Ihre Meinung zu: Überblick: Welche Regeln im Lockdown weiter gelten

24. März 2021 - 20:56 Uhr

Zwei Tage nach dem Bund-Länder-Treffen streicht die Bundesregierung die Ruhe-Regelung zu Ostern. Doch welche Regeln bleiben in Kraft? Und welche Verschärfungen gelten an den Feiertagen? Ein Überblick.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.285715
Durchschnitt: 3.3 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

eine schwierige Situation

dass man da noch den Überblick behält

"großen verfassungsrechtlichen Hürden"

man wundert sich dass unsere Regierung da Probleme sieht
gibt doch genug versierte Winkeladvokaten
nach jedem Urlaub ist Quarantäne angesagt, 2 Wochen lang
wer sich daneben benimmt 5.000 Euro Strafe
und zur Abwechslung auch mal überprüfen

Die Regelungen sind letztlich

Die Regelungen sind letztlich nicht schwer zu verstehen, wenn man die Logik dahinter versteht. Allerdings dürfte es bald nahezu überall wieder Realität sein, dass die Indzidenz über 100 steigt - und dann sind die geltenden Regeln noch einfacher zu kapieren.

Welche Regeln gelten für Ostern?

Ist doch total Banane. Die Frage sollte lauten: Welche Regel gilt wo und vor allem wie lange?

eine Tragepflicht medizinischer Masken

von Mitfahrern im privaten Pkw (wenn sie nicht dem Hausstand des Fahrers angehören).
.
erstaunlich
in der S Bahn Maskenpflicht, im privaten PKW mit Fremden nicht
Wo leben eigentlich Menschen die Vorschriften machen ?

Warum bitte muss die Außengastronomie schließen??

Zuerstmal zu dem hier:

Welche Regeln gelten für Ostern?

Der Vorschlag, Gründonnerstag und Ostersamstag zum Ruhetag zu erklären, ist vom Tisch. Trotzdem gilt vom 1. bis zum 5. April eine "Erweiterte Ruhezeit zu Ostern". Das beinhaltet ein Verbot von Ansammlungen im öffentlichen Raum. Geöffnete Außengastronomie wird geschlossen.

Warum bitte muss Außengastronomie schließen?? Es ist doch wissenschaftlich erwiesen, das draußen im Freien die Ansteckungsgefahr mehr oder weniger null ist (Virologe Oliver Keppler, Aerosol-Physiker Scheuch, weitere EMA-Experten).

Warum also kann Außengastronomie nicht geöffnet bleiben?? Das ruiniert die Gastronomie weiter. Das ist unnötig.

Dann Frage: was ist mit Familien mit mehr als 5 Personen??

Dann weiter Frage zu dem hier:

Welche Kontaktbeschränkungen gelten?

Private Zusammenkünfte sind im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit einem weiteren Haushalt möglich, jedoch auf maximal fünf Personen beschränkt. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt. Die gleiche Begrenzung gilt auch bei Zusammenkünften im öffentlichen Raum.

Was ist mit Familien die in einem Hausstand bereits mehr als 5 Personen (inklusive Kindern) sind?? Die wären dann davon ausgeschlossen und rechtswidrig diskriminiert (Familiengröße). Das wäre grundgesetzwidrig und eu-rechtswidrig.

Na, das sind doch mal

... klar formulierte Regelungen. Also es wird gebeten, dies und das nicht zu tun, es dürfen sich nur 2 Haushalte mit Kehrbesen am Gartenzaun treffen, man appelliert und bittet um Einhaltung von xy, tja. Ich muss zugeben, dass ich mich langsam in die Gruppe der Frustrierten begebe. Heute nachmittags im BR zum Thema Entschuldigung der Kanzlerin befragte die Moderatorin eine Politikwissenschaftlerin. Frage: finden Sie den Förderalismus in DE im Zeichen der Pandemie sinnvoll? " Antwort: Sie fragen mich als Verfechterin des Förderalismus und ich muss ihnen sagen, dass dieser im Moment kontraproduktiv erscheint. Das Infektionsschutzgesetz müsste geändert werden, um der Regierung hier zentrale Befugnisse zu erlauben."

Auch meine Meinung. Natürlich bietet der Förderalismus demokratische Entscheidungsmöglichkeiten, obwohl in der Bildungspolitik auch fragwürdig. Diesen per se abzuschaffen wäre nicht zielführend. Dennoch wäre es. M. n in Kriesenzeiten sinnvoll, Entscheidungen zu zentralisieren.

Die Maßnahmen entsprechen nicht der Gefahr:

Exponentielles Wachstum, sehr gefährliche Mutationen, geringe Impfquote, keine ausreichenden Tests, steigende Belegung der Intensivstationen,Warnungen / Forderungen der medizinischen Fachleute nur eingeschränkt umgesetzt: Eine dementsprechende Verschärfung des Lockdown ist seit Wochen überfällig; die Lockerungen waren falsch.
NRW MP Laschet spricht heute von möglichen Öffnungen nach Ostern!
"Selbstverpflichtung der Wirtschaftsverbände"
hat noch nie funktioniert.
"....in zeitlich befristeten Modellprojekten
....dürfen die Länder....ausprobieren".
Und mit Verzug steigen die Inzidenzen nach
all diesen Experimenten dann wieder.

WENN Regierung, Wirtschaftsverbände, Teile der Bevölkerung daran interessiert sind, die
Pandemie NICHT SO SCHNELL WIE MÖGLICH
ZU BEENDEN, ist das der richtige Weg!

Modellprojekte und Reisen

Die Maßnahmen erscheinen wenig wirkungsvoll. Zum einen sind Betriebe und Fabriken, Industrie und Unternehmen null aufgehalten, lediglich Absichtserklärungen ohne strengere Maßnahmen. Zum anderen sollte einfach Testpflicht erlassen werden bei Reiserückkehrern.
Dass kein Wort zu Aussengastronomie und Schulen fällt zeigt wieder , dass wesentliche Punkte, die für Menschen von Bedeutung sind vernachlässigt werden.
In Luxemburg zb. öffnet die Aussengastronomie, nun kann man mal raten, was über Ostern stattfinden wird..
Tanktourismus gepaart mit Kleinurlaub im Nachbarland.
Die Beschlüsse enttäuschten maximal und bringen wenig Neues Sinnvolles. Ermahnungen, Warnungen, wer nimmt das noch der Regierung ab, die sich wenig um die Menschen, ihre Sorgen und Nöte kümmert, ihre Hausaufgaben vernachlässigt und nicht durchdachte Schnellschüsse zurücknimmt.
Wer streckt sich im Handel an, wer im kontaktlosen Aussenbereich? Dafür tummeln sich Menschen in Kantine, Kaffeeküche und Großraumbüro.

Regierung nicht handlungsfähig

Es gelten die alten Regeln weiter. Warum hat Merkel bis in die Nacht getagt? Die Regierung überlegt Reiserückkehrer generell zu Tests zu verpflichten.

Die Jahundertpandemie braucht Demokratie. Es war falsch ein feudale Runde um Merkel zu etablieren. Wer infiziert sich wo? Sollen die Bevölkerungsgruppen mit erhöhtem Infektionsgesehen aufgedeckt und das Virus gezielt bekämpfen. Soll von jedem Impfstoff ausreichende Mengen früh bestellt und schnell geimpft werden? Soll umfassend getestet werden? Sollen trotz die Bedrohung durch Mutanten die Grenzen offen gehalten werde? Diese Fragen müssen endlich demokratisch in Parlamenten u Öffentlichkeit diskutiert und entschieden werden.

Bad Governence in Hinterzimmern und feudale Ad Hoc Entscheidungen ohne Sinn und Verstand müssen endlich durch demokratische Abstimmungen und öffentlichen Diskurs ersetzt werden. Es sind bereits 75 000 Menschen gestorben.

Die Regel

Es ist ganz einfach: Die aller wichtigste Regel ist Kontakte vermeiden bzw. zumindest weitestgehend reduzieren; unabhängig davon was rein theoretisch erlaubt oder verboten ist. Im übrigen die AHA-L-A-Regeln beachten und dann sind schon 97 % auch aller formellen Regeln erfüllt.
Aktuell sei auch angemerkt, dass der Ritt auf der Messerschneide (O-Ton) im Land selbsternannten Testweltmeister und Öffnungsfanatiker - ich meine Österreich - schief gegangen ist.

wenn dieses dann jenes, dann doch oder doch nicht

Lockdown wird doch sowieso jeden Monat um einen Monat verlängert. Geht auch ohne großes Trara und mehrstündigen Verhandlungen.

Letzte Chance

Leider verspielt!

Die dritte Welle wird weiter am Leben erhalten, kein Mut, einmal einen wirklichen Lockdown zu wagen. Alles, was nicht systemrelevant ist, gehört geschlossen.

Nicht nur die Zahlen der Neuinfektionen steigen, auch die Positivrate der Tests steigt ebenso wie die Belegung der Intensivstationen. Und dort findet man nur noch sehr wenige ü80, dafür immer mehr jüngere.

Wir liegen mit den super light Maßnahmen noch 4 bis 5 Wochen hinter der aktuellen Entwicklung, das kann und wird nicht gutgehen.

Jetzt ist der Einzelhandel hin

Völlig ohne Konzept, eine lächelnde Kanzlerin ohne Plan und Länderfürsten ohne Verantwortung.
Wie bitte kann sich eine Logik erschließen, das der örtliche Einzelhandel mit super guten Konzepten zb 2 Kunden.innen im Geschäft schließen muss und nach wie vor Aldi neben Lebensmitteln auch Radios verkauft, und dass mit überfüllten Edekas, Rewes etc. noch dümmer kann eine Regierung nicht handeln. Aber 18 Jahre ohne Konzept tritt halt im Extrem zu Tage. Mehr Vorsicht als Umsicht, damit ja kein Politiker „Verantwortung“ übernehmen muss. Schade Schmidt hat gehandelt, Merkel und die Länder sind wohl eher darüber bedacht ja keine Fehler zu machen, die Stimmen kosten. Leider verlieren Sie dafür Vertrauen. Wenn stört es, wenn Alternativen noch dünner und ohne Konzept. Leider verkommen notwendige Maßnahmen mehr und mehr zur Willkür, wenn völlig panisch mit Rundumschlägen und Aktionismus regiert wird. Viele Kommunen sind lokal pragmatisch unterwegs und sind sich der Lage sehr wohl bewusst

Worauf warten

Ich weiß ja nicht, wollen alle es wirklich darauf anlegen, dass irgendwann eine Mutante auftritt, die die Verletzlichsten hinwegrafft, sprich die Kinder?

Bloß keinem wehtun, solange es nur bestimmte Gruppen betrifft?

Treffen von Personen

Überschreitet eine Region aber den Wert der sogenannten Notbremse, gelten wieder striktere Kontaktbeschränkungen: Dann dürfen die Angehörigen eines Haushaltes nur noch eine Person aus einem anderen Haushalt treffen. Dabei zählen dann Kinder unter 14 Jahren dazu. Auch hier beziehen die Regelungen Treffen in der Öffentlichkeit mit ein.

Könnten Sie bitte diesen Satz genau erklären. Wenn ich als Mutter mit zwei kleinen Kindern meine Schwägerin mit 2 kleinen Kindern treffe ..... ist das nicht gestattet? Soll einer von uns die Kinder stehen lassen oder ein 2jähriges Kind alleine losschicken? Wie krank ist das denn? Aber vielleicht verstehe ich da ja auch etwas falsch.

Also

Zusammengefasst: es gelten die gleichen Vorgaben wie in den letzten Wochen. Diese haben sich allerdings als nicht ausreichend erwiesen. Ganz prima!

Was zu Ostern gilt...

... und was nicht :

Da sollte man sich lieber einen Tag vor Ostern informieren, könnte sich ja noch was ändern...

[/Sarkasmus aus]

Na ja,

Ich kann das alles nicht mehr ernst nehmen.
Wenn Foristen hier die Zahl der Neuinfektionen nicht mehr anerkennen wollen als den einzigen Wert, der am besten die aktuelle Infektionslage verdeutlicht, wenn sie nicht zur Kenntnis nehmen wollen, dass die Tests vermehrt positiv ausfallen und nicht in Erwägung ziehen, dass die Zahl der Erkrankten auf den Intensivstationen steigt und das Durchschnittsalter heruntergeht -übrigens vergessen sie dabei ihre eigene Argumentation gegenüber der angeblich falschen Beachtung der Neuinfektionen- dann ist Hopfen und Malz verloren.
Sind wohl alles Schalke-Fans, wir ändern mal die Regeln, Abstieg erst ab Platz 19! Wie das Kaninchen auf die Schlange zu starren und nur den 18.
Platz zu beachten, nee, das geht nicht.

"Pflegeeinrichtungen? Es sei

"Pflegeeinrichtungen? Es sei weiterhin unsicher, ob Geimpfte andere anstecken könnten"

*

Warum denn das?
Es gibt doch Erfahrungswerte aus anderen Impfungen.

Bei Geimpften ist eine Weitergabe eines Virus extrem unwahrscheinlich.

Deutschland fehlt der Mut ...

... und die Einigkeit, sich richtig mit einem harten Lockdown gegen Corona zu wehren. Dabei kann ich eines sagen, das Virus wird niemals müde.

Alles easy

Über Ostern ist sowieso Schietwedda angesagt - jedenfalls laut der Wetterseite meines Vertrauens und wir bleiben alle schön zuhause. Pfingsten sieht die Sache dann schon wieder anders aus. Für übermorgen habe ich einen Termin gemacht für meine Lieblingsbuchhandlung, danach noch in die Parfümerie, und das nächste Stadterlebnis kann dann erst mal warten.

verfassungsrechtliche Hürden

"Ein solches Verbot wäre allerdings mit "großen verfassungsrechtlichen Hürden" verbunden, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer."

*

Das verstehe ich wiederum überhaupt nicht.

Warum kann man in die Privatsphäre eingreifen und Familienbesuch in eigenen 4 Wänden verbieten?
Sind Urlaubsreisen rechtlich besser geschützt?

Wer es sich leisten kann, der kann sich also im Ausland mit mehr als 1 weiteren Haushalt treffen, bzw. ist hier wieder die Rede von einer Person.

Und wieder liest man nichts über Einschränkungen in Arbeitshallen. Dabei ist mittlerweile klar, dass prekäre Arbeitsbedingungen für den Anstieg der aktuellen Infektionszahlen verantwortlich sind.

Was nützt das Testen, wenn bei Personalmangel die positiv Getesteten weiterhin arbeiten müssen? (War schon in der Pflege so).

Nur noch mit einer Person?

>> ... Dann dürfen die Angehörigen eines Haushaltes nur noch eine Person aus einem anderen Haushalt treffen. Dabei zählen dann Kinder unter 14 Jahren dazu. Auch
hier beziehen die Regelungen Treffen in der Öffentlichkeit mit ein. ... <<

Nicht nachvollziehbar, warum man sich dann nur noch mit einer Person treffen darf
- sie könnte infiziert sein, der / die zu Hause gebliebene nicht.

Warum ist kein Spaziergang im Freien bei schönem Wetter möglich?
Mit Abstand und Maske?

Alibimaßnahmrn,
statt eines richtigen Lockdown für mindestens 2 Wochen, den man dank der MP, KMK u.a. nicht hinbekommt.

Demonstranten dürfen unbehelligt gegen alle Regeln verstoßen, unter Aufsicht bis Wohlwollen der Polizei, keine bis kaum Bußgelder.

Schulen werden ohne Einhaltung der S3-Leitlinie geöffnet, kontrolliert auch niemand.

Nach Ostern will man Modellversuche zur Öffnung starten - dass bei weiteren steigenden Inzidenzen.

Das ist alles so irre und unlogisch.

Es ist schon (erschreckend) faszinierend, ...

..., seit Jahrzehnten verweigert das Volk im Land (und nicht nur in diesem) durch seine Wahlen den Weg zu mehr sozialer Gerechtigkeit, verunglimpft andere Vorstellungen als „kommunistisch“ ect. oder geht peinlichen nationalistischen Sprücheklopfern auf den Leim.
Und wenn eine Naturkatastrophe (für die eine Regierung nun ausnahmsweise mal nichts kann) die Schwächen des Neoliberalismus ans Licht befördert, dann verschließen diese Bürger/Wähler ihre Augen vor ihrer Mitverantwortung (missinterpretieren Demokratie) und erwarten eine Lösung durch eine Art „Zauberei“. Es wird weiter dem Prinzip des Stärkeren gehuldigt und der Egoismus gepflegt.
Wo sind neben dem Wehgeschrei die konstruktiven Lösungsansätze? Ich sehe nur ein „Negieren und Zeigen auf Prügelknaben“, bei Bürgern wie auch bei der Opposition.
Wirtschaft, Konsum-Ersatzbefriedigung und Rattenfänger haben längst die Oberhand gewonnen.

Urlaubsrückkehrer

Eine generelle Testpflicht sollt bei Ankunft erfolgen, und selbst dann bleibt ein Restrisiko,
wenn man sich während des Fluges bzw. Checkin, Boarding ansteckt.
Man sollte endlich mal die Inkubationszeit von 4 bis 8 Tage in Betracht ziehen,
also verpflichtend ein weiterer Test ab 4. Tag,
bis dahin Quarantänepflicht.

Geht nicht,
zu aufwändig,
nicht kontrollierbar
- in Deutschland.

Laut Bundesregierung

"... Zusätzlich werden Ansammlungen im öffentlichen Raum vom 1. bis 5. April grundsätzlich untersagt. ..."
siehe Webseite Bundesregierung

Gilt nicht für Gottesdienste?

Auf dieser Webseite steht auch nichts von Anmeldung beim Ordnungsamt.

Re : Demokratieschue..... !

Ja es ist leider so manche Maßnahme mehr als sinnfrei und einfach nur daneben. Es ist auch absolut sinnfrei und einfach nur dumm, den Urlaub auf den Balearen zu erlauben, aber an der deutschen Küste nicht, genauso wie das Schließen der Außengastronomie !!
All die Personen die solche Entscheidungen treffen, haben anscheinend NULL Ahnung von einem normalen Leben und normalen Menschen, deshalb werden viele arbeiten gehen MÜSSEN, andere aber zu Hause bleiben und kein Geld verdienen dürfen, und dann in große Nöte geraten. All die Entscheider haben solche Sorgen nie, denn die Diäten sind hoch genug und viele haben ja Nebeneinkünfte !

22:42 @ harpdart Na ja,

"... Wenn Foristen hier die Zahl der Neuinfektionen nicht mehr anerkennen wollen ..."

Es sind nicht nur die Foristen, sondern auch MP, KM, u.a. andere Politiker*innen sowie vermeintliche Spezialisten.

Ein richtig strenger Lockdown, wie Sie ach schrieben, wurde vor Weihnachten verhindert und jetzt Anfang-Mitte Februar wieder.

Ich kann diese wissenschaftsfeindliche und beratungsresistente Politik nicht mehr ernst nehmen. Meine Enttäuschung, mein Frust nehmen von Tag zu Tag zu.

Flächentest statt blinder Lockdown

Eine schwere Aufgabe, der wir uns gerade stellen. Wir halten personell an Verantwortlichen fest, die uns mehrfach enttäuscht haben, die Lage falsch einschätzen und nicht in der Lage sind konsequent und mit gesundem Pragmatismus zu handeln. Unabhängig von aller Colleur würde einen freuen die Botschaft zu hören: wir haben ein kleines Team unter Leitung von Menschen wie Palmer und Madsen gebildet, vertrauensvoll mit Mitteln und Experten ausgestattet die handeln statt lamentieren. Es hilft uns nicht einen Impfstoff entwickelt zu haben, dieser muss verfügbar, geimpft sein und wirken. Warum nutzen wir Ostern nicht für eine deutschlandweite Massentestaktion um möglichst nahezu alle Infizierten zu identifizieren. Die Anwendung von Tests, kaufbar bei Lidl, Aldi und co. ist einfach geworden, mit geringer Unsicherheit. Statt dessen bewegen wir uns wellenartig fortwährend in den 1.,2.,3.... Lockdown.

Re : Tada !

Solch eine Aussage ist in meinen Augen nur eine reine Augenwischerei, um die Menschen zu beruhigen und zum Schweigen zu bringen.
Wenn im privaten Bereich Einschränkungen möglich sind, dann sollte es auch kein Problem sein, Urlaubsreisen für eine gewisse Zeit zu verbieten. Es muss nur sehr gut und sicher begründet sein.
Was das Testen betrifft, wer infiziert ist, dürfte nie arbeiten gehen müssen, das ist absolut fahrlässig, und wenn es vom Chef angeordnet wird, kriminell !!

21:09 von Sisyphos3

"eine Tragepflicht medizinischer Masken

von Mitfahrern im privaten Pkw (wenn sie nicht dem Hausstand des Fahrers angehören).

.
erstaunlich
in der S Bahn Maskenpflicht, im privaten PKW mit Fremden nicht
Wo leben eigentlich Menschen die Vorschriften machen ?"

,.,.,

Sie haben es doch selber zitiert, dass diese Fremden im privaten Pkw MASKENPFLICHT haben.

"Tragepflicht medizinischer Masken" = Maskenpflicht.

Corona-Warn-App

... sofern sie funktioniert,
dazu las ich neulich, dass jetzt Warnungen schon bei Abständen von 2,5 m und 5-min. Zusammemtreffen ausgegeben weren.

Also müssten generell die Abstandsregeln, vor allem wegen B.1.1.7 erhöht werden.

anderes Thema, Urlaub Inland

Warum sich alle so auf die Fewos in Selbstversorgung stürzen, ein Rätsel. Auch Hotels haben ein gut durchdachtes Hygienekonzept. Sobald diese unsinnige Hotelschließung vom Tisch ist - und ewig kann es nicht mehr dauern, das Chaos der letzten Tage war der Anfang vom Ende - werden mein durchgeimpfter Vater und ich sehen, dass wir einige Tage in ein schönes Hotel, vielleicht an der Ostsee fahren, mit HP sowie mit Bus oder Bahn. Angebote gibt es jedenfalls genug!

Re : harpdart !

Das wird die Politik nie so beschließen, dass wirklich alles runter gefahren wird.
Es müssen doch jeden Tag neue Autos vom Band laufen, sonst verdienen die armen Autobauer wie VW, Daimler und BMW viel zu wenig und können keine Dividenden mehr bezahlen, oder gar in neue Modelle investieren. Ach die Armen !!!

Regeln werden nicht mehr beachtet

Ich beobachte, dass selbst einfachste Regeln, wie Abstand halten oder Maske tragen von sehr vielen Mitbürgern nicht mehr akzeptiert werden.

Es ist aber auch schwer zu verstehen wieso die Schüler bis zum Inzidenzwert von 200 zur Schule gehen sollen, während der Rest der Bürger im Lockdown verharren soll. Zumal noch vor Kurzem das Abitur nach 12 Jahren Schulzeit erreicht wurde. Nun wieder ein Jahr mehr. Was ist daran so schlimm, wenn durch Corona die Schüler mal wieder ein Jahr weniger Unterricht haben bis zum Abitur. Ging doch vorher auch - ohne Pandemie.

In der Schule meines Sohnes wird aktuell weder getestet, noch wird regelgerecht gelüftet, noch halten die Schüler Abstand untereinander. Die nehmen dieses Rumgeeiere nicht mehr ernst.

@Traumfahrer

"Was das Testen betrifft, wer infiziert ist, dürfte nie arbeiten gehen müssen, das ist absolut fahrlässig, und wenn es vom Chef angeordnet wird, kriminell !!" Am 25. März 2021 um 00:13 von Traumfahrer

*

Nur wäre die Versorgung der Patienten / Bewohner ohne diese Arbeit wohl nicht möglich gewesen.

Da trifft die Theorie auf die Realität.

Da braucht es Lösungsangebote.

00:08 @ Naseweis2021

"... Anwendung von Tests, kaufbar bei Lidl, Aldi und co. ist einfach geworden, mit geringer Unsicherheit ..."

Leider lässt die Verfügbarkeit doch noch zu wünschen übrig, wie meine heutige Recherche ergab.

Allerdings, ebenso recherchiert, sind diese Tests besser als ihr Ruf, mindestens 90% Sicherheit.

Die Menschen müssen nur verantwortungsvollund ehrlich mit den Ergebnissen umgehen.

DSDS

Deutschland sucht den Superspreader.
Ich habe schon öfter geschrieben, dass dies falsch ist. Hin und wieder kann solch ein Ereignis entdeckt werden, aber in der Summe sind sie relativ unbedeutend.
Die weitaus größte Zahl der Infektionen geschieht überall und ist nur abhängig von der Zahl der Kontakte.
Beispiel: ist der Einzelhandel geschlossen, sind viel weniger Menschen unterwegs. Es kommt nicht darauf an, ob sich jemand im Geschäft infiziert, sondern vielmehr darauf, wie viele Menschen von Öffnungen sich angezogen fühlen und sich dadurch mehr Kontakten aussetzen.

zum Thema: "Überblick:"

wer hat denn überhaupt noch einen "sogenannten" Überblick?
Die Bundeskanzlerin demoliert gerade mit ihrer Entschuldigung betreffs der Osterruhetage ihre in den letzten 16 Jahren mehr oder weniger oder auch nicht anerkannte Tätigkeit und die Ministerpräsidenten sind bemüht, die vom Bundeskanzleramt vorgelegten Beschlussvorlagen zu begründen.
Wer will da bitte noch einen Überblick vermitteln?
Vielleicht wäre es hilfreich, wenn sich Frau Dr. Merkel vorzeitig in den Ruhestand begeben würde und anschließend im Leben stehende Politiker* Innen, mir fallen dazu Malu Dreyer oder Manuela Schwesig ein, die Pandemie managen könnten.

Keine unterschiedliche Bewertungsmaßstäbe

Wir sind Europäer und wenn wir es auch oft nicht wahrnehmen, so sind wir nur ein kleiner Anteil der wachsenden Bevölkerung auf diesem Planeten. Der Virus wird bestehen, mutieren und wiederkehren. Es zählt das Risiko zu erkranken, und nicht ob es Deutschland ist. Wer gute Arbeitet leistet sollte nicht sanktioniert werden, schon gar nicht in Europa. Bei einer Inzidenz von 30 ist ein Urlaub in Bayern, Einreise dort nur mit PCR Test sicher ebenfalls dankbar.

@22:11 von Hakunamatata369

>> Wenn ich als Mutter...

Die von Ihnen beschriebene Situation wird wohl kaum jemanden stören. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Es darf halt nur nicht ausufern. Also, daß dann noch eine dritte Familie mit 1 Kind und eine vierte Familie mit 3 Kindern und ...

@TarsisC

"Nun wieder ein Jahr mehr. Was ist daran so schlimm, wenn durch Corona die Schüler mal wieder ein Jahr weniger Unterricht haben bis zum Abitur." Am 25. März 2021 um 00:21 von TarsisC

*

Sie haben wohl nicht mitbekommen, dass bislang 20% der Schüler (macht in Deutschland über 2.000.000) solche Defizite aufgebaut haben, dass sie in diesem Schuljahr nicht mehr aufgeholt werden können.

"Das Problem" dabei ist, dass den Schülern bei den Abschlussprüfungen auch etwas abverlangt wird, das sie vorher natürlich gelernt haben müssen.

Wie wichtig Bildung für den Allgemeinzustand der Gesellschaft ist sieht man im Vergleich zu Drittweltländern.

@harpdart

"Beispiel: ist der Einzelhandel geschlossen, sind viel weniger Menschen unterwegs." Am 25. März 2021 um 00:26 von harpdart

*

Ist der Einzelhandel geschlossen, kaufen Leute mehr über eBay-Kleinanzeigen usw.

Ich bin jetzt selbst fleißig am verkaufen.

@21:17 von Opa Klaus

//Ich muss zugeben, dass ich mich langsam in die Gruppe der Frustrierten begebe.//

Na, dann herzlich willkommen. Und jetzt erlaube ich mir noch eine Bemerkung, die kaum noch jemand hören will (ich stelle mich schon mal auf verbales 'Geköpftwerden' ein):
Mit einem Helmut Schmidt würden wir jetzt in allen Bereichen besser dastehen. Pragmatisch, durchsetzungsstark und vor allem nicht so ätzend zögerlich.

@00:08 von Leipzigerin59 22:42 @ harpdart Na ja,

//Ich kann diese wissenschaftsfeindliche und beratungsresistente Politik nicht mehr ernst nehmen. Meine Enttäuschung, mein Frust nehmen von Tag zu Tag zu.//

Das scheint inzwischen einer Mehrheit so zu gehen.

@Anna-Elisabeth

Nein, mit dem Absatz über Herrn Schmidt liegen sie ganz und gar nicht falsch. Weiter oben wurde auch gefordert, die Kanzlerin sollte den Weg frei machen für z. B. Frau Dreyer. Ich denke in den folgenden Tagen wird sich da noch was tun.

Darstellung: