Kommentare

mit einem leichten Anstieg?

Also alles so wie immer. Die Vorbereitung auf die nächste Welle. Da nur ein Paar prozent Vollständig geschütz sind.

Die mehr als 87000 zusätzliche Corona toten sind vergessen?

Vielleicht zu früh

Inzidenz steigt erstmals seit drei Wochen, ist heute eine Schlagzeile, eventuell kehrt sich der Trend gerade wieder um, weil die indische Variante nicht stark genug eingedämmt wurde. Man sieht ja zur Zeit auch in England, dass die Situation wieder schlechter wird. Sogar in Vietnam und hier in Südchina gibt es wieder erste Ausbrüche, vor allem auch mit der indischen Variante, die sich offensichtlich auch bei warmem Wetter sehr leicht verbreitet. Hier in Guangzhou haben wir etwas 20 neue Fälle, es werden Massentests durchgeführt und man geht davon aus, dass sich die indische Variante sehr schnell verbreitet. Ob eine Herunterstufen in Deutschland jetzt wirklich das richtige Signal ist, darf bezweifelt werden.

Nur noch hoch?

Absolut leichtsinnig!

Weiß man denn beim RKI immer noch nicht, was exponentielles Wachstum ist?

Ein Infizierter reicht, und das Land geht potentiell den Bach runter!

Bitte keinerlei Freiheiten sowie Katastrophen-, Notstand- und extrem hohe Gefährdungslage, solange es in Deutschland auch nur einen Corona-Fall gibt!

Bleibt nur zu Hoffen...

... das die Covid-Leugner nicht wieder auf den Putz hauen und ihre "PSEUDO-PARTYS" mit komischen Lappen und Masken Organisieren und Verunstallten.
Denn wenn es eine 4.Welle geben sollte dann sind die BUBEN und MÄDELS wieder Diejenigen welche wieder Behaupten das das alles nur von den Regierenden kommt um die Armen Bürgerlein "Einzusperren"!

Lockdown

Allen im Forum, die weiter an die Notwendigkeit und Wirksamkeit der "Bundes-Notbremse" sowie die entsprechenden Verlautbarungen von Herrn Lauterbach und Frau Merkel glauben, sei dieser Bericht empfohlen:

https://www.welt.de/vermischtes/article231507757/Corona-Pandemie-Forsche...

Bei der TS mal wieder nicht zu finden

Die Wellen werden nicht nur

Die Wellen werden nicht nur immer stärker, sie dauern auch immer länger. 3welle nun 6 Monate. Dann wird nach diversen lockerungsorgien im Herbst die 4welle über 13 Monate ins Haus stehen. Und es wird weiter panisch auf und zu gemacht werden. Ohne schlüssiges Konzept, ohne wissenschaftliche Begleitung. Ohne erkennbaren wWillen zur Veränderung.

Risiko nur noch "hoch" statt "sehr hoch"

Hauptsache man hält die Sache am Köcheln
wenn 4 Millionen ne Infektion durchgemacht haben, dazu noch 4 Mill die dabei nicht aufgefallen sind
35 Mill zumindest das erste mal geimpft
dann sind das gut 50 % unserer Bevölkerung
und zwar der Teil der besonders gefährdet ist
20 .... 30 Jährige und Kinder ohnehin,
haben doch bestenfalls bei einer Vorerkrankung ein Risiko zu befürchten
Ich denke wenn jetzt keine großartige Mutation auftritt, dann ist die Sache erledigt

Anstieg in den kommenden Wochen

Ich komme gerade vom Optiker aus der Bremer Innenstadt und muss sagen: Der leichte Anstieg in den kommenden Wochen wird sich nicht vermeiden lassen.
In der vermeintlichen Sicherheit, selbst geimpft und damit geschützt zu sein, bewegen sich einige (gerade auch ältere) Menschen wie die Axt im Walde: Rücksichtslos, frech, ohne Abstand.
Nun wird die Krankheit hauptsächlich junge Leute und Kinder treffen. Ich kann nur sagen: Weiterhin vorsichtig sein und rücksichtslose Menschen ruhig mal anblaffen.

"Impfen lassen, wann immer sich die Gelegenheit bietet..."

Ein toller Rat. Würde ich ja gerne machen. Die Frage ist, wo die großartig angekündigten großen Mengen Impfstoff bleiben, die "ab Juni" zur Verfügung stehen sollen? Die Impfkampagne plätschert weiter lustlos vor sich hin, ohne jede Beschleunigung seit 5 Wochen. Und währenddessen verschenkt von der Leyen mal eben "mindestens 100 Millionen" Dosen, Merkel von dem was dann hier noch ankommen kann noch einmal 30 Millionen Dosen...

Schön, dass sich die Lage entspannt. Aber wenn bei einer "vierten Welle" dank unzureichendem Impffortschritt wieder ein Lockdown fällig wird, wäre das einzig und allein den Verantwortlichen in der Politik zuzuschreiben, sowohl im Bund als auch in der EU. Die Wähler werden es im September hoffentlich danken.

"Um weitgehend auf Maßnahmen verzichten zu können, müssten "mehr als 80 Prozent" der Menschen im Land einen Immunschutz haben..."

Ja, dann macht mal hinne...

Im Tiefschlaf

"Impfen lassen, wann immer ein Impfangebot gemacht wird", lautet die Empfehlung des RKI-Präsidenten. Ja, aber das ist so eine Sache mit dem "Impfangebot". Was kann man denn anbieten, wenn es an Impfstoff chronisch mangelt? Wo man hinhört, wird auf das "knappe Gut Impfstoff" verwiesen. Nur seltsam, dass in den USA , Großbritannien und Israel noch nie von dem "knappen Gut" die Rede war. Diese drei haben sich rechtzeitig Mitte des Jahres 2020 darum gekümmert, während die EU noch im Tiefschlaf war.

@Manguste, 12:32 Uhr

Selbstverständlich war die Bundesnotbremse richtig und wirksam. Die Kakophonie der Bundesländer war zuletzt unerträglich geworden. Die Infektionszahlen gingen dann auch schnell nach unten. Dies war sicherlich zum Großteil den zunehmenden Impfungen geschuldet, aber auch die Bundesnotbremse hatte ihren Anteil an dieser Entwicklung.

Süsi

35mio ist nicht die Hälfte der Bevölkerung. Und auch nicht der gefährdete Teil. Prio3 ist nicht ansatzweise abgearbeitet.
Ich warte seit 3.5 auf die Nennung eines Temins. Da ist nichtmal was bearbeitet. Liegt irgendwo im Posteingang. Unwichtig.
Aber dafür werden schon ungefährdete Drängler geimpft.
Kurz, es ist konzeptloses Gepfusche. Selbst einem dritte Welt Land unwürdig.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@draufguckerin, 12:50 Uhr

Sie haben völlig Recht. In der Corona-Krise zeigt sich ein Stück weit auch der Charakter. Die Pandemie ist noch längst nicht überstanden.

„Der Blick nach Großbritannien zeige, dass sich das Infektionsgeschehen trotz einer fortschreitenden Impfkampagne bei Mutationen wieder verschärfen könne“

Logisch. Solange das Virus noch überall in der Welt „unterwegs“ ist – und seine Kreativität im Bestreben, sich dabei überall weiterhin „durchzusetzen“ offenbar unerschöpflich ist (Stichwort Mutationen), bleibt auch die von ihm ausgehende Gefahr überall und für alle –ganz besonders natürlich dort, wo ihm die Bevölkerung mangels Impfstoff nicht genug entgegenzusetzen hat, aber eben nicht nur dort - unverändert mindestens „hoch“.

@12:32 von Manguste - bitte richtig wiedergeben

Aus dem Artikel: "Die Münchner Forscher gehen davon aus, dass „die ergriffenen Maßnahmen den Verlauf des Infektionsgeschehens durchaus positiv beeinflusst haben könnten, jedoch nicht allein ursächlich für den Rückgang verantwortlich sind“.

Es wird nicht die Wirksamkeit angezweifelt ,sondern dass die Notbremse die 'alleinige Ursache für den Rückgang' war. Das hat allerdings meines Wissens nach auch niemand ernsthaft behauptet. Sehr viele Leute haben die Warnungen ernst genommen und ihr Verhalten angepasst.

Diese Pandeme ist ein äusserst komplexes Geschehen mit sehr, sehr vielen Variablen und Parametern. Eine Diskussion darüber zu führen, was jetzt 'allein' Ursache für Änderung xyz gewesen könnte ist nicht nur meiner Ansicht nach unsinnig. Das nährt nur die Zweifler und Verleugner weil man so Alles bis ins Unendliche immer wieder relativieren kann.

12:50 von draufguckerin

«In der vermeintlichen Sicherheit, selbst geimpft und damit geschützt zu sein, bewegen sich einige (gerade auch ältere) Menschen wie die Axt im Walde: Rücksichtslos, frech, ohne Abstand.»

Sind sie selbst geimpft, sind sie auch nur ein sehr wenig wahrscheinlicher Überträger vom Virus. Ohne Corona-Impfung waren gerade ältere Menschen im Straßenbild auch eher weniger frech.

Das wird doch wohl keine bisher unentdeckte und unbeachtete Nebenwirkung der Impfung sein. Gesund und frech statt gesund und munter.

12:32 von Manguste

"Lockdown

Allen im Forum, die weiter an die Notwendigkeit und Wirksamkeit der "Bundes-Notbremse" sowie die entsprechenden Verlautbarungen von Herrn Lauterbach und Frau Merkel glauben, sei dieser Bericht empfohlen:

https://www.welt.de/vermischtes/article231507757/Corona-Pandemie-Forsche...

Bei der TS mal wieder nicht zu finden"

,.,.,

Für mich wäre von entscheidender Bedeutung - um Ihre Aussage oben richtig einschätzen zu können -, welche wissenschaftliche Ausbildung SIE haben.

Denn wenn Sie sich in der Lage fühlen, zwei unterschiedliche wissenschaftliche Aussagen gegeneinander abzuwägen und Ihr Fazit einleuchtend zu begründen, dann hätten Sie es doch getan, oder?

Da Sie es nicht getan haben, schätze ich Ihre Aussage als eine rein ideologische ein, mit typischem ideologischen Merkel- und Lauterbach-Bashing.

@12:32 von Manguste

>> Bei der TS mal wieder nicht zu finden

Und Ihr Link funktioniert mal wieder nicht. -.-

P.S.: Den Link bitte einfach in "Anführungszeichen" setzen.

12:50 von draufguckerin

Wenn es nicht so kommt und es wird nicht so kommen.
Sind sie dann endlich auch beruhigt oder wird ab Oktober wider der Panikmodus eingeschaltet?

"Menschen wie die Axt im Walde: Rücksichtslos, frech, ohne Abstand."

Es wird von der Fraktion "nie wider Freiheit" jeder mit einer anderen Meinung beleidigt, beschimpft, als Nazi gebrandmarkt usw.
Ja, diese Menschen sind Rücksichtslos, frech und ohne
Abstand.

"Nun wird die Krankheit hauptsächlich junge Leute und Kinder treffen"

Wie kommt man nur auf diese Weltfremde Behauptung?
Das kann doch nur von zu viel Lauterbach kommen.

"Weiterhin vorsichtig sein und rücksichtslose Menschen ruhig mal anblaffen."

Ja, da stimmte ich zu, Leute wie sie sollte man "anblaffen"

@12:57 von Louis2013

>> während die EU noch im Tiefschlaf war.

Ähh, weil diese Maßnahmen, die "in den USA, Großbritannien und Israel" vorgenommen wurden, in der EU als 'sozialistische Zwangsmaßnahmen' verschrieen worden wären? ^^

RKI stuft Gefahrenrisiko auf "nur noch" hoch

Alles wird von den Impfungen abhängen.Man sollte den Menschen keinesfalls suggerieren die Pandemie sei jetzt vorbei.Das Virus ist in der warmen Jahreszeit zwar etwas weniger aktiv aber nicht inaktiv.Eine neue Welle bereits mitten in den Sommer hinein hätte erhebliche Auswirkungen auf die Bundestagswahl.

12:30 von MotoFan

"Bleibt nur zu Hoffen...
... das die Covid-Leugner nicht wieder auf den Putz hauen und ihre "PSEUDO-PARTYS" mit komischen Lappen und Masken Organisieren und Verunstallten."

.-.

In Hamburg ist es an diesem Wochenende schon passiert.
Die Polizei musste in der Innenstadt räumen, und als Folge wird es für die Wochenenden in der Innenstadt Alkoholverbot geben.

xxx

"Denn wenn es eine 4.Welle geben sollte dann sind die BUBEN und MÄDELS wieder Diejenigen welche wieder Behaupten das das alles nur von den Regierenden kommt um die Armen Bürgerlein "Einzusperren!"

,.,.,

Ja, das ist oft die Logik der Genannten - woraus ich sowieso schließe, dass Corona für die Genannten nur Mittel zum Zweck ist, unsere Demokratie abzuschaffen und eine Partei zu wählen, die die Diktatur wieder einführen will.

Nebenbei haben sie die Möglichkeit, Mitbürgern physisch zu schaden (coronakrank zu machen), und das wird kräftig versucht.

Hamburg scheint aber gegen diese Kriminellen entschlossen vorgehen zu wollen.

14:04 von saschamaus75

«>> Bei der TS mal wieder nicht zu finden
Und Ihr Link funktioniert mal wieder nicht. -.-
P.S.: Den Link bitte einfach in "Anführungszeichen" setzen.»

So gut wie alle Links auch in nicht ganz vollständig ohne Anführungszeichen funktionieren bzw. lassen sich aufrufen, setzt man sie nicht direkt in die Adresszeile des Browers, aber erst mal in die Suchzeile des Internet-Suchers ein, den man verwendet. Der findet dann auch den Namen des Links in ganz ausgeschrieben. Nur sehr selten findet er das nicht.

Estland hebt Maskenpflicht auf

Ab morgen gibt es auch in Estland keine Maskenpflicht mehr.

Das Land hatte zwischenzeitlich sehr hohe Inzidenzen von weit über 1.000 und daher eine Maskenpflicht eingeführt. Jetzt ist die 14-Tage-Inzidenz unter 200.

Aber hier macht man das ohnehin nicht von Inzidenzen abhängig, sondern vom Geschehen in den Kliniken.

Aber in Deutschland gibt es eine Gefahrenlage...

Es muss halt weiter gehen

Insbesondere wenn die Fallzahlen so gering ist muss man nun den Fokus auf die Personen legen, die mit der indischen Variante in Kontakt sind. Einreisende aus GB und Indien so wie so am besten Quarantänehotels.
Das ganze Land weiter zu schließen ist aus meiner Sicht nicht gerechtfertigt und lässt sich auch durch kein Gesetz in unserem Rechtsstaat decken. Ohnehin Zeit das z.B. der Katastrophenfall in Bayern aufgehoben wird.

Wir werden auch weiter mit Mutationen leben müssen. Ob nun aus Indien oder sonst wo. Das ist z.B. bei der Grippe auch so. Wir werden mit dieser Krankheit leben und es werden auch weiter Menschen daran sterben genauso wie Menschen an der Grippe und an anderen Krankheiten sterben, so schlimm das auch für die Beteiligten ist, Das wird aber nichts verhindern können.
Selbst in Australien, die sich ja nun wirklich abgeschottet haben, gab es kürzlich neue Fälle. Der Geist wird nicht mehr in die Flasche zurück gehen. Das müssen wir akzeptieren.

Alles im Grünen Bereich

Wir können alles wieder machen wenn die Inzidenz Karte der TS im grünen Bereich ist.

Für die Coronisten eine Denksportaufgabe.

12:57 von M. Höffling

"Die Impfkampagne plätschert weiter lustlos vor sich hin, ohne jede Beschleunigung seit 5 Wochen."

,.,.,

Sie verbreiten eine Falschaussage.
Warum?

Die Antwort scheint in dem dann folgenden Text zu liegen:

"Aber wenn bei einer "vierten Welle" dank unzureichendem Impffortschritt wieder ein Lockdown fällig wird, wäre das einzig und allein den Verantwortlichen in der Politik zuzuschreiben, sowohl im Bund als auch in der EU. Die Wähler werden es im September hoffentlich danken."

,.,.,

Das sind nämlich wieder Falschaussagen.

Und die bauen Sie offenbar auf, damit eine autoritäre Regierung die demokratische Regierung in Deutschland ablöst.

Zum Glück sind diese Art Fakenews durchschaubar, und sie werden ziemlich gleichlautend von gewissen Usern verbreitet.

Ob Deutschland also zur Diktatur wird, hängt von der Anzahl der intelligenteren Bürger ab.

Diese Forderungmentalität...

... ist einfach nur schrecklich. Seit wann ist unsere Bevölkerung eigentlich dermaßen anspruchsvoll geworden? Es wird nur noch gemeckert, kritisiert und gejammert. Können wir uns nicht einfach Mal freuen, dass es positive Nachrichten gibt? Das die Gefahrenlage etwas abgestuft wurde ist für mich eher eine psychologische Nachricht, völlig egal, warum und aufgrund welcher Maßnahmen auch immer. Das Virus ist weiterhin im Umlauf und weiterhin gefährlich, der aufgeklärte Bürger wird auch weiterhin vorsichtig sein. Aber den positiven Trend darf man durchaus auch in den Medien publizieren, denn etwas Entspannung tut uns allen gut. Unsere Bundesregierung hat meines Erachtens eine sehr gute Arbeit geleistet!
Gruß,
Francis Fortune

Diszipliniert bleiben

Wir dürfen nicht den Kopf verlieren. Wir haben Zeit und wir müssen vernünftig bleiben, auch wenn die Tendenz jetzt super ausschaut. Aber das kann sich ändern, und das wäre schlecht. Eine vierte Welle können wir uns mit Vorsicht und Klugheit ersparen.

@M.Höffling

„ Die Frage ist, wo die großartig angekündigten großen Mengen Impfstoff bleiben, die "ab Juni" zur Verfügung stehen sollen?“

Die werden verimpft. Sieht man in jeder Statistik. D ist nur noch wenige Wochen hinter UK und USA zurück... und global gesehen ganz weit vorne (Platz 3 bei den G20).

Kollateralschäden

Die dritte Welle hat so viele Kollateralschäden verursacht. So viele Menschen haben enge Freunde und Verwandte durch das tödliche Virus verloren. Mit Vernunft und Disziplin der gesamten Gesellschaft könnten viele Opfer noch leben.

Realpolitik

Es ist nunmal so, dass Menschen Maßnahmen meist für zu streng halten und sich dann selbständig Ausnahmen genehmigen - siehe Tempolimit. Will ich Maßnahmen der Stufe 6 real durchsetzten, dann muss ich Maßnahmen der Stufe 7 anordnen (auf einer Skala von 1-10).

Das Problem dabei: je höher die Stufe der Maßnahmen, desto höher das Frustrationspotential. Diese Dynamik verlangt dann nach dem Gegenteil: damit die Leute überhaupt bei der Stange bleiben, ordnet man geringere Maßnahmen an, als eigentlich erforderlich wären.

Das ist das Dilemma der Realpolitik. Nicht umsonst hat die englischsprachige Welt diesen Begriff von uns übernommen und verwendet ihn unübersetzt.

Wir haben jetzt Sommer. Treffen in ungelüfteten Wohnzimmern wird es monatelang nicht mehr geben, und deswegen können wir jetzt durchatmen. Und bis es im September wieder kühler wird, sind wir mit den Impfungen durch.

Gefährlich kann es nur noch werden, falls wieder eine neue Variante auftritt wie vor drei Monaten.
_

Na immerhin befindet sich mein Landkreis, in Bezug...

...der tägl. Zahlen seit 2 Tagen unter den Top 20
in Deutschland.

---

Darauf können wir alle im Landkreis aber auch die,
die hierher pendeln doch stolz sein.
-
Man muß sich auch mal loben dürfen und können.

Respekt vor dem Virus, ja.

Respekt vor dem Virus, ja. Angst und Panik nein. Manche Beiträge hier scheinen ja wieder darin zu schwelgen, obwohl das hier eigentlich eine positive Nachricht ist und mal etwas Hoffnung macht. Können wohl manche Zeitgenossen nicht ertragen und malen wieder den Teufel an die Wand. Bitte, es steht jedem frei, sich auf ewig zu isolieren, aber das ist Privatsache. Ich möchte auch in D endlich wieder normal shoppen, essen gehen und im Kino einen Film geniessen können. Hier in Spanien schon seit Ende März wieder möglich (Kino). Konnte z. B. Nomadland sehen, den preisgekrönten Oskar"abräumer", ein Hochgenuss. Ich hab aber schon Angst, in ein Land zu kommen, wo ich sofort angekeift werde, wenn ich mal kurz die 1,5m Abstand nicht einhalte. Und die Balkonpolizei die Leute zählt, die in meine Wohnung kommen. Diese wachsende Intoleranz und Kontrollsehnsucht in der Gesellschaft macht mir viel mehr Angst als das Virus.

14:35 von covid-strategie

dieser aussage schliesse ich mich vollumfänglich an. leider kann ich das hier nicht in so schöne und treffende worte kleiden!

Entwarnung?

Die Aussagen sind unklar und wären, insbesondere aufgrund der angeschlagenen Glaugbwürdigkeit des RKI begründungsbedürftig.
Solche Aussagen sollte angesichts des weltweiten Mutationsgeschens niemand machen.
Die Behauprtung es würde kein erneutes exponentielles Wachstum geben, könnte nur dann gemacht werde, wenn man genaue Daten zu Verbreitung und zum R-Wert der indischen Mutante hätte. Schließklich hat sich schon die englische Mutante im Schatten der Stammform bei abnehmender Gesamtinzidenz exponentiell vermehrt und den Stammstyp verdrängt.
In England scheint der gleiche Vorgang mit der Indischen Mutante schon angelaufen.

Was soll der Hinweis auf zunächst wieder steigende Inzidenz? Soll er von notwendigen Reaktionen abhalten. Welche Inzidenz erwartet man am Ende des Sommers? Oder will man psychologisch auf die kommende Infektionselle vorbereiten.

Eine derartig Informationspolitik ist geeignet die Verunsicherung zu erhöhen.

an ovid-strategie 14:21

Estlands Inzidenzverlauf ist typisch.
Erst handelt man sich eine extrem hohe Inzidemnz ein und dann lockert man zu früh.
Das Geschehen in den Kliniken als Maßstab zu nehmen ist bei uns für den extrem langen lockdown light mit seinen extremen Kollsteralschäden und hohen Todeszahlen verantwortlich.
Das sollten wir nicht verdrängen.

@ 14:38 Skywalker- Impfen USA eingeholt?!

„ D ist nur noch wenige Wochen hinter UK und USA zurück... und global gesehen ganz weit vorne (Platz 3 bei den G20).“

In den USA will sich ja auch fast keiner mehr impfen lassen. Die haben eben auch gemerkt, dass man das nicht braucht wenn man halbwegs jung und halbwegs gesund ist.

Und die sehen ja auch, dass trotz dem in vielen Bundes-Staaten alle Maßnahmen aufgehoben wurden inklusive Maskenpflicht, es keinen Anstieg bei den Fallzahlen gab.

Und das lange bevor die Impfungen groß im Gange waren..

12:22 von werner1955

„Da nur ein Paar prozent Vollständig geschütz sind.“

Entweder Sie können nicht googeln, oder Sie wollen nur Stimmung machen:
Gegenwärtig sind in D knapp 36 Millionen Menschen mindestens einmal geimpft, also etwa 43%, was allein schon ein erheblicher Impfschutz ist. Etwa die Hälfte davon ist sogar schon zweimal geimpft.
Das sind bei Ihnen „nur ein Paar prozent“? (Rechtschreibung vom mir nur übernommen)

@14:28 von berelsbub

>> Sie scheinen also erhebliche
>> Probleme mit der Nutzung des
>> www zu haben
Nope, habe ich nicht. ABER bing sagt mir:
* There are no results for https://www.welt.de/vermischtes/article231507757/Corona-Pandemie-Forsch
* There are no results for https://www.welt.de/vermischtes/article231507757/

>> und dann ist es schon peinlich,
>> anderen einen Vorwurf zu machen,
Nope, weil es nicht als Vorwurf, sondern als Bitte gemeint war.

Wirksamkeit der Bundesnotbremse

um 12:32 von Manguste
Lockdown:
"Allen im Forum, die weiter an die Notwendigkeit und Wirksamkeit der "Bundes-Notbremse" sowie... Verlautbarungen von Herrn Lauterbach und Frau Merkel glauben, sei dieser Bericht empfohlen:
https://www.welt.de/vermischtes/article231507757/Corona-Pandemie-Forsche...
Bei der TS mal wieder nicht zu finden"
Was heißt "mal wieder"?
Das, was die 'Welt' schreibt, muss die TS nicht ungeprüft wiederholen.
Ich habe den Artikel gelesen und auch die Quelle, die die 'Welt' heranzieht, den 'Tagesspiegel'.
Wieso soll also die Bundesnotbremse nicht wirken, wenn ihr sehr wohl eine Wirkung lt. Tagesspiegel zugeschrieben wird?
https://www.tagesspiegel.de/politik/ausgangssperren-und-schulschliessungen-
statistiker-bezweifeln-wirkung-der-corona-notbremse/27244596.html
Ich denke nicht, dass Sie den 'Welt' - Artikel den Lesern und Floristen hier "ans Herz" legen sollten.

13:59 von Humanokrat Danke

13:59 von Humanokrat

Danke für Ihren Kommentar ! Und volle Zustimmung !

14:43 von MartinBlank

"Das ist das Dilemma der Realpolitik. Nicht umsonst hat die englischsprachige Welt diesen Begriff von uns übernommen und verwendet ihn unübersetzt."

.-.-.

Umgekehrt.

Im Deutschen heißt das Substantiv "Wirklichkeit", im Englischen "Reality".

Die Deutschen haben das Wort "real" dem Englischen entnommen und benutzen es oft statt "wirklich".

16:13 von saschamaus75

Auf Chrome lässt sich der Link sofort öffnen. Neuer Tab, Link hoch ziehen, fertig.
Internet Explorer, selbiges.
Sie scheinen etwas falsch zu machen.

Danke an alle Nicht Corona Infizierten

Seit über einem Jahr hat es eine riesige Mehrheit der Bevölkerung geschafft, sich nicht mit Corona zu infizieren.

All diesen Menschen, die mit Vernunft, Sorgfalt, Achtsamkeit und Selbsteinschränkung die letzten 17 Monate ihr Leben und das der anderen geschützt haben… Ihnen allen sei Dank.

Eigentlich hätte diese Personengruppe endlich mal wieder mehr Freiheiten verdient und sollten nicht dafür bestraft werden, dass sie es noch nicht erwischt hat.

Denn genau diese Menschen werden weiterhin mit Achtsamkeit und Vorsicht durch das Leben gehen.

@16:35 von rainer4528

>> Sie scheinen etwas falsch zu machen.

Anscheinend ja, ich habe firefox? oO

Sehr gut

Aber die nächste Welle wird sich bei den AstraZeneca geimpften ausbreiten.
Bekanntlich schützt er nur zu 10 % gegen die afrikanische Mutation, und wird deshalb in Südafrika seit längere Zeit nicht mehr eingesetzt.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: