Kommentare

Ein Impfangebot

heißt noch lange nicht, dass es auch angenommen wird. Ich halte derartige Äußerungen für verfrüht und auch für nicht sehr weitsichtig... aber der Wahlkampf naht ja in großen Schritten...

Ich bin sehr dafür

Ankündigungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn stützen den Vorstoß: Merkel hatte versprochen, dass alle Menschen in Deutschland bis zum 21. September ein Impfangebot erhalten sollen. Inzwischen geht Gesundheitsminister Jens Spahn davon aus, dass das bereits Ende Juli der Fall sein kann.
#
Wenn alle Impfwilligen durchgeimpft worden sind besteht doch kein Grund mehr nicht wieder ins normale Tagesgeschehen zurück zukehren.

Verfrühter Lockruf

Ich bin nun doch etwas überrascht über den Vorstoss, Großveranstaltungen bald wieder zuzulassen. Entscheidend sollte die Entwicklung des Pandemie-Geschehens sein, insbesondere die Gefahr durch das Delta-Virus. Ohne diese Gefahr vernünftig abschätzen zu können, sollte Zurückhaltung geübt werden. Richtig ist aber, dass sich unsere Tagesabläufe ab einem bestimmten Grad der Durchimpfung der Bevölkerung nicht (mehr) nach denjenigen richten sollten, die eine Impfung grundlos verweigern. Von daher ist die Überlegung von Maas ein Stück weit richtig, wenn gleich ich den lauten Ruf nach Lockerungen aktuell für verfrüht und nicht ungefährlich halte, denn immer noch ist Vorsicht angebracht.

Alle schnell in den

Alle schnell in den Sommerurlaub und gleichzeitig Grenzen besser kontrollieren, dann Großveranstaltungen öffnen und Volksfeste sowie Kichweihen absagen.
Für jeden was dabei und unverständlich?

Trotz Corona: Großveranstaltungen wohl bald wieder erlaubt

dann kann es ja so spektakulär mit der Delta Variante nicht sein !

Maas: "Er sehe rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für "irgendeine Einschränkung", wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben"

Ich würde ergänzen: Und es angenommen haben. Von den wenigen Ausnahmen, in denen konkrete medizinische Gründe gegen eine Impfung sprechen abgesehen sollte dies im Interesse aller Voraussetzung für ein "uneingeschränktes" öffentliches und gesellschaftliches Leben sein. Es wäre ja beileibe nicht die erste "Impfpflicht". Die vor Jahrzehnten verpflichtende Pockenimpfung z.B. war ja auch kein Problem. Dafür aber wirksam.

Neue Kakophonie!

Mal wieder kommen Erinnerungen an das „Heilige Römische Reich deutscher Nation“ hoch. Jedes Bundesland will mal wieder sein eigenes Süppchen kochen. Bei einer bundesweiten Inzidenz von unter 5 müsste ohnehin schleunigst die epidemische Lage von nationaler Tragweite sofort aufgehoben und sämtliche Grundrechtseinschränkungen zurück genommen werden. Alles andere ist nicht mehr verhältnismäßig, wenn das GG noch unsere Verfassung sein soll. Und zwar aktuell in allen Bundesländern.

/// Am 06. Juli 2021 um 18:11

///
Am 06. Juli 2021 um 18:11 von Nettie
........
Von den wenigen Ausnahmen, in denen konkrete medizinische Gründe gegen eine Impfung sprechen abgesehen sollte dies im Interesse aller Voraussetzung für ein "uneingeschränktes" öffentliches und gesellschaftliches Leben sein. Es wäre ja beileibe nicht die erste "Impfpflicht". Die vor Jahrzehnten verpflichtende Pockenimpfung z.B. war ja auch kein Problem. Dafür aber wirksam.///
.
Richtig. Alle Impfungen sind wirksam. Im übrigen gibt es ja aktuell eine Impfpflicht gegen Masern.

Ein Impfangebot

Wenn schon endlich nach so langer Zeit, jeder ein Impfangebot bekommen kann und der es dann nicht annimmt. Sorry dann soll er weiterhin in seiner Wohnung bleiben Maske tragen und warten.

18:03 von schiebaer45

Wenn alle Impfwilligen durchgeimpft worden sind
..
reicht das für die vielbesprochene "Herdenimmunität" ?

Nun ja

Die 28-Tage-Sterblichkeit von Delta ist derzeit sehr gering (0,1%). In England ist es bisher nur zu 42 Todesfällen durch Delta gekommen. Das wird den Hysterikern nicht schmecken

18:24 von Sternenkind

ja das wird gelegentlich übersehen
das Vakzin schützt immer noch zu 97 % vor einer schweren Erkrankung
und auch wenn die Inzidenz in GB auf 240 kletterte
die Anzahl der Corona Patienten in den Krankenhäuser blieb nahezu gleich
vielleicht sollte man das auch beachten

@Südstaatlerin, 18:16 Uhr

Deutschland ist dank der fortschreitenden Verimpfung auf einem guten Weg, aber mich beschäftigen offen gestanden nicht die Erinnerungen an das Heilige Rönische Reich Deutscher Nation, sondern an den letzten Herbst, als die Inzidenzzahlen und die Zahl der Intensivpatienten sprunghaft in die Höhe geschossen ist. Auch die Situation in England u.a. Ländern muss zu denken geben. Bleiben wir also noch vorsichtig, riskieren wir nicht, dass das mühsam Erreichte leichtfertig in sich zusammenstürzt. Unser Grundgesetz schützt nicht nur die Freiheitsrechte, sondern auch das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

Wahnsinn! Absichtliche Durchseuchung auf Kosten vieler Kranker

Was hier läuft ist Wahnsinn! RKI, Virologen, Experten...alle warnen vor der Delta Variante. In Großbritannien haben wir trotz gigantischer Impfquote zehntausende Neuinfektionen. Und wir lockern, lockern und erlauben nun Großveranstaltungen... Die Schulen werden voll aufgemacht und nach den Ferien werden alle Schutzmaßnahmen fallen gelassen...

Mir scheint da mittlerweile eine perfide Durchseuchungsstratgie dahinter zu stecken, da man merkt, dass man die nötige Impfquote zur Herdenimmunität nicht erreicht. Also reichert man dies mit Erkrankten und dann Genesen an, so dass man die Quote erreicht. Dabei achtet man nur auf Todes- und Krankenhauszahlen, die Tausende mit mittleren bis schweren Langzeitfolgen und -beinträchtigungen nimmt man billigend in Kauf.

Und direkt in vordersten Linie sind die Kinder, mit deren Hilfe man Deutschland aktuell zwei Mal die Woche scannt, weil man es den Erwachsenen nicht zumuten kann. Die dürfen nach den Ferien dann Delta zuhause verteilen!

18:24 von Sisyphos3 18:03 von schiebaer45

reicht das für die vielbesprochene "Herdenimmunität" ?
#
Ich denke ja. Werde aber weiterhin so gut es geht Maske und Sicherheit Abstand einhalten.

Re TrauSich

Die 28-Tage-Sterblichkeit von Delta ist derzeit sehr gering (0,1%). In England ist es bisher nur zu 42 Todesfällen durch Delta gekommen. Delta ist ein Schnupfen - nicht mehr

@die Anzahl der Corona Patienten in 18:28 von Sisyphos3

"die Anzahl der Corona Patienten in den Krankenhäuser blieb nahezu gleich
vielleicht sollte man das auch beachten"

Vielleicht sollten Sie auch mal beachten,
dass Sie immer nur von Ihnen passenden Momentaufnahmen ausgehen.

Ich muss Sie schon wieder korrigieren, denn dieser Status wird wieder hochgehen.
Wie hoch hängt auch von der Disziplin ab.

Und da sind Grossverantaltungen definitiv nicht gerade optimal.

Hinweis:
Das wirksamste Vakzin Biontech hat ~30% weniger Wirkung bei Delta.
https://fortune.com/2021/07/05/israel-data-plunge-efficacy-pfizer-bionte...
kurz: https://is.gd/TLPy47

Nun ja

Inzidenz Indien heute 22. Delta aus Indien scheint wirklich der Horror zu sein von dem Herr Söder ständig spricht

@ Bidu, um 18:01

“Ein Impfangebot heißt noch lange nicht, dass es auch angenommen wird.“

Ja, das erleben wir derzeit ja in nahezu erschreckender Weise.

In England, das ja als “Versuchskaninchen“ dient, ist die Impfrate deutlich höher als bei uns, trotzdem ist die Zahl schwerer Erkrankungen nicht sonderlich angestiegen.

Wenn hier also fleißig weitergeimpft wird, könnte die Rechnung hier ebenfalls aufgehen.
Daher immer wieder mein Appell:
Erst impfen lassen - erst dann Urlaub machen; nicht die anderen sich für einen selbst impfen lassen und selber kneifen!

Ich habe nicht den Eindruck, dass die Bundesregierung den Bürgern aus wahltaktischen Gründen die Aufhebung der Corona-Maßnahmen fast gegen deren Willen oder Überzeugung überstülpen will; es gibt gesetzliche Regelungen, Kubicki mahnt das ja wiederholt an.

Und niemandem wird verboten werden, den MNS weiterhin zu tragen und sich auch ansonsten weiterhin umsichtig zu verhalten.

Am 06. Juli 2021 um 18:11 von Nettie

Die Frage ist nicht was erlaubt ist, sondern was gefahrlos geht

Maas: "Er sehe rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für "irgendeine Einschränkung", wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben.

Ich würde ergänzen: Und es angenommen haben.
__
Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen ?

@Sternenkind, 18:34

Delta zeigt in GB vorwiegend bei jungen Leuten Symptome wie eine laufende Nase. Delta ist deshalb aber noch lange kein Schnupfen, wie Sie uns weismachen wollen. Schauen Sie mal nach Südafrika, nach Australien, Indonesien u.v.a. Länder. Es ist geradezu zynisch, die Delta-Variante mit einem Schnupfen gleichsetzen zu wollen.

@ Nun ja, um 18:34

“Delta ist ein Schnupfen - nicht mehr.“

Mitnichten:

Delta ist eine Virus-Mutante - nicht weniger.

Nun ja...

Nun ja

Andreas Gassen, Chef der Kassenärztlichen Vereinigung, hält die Debatte über die Delta-Variante teils für "hysterisch". Nicht nur teils

@Nun ja 18:38 von Sternenkind

Rosinenpicken ist auch bei Ihnen tägliche Übung.
Distrikt Kerala (Indien) heute 237 Inzidenz.

18:36 von artist22

wo sprach ich mich für Corona Lockerungen aus ??
ob Maske oder Großveranstaltungen
mir geht nur die Horrorberichterstattung auf den Geist

Am 06. Juli 2021 um 18:29 von TrautSich

Und direkt in vordersten Linie sind die Kinder, mit deren Hilfe man Deutschland aktuell zwei Mal die Woche scannt, weil man es den Erwachsenen nicht zumuten kann. Die dürfen nach den Ferien dann Delta zuhause verteilen!
__
Aber doch nur, wenn die Eltern es nicht für nötig erachten, sich auch im Interesse ihrer Kinder impfen zu lassen. Wer will, der bekommt jetzt schnell einen Termin und in ca. 4-6 Wochen den 2.

August, das passt doch

August ist ein gut gewählter Zeitraum: Bis Ende Juli sehen wir, wie das britische Experiment ausgeht. Aktuell sehen wir schon, dass in Ungarn inzidenztechnisch rein gar nichts passiert, trotz voller Stadien und Gruppenkuscheln. Wir sehen, ob und wenn ja wie stark hier auch ohne Großveranstaltungen (außer EM-Spielen) die Infektionszahlen steigen. Wir sind im August ein gutes Stück schlauer als jetzt.

Bis August sind wir wohl auch endgültig mit dem Impfen so weit, dass niemand auf eine Impfung warten muss, der eine will. Jeder kann sich dann selbst schützen.

Basierend auf den Infos und der Verfügbarkeit von Impfstoff und -terminen kann die Politik dann ihre Entscheidungen fällen. Passend vor der Wahl kann der Wähler dann sehen, welche Partei in Sachen neuer alter Normalität wie tickt und entsprechend das Kreuzchen setzen...

Also der Zeitplan gefällt mir.

Re Adeo60

Inzidenz Indonesien heute 65! Inzidenz Australien heute 1,1 Und das ist jetzt was? Horror oder schon der Untergang?

@Sternenkind, 18:24 Uhr

Sie waren es doch auch, die im Sommer vergangenen Jahres von Hysterie und Panikmache geschrieben hat. Gut, dass man Ihren Prophezeihungen nicht gefolgt ist. Gut, dass es Politiker gibt, die sehr verantwortungsvoll mit der Pandemie und den Gefahren durch neue Virus-Mutationen umgehen. Wir haben damit die Pandemie bisher vergleichsweise gut überstanden. Da werden wir auf den letzten Metern doch nicht schlapp machen... Bleiben Sie gesund!

18:01 von Bidu

"Ein Impfangebot

heißt noch lange nicht, dass es auch angenommen wird. Ich halte derartige Äußerungen für verfrüht und auch für nicht sehr weitsichtig... aber der Wahlkampf naht ja in großen Schritten..."

,.,.

Da die meisten Bürger ja wohl keine voreiligen Lockerungen wünschen, wüsste ich jetzt nicht, dass die Dauerunterstellung - es sei Wahlkampf, und da würden die Politiker ihre Seele für verkaufen - hier greifen würde.

@Südstaatlerin

. "Jedes Bundesland will mal wieder sein eigenes Süppchen kochen" Am 06. Juli 2021 um 18:16 von Südstaatlerin

*

Sie haben wohl nicht verstanden, was "Bundesrepublik" heißt.
Das ist eine Föderale Republik, ähnlich den USA mit deren Bundesstaaten.

"Als Bundesstaat wird ein Staat bezeichnet, der aus mehreren Teil- oder Gliedstaaten zusammengesetzt ist. Rechtlich besteht ein solcher Bundesstaat aus mehreren Staatsrechtssubjekten, das heißt politischen Ordnungen mit Staatsqualität, und vereint deshalb in der Regel verschiedene politische Ebenen in sich: eine Bundesebene und mindestens eine Ebene der Gliedstaaten. Damit unterscheidet sich der föderal organisierte Staat sowohl von einem locker gefügten Staatenbund als auch von einem zentralistischen Einheitsstaat." Wikipedia

Am 06. Juli 2021 um 18:41 von weingasi1

........Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen ?.......

Jeder ist seines Glückes Schmied. Oder wer nicht will der hat schon.

Der Punkt ist, es besteht keine Rechtfertigung für jegliche Einschränkungen mehr.

Viele werden doch ohnehin weiter vorsichtig bzw. vorsichtiger sein, als vor Corona. Da ja 80% die Maßnahmen klasse finden, werden sie bestimmt auch von dieser Gruppe weiter angewendet. Zumindest was Abstand und MNS angeht.

Es wird bestimmt noch eine ganze Zeit dauern, bis wir wieder automatisch unbeschwert durchs Leben gehen.

@ weingasi, um 18:41

re @ 18:11 von Nettie

Den Impfablehnern, die eine Impfung nicht aus stichhaltigen gesundheitlichen Gründen ablehnen, sondern aus irgendeiner Überzeugung heraus, ist es ziemlich egal, was passiert.

Um also eine möglichst hohe Durchimpfung zu erreichen wird ja zunehmend dafür geworben, auch Kinder impfen zu lassen.
Die werden also im Sinne einer möglichst hohen “Durchseuchung“ (schrecklicher Begriff) ihren Arm für die Impfverweigerer hinhalten.

18:08 von Adeo60

"Ich bin nun doch etwas überrascht über den Vorstoss, Großveranstaltungen bald wieder zuzulassen."

.-.-.-

Ich bin sogar ein bisschen entsetzt, bzw. sehr.

Haben Sie eine Erklärung für dieses Verhalten?
Ich komm' da echt nicht mehr mit.

18:41 von weingasi1

"Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen ?"
Nichts , oder was schwebt Ihnen so vor.
Und wer ist "wir"?

Ganz einfach @18:41 von weingasi1

>>>Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen >>>

Auch die Longcovid Forschung "freut" sich über Neuzugänge.... welche dann möglicherweise zusätzlich entstehen.

Impfangebot

Was heißt das schon? Hier gehen offensichtlich viele einfach nur davon aus, dass so ein Angebot abgelehnt werden könnte. Aber ein Angebot zu haben, bedeutet noch lange nicht, in nächster Zeit auch vollständig geimpft zu sein. Ich selbst bin auch noch nicht vollständig geimpft. (Prio 2)
Ein "Angebot" habe ich nie erhalten. Ich habe mir die Finger wund telefoniert und erst einen Termin erhalten, als auch die Hausärzte impfen durften/konnten. Und ob es mit der Kreuzimpfung klappt ist auch noch nicht abschließend geklärt

Wie die uefa, so der dfb:

Wie die uefa, so der dfb: Völlig unverantwortlich spielt man mit der Gesundheit der Stadionbesucher, damit der Ball wieder rollt, damit der Rubel wieder rollen kann.
Unfassbar.

@18:53 von Sausevind

//18:08 von Adeo60
"Ich bin nun doch etwas überrascht über den Vorstoss, Großveranstaltungen bald wieder zuzulassen."

.-.-.-

Ich bin sogar ein bisschen entsetzt, bzw. sehr.

Haben Sie eine Erklärung für dieses Verhalten?
Ich komm' da echt nicht mehr mit.//

Bundestagswahl. Keiner will Buhmann sein.

Naja, warten wir das mal ab.

Naja, warten wir das mal ab. Es gab schon gelegentlich vorher Tendenzen in Richtung Vernunft und Beachtung der Gesetze, aber durchgesetzt hat es sich letztlich nie. Und gerade jetzt, nachdem man wochenlang eine Delta-Kampagne gefahren hat, die sicher auch nicht billig gewesen ist..

Dass Bayern und BW da nicht mitmachen wollen, passt ins Bild. Da hat man es ja so gar nicht mit Freiheitlichkeit und Recht oder Verhältnismäßigkeit.
Sieht eher nach einem guter Cop, böser Cop-Spiel aus. Damit sich jeder potenzielle Wähler angesprochen fühlen kann.

rer Truman Welt

Bei allem Respekt vor Heiko Maas, den ich persönlich sehr schätze, frage ich mich nun zum wiederholten Male, was ein Außenminister mit inländischen Vorgängen zu tun hat, oder äußert er sich als Privatmann, was er gerne im Familien- oder Freundeskreis machen darf. Als Außenminister hat er sich zum Thema Corona in Deutschland nicht öffentlich zu äußern.
Das er es doch tut und kein Regierungsmitglied dagegen offensichtlich etwas hat, denke ich nach und überlege,
was mir dazu einfällt ist und das ist  simpel ->
Die Regierung will die Impfbereitwilljgkeit erhöhen. Das schafft sie nicht, weil die, die nicht wollen, ihr sowieso nichts mehr glauben. Wer könnte ihnen das bei dieser ihrer Pandemie Politik verdenken.
Deshalb jetzt Ihre "Umkehr-Strategie": sollen die Ungeimpften doch sehen, wo sie ungeschützt bleiben.
Da kann ich als "Impfimmuner"  gleich drauf antworten: dann lasst uns einmal die Statistik anschauen, wer sich eigentlich neuinfiziert und am Ende im Krankenhaus landet. Diese Infor

Stoppen oder schnell über den Höhepunkt hinweg?

Da das mit der Herdenimmunisierung nicht klappt, versucht man nun, schnell über den Pandemie-Höhepunkt hinweg zu kommen.

@weingasi1, 18:41

"Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen ?"

Was wäre denn Ihr Vorschlag?

rer Truman Welt

Nur diese Information kann nicht gegeben werden, wenn die Impfbereitschaft nicht umgehend auf Null gebracht werden soll. Diese "Umkehrstrategie" gefährdet Leben, aber weniger die der Ungeimpften, sondern primär aller anderen!

@Anna-Elisabeth, 19:29

Ich denke es gibt genug Stimmen in der CDU, die eine solche großflächige Öffnung immer auch von den Pandemie-Situation abhängig machen. Klar ist ja auch, dass bei einer weitgehenden Durchimpfung von 80% die vergleichsweise wenigen Nichtgeimpften der Bevölkerungsmehrheit keine Beschränkungen diktieren dürfen. Und so wird es mit Sicherheit einen Punkt geben, an dem man tatsächlich deutliche Öffnungsschritte einleiten kann. Ich halte es aber für fatal, wenn die Diskussion darüber bereits jetzt geführt und der Eindruck erweckt wird, als seit das Gröbste bereits überstanden. So weit wollte ich mich nicht aus dem Fenster wagen.

18:42 von Adeo60

Schauen Sie mal nach Südafrika, nach Australien, Indonesien u.v.a. Länder.
---
Australien Inzidenz bei aktuell 1,1
Indonesien 60 sieht doch so spektakulär auch nicht aus
bei 130 in Spanien/Portugal
zugegeben Südafrika mit 220 kommt fast an England ran

18:36 von artist22

Das wirksamste Vakzin Biontech hat ~30% weniger Wirkung bei Delta.
---
so war im Fernsehen heute zu hören
aber ebenso dass es nicht zu höheren Todesfällen führt

Schlimme Situation in Indonesien

Die Inzidenzzahlen in Indonsien haben sixch innerhalb kürzester Zeit verviertfacht, die Krankenhauser sind völlig überlastet. Natürlich kommt hinzu, dass dieser riesige Inselreich auch nicht mit genügend Impfstoff versorgt ist. Die Zahlen dort sind jedenfalls erschreckend, man kann auch sagen horrend. Ich weiß nicht, ob Sie schon einmal in Indonesien waren. Ich kenne das Land und die Menschen von mehreren Aufenthalten dort sehr gut. Die Zustände in den Krankenhäusern ("Rumah sakit") waren schon vor der Pandemie schlecht, nun aber dürfte das definitiv an seine Grenzen stossen.

18:40 von harry_up

"Ich habe nicht den Eindruck, dass die Bundesregierung den Bürgern aus wahltaktischen Gründen die Aufhebung der Corona-Maßnahmen fast gegen deren Willen oder Überzeugung überstülpen will; es gibt gesetzliche Regelungen, Kubicki mahnt das ja wiederholt an."

.-.-.

Ja, inzwischen neige ich auch zu dieser Erklärung.

An "Wahltaktik" habe ich ohnehin keinen Augenblick geglaubt.

Aber dass bestimmte Gesetze wieder gelten müssen, weil momentan keine Grundlage vorhanden ist, sie weiterhin zu enthebeln, leuchtet mir ein (irgendwie allerdings trotzdem nicht).

Erst falls Delta mit aller Wucht zuschlagen würde, DANN wäre diese Grundlage möglicherweise wieder vorhanden.

Impfverweigerer

Ungute Sprache.
Ich kenne zwei junge Frauen, die noch unsicher sind und sich nicht trauen.
Ich habe gesagt dass ich das gut verstehen könne und nicht wisse, wie ich mich in ihrem Alter verhalten hätte. Desweiteren habe ich einfach nur erzählt, warum ich die Impfung für mich persönlich wichtig finde und dass ich es auch nie wieder erleben möchte, ein todkrankes Familienmitglied nicht besuchen zu dürfen. Und die Vorstellung, dauernd Tests machen zu müssen, weil man irgendwo hin möchte, sei mir auch zuwider.
Die beiden erzählten mir auch, was sie sich schon alles hätten anhören müssen, weil sie noch unsicher seien.

Wir erreichen sicher mehr Menschen, wenn wir anständig miteinander umgehen. Ist jedenfalls meine Überzeugung.

@Desinteresse 21 19:49

"Beschränkungen aufheben wenn alle ein IMPFANGEBOT haben. Angebot heißt doch nicht Impfung."

Nein, das nicht.
"Angebot" heißt aber de facto so viel wie "erste Dosis", da der Abstand zwischen den beiden doch oftmals nicht besonders groß ist.

In meinem Fall lag zwischen Angebot und vollständiger Impfung (ok, die vollständige Immunisierung logischerweise erst zwei Wochen später) gerade mal ein Tag.

Die Pandemie ist vorbei.

Gott sei Dank.

Am 06. Juli 2021 um 18:40 von harry_up

In England, das ja als “Versuchskaninchen“ dient, ist die Impfrate deutlich höher als bei uns, trotzdem ist die Zahl schwerer Erkrankungen nicht sonderlich angestiegen
__
Etwas unlogisch, diese Formulierung. Sie haben bestimmt etwas anderes gemeint.
__
Ich habe nicht den Eindruck, dass die Bundesregierung den Bürgern aus wahltaktischen Gründen die Aufhebung der Corona-Maßnahmen fast gegen deren Willen oder Überzeugung überstülpen will; es gibt gesetzliche Regelungen, Kubicki mahnt das ja wiederholt an.
__
Sehe ich genauso. Wenn in dieser Situation jemand klagt, bekommt er ohnehin recht.
Bedenken hin oder her. Wer geimpft ist, kann sich relativ sicher fühlen, wer Bedenken hat, muss sich schützen.

Am 06. Juli 2021 um 19:49 von Desinteresse 21

Herr Kubicki sagt bis alle Impfwilligen geimpft sind, spricht vom Ende Sommers. Bis dahin sollte dieser Zustand eingetroffen sein, also keine überraschende Aussage. Wenn Herr Maas vom Impfangebot spricht, hat er sich entweder falsch ausgedrückt, oder er meint nicht die Aufhebung aller Maßnahmen. Im Bericht geht es auch um eine höhere Auslastung der Großveranstaltungen. Nicht so wie früher, also auch noch eingeschränkt. So habe ich das verstanden, der eine meint weitere Lockerungen, der andere die Normalität.

@19:37 von Adeo60 @Anna-Elisabeth, 19:29

//Ich denke es gibt genug Stimmen in der CDU, die eine solche großflächige Öffnung immer auch von den Pandemie-Situation abhängig machen.//

Da gibt es in allen Parteien genug Stimmen.

//Ich halte es aber für fatal, wenn die Diskussion darüber bereits jetzt geführt und der Eindruck erweckt wird, als seit das Gröbste bereits überstanden.//

Eben. Das meine ich mit Überbietungswettbewerb im Hinblick auf die Wahl.
Natürlich kann ich da völlig falsch liegen. Haben Sie eine bessere Erklärung?
Aber bitte keine Wahlwerbung für die CDU.

Indien

Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass die augenblickliche Lage in Indien nichts über die Gefährlichkeit der Delta Mutation aussagt. Indien hat diese Welle über sich ergehen lassen müssen. Mit viel mehr Todesfällen als in der ersten Welle. Nun zu behaupten, Indien zeige, dass Delta ungefährlich sei, verschlägt mir die Sprache.

Da gerade Fussball wieder Thema ist: Das Spiel Indien gegen Delta endete 1:5. Nach 0:5 zur Halbzeit hat Indien zwar die zweite Halbzeit gewonnen, was aber nichts an der deutlichen Niederlage ändert.
Vielleicht verstehen jetzt einige mehr...

@ Sternenkind

In England ist es bisher nur zu 42 Todesfällen durch Delta gekommen. Delta ist ein Schnupfen - nicht mehr

Toll. Ich kenn aber niemanden, der an Schnupfen gestorben ist.

„Alle Menschen …“

… gut Kinder sind also keine Menschen…. Denn die werden definitiv U12 kein Impfangebot erhalten….

@Anna-Elisabeth 19:54

"Wir erreichen sicher mehr Menschen, wenn wir anständig miteinander umgehen. Ist jedenfalls meine Überzeugung."

Damit haben Sie sicherlich recht.

Andererseits halte ich aber auch überhaupt nichts davon, die Dinge nicht beim Namen zu nennen.
Jemand, der lügt, ist nun einmal ein Lügner (auch wenn so etwas im Forum immer wegmoderiert wird), und jemand, der sich nicht impfen lässt, ist nun einmal ein Impfverweigerer. Dass ein Impfverweigerer auch noch zu einem Impfling werden kann, ist davon ja völlig unbenommen, aber die beiden jungen Frauen, die Sie angesprochen haben, sind aktuell nun einmal Impfverweigerer.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.

@ FritzF

Die Pandemie ist vorbei. Gott sei Dank.

Das Spiel ist erst vorbei, wenn der Schiedsrichter abgepfiffen hat.

@ Maus mit 50

… gut Kinder sind also keine Menschen…. Denn die werden definitiv U12 kein Impfangebot erhalten….

Oh doch. Mit einer Zulassung U12 wird noch im Sommer gerechnet.

19:29 von Anna-Elisabeth

«@18:53 von Sausevind

//18:08 von Adeo60
"Ich bin nun doch etwas überrascht über den Vorstoss,
Großveranstaltungen bald wieder zuzulassen."

.-.-.-

«Ich bin sogar ein bisschen entsetzt, bzw. sehr.
Haben Sie eine Erklärung für dieses Verhalten?
Ich komm' da echt nicht mehr mit.//»

⦿

«Bundestagswahl. Keiner will Buhmann sein.»


Man kann damit nicht warten bis nach der Bundestagswahl.
Dann ist es Oktober und Herbst.
Und das Usselwetter beginnt wieder.

Man muss das noch bei sommerlichem Wetter beginnen.
Nur so kann man Erkenntnisse gewinnen.
Macht man es nicht im August / September als Phase von Erfahrung und Erkenntnisgewinn. Dann lässt man es wieder bleiben bis Frühjahr 2022.

Inzidenz von zwischen 5 und 10 muss (!) zu wieder mehr möglich hin führen. Man kann nicht warten, bis Inzidenz noch weiter auf zwischen minus 1 und minus 3 absinkt.

Delta hin, Delta her. Das geht so nicht.
Verlernen, was Öffentliches Leben ist.
Damit hilft man niemand weiter …

Am 06. Juli 2021 um 18:52 von Schweriner1965

Jeder ist seines Glückes Schmied. Oder wer nicht will der hat schon.

Der Punkt ist, es besteht keine Rechtfertigung für jegliche Einschränkungen mehr.

Viele werden doch ohnehin weiter vorsichtig bzw. vorsichtiger sein, als vor Corona. Da ja 80% die Maßnahmen klasse finden, werden sie bestimmt auch von dieser Gruppe weiter angewendet. Zumindest was Abstand und MNS angeht.
___
Ich bin absolut Ihrer Meinung, allerdings bezweifle ich, dass immer noch 80% der Bürger die Maßnahmen gut finden. Wer für den Rest seines Lebens mit Maske rumlaufen will, kann das tun. Wer immer weiter auf Abstand gehen will, kann das tun. Ich bin froh, wenn man sich endlich wieder ungezwungen bewegen kann und die Maske war/ist für mich schlimm. Grossveranstaltungen sind ohnehin nicht so mein Ding ausser dem Oktoberfest bei reservierten Plätzen, aber das findet ja ohnehin nicht statt. Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ist ja freiwillig.
Ich freue mich auf baldige Normalität !

@Carina F

"Auch die Longcovid Forschung "freut" sich über Neuzugänge.... welche dann möglicherweise zusätzlich entstehen."

Wir reden von ca. 1% der Betroffenen, höchst wahrscheinlich sogar weniger.

Am 06. Juli 2021 um 20:05 von kritt.

...........Die Pandemie ist vorbei. Gott sei Dank.

Das Spiel ist erst vorbei, wenn der Schiedsrichter abgepfiffen hat.
--------------------
Hoffentlich sind wir schon in der Nachspielzeit.

@ kritt

Und dann kriegen natürlich alle sofort ein Impfangebot… hat ja bisher auch gut funktioniert … die Schulen sind sicher vorher schon auf aber was soll’s…Den Kindern passiert schon nichts und die Lobby ist erst recht nicht da die Kinder bringen nämlich kein Geld sondern kosten nur… *Ironie aus*

vor wenigen Wochen

war hier noch zu lesen,dass Merkel mahnte und Spahn warnte.... und jetzt sollen Großveranstaltungen erlaubt werden. Wieder einmal ein Glanzstück der Widersprüchlichkeit der Politik während dieser Pandemie und dies vermutlich der bevorstehenden Bundestagswahl geschuldet um Stimmen zu generieren.
Ein Armutszeugnis ! Und Nach der Wahl kommen dann wieder die Restriktionen. Man wird sehn ,wie die Geschichte über das Verhalten der Politik in dieser Pandemie urteilen wird. Mit Ruhm hat man sich sicher nicht bekleckert und gekostet hat es aufgrund mancher Fehleinschätzung und mangelnden Handlungswillen oder fehlenden Kompetenzen viele Miliarden,die zu bezahlen sein werden . Von den Toten ganz zu schweigen aber da sind "wir ja nicht allein" wie Hr. Steinmeier so bedeutend daherredete...

@Schweriner1965 20:00

Ich zitiere mal aus dem Artikel:
"Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich für eine Aufhebung aller Corona-Einschränkungen ausgesprochen"

Nebenbei: Es ist inzwischen schon wieder eine Woche her, dass Sie mir unterstellt haben, dass ich Sie beleidigt hätte.
Ich konnte darauf leider nicht mehr antworten, wollte Ihnen aber nicht vorenthalten, dass eine Tatsachenbeschreibung eigentlich keine Beleidigung sein kann. Es sei denn, der Angesprochene hat ein Problem mit den Tatsachen.

@harpdart

"Vielleicht verstehen jetzt einige mehr..."

Sorry, keinen Millimeter. Wer eine Erkrankungswelle mit einem Fussballspiel vergleicht ist auf der Zynismusskala recht weit oben.

20:09 von schabernack 19:29 von Anna-Elisabeth

//Man kann damit nicht warten bis nach der Bundestagswahl.….
Inzidenz von zwischen 5 und 10 muss (!) zu wieder mehr möglich hin führen.//

Ich habe nichts von Inzidenz geschrieben. Gerade im Hinblick auf Großveranstaltungen (und um diese geht es hier) sollte man diesen seit Monaten zu lesenden Quatsch mit den Impfangeboten unterlassen und stattdessen auf die Impfquote schauen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt die das noch nicht her. Warum also kein Klartext im Sinne von: wenn x% durchgeimpft sind, dann...?

// Verlernen, was Öffentliches Leben ist.//

Du liebe Güte, das ist jetzt aber nicht ihr Ernst? Ich war neulich bei schönem Wetter im Alsterpark hier in Hamburg unterwegs. Fragen Sie mal die Anwohner, was die vom öffentlichen Leben so alles mit- bzw. abbekommen.

Am 06. Juli 2021 um 18:49 von Sausevind

Da die meisten Bürger ja wohl keine voreiligen Lockerungen wünschen, wüsste ich jetzt nicht, dass die Dauerunterstellung - es sei Wahlkampf, und da würden die Politiker ihre Seele für verkaufen - hier greifen würde.
__
Hm, da stellt sich 1. die Frage, was man unter "voreilig" versteht. Bei einer Inzidenz von 5 Infizierten auf 100.000 Bürgern davon zu sprechen, halte ich jetzt nicht für "voreilig", wenn man dann die Inzidenz als Maßstab nimmt, was ja in Anbetracht des Impffortschritts auch überdacht werden muss.
Hospitalisierungen wären m. M. ein weitaus sinnvolleres Indiz.
2. habe ich leider keinerlei Belege gefunden, die darauf hindeuten, dass tatsächlich die Mehrheit der Bürger keine Lockerungen möchte. Könnte sein, aber wie gesagt, keine neueren Daten gefunden.

Herr Maas

hat ein Problem mit dem rechnen.

"sobald alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot bekommen haben. "Damit ist im Laufe des Augusts zu rechnen"

Das mit dem August könnte klappen,nur braucht es von Angebot noch 6 Wochen oben drauf, dann ist Mitte September.
Vier Wochen zwischen 1 und 2 Spritze, dann 2 Wochen bis alles wirkt, sollte auch Herr Maas wissen.
Ich werde sicher nicht gleich auf eine Großveranstaltung gehen, wenn es überhaupt so weit kommt, erst mal ansehen was passiert, wenn die Masse sich trifft.
Wer will soll das eben machen, hab ich nichts dagegen, ist nicht mein Problem.

Sehr gut. Corona dauert eh

Sehr gut. Corona dauert eh schon viel zu lange.
Und da es eh jeder bekommt, wie unser Spahn gesagt hat, geht es mit massenveranstaltungen deutlich schneller.
Vielleicht stirbt man danach. Wer weiß?
Aber immerhin hatte man vorher noch Spass.

@20:05 von DrBeyer @Anna-Elisabeth 19:54

//Andererseits halte ich aber auch überhaupt nichts davon, die Dinge nicht beim Namen zu nennen.
Jemand, der lügt, ist nun einmal ein Lügner (auch wenn so etwas im Forum immer wegmoderiert wird), und jemand, der sich nicht impfen lässt, ist nun einmal ein Impfverweigerer. Dass ein Impfverweigerer auch noch zu einem Impfling werden kann, ist davon ja völlig unbenommen, aber die beiden jungen Frauen, die Sie angesprochen haben, sind aktuell nun einmal Impfverweigerer...//

Stimmt. Aber im Umgang miteinander sollte man aus meiner Sicht doch zurückhaltender sein. Ich würde vielleicht zu einer falschen Aussage, die von derselben Person mehrfach wiederholt wird, sagen, dass es sich um eine Lüge handelt, aber nicht sagen/schreiben: Sie sind ein Lügner. Auch dann nicht, wenn ich die Person dafür halte.

Und wenn ich jemanden von den Vorzügen einer Impfung überzeugen möchte, würde ich ihn nicht als Impfgegner bezeichnen, sondern versuchen, die Vorteile deutlich zu machen.

Am 06. Juli 2021 um 18:54 von heathersfan

18:41 von weingasi1

"Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen ?"
Nichts , oder was schwebt Ihnen so vor.
Und wer ist "wir"?
___
Das mit dem "wir" ist so eine Unsitte, der ich dieses mal auch erlegen bin;)

Ich bin natürlich auch der Meinung, dass man "nichts" machen sollte. Ich hatte nur deswegen nachgefragt, weil teilweise die Meinung geäussert wurde, dass man einen Teil der Einschränkungen auch wegen der Verweigerer beibehalten sollte. Der Meinung bin ich dann nicht mehr, wenn jeder, der möchte innerhalb von wenigen Tagen einen Impftermin haben kann. Die, die nicht wollen, müssen sich selbst schützen oder auch nicht und u.U. Tests in kauf nehmen

@ um 19:54 von Anna-Elisabeth

"Wir erreichen sicher mehr Menschen, wenn wir anständig miteinander umgehen. Ist jedenfalls meine Überzeugung."

Danke dafür Brücken zu bauen statt zu spalten. Ich kann Ihre Erfahrung bestätigen. Leider werden die Risse immer größer.

Am 06. Juli 2021 um 18:55 von Carina F

Auch die Longcovid Forschung "freut" sich über Neuzugänge.... welche dann möglicherweise zusätzlich entstehen.
__
Dann wird man da ja dann auch neue Erkenntnisse sammeln können. ;)
Ich hatte nur deshalb nochmal nachgefragt, weil kürzlich noch teilweise die Meinung vertreten wurde, dass aus "humanitären" Gründen eben auch auf die Verweigerer Rücksicht zu nehmen sei.
Dieser Meinung bin ich nicht. Wer sich so über gesundheitliche, berechtigte Interessen seiner Mitmenschen wissentlich und explizit hinwegsetzt, der kann auch nicht auf deren Rücksichtnahme setzen.
Davon abgesehen, kann sich natürlich jeder selbst schützen, zu Hause bleiben oder es sich eben anders überlegen.

@ weingasi, um 19:57

re @ harry_up, 18:40

Ja, ist mir auch aufgefallen. Hätte “vielleicht ist deshalb...“ heißen müssen.

Am 06. Juli 2021 um 19:31 von Silverfuxx

Dass Bayern und BW da nicht mitmachen wollen, passt ins Bild. Da hat man es ja so gar nicht mit Freiheitlichkeit und Recht oder Verhältnismäßigkeit.
Sieht eher nach einem guter Cop, böser Cop-Spiel aus. Damit sich jeder potenzielle Wähler angesprochen fühlen kann.
__
Selten so einen Schwachsinn gehört. Bayern und Baden-Württemberg haben Landesregierungen und zwar unterschiedliche. Gewählt wird aber der Bundestag. Insofern ist Ihr Beitrag Mumpitz.

@Shantuma

"Sorry, keinen Millimeter. Wer eine Erkrankungswelle mit einem Fussballspiel vergleicht ist auf der Zynismusskala recht weit oben."

Gut, wenn Sie der Meinung sind,dass Delta in Indien keine katastrophalen Auswirkungen hatte...
Wenn Sie noch nicht mal so ein einfaches Beispiel verstehen- kein "Vergleich(!)" - dann ist es nun mal so. Trotzdem empfehle ich Ihnen einen Blick auf Russland, Südafrika oder Indonesien, wo die Impfungen weit weniger fortgeschritten sind als in GB oder Portugal...Dort sind die Zahlen erschreckend, also Mitte der ersten Halbzeit steht es bereits 0:3-;)))

Die FDP wie immer dabei

Das ist reiner Wahlkampfblödsinn. Da ist die FDP natürlich wieder mit dabei. Die kämpfen schließlich gegen die Bedeutungslosigkeit. Ich hoffe der Wähler schickt sie wieder auf das Abstellgleis. Die sind überflüssig.

@ Anna-Elisabeth, um 19:54

Da haben Sie m. E. einen sehr wohltuenden Kommentar geschrieben.

Einen unentschlossenen Menschen (und die gibt es tatsächlich) kann man ganz sicher eher vom Sinn des Impfens durch Verständnis und mit aggressionsfreier Diskussion überzeugen als mit Druck und Strafandrohung.

Ich habe derartige Gespräche auch geführt, doch meine Überzeugungskraft hat nicht ausgereicht. Diese Leute argumentieren damit, dass sie sich doch dauernd testen ließen...

Kannste nix machen, außer: Nicht aufgeben. :-)

21:00 von Anna-Elisabeth / @schabernack

«Ich habe nichts von Inzidenz geschrieben. Gerade im Hinblick auf Großveranstaltungen (…) sollte man diesen seit Monaten zu lesenden Quatsch mit den Impfangeboten unterlassen + stattdessen auf die Impfquote schauen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt die das noch nicht her. Warum also kein Klartext im Sinne von: wenn x% durchgeimpft sind, dann...?»

Und wenn man dann die (x) % bis wann dann nicht erreicht hat?
Aus welchen Gründen auch immer nicht.
Was dann? Aber dann doch bis Tag (y).
Und wenn das auch nicht, dann bis Tag (z).
Oder bis Weihnachten 2022. Als Geschenk.

Welche Quote soll es sein? 70% / 80% / 85% / ? %.
Und wenn es 20% sind, die nicht wollen?
Oder nicht können, wie Kinder U-12.
85% inkl. denen? Phantasialand.

«// Verlernen, was Öffentliches Leben ist.//»
«Du liebe Güte, das ist jetzt aber nicht ihr Ernst?»

Ganz selbstverständlich ist das mein Ernst. Ich muss nicht ins Stadion zum FC, nicht in die Halle zum KEC. An allem hängen Existenzen. Und so geht das halt nicht …

20:10 von weingasi1

"Wer für den Rest seines Lebens mit Maske rumlaufen will, kann das tun"

.,.,.,

Das ist reine Polemik.

Polemik hilft hier jetzt überhaupt nicht, sondern schadet immens.

Weil sie die Diskussion ins Lächerliche zieht - und geistig offenbar nicht erfasst, dass es hier um Leben oder Tod geht.

Am 06. Juli 2021 um 18:41 von weingasi1

"Und was machen wir mit denen, die das Angebot zwar erhalten, aber nicht annehmen ?"

Da weiß ich auch keine Antwort.

Ich musste mir lange Jahre anhören:

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt,

und wer nicht heiratet,

kriegt keine Schwiegermutter.“

Ist das Gleiche, nur in Grün.

Am 06. Juli 2021 um 20:04 von Maus wird 50

… gut Kinder sind also keine Menschen…. Denn die werden definitiv U12 kein Impfangebot erhalten….
__
Leider machen Sie nicht deutlich, auf welchen Beitrag sich Ihr post bezieht.
Natürlich sind Kinder auch Menschen. Allerdings wird von den meisten Bürgern, insbesondere von Eltern, die durch die Schulschliessungen betroffen waren, beinah unisono die Meinung vertreten, dass Kinder quasi nicht erkranken und eine Impfung demzufolge nicht erforderlich sei.
Teilweise wurde sogar die Meinung vertreten, dass Kinder keine Versuchskaninchen seien, durch die die Herdenimmunität herbei geführt werden soll.

Am 06. Juli 2021 um 21:35 von schabernack

................Und wenn man dann die (x) % bis wann dann nicht erreicht hat?
Aus welchen Gründen auch immer nicht.
Was dann? Aber dann doch bis Tag (y).
Und wenn das auch nicht, dann bis Tag (z).
Oder bis Weihnachten 2022........

Das sehe ich auch so.

...........Ich muss nicht ins Stadion zum FC, nicht in die Halle zum KEC........

Müssen nicht, aber reizen würde mich das schon. Obwohl ich gehe ja, wenn es sich in Köln mal ergibt, am liebsten zur Viktoria. Da geht es ja eher familiär zu.

Am 06. Juli 2021 um 20:09 von schabernack

Inzidenz von zwischen 5 und 10 muss (!) zu wieder mehr möglich hin führen. Man kann nicht warten, bis Inzidenz noch weiter auf zwischen minus 1 und minus 3 absinkt.

Delta hin, Delta her. Das geht so nicht.
Verlernen, was Öffentliches Leben ist.
Damit hilft man niemand weiter …
__
Vielen Dank für diesen Beitrag, dem ich mich gerne anschliesse. Wenn nicht jetzt, wann dann ?

Mit Ansage an der Realität vorbei...

Großveranstaltungen und alles andere kann man dann erlauben, wenn es die Bedingungen zulassen. Niedrige Fallzahlen oder Tests machen Veranstaltungen sicher, aber keine Impfangebote.

Statt erneut und mit Ansage an der Realität vorbeizuentscheiden, sollte sich die Politik endlich mal ein sinnvolles Konzept überlegen. Wir brauchen der Situation angepasste, epidemiologisch wirksame Maßnahmen und keinen einfallslosen Dauerfokus auf das Impfen.

Am 06. Juli 2021 um 20:13 von Rainer Bros

vor wenigen Wochen
war hier noch zu lesen,dass Merkel mahnte und Spahn warnte.... und jetzt sollen Großveranstaltungen erlaubt werden. Wieder einmal ein Glanzstück der Widersprüchlichkeit der Politik während dieser Pandemie und dies vermutlich der bevorstehenden Bundestagswahl geschuldet um Stimmen zu generieren.
__
Komisch, kürzlich war hier noch zu lesen, dass man die BESCHRÄNKUNGEN wegen der Wahl beibehält, weil die meisten Bürger das so möchten. Jetzt wird gelockert und Sie behaupten, dass es nur wegen der Wahl sei.
Ja, was denn nun ?
Haben Sie sich mal überlegt, dass es an der geänderten Situation und dem Fortschritt der Impfungen sein könnte ?
Davon abgesehen, wenn nicht bei 5 Infektionen auf 100.000 Bürger gelockert werden kann, dann könnte NIE mehr gelockert werden. Mag ja sein, dass Ihnen das gefällt. Mir jedenfalls nicht.

Sorry

Bullok@
https://www.nzz.ch/wissenschaft
/coronavirus-infektionen-mit-delta-trotz-
impfung-sind-zu-erwarten-ld.1633348

Das sollten Sie mal beachten. Also werden zu den mehr als 90000 zusätzlichen Corona toten wieder noch mehr hinzukommen.

In anderen Ländern funktioniert es auch

Also wieso sollte es dann nicht in Deutschland funktionieren..?!

Wir haben hier zu viele Bedenkenträger.

Die Impfungen sind dabei nicht entscheidend. Entscheidend ist die Populationsempfänglichkeit. Also wie hoch die Immunität in der Bevölkerung ist. Und da spielen die Impfungen nicht die Wichtigste Rolle.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: