Ihre Meinung zu: Coronakrise: Ministerpräsidenten fordern Tests für Reiserückkehrer

28. Juni 2021 - 8:08 Uhr

Wegen der Ausbreitung der Delta-Variante wollen die Regierungschefs mehrerer Länder Kontrollen für Urlauber. Stichproben allein werden nicht ausreichen, warnt Berlins Regierender Bürgermeister Müller.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.75
Durchschnitt: 2.8 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Die Entwicklung in GB gibt

Die Entwicklung in GB gibt Anlass zur Sorge. Und nicht nur dort. Die infektionszahlen werden nach den Sommermonaten deutlich ansteigen. Australien, das sich aktuell im Winter befindet, zeigt, was da wohl auf uns zukommen wird. Das ist keine Angstmacherei, sondern ein leider bekanntes Ablaufschema.

besser als so ne Forderung

wäre eine Überprüfung
ob die Reiserückkehrer sich auch an die Quarantäneregeln halten

@ Adeo60 ,,(08:34)

Sie meinen, die Entwicklung in GB und Australien sollten uns Sorgen bereiten.

In GB gehen 42 Todesfälle auf das Konto der "aggressiven" Delta Variante, obwohl sie sich stark ausbreitet.
Australien hat jetzt Inzidenzwert von 0,7. (Da gibt es aber das Problem, dass zu wenig Impfstoff vorhanden ist.)

Was soll und daran Sorgen machen?

Neue Erkenntnis?

""Diese Stichproben reichen nicht, die im Moment von der Bundespolizei umgesetzt werden""

Ist das jetzt eine neue Erkenntnis? Das Risiko, an der Grenze kontrolliert zu werden geht gegen Null. Zumindest an den Landgrenzen. Auch bei Einreisen aus Schengen am Flughafen laufen die meisten einfach durch. Wenn man jetzt viele Autofahrer kontrollieren will, wird es wieder lange Staus geben. Dann geht das Gejammer wieder los, wie zu der Zeit, als Bayern an der tschechischen Grenze kontrolliert hat. "Geht nicht in Europa", "Grenzkontrollen bringen nichts" und was man noch alles lesen konnte.

Man muss sich schon entscheiden, was man will. Bis das ausdiskutiert ist, ist es auf jeden Fall zu spät.

@08:35 von Sisyphos3

"besser als so ne Forderung wäre eine Überprüfung ob die Reiserückkehrer sich auch an die Quarantäneregeln halten"

Das ist ja noch schwieriger, wenn sich die Menschen erstmal über Deutschland verteilt haben. Woher soll denn das örtliche Gesundheitsamt wissen, wer woher gekommen ist? Und wer soll die alle kontrollieren? Die Quarantäne war schon immer Augenwischerei. Wer nimmt denn noch mal 2 Wochen Urlaub für die Quarantäne. Die gehen alle wieder arbeiten.

08:49 von Tada Was Sie für

08:49 von Tada

Was Sie für sich entscheiden, ist Ihre Sache. Sie sollten aber bedenken : Ihre " Freiheit " hört da auf, wo die eines anderen anfängt ! Aber das Sie immer wieder versuchen, Covid 19 zu verharmlosen, finde ich - vorsichtig ausgedrückt - nicht ok.
In der Zwischenzeit sollte jeder mitbekommen haben, das " Delta " gefährlicher ist.

Quelle:
"https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/corona-mutation-das-sind-die-typischen-symptome-der-delta-variante-e/"

Aber klar, wenn man keine Empathie zeigen kann ...

Tests

bitte sofort für alle Rückkehrer. Positiv - bitte auf eigene Kosten (Urlaub verlängern beim Arbeitgeber) in 2 Wochen Quarantäne.

@tada, 08:49

Fakt ist, so zumindest die Aussage der Virologen und Epidemiologen, dass die Delta Variante auf dem Vormarsch ist. Fakt ist ferner, dass betroffene Länder bereits wieder zu Lockdownmassnahmen gegriffen bzw. selbige angekündigt haben. Kein Land der Welt greift grundlos zu Beschränkungen, Diktaturen einmal ausgenommen. Ich finde es gut, dass die Politik sorgsam und vorausschauend handelt. Natürlich sind die hohen Impfzahlen ein Grund zum Optimismus, sie dürfen aber nicht zur Nachlässigkeit führen.

@Sisyphos 8.35

Grundsätzlich gebe ich ihnen recht, aber es gibt
- kaum noch qurantäne-pflichtige Fälle (die meisten Urlaubsländer sind kein Risikogebiet mehr oder einfaches Risikogebiet, wo ein Schnelltest zur Vermeidung der Q genügt)
-viele Ausnahmen von der Q-Pflicht (z. B. Bei Besuch von Verwandten bis 2. Grades, Aufebthakt bis zu 5 Tagen aus beruflichen Gründen etc, die sich schwer kontrollieren lassen)
- bei den Gesundheitsämtern auch nicht genügend Personal, um mehr als stichprobenartig die Q zu prüfen. Unser GA führt solche Kontrollen zwar durch, hat den Augenmerk aber eher auf die Q von Infizierten und engen Kontaktpersonen sowie Veranstaltungen, Gastro oder wo sonst viele Menschen auf engen Raum zusammenkommen)

Tests für Reiserückkehrer

Vorsicht scheint nicht das Nonplusultra der Pandemiebekämpfung zu sein, ansonsten würde jetzt nicht über dieses Thema diskutiert werden.
.
Ehrlich gesagt erschrickt es mich, dass ein Reiserückkehrertest nicht schon seit 18 Monaten Pflicht ist an allen deutschen und EU-Außengrenzen.

Ich würde diese Test auch bei

Ich würde diese Test auch bei Ausreise anordnen. Und die Anderen Länder sollten ebenso agieren.
Jetzt wurden wir 1.5 Jahre zu Aufmerksamkei verpflichtet, und ein paar
Reisewütige machen das mit unnötigen Urlaub wieder kaputt?
Meine Gesundheit , und die eines jeden Anderen, ist wohl wichtiger, als jede Reisephantasie.

Reisen in Pandemiezeiten

Das sind die Probleme, wenn man auf Auslandsreisen in Zeiten einer weltweiten Pandemie nicht verzichten kann und will. Eines ist klar: Beides geht nicht: effiziente Pandemiebekämpfung und uneingeschränkte Reisefreiheit.

zu "Tests" - um 09:09 von Bender Rodriguez

Da haben Sie vollkommen recht, aber das "Geschrei" nicht verreisen zu können ist in Deutschland (leider) sehr groß. Man könnte den Eindruck haben ein "Weltuntergang" ist dagegen was schönes.

Unverantwortlich....

Es ist unverantwortlich und bezeichnend, dass bereits 5 Bundesländer Ferien haben und noch keine entsprechenden Reiseverordnungen erlassen wurden. Selbst Rückkehrer aus Risikogebieten brauchen nicht mal einen PCR Test nachweisen, lediglich einen einfachen Selbsttest. Bis hier nachgebessert wurde, befinden wir uns im nächsten selbstgemachten Tal der Tränen. Ich finde es unverantwortlich, dass die MP erst jetzt damit kommen. Es ist das gezatter und geeiere der letzten Monate, weil Niemand unbequeme Entscheidungen fällen möchte angesichts des Superwahljahres und unverantwortlichen Forderungen aus der Wirtschaft, die sich wie immer nur dem Profit verpflichtet fühlt. In Folge dessen werden Menschen sterben und so wie es derzeit aussieht, werden nun auch sehr viel stärker jüngere Menschen die Leidtragenden sein. Unverantwortliche Politik!

Ministerpräsidenten fordern Tests für Reiserückkehrer...

Besser ist es... Das ganze macht dann natürlich auch nur dann einen Sinn, wenn ebenfalls Zulieferer und LKW Fahrer aus den Europäischen Ausland sich bei der Einreise einen Test unterziehen. Denn auch diese haben ja in irgendeiner Form Kontakt mit anderen Personen.

Sollte selbstverständlich sein

Ich kann’s echt nicht ganz fassen. Das ist jetzt unser zweiter Sommer in der Pandemie, und es werden Maßnahmen wieder neu verhandelt, diskutiert, durchdacht, verworfen, umgesetzt oder doch nur halbherzig befolgt, die sich längst als hilfreich und sinnvoll erwiesen haben. Wer in Pandemiezeiten meint, ins Ausland reisen zu müssen, muss hinterher verpflichtend dafür Sorge tragen, das Virus nicht wieder ins Land zu schleppen.

09:08 von systemrelevanz //

09:08 von systemrelevanz

// Ehrlich gesagt erschrickt es mich, dass ein Reiserückkehrertest nicht schon seit 18 Monaten Pflicht ist an allen deutschen und EU-Außengrenzen. //

Wäre optimal, ist aber an den Landesgrenzen gänzlich unrealistisch.
Wie sollte das denn funktionieren ?

reiserückkehrer

Aus Gebieten entsprechend hoher Inzidenz sollten verpflichtet werden sich (anschliessend) testen zu lassen. Evtl. lässt sich das ja mit einer entsprechenden Gebühr bewerkstelligen, die nach Vorlage der Quittung und des Testergebnisses zurückgezahlt wird. Könnte ja die Grenzpolizei machen, Lehrer müssen ja auch Schüler testen

Man muss sich auch mal die

Man muss sich auch mal die Unverhältnismäßig vor Augen führen. Urlaub war die ganze erlaubt. Ein normaler Gaststättenbesuch nicht.
Absolut nicht nachvollziehbar.

Tests für Reiserückkehrer

Auch ich möchte gerne in den Urlaub oder zumindest meine Kinder im europäischen Ausland besuchen.
Wegen der 12 Wochen Abstand bei AZ aber habe ich die 2. Impfung noch nicht und möchte weder mich noch andere evtl. gefährden.
Ist es denn wirklich so schwer, zwei Mal hintereinander auf Urlaub im Ausland zu verzichten ???

Ich würde diese Test auch bei Ausreise anordnen ich auch!

Leider ziemlich sinnlos

Dieser Vorschlag zeigt leider, dass man in Europa selbst nach anderthalb Jahren immer noch nicht richtig begriffen hat, wie man sich vor Mutation schützt. Und leider wäre auch mit den Tests von Reiserückkehrern nicht so viel gewonnen, weil die Inkubationszeit von Delta offensichtlich noch viel länger ist. So traten in Hongkong bei einer Reisenden aus Indien, die 21 Tage in isolierter überwachter Hotelquarantäne war und mehrmals getestet worden war erst drei Tage nach Entlassung Symptome auf und sie wurde positiv getestet. Ein ähnlicher Fall ist in Dresden bekannt. Hier in Südchina gab es gerade auch Lockdowns mit Massentests und auch hier fiel auf, dass oft PCR Tests erst nach über 2 Wochen nach Infektion positiv waren. Aus Spanien gibt es gerade die Info, dass sich mehr als 500 Schüler bei Reisen nach Malle angesteckt haben. Es ist zu befürchten, dass die Zahlen in Deutschland bald wieder ansteigen, in GB sind es ja schon wieder fast 20.000 pro Tag....

@ Am 28. Juni 2021 um 09:09 von Bender Rodriguez

> Jetzt wurden wir 1.5 Jahre zu Aufmerksamkei verpflichtet, und ein paar Reisewütige machen das mit unnötigen Urlaub wieder kaputt? Meine Gesundheit , und die eines jeden Anderen, ist wohl wichtiger, als jede Reisephantasie.

Sie scheinen zu den wenigen zu gehören, denen auch nach über 1,5 Jahren zu Hause noch immer nicht die Decke auf den Kopf fällt.

Einige Ministerpräsidenten fordern Tests...

...und Quarantänemaßnahmen für Reiserückkehrer.

Ich fordere Ausreisebeschränkungen für Urlauber.

Klingt auch nicht realistisch, aber man kann ja mal fordern...

Ministerpräsidenten fordern Tests für Reiserückkehrer

Warum hier seit März 2020 immer noch keine einheitliche und verbindliche Regelung beschlossen wurde, ist doch das eigendliche Problem. Immer und immer wieder die gleiche Diskusion...

Delta und Reisefreiheit

Ich bin froh, wieder reisen zu können. Allerdings fahre ich in Gegenden, wo man sich nahezu keiner Gefahren aussetzt.
Im Übrigen finde ich die überzogene Sorge wegen der angeblich so gefährlichen Variante etwas überzogen.
Was kommt kommt. Verhindern kann man es eh nicht, selbst wenn man noch so viele Reisewarnungen ausspricht. Ich persönlich mache mir keine Gedanken, wie gesagt: Was kommt, kommt.
Ich bin nahe der 60 und möchte, so lange es geht, mein Leben genießen, allzu viel Zeit bleibt nicht mehr…..

@Ganzbaf, 09:15

Solange es Bürger gibt, die nur auf ihre eigenen Rechte pochen und die der anderen nicht respektieren und solange es Gruppierungen gibt, die uns einzureden versuchen, Corona sei nur eine Form von Grippe und zu vernachlässigen, solange werden wir wohl darüber diskutieren und Überzeugungsarbeit leisten müssen. Traurig, aber wahr…

09:15 von Ganzbaf Von mir

09:15 von Ganzbaf

Von mir volle Zustimmung - aber da kommen dann wieder Kommentare, die ich nicht lesen möchte.
Obwohl ja immer wieder die
" Eigenverantwortung " beschworen wird. Wie weit die reicht, wissen wir doch auch - oder ?

Nach A kommt B

Ohne Kontrolle der aufgestellten Regeln sind dieselbigen zwecklos.

Und ich glaube nicht, das Kontrollen in dem Rahmen überhaupt durchführbar sind. Es fehlen schlichtweg die Kontrolleure.

08:53 von dr.bashir

„ Die Quarantäne war schon immer Augenwischerei. Wer nimmt denn noch mal 2 Wochen Urlaub für die Quarantäne. Die gehen alle wieder arbeiten.“

Die bußgeldandrohung für einen Quarantäneverstoss sind wahrscheinlich deswegen so hoch. Ich glaube bei ca. 5000 €. Vielleicht dann doch besser die Quarantäne.

08:53 von dr.bashi

"Wer nimmt denn noch mal 2 Wochen Urlaub für die Quarantäne. Die gehen alle wieder arbeiten."

,.,.,

Das kann man aber auch nur dann so sehen, wenn man grundsätzlich allen Menschen die Vernunft abspricht und ihnen die Absicht, andere zu schädigen, grundsätzlich zuspricht.

Eine solche Sicht ist nicht objektiv, und der glaube ich überhaupt nicht.

Zumal ich auch andere Erfahrungen habe.

Nicht nur Tests

für Rückkehrer, sondern eine detailierte Nachverfolgbarkeit muss gegeben sein. Nichts ist schlimmer, als wenn die Leute statt in Quarantäne und somit unbezahlten Urlaub ganz normal an die Arbeit oder den Alltag zurückkehren.

@Sebastian 15

wer mit sich etwas anzufangen weiß, hat keine probleme damit auch mal zuhause zu bleiben. ich war seit 14 jahren nicht mehr im urlaub. und wissen sie was? ich vermisse nichts.

@ Sebastian15, um 09:28

re @09:09 Bender Rodriguez

“Sie scheinen zu den wenigen zu gehören, denen auch nach 1,5 Jahren zu Hause immer noch nicht die Decke auf den Kopf fällt.“

Das hat User Bender Rodriguez ganz sicher mit mehr Leuten gemein als Ihnen bewusst ist.

Freilich hängt das auch mit den Möglichkeiten zusammen, die jedem individuell daheim zur Verfügung stehen.
Und oft aber auch mit der eigenen Kreativität.

@sebastian15, 09:28

Die Beschränkungen in D waren doch noch vergleichsweise moderat und das Ziel, Menschen vor dem Tod bzw vor einer schweren Erkrankung zu schützen, ambitioniert. Mit ist nicht bekannt, dass Menschen eingesperrt waren. Die Mühen haben sich gelohnt. Ohne diese würden wir noch heute nach Freiheitsrechten rufen. Wollen Sie wirklich auf halbem Wege stehen bleiben, jetzt, da wir doch gerade wieder ein Stück Normalität schnuppern können…?

09:09 von Bender Rodriguez

„ Meine Gesundheit , und die eines jeden Anderen, ist wohl wichtiger, als jede Reisephantasie.“

Bitte, bleiben sie zuhause und sperren sich selbst noch Jahre weg. Keiner hindert sie daran.

09:32 von harry_up Für mich

09:32 von harry_up

Für mich ist beides sinnvoll !
Scheinbar reicht die " Eigenverantwortung" nicht aus.

09:36 von Adeo60

„ Solange es Bürger gibt, die nur auf ihre eigenen Rechte pochen und die der anderen nicht respektieren“

Nur gut dass sie das Recht der anderen zu reisen respektieren.

09:34 von Der

09:34 von Der freundliche...

Bitte einfach lesen !

**Es gelten weiterhin EU-weite Einreisebeschränkungen. Für Deutschland werden diese vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) erlassen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise auch beim BMI, welche Regelungen für das Land, aus dem Sie nach Deutschland einreisen, im Einzelnen gelten.
Eine Einreise aus anderen Staaten ist aktuell weiterhin nur in Ausnahmefällen möglich. Voraussetzung ist, dass eine zwingende Notwendigkeit gegeben ist. Ab dem 25.06.2021 werden vollständig geimpfte Personen aus solchen Staaten unter bestimmten Voraussetzungen auch zu anderen Zwecken wie Besuchsreisen und touristischen Einreisen wieder nach Deutschland einreisen können. **

Quelle:
"https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468"

Sebastian 15"

Sie scheinen zu den wenigen zu gehören, denen auch nach über 1,5 Jahren zu Hause noch immer nicht die Decke auf den Kopf fällt."

Nö. Warum auch? Ich habe hier direkt Pfälzer Wald und Odenwald in der Nachbarschaft. Zum Schwarzwald dauert es nur 2 Stunden. Rhön, Spessart, Taunus ist alles gut erreichbar.
Und das ist kein Privileg. Es gibt keine Region in Deutschland, in der man länger als 1h fahren muss, um mal " was anderes" zu sehen.
Oder muss es wirklich immer Malle sein?

09:41 von suomalainen

„ ich war seit 14 jahren nicht mehr im urlaub. und wissen sie was? ich vermisse nichts.“

Das ist toll für Sie. Wissen Sie was? Ich habe noch nie in meinem Leben einen Hubschrauberrundflug gemacht und ich vermisse ihn auch nicht. Soviel zu ihrem „Argument“.

09:36 von Lucky_Luke 2 Ich

09:36 von Lucky_Luke 2

Ich gönne es jedem, wenn er reisen kann. Aber etwas mehr Umsicht wäre für mich schon wünschenswert.
Die Sorgen beruhen auf den neuen Erkenntnissen zu der Delta Variante, die ansteckender und wohl auch sonst gefährlicher sein soll. Und natürlich auf den möglichen Folgen ( weiterer Lockdown, Schulen geschlossen usw. ).

Warum Sie ( ich bin 60 ) der Meinung sind, das nicht mehr allzu viel Zeit bleibt, um Ihr Leben zu genießen, weiß ich nicht - können ja vielfältige Gründe sein.
Aber eigentlich geht doch mit 60 niemand davon aus, bald schwer zu erkranken oder zu sterben.
Bleiben Sie gesund !!

Nur Urlaubsrückkehrer/innen + EM-Fußball-Fans...

... Am Flughafen zu testen, sind reine Stichproben. Genau das wollen die MPs aber nicht.

ALLE Reiserückkehrer sind zu testen, auch die, welche beruflich/dienstlich, Grenzgänger/innen, oder geschäftlich unterwegs sind.

Wie zB GB gezeigt hat, können auch Corona-Geimpfte mit Corona infiziert werden.

Wer die indische Mutante im Infektionsgeschehen in den Griff bekommen möchte, muss eine - strikte - Top Teststrategie verfolgen.
Davon ist D Lichtjahre entfernt.

@9:28 von Sebastian 15

„Sie scheinen zu den wenigen zu gehören, denen auch nach über 1,5 Jahren zu Hause noch immer nicht die Decke auf den Kopf fällt.“

Ich gehöre dann auch zu diesen wenigen.
Mag daran liegen, dass ich
a) genug beruflich (im Homeoffice) zu tun und
b) ein sehr schönes Haus mit Garten habe.
Aber alle, bei denen das nicht so ist: Niemand (!) ist eingesperrt. Jeder (!) kann sein Haus jederzeit (!) verlassen und beliebig viel in der Gegend herumrennen, Sport betreiben etc. pp.
Ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb irgendjemandem da „die Decke auf den Kopf fällt“.
Ich halte das für Unsinn.

09:36 von Lucky_Luke 2

"Was kommt kommt. Verhindern kann man es eh nicht"

,.,.,

Ach, guck.

Man hat NICHT viele viele Tote durch die Corona-Maßnahmen VERHINDERT?

Finde ich interessant, dass Sie das leugnen.
Warum tun Sie das? Das wäre meine Frage.
Welche persönlichen Absichten stehen da hinter?

Lucky_Luke 2, um 09:36

Sie sind mir ja ein Optimist:

“Ich bin nahe der 60 und möchte, so lange es geht, mein Leben genießen, allzu viel Zeit bleibt nicht mehr....“

Dass Reisen für Sie fast wichtiger ist als Ihre Gesundheit - ok, muss jeder selber entscheiden.

Aber dass Sie mit nicht mal 60 denken, dass da zeitlich nicht mehr viel zu erwarten sei...

Warum sagen Sie sowas, wobei ich hoffe, es geht Ihnen gesundheitlich soweit gut?

@ Bender Rodriguez, 09:52

Kann ich vollkommen zustimmen.

Auf Kommentar antworten...

Am 28. Juni 2021 um 09:49 von ich1961

Eine Einreise aus anderen Staaten ist aktuell weiterhin nur in Ausnahmefällen möglich. 

###

Sind diese Ausnahmen auch für den Warenverkehr an den Grenzen gültig, oder gibt es hier auch wieder Ausnahmen wie im Link zu lesen ist. Also sind Fernfahrer weniger Gefährlich, weil sie ja nur 24 Std. im Land befinden. Blödsinn... Auch diese Personen werden in irgendeiner Form Kontakt mit anderen Personen haben...

fordern Tests

Dann muss die Politik diese sinnvollen und dringen notwendigen Maßnahmen auch konsequent durchsetzen.

09:36 von Lucky_Luke 2

"Ich bin nahe der 60 und möchte, so lange es geht, mein Leben genießen, allzu viel Zeit bleibt nicht mehr….."

,.,.,.,

Und unter Lebensgenuss verstehen Sie, noch ein paar Menschen anzustecken?

Und überhaupt:
ich bin weit älter als Sie und genieße jeden Tag mein Leben.

Haben Sie mal eine an einer Blüte nuckelnde Wespe fotografiert?
DAS macht mich glücklich.
Dass die Natur dafür gesorgt hat, dass Wespen ihr Futter finden können und dass dieses Futter herumblüht.

Und niemand verbietet Ihnen, an das Meer zu fahren und Wellen zu beobachten.

09:52 von Bender Rodriguez

„ Es gibt keine Region in Deutschland, in der man länger als 1h fahren muss, um mal " was anderes" zu sehen.
Oder muss es wirklich immer Malle sein?“

Naja dann verbreiten sie halt da den Virus.

Schöne grüsse aus cala millor (Mallorca)

viele viele Tote ......VERHINDERT?

von Sausevind @
Also für mich sind mehr als 90.000 zusätzliche Corona tote kein Erfolg sonder eine traurige Bilanz des Versagens der Maßnamen und des Verhalten einiger Bürger.

09:43 von Bobinho Darf ich

09:43 von Bobinho

Darf ich mal fragen, wer Sie " weggesperrt " hat ? Den sollten Sie wegen Freiheitsberaubung anzeigen !
Aber ich verrate Ihnen mal ein " Geheimnis " das eigentlich gar keines ist :
Ihre Freiheit endet da, wo meine Freiheit
( oder die eines anderen ) anfängt.
Und wenn Sie jemanden ( gesundheitlich )
" gefährden " , verletzen Sie dessen Freiheit.

Am 28. Juni 2021 um 08:53 von dr.bashir

Das ist ja noch schwieriger, wenn sich die Menschen erstmal über Deutschland verteilt haben. Woher soll denn das örtliche Gesundheitsamt wissen, wer woher gekommen ist?
___
Naja, irgendwo müssen diese Leute ja kontrolliert und in Quarantäne geschickt worden sein. Oder habe ich etwas missverstanden. Einfach so, wird wohl kein Mensch freiwillig in Quarantäne gehen. Die muss schon angeordnet werden. Bekannte von uns waren vor einigen Monaten in Quarantäne (wg. Kontakt zu Infizierten ). Die sind schon kontrolliert worden. Das Gesundheitsamt war mehrfach täglich angerufen und 1 oder 2 Kontrollen vor Ort sind auch erfolgt. Wird natürlich von GA zu GA unterschiedlich sein.

09:58 von Egleichhmalf

„ Ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb irgendjemandem da „die Decke auf den Kopf fällt“.
Ich halte das für Unsinn.“

Na dann ist ja alles klar. Danke für die Aufklärung. Haben sie schonmal etwas von annektodischer evidenz gehört?

Was ist wenn ich ihre Ansicht für Unsinn halte?

09:49 von Bobinho Können Sie

09:49 von Bobinho

Können Sie mir mal bitte das Gesetz, indem
" das Recht auf Reisen " steht benennen ?

@Bobinho

sie scheinen mich nicht zu verstehen. und ihr "hubschrauberrundflug"-vergleich hinkt. ich wusste bis vor etlichen jahren auch nichts mit mir anzufangen und bevor ich im urlaub zuhause blieb, bin ich den (angebl.) verlockungen der reiseindustrie erlegen. mittlerweile fülle ich die urlaubszeit mit allerlei sinnvollem auf, was mich a) zufrieden macht und b) aber auch gar nichts mit arbeit zu tun hat. und geld kostet es mich nur einen kleinen bruchteil von dem, was ich sonst im urlaub ausgegeben habe. war das jetzt verständlicher für sie?

Ein paar Fakten

Fakt ist: Die Sommerferien haben 2020 vom 22. Juni (Beginn in Mecklenburg-Vorpommern) bis zum 12. September (Ende in Bayern) gedauert. Die Infektionszahlen haben vor diesem Zeitraum bei ca. 300 bis 500 pro Tag gelegen und sind während der Ferienzeit auf ca. 1000 bis 1500 pro Tag angestiegen. Der Wert war stabil und ohne dramatische Auswirkungen. Das blieb so bis ca. 10. Oktober, also bis knapp einen Monat nach dem Ende der Sommerferien in Bayern. Dann begannen die Zahlen hochzuschießen.

Für mich zeigt das: Ja, durch Ferienreisen kann man sich ein bisschen was einschleppen, aber es ist mit sehr moderaten Maßnahmen (letzten Sommer ging's lockerer zu als jetzt!) auf niedrigem Niveau halten. Die Sache startet durch, wenn das Wetter herbstlich wird. Aber bis dahin sind wir ja wohl hoffentlich so weit durchgeimpft, dass jeder der will, auch seine Impfung bekommen haben wird. Also sollte es eine undramatische vierte Welle werden.

09:58 von Egleichhmalf Ich

09:58 von Egleichhmalf

Ich schließe mich voll und ganz an !

Ich gehöre auch zu der " Minderheit ", die wahrscheinlich eher die Mehrheit ist.
Wir können auf Grund der Erkrankung meines Mannes schon seit zig Jahren keine Reisen mehr machen - noch nicht mal in der Umgebung - weil mein Mann die Fahrerei nicht verträgt.
Und - das ist nun mal so.

@ 10:12 ich1961 -Rechtsgrundsätze

„ Können Sie mir mal bitte das Gesetz, indem
" das Recht auf Reisen " steht benennen ?“

Alles, was nicht explizit verboten ist, ist erlaubt.

Sie müssten uns also zeigen wo es steht, dass es kein Recht auf Reisen gibt.

10:05 von Der

10:05 von Der freundliche...

Das steht da auch :

** Weitere Informationen zu dem Beförderungsverbot finden Reisende auf der Webseite des Bundesinnenministeriums sowie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums. Die Liste der Virusvarianten-Gebiete wird auf der Webseite des Robert-Koch Instituts veröffentlicht.**

Warum?

https://kurzelinks.de/2ni0
"Von 100 Personen werden 42 Menschen nicht erkannt, die infiziert sind"
Und da oben drauf kommen die ersten 3 Tage die ohnehin alle Tests negativ sind und dann gibt es noch eine unbekannte Zahl von vorsätzlich gefälschten Ergebnissen.
Schnelltests sind ausgesprochen schlecht geeignet Corona einzudämmen, und wenn sie als Ausrede genutzt werden Risiken einzugehen sind sie sogar kontraproduktiv und führen zu mehr Infektionen, mehr Toten.
Ich frage mich was genau der Gedankengang der MP ist.

Am 28. Juni 2021 um 09:14 von joyomaran

In Folge dessen werden Menschen sterben und so wie es derzeit aussieht, werden nun auch sehr viel stärker jüngere Menschen die Leidtragenden sein.
___
Na, dann passt das ja, dass lauthals und vielstimmig verlangt wird, nach den Ferien die Schulen auf jeden Fall und ohne Einschränkung zu öffnen und offen zu halten.
Das wird wieder ein Gejammer; hier und andernorts.

@ 10:15 M. Höffling - mehr Fakten

„ Fakt ist: Die Sommerferien haben 2020 vom 22. Juni (Beginn in Mecklenburg-Vorpommern) bis zum 12. September (Ende in Bayern) gedauert. Die Infektionszahlen haben vor diesem Zeitraum bei ca. 300 bis 500 pro Tag gelegen und sind während der Ferienzeit auf ca. 1000 bis 1500 pro Tag angestiegen. Der Wert war stabil und ohne dramatische Auswirkungen. Das blieb so bis ca. 10. Oktober, also bis knapp einen Monat nach dem Ende der Sommerferien in Bayern. Dann begannen die Zahlen hochzuschießen.“

Fakt ist auch damals wurden fast alle Reiserückkehrer getestet, aber nur ein Bruchteil der zu Hause gebliebenen. Hätte man da auch alle getestet, der Anteil der Rückkehrer wäre vernachlässigbar gewesen.

Reisende spielen also eine vernachlässigbare Rolle. Das Virus ist schon überall. Auch Varianten lassen sich nicht aufhalten.

So viel Ehrlichkeit muss sein.

10:10 von ich1961

„ Darf ich mal fragen, wer Sie " weggesperrt " hat ?“
Ja dürfen sie. Niemand. Habe ich auch nicht behauptet.

„ Ihre Freiheit endet da, wo meine Freiheit
( oder die eines anderen ) anfängt.
Und wenn Sie jemanden ( gesundheitlich )
" gefährden " , verletzen Sie dessen Freiheit. Wenn sie sich durch mich gefährdet fühlen, bleiben sie dich zuhause. Das befürworten sie doch. Dann halten sie sich auch daran.
Hier noch eine Weisheit für sie: wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Wenn es ihnen vor der Haustüre zu gefährlich ist, bleiben sie drinnen.

10:09 von werner1955

Sie können sich ÜBERHAUPT nicht darüber freuen, dass so viele Leben durch vernünftiges Verhalten ERHALTEN wurde?

Sie reagieren auf meine Antwort an einen User, der nicht bereit ist, irgendetwas GEGEN Corona zu machen.

Wie ich Sie einschätze, sind Sie keineswegs ein Verweigerer und lassen auch nicht jeden sterben, ohne etwas dagegen zu tun, was getan werden KANN.

09:49 von Bobinho

Nur gut dass sie das Recht der anderen zu reisen respektieren.
-
also ich habe lange gesucht
aber wo ist "dieses Recht" dokumentiert

10:15 von M. Höffling // Die

10:15 von M. Höffling

// Die Sache startet durch, wenn das Wetter herbstlich wird. //

Das ist bei der Delta Variante noch gar nicht so sicher !

** Delta scheint einen sogenannten Fitness-Vorteil gegenüber Alpha zu besitzen: In Großbritannien, wo sehr viele Proben sequenziert und auch andere Daten erhoben werden, machte Delta Mitte Juni gut 90 Prozent aller Infektionen aus. Das heißt, die Variante hat Alpha weitgehend verdrängt – welche sich einst sehr schnell gegenüber dem Wildtyp durchgesetzt hatte. Solche Fitness-Vorteile gehen oft mit evolutionären Nachteilen für die jeweilige Mutation einher, zum Beispiel könnte eine neue Variante gleichzeitig ansteckender, aber weniger krankmachend sein. Bei Delta scheint das nicht der Fall zu sein, sodass es auch bei einer Infektion mit der neuen Variante zu vielen schweren Verläufen und Todesfällen kommt.**
Quelle:
"https://www.deutschlandfunk.de/delta-variante-wie-gefaehrlich-ist-b-1-617.1939.de.html?drn:news_id=1274416"

10:12 von ich1961

„ Können Sie mir mal bitte das Gesetz, indem
" das Recht auf Reisen " steht benennen ?“

Auch das kann ich. Nennt sich Grundgesetz. Lesen sie mal nach. Allgemeine Handlungsfreiheit und so.
Helfe immer gerne.

10:18 von vriegel Artikel 11

10:18 von vriegel

Artikel 11 des deutschen Grundgesetzes (GG)

@10:11 von Bobinho

„Na dann ist ja alles klar. Danke für die Aufklärung. Haben sie schonmal etwas von annektodischer evidenz gehört?

Was ist wenn ich ihre Ansicht für Unsinn halte?“

Das dürfen Sie natürlich gern, und ja, ich weiß was „annektodische Evidenz“ ist und freue mich für Sie, dass Sie diesen Fachbegriff nun endlich einmal anbringen konnten.
Allerdings habe ich in meinem Beitrag nicht versucht, einfach mein persönliches Empfinden als allgemeine Norm darzustellen, sondern ich habe das sehr wohl - jenseits meines persönlichen Empfindens - versucht zu begründen. Insofern passt der von Ihnen eingebrachte Fachausdruck hier leider nicht.

10:23 von vriegel Jetzt sind

10:23 von vriegel

Jetzt sind Sie mit " Beweisen " dran !!

10:13 von suomalainen

„ war das jetzt verständlicher für sie?“ ja danke, war es. Und für mich ist es sinnvoll im Urlaub zu reisen, Kulturen und Menschen kennenzulernen. Historische Orte zu besichtigen.

Und jetzt? Ich lasse sie Urlaub machen und sie mich, jeder wie er mag.

@10:16 von ich1961

„Ich schließe mich voll und ganz an !
…Wir können auf Grund der Erkrankung meines Mannes schon seit zig Jahren keine Reisen mehr machen - noch nicht mal in der Umgebung - weil mein Mann die Fahrerei nicht verträgt.“

Vielen Dank.
Tut mir Leid, dass Ihr Mann erkrankt ist, und ich wünsche ihm alles Gute! Aber Sie scheinen ja zu versuchen, das Beste daraus zu machen, und das ist gewiss gut so.

@Ein paar Fakten 10:15 von M.Höffling

"Aber bis dahin sind wir ja wohl hoffentlich so weit durchgeimpft, dass jeder der will,
auch seine Impfung bekommen haben wird."

Die Fakten zu ihren 'Fakten' lauten aber anders:
Durchgeimpft wird nicht sein. Selbst wenn,
dass Beispiel GB zeigt,
dass der Deltaanstieg trotzdem droht:
Inzidenz GB 146 Schottland 304

Auf der Höhe des lokalen Frühausbruchs in Indien lag die weltweite Inzidenz bei -2%,
wie das ganze halbe Jahr davor.
Jetzt weltweit bei +2% (Europa +16% D noch -35%)
Übrigens: Kolumbien max >600
Brasilien ebenso (Parana >600 RioGrande >1200)
Man sieht an diesen ganzen Zahlen:
Sehr volatil das Geschehen zur Zeit.

Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Nach dem letzten Herbst ist das doch Warnung genug.

08:53 von dr.bashir

ich glaube sie haben meinen Beitrag nicht verstanden

was nützt ein Tempo 30 Schild am KiGa
wenn der Autofahrer nicht damit rechnen muß
dass dies auch überprüft wird ?

Zitat :"Wer nimmt denn noch mal 2 Wochen Urlaub für die Quarantäne. "
das ist doch genau das Dilemma
ein Gesetz / Verordnung einführen
aber nicht auf deren Durchführung bestehen !

10:30 von Egleichhmalf

„ Das dürfen Sie natürlich gern, und ja, ich weiß was „annektodische Evidenz“ ist und freue mich für Sie, dass Sie diesen Fachbegriff nun endlich einmal anbringen konnten.“

Und ich mich erst. Es war mir eine Freude. Zumal er genau gepasst hat.

09:08 von Palas

- bei den Gesundheitsämtern auch nicht genügend Personal, um mehr als stichprobenartig die Q zu prüfen
.
beim Finanzamt geht es doch auch !
was nützt ein Verbot wenn es nicht durchgesetzt wird ?

10:23 von Bobinho // Wenn es

10:23 von Bobinho

// Wenn es ihnen vor der Haustüre zu gefährlich ist, bleiben sie drinnen.//

Das könnte Ihnen so passen, aber falsch gedacht. Ich lasse mich - ganz sicher nicht von Ihnen - einsperren/ wegsperren.
Ich befürworte eine gewisse Vorsicht, die auch überall ( also auch auf Malle ) selbstverständlich sein sollte !

@bobinho, 10:29

Nennt sich Grundgesetz. Lesen sie mal nach. Allgemeine Handlungsfreiheit und so.

So ist es. Die Rechtsauffassung einiger "Demokraten" hier ist einfach erschreckend.

Wie "vriegel" bereits hervorhob, ist im Rechtstaat selbstverständlich alles erlaubt, was nicht explizit verboten ist.

Wenn es nach diesen Quertreibern ginge, könnte mir die Polizei auch einfach verbieten, mit meinen Kindern ein Eis zu essen, und wenn ich protestiere, fragen: "Nach welchem Gesetz darf man in Deutschland Eis essen?"...

10:27 von Sisyphos3

„ also ich habe lange gesucht
aber wo ist "dieses Recht" dokumentiert“

Versuchen Sie es bitte auch mal im GG.

Wer hier nur auf sein Recht

auf Reisen pocht oder auch nur auf irgendwelchen Paragrafen für die Reisefreiheit rumreiten will, handelt wenig verantwortungsbewusst. Bei manchen Kommentaren kann man nur den Kopf schütteln, auch was Testungen an Reiserückkehrern in 2020 und deren Verbreitungseinschränkung anbelangt. Man braucht keine Beweise wo wie was steht. Es reicht nur der gesunde Menschenverstand, dass das uneingeschränkte globale Reisen, das Treffen auf andere Menschen aus anderen Ländern diesen sogenannten Ping Pong Effekt aulöst und man die Viren zurückbringt. Wer reisen will, okay, aber die Konsequenzen soll jeder selbst tragen.

@artist22, 10.38 Uhr, Fakten in GB

"Die Fakten zu ihren 'Fakten' lauten aber anders:
Durchgeimpft wird nicht sein. Selbst wenn,
dass Beispiel GB zeigt,
dass der Deltaanstieg trotzdem droht:
Inzidenz GB 146 Schottland 304"

Warum sie meine Fakten in Anführungszeichen setzen, ist mir nicht ganz klar. Prüfen Sie meine Zahlen, wenn sie nicht stimmen hauen sie sie mir um die Ohren, aber wenn sie stimmen, lassen Sie bitte die Anführungszeichen weg.

Zur Situation in GB: Dort ist seit gut drei Wochen ein starker Anstieg der täglichen Infektionszahlen zu erkennen, etwa eine Versechsfachung. In der Vergangenheit, bei ungeimpfter Bevölkerung, sind die Sterbezahlen den Infektionszahlen mit etwa drei Wochen Abstand gefolgt. GB hat jetzt die erfreuliche Situation, zumindest die Risikogruppen weitgehend voll immunisiert zu haben. Ebenso erfreulich ist, dass von der Frühphase des Anstiegs der Infektionszahlen bei den Sterbezahlen noch nichts zu erkennen ist. Hoffen wir, dass es so bleibt, und beobachten wir die Lage dort weiter.

im Gegenteil !!!!

"Hätte man da auch alle getestet, der Anteil der Rückkehrer wäre vernachlässigbar gewesen. "...woher wissen Sie das? ?? .. Analogieschluss nennt man das...
"Reisende spielen also eine vernachlässigbare Rolle. Das Virus ist schon überall. Auch Varianten lassen sich nicht aufhalten. "
Genau das Gegenteil ist das Fall !!! Der Bewegungsradius und die -häufigkeit jedes Einzelnen entscheidet darüber, wie weit und wie schnell sich ein Virus ausbreiten kann- das ist sozusagen einfach Mathematik...
durch weitere und häufigere Bewegungen wird alles schneller und besser verteilt... auch Viren...
"lassen sich nicht aufhalten" : doch- wenn man es will, schon- durch konsequentes, lückenloses Testen, bzw. Quarantäne - im Fall der Deltavariante (siehe Indienrückkehrer) auch mindestens ! fünf bis zehn Tage nach Rückkehr.
Harte Bestrafung von Quarantäneverweigerern- die trotzdem z.B. in Baumärkten unterwegs sind...

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „XYZ“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/149298/einfach-so-nach-spanien-wie-lange-noch

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: