Kommentare

Nun ja.

Kunden stürzten sich vor allem auf Bekleidung, Textilien und Schuhe.

Man braucht im Winter halt irgendwas zum Anziehen, wenn man im nächsten Lockdown nicht erfrieren will.

Das Schöne für den Einzelhandel ist ja, dass alter Lifestyle-Shoppingwahn und neuer (fast) Überlebenstrieb in der Kasse ungefähr gleich aussehen.

Wüßte nicht, wie man mit leer gefegten Ladenregalen und Lieferausfällen zu mehr Umsatz im Einzelhandel kommt. Und 30 % Ladenpleiten sollte man auch noch abziehen vom imaginären Umsatzerfolg.

Der gespitzte DDR-Bleistift nun auch im Westen ganz fleißig

Daß Kunden sich auf Schuhe und Kleidung "srürzen" könnten, funktioniert schon deshalb nicht, weil die einen Läden längst pleite und für immer geschlosssen sind, und die anderen Läden leere Regale wegen jede Menge Lieferausfällen haben.

Der Einzelhandel legt vor

Der Einzelhandel legt vor allem deshalb zu, weil er die Preise erhöht hat. Aber die nach so langer Zeit der Shoppingaskese sind die meisten Verbraucher ja regelrecht kaufgeil und lassen sich ausräubern. Den meisten so lange auf Kaufverzicht gehaltenen Verbrauchern ist‘s, egal, endlich kann man sein Geld wieder für jeden Fummel los werden.

Immer wieder das gleiche!

Was hat man nicht die Pflegekräfte beklatscht und Einkommensverbesserungen angekündigt. Naja, ganz so schnell mahlen halt die Mühlen nicht!
.
Und dann die bekümmerten Gesichter, die uns versicherten, dass Corona zu einem Umdenken führen würde. Puhstekuchen! Jawoll, die Umsätze steigen und die Tourismusbranche springt wieder an! Auch die Autobranche legt deutlich zu ......
.
Juhu! - Adenauer-Zitat: "Was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern!".

@ deHahn 11:24

"Und dann die bekümmerten Gesichter, die uns versicherten, dass Corona zu einem Umdenken führen würde. Puhstekuchen! Jawoll, die Umsätze steigen und die Tourismusbranche springt wieder an! Auch die Autobranche legt deutlich zu ......"

Ich frage mich, wo Ihr Problem liegt? Freuen Sie sich doch, dass sowohl der EZH als auch die Tourismusindustrie sowie Automobilindustrie wieder gute Umsätze erzielt. Letztlich partizipieren auch Sie - wenn auch indirekt - davon, wenn es DE wirtschaftlich gut geht, Arbeitsplätze gesichert werden und Steuereinnahmen generiert werden. Oder wäre es Ihnen lieber, das Land läge langfristig am Boden und wir müssten mit Massenarbeitslosigkeit leben?

Der Internet- und Versandhandel...

...wuchs um 5,7 % im Vergleich zum Vormonat.

Haste Töne?

Wer hatte die offensichtlich “ausgehungerten“ Käufer denn vorher davon abgehalten, im Internet zu bestellen, was das darbende Herz begehrt?

Ansturm der Bürger auf Mode- und Schuhgeschäfte

Ja, klar. Die Kinder sind aus den Schuhen gewachsen, meine Hose ist gerissen. Ich mache jetzt auch schon Ansturm. Genauer gesagt, ich gehe endlich wider einkaufen.

Einzelhandelsumsatz legt im Mai zu...

Und schön wäre es, wenn daß auch den Beschäftigten zu gute kommen würde. Ein Supermarktverkäufer (Vollzeit) liegt bei 2320 Euro brutto.
Aldi, Edeka und Co. haben seit letztem Jahr starke Umsatzzuwächse. Aber in der laufenden Tarifrunde bieten sie im Pilotbezirk Nordrhein-Westfalen gerade einmal 1 Prozent an. Lidl lobt sogar eine Streikbrecherprämie aus (Dieter Schwarz, 41,5 Milliarden Vermögen, Stand 2019).
Hubert Thiermeyer, Verdi-Verhandlungsführer in Bayern mahnt armutsfeste Löhne für die Beschäftigten an

Am 01. Juli 2021 um 12:32 von Bernd Kevesligeti

" Und schön wäre es, wenn daß auch den Beschäftigten zu gute kommen würde. Ein Supermarktverkäufer (Vollzeit) liegt bei 2320 Euro brutto. "

Wie viele Stunden sind denn bei ihnen Vollzeit?, und ich kenne aus der Familie andere Summen.

Am 01. Juli 2021 um 11:21 von DeHahn

Was hat man nicht die Pflegekräfte beklatscht und Einkommensverbesserungen angekündigt.
__
Was hat das jetzt mit dem EZH zu tun ?
__
Und dann die bekümmerten Gesichter, die uns versicherten, dass Corona zu einem Umdenken führen würde. Puhstekuchen! Jawoll, die Umsätze steigen und die Tourismusbranche springt wieder an! Auch die Autobranche legt deutlich zu ...
__
Welche bekümmerten Gesichter ? Was hat das Adenauer-Zitat mit dem Aufschwung im EZH zu tun ?
Manche Leute kann man einfach nicht verstehen. Monatelang drängen Bürger u. Unternehmen darauf den EZH wieder zu öffnen um nicht noch mehr Pleiten zu provozieren. Jetzt endlich geht wieder etwas, Umsätze werden generiert und schon sind wieder irgendwelche Berufspessimisten da und nörgeln, weil ihnen das nun auch wieder nicht passt.
Mannomann, bin ich froh, kein Politiker zu sein. Da kann man echt die Lust an allem verlieren.

Am 01. Juli 2021 um 12:20 von Opa Klaus

Ich frage mich, wo Ihr Problem liegt? Freuen Sie sich doch, dass sowohl der EZH als auch die Tourismusindustrie sowie Automobilindustrie wieder gute Umsätze erzielt. Letztlich partizipieren auch Sie - wenn auch indirekt - davon, wenn es DE wirtschaftlich gut geht, Arbeitsplätze gesichert werden und Steuereinnahmen generiert werden. Oder wäre es Ihnen lieber, das Land läge langfristig am Boden und wir müssten mit Massenarbeitslosigkeit leben?
__
Habe soeben einen ähnlichen Beitrag geschrieben. Ja, es gibt leider solche Leute, denen man nichts recht machen kann und die immer etwas finden werden, wo sie sich negativ äussern können und die die Fliege an der Wand stört. Wie schrecklich muss es sein, wenn man mit solche einem Partner gestraft ist. Glücklicherweise ist meiner ein scheinbar unverbesserlicher Optimist. Der eignet sich zum Zusammenleben eindeutig besser.

von wenigfahrer 13:52

Gut, dann wäre es ja interessant einmal die Summen zu erfahren...

Darstellung: