Kommentare

London will Corona ...

... jetzt durch marschieren lassen. Wer noch nicht geimpft ist, den beißen die Hunde.

ja klar

Mehr als 86 Prozent aller Briten haben mindestens eine Impfung erhalten, 64 Prozent sind bereits vollständig geimpft. "Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben.

Was sonst ?

Inzidenz von 230 ... fast der Weltrekord

man muß nicht alles verstehen

@ Schweriner1956

Mehr als 86 Prozent aller Briten haben mindestens eine Impfung erhalten

Stimmt nicht ganz, denn 66,81% aller Briten haben mindestens eine Impfung (Stand 4.7. nach ourworldindata.org)

22:46 von Schweriner1965

da haben sie schon recht !
die sind ja recht weit mit der Impferei
trotzdem muß man gleich so übertreiben
wobei trotz dieser hohen Inzidenz geht es in Englands Krankenhäuser recht ruhig zu

ich bin froh

das mal ein Land vorangeht. Jedes Jahr fast alles abzuschließen von November bis Juni kann wohl kaum die Lösung sein. Vielleicht ist es auch nicht mehr angebracht, nur noch auf die Inzidenz zu schauen.

Virus zu leben.

Schweriner1965@
Leider werden wieder viele wegen dieser auch von Ihnên verbreitete "Moral" schweres Leid ertragen müssen.

Obwohl es ganz einfach sinnvolle und Wirksame Schutzmaßnamen geben könnte.

@ Schweriner1956

64 Prozent sind bereits vollständig geimpft.

In GB sind es in Wirklichkeit nur 49,7%. Stand 6.7.21 Quelle ZDF.

Nun geht es wieder um die Maske, …

und man hat in Europa quasi überall den Schlamassel an der Hacke, dass man es nirgendwo geschafft hat, das Tragen der Ungeliebten zur Bürgerlichen Selbstverpflichtung zu machen, wo viele Menschen eng beeinander sind.

Wahrscheinlich konnte das auch gar nicht gelingen, weil Europäer zu sehr Untertanen zu sein scheinen, die nur mit Verbot und Erlaubnis unterscheiden können, was wichtig, was gut, und was richtig ist.

Selbst denken könnte man auch, aber bequemer, meint man wohl, sei es, wenn Vater Staat das noch für einen übernimmt, selbst wenn man sich schon erwachsen nennt.

"British Hospitality" applaudiert, und die Touristik-Banausen scheinen nicht mal zu bemerken, das sich "Hospitality" auf "Hospital" reimt. Darauf einen Toast mit was Beliebigem mit Pfefferminzsoße drauf. Lecker.

@ Schweriner1956

Vielleicht ist es auch nicht mehr angebracht, nur noch auf die Inzidenz zu schauen.

Ist Sie Ihnen etwa zu hoch?

Johnson at his worst: "Womit

Johnson at his worst: "Womit falle ich am meisten auf? Fakten interessieren mich nicht; schon bei der Brexit-Kampagne habe ich die größten Lügen auf die größten Busse als Werbung drucken lassen."
Bei dem Mann verwundert einen so gut wie nichts mehr.

Am 06. Juli 2021 um 23:06 von kritt.

......Ist Sie Ihnen etwa zu hoch?....

Welche, die in England ? Nö, an sich nicht.

Am 06. Juli 2021 um 23:04 von kritt.

n GB sind es in Wirklichkeit nur 49,7%. Stand 6.7.21 Quelle ZDF........

Okay. Das waren ja auch nicht meine Zahlen. Ich hatte sie nur aus diesem Bericht,um dem es hier geht, herauskopiert.

22:30 von kritt.

"Wer noch nicht geimpft ist, den beißen die Hunde."

Ja, eine Impflicht ist nicht nötig, Selbstregulation ist besser. Ist das Angebot groß, werden Kunden angelockt. Entwickelt sich in Deutschland ebenso natürlich. Die Impulse aus der Politik, ist nur Begleitmusik (jetzt ist das leicht ironisch geworden, war ursprünglich nicht meine Absicht gewesen, hat sich so ergeben).

Sinn und Zweck der Impfungen

Ich finde es richtig die einschränkenden Massnahmen endlich zu beenden. Schliesslich soll die Impfkampagne ja auch bewirken, dass das Leben von jetzt an wieder halbwegs normal weitergehen kann.
Solange die Krankenhäuser nicht mit Coronafällen überlastet werden ist doch alles ok. Bei den derzeit ca. 25.000 Fällen pro Tag ist selbst das marode Gesundheitswesen in GB, Dank der Impfungen, lange noch nicht ausgeschöpft.

@22:59 von Sisyphos3 22:46 von Schweriner1965

//trotzdem muß man gleich so übertreiben
wobei trotz dieser hohen Inzidenz geht es in Englands Krankenhäuser recht ruhig zu//

Denke ich auch. Wir wollen das ja offensichtlich nachmachen. Betrachten wir England bis dahin als Versuchslabor. Mir soll's recht sein.

IImpfquote

„Mehr als 86 Prozent aller Briten haben mindestens eine Impfung erhalten.“ Das ist erstaunlich, da für Kinder unter 12 Jahren noch kein Impfstoff zugelassen ist und diese grob geschätzt 10 Prozent der Bevölkerung ausmachen dürften. Quelle, Tagesschau?

@ Schweriner1965

Okay. Das waren ja auch nicht meine Zahlen. Ich hatte sie nur aus diesem Bericht,um dem es hier geht, herauskopiert.

Habs gerade gesehen. Sorry, dann trifft Sie keine Schuld. Meine Zahlen bestätigt aber auch der Tagesspiegel. Seltsam.

23:11 von SinnUndVerstand

«Bei dem Mann verwundert einen so gut wie nichts mehr.»

Vor allem kann man gar nicht ergründen, wozu das ganze gut sein soll.
In diesem Ausmaß vom plötzlichen Tsunami alles auf einen Streich.

@kritt um 23:06

Ein einfachfaches Beispiel, daß vielleicht auch Sie verstehen:
.
Unser Landkreis hatte in den letzten 3,5 Wochen einen Inzdenzfall. Da der Landkreis rund 103.000 Bewohner hat, stieg die 7-Tage-Inzidenz für eine Woche auf 1,0.
.
Die eingelagerte kreisfreie Stadt hat 42.000 Einwohner. Sie war jetzt 3,5 Wochen ohne Infizierte, gestern gab es dann wieder 1 Fall. Schwupps ist die Inzidenz auf 2,4 gestiegen.
.
Was sagt uns das für die Sinnhaftigkeit der 7-Tag-Inzidenz?

@23:02 von Schweriner1965

//Jedes Jahr fast alles abzuschließen von November bis Juni kann wohl kaum die Lösung sein. Vielleicht ist es auch nicht mehr angebracht, nur noch auf die Inzidenz zu schauen.//

Genau das gilt es ja zu verhindern - indem man nicht alles gleichzeitig öffnet.
Mein Café um die Ecke will genau deswegen noch nicht öffnen, weil die Sorge haben, dass sie im Herbst gleich wieder dicht machen müssen.
Sollen die in England gern die Vorkosterratten spielen.

Statt der Inzidenz schaue ich mir auch lieber die Situation in den Krankenhäusern an. Da sieht es gegenüber z.B. März/April ja noch verhältnismäßig ruhig aus.

Jeder dritte ist schutzlos

Die Briten spielen ein gewagtes Spiel, denn etwa 34% der Briten sind noch ohne jeglichen Impfschutz.
Das kann gut gehen, es kann aber auch völlig schiefgehen, jetzt so weit zu lockern.

Am 06. Juli 2021 um 23:20 von Anna-Elisabeth

..........Betrachten wir England bis dahin als Versuchslabor. Mir soll's recht sein........

Mir auch. Auf jeden Fall besser als einen alljährlichen Lockdown von November bis Juni. Und hier wird dann 2025 immer noch über das Für und Wieder von Maßnahmen diskutiert. Besser nicht.

@schabernack, 23:04

„Wahrscheinlich (…) weil Europäer zu sehr Untertanen zu sein scheinen, die nur mit Verbot und Erlaubnis unterscheiden können, was wichtig, was gut, und was richtig ist“

Da scheint leider eine Menge dran zu sein.

„Selbst denken könnte man auch, aber bequemer, meint man wohl, sei es, wenn Vater Staat das noch für einen übernimmt, selbst wenn man sich schon erwachsen nennt“

Leider sind die (zwangsläufigen) Folgen dieser „Bequemlichkeit“ Einiger am Ende umso „unbequemer“. Dann aber regelmäßig für alle.

Am 06. Juli 2021 um 23:26 von kritt.

Das finde ich allerdings auch sehr seltsam.

23:18 von Fuxianer

«Bei den derzeit ca. 25.000 Fällen pro Tag ist selbst das marode Gesundheitswesen in GB, Dank der Impfungen, lange noch nicht ausgeschöpft.»

Es geht bei allen Aspekten von Gesundheit auch nie darum, dass gesund genug gesund sei, solange nur genug Betten im Hospital leer stehen.

Betrachtete man es nur unter diesem Ansatz für das ganz Simple, hätte man auch Gurt und Airbag für im Auto drin nie erfinden müssen. Genug Betten für die schwer Verunfallten gab es immer.

Gesundheit ist, ist gar nicht erst krank zu werden.
Nicht bis an die Kapazitätsgrenze Kranke wieder zusammenzuflicken.
Ein sehr einfacher Zusammenhang.

>>Gesundheitsminister Sajid

>>Gesundheitsminister Sajid Javid verteidigte die Pläne - obwohl er einräumte, dass sie sich auf die Zahl der Neuinfektionen spürbar auswirken dürften. Im Radiosender BBC 4 sagte er: "Wenn wir lockern und in den Sommer starten, erwarten wir einen deutlichen Anstieg, die Zahl der Fälle könnte auf bis zu 100.000 (täglich) steigen".<<

Gehen wir mal davon aus, dass die alle nur leicht erkranken, aber bei 100.000 täglich dürften viele Arbeitgeber wegen des hohen Krankenstands ein Problem bekommen, denn mit Fieber bleibt man besser im Bett statt z.B. den Bus durch die Stadt zu fahren.

@ Schweriner

Vielleicht ist es auch nicht mehr angebracht, nur noch auf die Inzidenz zu schauen.

Wer bei über 200 lockern will, muss sich ja irgend eine Ausrede einfallen lassen.

Am 06. Juli 2021 um 23:30 von Anna-Elisabeth

..........Statt der Inzidenz schaue ich mir auch lieber die Situation in den Krankenhäusern an. Da sieht es gegenüber z.B. März/April ja noch verhältnismäßig ruhig aus...........

Ich hoffe so sehr, das es so bleibt.

Seltsame Rechnung

Weil das Personal auf der Intensiv noch nicht am Limit ist, lockert man und lässt sich die Menschen ungeschützt infizieren?

@23:35 von Schweriner1965

//Und hier wird dann 2025 immer noch über das Für und Wieder von Maßnahmen diskutiert. Besser nicht.//

Pessimismus ist ja eigentlich MEIN Privileg, aber so pessimistisch bin ja nicht einmal ich. Im Gegenteil: Ich rieche schön förmlich das versprochene Spezial-Gulasch. :-)

Am 06. Juli 2021 um 23:45 von Anna-Elisabeth

............Ich rieche schön förmlich das versprochene Spezial-Gulasch. :-)......

Den es am Wochenende tatsächlich wieder gibt. Leider kann man ja hier nicht per privater Nachricht kommunizieren.

@ Hirschauer

Was sagt uns das für die Sinnhaftigkeit der 7-Tag-Inzidenz?

Sorry, wenn ich Ihnen nicht nach dem Mund rede, aber die 7-Tage-Inzidenz ist die aussagekräftigste Messgröße, die das Infektionsgeschehen von etwa 7 bis 10 Tagen aussagekräftig charakterisiert.

86 % der erwachsenen Briten sind erstgeimpft

So far, more than 45.4 million people have had a first vaccine dose - about 86% of the adult population - and almost 34 million have had a second.

„https://www.bbc.com/news/health-55274833“

@23:44 von Alkoholproblem

//Weil das Personal auf der Intensiv noch nicht am Limit ist, lockert man und lässt sich die Menschen ungeschützt infizieren?//

Ich halte das zwar auch für Wahnsinn, aber zumindest hat es bis jetzt den Anschein, dass trotz Infektion nicht mehr so viele Menschen ins Krankenhaus müssen. Denn andernfalls müssten diese in England und Portugal schon jetzt an ihre Grenzen kommen.

Was mir Sorge bereitet: Je mehr "Nahrung" wir dem Virus zugestehen, desto mehr Chancen geben wir diesem Untier namens Corona, neue Varianten 'auszuprobieren'.

23:40 von Anna-Elisabeth

«Gehen wir mal davon aus, dass die alle nur leicht erkranken, aber bei 100.000 täglich dürften viele Arbeitgeber wegen des hohen Krankenstands ein Problem bekommen, denn mit Fieber bleibt man besser im Bett statt z.B. den Bus durch die Stadt zu fahren.»

Der besonders kluge Lockdown durch die Hintertür. Nicht müssen Arbeitgeber zu machen, weil die Regierung den Lockdown verhängt. Sie müssen alles dicht machen, weil alle krank sind. Sehr clever.

Könnte von den Panzerknackern in Zusammenarbeit mit Kater Carlo ausbaldowert sein …

23:20 von Anna-Elisabeth

Betrachten wir England bis dahin als Versuchslabor. Mir soll's recht sein.
--
..und die Briten als die "Versuchstiere"
seien sie nicht so böse :-)

schönen abend noch

Die Herdenimmunität

Einige Politiker und Journalisten in UK sagen mittlerweile relativ offen, dass man jetzt, wenn alle Impfwilligen geimpft sind, das Virus loslassen soll, um möglichst schnell eine Herdenimmunität zu erreichen. Die Verluste nimmt man anscheinend in Kauf.

um 23:44 von Alkoholproblem

,,Seltsame Rechnung
Weil das Personal auf der Intensiv noch nicht am Limit ist, lockert man und lässt sich die Menschen ungeschützt infizieren?"

Das hört man auch hier oft von den Theoretikern der Krisenbewältigung, so wie in diesem Thread. Für die Kassenbeiträge kann man ja auch erwarten, daß das Gesundheitssystem all die Hindernisse beseitigt für reibungslose Normalität in diesem Land und wenn die Pflegekräfte kaputt sind, kauft man sich eben neue in Osteuropa. Wie das mit dem NHS in England geht, möchte ich gar nicht erst wissen.

@ Kaneel

86 % der erwachsenen Briten sind erstgeimpft

Mit dem Wort "erwachsenen" wird es richtig. Das fehlt leider im Artikel. In allen internationalen Vergleichstabellen wird immer in Prozent der gesamten Bevölkerung gerechnet.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: