Kommentare

Was mag nur dahinter stecken?

Doch nicht wieder CDU-Abgeordnete?

Ich hoffe

...das die Behörden nicht auf die Angebote der „privaten Vermittler“ eingehen,sondern nur mit den Firmen direkt verhandeln.
Obwohl-EU und so...

Das ist ja fast so schlicht …

… wie der „Enkeltrick“.
Ich weiß gar nicht, was mich mehr erschüttert: Das Auftreten dieser Betrüger oder die Vorstellung, dass Amtsträger so entsetzlich dumm sein könnten, darauf hereinzufallen.

"Auch dem deutschen Gesundheitsministerium werden immer wieder Impfstoffe verschiedener Hersteller angeboten, bestätigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vergangene Woche in Berlin"

Warum sollte das Gesundheitsministerium von denen, die dem Geld "folgen" verschont bleiben? Kriminelle versuchen bei ausnahmslos jedem ihr "Glück". Und das offensichtlich so "erfolgreich" wie eh und je.

"Es ist ein bisschen wie in dieser Pandemie immer wieder mit verschiedenen Produkten: Es entsteht dann so eine Goldgräberstimmung"

Nicht nur in dieser Pandemie. Die "gehandelten Produkte" wechseln - in Zeiten wie dieser steht da auch alles, was der Verbreitung von Verschwörungstheorien "dient" und deren "Verfassern" Macht und Einfluss verspricht hoch im Kurs -, aber "Goldgräberstimmung" ist in gewissen Kreisen immer.

Unseriöse Angebote an der EMA vorbei?

Soll das gleiche mit Impfstoffen geodert werden wie mit den unbrauchbaren Masken, die von unserem Gesundheitsministerium gekauft wurden.
Ich hoffe die Ministerien und die Behörden haben daraus gelernt.
Woher stammen denn diese Impfdosen und wer sind die privaten sogenannten Vermittler?
Namen veröffentlichen.
Mal sehen was sich da für Lobbykanäle zeigen.

Provisionen

Ein gemeiner Kommentar wäre jetzt: Welche MdB bekommen eigentlich für die Impfstoffvermittlung Provisionen? Masken sind ja Pfennigartikel, aber bei den Impfstoffen müsste doch richtig was zu holen sein ...

Ironie off.

...jeder der schon mal in seinen Spamordner geschaut hat...

Wenn ich jedesmal wenn ich über ein unseriöses Azneimittel-Angebot gestolpert wäre einen € gekriegt hätte würde ich einen bezahlen um diese Kommentare zu schreiben :-)

Nach solchen Entwicklungen konnte man doch die Uhr stellen. Das Ausbleiben solcher Vorfälle wäre eine Überraschung gewesen.

Wer diese Impfstoffe kauft wundert sich vermutlich auch, warum das Internet-Viagra nicht funktioniert.

Oh oh, ...

das klingt ja gar nicht gut.

Hoffentlich sind da keine ehemalige
Mandatsträger involviert.

Aber noch schlimmer wäre es,
wenn es noch aktive Mandatsträger wären.

17:16 von Egleichmalf

Dann hoffen wir mal, dass das auch so bleibt. Am besten man nimmt nur den Impfstoff von biontec, der in Marburg produziert wird.
Aber wie im richtigen Leben, irgendwann funktioniert auch der schlechteste enkeltrick. Hoffentlich erst nach Mitte Mai.

Alle anschreiben und

Alle anschreiben und gigantische Mengen bestellen. Und bei der Gelegenheit die Hehler hops nehmen.
Und sollten sie wirklich Mittel haben, gleich mal bei den Herstellern nachfragen, wie das sein kann.
Im Grunde läuft es auf massenhaft Festnahmen hin.

@Egleichhmalf, 17:16

"Das Auftreten dieser Betrüger oder die Vorstellung, dass Amtsträger so entsetzlich dumm sein könnten, darauf hereinzufallen"

Wo steht denn, dass die darauf hereingefallen seien? Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen?

Am 13. April 2021 um 17:16 von Egleichhmalf

Zitat: Ich weiß gar nicht, was mich mehr erschüttert: Das Auftreten dieser Betrüger oder die Vorstellung, dass Amtsträger so entsetzlich dumm sein könnten, darauf hereinzufallen.

Entspannen Sie sich. Bisher ist ja kein Amtsträger in die Falle getappt.

@17:16 von Egleichhmalf

//Ich weiß gar nicht, was mich mehr erschüttert: Das Auftreten dieser Betrüger oder die Vorstellung, dass Amtsträger so entsetzlich dumm sein könnten, darauf hereinzufallen.//

Mich erschüttert vor allem das hier:

***Eine zentrale Figur ist offenbar ein Arzt aus Stuttgart. Er trat dabei als Geschäftsführer einer Schweizer Firma auf, die seiner Tochter gehört.***

Am 13. April 2021 um 17:07 von DeHahn

>>Was mag nur dahinter stecken?

Doch nicht wieder CDU-Abgeordnete?<<

Der war gut :-)

@ Nettie um 17.30 Uhr, "Goldgräberstimmung" bei Betrügern

"Warum sollte das Gesundheitsministerium von denen, die dem Geld "folgen" verschont bleiben? Kriminelle versuchen bei ausnahmslos jedem ihr "Glück". Und das offensichtlich so "erfolgreich" wie eh und je."

Eben. Betrüger und Absahner sind schnell zur Stelle, wenn es etwas abzugreifen gibt.
Mit den Masken sind einige Leute reingefallen, sogar Apotheker, Ärzte - Politiker natürlich auch. Wie kann man sich dagegen schützen? Zuverlässige Lieferanten und Lieferketten, unbestechliche Kontrolleinrichtungen - aber mehr kann man nicht machen.
Auch Sachkundige können nicht jedes Produkt untersuchen. Wenn jemand Wasser in Impfdosenfläschchen abfüllt und ein gefälschtes Etikett drauf klebt, wie soll man das feststellen?
Sicherheit gibt es nur, wenn man die gesamte Lieferkette aller Produktkomponenten samt Verpackungen überprüfen kann.

Schon beim Verdacht von Betrug zulasten der Mitmenschen sollten evtl. erzielte Gewinne eingefroren werden. Betrug darf sich nicht lohnen.

@17:30 von Nettie

//...aber "Goldgräberstimmung" ist in gewissen Kreisen immer.//

Schlimm ist allerdings, wenn sich Politiker davon anstecken lassen. Deshalb konnte ich bei dem ersten Kommentar hier im Thread auch nur schlucken. Vor der Pandemie hätte ich vermutlich protestiert.

Am 13. April 2021 um 20:31 von Anna-Elisabeth

>>Am 13. April 2021 um 20:31 von Anna-Elisabeth
@17:16 von Egleichhmalf

//Ich weiß gar nicht, was mich mehr erschüttert: Das Auftreten dieser Betrüger oder die Vorstellung, dass Amtsträger so entsetzlich dumm sein könnten, darauf hereinzufallen.//

Mich erschüttert vor allem das hier:

***Eine zentrale Figur ist offenbar ein Arzt aus Stuttgart. Er trat dabei als Geschäftsführer einer Schweizer Firma auf, die seiner Tochter gehört.***<<

Ich muss zugeben das mich dieser Umstand ebenso mit am meisten erschüttert hat.

@18:44 von Nettie @Egleichhmalf, 17:16

//"Das Auftreten dieser Betrüger oder die Vorstellung, dass Amtsträger so entsetzlich dumm sein könnten, darauf hereinzufallen"
...

Wo steht denn, dass die darauf hereingefallen seien? Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen?//

Der User schreibt im Konjunktiv (...sein könnten) und stellt damit noch keine Behauptungen auf.
Ich selbst schließe inzwischen auch nichts mehr aus.

Ich werd eh erst lange nach

Ich werd eh erst lange nach der Pandemie geimpft.
Die Impfungen werden ca 4.5 Jahre dauern, sollte nicht demnächst ein impfwunder geschehen.
Sollte mir also ein Angebot gemacht werden, werde ich mir so ein Mittel kaufen. Wenn schon sonst keiner mit mir solidarisch ist, dann kann ich doch nachhelfen, oder?

Wieder kein oder zuwenig Impfstoff!

Wird das mit dem Johnson & Johnson-Vakzine ähnlich wie bei AstraZeneca laufen?
Deshalb will der Johnson & Johnson Konzern nun doch nicht liefern und wir haben weiter das Problem des knappen Impfstoffes.
Geht das nun so weiter mit dem Impfversagen, denn anders kann man das ganze Schlamassel ja nicht mehr bezeichnen.

@Anna-Elisabeth & @David Séchard

Warum dieses Erstaunen? Weil ein Arzt in solche Geschäfte einsteigt? Der schnelle Euro lockt Mediziner nicht weniger als "gewöhnliche" Kriminelle.
Es wird schon quasi halblegal jede Menge dazu verdient. In meinem Landkreis praktiziert ein Psychiater, dessen Praxisteam einen Termin in anderthalb Jahren anbietet, wahlweise in einer Woche gegen 100 Euro bar auf den Tisch. Der Mann wurde hunderte von Malen bei den Krankenkassen und bei ständischen Vertretungen gemeldet. Ohne Konsequenzen.

20:42 von Bender Rodriguez

«Ich werd eh erst lange nach der Pandemie geimpft.
Die Impfungen werden ca 4.5 Jahre dauern, sollte nicht demnächst ein impfwunder geschehen.
Sollte mir also ein Angebot gemacht werden, werde ich mir so ein Mittel kaufen. Wenn schon sonst keiner mit mir solidarisch ist, dann kann ich doch nachhelfen, oder?»

Völlig aus der Glaskugel erlesen, die Corona-Impfungen hierzulande werden 4,5 Jahre dauern. Warum nicht 2 oder auch 20 Jahre.

Sie können auch ganz ohne Angebots-Dubiosum von irgendwo (aus dem Netz) als Tourist nach Moskau reisen, und sich dort am Flughafen mit Sputnik V impfen lassen. In einer offiziellen staatlichen Impfstelle. Kombinieren Sie das mit einer Rundreise durch Russland für die Zeit bis zur 2. Impfdosis. Russland hat so einiges touristisch Interessantes zu bieten. Transsibirische Eisenbahn nach Wladiwostok … oder so.

Oder sie fliegen 2x im Abstand der Impfungen nach Moskau mit Günstig-Airline, und kehren jeweils direkt zurück. Nicht halbseiden und konspirativ.

Impfdesaster

@ skydiver-sr:
Ich hoffe...das die Behörden nicht auf die Angebote der „privaten Vermittler“ eingehen,sondern nur mit den Firmen direkt verhandeln.

Ja, genau das tun sie. Deshalb ist Deutschland bei der Impfstoffbesorgung auch so normal, sprich langsam. In diesem Forum nennt man das auch gern "Impfdesaster".

20:57 von frosthorn

«Warum dieses Erstaunen? Weil ein Arzt in solche Geschäfte einsteigt? Der schnelle Euro lockt Mediziner nicht weniger als "gewöhnliche" Kriminelle.»

Gerade beim Medizinprodukt Impfstoff ist doch die Wahrscheinlichkeit eher höher, dass eben hierbei Mediziner beim Dubios mitmischen.

Bei Mörtel wären es eher Bauarbeiter oder die Baumafia, und bei Kupfer aus geklauten Kabeln eher wer von der Bahnmafia, oder der Mann vom Stellwerk.

Am 13. April 2021 um 20:57 von frosthorn

>>Am 13. April 2021 um 20:57 von frosthorn
@Anna-Elisabeth & @David Séchard

Warum dieses Erstaunen? Weil ein Arzt in solche Geschäfte einsteigt? Der schnelle Euro lockt Mediziner nicht weniger als "gewöhnliche" Kriminelle.
Es wird schon quasi halblegal jede Menge dazu verdient. In meinem Landkreis praktiziert ein Psychiater, dessen Praxisteam einen Termin in anderthalb Jahren anbietet, wahlweise in einer Woche gegen 100 Euro bar auf den Tisch. Der Mann wurde hunderte von Malen bei den Krankenkassen und bei ständischen Vertretungen gemeldet. Ohne Konsequenzen.<<

Bei mir ist es eher die "Family", nicht der Arzt an sich.
Ich mag mir die verschiedenen Konstellationen nicht vorstellen. Doch das ein Vater seine Tochter mit ins Boot nimmt (falls geschehen) finde ich arg daneben, um es mal so zu formulieren.
Als Vater oder Elternteil sollte man doch zwingend seinen Kindern von Kriminalität abraten und nicht noch ein gemeinsames Geschäft machen. Das halte ich für moralisch extrem verkommen.

Im Darknet ...

... gibt es viele Medikamente und die kann man sich als Normalsterblicher mit etwas Hartnäckigkeit und Ausdauer auch ansehen. Manches ist möglicherweise sogar echt. Dort gibt es auch Impfstoff, allerdings recht teuer.

@ frosthorn um 20.57 Uhr "der schnelle Euro lockt ..."

"Der schnelle Euro lockt Mediziner nicht weniger als "gewöhnliche" Kriminelle.
Es wird schon quasi halblegal jede Menge dazu verdient. In meinem Landkreis praktiziert ein Psychiater, dessen Praxisteam einen Termin in anderthalb Jahren anbietet, wahlweise in einer Woche gegen 100 Euro bar auf den Tisch."
Ja, das kann ich bestätigen. In unserer Familie ist es nur per Zufall herausgekommen, dass unser Arzt, den wir immer so toll fanden, für uns alle Behandlungen abgerechnet hat, die nie stattgefunden haben. Es stellte sich später heraus, dass er aufgrund einer Sucht sehr viel Geld brauchte.
Ich finde es gut, dass man heutzutage durch die elektronische Buschtrommel eher auf so etwas kommt, z.B. durch Hinweise wie den Ihren.

@ Bender Rodriguez

Ich werd eh erst lange nach der Pandemie geimpft.
Die Impfungen werden ca 4.5 Jahre dauern, sollte nicht demnächst ein impfwunder geschehen.

Schade. Das ist in Russland leider nicht so einfach.
Grüße nach drüben
D. Wuhan

Das ist wie mit den deutschen

Das ist wie mit den deutschen Handwaffen für Kurden, die aus Bundeswehrbeständen stammen. Irgendwo muss dann wohl der Impfhersteller zur Rechenschaft gezogen werden und der Verbleid transparent und überprüfbar gehalten werden.

20:42 von Bender Rodriguez

//Wenn schon sonst keiner mit mir solidarisch ist, dann kann ich doch nachhelfen, oder?//

Natürlich können Sie riskieren, viel Geld für 'ne Buddle NaCl auszugeben. Mit etwas Glück ist der Inhalt sogar steril.
Ich muss übrigens auch noch lange auf einen Impftermin warten. Das hängt aber von Faktoren ab, die nichts mit Solidarität anderer gegenüber meiner Person zu tun haben.
Vordrängler gab es zu allen Zeiten und in allen Situationen, in denen mindestens zwei Personen das gleiche wollen. Man könnte auch ganze Nationalstaaten als Vordrängler sehen oder mangelnde Solidarität vorwerfen. Wir beide werden das nicht ändern, wir können aber versuchen, nicht allzu Ich-bezogen zu denken.

Corona Impfstoffe...

Corona-Impfstoff ist weiterhin knapp - private Vermittler versprechen europäischen Behörden Abhilfe, vorbei an den offiziellen Beschaffungswegen. 

###

Einfach nur widerlich...
... damit auch noch Profit zu machen.

@20:57 von frosthorn @Anna-Elisabeth

//Warum dieses Erstaunen? Weil ein Arzt in solche Geschäfte einsteigt? Der schnelle Euro lockt Mediziner nicht weniger als "gewöhnliche" Kriminelle.
Es wird schon quasi halblegal jede Menge dazu verdient.//

Das ist mir leider nur allzu bekannt. Aber auf fragwürdige oder gar kriminelle Weise Geld einzustecken ist noch etwas anderes, als inkauf zu nehmen, dass Menschen durch das eigenen Handeln gesundheitlichen Schaden in nicht abzuschätzendem Ausmaß erleiden könnten.

Obwohl, so manch eine Terminvergabepraxis kann für Patienten auch üble Folgen haben.

21:14 von David Séchard

«Bei mir ist es eher die "Family", nicht der Arzt an sich.
Ich mag mir die verschiedenen Konstellationen nicht vorstellen. Doch das ein Vater seine Tochter mit ins Boot nimmt (falls geschehen) finde ich arg daneben, um es mal so zu formulieren.»

Sollte eigentlich nicht sein … Family Criminal.

Ist aber gerade bei Finanzkriminalität gar nicht selten der Fall. Dort muss niemand raus auf die Straße, und wen anders unter Gewaltandrohung ausrauben. Zumal sich die Drahtzieher hier beim Impfstoff sogar noch damit rechtfertigen können (vor sich selbst + Family), sie tragen nur dazu bei, auch diejenigen mit Impfstoff zu versorgen, die den sonst wegen Staats-Lahm & Staats-Unfähig gar nicht bekommen können.

Sind es tatsächlich "echte" Stöffchen der realen Hersteller. Verticken die auch nichts Gepanschtes, Kopiertes, oder Nachgemachtes, was den Zweck gar nicht erfüllt, und dann noch die Patienten schädigt.

Auch ohne Pessimist im Kind war das doch sehr zu erwarten.
Und schon noch früher …

@21:16 von draufguckerin @ frosthorn um 20.57

//Ich finde es gut, dass man heutzutage durch die elektronische Buschtrommel eher auf so etwas kommt, z.B. durch Hinweise wie den Ihren.//

In einem Krankenhaus-Betrieb mit mehr als 11.000 Mitarbeitern gibt es viele Buschtrommeln und manchmal machen die auch Lärm. Wer sich aber beim Trommeln erwischen lässt, ist schnell weg vom Fenster.

Da kann man dann nur mit einer gewissen Schadenfreude zur Kenntnis nehmen, dass es es hier oder da mal erfolgreiche Anzeigen durch Patienten gab. Allerdings ist es oft ohne die Hilfe der Presse nicht möglich, sich gegen hochrangige Mitglieder eines solchen Molochs mit großer Rechtsabteilung zu wehren.

Impfung mit Kochsalz

Ich kann mich an einen Artikel erinnern, der vor Jahren von einem Heilpraktiker in Bayern berichtet hat, der angeblich geimpft hat und dann war es nuch Kochsalzlösung. Der wurde wegen Betruges verurteilt.
Ein anderer Heilpraktiker hat Patienten Natriumperchlorat gegen böse Geister gespritzt, ob der auch verurteilt wurde, weiß ich leider nicht.

@21:14 von David Séchard

//Doch das ein Vater seine Tochter mit ins Boot nimmt (falls geschehen) finde ich arg daneben, um es mal so zu formulieren.//

Theoretisch könnte auch die Tochter das "Angebot" gemacht haben.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

@ Nachfragerin

Welche Gefahr geht denn von der Behauptung aus, dass Deutschland den "weltbesten" russischen Impfstoff bräuchte?

Glauben Sie, dass der medizinische Erfog von Sputnik für die Hersteller wichtiger ist als der PR-Erfolg?

@20:57 von frosthorn

//Es wird schon quasi halblegal jede Menge dazu verdient.//

Ein Phänomen, das scheinbar verbreitet ist, wie andere Zivilisationskrankheiten auch. Haben Sie mal in jüngster Zeit mal bei abgeordnetenwatch.de reingeschaut?

An alle Regeln

Deutschland hat sich beim Impfstoffbesorgen immer an alle Regeln gehalten. Deshalb sind wir auch langsamer als andere Nationen.

@ WM-Kasparov-Fan

Mund-Nasen-Schutz! ... Warum nur haben wir dieses einfache Mittel zum Gesundheitsschutz in den letzten Jahrzehnten nicht wahrgenommen? Ernst gemeint! Vermummungsverbot - ehrlich? So ein Quatsch! Die Maske schützt vor allem!

Mit Maske, Sonenbrille und Basecap in die Bank rein marschieren? Das hätte vor Monaten noch einen sofortigen Alarm ausgelöst. Heute ganz normal.

@ beinhart um 17.54 Uhr, dubiose Verdächtigungen

"Oh oh, ... das klingt ja gar nicht gut.
Hoffentlich sind da keine ehemalige
Mandatsträger involviert"
Ja, nicht wahr?
Und noch schlimmer wäre es, wenn man nicht länger ungestraft dubiose Verdächtigungen und Andeutungen verbreiten dürfte, sondern seine verleumderischen Behauptungen belegen müsste. Was dann?

@draufguckerin, 20:36

„Sicherheit gibt es nur, wenn man die gesamte Lieferkette aller Produktkomponenten samt Verpackungen überprüfen kann“

So ist es. Und deshalb ist in allen Angelegenheiten von öffentlichem(!), also politischem Interesse unbedingte Transparenz unabdingbar. Und da Geld ein allgemeines, also „öffentliches“ Instrument ist, darf es daher auch weder in Politik noch Wirtschaft (ist im Prinzip eh dasselbe) „Geschäfts-“, Dienst-, Staats- oder sonstige „Geheimnisse“ geben. Und folglich dort auch keinen Datenschutz.

* Was hierbei die Unterkategorie „Betriebsgeheimnisse“ angeht, die zu „hüten“ deren Inhaber in unserem derzeitigen(!) Wirtschaftssystem logischerweise schon aus Existenzsicherungsgründen ein nachvollziehbares Interesse haben: Erstens profitieren alle - die gesamte globale Gesellschaft - vom Austausch von Wissen und Erfahrungen. Und (last, not least): Die Italiener werden auch in Zukunft immer noch die bessere Pizza (und das bessere Eis) machen. Und die Franzosen das bessere Baguette.

@ Claudia Bauer

Impfung ist Vertrauenssache.
Warum muss ich bei Sputnik V immer an Nawalny und Omsk denken?

Darstellung: