Ihre Meinung zu: Neue Lastendrohnen liefern auch medizinisches Material

11. Mai 2021 - 9:13 Uhr

Covid-19-Impfstoff wird überall auf der Welt gebraucht - auch in abgelegensten Gegenden. Bei der Lieferung könnte eine neue Generation von Lastendrohnen helfen. Von Oliver Feldforth.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.5
Durchschnitt: 2.5 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ Bender Rodriguez, 09:16

Was ist an Impfstoff brisantes?

09:16 von Bender Rodriguez

Noch viel einfacher, als einen Flieger vom Himmel zu angeln, ist es, ein Lieferfahrzeug bewaffnet zu überfallen, oder die Waren von der Lieferfläche zu klauen.
Man es mit bedenken auch übertreiben.

Ich persönlich halte die Drohnen gerade in abgelegenen Gebieten für eine kluge Idee.

Freie Wahl

Drohnen lassen sich - wie jedes andere Werkzeug auch - vielfältig nutzen.

Zum Beispiel dazu, Menschenleben auszulöschen oder zu zerstören. Oder aber um es zu retten. Und natürlich auch dazu, die Gesellschaft als Ganzes weiterzubringen.

Letzteres ist m.E. besser.

Ich würde auch brisantes

Ich würde auch brisantes Material mit unbemannten Spielzeugfliegern ausliefern. Da spart man sich nämlich das Auspacken. Das übernehmen die anderen, die das Spielzeug einfach vom Himmel angeln.
Super Idee.

Mit “Drohne“ verbindet man...

...ja leider meist Kriegsgerät mit all seinen schrecklichen Einsatzmöglichkeiten.

Diese Form der Nutzung ist ausgesprochen sinnvoll, weil schnell, sicher und sehr flexibel einsetzbar ist.
Nicht zufällig befassen sich längst viele Versender mit dieser Transportform, die zweifellos eine große Zukunft hat.

DHL Paketkopter

Auch die Deutsche Post hat hier bereits Erfahrungen in Zusammenarbeit mit Wingcopter in Ostafrika gesammelt. https://www.dpdhl.com/de/presse/specials/dhl-paketkopter.html
Klasse Idee!

Darstellung: