Kommentare

Corona-Hilfspaket ?

Das gig mit dem alten Präsidnten deutlich schneller, gerechter und einfacher.

USA

Ich denke die USA sind auf einem guten Weg . Warum allerdings ein Demokrat die Erhöhung des Arbeitslosengeldes um 400 Dollar die Woche blockierte erschließt sich mir nicht . Gut finde ich das nach Kompromissen mit den REP. gesucht und gefunden wird . Je breiter Gesetze aufgestellt sind umso besser. Dies vermisse ich oft in Deutschland ,da wird viel zu viel von einem kleinen Prozentpunkt abhängig gemacht . Soll heißen eine kleine Mehrheit bestimmt über eine große Minderheit . Ich halte dies für eine Schwäche der Demokratie . Auch was die Impfungen angehen ,sind die USA uns weit voraus. Und da gibt es noch einige andere Punkte z. b. die Außenpolitik , wo ich die Hoffnung habe das die Amerikaner mehr Moral beweisen als die BRD . Aber das ist ja ein anderes Thema . Wir werden sehen .

Hört sich gut an.

Hilfen in Höhe von 6 Billionen Dollars, 1400 Dollars für den Bürger, 300 Dollars pro Woche für Arbeitslose:

Wir müssen uns vom Land des grenzenlosen Egoismus kapitalistisch überholen lassen. Herzlichen Glückwunsch.

Wobei, eine Frage bleibt: Wurden diese Hilfen nur beschlossen, oder werden diese Hilfen auch tatsächlich ausbezahlt?

Ich frage als Deutscher aus Gründen.

leicht hat es der Biden nicht

bei solchen Mehrheitsverhältnissen

Auch wenn ich Amerika nicht mag

"Es sieht unter anderem Direktzahlungen für die meisten Steuerzahler in Höhe von 1400 Dollar vor. Zudem soll es Finanzierungshilfen für Coronavirus-Tests, die Impfkampagne, Schulöffnungen sowie zusätzliche Unterstützung für Arbeitslose geben."
So sieht Hilfe aus , sicherlich kommen jetzt gleich wieder die , welche zig "Argumente" dagegen finden warum es in D nicht geht oder warum wir"besser" sind

Welch eine Geldschwemme.

Ein Hilfspaket nach dem andern. Und anscheinend sind es nur parteitaktische Überlegungen die eine Zustimmung auslösen. Wo bleiben hier die volkswirtschaftliche Überlegungen. Wo die Bedenken der Überschuldung Amerikas. Wo vor allem die Sinnmäßigkeit einer solchen maßlosen nationalen Vergeudung. Es ist ja bereits mehrmals deutlich nachgewiesen das dieses Gießkannenprinzip überhaupt keine Anregung für die Wirtschaft bedeutet.
Warum wird diese enorme Summe nicht eingesetzt für die Infrastruktur. Dies schafft dauerhafte und sichere Arbeitsplätze und es bringt der Amerikanische Volkwirtschaft dringend notwendige Verbesserungen in diverse Staaten die auch Nachfolge Investitionen bewirken würden.
Diese Gießkannenaktion hat nur eine kurzfristige Konsumwirkung.

Eine Verständnisfrage: Woher

Eine Verständnisfrage: Woher kommen die Milliarden für die Corona-Hilfen? Sind es Ersparnisse des "Staates", Wechsel auf zukünftige Wirtschaftsleistungen, Hoffnungen auf eine schuldendezimierende Inflation, Vorschuss auf Enteignungen für deren Finanzierung, staatlich-lizensierte Geldfälschungen? Ist es "rechte Tasche-in die linke Tasche" mit kleiner Umverteilungskomponente?
Klar, damit das Wirtschaften störungsfrei weiterlaufen kann ist es am einfachsten wenn genügen dieser "Verrechnungseinheiten" auf den Konten der Akteure sind. Dem Verkäufer einer Ware interessiert es nicht ob das Geld, das er vom Käufer erhält, tatsächlich bereits verdient ist- oder es noch wird. Hauptsache für ihn "funktioniert" dieses Geld genauso wie es bei ihm funktioniert, als er es als Bezahlung angenommen hat.
Eigentlich möchte ich wissen, was passiert, wenn für alle diese Hilfen eines Tages real erarbeitete/geleistete Werte fällig werden. Wie soll das gehen? Wie erfolgt die Rückzahlung?

Endlich Nägel mit Köpfen

Nachdem der alte Präsident nur von America great again schwadroniert hat, macht der neue Präsident eine rationale Politik, die auf Fakten basiert und endlich etwas zustande bringt.

@ VictorJara

Und da gibt es noch einige andere Punkte z. b. die Außenpolitik , wo ich die Hoffnung habe das die Amerikaner mehr Moral beweisen als die BRD . Aber das ist ja ein anderes Thema . Wir werden sehen .

Bieten Sie auch Belege oder nur Gefühle.

@ werner1955

Was war unter Trump gerecht? Sein einziges Sozialprojekt waren Steuererleichterungen für Superreiche.

@ Magic.fire

... sowie zusätzliche Unterstützung für Arbeitslose geben." So sieht Hilfe aus ...

Deutsches Arbeitslosengeld ist langweilig, da bewundern wir doch lieber die 300 Dollar Einmalzahlung aus Amerika.

20:07 von VictorJara

wo ich die Hoffnung habe das die Amerikaner mehr Moral beweisen als die BRD .
-
sie wissen ja
die Hoffnung stirbt zuletzt

Zitat : "Erhöhung des Arbeitslosengeldes um 400 Dollar die Woche "
das hört sich aber üppig an
1.600 US$ im Monat mehr!!! als bisher
Hartz4 hierzulande ist weniger

Zitat : " Ich halte dies für eine Schwäche der Demokratie "
Mehrheitsentscheidungen ???

„Biden will mit dem Paket die Wirtschaft ankurbeln und Millionen neuer Jobs schaffen. Es sieht unter anderem Direktzahlungen für die meisten Steuerzahler in Höhe von 1400 Dollar vor. Zudem soll es Finanzierungshilfen für Coronavirus-Tests, die Impfkampagne, Schulöffnungen sowie zusätzliche Unterstützung für Arbeitslose geben.
>> Die Republikaner bezeichneten das Paket als verschwenderische Ausgabenfreudigkeit für liberale Verbündete der Demokraten, die die jüngsten Anzeichen auf eine Erholung ignoriere“

War ja klar. Alle „Ausgaben“, die nicht der Förderung der Interessen ihrer eigenen Klientel dienen, sondern der gesamten Gesellschaft zugute kommen, sind für die Verschwendung.

21:10 von schwer gestört

Woher haben Sie denn diese Weisheit?

21:17 von KowaIski

ich weiß nicht so recht
immerhin kriegte der 46 % der Stimmen
ob das alles Superreiche waren ?
aber man kann ja nicht alles verstehen
(am wenigsten das Denken von Trump Wähler wenn man in Europa lebt)

Mitch McConnell und viele

Mitch McConnell und viele Republicans sind not very happy ?
Fine fine fine with me.
Unhappy GOP = Joe Biden and Kamal Harris haben wieder gewonnen fuer America.

Happy weekend, alle forum user und Moderation :-)
Tina

Ich.

finde es mal gut das Herr Joe Biden durchr egieren kann.
Jetzt sieht man wenn man im House und im Senat die Mehrheit hat.
Ich finde es nicht gut das die Republikaner in Frontal Opposition gehen.

um 20:48 von KMK

Einfache Antwort: Staatsanleihen.
Deren Zinsen müssen vom Staat bedient werden, sonst verliert er seine Glaubwürdigkeit und kann keine weiteren Staatsanleihen mehr verkaufen.
Die USA sind aber noch meilenweit davon entfernt, diese Zinszahlungen nicht mehr leisten zu können.
_

Verstehe ich das richtig

Das sind 3.5 Billiarden unter Trunp und 1.5 Billiarden unter Biden als Corona Hilfen auf den Weg gebracht.

um 20:45 von friedrich peter...

Dieses Geld ist nicht dafür gedacht, die Wirtschaft anzukurbeln. Es gibt keine derzeit in den USA kein "natürliche" Rezession, die sowas nötig machen würde.
Das Geld ist dafür gedacht, dass die Bürger über die Runden kommen in Corona-Zeiten.
Es ist Soforthilfe, nicht Konjunkturpaket.
_

21:27 von Sisyphos3

Das Problem in den USA ist allerdings, daß denen bald die Arbeitskräfte ausgehen. Im Spätsommer spätestens ist dorten wieder Vollbeschäftigung

@ Nettie (21:27): Das hier stimmt in der Tat

hi Nettie

Das hier stimmt in der Tat:

Die Republikaner bezeichneten das Paket als verschwenderische Ausgabenfreudigkeit für liberale Verbündete der Demokraten, die die jüngsten Anzeichen auf eine Erholung ignoriere“
War ja klar. Alle „Ausgaben“, die nicht der Förderung der Interessen ihrer eigenen Klientel dienen, sondern der gesamten Gesellschaft zugute kommen, sind für die Verschwendung.

Denn von einer Erholung kann bei den massiven Wirtschaftsschäden keinerlei Rede sein. Die USA werden die nächsten zwei Jahre eine der schlimmsten Rezessionen erleben. Wird auch bei uns so sein nach Corona. Außerdem tun mir die us-Bürger leid die unsägliches Leid durch die Schuld von Trump ertragen mussten. Gut das Trump weg ist. Und mich würde interessieren was die Republikaner an diesem Paket geändert haben.

Was für Änderungen wurden gemacht??

Frage zu dem hier:

Der US-Senat hat mit hauchdünner Mehrheit für das billionenschwere Corona-Hilfspaket von Präsident Biden gestimmt. Zuvor gab es eine Reihe von Änderungen, die das Repräsentantenhaus noch billigen muss.

Um was für Änderungen geht es?? Dazu bitte mal eine detailliertere Auflistung. Denn eventuell müssen einige Änderungen der Republikaner wieder rückgängig gemacht werden. Und das hier ist absolute Klientelpolitik der us-Republikaner:

Republikaner bezeichneten die Maßnahmen dagegen als verschwenderische Ausgabenfreudigkeit für liberale Verbündete der Demokraten, die die jüngsten Anzeichen auf eine Erholung ignorieren.

Denn die Wirtschaftskrise nach Corona kommt erst noch. Bei uns rollt bereit die Pleitewelle. Und das wird in den USA auch passieren. Biden sollte die USA die nächste Zeit erstmal in den Lockdown schicken und diese Aufhebung der Einschränkungen in Texas rückgängig machen. Die Zeit dafür ist noch nicht reif.

20:07, VictorJara

>> Warum allerdings ein Demokrat die Erhöhung des Arbeitslosengeldes um 400 Dollar die Woche blockierte erschließt sich mir nicht . <<

Es handelt sich um Joe Manchin. Rechts neben dem ist nur noch die Wand. Als Obama zum zweiten Mal gewählt wurde, machte er Werbung für Mitt Romney, und nach dem Wahlsieg Trumps war er sogar für einen Ministerposten im Gespräch. Mit solchen Demokraten braucht man keine Republikaner.

Näheres hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Manchin

21:40 @ .tinchen

Thanks
same to you.

Es scheint aber so, also ob Biden & Harris nicht alle Democrats hinter sich haben.
Wie kam es zu den Kompromissen?

Ich verstehe es nicht ganz, befürchte,
dass trotz der Mehrheit der Democrats,
Biden es in den nächsten Jahren nicht einfach haben wird.

um 20:19 von Sisyphos3

"leicht hat es der Biden nicht"
Hat er vermutlich auch garnicht erwartet, allzu klare Mehrheitsverhätnisse verleiten zu diktatorischem Durchregieren, knappe erfordern mindestens halbwegs (+50%) überzeugende Konzepte, sollten das Minderheitsregierungen ohne "Stimmenkauf" hinkriegen, Hut ab.

@MartinBlank; 21:56 Uhr

Danke für die Antwort, Herr Blank.
Ich habe nicht mitbekommen, dass bei uns Staatsanleihen, mit negativen Zinssatz, in großem Volumen ausgegeben wurden. Es wäre bei den Milliarden Corona-Hilfen natürlich ein riesiges Problem wenn irgendwann die Zinsen wieder steigen. Sie meinen also das die jetzigen Ausgaben in die Zukunft verlagert wurden. Ein großes Risiko für die Gläubiger der Staatsanleihen, die sich nicht/minimal verzinsen, wenn irgendwann die Inflation wieder Fahrt aufnimmt. Das wiederum kann m.E. leicht durch die jetzt aufgeblähte Geldmenge passieren (oder wenn z.B. Energie, wie das Erdgas, teuerer wird falls Putin zurückboykottiert). Oder denke ich falsch?

21:58 @ MartinBlank

Wofür das Geld gedacht ist, steht im Artikel,
auch dafür,
die Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen.

21:21, KowaIski

>>@ Magic.fire
"... sowie zusätzliche Unterstützung für Arbeitslose geben." So sieht Hilfe aus ..."

Deutsches Arbeitslosengeld ist langweilig, da bewundern wir doch lieber die 300 Dollar Einmalzahlung aus Amerika.<<

1.300$ Einmalzahlung. 300$ wöchentlich.

Siehe Artikel.

@MartinBlank; 21:58 Uhr

Genaus so verstehe ich das auch, Herr Blank.
Damit der Wirtschaftskreislauf so wie vor Corona störungsfrei weiterlaufen kann benötigen, besonders die Einkommensschwachen oder Großausgeber, laufend "Verrechnungseinheiten" (formerly konwn as money) auf ihren Konten. Das alles dient nur buchhalterischen Notwendigkeiten. Die Produktion von Gütern und Dienstleistungen stockt ja gerade.

um 21:27 von Nettie

Auch diese Summen werden langsam aber sicher nach"oben" fließen, und diejenigen die es gerne schneller und direkter hätten stimmen natürlich dagegen. Funktioniert wie der Wasserkreislauf nur in umgekehrter Richtung, je weniger unterwegs unnötig aufgehalten wird, desto besser.
Je nach Verschuldung des Privathaushaltes decken die Einmalzahlungen gerade mal die Zinsen. Nur gut, daß die Menschen schon mal konsumiert haben.

@20:48 von KMK

>> was passiert, wenn für alle diese Hilfen
>> eines Tages real erarbeitete/geleistete
>> Werte fällig werden

Sie haben einen(!) der grundlegenden Systemfehler des Kapitalismus erkannt. -.-

21.58 Martin Blank - Fast 10% echte Arbeitslosen

Es gibt fast 10 % echte Arbeitslosen in Amerika. Nicht die genannte 6,4 %. Dringend nötig sind dauerhafte Arbeitsplätze. Dies hätte man erreichen können mit Infrastrukturmaßnahmen mit dieser Geldschwemme. Zudem sind Infrastrukturmaßnahmen dringend nötig, Beispiel Chicago, Detroit u.a. Man erreicht jetzt mit diesen Maßnahmen nur ein kurzfristiger Mehrkonsum.

@KMK 20:48 - Return on Invest, privat und staatlich ...

"Eigentlich möchte ich wissen, was passiert, wenn für alle diese Hilfen eines Tages real erarbeitete/geleistete Werte fällig werden. Wie soll das gehen? Wie erfolgt die Rückzahlung?"

Für die investiven Teile der Hilfe gilt die Logik des Return on Invests. In der Investitionsrechnung eines Unternehmens, das Kredite aufnimmt um Investitionen in Anlagen zu finanzieren, werden die kumulativen Kreditkosten und zukünftige Erlöse gegenübergestellt. Bei einem positiven ROI wird die Investition getätigt, weil sie sich zurückzahlt und darüber hinaus ein Surplus erwirtschaftet.

In dem Relief Package sind z.B. Investitionen für die Breitband- sowie Transport-Infrastrukur beinhaltet. Für selbige gilt diese Logik.

Bei den konsumtiven Teilen des Paketes stellt sich die Frage nach den
- sozialen Alternativkosten
- die Stabilisierung der makro-ökonomischen Nachfrage,
- deren Erlöseffekte auf die Unternehmen
- und die Arbeitskräfte-Nachfrage

@ fathaland slim (22:45): Dieser Betrag ist sehr niedrig

hi fathaland slim

Dieser Betrag:

1.300$ Einmalzahlung. 300$ wöchentlich.

ist sehr niedrig. Im Artikel steht aber 1.400$.

Biden will mit dem Paket die Wirtschaft ankurbeln und Millionen neuer Jobs schaffen. Es sieht unter anderem Direktzahlungen für die meisten Steuerzahler in Höhe von 1400 Dollar vor. Zudem soll es Finanzierungshilfen für Coronavirus-Tests, die Impfkampagne, Schulöffnungen sowie zusätzliche Unterstützung für Arbeitslose geben.

Und wenn man diesen Betrag von 1.400 Dollar ./. 52 Wochen - ein Jahr hat 52 Wochen - dann sind das lächerliche 26,9231 $ die Woche. Und wenn man dann diese 1.400 Euro ./. 12 Monate macht, dann kommt pro Monat 116,666666667 $ dabei raus. Auch nicht gerade viel. Wie soll man als us-Bürger von 116 Dollar leben können im Monat??

Das muss aufgestockt werden.

22:37 @ fathaland slim

Dankeschön,
das mit Manchen hatte ich übersehen, klärt damit auch ein wenig meine Frage an @ .tinchen.

Warum bleibt der Herr dann bei den Demokraten?

Merkwürdig,
es scheint, dass immer die gleichen Foristen irgendetwas parieren, ohne wirklich zu lesen.
Wie viele sind das wirklich,
mit wie vielen Namen?

@ fathaland slim (22:45): die USA brauchen ein richtige Arbeits

@ fathaland slim

Die USA brauchen ein richtiges Arbeitslosengeld, von dem diese Menschen auch menschenwürdig leben können. 300$ pro Woche sollte es mindestens sein und sollte auf 1.000 Dollar im Monat erhöht werden.

Auch bei uns muss Hartz4 durch ein richtiges BGE in Höhe von 1.000 Euro pro Monat ersetzt werden.

Biden ist ein Lügner

Ich weiß nicht welche Info sie sich vor dieser Entscheidung geholt haben aber kennen sie den Artikel der "Zeit".
https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/us-senat-hilfspaket-joe-biden

@. tinchen

Es wird alles wieder gut. Diskussionen ist normal. Joe machtl guten Job bisher. Sanktionen werden aufgehoben.,Geld gegen Corona ist da. Haben Sie schon neuen Job as flight assistant? Ihre Zukunft liegt mir am Herzen..

22:30 @ Demokratieschuetzerin

"... Um was für Änderungen geht es?? Dazu bitte mal eine detailliertere Auflistung. ..."

Bissel was zu lesen für Sie.

"https://en.m.wikipedia.org/wiki/American_Rescue_Plan_Act_of_2021"

mit weiteren Links.

Ansonsten,
ich kann Ihrer widersprüchlichen Argumentation nicht mehr folgen.
Lockdown vs. Wirtschaftskrise,
Pleitewelle in den USA.
Was wollen Sie denn nun?

Oder besser,
Sie überlassen das den US-Bundesstaaten und der US-Regierung.

sysiphos

ja genau

20:48 von KMK

"Wie erfolgt die Rückzahlung?"
Warum Rückzahlung?
Banken leben von den Zinsen, nicht von der Tilgung. Solange die die Kreditsumme steigt und die Zinsen fließen wächst die Volkswirtschaft. Zumindest auf dem Papier.

Die Effekte der Ausgabenprogramme ...

• CARES mit > 2,3 Billionen $
• Covid Relief Program mit 1,9 Billionen $

haben unter makro-ökonomischen wie auch sozialen Gesichtspunkten ihre Wirkung entfaltet. Die ökonomischen Erholungsanzeichen in Q4/2020 und das Konsumwachstum in 2021 sind zum großen Teil darauf zurückzuführen.

Diese Programme haben zum Ziel, die Wirtschaft nicht - wie in 1929 ff - in eine Depression rutschen zu lassen, deren wirtschaftlichen und sozialen Kosten nach heutigen Maßstäben untragbar wären.

Ernsthafte anti-zyklische Konjunkturpolitk ist sinnvoll, aber ihre Bilanz hat zwei Seiten. Staatliche Kreditfinanzierung durch Budget-Defizite muss zurückgeführt werden, sobald die Wirtschaft Fuß gefasst hat.

Der konjunkturelle Teil dieser Forderung wird in den USA funktionieren. Aber im strukturellen Teil klafft seit geraumer Zeit eine Schere: die Ausgaben für die sozialen Sicherungssysteme der alternden US-Gesellschaft und die sinkende staatliche Einnahmenbasis stehen im Konflikt.

Die politische Strategie..

...Sowohl innenpolitisch als auch außenpolitisch nötigt mir persönlich Respekt ab. Joe ist auf einem guten Weg das Porzellan zu kitten. Gesundheit first.
Nicht die schlechteste Strategie..

slim

danke für die klärenden Worte über Romney, naja Verräter gibt es überall . Da hat die Arbeiterklasse ,die es einst gab, ja auch so ihre Erfahrungen gemacht Hartz 4 ist das Symbol schlechthin ,Also Romneys gibts auch hier genug . Das hat dann; den Fast Untergang ; der SPD beflügelt ,komisch nur das die Grünen so locker davon gekommen sind ,die waren auch daran beteiligt .

Kowalski

Kann ihre Frage nicht meiner Meinung und meines Wissens entsprechend beantworten . Komme mit meiner Erklärung nicht durch . Schönen Abend noch vielleicht ein anderes mal

Gibt es so etwas..

.. wie erfrischende Ruhe? Falls nein, dann generiere ich den Begriff eben mal.

Es wird wieder vernünftige Politik gemacht, ohne Zwitscher, die politische Welt kommt zur Ruhe, alles ist angenehmer. Und Joe kümmert sich um seine Bevölkerung im positiven Sinn.. Schön ist das..

Darstellung: