Kommentare

Scholz erwartet bald Lockerungen für Geimpfte

nicht dass ich das nicht begrüssen würde
aber wie man das tun will
ohne eine 2 Klassengesellschaft zu erschaffen

Scholz sollte sich mal länger mit Lauterbach ...

... unterhalten und von ihm "belehren lassen", denn Lauterbach hat ja seinen Doktortitel nicht umsonst gemacht oder etwa doch?
Bis heute gibt es keinen Beweis, dass Geimpfte, die nochmals mit dem Covid Virus angesteckt worden und keine Symptome haben, den Virus NICHT DOCH WEITERTRAGEN und andere Menschen anstecken. Scholz spaltet die Nation in zwei Gruppen und zwei Klassen. Dies ist der "soziale" Wahn der neuen Generation von SPD Politiker, die mit an der ReGIERung beteiligt sind und eine sogenannte SoziGIERung praktizieren.

Fokus auf Impfen

Es ist in Deutschland unverständlich - und es schadet uns sogar - dass man sich nicht einmal auf das wesentliche konzentrieren kann. Das wesentliche sind die Bekämpfung (= Kontaktvermeidung) und die Impfung. Diskussionen - zum jetzigen Zeitpunkt - über Lockerungen egal auf welchem Gebiet und für wem werden sich mittelfristig rächen. In GB - im vielfach gepriesenen Impfwunderland - gab und gibt es schrittweise Lockerungen bei westlichen geringeren Infektionen (<50) und höheren Impfquoten (>50). Da ist Deutschland noch meilenweit entfernt. Das einzige richtige wäre: "Füße still halten!"

Ach nee

Zuerst wird die Wirtschaft voll Ausgebremst, die Impfstoffbeschaffung völlig Desaströs Organisiert.
Und jetzt sollen die, die keine Impung bekommen weil die Staatslllogistiker ihren Job Dillstantisch und Amateurhaft erledigt haben, den Mist Ausbaden?!
Vielen Dank DAFÜR!

Was haben wir nur für eine

Was haben wir nur für eine seltsame Regierung?
In Aussicht stellen?
Häppchenweise so stellen sich das die Damen und Herren der Politik wohl vor. Als Belohnung für Disziplin und Ordnung?
Grundrechte die uns, in diesem Fall vollkommen berechtigt, genommen worden sind müssen natürlich nach Entfallen der Voraussetzungen sofort wieder gegeben werden. Ohne Verzug und vor allem nicht in dieser Art. In Aussicht gestellt, höchstwahrscheinlich, das sind hier die falschen Vokabeln. Selbstverständlich wäre eher angebracht und vor allem umgehend.

Erst einmal die Inzidenzen ...

... spürbar absenken,
höhere Impfqote für vollständig Geimpfte erzielen und die Infektions- und Erkrankungsrate für für Geimpfte beobachten.

Es gibt Infektionen und teils schwere Erkrankungen von vollständig Geimpften, daa berichten Intensivmediziner und Impfärzte auf Twitter.
Auch Prof. Wieler hat gewarnt, dass das Risiko für Infektionen bei Geimpften nicht gleich 0 ist. Die "Trennung" von Geimpften zu Nicht-Geimpften erfordert außerdem hohen Kontrollaufwand.
Wer soll den leisten?

Nicht schon wieder den 2. vor dem 1. Schritt gehen.

Scholz?

In der Sache bestimmt richtig. Aber was hat Scholz damit zu tun? Müsste das nicht vom Gesundheitsminister oder der Kanzlerin kommen, wenn es seriös und verlässlich wäre? Oder ist das bereits unverbindliches SPD-Wahlkampfgetöse, so wie neulich die „bis zu“ 10 Millionen Impfdosen, die Scholz bis Ende März versprach - und nicht lieferte? „Bis zu“ hätte er gesagt. „Könnte“ sagt er diesmal. Soll er besser nichts sagen und die zuständigen Ressorts sprechen lassen.

Lockerungen?

Er sieht neben Lockerungen beim Einkaufen, Friseur- oder Zoobesuchen auch Erleichterungen bei Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen vor.

Also... was gibt's denn da schon wieder an Öffnungsdiskussionsorgien zu führen?

Wer in Hamburg zu Hagenbeck's will, kann das doch machen, ist doch offen.

Man muss halt vorher mit der ganzen Familie einen PCR- oder Antigentest machen, ein Kontaktformular ausfüllen, sich mit ausreichend Vorlauf (am besten ein paar Tage) einen noch freien Zeitslot suchen und diesen im Internet buchen. Dann darf man den Elefanten auch zwei Stunden beim Rüsseln zugucken.

Ist das im Sinne der Infektionsschutzes an der freien Natur denn auch schon wieder zuviel verlangt, liebe Querdenker-Gemeinde?

Staatliche Beschränkungen enden

Hinterherhinken hinter den Maßnahmen, die Länder bereits umgesetzt haben. Später umsetzen, später diskutieren, man hat das Gefühl es muss wieder synchronisiert werden, was aus dem Takt geraten ist.
Nun sinken Inzidenzen, obwohl eine vermeintliche Notbremse, die gar nichts anders macht, erst seit 1 Woche in Kraft ist.
Das Ringen von Bund und Ländern ist müßig und schadet allen.
Klar sollen Gesunde und Geimpfte wieder alles dürfen ohne Test, es gibt aber seit Monaten Genesene, warum da nicht schon?
Es gibt noch immer zu wenig Geimpfte, warum jetzt denn schon?
Ursprünglich wollte man warten aus Solidarität bis alle Erwachsenen ein Angebot erhalten haben. Für Kinder dauert es noch ehlänger.
Wie will man Geimpfte von Ungeimpften auf der Straße unterscheiden? Gibt es schon den digitalen grünen Impfausweis? Las man nicht, Impfpässe seien nicht fälschungssicher?
Das alles dürfte für 80% der Bevölkerung noch nicht akut wichtig sein.
Es verwirrt, wenn Leute behaupten sie seien angeblich geimpft.

Wo bleibt mein Grundrecht

Alle sprechen von der Wiedergabe der Grundrechte .
Wer denkt an meine Grundrechte wenn ich noch nicht geimpft bin.
Bin ich ein Außenstehender. Habe ich etwas getan um meine Grundrechte verloren zu haben.

Ach so

"Bei Personen mit nahezu null Risiko gibt es auch nahezu null Einschränkungsmöglichkeit"

Das heisst die Maßnahmen haben für unter 30 Jährige sowieso nie gegolten?

Interessant

Hätte ja mal jemand früher sagen können, dann hätte man die Schulen ja auch nie schliessen müssen.

...ttestEineMeinung #Gute Neuigkeiten

Da bin ich dafür!

Wenn Geimpfte nicht mehr infektiös sind müssen für sie auch die Einschränkungen ihrer Rechte entfallen.

Wir werden dafür leider keine völlig fälschungssicheren Dokumente bekommen, aber Betrugsfällen sollte dann auch konsequent nachgegangen werden.

Ausserdem denke ich nicht, dass es sinnvoll ist die Maskenpflicht für Geimpfte generell aufzuheben.

Diese Einschränkung ist nicht wirklich schwerwiegend und im Alltag ist weder Verkehrsbetrieben, noch dem Personal in Geschäften oder der Polizei praktikabel möglich bei jedem ohne Maske die Impfbescheinigung zu kontrollieren.
Geschweige denn den anderen Menschen, die mit in der Bahn sitzen oder im gleichen Geschäft einkaufen.

wenn man Recht erläßt

dass Grundrechte verletzt, kann man "Lockerungen" ohne Kunst erwarten

Verwirrspiel

Lockerungen auf Individualbasis zu beschließen, ist doch totaler Quatsch: Wer weiß, wie lange die verschiedenen Impfpräparate jeweils Schutz bieten? Inwieweit sie gegen neue Mutationen schützen?

Was machen wir, wenn wir das herausfinden? Dürfen dann die mit BionTech ab dem 17. Mai Geimpften ins Kino gehen und die mit Astra Zeneca vor den 22. April Geimpften nicht, aber dafür in die Kneipe?

Was für ein sagenhaftes Verwirrspiel! So eine Impfung ist kein Wundermittel, sondern eben nur ein zusätzlicher Schutz.

Die Regelungen sollten für's ganze Land gelten und auch für's ganze Land aufgehoben werden, wenn angemessen.

Ich kanns nimmer hören!!!!!!

Schaut erst mal, dass alle geimpft werden! Es sind doch noch nicht einmal die Alten geimpft. Risikogruppe schon gar nicht. Zweitimpfung ist doch für 95% der Deutschen ein Begriff aus dem Märchenbuch - schon gehört, aber nie selbst erlebt.

Und so dumm sind wir doch auch nicht. In erster Linie geht es doch nur darum, dass die Doppeltgeimpften dann wieder voll reinklotzen können, bei Arbeit und Konsum. Bruttosozialprodukt lässt grüßen.
Das noch in Kombination mit diesem scheinheiligen Auftreten: die Verschärfungen kriegt keiner über die Lippen, aber Lockerungen, Besserungen die gibts drei Wochen im Vorraus aus tausend Hälsen! Jeder will es mal gesagt haben, am besten als erstes. Kindergarten!

Wie wärs denn mit: wir bleiben konzentriert, wir bleiben auf Kurs, wir impfen wie die Wilden und wenn wir als Gemeinschaft das Virus in seine Schranken verwiesen haben, dann, erst dann atmen wir alle durch und holen uns unsere unbeschwerte Lebensweise zurück. Was wäre denn daran falsch?!?

Teurer Handel & Dekadenz + Ungesunde Rechtsprechung

Ca 500 Millionen Europäer
50 Millionen Infizierte
1 Million Tote bis jetzt
Die Corona Bilanz von Demokratie, Reise + Freiheit liest sich gar nicht so berauschend für jeden. Unter guter Regierungsarbeit versteht nicht jeder Populismus, wer das Glück hatte, bevorzugt geimpft zu werden ,könnte ruhig etwas Anstand, Geduld und Dankbarkeit zeigen. Der Impf -Job von Spahn & Co ist erst zu einem Viertel erledigt ,bevor die wilde Wahlparty für alle steigen kann.

Ich bin gespannt, wie man die

Ich bin gespannt, wie man die Pandemielage erklährt wenn alle Risikogruppen geimpft sind.
Es ist für alle eine Ausnahmesituation und man sollte es nicht überstrapazieren.

Und es müssen Vorkehrungen getroffen werden, damit so eine Pandemie nicht nochmal passiert. Sport und gesunde Lebensweise gehört in das "Notbremsengesetz" mit aufgeschrieben.

Ist ja nicht grundlos

"Verfassungsrechtlich ist klar: Wir dürfen Freiheiten nicht grundlos einschränken"

Der Soziale Frieden ist durchaus ein Grund.

Ich glaube die ganzen erst einmal geimpften flippen aus wenn die Jungen um auch raus zu dürfen Coronaparties zum schnell mal durchinfizieren feiern. Das wäre nicht gut für den gesellschaftlichen Frieden.

Gott sei dank

Da ein adäquater fälschungssicherer Impfnachweis weiterhin auf sich warten lassen wird, erwarte ich, dass Herr Scholz diesen Moment nicht als Regierungsmitglied erleben wird.
Wenn die EU ein solches Dokument für die gesamte EU abstimmen will, wird es wahrscheinlich sogar bis zur nächsten Epidemie dauern.
Also brauchen wir uns momentan nicht vor unsinniger Lockerung zu fürchten.
Und Herr Scholz hat bis dahin bestimmt eine lukrative Anschlussverwendung gefunden.

@21:13 von Sisyphos3: Wenn 80% geimpft sind, ist der Rest egal

Die 20% die übrig bleiben, weil sie aus gesundheitlichen Gründen nicht können + alle die nicht wollen, spielen bei weiterer Einhaltung der AHAL Regeln überhaupt keine Rolle mehr. Auch verbreitungstechnisch nicht. Selbst wenn es dann wieder den einen oder anderen Hotspot gibt, hat es keine Auswirkungen bei 80% Immunen. Der R-Wert bleibt unter 0.5 und die Hotspots sind bald wieder weg. Ohne Tote.
Die 20% testen sich halt weiterhin und bringen dann das Ergebnis mit. Kostet 3€ pro Tag (weil der Schnelltest nu3 24h gilt).
Ich gehe +übrigens davon aus, das von den 20% fast alle unter 40 sind, keine Adipositas, etc. und damit das Risiko bewusst kalkulieren. Soviel Eigenverantwortung sollte man schon noch erlauben.

War ja klar

Nachdem sich unsere Politiker ihre Impfungen gesichert haben - und zwar trotz dem von ihnen verursachten Versagen bei der Beschaffung - ist es angebracht das Geimpfte wieder alle Freiheiten zurückbekommen. Familien gehen mal wieder leer aus: diejenigen, die als Eltern Verantwortung für andere Menschen Tragen sind in der Regel weder über 60 noch gehören diese zu einer der Privilegierten Gruppen - von denen es auf einmal immer neue gibt. Wir dürfen das alles mit unseren Steuern und Abgaben Bezahlen und dann den Alten zusehen, wie sie wieder in Urlaub fahren können - während wir den Sommer mit unseren Kindern hier im Regen verbringen sollen (Achtung Übertreibung). Ich stelle mir eine solidarische Gesellschaft anders vor!

Lockerungen ...

. . . kann man den Geimpften nicht vorenthalten. Und wenn die man es versucht, klagen sie sich diese Lockerungen problemlos ein. So sicher, wie die Armen in der Kirche.

Selbstverständlich sind wir

Selbstverständlich sind wir eine Zweiklassen Gesellschaft.
Das ist ja auch nicht schlimm, man kann den Zustand ja ändern: von nicht geimpft eben in geimpft.
Die Querdenker und Verweigerer bleiben außen vor, die anderen erhalten ihre Rechte, nebenbei Grundrechte, zurück.
Wo ist das Problem?
Es mag für den einen oder anderen ein wenig dauern, aber jeder wird über kurz oder lang die Chance auf eine Impfung bekommen.
Es ist doch wie bei einem Konzert: nicht alle kommen vor die Bühne.
Also man bauscht hier ein Problem künstlich auf.

21:13 von Sisyphos3

"Scholz erwartet bald Lockerungen für Geimpfte
nicht dass ich das nicht begrüssen würde
aber wie man das tun will
ohne eine 2 Klassengesellschaft zu erschaffen"

,.,.,

"Also:
zwei Brüder.

Der eine hat Masern. Der andere auch.
Einer aber wird schneller gesund als der andere. Der darf aus dem Krankenhaus oder zu Hause aus dem Bett. Der andere muss noch im Bett bleiben.

Typische Zwei-Klassengesellschaft. ;-)

Es sei denn, der Gesunde bleibt solange im Bett, bis der andere gesund ist.

sie ist schon da, die 2-Klassen Gesellschaft

Schon richtig, dass Geimpfte und Genesene nicht mehr getestet werden sollen. Aber sie werden überall noch mehr Privilegien genießen: Erst das Geschenk, das Privileg der frühen Impung und jetzt auch Lockerungen. Wie müssen sich 20-jährige oder Familien fühlen? Die haben die Hauptlast getragen und man tritt ihnen jetzt in den Allerwertesten? Für diese Diskussion schäme ich mich! Das Mindeste ist, dass GETESTETE im Rang gleich gestellt werden - und dass es MEHR als 1 Test pro Woche gibt. Den Aufwand und Nachteile hat ja trotzdem noch der Ungeimpfte. Und schon kommt die Industrie um die Ecke und möchte ihre Belegschaft an allen anderen vorbei impfen: Testen wollten sie nicht, FFP2 auch nicht, weil das verlangt ges. Pausen (Profit?) und die AN aus CZ (1500-Inzidenz) durften stets ungehindert rüber. Ätzend, wenn Ü60-jährige etwas anderes als AZ bekommen: Dieser Impfstoff ist jetzt reserviert für die JÜNGEREN - sage ich als Ü60!

@ 21:13 von Sisyphos3

Haben Sie nicht mitbekommen, dass wir in wenigen Wochen in einer Situation sein werden, dass zu viel Impfstoff für zu wenig Impfbereite da sein wird? Ihr Gerede von "2-Klassen-Gesellschaft" ist sinnfrei und zieht ins Leere.

@ Am 02. Mai 2021 um 21:13

@ Am 02. Mai 2021 um 21:13 von Sisyphos3

Sisyphos kann sich doch impfen lassen. Dann kann er doch wieder alles tun.
Jedenfalls bald, nachdem endlich unsere Regierung entsprechende Gesetze auf den Weg gebracht haben.
Wir müssen doch nur noch ein bisschen Geduld aufbringen.
Leider hat unser Land auf Europa gewartet und hat nicht, wie zum Beispiel Amerika, bei allen rechtzeitig vorbestellt.

Was soll das? Solange nicht

Was soll das? Solange nicht jeder die Möglichkeit hatte sich impfen zu lassen, sollten auch weiterhin alle Bürger gleich behandelt werden! Nicht mal 10% sind vollständig geimpft! Aber jetzt schon über Lockerungen nachdenken....unfassbar.....

Solidarität für Ungeimpfte

Ich vermisse in all den Diskussionen um Lockerungen, dass sich jemand mal für die impfwilligen Ungeimpften stark macht. Ich meine diejenigen, die zum Schutz der Risikogruppen 1 Jahre lang auf Vieles verzichtet haben und dabei dennoch arbeiten waren damit die Wirtschaft nicht ganz den Bach runter geht. Diejenigen, die jetzt erst zum Schluss dran sind. Wäre es nicht solidarisch, dass diejenigen, die jetzt schon geimpft wurden (Risikogruppen) nochmal 3 Monate auf Lockerungen verzichten?
Mit welcher Begründung hat man die Beschränkungen eingeführt...? Ach ja, zum Schutz der Risikogruppen und um Krankenhäuser nicht zu überlasten. Mit welcher Begründung kann man sie denn dann für die nicht - Risikogruppen noch aufrechterhalten. Das entschließt sich meiner Logik.

Lockerungen für Geimpfte?

...dann ist's vorbei mit der Solidarität - als ich noch in Deutschland war (in einer großen Firma) hab ich mich jedes Jahr gegen Grippe impfen lassen und mir kam es nicht in den Sinn, dass ich damit etwas Besonderes war, obwohl ich mich und andere davor geschützt habe krank zu werden. Geimpft oder nicht geimpft, es wurde niemand bevorzugt oder benachteiligt ...das ist Solidarität. Es ist ein sehr ungutes Zeichen der Gesellschaft, wenn sie darüber nachdenkt wegen Covid-19 eine "Zweiklassen Gesellschaft" zu erzeugen, das fördet Unmut und Aggessivität, der Zusammenhalt einer Gesellschaft wird dadurch nachhaltig zersört.

Besser wäre eine Grundgesetzänderung ...

... mit dem Ziel, von einer Freiheitsgesellschaft endlich zu einer Verantwortungsgesellschaft überzugehen – von Grundrechten (von denen die meisten keinerlei Wert haben) zu Grundpflichten! Der deutsche und westliche Freiheitswahn haben uns schließlich die Pandemie mit all ihren Wellen eingebrockt – demzufolge sollte zur Vorbeugung zukünftiger Seuchen gerade auch dieses krankhafte exzessive Freiheitsbedürfnis des Einzelnen sowie ganzer Gruppen endlich wieder auf eine vernünftige Größe zusammengestutzt werden...

Kluges Regierungshandeln

Der Vizekanzler sagt:
"Wir haben den Ehrgeiz, es so gut gemacht zu haben, dass wir deren Zustimmung bekommen - und für die Rechte der Bürgerinnen und Bürger wäre das auch richtig."

Ich finde es sehr beruhigend, dass die deutsche Regierung so neutral, vernünftig und klug handelt.

@21:13 von Sisyphos3: Wenn 80% geimpft sind, ist der Rest egal

Die 20% die übrig bleiben, weil sie aus gesundheitlichen Gründen nicht können + alle die nicht wollen, spielen bei weiterer Einhaltung der AHAL Regeln überhaupt keine Rolle mehr. Auch verbreitungstechnisch nicht. Selbst wenn es dann wieder den einen oder anderen Hotspot gibt, hat es keine Auswirkungen bei 80% Immunen. Der R-Wert bleibt unter 0.5 und die Hotspots sind bald wieder weg. Ohne Tote.
Die 20% testen sich halt weiterhin und bringen dann das Ergebnis mit. Kostet 3€ pro Tag (weil der Schnelltest nu3 24h gilt).
Ich gehe +übrigens davon aus, das von den 20% fast alle unter 40 sind, keine Adipositas, etc. und damit das Risiko bewusst kalkulieren. Soviel Eigenverantwortung sollte man schon noch erlauben.

rer Truman Welt

Das ist schön.
Es braucht jetzt aber auch Klarheit darüber, wann der gesamte "Beschränkungs-Zirkus" ein Ende finden bzw. anhand welcher Bedingungen das geknüpft wird. Ansonsten würde der Eindruck entstehen, daß niemand sich bisher seitens der Regierung darüber überhaupt Gedanken gemacht hat und davon ausgegangen wird, dass das die nächsten Jahre oder gar so jetzt immer bleibt, also quasi eine medizinal selektive freiheitliche Demokratie das angedachte Ziel ist.

um 21:13 von Sisyphos3

aber wie man das tun will
ohne eine 2 Klassengesellschaft zu erschaffen

Das geht natürlich nicht.

Aber Herr Spahn und seine Freunde in dieser Regierung haben Privilegien für geimpfte bevor nicht alle ein Impfangebot hatten immer ausgeschlossen.

Also ich glaub den Herren und Damen, die sehen immer so seriös aus mit ihren gebügelten Hemden und gut sitzenden Krawatten.

Von daher ist da keine weitere Diskriminierung der Jungen nicht-Wähler zu befürchten. Ein Versprechen ist ja ein Versprechen.

Werden hier wohl wieder

Werden hier wohl wieder Versprechen gemacht, an die sich nächste Woche wieder keiner mehr erinnern kann?

Lockerungen für Geimpfte

Wenn nicht alle in Deutschland ein Angebot für eine Impfung erhalten haben, man aber weitreichende Lockerungen für Geimpfte und Genesene erlässt, dann haben wir eine klassische 2 Klassengesellschaft. Was kann denn ein deutscher Bürger dafür, dass er noch nicht an der Reihe war und deshalb auf seine gesetzlich verankerten Grundrechte verzichten muss? Einfach endlich mal wieder ein frisch gezapftes Bier oder einen Wein in der Öffentlichkeit genießen. Und ganz ehrlich, wer soll das kontrollieren? Stichwort: gefälschte Impfpässe oder Bescheinigungen...

Scholz erwartet bald Lockerungen für Geimpfte

Wird auch darüber nachgedacht, dass jetzt mit AstraZenaca geimpfte erst in 3 Monaten voll geimpft sind?!
Johnson&Johnson sofort?!
Gerade jetzt, wo der Impfstoff wieder angenommen wird, wird der Geimpfte erneut abgestraft.... indem er 3 Monate auf die Lockerungen warten muss.....

1. Klasse, 2. Klasse

Landkreis Stendal: Impfalter 76+, sonst kein Termin im Impfzentrum, z. Zt. sowieso keine Terminvergabe. Ich kenne viele, die geimpft werden möchten, aber keinen Termin bekommen. Nicht nur hier, sondern auch anderswo. Die werden jetzt also bestraft. Und wer Vitamin B hat - kenne ich auch welche-, der ist fein raus. Kann diese armselig Regierung, die wöchentlich neue Regeln aus den Ärmeln schüttelt, die niemand mehr ernstnimmt, mit ihren Wahlkampfgeschenken nicht warten, bis alle ein Impfangebot haben? Die glaubt doch nicht ernsthaft daran, dass sie damit ein Prozent mehr Stimmen bekommt!

Lockerung

Das Chaos setzt sich fort.
Die Frage hätte man schon längst geklärt haben müssen, ebenso der sichere Nachweis, Pass oder elektronisch..
Selbstverständlich muss den Geimpften die Grundrechte zurückgegeben werden,. Solidarität kann man nicht verordnen muss man erbitten, Rechte können nicht verwehrt werden.
Da werden die Alten geimpft und dennoch in Isolation gehalten. Macht das Sinn?
Das zögerlich, schlafmützige Gehabe dieser Regierung hat uns schon viel gekostet. Macht hin...Beschafft Impfstoffe.

@ Kleine Demokratie BRD

Bis heute gibt es keinen Beweis, dass Geimpfte, die nochmals mit dem Covid Virus angesteckt worden und keine Symptome haben, den Virus NICHT DOCH WEITERTRAGEN und andere Menschen anstecken.

Das ist nicht schlimm, denn die Beweislast ist ja genau umgekehrt. Wenn der Staat den Geimpften Rechte vorenthalten will, muss er beweisen, dass sie ansteckend sein können. Und das wird nie gelingen.

@Am 02. Mai 2021 um 21:13 von Sisyphos3

"Scholz erwartet bald Lockerungen für Geimpfte
nicht dass ich das nicht begrüssen würde
aber wie man das tun will
ohne eine 2 Klassengesellschaft zu erschaffen"
Auf der andern Seite wäre einem Wirt geimpfte Gäste lieber als der Bankrott.
Die großen Betriebe haben schon durchgehend offen haben dürfen und bekommen jetzt noch Privilegien beim Impfen indem ihre Mitarbeiter wichtiger sind als die Bedienungen des Wirts, da können sie ihm doch wenigsten diesen Hoffnungsschimmer mit einigen wenigen Gästen lassen.

@Muselmane um 22:37

>Lockerungen ...
. . . kann man den Geimpften nicht vorenthalten. Und wenn die man es versucht, klagen sie sich diese Lockerungen problemlos ein. So sicher, wie die Armen in der Kirche.<

Klagen können sie
nur wär ich mir des Sieges nicht so sicher.

Es gibt gewichtige Gründe die zwar gerade kleingeredet werden, aber es nicht sind.

@21:13 von Sisyphos3

//Scholz erwartet bald Lockerungen für Geimpfte
nicht dass ich das nicht begrüssen würde
aber wie man das tun will
ohne eine 2 Klassengesellschaft zu erschaffen//

Ich denke, der Begriff Zweiklassengesellschaft passt hier nicht. Und selbst wenn, dann ist es ein Zustand für einen sehr überschaubaren Zeitraum. Eher wird es so sein, dass man ohne Lockerungen für Geimpfte in Konflikt mit dem Grundgesetz gerät, da bei diesen der Grund für die Freiheitsbeschränkungen entfällt.

Und warum sollte man bei Geimpften auch noch Testkapazitäten verschwenden? Wäre doch gaga.

Was mir dabei einfällt: Vielleicht sollte bei den Geimpften allerdings beim HA noch geprüft werden, ob die tatsächlich die gewünschten Antikörper entwickelt haben. Schließlich wird die Wirksamkeit der Impfstoffe nicht mit 100% angegeben.

Lockert halt. Das lustige

Lockert halt.
Das lustige ist, dass die dann zwar alles dürfen, aber nichts können. Hat ja nichts auf.
Völlig durchsichtiger Populismus. Klingt gut. Funktioniert aber nicht.

Montags im kleinen Corona-Kabinett

Montags, wenn das kleine Corona-Kabinett zusammentritt, ist die Bundesjustizministerin gar nicht dabei, soweit die Selbstdarstellung der Bundesregierung.
Quelle
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/regierungshand...
Frage:
wer stellt denn dann morgen den Entwurf des Justizministeriums vor?
Der Hausmeister?
Man kann doch nicht über einen Plan diskutieren, wenn derjenige, der den Plan ausgearbeitet hat, gar nicht Teil des Gremiums ist.

@22:37 von Muselmane: Das werden "die Anderen" auch tun

Die aus medizinischen Gründen "nicht impfbaren" werden sehr schnelll klagen, wenn die keine Erleichterungen bekommen. Das BVerfG wird diese Ausgrenzung einer (unverschuldeten) Minderheit der Regierung laut klatschend um die Ohren hauen.
Und die echten "Verweigerer" werden dreist auf diesen Zug aufspringen. Am Ende versinkt alles im Chaos bis ALLE Beschränkungen fallen.

Die meisten können bald ihre Klasse darin wählen.

Wer sich nicht impfen lassen will, obwohl er könnte (also keine medizinischen Gründe), warum sollte der alle anderen dazu zwingen können, sich so zu verhalten, als seien sie auch nicht geimpft?
Wenn wir aus Solidarität mit Impfverweigerern alle auf Öffnungen verzichten wollen, warten wir bis Sankt Nimmerlein.
Andere Staaten wie Israel oder Dänemark regeln das pragmatisch und machen da kein moralisches Grundsatzproblem draus.

Ich hoffe, er kriegt das durch.

Es gibt leider genug Politiker, die aus irgendwelchen Gründen meinen, wir müssten weiterhin die Alten wegsperren und die Gastronomen ruinieren, weil manche Spinner fürchten, sie würden von Bill Gates gechippt. (Wer schonmal mit Microsoftprodukten gearbeiet hat sollte doch nicht glauben, der würde das schaffen.)

Falsche Ausgangslage

22:40 von Sausevind

"Also:
zwei Brüder.

Der eine hat Masern. Der andere auch.
Einer aber wird schneller gesund als der andere. Der darf aus dem Krankenhaus oder zu Hause aus dem Bett. Der andere muss noch im Bett bleiben.

Typische Zwei-Klassengesellschaft. ;-)

Es sei denn, der Gesunde bleibt solange im Bett, bis der andere gesund ist."

Ihr Beispiel ist nicht besonders passend. In unserem Fall hätte nur ein Bruder Masern. Der Gesunde legt sich trotzdem mit ins Bett und bleibt sogar noch länger liegen....

@jautealis, 22:55

Besser wäre eine Grundgesetzänderung ...
... mit dem Ziel, von einer Freiheitsgesellschaft endlich zu einer Verantwortungsgesellschaft überzugehen – von Grundrechten (von denen die meisten keinerlei Wert haben) zu Grundpflichten! Der deutsche und westliche Freiheitswahn haben uns schließlich die Pandemie mit all ihren Wellen eingebrockt (...).

Sie haben vielleicht Ideen. Sehr kreativ. Mal eben die freiheitlich-demokratische Grundordnung abschaffen. Und nebenbei die Werte von Humanismus und Aufklärung. Kurz gesagt, zurück ins Mittelalter.

Respekt.

Die Klarheit gibt es ja längst

@ Meinung zu unse...
Es braucht jetzt aber auch Klarheit darüber, wann der gesamte "Beschränkungs-Zirkus" ein Ende finden bzw. anhand welcher Bedingungen das geknüpft wird

Die Frage kann ich Ihnen ganz leicht beantworten. Das wurde hier sehr ausführlich berichtet und Sie haben es wohl übersehen.
Also umfangreiche Lockerungen gibt es, wenn im Kreis die 7-Tage-Inzidenz fünf Tage in Folge unter 100 ist. Alles klar?

Nun, ich sehe das anders. Die

Nun, ich sehe das anders. Die Gewährung von Privilegien für vollimmunisierte Personen würde die Impfbereitschaft sicher fördern. Wenn die Impfung mit konkreten Vorteilen verbunden wäre, würden sicher nur noch wenige überzeugte Impfgegner eine Impfvorladung ausschlagen.

21:54 von Bullok

"Wo bleibt mein Grundrecht
Alle sprechen von der Wiedergabe der Grundrechte .
Wer denkt an meine Grundrechte wenn ich noch nicht geimpft bin.
Bin ich ein Außenstehender. Habe ich etwas getan um meine Grundrechte verloren zu haben."

,.,.,

Och Mann. Wollen Sie das Grundrecht haben, andere anzustecken, die daran vielleicht sterben?

Gleichheit aller Bundesbürger beibehalten

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit sind das Zentrum der europäischen Demokratie. Privilegierte die bereits durch Impfschutz priviligiert sind dürfen nicht noch mal politische privilegiert werden.

Ein zweiklassen System mit Priviligierten die Reisefreiheit, Theater und Restaurantsbesuche gestartet bekommen und Entrechtete die keinen Impfschutz erhalten haben und zusätzlich nicht reisen oder Restaurants besuchen können ist ein Verstoß gegen den demokratischen Grundsatz der Gleichheit. Impf Apartheit spaltet und übt gelebt Ungleichheit ein.

Der Dammbruch wird weitreichend sein

@ SinnUndVerstand um 22:41

>Haben Sie nicht mitbekommen, dass wir in wenigen Wochen in einer Situation sein werden, dass zu viel Impfstoff für zu wenig Impfbereite da sein wird? Ihr Gerede von "2-Klassen-Gesellschaft" ist sinnfrei und zieht ins Leere.<

Rechnen sie:
Termine ausgebucht bis ende Juni bevor Gruppe 3 überhaupt freigeschaltet wurde.

Dann von Erstimpfung 6 Wochen zur 2ten

Klar, die Betriebsräte werden auch noch einiges machen, aber wenn man nicht zu einem Betrieb gehört der sowas hat?-

Tja
Da ist der Sommer vorbei bevor man seine 2 Impfungen hat;
und den Fünfer täglich um am Leben Teilnehmen zu können haben gerade die übriggebliebenen wahrscheinlich nicht.

dagegen stehen 28 tage ab Infektionsfeststellung bis man auch raus darf. Sogar nach 24 Uhr, und mit soviel Leuten wie man will...
Das wäre dann, wenn man sich heute infizieren geht, ende Mai Anfang Juni...noch bevor Gruppe 2 durchgeimpft ist, und der

Die einen Geimpft
die anderen Infiziert

ich würde das schon einen Klassenunterschied nennen

Ausgleichende Ungerechtigkeit

Die Eltern zweier Zwillinge wollen alles gerecht machen. Das Fahrrad des einen geht kaputt. Dann darf der andere in der Zeit auch nicht mehr fahren. Gerecht? Nein, ungerecht.

Sobald

jeder aus den Prios 1-5 ein Impfangebot erhalten hat, finde ich Lockerungen für Geimpfte in Ordnung, vorher nicht.
Das Impfzentrum in meinem Landkreis ist mit seinen Impfangeboten noch nicht einmal bei Prio 3 angelangt.
Und dann bliebe dann noch die Frage, wie bzgl. Lockerungen mit den Altersstufen umgegangen werden soll, für die noch kein Impfstoff zugelassen ist . Sollen diese weiter allen Beschränkungen unterliegen, obwohl sie gar keine Möglichkeit haben, sich impfen zu lassen ?

@ Kessl um 23:25

>Auf der andern Seite wäre einem Wirt geimpfte Gäste lieber als der Bankrott.<

Sicher?

Was macht der Wirt wenn seine ungeimpften Stammgäste kommen sich einfach hinsetzen und bestellen?

Ich glaube viele wollen diese Situation lieber nicht erleben.

Darstellung: