Kommentare

"Ihr könnt stolz sein"

Dann Hoffen wir mal das nach dem Fordern von Steuerzahlern und Rentnern jetzt von den "Jungen" ihre persönliche Leistung, mit eigener Arbeit, selbst und Eigenverantwortung kommt.

So wie sehr viel leistungsbereiten Bürger und Steuerzahler es jahrelang schon gemacht haben. Ich bin auch Stolz auf die Leistungen der Menschen die das bisherige erreicht haben, auch mit meiner persönlichen Leistung.

Dann fangt mal an. Ich schaue mir das sehr genau an.

alle Achtung Frau Merken für ihr Statement

ich war damals jung.
Ich war Frau
und kam aus dem Osten.
Das war dreifach Quote.
Und ich war gut verwendbar, sagen wir mal so
damit will ich ihre Fähigkeiten keinesfalls schmälern
aber sie hatte echt auch "Glück"

Nun ja

Macht sich noch lustig über die Jugendlichen. Könnt stolz sein? Auf was? Ihre Fehler ertragen zu müssen?

"Man spürt den Zweck und ist verstimmt"

Also ich brauche niemanden, der mir erzählt, worauf ich stolz sein kann und worauf nicht. Und die jungen Leute hoffentlich auch nicht.

das ist mal n e aussage,

die auf merkels politik der letzten 16 jahre ganz sicher nicht zutrifft. immer, wenn sie sich mal bewegt hat, hat sie es versemmelt. ohne sie gäbe es keine afd in der stärke

um 15:21 von Sternenkind

Nun ja
Macht sich noch lustig über die Jugendlichen. Könnt stolz sein? Auf was? Ihre Fehler ertragen zu müssen?
----------------------
Ich denke nicht das sich Frau Merkel über die Jugend lustig macht.
Solche Kommentare sind ohne Sinn und Verstand.

"Ihr könnt stolz sein"

Ich habe die anregende Veranstaltung auf YouTube angesehen.
Mir ist aber nicht aufgefallen, dass ein/e Jugendliche/r zu Frau Giffey oder Frau Merkel gesagt hat :"Ihr könnt stolz sein".

Die jungen Leute waren zwar alle sehr höflich und haben die Politikerinnen gesiezt, Stolz auf die Politikerinnen wurde aber nicht artikuliert.

@Am 07. Mai 2021 um 15:21 von Sternenkind

>>Nun ja

Macht sich noch lustig über die Jugendlichen. Könnt stolz sein? Auf was? Ihre Fehler ertragen zu müssen?<<

Also jetzt mal ehrlich. Wie können Sie aus diesem Artikel einen so negativen Quatsch ziehen?
Unabhängig davon das Sie hier immer dreist Artikel zitieren & die Quelle nicht nennen.
Aber mehr noch geht mir ihr ständiger Akutdefätismus auf die Nerven.

Es kann doch nicht sein das Sie hier immer Alles ins Negative richten. Selbst an den harmlosesten Artikeln konstruieren Sie irgendetwas abwegiges Negatives.

Bitte hören Sie endlich damit auf. Das ist einfach nur noch nervig.

@15:19 von Sisyphos3

„alle Achtung Frau Merken für ihr Statement
ich war damals jung.
Ich war Frau
und kam aus dem Osten.
Das war dreifach Quote.
Und ich war gut verwendbar, sagen wir mal so
damit will ich ihre Fähigkeiten keinesfalls schmälern
aber sie hatte echt auch "Glück“

Das mit dem Glück wird allen erfolgreichen Menschen gern entgegengehalten - zum Teil, um deren persönliche Leistung zu relativieren, hauptsächlich aber deshalb, um selbst besser dazustehen, wenn man weniger erfolgreich war: das war eben alles nur Glück.
Einer meiner früheren Lehrer pflegte dann immer zu entgegnen: Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige!
Recht hatte er.

15:28 von hesta15

denke dass die Frau Merkel hinter ihren Entscheidungen steht
und glaubt alles richtig zu machen
wie wahrscheinlich jeder hier im Thread glaubt die richtige Meinung zu haben

Stolz auf was?

In einer kleinen, aber alles umfassenden. Grafik, wurde anschaulich dargestellt, wo und wieviel Impfstoff produziert wird - und für wen.
Für fast ausschließlich auf der Nordhalbkugel lebende (Erden-)Bürger wurde fast ausschließlich in Nordamerika, GB (EU), Asien (Russland, China, Japan, Indien,... ) der Inpfstoff bisher produziert.
Soviel dazu, wieviel globale soziale Gleichheit der globalisierte Kapitalismus wirklich schafft!
(die aktuell vielen Hungertoten in Madagaskar lasse ich jetzt mal weg, obwohl diese Klimakatastrophe voll auf die ständigen Flugreisen und Energieverschwendungen der Reichen auf der Nordhalbkugel gehen...)
Jetzt - nachdem die USA sich sicher gewappnet gegen das Virus fühlen, sollen erst die Patente freigegeben werden? Immer zuerst Ich, ich, ich...

Die psychischen und sozialen

Die psychischen und sozialen Probleme vieler Kinder und Jugendlichen werden uns noch Jahre beschäftigen, und da sind die sog. schulischen Lerndefizite vielleicht das geringere Problem. Es wird Zeit, dass Sportvereine, Jugendheime, Peergroup-Treffen etc. endlich wieder öffnen können, selbstredend mit entsprechenden Konzepten. Und die Wartezimmer der Psychologen und Psychiater signalisieren heute schon einen enormen Anstieg an Depressionen, Angststörungen und ernsthaften Suizidgefährdungen.

15:19 von Sisyphos3

>>alle Achtung Frau Merken für ihr Statement

ich war damals jung.
Ich war Frau
und kam aus dem Osten.
Das war dreifach Quote.<<

Falls sie Frau Merkel meinen.
Sie haben keine Argumente, deshalb probieren Sie es mit Diffamierung.

15:31 von Egleichhmalf, Sisyphos3

"Das mit dem Glück wird allen erfolgreichen Menschen gern entgegengehalten - zum Teil, um deren persönliche Leistung zu relativieren, hauptsächlich aber deshalb, um selbst besser dazustehen, wenn man weniger erfolgreich war: das war eben alles nur Glück.
Einer meiner früheren Lehrer pflegte dann immer zu entgegnen: Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige!
Recht hatte er."

Das gilt dann auch für Donald Trump? Politik ist nun wirklich nicht das Feld in dem Kompetenz ein Garant für die Karriere ist.

Die größten Kritiker der Elche...

Wenn ich sehe, was unsere Nachmittagstrinität ganz zu Beginn des Threads an Wohlüberlegtheit zu dem Thema beizutragen hat, kann ich nur froh sein, wie sich die jungen Leute bis jetzt geschlagen haben in Anbetracht der Einschnitte und Entbehrungen, die die Vertreter der Generation der Beitragsfrühbucher im Forum nur theoretisch aus der Erfahrung von Eltern und Großeltern ableiten können. Was ich garnicht nachvollziehen kann ist der Stolz der Steuerzahler, als wäre das ein adelnder Sonderverdienst und nicht die Selbstverständlichkeit der Teilhabe/Teilgabe am System, von dem sie meist mehr profitieren als dieses von ihnen und dabei gerne vergessen, daß sie früher auch mal Elche waren.

15:31 von Egleichhmalf

Das mit dem Glück wird allen erfolgreichen Menschen gern entgegengehalten
-
sie sollten meinen Beitrag nicht dahingehend verändern in dem sie eine wichtige Sache unterschlagen
zum Beispiel Zitat :
"damit will ich ihre Fähigkeiten keinesfalls schmälern"

wie sagte es einer mal so schön
"der Erfolg ist bei den Würdigen"

Die Regierung kann nur froh

sein, dass unter 18-jährige nicht wählen dürfen.
Sie würde wohl eine massive Abstrafung bekommen. Bzw. die Politik hätte sich um sie gekümmert und nicht einfach ignoriert.
Die Probleme der Coronapolitik werden nämlich erst kommen.
Keine Ausbildungsplätze, keine Studienplätze frei, keine Arbeitsplätze und eine stark erhöhte Anzahl von Schulabbrechen die möglicherweise nie in Sozialkassen einzahlen werden.

15:37 von WM-Kasparov-Fan

ja das Problem mit der Gerechtigkeit
mal überlegt wer diesen Impfstoff entwickelte ?
eines zumindest ist sicher
gäbe es diese kapitalistische Ungerechtigkeit nicht
gäbe es auch keinen Impfstoff
und zwar für niemanden

Falsche Lösungen vorgeschlagen

„Was kann die Politik tun, damit durch Corona keine Bildungslücken für Schülerinnen und Schüler entstehen? Haben Politiker die durch Corona entstandenen psychischen Probleme unter Jugendlichen im Blick?“
Das Nachlernprogamm als zusätzliche Maßnahme erhöht den Stress, weil es die Belastung von schwächeren Schülern steigert. Wahrscheinlich unterliegen sie dabei auch noch einem Termindruck, das Nachpensum in einer bestimmten Zeit zu erreichen. Dafür sollen sie dann mit psychologischen Maßnahmen wieder auf Leistungskurs gebracht werden. Dabei wünschen sich zurückgebliene Schüler nach dem Coronastress nichts mehr als zusätzliche Zeit im gewohnten Umfeld mit gelegentlicher Entspannung durch schöne Erlebnisse in der Schulgemeinschaft, vermute ich mal.

@David Séchard um 15:30

Wir können auch gerne einen auf Friede, Freude, Eierkuchen machen und alles unkritisch absegnen.

Wer aber keine andere Meinung verträgt sollte sich fragen ob er denn debattieren möchte. Immerhin können Sie sich wohlwollend ausdrücken. Ihren umschriebenen Kraftausdruck ist mir dabei nicht entgangen.

Fakt ist aber für den überwiegenden Teil ist ein Lob der Kanzlerin absolut nichts wert. Da helfen auch keine lieben Worte.

Aber hey, wenn die Kanzlerin lobt, sollte man sich fragen was man falsch gemacht hat.

Es ist wirklich nicht ...

...einfach, aber die Pandemie hat keiner erfunden, um die Jugend zu quälen.
Was mir aber beim Klagen manchmal zu kurz kommt, ist die Einsicht, dass das Leben von jungen Leuten noch vor Ihnen liegt. Es ist also anzunehmen, dass noch Erlebnisse kommen werden, während alten Menschen das Leben durch die Finger rinnt.
Man mache sich mal klar, wieviel ein Jahr Kontaktbeschränkung von der Restlebenszeit eines alten Menschen, dem man jetzt auch noch „Impflockerungen“ neidet, ist (vor allem im Heim).
Außerdem informiere man sich mal (bitte nicht oberflächlich) wie die Jugend dieser Alten aussah. Die heute (so als selbstverständlich betrachteten) Freiheiten und Möglichkeiten waren im Gegensatz zum Heute noch nicht mal im Ansatz vorhanden.
Für mich sind die bedauernswertesten Ungleichgewichte, Nachteile und Kümmernisse nicht das Alter sondern das soziale oder von Handicaps geprägte Umfeld/Leben.

Am 07. Mai 2021 um 15:21 von Sternenkind

Nun ja

Macht sich noch lustig über die Jugendlichen. Könnt stolz sein? Auf was? Ihre Fehler ertragen zu müssen?
___
Ihr Beitrag ist aber sowas von daneben. Vermutlich haben Sie bislang noch nie irgend etwas Vernünftiges auf die Beine gestellt aber einen derart unverschämten post einstellen, ist typisch für Menschen Ihrer Genese.

um 15:48 von Sisyphos3

15:37 von WM-Kasparov-Fan
ja das Problem mit der Gerechtigkeit
mal überlegt wer diesen Impfstoff entwickelte ?
eines zumindest ist sicher
gäbe es diese kapitalistische Ungerechtigkeit nicht
gäbe es auch keinen Impfstoff
und zwar für niemanden
------------------------
Genau so ist es.

Am 07. Mai 2021 um 15:24 von Karl Maria Jose...

Zitat: die auf merkels politik der letzten 16 jahre ganz sicher nicht zutrifft. immer, wenn sie sich mal bewegt hat, hat sie es versemmelt. ohne sie gäbe es keine afd in der stärke

Das stimmt. Wenn in den letzten Jahrzehnten Politik wie die der aFD-Politik gemacht worden wäre, hätte keine aFD entstehen müssen.

Bei dem Gedanken, welche Republik wir dann hätten schaudert es mich gewaltig (wenn wie überhaupt noch eine Republik hätten).

Jeder, der auch hier wieder

Jeder, der auch hier wieder was zu meckern findet, ein Problem und den dazugehörigen Schuldigen sucht und all seinen aufgestauten Frust in Pseudodebatten rauslässt, möchte ich etwas empfehlen:
Besucht die nächste FridaysForFuture Demo.
Die Jugendlichen machen so vieles so viel besser als wir es könnten. Sie sind so viel positiver nehmen jeden an, der mit Ihnen für Ihre Zukunft kämpft.
Ich erinnere mich, dass auf einer FFF Demo irgendwann ein Erwachsener eine Rede hielt und dann die Menge mit „GANZ HAMBURG HASST DIE AFD“ anstachelte.
Er sagte diesen Satz zweieinhalb mal, bis ihm eine 15 Jährige das Mikro wegnahm und erklärte dass hier nicht gehasst wird. Hier kämpfe man gemeinsam für eine gemeinsame Zukunft. Und wenn ein AfD Wähler gemeinsam mit Ihnen gegen den Klimawandel kämpfen möchte, sei er oder sie herzlich eingeladen.

DAS ist es was wir brauchen. Unverbrauchten Idealismus.
Mich hat das ganze nachhaltig beeindruckt und mir Hoffnung gegeben.
Das wünsche Ihnen allen auch

@15:30 von David Séchard

Auf Kritik am dreisten copy&paste-Klau fremder Texte reagiert der User erfahrungsgemäß nicht. Und hier scheint er sich nicht einmal die Mühe zu machen, den Bericht zur Kenntnis zu nehmen. Dann wüsste das Sternenkind u.a., dass die Aussage "Ihr könnt stolz sein" von Familienministerin Giffey stammt, als sie den Jugendlichen dankte.

@Sternenkind

Am 07. Mai 2021 um 15:21 von Sternenkind
"Nun ja

Macht sich noch lustig über die Jugendlichen. Könnt stolz sein? Auf was? Ihre Fehler ertragen zu müssen?"

Mich deucht, daß manche User:Innen Artikel einfach nicht zu Ende lesen WOLLEN (ausnahmsweise schreie ich mal).

Denn worauf, das steht im Artikel; letzter Absatz: "Corona überschatte derzeit vieles, betonte Giffey. Dennoch lehnt sie den Begriff von der "verlorenen Generation" ab:
"Wir haben ganz viele junge Menschen, die das gut gemeistert haben, die sich ganz toll an die Regeln gehalten haben, die sich wirklich vorbildlich an das Homeschooling angepasst haben. Da muss man der jungen Generation auch mal Danke sagen. Und ihr könnt stolz sein, dass ihr das geschafft habt!""

15:42 von Olivia59

>>Das gilt dann auch für Donald Trump? Politik ist nun wirklich nicht das Feld in dem Kompetenz ein Garant für die Karriere ist.<<

Ihr Vergleich Merkel - Trump passt hervorragend.
Zu Mr. Trump sagten die Wähler nach der ersten Amtszeit: You're fired.
Merkel wurde dreimal wiedergewählt.

Re Shantuma

Unser David hat die absolute Wahrheit gefunden. Lebt in seiner Blase.

Am 07. Mai 2021 um 15:54 von Shantuma

Zitat: Aber hey, wenn die Kanzlerin lobt, sollte man sich fragen was man falsch gemacht hat.

Was qualifiziert Sie, so überheblich über die Mehrheit der Bevölkerung zu reden?

@Sparpaket

"Am 07. Mai 2021 um 15:29 von Sparpaket
"Ihr könnt stolz sein"

Ich habe die anregende Veranstaltung auf YouTube angesehen.
Mir ist aber nicht aufgefallen, dass ein/e Jugendliche/r zu Frau Giffey oder Frau Merkel gesagt hat :"Ihr könnt stolz sein".

Die jungen Leute waren zwar alle sehr höflich und haben die Politikerinnen gesiezt, Stolz auf die Politikerinnen wurde aber nicht artikuliert."

Leseverständnis scheint ein richtiges Minenfeld zu sein. Wenn Sie den Artikel zu Ende gelesen hätten, wäre Ihnen aufgefallen, wer das zu wem gesagt hat . Steht im letzten Absatz.

15:56 von schneegans

Toller, unaufgeregter Beitrag. Man könnte auch sagen, die Jugend kann aus der Erfahrungen der Pandemie lernen und daran wachsen. Ich denke jede Generation hat ihre mehr oder weniger schlechten Erfahrungen gemacht und diese zum größten Teil gemeistert.

Zitat: 'Es kann doch nicht sein das Sie hier immer Alles ins Negative richten. Selbst an den harmlosesten Artikeln konstruieren Sie irgendetwas abwegiges Negatives.'

Doch, das kann sein. Ein Forum ist auch ein Ventil für eine Minderheit in der Gesellschaft, die mit der Mehrheit nicht zurechtkommt und sich mit einem 'Bin-gegen-alles', mit einer dauerhaft negativen Ausrichtung und entsprechend galligen Kommentaren Luft verschaft. Nicht repräsentativ, aber forenpräsenter als Otto-Normal-User.

Ihre Bitte wird ohne Wirkung verpuffen. Nehmen Sie es gelassen.

Handeln statt Floskeln

Die Jugend ist unsere Zukunft und wurde in der Pandemie vergessen. Ich rede nicht von Geld sondern von Möglichkeiten zur Bildung. Warum gab es keine Tests und Lüfter in den Schulen? Wie wurde Nachhilfe auch zwischen den Schülern organisisiert? Unsere Tochter in Homeoffice und 2 Kinder daheim ( 1* Schule+1* Kindergarten)- es war mehr als schwierig zumal der digitale Server der Schule eh nur 2* 1h in der Woche ansprechbar war und davon die Hältfe ausfiel wegen Überlastung. Was wurde aus den Kindern in bildungsfernen Haushalten die eh schon benachteiligt sind.
Noch schlimmer die Jugend braucht soziale Kontakte um sich zu entwickeln. Wie wäre es mit Vereinssport oder sinnvoller Beschäftigung im Freien mit Auflagen+ Tests?

Schöne Welt Veranstaltung für die...

... Politischen jungen Leute. Offenbar waren die Gäste vorher ausgewählt worden.

Frau Bundeskanzlerin muss sich aber mal mit den jungen Leuten unterhalten, die den Voll-Kragen haben.
Und zwar ist das der Kreis, welche ihr Abi / Schulabschluss in die Tonne kloppen können. Es sind die jungen Leute, welche nicht den Klüngel-Background haben, wie dies bei jungen Leuten der Fall ist die aus wohlhabenden Fam. stammen.

Wie bekannt, haben junge Leute aus wohlhabenden Klüngel-Background-Fam. ganz andere Startplätze in das Berufsleben.
Hier fand das Schulleben in kontinuierlicher weise mit Privatlehrern daheim statt. Ausfall = 0

Und die Ausbildungsplätze und Studienplätze warten schon. Alles geregelt. Das Berufsleben kann starten.

Nicht so bei den jungen Leuten wo wg CORONA faktisch das Recht auf Bildung entzogen worden ist.
Frau Anna-Lena Baerbock wird der Mangnet für diese Gruppe werden.

@gäbe es diese kapitalistische ... 15:48 von Sisyphos3

"Ungerechtigkeit nicht
gäbe es auch keinen Impfstoff
und zwar für niemanden"

Wie oft muss man solchen Unsinn hier noch lesen ?
Rhetorische Frage, ich weiss.

Ohne Sklavenhalter gäbe es auch keinen amerikanischen Weizen
für die Welt.

Wie weit will man die reale Ungerechtigkeit noch treiben
für solche Pseudoargumente?

Ich erinnere nur daran, dass Biontech ohne viele Millionen des Staates
nicht da wäre.
Sancta.

15:52 von sikgrueblerxyz

Genau das ist der falsche Ansatz. Wann sollen die Schüler denn dann das verlorene Wissen aufholen. Es ist doch nicht von drillmäßigem unterrichten die Rede. Aber irgendeine Lösung muss her und da ist die angedachte schon die geringste. Und grade die, die es am nötigsten hätten wird es ja wohl nicht erreichen, denn die „wünschen sich......nichts mehr als zusätzliche Zeit...für Entspannung. Wie Sie richtig sagen zusätzliche Zeit.

@vweh, 15:44

Die Regierung kann nur froh
sein, dass unter 18-jährige nicht wählen dürfen.

Was heißt, "froh"? Das wird ja explizit mit eingerechnet.

In diesem Fall könnte sich die Politik allerdings verrechnet haben. Auch die heute unter 18-jährigen bleiben es nicht ewig, und von den durch die Politik verursachten psychosozialen Auswirkungen werden diese Menschen wohl länger etwas haben.

Ein Elefant vergisst nicht.

"Ihr könnt stolz sein" ist wie klatschen, wenn man bezahlt

Applaus.
Applaus!
Ein extra Applaus!

Es wirkt auf mich wie klatschen bei den Pflegekräften und anderen systemrelevanten Tätigkeiten.

Am Ende bleibt man der Depp.

Das ist die bittere politische Wahrheit: Lufthansa und Co bekommen Milliarden und entlassen Zehntausende.

Schüler bekommen 2026 zwei Milliärdchen.

Seid also stolz.

Und noch ein ...

Applaus.
Applaus!
Ein extra Applaus!

Seid stolz!

@ 15:19_Sisyphos3- Glück und Pech

>>„ ich war damals jung.
Ich war Frau
und kam aus dem Osten.
Das war dreifach Quote.
Und ich war gut verwendbar, sagen wir mal so
damit will ich ihre Fähigkeiten keinesfalls schmälern
aber sie hatte echt auch "Glück"<<

Und wir hatten einfach nur Pech, dass wir das 16 Jahre lang ertragen mussten.

Dabei war absehbar, dass es in weiten Teilen nicht funktionieren würde.

Merkel hat in allen „Etagen Renovierungsbedarf“ hinterlassen.

Wie Merz das ja sehr vornehm ausgedrückt hat.

Klar. Er kann ja die eigne Kanzlerin derzeit noch nicht frontal angreifen.

Aber man weiß ja, dass in der CDU die Zeit der Merkelianer abgelaufen ist...

Kindern und Jugendlichen Perspektive geben

Das ist nicht nur eine Aufgabe der Politik. Das muss sich die Gesellschaft als Ganzes zur Aufgabe machen. Dazu braucht es Unterstützung und Aktivitäten, die über das sonstige Normalmaß hinausgehen. Geld aber auch zeitliches Engagement

Im Alltag, in der Nachbarschaft, in der Schule, in den Unternehmen, am Ausbildungsplatz, in Universitäten, in Vereinen, im Sport und überall sonst, wo Jugendliche in die Gesellschaft intergriert werden und auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden muss.

Merkel auf

Abschiedstour bei den Menschen, die ihre Politik ausbügeln und finanzieren müssen.

um 15:38 von SinnUndVerstand

,,Die psychischen und sozialen
Die psychischen und sozialen Probleme vieler Kinder und Jugendlichen werden uns noch Jahre beschäftigen, und da sind die sog. schulischen Lerndefizite vielleicht das geringere Problem..."

Davon ist auszugehen und wenn ich die hochmütigen Kommentare sehe, die die verwöhnte Generation der Nachkriegsenkel mitunter beizutragen hat, mag ich mir nicht ausmalen, in welcher psychosozialen Isolation Student*innen, Schüler*innen und auch Auszubildende sind, denen nicht nur hochfrequenter Kontakt fehlt, wie man ihn eben besonders in der Jugend braucht, um sich definieren lernen zu können, sondern auch noch (Groß)Eltern vor sich hat, bei denen alles besser war, vor allem sie selbst.

Ergänzung @schneegans 15:56

.... sondern das soziale, monetäre oder von Handicaps geprägte Umfeld/Leben.

@schneegans, 15:56

(...) dass das Leben von jungen Leuten noch vor Ihnen liegt. Es ist also anzunehmen, dass noch Erlebnisse kommen werden, während alten Menschen das Leben durch die Finger rinnt.

In der Tat. Das ist anzunehmen.

Allerdings sind nicht nur die Intensivstationen, sondern auch die psychiatrischen Kapazitäten in Deutschland recht eng begrenzt und können bei allzu vielen derartiger "Erlebnisse" schnell überlaufen.

Bin gespannt, was sich die Politik dann alles einfallen lässt.

@Sisyphos3, 15:48 re @WM-Kasparov-Fan

eines zumindest ist sicher
gäbe es diese kapitalistische Ungerechtigkeit nicht
gäbe es auch keinen Impfstoff
und zwar für niemanden

Diesmal lehnen Sie sich entschieden zu weit aus dem Fenster. Ich nehme Ihnen und vielen anderen in diesem Forum ohne Zögern ab, dass Sie keinen Finger rühren würden, und zwar für gar nichts, wenn sie nicht irgendeinen Vorteil davon hätten.
Aber die Geschichte der Welt ist voll von Altruisten und Idealisten, die ihre Intelligenz und ihren Schweiß in den Dienst der Gesellschaft gestellt haben.
Also: nur, weil Sie sich so etwas nicht vorstellen können,heißt das noch lange nicht, dass es das nicht gibt.

sehr dürftiger Bericht ...

Ein paar Infos mehr wären kein Luxus!

Wie viele? Alter von bis?

Wie kamen die Fragen zustande? Wurden alle Fragen zugelassen oder im Vorfeld schon bestimmt? Wie viele Fragen wurden beantwortet? Wie lange ging der Dialog?

Mehr Fragen als Antworten.

Für mich sieht das eher nach Wahlwerbung als nach ernsthaftem Interesse an der Jugend aus.

Am 07. Mai 2021 um 15:11 von werner1955

Danke Werner1955 - ohne Sie wäre die Rebublik gewiss untergegangen.
Und wenn die Rebublik demnächst untergehen sollte, so wird es vermutlich daran liegen, dass die Jugend versagt hat.
Doch sollte die Welt demnächst untergehen ( Klima, RessourcenKrieg, Wassermangel und so weiter) so lag die Verantwortung möglicherweise bei denen, denen nach dem 2. WEltkrieg Wohlstand, Fleiss und "Moral" wichtiger waren.
Danke nochmal!!!

rer Truman Welt

Und Kinder und Jugendliche sind wegen ihrer Leistung oder besser gesagt "Nicht-Leistung", Leistungsträger in der Pandemie. Ich erinnere mich ja auch noch an die von der Regierung in Auftrag gegebenen und gesendeten Videos mit "Couch potatoen" Jugendlichen, die dafür quasi zu Helden deklariert wurden. Es sind Helden, opferbereite Helden, die der Gesellschaft Teile ihrer Kindheit und Jugend opfern und manche sogar ihre Zukunft.
Das ist sozial! Respekt!

@um 15:56 von schneegans

> während alten Menschen das Leben durch die Finger rinnt. <

Die Generation bis 76+ hat ein sehr gutes Leben gehabt.

Können Sie das für die heutige Jugend auch nur ansatzweise garantieren?

Bei den Problemen, die wir generationsweise schon vor uns herschieben?

Ich halte es für vermessen, der Jugend zu erzählen, dass sie noch das ganze Leben vor sich hätte.
Ein Jahr Kontaktbeschränkung ist für alle schrecklich und wenn man anfängt, zu relativieren, dann ist einJjahr für ein Kind mit 10 Jahren glatte 10% des Lebens und für 70jährige noch etwa 1,4%. Man kann es immer so drehen, dass es für irgendwen schrecklicher ist.

Mir ist das zu einfach und die Jugend hat hier ein besonderes Maß an Bürde mitbekommen, wenn wir nicht schnell dafür sorgen, dass das Schuldengebirge getilgt wird. Nötigenfalls mit Extra-Steuern auf bessere Einkommen ab 100.000 Euro pro Jahr aufwärts. Denen tun 1000 Euro weniger weh als jemand, der nur 25.000 Euro im Jahr hat.

So herum sollte man das nämlich auch sehen.

@ 15:48 von Sisyphos3

Da sitzen Sie wahlweise einem Märchen oder einer Ideologie auf: Die Forschung an den Vakzinen wurde in vielen Ländern massiv durch Steuergelder unterstützt und finanziert. AstraZeneca verzichtet nach eigenen Angaben darauf, mit dem COVID-19-Impfstoff Gewinne zu erzielen, weshalb der Preis etwa ein Zehntel dessen von Biontech u.a. beträgt. Kurz formuliert: Fortschritt hängt nicht an kapitalistischer Gewinnmaximierung.

15:54 von Shantuma | Welches Debattieren denn ?

Zitat: 'Wer aber keine andere Meinung verträgt sollte sich fragen ob er denn debattieren möchte.'

Ihr Einwand geht ins Leere. Der User Sternenkind ging mit einer Anschuldigung gegen die Kanzlerin an den Start, für den er keine Argumente sondern nur eine Unterstellung benutzt hat.

So entsteht kein Debattieren über unterschiedliche Meinungen oder verschiedene Sichten auf die Wirklichkeit, sondern nur destruktives Wortfetzenwerfen.

'Fakt ist aber für den überwiegenden Teil ist ein Lob der Kanzlerin absolut nichts wert.'

Das ist kein belegter Fakt sondern Ihre persönlich gefärbte Meinung. Dürfen Sie haben, aber dann nennen Sie die nicht Fakt.

Frau Bundeskanzlerin hat gesagt :

"... Wir haben ganz viele junge Menschen, die das gut gemeistert haben, die sich ganz toll an die Regeln gehalten haben, die sich wirklich vorbildlich an das Homeschooling angepasst haben. Da muss man der jungen Generation auch mal Danke sagen. Und ihr könnt stolz sein, dass ihr das geschafft habt... "

Den vollen Erfolg haben nur die jungen Leute erfahren, welche der schönen neuen Welt der Frau Bundeskanzlerin zu zu ordnen sind.
Es ist die Gruppe, wo das Berufsleben / Ausbildungsleben / Schulleben aufgrund der Herkunft aus wohlhabenden Fam. nie durch die CORONA - Zwangsmaßnahmen bedroht war.
Und darauf sollen sie stolz sein.

@15:56 von schneegans

Damit haben Sie vollkommen recht!

Grüße, Kurt

um 16:02 von rr2015

Handeln statt Floskeln
Die Jugend ist unsere Zukunft und wurde in der Pandemie vergessen. Ich rede nicht von Geld sondern von Möglichkeiten zur Bildung. Warum gab es keine Tests und Lüfter in den Schulen? Wie wurde Nachhilfe auch zwischen den Schülern organisisiert? Unsere Tochter in Homeoffice und 2 Kinder daheim ( 1* Schule+1* Kindergarten)- es war mehr als schwierig zumal der digitale Server der Schule eh nur 2* 1h in der Woche ansprechbar war und davon die Hältfe ausfiel wegen Überlastung. Was wurde aus den Kindern in bildungsfernen Haushalten die eh schon benachteiligt sind.
Noch schlimmer die Jugend braucht soziale Kontakte um sich zu entwickeln. Wie wäre es mit Vereinssport oder sinnvoller Beschäftigung im Freien mit Auflagen+ Tests?
------------------------
Das wurde hier schon hunderte Male geschrieben.
Fakt ist aber, wir haben eine Pandemie und da hilft nur, möglichst keine Kontakte.

@ 16:00 von Sternenkind

Jemand wie Sie, der permanent fremde Texte klaut und als eigene präsentiert, sollte sich nicht erdreisten, anderen, die hier verbindlich und inhaltlich schlüssig ihre Meinung zur Diskussion stellen, "absolute Wahrheit" in einer Blase zu unterstellen. Es ist Ihr schlechter Stil, der hier fehl am Platz ist.

15:24 von Karl Maria Jose..

>>immer, wenn sie sich mal bewegt hat, hat sie es versemmelt. ohne sie gäbe es keine afd in der stärke<<

Ohne Aktion - keine Reaktion!

Noch mehr versemmelte Aktionen - noch mehr Reaktionen!

Ein altes Naturgesetz....das einige nicht begreifen.....oder: von nichts, kommt nichts....

Vielen Dank für ihren Kommentar!

@ SinnUndVerstand (15:38) Mit dem hier haben Sie recht

hi SinnUndVerstand

Mit dem hier haben Sie recht:

Die psychischen und sozialen Probleme vieler Kinder und Jugendlichen werden uns noch Jahre beschäftigen, und da sind die sog. schulischen Lerndefizite vielleicht das geringere Problem. Es wird Zeit, dass Sportvereine, Jugendheime, Peergroup-Treffen etc. endlich wieder öffnen können, selbstredend mit entsprechenden Konzepten. Und die Wartezimmer der Psychologen und Psychiater signalisieren heute schon einen enormen Anstieg an Depressionen, Angststörungen und ernsthaften Suizidgefährdungen.

Viele Fachkliniken und Fachärzte warnen schon davor:

https://tinyurl.com/ye48ptpm
seepark-klinik.de: Corona-Pandemie: Wege aus der Krise

oder hier:

https://tinyurl.com/whjtwmbr
24hamburg.de: UKE-Corona-Studie: Kinder leiden schwer unter Spätfolgen 21.03.2021 aktualisiert: 13:56

Die ganze Impfreihenfolge hätte anders rum sein müssen: Babys, Kinder und Jugendliche zuerst, dann die Generationen von 18 bis 55.

@Shantuma

"
Am 07. Mai 2021 um 15:54 von Shantuma
@David Séchard um 15:30

Wir können auch gerne einen auf Friede, Freude, Eierkuchen machen und alles unkritisch absegnen.

Wer aber keine andere Meinung verträgt sollte sich fragen ob er denn debattieren möchte. Immerhin können Sie sich wohlwollend ausdrücken. Ihren umschriebenen Kraftausdruck ist mir dabei nicht entgangen.

Fakt ist aber für den überwiegenden Teil ist ein Lob der Kanzlerin absolut nichts wert. Da helfen auch keine lieben Worte.

Aber hey, wenn die Kanzlerin lobt, sollte man sich fragen was man falsch gemacht hat."

Warum sollte ein Lob nichts wert sein? Die Kanzlerin macht natürlich nicht alles richtig, kein Mensch macht das. Nicht Sie und ich auch nicht. Aber eines macht die Kanzlerin richtig; Sie beherzigt das Motto:

"Lebe stehts so, daß dich die AfD nie wählen würde."

(©: Thomas Laschyk Volksverpetzer). Ist doch schon mal was.

@Werner1955 um 15:11

Genau... und wenn die Menschen in Afrika nur auch so fleißig arbeiten würden, wie Sie es getan haben, dann müssten die auch nicht hungern. Denn am deutschen Wesen, soll die Welt genesen... nicht wahr?

Als beispielsweise 1955 geborener wäre man ja z.B. mit seine 66 Jahren locker im Renten und Pensionsbezug... hat weder das Leben vor sich noch seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Kann daher auch entspannt von allen Verlangen, dass Sie zu Hause bleiben, obwohl Seit Februar 2020 gerade einmal 817 Menschen unter 50 Jahren, 3305 unter 60 verstarben an Covid19 (stat. Bundesamt, Stand 04.05).. Läuft ja, zumindest für Sie... Die Kinder müssen nun den Trümmerhaufen wegfegen. Nicht nur die Billionen Schulden, die Ihre Generation angehäuft hat, auch noch die Kosten der Pandemie und natürlich ihre Rente.

Maske, Hygiene- und Abstandsregeln für alle, eingeschränkte Großveranstaltungen und alle ab 60 dürfen bei vollen Bezug zu Hause bleiben, das wäre fair für die Kinder gewesen.

Am 07. Mai 2021 um 16:00 von Sternenkind Re Shantuma

,,Unser David hat die absolute Wahrheit gefunden. Lebt in seiner Blase."

Ihr Pausenhofgetuschel passt exakt in das Bild, was Sie und Ihre Corona der Lästerer gerne über die Jugend von heute zeichnet und reproduziert, wo es irgendwie geht. Ich fühle mich fast an meine Zeit am Gymi erinnert.

16:01 von Anderes1961 Re Sparpaket + Re Sternenkind

Leseverständnis scheint ein richtiges Minenfeld zu sein. Wenn Sie den Artikel zu Ende gelesen hätten, wäre Ihnen aufgefallen, wer das zu wem gesagt hat . Steht im letzten Absatz.

Wenn wie hier, offensichtlich ein Zitat als Überschrift verwendet wird, wundert es mich schon, dass einige UserInnen nicht genauer hinschauen von wem es stammt und ob die eigene Interpretation wenigstens ansatzweise dazu passt.

@ 16:04_0_Panik

„ Nicht so bei den jungen Leuten wo wg CORONA faktisch das Recht auf Bildung entzogen worden ist.
Frau Anna-Lena Baerbock wird der Mangnet für diese Gruppe werden.“

Das glaube ich nicht. Die Grünen wollen ja lieber noch strengere Maßnahmen.

Das hätte fur die Jungen ja noch viel mehr und weitreichendere Einschränkungen bedeutet.

Wer clever ist sieht genau hin.

Merkel, Kretschmann, Söder, Tschentscher, aber auch SPD, Grüne und Linkspartei sind für ihre Ansichten und Maßnahmen bei Corona nicht mehr wählbar.

Laschet und Merz dagegen sind im Team Freiheit, die FDP sowieso und das hätte zudem viele hundert Milliarden Euro gespart.

Wer als junger Mensch die Grünen wählt...

Platter Spruch

"ihr könnt stolz sein" in diesem Zusammenhang ist noch günstiger als eine DIN A4 - Urkunde im Kindergarten.

@Am 07. Mai 2021 um 15:54 von Shantuma

Sie missinterpretieren meinen Kommentar, unabhängig davon das ihnen meine Ausdrucksweise gefällt oder nicht. Und ja ich ertrage eine andere Meinung. Nur wenn es dem/der user/in nur darum geht hier ständig irgendwas schlecht zu machen und einen Kommentar zu verfassen der so an den Haaren herbeigezogen ist das es weh tut, nur um des bloßen Meckerns willen, dann reißt mir schon mal der Geduldsfaden.
Denn mit dem Inhalt hat sich der/die User/in nicht auseinandergesetzt, bzw. ihn absichtlich entstellt und boshaft negativiert. Wenn einem an einer Diskussion nicht gelegen ist, dann wohl der/die user/in sternenkind.
Aber vlt. gefallen Ihnen ja derartige "Diskussionen", in denen es nur um des Meckerns willen geht, unabhängig der Thematik.

O M G

Groß geschrieben.
Da vermasselt die Bundesregierung mal wieder ein Gesetz, lässt es luschig und zu Lasten der Jugend durchwinken, und wird dann vom Verfassungsgericht gestoppt. Und was macht die Regierungs-Chefin ?
'Jetzt (erst) müsse die Regierung überlegen, wo D. noch mehr (?!) für den Klimaschutz tun könne. Und lobt es als "Erfolg des politischen Engagements der jungen Generation".
Das ist witzig. Oder es ist perfekte Verhöhnung. 'Ihr seid uns egal, aber das Verfassungsgericht hat ja leider auch noch was zu sagen. Das ist toll'

Und dann noch eine 20jährige, die nach Frauen in der Politik fragt. Klingt nach Kuschelgruppe mit vorher sorgfältig ausgewählten 'kritischen Stimmen'.
"O M G. Groß geschrieben", würde eine mir bekannte 14jährige sagen. Die sich sicher nicht so vorführen ließe.

@fathaland slim

11:53 von fathaland slim:
"Zu Ihrer Dauerbehauptung, das Ansteckungsrisiko im Freien wäre gleich null: Solange die Abstandsregeln eingehalten werden, trifft das gewiss zu. Aber wenn man, dicht gedrängt stehend, ohne Maske Parolen skandiert und Lieder singt, dann ist das anders."

Warum sollte das anders sein? Draußen verhindert die natürliche Dauerbelüftung eine Anreicherung von Viren in der Luft. Eine Ansteckung über Aerosole ist daher praktisch unmöglich. Und die Tröpfcheninfektion spielt keine große Rolle, da diese Tröpfchen eine sehr geringe Reichweite haben und schnell zu Boden fallen. Ein Infizierter mag im Einzelfall vielleicht seinen direkten Nachbarn anstecken, aber das macht eine Demo zu keinem Superspreading-Event.

Re Sinn

Sie schreiben: ...kapitalistischer Gewinnmaximierung? Hat man ihnen dies im Arbeiter und Bauernstaat nicht ausreichend erklärt oder wurde es nicht verstanden?

@15:40 von Tremiro

Frau Bundeskanzlerin und ihre gesamte verantwortliche Crew muss wg der Grotten schlechten CORONA - Politik gegen die jungen Leute von heute voll mies gemacht werden.

Sie und ihre Crew hat Millionen junger Menschen in D den Start in das Berufsleben mit dem faktischen Endzug der Bildung wg der CORONA - Zwangsmaßnahmen gg die Wand gefahren.

Die schön rede TV-Veranstaltung mit jungen Leuten ist gut für Frau Bundeskanzlerin, aber sonst völlig fehl am Platz.

Frau Bundeskanzlerin fühlt sich in ihrer Welt der goldenen Landschaften völlig bestätigt.

Aber sonst bringen solche Veranstaltungen gar nichts.

Zitat: 'Diese Anstöße sollen sich in der Jugendstrategie der Bundesregierung wiederfinden.'

Um das konstruktiv diskutieren zu können mit dem Ziel jungen Menschen zu helfen, wären Einzelheiten dieser Strategie wichtig. Ansonsten verliert sich das hier wieder in Schlagwortdiskussionen.

Positiv finde ich schon mal, dass überhaupt an so einer Jugendstrategie gearbeitet wird.

Egal, wie man zur Regierung steht, in einem kann man Giffey zustimmen:

Zitat: 'Wir haben ganz viele junge Menschen, die das gut gemeistert haben, die sich ganz toll an die Regeln gehalten haben, die sich wirklich vorbildlich an das Homeschooling angepasst haben. Da muss man der jungen Generation auch mal Danke sagen. Und ihr könnt stolz sein, dass ihr das geschafft habt!'

Deckt sich mit meinen eigenen Erfahrungen und schließe mich dem Dank an.

@artist22 16:05

Das Mainzer Mediziner-Ehepaar, Uğur Şahin und seine Frau Özlem Türeci gründete 2008 die Firma Biontech. Im Zentrum des neuen Unternehmens stand die Entwicklung von Krebsimpfstoffen/-mitteln. Das Unternehmen erhielt Fördermittel der Landesregierung (es gibt unsinnigere Projekte). 2019 folgte der Börsengang, der weitere dringend benötigte Gelder brachte. (Es gibt fragwürdigere Börsenunternehmen). Medikamentenforschung ist teuer und man braucht dafür Zeit, Ausdauer und Durchhaltevermögen. Ohne diese Vorgeschichte wäre der Stoff nicht so schnell entwickelt worden.

Medikamente und Impfstoffe entwickelt man nicht am Küchentisch mit dem Geld vom Sparbuch.

@Giselbert

"
Am 07. Mai 2021 um 16:12 von Giselbert
sehr dürftiger Bericht ...

Ein paar Infos mehr wären kein Luxus!

Wie viele? Alter von bis?

Wie kamen die Fragen zustande? Wurden alle Fragen zugelassen oder im Vorfeld schon bestimmt? Wie viele Fragen wurden beantwortet? Wie lange ging der Dialog?

Mehr Fragen als Antworten.

Für mich sieht das eher nach Wahlwerbung als nach ernsthaftem Interesse an der Jugend aus."

Schon seltsam. Kaut Ihnen Tagesschau.de alles vor, beschweren Sie sich darüber alles vorgekaut zu bekommen. Kaut man Ihnen nichts vor, beschweren Sie sich, daß Sie nicht alles vorgekaut bekommen. Die Fragen können Sie sich nämlich auch leicht selbst beantworten: Suchmaschine - Jugendpolitiktage eingeben - Enter drücken. Der Dialog geht übrigens immer noch. Die Jugendpolitiktage finden vom 6. bis 9. Mai statt.

@15:24 von Karl Maria Jose

Wer hätte das gedacht: Karl Maria Jose... findet auch anlässlich einer Diskussionsrunde der Kanzlerin mit jungen Leuten wieder eine Gelegenheit, auf 16 Jahre Kanzlerschaft von Frau Merkel verächtlich herabzublicken. Und das, wo er dieser Tage bei der berechtigten Kritik eines anderen Users an der fdp diesen des Hasses bezichtigte. Ist das nun Messen mit zweierlei Maß oder mangelnde Selbstwahrnehmung oder einfach nur zum auf die Schenkel klopfen?

@ Gregory (16:13) Nicht die Jugend hat versagt

@ Gregory

Und wenn die Rebublik demnächst untergehen sollte, so wird es vermutlich daran liegen, dass die Jugend versagt hat.

Wenn hier einer versagt hat, dann die Regierungen, darunter die EU-Kommission und die Bundesregierung. Die Bundesregierung hat vier Warnungen sträflich ignoriert: Warnung 1 vom BND 2003

https://tinyurl.com/2kunnjkd
welt.de: Bundesnachrichtendienst warnte früh vor Sars-Pandemie Veröffentlicht am 14.03.2020

Warnung 2 war 2010 von Christian Drosten

https://tinyurl.com/yuuj2z22
giessener-allgemeine.de: Vortrag an der Uni Gießen: „Gefährliches Versäumnis“ ‒ Christian Drosten bereits 2010 zu Coronaviren 06.01.202107:46

Warnung Nummer 3 war 2013 vom RKI

https://tinyurl.com/5b4m5ydh
Rbb24: Wie ein Szenario von 2013 Teile der Corona-Pandemie von heute vorwegnahm
31.03.20 | 19:33 Uhr

Warnung 4 im November 2019

https://tinyurl.com/2azfzd67
puls24.at:Bericht: US-Geheimdienst warnte im November vor der Pandemie 08. Apr 2020

So viel dazu.

@melancholeriker

"
Am 07. Mai 2021 um 16:25 von melancholeriker
Am 07. Mai 2021 um 16:00 von Sternenkind Re Shantuma

,,Unser David hat die absolute Wahrheit gefunden. Lebt in seiner Blase."

Ihr Pausenhofgetuschel passt exakt in das Bild, was Sie und Ihre Corona der Lästerer gerne über die Jugend von heute zeichnet und reproduziert, wo es irgendwie geht. Ich fühle mich fast an meine Zeit am Gymi erinnert."

Mich erinnert das eher an meine Zeit in der Grundschule.

um 16:08 von vriegel

Und wir hatten einfach nur Pech, dass wir das 16 Jahre lang ertragen mussten.

Dabei war absehbar, dass es in weiten Teilen nicht funktionieren würde.

Merkel hat in allen „Etagen Renovierungsbedarf“ hinterlassen.

Wie Merz das ja sehr vornehm ausgedrückt hat.

Klar. Er kann ja die eigne Kanzlerin derzeit noch nicht frontal angreifen.

Aber man weiß ja, dass in der CDU die Zeit der Merkelianer abgelaufen ist...
---------------------------------
Sie schreiben "wir hatten das Pech......."
Dem möchte ich ausdrücklich widersprechen.
Ich bin außerordentlich glücklich hier in diesem Land leben zu dürfen. Deutschland hat mit einen der höchsten Lebensstandards weltweit,
Ich kann hier frei meine Meinung äußern und in Freiheit leben. Ich kann nur hoffen das in den nächsten Jahren, nicht irgend so ein Mob, wie z.B. die AFD in Regierungsverantwortung kommt.

Am 07. Mai 2021 um 16:00 von Sternenkind

>>Am 07. Mai 2021 um 16:00 von Sternenkind
Re Shantuma

Unser David hat die absolute Wahrheit gefunden. Lebt in seiner Blase.<<

Schon wieder falsch.
Ich habe weder die absolute Wahrheit gepachtet, noch verlange ich diese von einem anderen user. Bitte lesen Sie meinen Kommentar noch einmal. Es geht um die Kritik an ihrer Art zu schreiben.
Sie dürfen soviel kritisieren wie sie wollen, nur tun Sie es dann mit Argumenten & nicht mit böswilligen, hanebüchenen Unterstellungen.

Und dieses Blasengerede ist dermaßen infantil, dass es mir nur ein müdes Lächeln abringt. Wenn einem sonst nix Besseres einfällt, dann kommt das halt dabei raus.

16:07 von Desinteresse 21

"Genau das ist der falsche Ansatz. Wann sollen die Schüler denn dann das verlorene Wissen aufholen."
An anderer Stelle hatte ich in diesem Forum geschrieben, dass Schüler ohne Stigma ein Schuljahr wiederholen können sollten. Gezielt können dann Defizite ermittelt und bearbeitet werden. Bleibt noch Zeit übrig, kann die Nachholklasse ja z.B. digitales Lernen üben oder auch in den begabungsschwächeren Fächern den zukünftigen Stoff vorarbeiten

15:56 von schneegans

Es ist wirklich nicht einfach, aber die Pandemie hat keiner erfunden, um die Jugend zu quälen.

Das stimmt vermutlich, aber es hat sich auch niemand Mühe gegeben, es der Jugend leicht zu machen. Im Gegenteil, während Gottesdienste 'Mitmenschlichkeit' waren, war Schule gefährlich. Nicht für die Jugend, sondern für die, die in besagte Gottesdienste gehen.

Was mir aber beim Klagen manchmal zu kurz kommt, ist die Einsicht, dass das Leben von jungen Leuten noch vor Ihnen liegt. Es ist also anzunehmen, dass noch Erlebnisse kommen werden, während alten Menschen das Leben durch die Finger rinnt.

Das ist völlig absurd ! Die jungen Jahre sind die wichtigen. Außerdem rinnt das Leben jedem durch die Finger. Aber mit 17 oder 20 erlebt man Dinge, die man später so nicht mehr erleben kann. Das ist im Alter völlig anders, da ist es egal, ob man mit 56 oder mit 58 dies oder jenes tut.

'Die Alten' hatten es früher schwerer als die heutige Jugend ? Das ist unwahrscheinlich.

@16:02 von rr2015

Was die Schule angeht, so bin ich dafür, dieses Schuljahr für alle komplett ausfallen zu lassen und dann im August oder September noch einmal neu zu starten.

Grüße, Kurt

15:11 von werner1955

Zitatanfang: Dann Hoffen wir mal das nach dem Fordern von Steuerzahlern und Rentnern jetzt von den "Jungen" ihre persönliche Leistung, mit eigener Arbeit, selbst und Eigenverantwortung kommt.

So wie sehr viel leistungsbereiten Bürger und Steuerzahler es jahrelang schon gemacht haben. Ich bin auch Stolz auf die Leistungen der Menschen die das bisherige erreicht haben, auch mit meiner persönlichen Leistung.

Dann fangt mal an. Ich schaue mir das sehr genau an. Zitatende

Na, dann beobachten Sie das mal aus sicherer Entfernung. Habe mich schon häufiger gefragt, ob Sie selbst Enkelkinder haben - so abfällig und misstrauisch wie Sie über junge Menschen reden.

Glücklicherweise sind meine Eltern (ähnlicher Jahrgang wie Sie) und mein Bekanntenkreis da völlig anders gestrickt.

@15:59 von Tremiro

"Olivia59: >>Das gilt dann auch für Donald Trump? Politik ist nun wirklich nicht das Feld in dem Kompetenz ein Garant für die Karriere ist.<<

Ihr Vergleich Merkel - Trump passt hervorragend.
Zu Mr. Trump sagten die Wähler nach der ersten Amtszeit: You're fired.
Merkel wurde dreimal wiedergewählt."

Um ihn durch jemanden zu ersetzen der Erscheinungen zeigt, die man im Falle von Trump ganz unproblematisch als "mental nicht mehr ganz fit" bezeichnen konnte. Das die Wahl auf die kompetenteste Person im ganzen Land viel glauben Sie sicher selbst nicht und mehr wollte ich auch nicht sagen. Um einen direkten Vergleich Merkel/Trump ging es mir nicht.

@ 16:23 von Demokratieschue

Was die Impfreihenfolge angeht, sehe ich das dezidiert anders als Sie: In der ersten Phase war es absolut richtig und ethisch geboten, die Hochrisikogruppen vorrangig zu impfen. In der zweiten Phase ist es wichtig, in die Breite zu gehen und so viele Menschen wie möglich in kurzer Zeit zu impfen: und in diesem Übergang befunden wir uns.

Eine Bitte an alle

Eine Bitte an alle vernünftigen User, ignoriert die hinlänglich bekannten Provokateure doch einfach, die inhaltlose Posts veröffentlichen. Das bessert die Laune und spart Lebenszeit.

@rossundreiter 16:12

„... Allerdings sind nicht nur die Intensivstationen, sondern auch die psychiatrischen Kapazitäten in Deutschland recht eng begrenzt und können bei allzu vielen derartiger "Erlebnisse" schnell überlaufen.
Bin gespannt, was sich die Politik dann alles einfallen lässt.“

Ich meinte eigentlich schöne Erlebnisse, die zu erwarten sind. Oder wollten Sie mich absichtlich missverstehen?

Am 07. Mai 2021 um 15:58 von Anderes1961

Mich deucht, daß manche User:Innen Artikel einfach nicht zu Ende lesen WOLLEN (ausnahmsweise schreie ich mal).

Denn worauf, das steht im Artikel; letzter Absatz: "Corona überschatte derzeit vieles, betonte Giffey. Dennoch lehnt sie den Begriff von der "verlorenen Generation" ab:
"Wir haben ganz viele junge Menschen, die das gut gemeistert haben, die sich ganz toll an die Regeln gehalten haben, die sich wirklich vorbildlich an das Homeschooling angepasst haben. Da muss man der jungen Generation auch mal Danke sagen. Und ihr könnt stolz sein, dass ihr das geschafft habt!""
#
#
Für Sie sind die ganz vielen jungen Menschen, die unter den Maßnahmen der Pandemie leiden Weicheier? Werden diese Mitbürger schon wieder vergessen?
Sorry, da wird immer so Empathisch auf andere runter geschaut, aber selbst der größte Egoist sein.
Welche Langzeitauswirkungen die Pandemie für die jungen Menschen hat, weis noch keiner. Weder Frau Merkel, noch Frau Giffey und schon mal gar nicht Sie.

Am 07. Mai 2021 um 16:25 von tayling @Werner1955 um 15:11

Sehr auf den Punkt gebrachter Beitrag.
Sehr cool!

@Kaneel

"
Am 07. Mai 2021 um 16:26 von Kaneel
16:01 von Anderes1961 Re Sparpaket + Re Sternenkind

Leseverständnis scheint ein richtiges Minenfeld zu sein. Wenn Sie den Artikel zu Ende gelesen hätten, wäre Ihnen aufgefallen, wer das zu wem gesagt hat . Steht im letzten Absatz.

Wenn wie hier, offensichtlich ein Zitat als Überschrift verwendet wird, wundert es mich schon, dass einige UserInnen nicht genauer hinschauen von wem es stammt und ob die eigene Interpretation wenigstens ansatzweise dazu passt."

Und was erwarten Sie jetzt? Den Artikel noch mal vollständig als Überschrift? Könnte ja sonst ein Wort fehlen.

Also ich bitte Sie, von erwachsenen Menschen kann man nun wirklich erwarten, daß Artikel, die man kommentieren möchte, auch liest und auch zu Ende liest.

Überschriften dienen in erster Linie dazu, auf den Artikel neugierig zu machen. Das ist seit über 250 Jahren so, seit es Journalismus gibt.

Am 07. Mai 2021 um 16:35 von Demokratieschue

Schade.
Sie haben meinen Beitrag nicht verstanden.
Lesen Sie ihn bitte nochmal.
Und Sie werden merken, dass ich FÜR die Jugend, deren und unsere Zukunft, bin.
Ja, anderen haben versagt.
NICHT die Jugend.

Am 07. Mai 2021 um 15:59 von Tremiro

Merkel wurde dreimal wiedergewählt.
------
Und das finden Sie gut?
Selbst die CSU im Bundestag möchte diese Regelung endlich abschaffen wie in den meisten demokratischen Staaten.
Sie wurde auch nur gewählt, weil sie alle Konkurrenten weggebissen und keine Alternative gelassen hatte.

"Ihr könnt stolz sein"

Gilt das nicht allen, denen die einfach mitgemacht haben, denen die sich zurück kämpfen durch den Dschungel des "Long Corvid", denen die trotz Fernunterricht etwas verwirklicht haben, denen die trotz Lockdown nicht Täter an ihrer Familie geworden sind, jenen, die trotz aller Gefahren und all des Sterbens uns versorgen, chauffieren, pflegen, jenen die versuchen trotz ausstehender und rundweg ungenügender Zahlungen über die Runden zu kommen etc., etc.,....

@um 15:28 von hesta15

"Ich denke nicht das sich Frau Merkel über die Jugend lustig macht."

Doch, das genau macht sie. Sicher nicht absichtlich oder vorsätzlich.
Aber jeder weiß, daß ihre Worte nur Geschwätz und leere Phrasen sind. Die morgen schon wieder vergessen sind.

Am 07. Mai 2021 um 16:40 von UnwichtigeMeldung Eine Bitte an all

Zu definieren wäre da:
"INHALTSLOS"!!!

Am 07. Mai 2021 um 16:23 von Demokratieschue...

Die ganze Impfreihenfolge hätte anders rum sein müssen: Babys, Kinder und Jugendliche zuerst, dann die Generationen von 18 bis 55.

Und die Ü55 gar nicht ? Impfstoff für Babys und Kinder ? Gibt es doch noch gar nicht, oder ?

@Kaneel

In meine Antwort habe ich leider einen Fehler gemacht. Ich habe geschrieben: "Und was erwarten Sie jetzt?" Es muß heißen: "Und was erwarten die (User) jetzt?" Ich bitte um Entschuldigung.

@SinnUndVerstand, MRomTRom, melancholeriker

>>Am 07. Mai 2021 um 15:58 von SinnUndVerstand<<
Er/Sie hatte ja auch ein anderes Motiv.

>>Am 07. Mai 2021 um 16:02 von MRomTRom<<
Sie haben recht damit & selbstverständlich weiß ich das, aber manchmal ertappt man sich schon wieder dabei zu reagieren.

>>Am 07. Mai 2021 um 16:17 von MRomTRom <<
Danke für die Klarstellung

>>Am 07. Mai 2021 um 16:21 von SinnUndVerstand <<
Danke auch ihnen für die Klarstellung

>>Am 07. Mai 2021 um 16:25 von melancholeriker <<
Ja, ein ähnlicher Gedanke bahnte sich auch bei mir einen Weg.

16:44 von Anderes1961 @Kaneel

Jetzt haben Sie mich gründlich missverstanden - ich habe Ihnen doch nur zugestimmt!

@15:31 von Egleichhmalf

"Einer meiner früheren Lehrer pflegte dann immer zu entgegnen: Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige!
Recht hatte er."

Einer meiner früheren Lehrer hat dies noch ein wenig erweitert!
Glück hat auf die Dauer nur der/die Tüchtige, Skrupellose und der Hinterhältigste.......

"Danke, dass ihr unsere Politik ertragt!"

Jugendliche haben in der Politik so gut wie kein Mitspracherecht. Sie müssen die Rahmenbedingungen hinnehmen, die ihnen von der Regierung vorgegeben werden. Das gilt in der Schule noch mehr als beim Klimaschutz. Beides sind Dauerbaustellen unserer Politik. Statt grundlegend etwas zu ändern, gibt es nun wieder Dankbarkeit.

Das Pflegepersonal lässt grüßen...

@um 15:58 von SinnUndVerstand

Es ist egal, wer was gesagt hat. Da es sich eh nur um leere und auswendig gelernte Redeformeln handelt. Egal ob Merkel oder Giffey.
Nichts davon ist ernst gemeint oder die tatsächliche Meinung der Politiker. Nein, es sind Lügen und Schmeicheleien, um sich für die Wahlen richtig in Position zu setzen oder von vergangener Fehlpolitik abzulenken.

@Kaneel

"Neu
Am 07. Mai 2021 um 16:54 von Kaneel
16:44 von Anderes1961 @Kaneel

Jetzt haben Sie mich gründlich missverstanden - ich habe Ihnen doch nur zugestimmt!"

Ja ich weiß, habe aber leider einen Schreibfehler gemacht, Korrektur ist bereits erfolgt. Ich bitte nochmals um Entschuldigung.

16:26 von vriegel | Die clevere Jugend wählt ziemlich grün

Das sagen jedenfalls sowohl die Wahlanalysen der jüngsten Landtagswahlen wie auch die Umfragen für die kommenden Wahlen.

Wer als junger Mensch die Grünen wählt...

hat wohl seinen längeren Lebenszeithorizont im Blick.
Jedenfalls tun das die Jungen in großer Zahl.

Ihre Ausschlusskriterien bzw. die Nicht-mehr-Wählbarkeitskriterien sollen die Corona-Leugner, QD, Impfgegner und natürlich 'rein als Zufallsprodukt' vor allem die AfD promoten. Spielen Sie doch gleich offen.

Die Jugend macht in jeder Generation ihr eigenes Ding. Und das macht sie gut.

@ 16:16 von xeniosson

„...Die Generation bis 76+ hat ein sehr gutes Leben gehabt....“

So kann man Geschichte auch ignorieren.

@sternenkind, 15:21 - verkehrte Welt

Auch wenn Sie es nicht wahrhaben wollen: unsere Kinder sind in Jahren des Friedens groß geworden, sie haben über ihre Eltern mit am wirtschaftlichen Wohlstand partizipiert, sie konnten reisen und die Welt entdecken, Bildungschancen nutzen, in einer Gesellschaft aufwachsen, die werteorientiert, demokratisch und rechtsstaatlich gefestigt war und ist. Ich frage mich in welchem Land SIE eigentlich leben, wenn Sie immer nur alles schlecht zu reden versuchen.

Am 07. Mai 2021 um 16:38 von Kurt Meier

Nicht schlecht die Idee, versuchen könnte man das. Und hoffen, das die Schulen im nächsten Schuljahr offen bleiben können, wenn der Rest dann eventuell wieder in den HerbstWinterFrühlingslockdown geht.

16:52 von Anderes1961 @Kaneel

Alles klar und alles gut. :-) Meine erste Antwort war bereits abgeschickt. Seitdem ich hier kommentiere merke ich, dass manche UserInnen sich zu sehr auf die Schlagzeile fokussieren. M.E. muss man die als "Eyecatcher" betrachten und den Text relativ unabhängig dazu lesen. (Sie sind ja eher Fachmann). Habe auf dem 1. Bildungsweg zwar "nur" Realschule - aber anscheinend waren meine DeutschlehrerInnen sehr gut und ich habe einiges mitgenommen.

@ tagesschlau2012 (16:42) Doch man weiss einiges darüber

@ Tagesschlau,

Doch zu den medizinischen und psychischen Spätfolgen bei Kindern gibt es sehr viel Lesestoff im Netz

https://tinyurl.com/um25mmap
bz-berlin.de: Corona schädigt die Blutgefäße – bei Kindern! 10. Dezember 2020 12:02

dann hier:

https://tinyurl.com/jy6h62ww
scinexx.de: Corona: Mikrothrombosen auch bei Kindern

dann hier

https://tinyurl.com/xh2fr4uw
butenunbinnen.de: Entzündungssyndrom bei Kindern nach Covid-19 – das raten Bremer Ärzte 26. März 2021

dann hier:

https://tinyurl.com/c3t82xtc
br.de: Post-Covid: Mehr Corona-Spätfolgen bei Kindern und Jugendlichen 26.03.2021, 18:47 Uhr

weiter hier

https://tinyurl.com/3tr4f7uk
SWR: PIMS und Long Covid - wenn Kinder an Corona-Folgen leiden STAND 29.4.2021, 20:10 Uhr

dann hier:

https://tinyurl.com/4ark96r2
aerztezeitung.de: Wie die Corona-Pandemie Kinder psychisch belastet Veröffentlicht: 16.02.2021, 12:01 Uhr

um 16:33 von 0_Panik

,,Sie [Merkel] und ihre Crew hat Millionen junger Menschen in D den Start in das Berufsleben mit dem faktischen Endzug der Bildung wg der CORONA - Zwangsmaßnahmen gg die Wand gefahren..."

Sie und Ihr ,,Endzug"...
Aus diesem wiederholten Flüchtigkeitsfehler spricht die Freude am Untergang, der nur blöderweise nicht kommt, gerade weil weite Teile der Millionen junger Menschen verantwortlich mit der Situation umgeht und sich mitunter Skills erwerben durch häufiges Fehlen von nervtötenden Routinen, daß ich glaube, genau diese Fähigkeiten werden gebraucht, um die Welt aus der erwartbaren Klimmakatharstrophe zu führen, um auch mal nen coolen Rechtschreibfehler einzubauen, den ich hier neulich gesehen hatte. Ein System, das nichts mehr zu entwickeln imstande ist außer Reproduktion des Herkömmlichen auf der Basis von Rationalisierung und Ausbeutung humaner Ressourcen, ist auf Dauer nicht lebensfähig. Ich habe großes Vertrauen in die Resilienz dieser Jugend gegen die Ideologien von Rechts.

@ Sternenkind, um 15:21

Sie hatten es wohl zu eilig, Ihren Kommentar loszuwerden.

Hätten Sie den Artikel in Ruhe zu Ende gelesen, hätten Sie sich diese eher peinliche Frage vielleicht verkniffen.

Zitieren Sie besser weiterhin irgendwas von irgendwo her...

@6:59 von Nachfragerin

"Das Pflegepersonal lässt grüßen..."
Die geschaffenen Arbeitslosen, durch Lockdown noch kommenden Arbeitslosen (ich), die Pleitegegangenen, die noch pleite gehen wenn man wieder Insolvenz anmelden kann und viele andere Leittragenden auch.

16:05 von artist22 // Ich

16:05 von artist22

// Ich erinnere nur daran, dass Biontech ohne viele Millionen des Staates
nicht da wäre.//

Das ist nicht richtig !
BioNtech hat schon seit Jahren - wurde 2008 gegründet - an Medikamenten gegen Krebs geforscht !

@16:59 von Wolfes74

Das trifft es ziemlich genau.

Auf Kommentar antworten...

Am 07. Mai 2021 um 16:23 von Demokratieschue...

Die ganze Impfreihenfolge hätte anders rum sein müssen: Babys, Kinder und Jugendliche zuerst, dann die Generationen von 18 bis 55.

###

Mit dem hier haben Sie natürlich "nicht" recht...
Die Impfreihenfolge wurde aus guten Grund so festgelegt um eben die zu schützen, die an gefährdesten sind. Ansonsten hätte es wohl zu weitaus höhere Todeszahlen geführt als wie wir sie bis heute zu verzeichnen haben...
Das Problem war nun einmal das wir von Anfang an zu wenig Impfstoffe zur Verfügung hatten. Und der wenige Impfstoff der zur Verfügung stand, wurde völlig zu Recht an die Gruppe verimpft die potenziell an gefährdesten waren. Und das ist auch nachwievor Richtig so...

@frosthorn um 16:12 Uhr

Danke.

(die paar Buchstaben nehmen zwar viel Raum ein hier und kosten vielleicht sinnlos Strom, aber ich sage trozdem DANKE)

15:23 von Nettie

<< "Man spürt den Zweck und ist verstimmt"
Also ich brauche niemanden, der mir erzählt, worauf ich stolz sein kann und worauf nicht. Und die jungen Leute hoffentlich auch nicht. <<

,.,.,

Also meckern kann man grundsätzlich über alles.
Auch über alles Positive.
Mich persönlich widert das an.

Im Übrigen stammt die Aussage von Giffey, und sie wird in einem Kontext gesagt, der auf Sie auch gar nicht passen würde.
Und im Namen der Jugendlichen haben Sie kein Recht zu sprechen.

Ich zitiere aus dem Kommentar:

'Corona überschatte derzeit vieles, betonte Giffey. Dennoch lehnt sie den Begriff von der "verlorenen Generation" ab:Wir haben ganz viele junge Menschen, die das gut gemeistert haben, die sich ganz toll an die Regeln gehalten haben, die sich wirklich vorbildlich an das Homeschooling angepasst haben. Da muss man der jungen Generation auch mal Danke sagen. Und ihr könnt stolz sein, dass ihr das geschafft habt!'

@um 17:01 von schneegans

> „...Die Generation bis 76+ hat ein sehr gutes Leben gehabt....“

So kann man Geschichte auch ignorieren.<

Jetzt mal im Ernst. Das sind alle, die so ab 1945 geboren wurden. Und die sollen in Deutschland bis heute kein gutes Leben gehabt haben?

Man muss schon ziemlich verbiestert und verblendet sein, wenn man das so sieht. Klar hatten die was zu tun, das haben wir heute auch. Nur hatten die keinen Billionen schweren Schuldenberg, den wir hier gerade mal eben ganz trocken hinstellen.

Ich selber bin einer der Baby-Boomer und es war sicher kein Schwelgen in Reichtum, aber es war eine verdammt gute Zeit. Ich bin leider sogar mit schuld an diesem Schuldenberg und ungelösten Problemen, die wir der Jugend hinterlassen.

Nur die ganz alten so ab Ü85 haben noch den ganzen Naziterror und den Krieg wirklich bewusst mitbekommen oder mussten das erleiden. Da gelten andere Maßstäbe.

Man kann auch ignorieren, was heute ist.
Einfach nur traurig.

16:08 von MRomTRom Vollkommen

16:08 von MRomTRom

Vollkommen richtig!

Es kann nicht immer alles auf den Staat und die Regierung abgewälzt werden.

@karl Maria, 15:24

Rechtsextremistische Parteien haben sich überall in Europa entwickelt, dies ist nicht die Schuld von Frau Merkel. Deutschland steht wirtschafts- und sozialpolitisch gut da, ist international sehr geachtet. Es waren gute Jahre unter der Kanzlerschaft von Frau Merkel, die noch immer in den Umfragen die beliebteste Politikerin unseres Landes ist.

15:21 von Sternenkind

"Nun ja
Macht sich noch lustig über die Jugendlichen. Könnt stolz sein? Auf was? Ihre Fehler ertragen zu müssen?"

,.,.,

Wer macht sich lustig? Frau Gifey?
Welche Fehler hat sie denn in Ihren Augen gemacht?

Oder haben Sie nur die Überschrift gelesen.

um 16:59 von Wolfes74

@um 15:58 von SinnUndVerstand
Es ist egal, wer was gesagt hat. Da es sich eh nur um leere und auswendig gelernte Redeformeln handelt. Egal ob Merkel oder Giffey.
Nichts davon ist ernst gemeint oder die tatsächliche Meinung der Politiker. Nein, es sind Lügen und Schmeicheleien, um sich für die Wahlen richtig in Position zu setzen oder von vergangener Fehlpolitik abzulenken.
-------------------------------
Ich denke mal egal zu was für Themen sich die beiden Damen äußern, es werden für Sie immer Lügen sein.

@ 16:59 von Wolfes74

Sie beginnen mit der Aussage "Es ist egal, wer was gesagt hat." Sie meinen, dann noch ernst genommen werden zu können mit dem, was Sie dann schreiben? Und tschüsss...

@tagesschlau2012

"
Am 07. Mai 2021 um 16:42 von tagesschlau2012
Am 07. Mai 2021 um 15:58 von Anderes1961

Mich deucht, daß manche User:Innen Artikel einfach nicht zu Ende lesen WOLLEN (ausnahmsweise schreie ich mal).

Denn worauf, das steht im Artikel[...] Für Sie sind die ganz vielen jungen Menschen, die unter den Maßnahmen der Pandemie leiden Weicheier? Werden diese Mitbürger schon wieder vergessen?
Sorry, da wird immer so Empathisch auf andere runter geschaut, aber selbst der größte Egoist sein.
Welche Langzeitauswirkungen die Pandemie für die jungen Menschen hat, weis noch keiner. Weder Frau Merkel, noch Frau Giffey und schon mal gar nicht Sie."

Ein deutliches Hä? Auch an Sie mal die Empfehlung: arbeiten Sie an Ihrer Lesekompetenz. Wo wollen Sie bei mir gelesen haben, daß ich behauptet hätte, Jugendliche seien Weicheier?

Oder sollte das einfach wieder nur ein typischer Strohmann sein: Etwas zu behaupten, was nicht gesagt wurde, um es scheinbar grandios zu widerlegen.

@ Sechard, 15:30

Wir werden sternenklar nicht mehr zu einem sachlich-konstruktiven Dialog animieren kommen. Ich frage mich aber, wie man in einem Land Leben und arbeiten kann, das man von Grund auf ablehnt...? Ich wäre schon längst ausgewandert.

Macht die Schule wieder offen-komplett

Wann kommt denn endlich die Öffnung für die Schulen ? Wenn Biergärten geöffnet werden usw. Urlaube evtl. möglich werden, dann sollte doch endlich wieder kompletter Präsenzunterricht möglich sein ab unter 100 Inzidenz! Wir haben es satt, dieses unsägliche Distanz/Wechselmodell. Die Eltern/Kinder müssen endlich wieder zur Normalität gelangen! Nirgendwo kann man ein Konzept sehen, wann das wieder möglich ist.Nichts passiert diesbezüglich.

16:35 von SinnUndVerstand

leider darf ich nicht auf deinen unsinn antworten. es gilt halt die meinungsfreiheit a la ard

17:13 von Adeo60

ich würde ihnen gerne antworten. aber leider sind nach dem schichtwechsel alle meine beiträge mit rot gezeichnet worden. schade eigentlich

um 16:31 von Nachfragerin @fathaland slim @fathaland sl

,,Ein Infizierter mag im Einzelfall vielleicht seinen direkten Nachbarn anstecken, aber das macht eine Demo zu keinem Superspreading-Event."

Gehört zwar nicht hierher, aber da dies ein populärer Denkfehler ist, gehört das geklärt. Die Superspreader qualifizieren sich ja nicht bei der Demo selbst. Oder glauben Sie, die Teilnahme an einer Demo wird bloß von Ortsansässigen oder Wanderern bestimmt, die mit Abstand voneinander zum Ort pilgern. Es gab Erhebungen, die Reisen per Bus vor allem und der Bahn zu den bekannten Großveranstaltungen zum Anlass hatten. Abseits der Ergebnisse, die eindeutig waren, stellen Sie sich mal einfach einen vollen Bus vor mit feuchtfröhlichen ,,Schlachtenbummlern". Und das multiplizieren Sie mit jedwedem Faktor, der sich annehmen läßt durch die Teilnehmerzahl. Das können Sie gerne noch einschränken, wenn Sie glauben, daß diese Leute zurückfahren wie nach einem Spiel von Schalke.

16:37 von hesta15 Volle

16:37 von hesta15

Volle Zustimmung!

@Kaneel

"
Am 07. Mai 2021 um 17:02 von Kaneel
16:52 von Anderes1961 @Kaneel

Alles klar und alles gut. :-) Meine erste Antwort war bereits abgeschickt. Seitdem ich hier kommentiere merke ich, dass manche UserInnen sich zu sehr auf die Schlagzeile fokussieren. M.E. muss man die als "Eyecatcher" betrachten und den Text relativ unabhängig dazu lesen. (Sie sind ja eher Fachmann). [...]"

Da gebe ich Ihnen vollkommen recht. Was immer wieder auffällt ist, daß vor allem die bekennenden AfD-Wähler hier im Forum mit eklatanten Schwächen beim Leseverständnis glänzen oder Artikel gar nicht zu Ende lesen.

Ich habe auch "nur" Mittlere Reife, und nach meiner Ausbildung noch Fachabitur gemacht. Während meiner Laufbahn als Lokaljournalist habe ich sehr häufig Praktikanten betreut und sehr oft die Erfahrung gemacht, daß Realschüler bessere Deutschkenntnisse hatten als die Gymnasiasten. Vieles hängt auch der Qualität der Pädagogen ab, weniger von der Schulform.

@ vweh, 15:44

Warum sehen Sie alles so negativ? Deutschland ist bisher vergleichsweise gut aus der Pandemie gekommen. Die Wirtschaft hat sich als relativ stabil erwiesen. Dank der sparsamen Haushaltspolitik der vergangenen Jahre konnten mehr Gelder für die Pandemiebekämpfung eingesetzt werden. Die Arbeitslosigkeit ist dank Kurzarbeitergeld vergleichsweise niedrig geblieben. Ich finde die Bilanz kann sich auch in Sachen Corona durchaus sehen lassen.

Auf Kommentar antworten...

Am 07. Mai 2021 um 15:44 von vweh

Keine Ausbildungsplätze, keine Studienplätze frei, keine Arbeitsplätze und eine stark erhöhte Anzahl von Schulabbrechen die möglicherweise nie in Sozialkassen einzahlen werden.

###

Ich denke, das sehen Sie hier viel zu pessimistisch ! Schule und Studium kann man nachholen. Auch Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze wird es weiterhin geben. Glauben Sie wirklich, das Schüler die Max. 1 Jahr Schulzeit verloren haben ihr ganzes späteres Leben zum Sozialfall werden...?
Ich denke, da verkennen Sie die Jugend aber gründlich ! Denn die Jugend heute weiß ganz genau worum es geht und worauf es im Leben ankommt...
Und auch sie wird ihren Weg gehen !

@Bodendorfer. Natürlich sind

@Bodendorfer. Natürlich sind solch niveauvolle Kommentare wie der von tayling für mich auch eine Freude, aber der Adressat seines Posts wird nichts verstehen. Dagegen zu argumentieren ist verlorene Liebesmüh. Ich glaube, die Meisten hier verstehen schon, was ich mit inhaltlos meine. Es ist wie bei der AFD einfach leeres Stänkern, ohne Sinn und Verstand. Die freuen sich doch einfach nur, wenn sie eine Diskussion stören können und andern die Zeit rauben. Man nennt das „vor sich hertreiben“ - darum besser nicht treiben lassen und wie beim Aikido -Prinzip die Aggressionen an sich vorbeiziehen lassen. Die Kunst des kampflosen Kampfes üben. Dann machtlos ein Forum einfach mehr Spaß und man kann seine Energie für die vielen spannenden Meldungen aufbringen.

@Kurt Meier - Für einen Doppeljahrgang fehlen die Kapazitäten

16:38 von Kurt Meier:
"Was die Schule angeht, so bin ich dafür, dieses Schuljahr für alle komplett ausfallen zu lassen und dann im August oder September noch einmal neu zu starten."

Für einige Schüler wäre das tatsächlich das Beste. Allerdings führte das zu übervollen Jahrgängen, für die es keine Kapazitäten gibt. Alles, was irgendwie mit Kinderbetreuung zu tun hat, läuft am Limit. Das fängt schon in der Krippe an.

15:31 von Egleichhmalf

>>> @15:19 von Sisyphos3

„alle Achtung Frau Merken für ihr Statement
ich war damals jung.
Ich war Frau
und kam aus dem Osten.
Das war dreifach Quote.
Und ich war gut verwendbar, sagen wir mal so
damit will ich ihre Fähigkeiten keinesfalls schmälern
aber sie hatte echt auch "Glück“>>>

Das mit dem Glück wird allen erfolgreichen Menschen gern entgegengehalten - zum Teil, um deren persönliche Leistung zu relativieren, hauptsächlich aber deshalb, um selbst besser dazustehen <<<

,.,.,

Das mit dem "Glück" hat Frau Merkel selber von sich gesagt, siehe Artikel.

Leider kann Sisyphos3 mit den Zitierzeichen nicht umgehen, sodass sein Text eine völlig verworrene Aussage enthält:

es sieht so aus, als ob er selber den Satz mit dem Glück geschrieben hat.

Ich empfehle, den Kommentar selber zu lesen und sich nicht auf bestimmte User zu verlassen.

@ 17:19 von Karl Maria Jose...

Lieber Herr Felleringe, Sie dürfen offensichtlich antworten. Vielleicht versuchen Sie mal, andere Gedanken konstruktiv aufzunehmen (wie z.B. die Gedanken von "zweierlei Maß" oder "fehlender Selbstreflexion" in Bezug auf Hass), dann klappt's auch mit der Moderation. Beste Grüße!

um 17:18 von pro Diskussion

Macht die Schule wieder offen-komplett
Wann kommt denn endlich die Öffnung für die Schulen ? Wenn Biergärten geöffnet werden usw. Urlaube evtl. möglich werden, dann sollte doch endlich wieder kompletter Präsenzunterricht möglich sein ab unter 100 Inzidenz! Wir haben es satt, dieses unsägliche Distanz/Wechselmodell. Die Eltern/Kinder müssen endlich wieder zur Normalität gelangen! Nirgendwo kann man ein Konzept sehen, wann das wieder möglich ist.Nichts passiert diesbezüglich.
-----------------------------------
Ich denke mal das die Impfungen schon ein Konzept sind, um zu Normalität zu kommen.

Am 07. Mai 2021 um 17:19 von Karl Maria Jose...

16:35 von SinnUndVerstand

Zitat: leider darf ich nicht auf deinen unsinn antworten. es gilt halt die meinungsfreiheit a la ard

Versuchen Sie es doch einmal mit einem Post, das den Forumsregeln entspricht.

Dann klappt es meistens mit der Veröffentlichung.

16:37 von sikgrueblerxyz

Ja aber mal ehrlich, es sind doch nicht wenige, die Defizite haben, tatsächlich oder subjektiv gesehen. Wie groß sollen denn die Klassen werden? Es kommen ja jährlich neue Schüler dazu. Man kann doch jetzt nicht ein Jahr alles stoppen. Vielleicht sollte man sich ein Jahr auf das wesentlichste konzentrieren.

@ Am 07. Mai 2021 um 17:18 von Adeo60

>>Am 07. Mai 2021 um 17:18 von Adeo60
@ Sechard, 15:30

Wir werden sternenklar nicht mehr zu einem sachlich-konstruktiven Dialog animieren kommen. Ich frage mich aber, wie man in einem Land Leben und arbeiten kann, das man von Grund auf ablehnt...? Ich wäre schon längst ausgewandert.<<

Ach werter Adeo60, das werden Wir sicherlich nicht.
Vlt. weil es sich eben gut leben lässt und man motzen darf soviel man will.
Ihre Auswanderungsgedanken würden mir auch durch den Sinn gehen, wenn ich so dermaßen unzufrieden mit dem Land wäre in dem in lebe. Aber das bin ich nicht und ich bin dankbar, und das ganz ohne Nationalpathos, hier leben zu dürfen.

Am 07. Mai 2021 um 15:54 von Shantuma

„Aber hey, wenn die Kanzlerin lobt, sollte man sich fragen was man falsch gemacht hat.“

Sie haben Recht.

Ein Lob vom Chef ist immer ganz schlecht.

Es bedeutet nämlich, dass er Ihnen die Leistung gar nicht zugetraut hat.

„Ach, Sie sind in der Lage solche wunderbaren Dinge zu tun, alle Achtung hätte ich nicht gedacht!“

Also Vorsicht, wenn der Chef lobt.

Ansonsten,

wird es für die Jugendlichen ein unvergessener Tag bleiben.

Am 07. Mai 2021 um 17:18 von pro Diskussion

,,Macht die Schule wieder offen-komplett
Wann kommt denn endlich die Öffnung für die Schulen ? Wenn Biergärten geöffnet werden usw... "

Da haben Sie ja kompakt beschrieben, was für viele Helden des Königreichs der Steuerzahler in den Oberstufenjahren wichtig war, also wirklich wichtig. In meinem Fall war das aber kein Biergarten. Nur ein Café. Das alles haben die U20er gerade garnicht und die Studenten noch weniger. Bedauernswert.

@ Shantuma, 15:54

Der User Sechard argumentiert, während manch anderer agitiert. Frau Merkel ist nicht ohne Grund in allen Umfragen die beliebteste Politikerin in Deutschland und weltweit mit hoher Wertschätzung bedacht. Deutschland wird voraussichtlich gestärkt aus der Krise hervorgehen, auch weil sich die deutsche Wirtschaft als sehr robust erwiesen hat. Ich persönlich bin in der Tat stolz auf unser Land, auf seine Werte, sein internationales Standing, seine Sicherheit, seinen Wohlstand, seine gesellschaftliche Geschlossenheit, seine Weltoffenheit, seine innovative Stärke, seine wichtige Rolle in Europa, seine sozialen Leistungen, seine wissenschaftliche Kraft (biontec, curevac) und vieles mehr.

@ Karl Maria Jose..., um 17:22

re 17:13 von Adeo60

“...aber leider sind nach dem schichtwechsel alle meine beiträge mit rot gezeichnet worden. schade eigentlich“

Dann formulieren Sie doch der Abwechslung halber mal etwas halbwegs Beantwortbares.
Gestern hatte man den Eindruck, dass Sie absolut in der Lage sind, derartige Kommentare zu verfassen, und Tags drauf kommen dann wieder die alten Karl Maria Josef...-Klopper...

Schade eigentlich.

@melancholeriker

17:25 von melancholeriker:
"Es gab Erhebungen, die Reisen per Bus vor allem und der Bahn zu den bekannten Großveranstaltungen zum Anlass hatten."

Richtig. Die Ansteckungen erfolgten während den mehrstündigen Fahrten in den angemieteten Reisebussen. Das hat aber nichts mit der angeblichen Massenansteckung auf einer Demo zu tun.

17:19 von Karl Maria Jose... 16:35 von SinnUndVerstand

leider darf ich nicht auf deinen unsinn antworten. es gilt halt die meinungsfreiheit a la ard

Neige dazu eine Barriere zu akzeptieren und es in demselben Thread nicht mehrmals zu versuchen. Nur einmal tat ich es doch, formulierte um und bekam erneut eine Sperre. Zudem könnte man auf Abwertungen sowie ungefragtes Duzen verzichten, sowohl den ModeratorInnen (kopfschüttel) als auch den MitforistInnen gegenüber. In anderen Foren sicherlich okay, hier nun mal nicht.

@ ich1961, hesta15

>>Am 07. Mai 2021 um 17:25 von ich1961
16:37 von hesta15 Volle

16:37 von hesta15

Volle Zustimmung!<<

Auch von mir volle Zustimmung.

@weingasi1, 15:57

Volle Zustimmung!

Ihr könnt stolz sein - Post von Sternenkind 15:21

Ja, unsere Jugend, unsere jungen Leute können stolz sein. Finde ich schon. Wir haben weitestgehende Rücksichtnahmen und Solidarität erlebt während der bisherigen Pandemie-Ausnahmesituation.
Viele der jungen Menschen mussten auf ganz viel verzichten. Schätze mal, dass etliche in ihrer Lebens- und Berufsplanung um ca. 2 Jahre zurückgeworfen sind , und manche müssen sich in ihren jungen Jahren komplett neu orientieren. Wir Alten, ich bin bald 64, haben, finde ich, es da etwas leichter. Unsere Lebens- und Berufsplanung ist weitgehend abgeschlossen, von Ausnahmen abgesehen.
Einige Kommentatoren heben immer wieder auf Frau Merkels Regierungsfehler ab, Frau Merkel ist nicht unfehlbar, sie Ist Mensch und Menschen machen Fehler, wir alle machen Fehler. Ich bspw. habe in den letzten 3 Jahren etliche Fehler gemacht, unter denen einige Mitmenschen zu leiden hatten
und noch haben, gerade im privaten Umfeld.
Und zur Impfreihenfolge: Hinterher schlauer zu sein als vorher ist keine Kunst.

@ Cäsar,16:09

Merkel wird schwer zu ersetzen sein. Viele werden der Kanzlerin nachtrauern. Ich gehöre auch dazu. Ihre Politik war verlässlich und erfolgreich.

15:40 von Tremiro

"Am 07. Mai 2021 um 15:40 von Tremiro
15:19 von Sisyphos3
>>alle Achtung Frau Merken für ihr Statement

ich war damals jung.
Ich war Frau
und kam aus dem Osten.
Das war dreifach Quote.<<

Falls sie Frau Merkel meinen.
Sie haben keine Argumente, deshalb probieren Sie es mit Diffamierung."

,.,.,

Nein, das ist keine Diffamierung, sondern Merkel hat das selber gesagt, siehe Artikel.

Den Artikel lesen offenbar immer weniger.

@ 16:34 von Anderes1961

"Kaut man Ihnen nichts vor, beschweren Sie sich, daß Sie nicht alles vorgekaut bekommen. Die Fragen können Sie sich nämlich auch leicht selbst beantworten: Suchmaschine - "

Schon eine seltsame Kritik die Sie üben.

Eine gewisse Erwartungshaltung an einen Artikel darf man stellen, sonst könnte man ihn sich ganz sparen. Und gleich hinschreiben: suchen Sie in der Suchmaschine unter den Stichworten ...

Ich kaufe ja auch kein Buch wo nur drin steht: gehen Sie in die Suchmaschine und suchen unter ....

@Der freundliche...

Am 07. Mai 2021 um 15:44 von vweh

Keine Ausbildungsplätze, keine Studienplätze frei, keine Arbeitsplätze und eine stark erhöhte Anzahl von Schulabbrechen die möglicherweise nie in Sozialkassen einzahlen werden.

###

Ich denke, das sehen Sie hier viel zu pessimistisch ! Schule und Studium kann man nachholen. Auch Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze wird es weiterhin geben. [...] Ich denke, da verkennen Sie die Jugend aber gründlich ! [...]"

Ja, die werden ihren Weg gehen, da haben Sie Recht. Immer, wenn es um Jugendliche geht, kommt die Kritik an deren Bildung. Diesmal macht man halt Corona als "Schuldigen" für angeblich mangelhafte Bildung aus. Dann zitiere ich immer gerne meinen Lieblingstext:

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte.“

Der stammt von einer Keilschrift-Tontafel der Sumerer aus dem Jahr 3000 vor Christus (Übersetzung Keller 1989).

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: