PCR Test selber zahlen und Gut. Jeder hat die Wahl! Wer nicht will kommt halt nicht rein!Wer A sagt muss auch mit B leben!

rer Truman Welt

Darauf werden wir in kurzer Zeit zurückkommen und Politiker müssen sich dafür auch persönlich verantworten. Auf Kosten von Leben wird Fakten ignorierend die 4. Welle mit diesem Beschluss in Fahrt gesetzt..
Das muss behalten werden, wenn die Politik die von ihr bereits eingeleitete 4. Welle verursacht.
Seit der Aufhebung von Tests für Geimpfte steigt die Zahl der Inzidenzen.
Dutzende Milliarden wurden verscherbelt aufgrund von Missmanagement der Politik. Zwei bis drei Milliarden für Tests sollen eingespart werden, weitere dutzende Milliarden für Impfstoff, der nur 6 bis 9 Monate vor schweren Krankheitsverläufen schützt ist kein Problem.
Kulturelles Leben wird nur noch den Wohlhabenden eingeräumt, wenn man nicht seinen freien Willen aufgibt und tut, was von der Politik verlangt wird.
Letzteres wird gerichtlich vom Tisch gefegt. Ferner wird es jetzt wohl mehr und mehr ungemütlich in Deutschland. Die Politik will es wissen. Unfassbar diese arrogante und Grundgesetz verstossende Politik!

Bitte endlich klare und einheitliche Regeln anwenden

Einheitliche Regeln beim Testen & Impfen anwenden ist die erste Pflicht der Gesundheitspolitiker.

Mittlerweile haben auch wir als junge Generation U30 die Möglichkeit, uns impfen zu lassen und viele von uns entscheiden sich auch dafür.

Testen lassen kostet die Allgemeinheit etwas. Also ist es okay, wenn jeder einen Obulus dafür entrichtet, der sich testen lässt. Ich fürchte nur, dass sich dann die Testrate nach unten bewegen wird. Letztlich muss jede(r) selbst Verantwortung zeigen, für sich und andere.

Schnelltest

Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten.
Alles schon gehabt.

wer sich impfen lässt, braucht keinen Schnelltest

"Kritik am möglichen Ende der Corona-Schnelltests kam bereits im Vorhinein unter anderem von den Sozialverbänden. Ihre Sorge: Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen. " Wieso das denn? Das Impfen wird weiterhin kostenlos sein, dann braucht man keinen Schnelltest.
Ich weiß jetzt nicht, welche Schnelltests angewandt werden müssen. Die einfachen (nicht die PCR-Tests ) kosten ja bereits jetzt sehr wenig. Wenn man sich bei Betreten eines Kaufhauses, Restaurants oder einer Veranstaltung für einen Euro vor Ort testen soll, das müsste zumutbar sein.

@Tannengrün

"Was ist mit den Kindern?" Am 10. August 2021 um 17:29 von Tannengrün

*

Für Kinder gibt es keine allgemeine Impfempfehlung, also sind Kinder nicht betroffen.

Ausnahme: "Kinder und Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben."

Es reicht

Statt das es durch die ganzen Impfungen hier mal lockerer wird, wird weiter im aktuellen Panikmodus verharrt. Testpflicht für alle ungeimpften in Innenräume, sogar in Krankenhäuser, ab einer Inzidenz von gerade mal 35! Das ist doch mittlerweile nur noch Weltfremd. Was ist mit " Wir können uns jetzt höhere Zahlen erlauben!"? Wieder mal nichts uns jetzt noch nicht mal ein Wort über Kinder und (welche sich schon mehrmals die Woche in der Schule testen lassen müssen) und es noch keinen Impfstoff gibt. Praktisch würde das heißen, mein Kind bricht sich ein Bein, oder wird schwer krank, dann muss es sich erstmal testen lassen, bevor es behandelt wird. Gilt auch für alle anderen ungeimpften (welche den Test ab Oktober dann zusätzlich noch selbst zahlen müssen). Spontan mit der Familie essen gehen geht dann auch nicht, weil die Kinder erst Tests brauchen, was besonders Sonntags schwierig ist. Statt besser wird es hier nur wieder schlimmer.

Thats the way it is...

... es macht keinen Sinn mehr, wer der Gute oder wer der Böse ist. Wir müssen mit der Situation leben. Wer nicht will, der will nicht. Heute in der Tageszeitung gelesen über Impfungen in Afrika. Beispiel dem. Rep. Kongo. 35 % impfverweigerer. Grund:fake news as its best. Seren pflanzen mir GPS Daten ein, covid ist nicht schlimm, durch Impfung werde ich sterben oder behindert sein etc.etc. Im Kongo wurden aktuell 300.000 Impfdosen vernichtet. Burkina Faso :Impfbeteitschaft 60%. 200.000 Impfdosen vernichtet. Malawi:20.000 Impfdosen vernichtet.

Es ist müßig darüber zu diskutieren, was richtig und was falsch ist. Traurig nur, dass das Internet und alle Nichtdenker, welche dieses zur Beibehaltung des Ausnahmezustandes instrumentalisieren, nicht mundtot gemacht werden können. Leben wir also mit der Errungenschaft der Fake news. Ich kann nichts daran ändern.

Eine globale Impfaktion hätte uns helfen können. Aber.. des Menschen Wille ist sein Himmelreich..

also gibt es

demnächst nicht nur MNS-Befreiungsatteste (wie ich eins habe) sondern auch noch Impfungsbefreiungsatteste. Wie wird das bloß kontrolliert?

@draufguckerin

"wer sich impfen lässt, braucht keinen Schnelltest" Am 10. August 2021 um 17:40 von draufguckerin

*

Wer liefern lässt auch nicht...

Auch Geimpfte können sich mit

Auch Geimpfte können sich mit dem Coronavirus infizieren und andere anstecken.

Demnach werden Geimpfte und Genesene „von bundes- und landesrechtlichen Regelungen, die Testauflagen vorsehen, ausgenommen“.

Sollten weitere Corona -Wellen die Republik erfassen, muss es nicht unbedingt an Nicht-Geimpfte liegen..

Dass die Damen und Herren auf Bundesgesundheitsebene so einen Beschluss fassen, ist m. E. unfassbar und zeugt von größtmöglicher Inkompetenz.

um 17:34 von Werdaswissenwill

War eh mehr
War eh mehr Kristallkugelmäßig anzusehen! PCR Test selber zahlen und Gut. Jeder hat die Wahl! Wer nicht will kommt halt nicht rein!Wer A sagt muss auch mit B leben!
-----------------------
Sehr gut! Alles richtig, knapp und gut in Worte gefasst.

um 17:39 von Tada

Schnelltest
Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten.
Alles schon gehabt.
-----------------------
Hatten wir noch nicht, denn jetzt muss der Veranstalter die Tests selbst bezahlen.

Ausgrenzung

"Ohnehin könnte es sich von alleine regeln, glaubt etwa Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU). Er gehe davon aus, dass Hoteliers, Clubs und Veranstalter künftig nur noch Geimpfte in ihre Häuser ließen, sagte er der "Welt am Sonntag". Zuvor hatte bereits der Fußballverein 1. FC Köln angekündigt, ab Ende August nur noch geimpfte oder genesene Zuschauer ins Stadion zu lassen."

Ja wunderbar. Dann hat die Stimmungs-Kampagne ja bereits Wirkung gezeigt. Dies betrifft dann auch die Ungeimpften, die aus speziellen Gründen keine Impfempfehlung haben – aber die werden halt zwischen den Fronten zerrieben – wen kümmerts.

FDP als einzige weiter für kostenlose Tests für alle

Wir leben schon in einer verrückten Zeit. Wenn die FDP dafür ist etwas für alle kostenlos zu belassen, dann hätte doch vor nicht allzu langer Zeit jeder gesagt, das muss wohl sinnvoll sein. Eine Partei die sonst die Eigenverantwortung betont ist dafür Tests für alle kostenlos zu belassen. Ich staune und warte ab. Impfskepsis ist ab 11. Oktober nur noch was für Besserverdienende. Für die, welche die Pandemie im Homeoffice auf dem schicken Häuschen auf dem Lande sowieso nicht so hart getroffen hat.

um 17.29 Uhr von Tannengrün, nicht zu viele Sorgen machen

"Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests geben. Dies gilt insbesondere für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren." zit. Tagesschau, heute um 16.05 Uhr.
Kinder werden sich nicht testen lassen müssen. Falls ein Veranstalter, Gastronom, Verein ... einen Test auch von Kindern wünscht, kann er das natürlich machen, denn wenn man ein Restaurant/Kino ... besucht, geht man einen Vertrag ein und wir haben in Deutschland weitgehend Vertragsfreiheit. Als Anbieter kann man, aber man muss nicht jedeN BesucherIn akzeptieren.

Übernahme der Kosten für alle Tests durch den Bund

Und was ist mit Kosten für alles andere?

Durch Corona-Maßnahmen wurden nun ordentlich Schulden gemacht.
Dürfen die Kommunen die weiterhin machen, wenn die Politik die epidemische Lage auslaufen lässt? Oder ist es finanziell günstiger diese (bis kurz nach den Wahlen) zu verlängern?

Da kann noch ordentlich etwas kommen.
Aber ewig Schulden machen wird nicht funktionieren.

Was ist an Tests oder der Impfung so schlimm?

Wir Pflegekräfte testen uns 3x pro Woche..2x Schnell, 1x PCR..ist zwar unangenehm aber notwendig, damit der Klinikladen weiter läuft..

Geimpft sind die Meisten von uns und haben es vertragen..
Impfung pikst kurz, manchmal schmerzt der Arm oder es gibt 1-2 Tage lang Fieber..

Und können dadurch verreisen und wie wir zum Stammtisch gehen..

Oder sollen wir in eine Endlosschleife kommen?

Folglich ...

.... gilt aktuell keine Testpflicht für Innenräume. Na, na dann können wir ja jetzt mehrere Tage der offenen Tür zelebrieren.
Übrigens hieß es auch mal, das ab einer Inzidenz unter 50 keine Maßnahmen mehr nötig sind, da die Gesundheitsämter etc. ab da alle Infektionswege nachverfolgen und eindämmen können. Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen. Auch eine Impfpflicht (auch die durch die Hintertür) wurde von Regierungsseite bisher verneint und bestritten, das solche in jemals Kraft tritt.
In allen genannten Punkten hat die Regierung versagt, gelogen und betrogen. Und man könnt problemlos noch einigePunkte anhängen.
Und was macht die Bevölkerung - klatscht Beifall.
So etwas gibt es nur im obrigkeitshörigen Deutschland.

Ende der Schnelltests

Klar will man Geld sparen bei den Schnelltest. Bei den bisherigen Kosten durchaus nachvollziehbar. Nur Anfangs hieß es 2 Gratis Tests pro Woche. Inzwischen gibt es jedoch eine Vielzahl an Personen die jeden Tag da hin rennen und teilweise trotz Impfung, weil sie ja die anderen schützen wollen. Ich habe bislang lediglich 1x einen Test gemacht, dementsprechend hätte ich ja noch entsprechendes Guthaben bei 2 gratis Tests pro Woche, oder sehe ich das falsch. Fakt auf jeden Fall auch bei kostenpflichtigen Tests werde ich halt weiter hin entsprechende Veranstaltungen oder Örtlichkeiten nicht besuchen. Das trotz Impfung der Virus weiter gegeben kann wird natürlich wieder mal völlig außer acht gelassen, halt genauso wie bei den Einreise Tests. Die Impfung wird so auf jeden Fall angekurbelt wenn es ans Portmonee für das testen geht. Schade dachte es gibt keinen impfzang, auch nicht durch die Hintertür.

Unverständlich

Es ist unverständlich Tests nicht mehr bezahlen zu wollen. Ohne hinreichend häufige Tests wird man den Überblick über das Infektionsgeschehen ganz verlieren. Ein Teil der Aktivitäten werden zudem in den Perivatbereich abgedrängt.

Im Übrigen wird es in bezug auf den Impffortschritt wenig helfen. Aktiv werben für Impfung ja, aber Druck ist kontraproduktiv.

Die Idee der "Herdenimunität" war von Anfang an zum Scheitern verutreilt.

Nun ja

Haben genügend Geld für jeden Test. Das halten wir durch. Keine Impfdiktatur

um 17:38 von Alexa d'Auteuil

"Testen lassen kostet die Allgemeinheit etwas."
Ähem, Impfen lassen kostet der Allgemeinheit auch etwas. Von daher ein ziemlich unbrauchbares Argument.

Nun ja

Gibt es eine Perso Kontrolle? Wie wird kontrolliert ob der Gast auch zu dem Impfausweis passt?

17:32 von morgentau19

>>>>Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.<<

Absolut korrekt.<<

Verbreiten Sie bitte keine Unwahrheiten. Das Impfen gegen Corona ist und bleibt kostenlos.

>>Die 2 - Klassengesellschaft wurde heute offiziell beschlossen.<<

Natürlich nicht. Keine Panik. Das Cororonavirus unterscheidet nicht zwischen reich und arm.
Höchstens zwischen klug (impfen lassen, AHA-Regeln einhalten) und nicht klug (nicht impfen lassen,keine AHA-Regeln einhalten).
Die vergleichsweise Wenigen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen sollen, lasse ich jetzt mal außen vor.

@hesta15

"Hatten wir noch nicht, denn jetzt muss der Veranstalter die Tests selbst bezahlen" Am 10. August 2021 um 17:49 von hesta15
*

Das wird wohl der Modellversuch gewesen sein, den ich im TV gesehen habe.

Aber alle zusätzliche Kosten werden wie üblich auf alles andere aufgeschlagen.

In "unserer" Eisdiele kostet die Kugel Eis am Platz jetzt schon je 10 Cent mehr, wegen der zusätzlichen Desinfektion und Maßnahmen.
Zum Mitnehmen ist es jetzt günstiger.

*

"Nur gucken" und spontan zu kaufen ist wohl nicht mehr drin, wenn ein Test bezahlt werden muss. Und dann in jedem Laden einer.

Aus für kostenlose Tests

Richtig.
Und bitte auch bald aus für kostenlose Impfung.
Und dann bitte konsequent den Rest Impfstoff verschenken.

@ Tada Am 10. August 2021 um

@ Tada
Am 10. August 2021 um 17:28 von Tada
Nichts zu 3. Impfung für Risikogruppen?
Gar nichts?

Das ist mir zu platt. Da hätte ein Journalist nachfragen müssen.

Journalist, welcher Journalist? Ach so ja Journalist, früher hat man diese Art von “Nachricchtenverkäufer“ ganz anders bezeichnet.

@17:58 von Sternenkind

"Nun ja
Haben genügend Geld für jeden Test. Das halten wir durch. Keine Impfdiktatur"

Wenn die AfD schlau ist macht sie sogar jetzt noch Spendensammlungen für Tests für finanziell Schwache.
Eine dümmere Politik bzgl. Spaltung der Gesellschaft kann man sich echt nicht einfallen lassen.

ausgeschlossen?

von morgentau19 @
Nein,

Es gibt ja einfach und wirksame Impfungen.

Wer A sagt muss !

Werdaswissenwill @
Dank, Genau richtig , sehe ich auch so.

Ist für mich nicht wirklich

Ist für mich nicht wirklich relevant, da ich größere Veranstaltungen sowieso meiden werde wenn die zahlen wieder hochgehen. Da Geimpfte und auch Genesene sich wieder infizieren können und das Virus weitergeben können und nicht mehr getestet werden ist mir das Risiko zu groß. Ich hab 1,5 Jahre auf Resturantbesuche verzichten müssen und mich dran gewöhnt lieber im Garten zu grillen wenn möglich mit Freunden die ich kenne und weis das sie sich verantwortungsvoll verhalten. Den anderen wünsche ich viel Spaß und mal schauen was passiert.

Re Olivia59

Wenn die AfD schlau ist macht sie sogar jetzt noch Spendensammlungen für Tests für finanziell Schwache...sehr gute Idee. Das wird gemacht um diese Menschen zu schützen

Morgentau

>Einkommensschwache Familien würden dadurch von vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.<<

Absolut korrekt.》

Absolut falsch. Die Impfung kostet ja nichts.
Wer sich gegen Impfung entscheidet, entscheidet sich freiwillig den Test zu bezahlen.
Es wird also niemand von irgendwas ausgeschlossen. Es geschieht alles auf freiwilliger Basis.

um 17:55 von Wolfes74…

Übrigens hieß es auch mal, das ab einer Inzidenz unter 50 keine Maßnahmen mehr nötig sind, da die Gesundheitsämter etc. ab da alle Infektionswege nachverfolgen und eindämmen können.
>> Gelogen, diese Aussage gab es nie.

Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen.
>> Gelogen, es wurde lediglich ein Impfangebot für alle bis Ende September versprochen und das Versprechen wurde eingehalten.

Auch eine Impfpflicht (auch die durch die Hintertür) wurde von Regierungsseite bisher verneint und bestritten, das solche in jemals Kraft tritt.
>> Das ist richtig. Es gibt nach wie vor keine Impfpflicht.

In allen genannten Punkten hat die Regierung versagt, gelogen und betrogen. Und man könnt problemlos noch einigePunkte anhängen.
>>Jetzt sehen wir uns einmal an, was von ihren Aussagen übrig bleibt und wer hier Unwahrheiten von sich gibt.

@morgentau um 17:47

Nicht Inkompetenz, sondern Kalkül.
.
Etwa 54% sind geimpft, berücksichtigt man, daß Kinder nicht geimpft werden können (sind sowieso Nichtwähler), dann erreicht man durch Abschaffung von Grundrechtsverstößen für diese Minderheit etwa 2/3 Wähler. Unterstellt man, daß der Rest der Wähler nicht die eigenen Interessen im Zentrum sieht (sondern nicht zur Wahl geht, oder trotzdem gegen die eigenen Interessen stimmt), dann handeln doch die Blockparteien in ihrem eigenen Sinne, die Mandate zu vermehren.

@ 17:29 von Tannengrün

"Was ist mit den Kindern?"

Wird im Artikel beantwortet: "Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose ... "

Vermute das ein Angebot in den Schulen bestehen bleibt.

Aber, aber @17:43 von Opa Klaus

>>> Traurig nur, dass das Internet und alle Nichtdenker, welche dieses zur Beibehaltung des Ausnahmezustandes instrumentalisieren, nicht mundtot gemacht werden können. >>>

Nein kann man nicht "mundtot" machen, aber kleiner Trotz zZ haben die führenden Leute der sogenannten "Ouerdenker" Zoff untereinander!
Beschuldigen sich gegenseitig "bezahlte Opposition" zu sein usw.
Misstrauten untereinander führt zwangsläufig mal zu Splittergruppen.

Tests nicht mehr bezahlen zu wollen

von logig @
Die test werden doch auch weiterhin bezahlt. jetzt nicht von allen sondern nur noch von den Verursachern.

Gerecht so.

@ 91541matthias

"Was ist an Tests oder der Impfung so schlimm?
Wir Pflegekräfte testen uns 3x pro Woche..2x Schnell, 1x PCR.." Am 10. August 2021 um 17:54 von 91541matthias

*

Aber Sie bezahlen das nicht selbst, und das ist der Punkt: die Tests sollen nicht mehr "kostenlos" sein.
Wobei die nie "kostenlos" sondern "auf Pump" waren. (Und massenweise wurden Phantome getestet und berechnet.)

Was die Impfung angeht: Gerade bei Risikogruppen soll der Impfschutz nachlassen und eine 3. Impfung nötig sein.
Komischerweise ist das hier kein Thema mehr.

rer Truman Welt

Der letzte Grossversuch zu verunsichern.
Buuaaahhhh, jetzt habe ich aber Angst.
Aber, ich glaube an die funktionierende Rechtsstaatlichkeit, den Gerichten, die noch einzig vertrauenswürdige Institution in diesem Staat.
Und an den Freiheitswillen der Minderheit!

@ 18:01 von Tremiro

„ zwischen klug (impfen lassen, AHA-Regeln einhalten) und nicht klug (nicht impfen lassen,keine AHA-Regeln einhalten).“

Schön wie Sie hier Ihr Schwarzweiß denken demonstrieren. Sie gehen also davon aus, dass alle die sich impfen lassen klug sind und die AHA-Regeln einhalten? Mag sein, dass sie das so machen. Ich habe da schon andere Erfahrungen gemacht. Genauso habe ich hier im Forum auch schon Stellungnahmen von Menschen gelesen, die sich zur Zeit nicht impfen lassen wollen aber sehr wohl AHA+L einhalten.

Die Welt ist nicht schwarzweiß. Sie ist bunt auch in Coronazeiten. Auch wenn einige Hetzer hier im Forum alle glauben lassen wollen, dass es nur gut und böse gibt. Oder wie hier klug und nicht klug. Toll die Impfung schützt also nicht nur vor Corona sondern macht auch noch klug. Echt toll ...

@werner1955

"Ich bin geimpft und kann alles machen was ich will. Ich habe keine Panik." Am 10. August 2021 um 18:12 von werner1955

*

Dann haben Sie sicher schon einen Termin für Ihre 3. Impfung, denn der Impfschutz hält nur wenige Monate an.

@um 17:39 von Tada

"Wenn es nötig sein sollte kann jeder Veranstalter, der es möchte einen Schnelltest an der Tür anbieten."

Wir machen das aktuell. Und alle müssen sich testen lassen, egal ob geimpft, genesen oder ungeimpft. Fair, solidarisch und den aktuellen Gegebenheiten angemessen. Denn Geimpfte und Genesene sind nun mal auch potenzielle Infektionstreiber.
Und keiner der bisher mehreren Tausend Gäste hat sich über die Prozedur beschwert. Jedenfalls nicht offen.
Kommunikation auf Augenhöhe und klare Argumente sind die zur Überzeugung nötigen Wundermittel, die die Bundesregierung und angegliederte Institutionen schmerzlich missen lassen.
Stattdessen Vermutungen, Modellrechnungen ohne jede Relevanz, Strafandrohungen, ja sogar das Verwehren von Grund- und Menschenrechten.

@werner1955, 18:04

"Warum nicht jetzt und sofort?" -

Damit man noch Zeit hat sich zwei Mal impfen zu lassen. Ist nur fair. Jedem noch eine Chance.

18:04 von werner1955

"Aus für kostenlose Corona-Tests?
Warum nicht jetzt und sofort?"

Vielleicht damit zu den über 90.000 Toten, die Sie sonst in jedem Beitrag anführen, möglichst wenige dazu kommen?

draufguckerin um 17:51

Auf das Problem des Hausrechtes von Gastronomen und Geranstaltern habe ich wiederholt hingewiesen. Eine extensive Ausnutzung macht macht Tür und Tor auf für Diskeminierung. Das
Antidiskrminierungsgesetz wird zur Pharse.

Wollen wir das wirklich? Wer eine öffentliche Veranstaltung ankündigt oder eine öffentliche Gaststätte betreibt, sollte niemanden einfach so ausschließen können. Das der Staat sich so hinter dem Hausrecht der Anbieter versteckt und die Verantwortung weiterschieb, hat das Problem jetzt virulent gemacht.

17:43 von Dany39 Mein Mann

17:43 von Dany39

Mein Mann ist voll geimpft und musste ins Krankenhaus. Da wurde ein PCR Test gemacht, das Ergebnis ist erst am nächsten Tag da und behandelt wurde trotzdem.
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Also auf dem Teppich bleiben.

Außerdem habe ich das in der Pressenkonferenz so verstanden, das Kinder unter 12 keine Tests brauchen, da es keinen Impfstoff für die Altersgruppe gibt. Aber da habe ich nicht ganz genau zugehört, weil es uns nicht betrifft - mangels Kindern in dem Alter.

Und ja, Einschränkungen für ungeimpfte sind nun beschlossene Sache. Kann aber jeder für sich entscheiden, ob er lieber weiter kostenpflichtig testet oder sich kostenlos impfen lässt.

Am 10. August 2021 um 17:28 von Tada

Nichts zu 3. Impfung für Risikogruppen?

Gar nichts?

Das ist mir zu platt. Da hätte ein Journalist nachfragen müssen.
__
Es wurde bereits mehrfach darüber berichtet, dass die 3. Impfung in Vorbereitung ist. Als erstes und wichtigstes kommen diejenigen zu ihrer 3. Impfung, die seinerzeit, quasi Jan/feb. 21 als erste geimpft wurden.
Was genau wollen Sie den dazu noch hören ?
Die frühesten 3. Dosen wären im Sept. fällig.

@91541matthias um 17:54

>Wir Pflegekräfte testen uns 3x pro Woche..2x Schnell, 1x PCR..ist zwar unangenehm aber notwendig, damit der Klinikladen weiter läuft..<
.
Werden Sie das auch noch sagen, wenn Sie die Tests ab 11.10. selbst bezahlen müssen?

Am 10. August 2021 um 18:12 von grübelgrübel

.........Es hieß auch mal, z.B. von Herr´s Maas oder Herrn Braun, daß sobald allen eine Impfmöglichkeit gegeben war/ist, alle Maßnahmen wegfallen.
>> Gelogen......

Das war Herr Braun. Nicht gelogen, das hat er gesagt. Vielleicht hat er seine Meinung geändert, keine Ahnung. Finde jetzt leider den Artikel nicht mehr, weiß aber, das er es gesagt hat.

17:32 von morgentau19

lesen, nachdenken und womöglich begreifen, würde hier unheimlich helfen. warum soll ich als steuerzahler den querdenkern und zu faulen ihre tests bezahlen? die sollen sich impfen lassen, mit freier auswahl

@ Bender Rodriguez, um 18:11

re @ Morgentau

Sie nehmen mir das Wort aus dem Mund.

Das ist, als ob sich jemand über seinen Hunger beklagt, aber nicht gewillt ist, ins belegte Brötchen zu beißen, weil Käse drauf ist und kein Nutella.

soso, die, die sich weigern, das Selbstverständliche zu tun

nämlich sich zum Schutz ihrer selbst und ihrer Mitmenschen impfen zu lassen ... die beschweren sich hier, dass "die Politiker" die Gesellschaft spalten würden.
Wie ein Kind, das auf dem Fußballplatz sagt "ich spiel nicht mit" und dann zu Hause bei den Eltern plärrt "die haben mich nicht in die Mannschaft genommen".

@18:11 von Bender Rodriguez

"Absolut falsch. Die Impfung kostet ja nichts.
Wer sich gegen Impfung entscheidet, entscheidet sich freiwillig den Test zu bezahlen.
Es wird also niemand von irgendwas ausgeschlossen. Es geschieht alles auf freiwilliger Basis."

Ja toll, wenn man an den Entscheidungsoptionen rumspielt hat das am Ende nicht mehr viel mit freier Entscheidung und Grundrechten zu tun...

Option A: Daheim bleiben
Option B: Test bezahlen
Option C: Sich durch die Testbepreisung in seiner Entscheidung hin zur "Impfung" manipulieren zu lassen – das ist die klare Idee dahinter

Termin für Ihre 3. Impfung,

von Tada @

Nein.

Aber sobald es diese gibt werde ich mich eigenverantwortlich und selbstständig ganz schnell darum persönlich für meine Familie kümmern. Aber natürlich werde ich die Reihenfolge der Schutzbedürftigen sorgsam achten und mich nicht vordrängeln wie bei den ersten beiden Impfungen auch.

Am 10. August 2021 um 17:29 von Tannengrün

Wenn ab einer Inzidenz ab 35 für so ziemlich alles ein Test benötigt wird, können die Kinder wieder nirgends hin. Außer man hat einen aktuellen Test. Bloß den zu bekommen wird schwierig werden. Ganz abgesehen davon das ich nicht jeden Tag an einer Teststationen warten will.
__
Kinder werden flächendeckend mind. 2x wöchentlich in der Schule getestet. Wenn zwischendurch ein Test nötig sein sollte, wird der wohl kostenlos sein, da sich Kinder meist noch nicht impfen lassen können.

werner1955 um 18:15

Ungeschickter und dreister kann man meiner Meinung nach Mißverständnisse nict konstruieren.
Über Gerechtigkeit kann man sich im übrigen lange streiten. Bei ihnen klingt es aber mehr wie ein kindliches "Bäätsch"-

@ 18:00 von Wolfes74 / Darum auch der Unterschied

"Ähem, Impfen lassen kostet der Allgemeinheit auch etwas. Von daher ein ziemlich unbrauchbares Argument. "

Beides kostet, ganz klar.
Impfen ist für die Allgemeinheit am Ende "wertvoller".
Deswegen die Unterscheidung bei der Kostenbeteiligung.
Die sollte sich im Rahmen halten und nur ein Anstoß dafür sein, über eine Impfung nachzudenken.

um 18:18 von Tada…

Dann haben Sie sicher schon einen Termin für Ihre 3. Impfung, denn der Impfschutz hält nur wenige Monate an

Es wurde von allen Fachleuten von Anfang an gesagt, dass die Impfungen keinen dauerhaften Schutz bieten werden. Deshalb ist es auch keine Überraschung. Grippeschutzimpfungen müssen auch ständig erneuert werden da sich das Virus verändert. Bei Covid ist es genauso. Ebenso bei Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten.

17:47 von morgentau19 Bevor

17:47 von morgentau19

Bevor Sie anderen - hier " der Bundesgesundheitsebene " Inkompetenz vorwerfen, sollten Sie sich mal informieren. ich habe auch Ihnen mehrfach Belege
( seriöse ) geschrieben und wenn Sie nicht in der Lage sind, das zu lesen und verstehen, sind vielleicht Sie inkompetent ?!

Ja, geimpfte können sich infizieren, aber haben eine wesentlich geringere Viruslast als ungeimpfte usw...........

@Schweriner 1965, 17:46

"...demnächst nicht nur MNS-Befreiungsatteste (wie ich eins habe) ..."

Tja, aber auch mit dem Attest kommen Sie definitiv nicht überall rein.

Nennt sich "Hausrecht".

Nachbarin hatte im Einzelhandel einen Kunden, der das nicht einsehen wollte und die Polizei rief.
Die hat ihn dann daraufhingewiesen, daß es Hausrecht gibt. Seine Kommentare gegenüber den Beamten brachten ihm dann mindestens eine Anzeige ein ;)

@18:18 von Tada

>>> Dann haben Sie sicher schon einen Termin für Ihre 3. Impfung, denn der Impfschutz hält nur wenige Monate an.>>>

So schlimm ist es gar nicht, und Vunerable nachzuimpfen, ist absolut logisch! Da ihr Immunsystem auch zum Teil geschwächt ist!

Ergänzung

Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren", sagte Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). Damit das bis zum Sommer geschehen könne, müssten zwei Voraussetzungen erfüllt seien: "Die Impfstoffhersteller halten ihre Lieferversprechen ein und es taucht keine Mutante auf, die den ganzen Impferfolg infrage stellt.

RP online 6.3.21

Die 2 Voraussetzungen sind - zumindest Stand heute - erfüllt. Impfstoff ist genug da und der komplette Impferfolg wird nicht infrage gestellt.

Am 10. August 2021 um 17:32 von morgentau19

Die 2 - Klassengesellschaft wurde heute offiziell beschlossen.

Wahnsinn das Ganze!
__
Absolut richtig, was beschlossen wurde. Warum soll die Allgemeinheit wegen einiger unsozialer Bürger zu horrenden Ausgaben gezwungen werden ?

Das beste ist aber, der Zustand kann sofort von denjenigen, die ihn beanstanden, beendet werden !

Re logig

Auf das Problem des Hausrechtes von Gastronomen und Geranstaltern habe ich wiederholt hingewiesen. Eine extensive Ausnutzung macht macht Tür und Tor auf für Diskeminierung. Das
Antidiskrminierungsgesetz wird zur Pharse. Und in der Haut des Wirts möchte ich nicht stecken gibt immer paar unbelehrbare

über 90.000 Toten,

von heathersfan @
Danke für Ihre gute Sichtweise dich ich vollkommen nachvollziehen kann.

Aber ich habe festgestellt das Corona Leugner nicht mit Todes Zahlen zu beindrucken sind.

Es geht besser und ganz gut mit Bratwurst und besonders effektiv ist das eigene Portemonnaie.

Die eigenen Regeln ...

... werden von den Regierenden gebrochen.
Einziges Kriterium für eine "epidemische Lage nationaler Tragweite" war und ist die akute Gefahr der Überlastung unseres Gesundheitssystems.
Weit und breit keine Gefahr der Überlastung, im Übrigen nach dem Beirat des Gesundheitsministerium (Analyse vom April 2021) die ganze Zeit (1,5 Jahr) der Pandemie nicht.
So ist die Faktenlage sowie alle statistischen Zahlen dazu.
Macht nichts für die Regierenden, sie verlängern einfach die epidemische Lage ohne Grundlage dafür. Weil, so kann man zu bisherigen Zwangsmaßnahmen für die Bürger neue hinzufügen.
Und, noch gewichtiger, eine zwangsdisziplinierter Bürger lässt sich auch leichter und bequemer dirigieren, sprich regieren.

@ Meinung zu.. 18:16

"Und an den Freiheitswillen der Minderheit!"

Sie versuchen zu suggerieren, dass die Mehrheit der Bürger nicht freiheitsliebend ist? Interessanter Ansatz. Kann es sein, dass diese Minderheit aktuell etwa 10% beträgt? Nun gut, Ihre Meinung muss ich akzeptieren. Wo es Fortschritt und Solidarität gibt und gab,finden und fanden sich Bremsklötze schon immer wichtig und toll.

Darstellung: