Kommentare - Deutschland in der Corona-Krise: Fällt der Oster-Urlaub wieder aus?

14. Februar 2021 - 20:37 Uhr

Sachsens Regierungschef Kretschmer und der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach sehen keine Chance für Urlaubsreisen zu Ostern. Sie warnen vor einer dritten Welle. Einige Länderchefs wollen aber nicht so früh so rigoros entscheiden.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ja und?

99% der Menschheit macht keinen Urlaub.
Einerseits weil sie kein Geld für sowas haben, andererseits weil sie keinen Urlaub haben.
Und es gibt sogar Menschen, die haben beides nicht.
Wir schaffen das ...
Abgesehen davon: wer will im Jahr des Heimlernens auch 2 oder 3 Wochen mit den Kindern in Urlaub fahren?
Anscheinend gibts ja viele Menschen, die hätten lieber mehr Arbeit anstatt Kinder.
Und wer seine Kinder mag, kann das auch zu Hause tun.

Urlaub

Ja, der Osterurlaub, wird so wie der Weihnachts- und Winterurlaub und wie auch Fasching ausfallen. Wer jetzt was anderes sagt, weckt unnötig Hoffnung. Und erholen kann man sich auch regional!

Fällt der Osterurlaub aus?

Nein, bei mir nicht. Wie immer in den letzten Jahren werde ich nach Absprachen mit meinen Kollegen entweder in der Woche vor oder nach Ostern Urlaub haben.

Nie spd

Stell dir vor, da gibt es noch viel mehr Gruppen.
Zb mich. Genügend Geld, genügend Zeit. Aber der Urlaub ist "hinterm Haus".
Der Odenwald reicht völlig aus.
Ne, im Ernst, wie man dieses Jahr Skiurlaub in Ischgl, Windsurfen in Renesse , kiten auf Sylt, radeln in Frankreich , törgelen in südtirol, .. planen kann, verstehe ich nicht. Corona wird so schnell nicht weg sein.

20:45 von nie wieder spd

Einerseits weil sie kein Geld für sowas haben,
.
nicht alle im Land sind gleichermaßen betroffen
oder arbeitet jeder in einem Restaurant oder als Friseur ?
wobei Restaurant .....
wieviel Kohle hat man die letzten Monate gespart
weil man sein Geld für Restaurants und beim Shoppen gespart hat

Fliegen nach Kartar

Grundsätzlich stehen andere Themen als Urlaub an.

Eine Planungsperspektive mit Ideen und Schritten, z.B. Grüne & Rote Zone und Null COVID wie Bayern favorisiert, oder Niedersachsens Stufenplan.

Frau Merkel erwähnte bei 2 Wochen < 35 gäbe es weitere Öffnungen.

Ostern ist erst in 7 Wochen. Die Inzidenz liegt schon in etlichen Kreisen unter 35. Öffnungen gibt es nahend in Grundschulen, bei Friseuren. An Grenzen zu Tschechien und Tirol werden Tests verlangt. In März kommen die Schnelltests für privat.

Ich erwarte gespannt die Planung. Nicht zu planen ist jedenfalls keine Alternative. Nur Lockdown semiprofessionell auch nicht.

Konzepte, Ideen, Leben mit Schnelltests wäre Option. Bei all den ominösen Mutationen, jetzt noch der Nerzmutante in Bayern, erwarte ich ein Konzept für Gesundheit, Leben und Arbeit gleichermaßen.

Fliegen nach Kartar überlassen wir dem wichtigen Profisport.

Ostern sollte einiges andere wieder möglich sein. Zur Not mit Test.

Jeder kann in Urlaub.

Wer das will wird Mittel und Wege finden. In den meisten Ländern in Europa gibt es liberalere Regierungen als bei uns.

Das problem wird eher die Rückkehr nach Deutschland sein. Hier gibt es für viele Länder bei der Einreise / Rückreise Bestimmungen.

Das hat man davon wenn man mit gigantischem Aufwand die Inzidenzen runter bombt, nur um dann fest zu stellen, dass alle anderen mit höheren Inzidenzen zumeist weniger Tote haben.

Und um das Niveau zu halten wird man den lockdown nicht vor dem Ende des Winters lockern können.

Also bei den aktuellen Fakten sehe ich da kein Problem

Also wenn ich mir die aktuelle Simulation anschaue und die Zahlen sowie den aktuellen Divi-Registerauszug anschaue, dann sehe ich da keinerlei Gefahr.

Siehe Neuinfektionen:

Neuinfektionen 03. Februar 2021: 9705 [zeit.de: 7.417]
Neuinfektionen 04. Februar 2021: 14.211 [zeit.de: 12.390]
Neuinfektionen 05. Februar 2021: 12.908 [zeit.de: 12.960]
Neuinfektionen 06. Februar 2021: 10.485 [zeit.de: 10.932]
Neuinfektionen 07. Februar 2021: 8.616 [zeit.de: 8.043]
Neuinfektionen 08. Februar 2021: 4.535 [zeit.de: 7.180]
Neuinfektionen 09. Februar 2021: 3.379 [zeit.de: 5.059]
Neuinfektionen 10. Februar 2021: 8.072 [zeit.de: 5.547] + 600 Nachmeldungen NRW
Neuinfektionen 11. Februar 2021: 10.237 [zeit.de: 9.169]
Neuinfektionen 12. Februar 2021: 9.860 [zeit.de: 10.086]
Neuinfektionen 13. Februar 2021: 8.354 [zeit.de: 9.065]
Neuinfektionen 14. Februar 2021: 6.114 [zeit.de: 6.388]

Familien mit schulpflichtigen Kindern können kaum wegfahren

Wer in einer Paarbeziehung mit Kindern lebt, kann sowieso keinen Osterurlaub machen. Die Ferien müssen aufgeteilt werden: Einer muss immer zu Hause bleiben, wenn die Kinder Ferien haben. Da reicht es pro Jahr vielleicht mal für eine gemeinsame Woche an der Nord- oder Ostsee. Mehr Zeit hat man gar nicht.

Wenn man Glück hat, können die Kinder mal ein paar Tage zu Oma und Opa fahren. Sicher - das fällt in diesem Jahr aus, außer dass man vorher einen Test machen lassen kann.

Der Osterurlaub

muss doch nicht ausfallen.Ich kann nur nicht vereisen,also mache ich mir in meiner vertrauten Heimat ein paar schöne Tage.

Impf- und Teststrategie

Die vorrangige Aufgabe der Politik wäre es die Impf- und Teststrategie konsequent voranzutreiben und umzusetzen. Nur damit hat diese Pandemie auch irgendwann ein Ende, ohne das die gesamte Wirtschaft zum Erliegen kommt und die Leute wahnsinnig werden. Statt sich konsequent darum zu kümmern treiben einzelne Politiker jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf. Statt der Bevölkerung immer mehr Lasten aufzubürden, Hoffnungen zu enttäuschen und für totale Verunsicherung zu sorgen, wie wäre es mit:
- Impfstoff in China und Russland kaufen
- Anmeldung zur Impfung praktikabel gestalten
- Über 70 Jährige zeitnah impfen
- Testen, testen, testen
- Verlässliche Ausstiegsszenarien im Bundestag beschließen und dann auch mal wirklich umsetzen
- Novemberhilfen auszahlen
- Im Vorfeld Gedanken machen und nicht wenn es überraschend Winter wird und die Zahlen steigen.
Ich Inzwischen habe ich mehr Angst vor unseren Politik-Mutanten als vor weiteren Virusvarianten!

Ich bin auch dafuer

dass man eine dritte Welle vermeidet.
Jo Jo Effekt nutzt keinem. Zudem sieht es so aus, dass das Virus bei jeder Welle dazulernt und mit unerwarteten Varianten aufwartet.

Vielleicht kehrt mit der Impfung bis zu den Sommerferien Normalitaet ein.

die Hoffnung

das ich meine Familie Ostern besuchen kann, ist verschwindet gering. Brauche dazu nämlich ein Hotel. Ob ich meine Oma überhaupt nochmal sehen kann, steht in den Sternen, sie ist schon 93. Vielleicht wird ja nächstes Jahr alles besser, die Hoffnung stirbt zuletzt. Urlaub dieses Jahr wird wohl generell wieder ausfallen.

@vriegel

Ja "Und um das Niveau zu halten wird man den lockdown nicht vor dem Ende des Winters lockern können." dies ist die einzige Alternative.

Familienferien - wer kann das schon

Wieviel Ferientage haben Schulkinder? Ich hab noch nicht gezählt, aber ich schätze mal: Zwischen 55 und 60 Tagen. Der gesetzliche Mindestanspruch an Urlaubstagen für Arbeitnehmer beträgt 24 Tage, bmacht zusammen 48.
Da kann sich jedeR selbst ausrechnen, wieviel gemeinsame Zeit bleibt, wenn man sich als (Ehe-)Paar bei der Betreuung kleinerer Kinder in den Ferien abwechseln will: Überhaupt keine.

Da geht es höchstens mal übers Wochenende zu Oma und Opa oder irgendwohin ins Grüne.

Das macht aber nichts. Erstens wusste man das vorher.
Und zweitens hat man sich Kinder gewünscht.
Und drittens hat man viel Freude an Kindern. Ein Osterfrühstück mit kleinen Kindern mit Ostereiersuchen ist tausendmal schöner als ein Frühstücksbuffet im 5-Sterne-Hotel.

Ich freue mich bereits auf

Ich freue mich bereits auf den Frühling und den kommenden Sommer....
Endlich wieder an den Baggersee, Kanu fahren am Flussufer und Grillen in geselliger Runde!

Erneute freiwillige Einschränkungen und Urlaubsverzicht (wie im letzten Jahr) wird es bei mir nicht mehr geben.
Mir fehlt schlichtweg das Vertrauen in die Kompetenz der Selfmade-Krisenmanager.....

Am 14. Februar 2021 um 21:09 von schiebaer45

.....also mache ich mir in meiner vertrauten Heimat ein paar schöne Tage......

Das mache ich bereits seit einem Jahr, jeden Tag. Versuche es. Ist aber irgendwann auch nicht mehr so schön.

@ Schweriner1965 (21:12): ich hoffe auf mehr Möglichkeiten

hi Schweriner1965

Ich hoffe dass es endlich möglich wird, dass man

a) seine Familien wieder besuchen kann
b) Tagesausflüge machen kann
c) spätestens ab Pfingsten Urlaub wieder möglich ist.

Beim Punkt Familienbesuch habe ich kein Problem damit, weil ich in der Bude von meinem Bruder pennen kann. Und der ist mir ein Herzensanliegen. Der hätte mich und unsere Familie beim Umzug in seine neue Hütte dringend gebraucht. Der heult sich seit mindestens zwei Wochen bei uns aus. Dazu muss ich nur auf dem Smartphone von meiner Altvorderen lesen. Der tut mir echt leid. Einige Möbel beim Umzugstransport kaputt gegangen und Ersatz muss her, Lieferketten bei IKEA funktionieren nicht und mehr.

Und das hier erwarte ich so nicht:

Urlaub dieses Jahr wird wohl generell wieder ausfallen.

Die Zahlen und der Divi-Register sagen was anderes. Auch die aktuelle Simulation widerspricht dem. Aber dafür muss R runter auf maximal 0,5. Alles nutzt uns nichts.

@vriegel

"Das hat man davon wenn man mit gigantischem Aufwand die Inzidenzen runter bombt, nur um dann fest zu stellen, dass alle anderen mit höheren Inzidenzen zumeist weniger Tote haben."

Und wieder mal voll an der Realität vorbei. Macht es eigentlich so viel Spaß, andauernd falsche Behauptungen zu verbreiten?
Ich hatte Sie vor 2 Tagen nach den "Ländern" gefragt, die ohne Lockdown die Zahlen heruntergebracht haben sollen, wie von Ihnen behauptet. Antwort bisher keine.

Herr Kretschmer ahnt wohl ...

... schon, dass mit der Öffnung der Grundschulen und KiTas morgen die Zahlen wieder in die Höhe schnellen werden.

Wenn dann noch jeder Symptomatische konsequent getestet wird, ...

Im übrigen bin ich nicht davon überzeugt, dass in den unmittelbaren Orten Tschechiens mit sehr hohen Inzidenzen auf deutscher Seite so viel geringere Inzidenzen herrschen. Die Tschechen testen viel mehr und erfassen auch durchgeführte Antigentests.

In Deutschland wurden nicht einmal alle Symptomatischen und auch nie alle Kontaktpersonen 1. Grades getestet.

Ich hoffe sehr,
dass sich das nicht in wenigen Tagen als fataler Trugschluss erweist.

@ draufguckerin (21:09): Das hier ist in der Tat ein Problem

hi draufguckerin

Das hier ist in der Tat ein Problem:

Wer in einer Paarbeziehung mit Kindern lebt, kann sowieso keinen Osterurlaub machen. Die Ferien müssen aufgeteilt werden: Einer muss immer zu Hause bleiben, wenn die Kinder Ferien haben. Da reicht es pro Jahr vielleicht mal für eine gemeinsame Woche an der Nord- oder Ostsee. Mehr Zeit hat man gar nicht.

Das bisherige rollierene Feriensystem war besser als alles was jetzt ist.

Es ist nur noch zum Gruseln.

Es ist nur noch zum Gruseln. D ist auf dem besten Wege, sich von einem Land mit Augenmaß in ein Land des Dauerlockdowns und Sich-Einmauerns zu verwandeln. Der lange LD hinterlässt langfrist. Kollateralschäden, die jetzt noch gar nicht absehbar sind. Ich halte es mit den Worten von Marlene Lufen in ihrem Video, ob wir in 1 bis 2 Jahren nicht bitter bereuen werden, den LD so lange und einseitig belastend durchgezogen zu haben. Ich persönlich fürchte mich vor diesen Langzeitschäden für unsere Gesellschaft mehr als vor dem Virus. Davor kann ich mich schützen, mit AHA, aber vor einem wirtschaft. und soz. Niedergang kann ich mich nicht schützen. Es wird eine disruptive Gesellschaft entstehen, mit noch mehr Ungleichheit und mehr Angehängten. Dadurch größere Anfälligkeit für Populismus. Gemischt mit einer wachsenden Engstirnigkeit & Lebensfeindlichkeit, wo alles Vergnügen am besten verbannt wird für immer, reisen und feiern ist auf einmal asozial. Ora et labora forever, d a s macht Angst

Hauptsache ...

... der Profi-Fußball, Wahl-Veranstaltungen und die Kirchen dürfen alles, können auflassen und beliebig "schalten und walten". Wozu Kita's aufmachen - alles Luxus? Geschäfte, Gaststätten, Kultur und Vereine sind ja bekannterweise die Verursacher des "diffusen Geschehens"? Und Kultur - pah! So eine Überschrift ist Panikmache, denn IM LAND sollte Urlaub überall möglich sein, wo die Inzidenzen gering sind. Ansonsten wie die Italiener machen: Die schließen halt jetzt die orangen Kreise für 14 tage - der Rest kann auflassen. Logistisch nicht ganz einfach - so man ein taugliches Ges-Amt hat?

Fällt der Osterurlaub wieder aus ?

Kritik an Kretschmers Ansage kam von der Linken. Anstatt einen nachvollziehbaren, sicheren und logischen Plan zu entwickeln, werde wahllos irgendeine Maßnahme rausgehauen...

###

Kann man den schon heute einen nachvollziehbaren, sicheren oder logischen Plan entwickeln ???
Sicher nicht ! Keiner kann wissen wie die Situation zu Ostern oder in Sommer aussieht.

Ob der Osterurlaub wieder

Ob der Osterurlaub wieder ausfällt? Das kann sich jeder zumindest vernünftige Mensch, die gibt‘s noch, wirklich selber beantworten und wenn die Impfstoffhersteller weiter hin nicht endlich in die Gänge kommen wollen, wird das Virus weiterhin genug Zeit haben, um sich weiter so lange zu verändern, bis alle derzeitigen Seren nur noch als Lollies verschenkt werden können. Dann können endlich alle Urlaub machen, aber wohl den letzten.

Die üblichen Verdächtigen

Kretschmer, der ja sowieso bis Ostern fertig geplant hat, und Lauterbach, dem sowieso alles nicht hart genug sein kann.

Aber Urlaub ist auch hier im Forum immer ein cooles Thema: All die ü50, die schon in diversen Ländern gewesen sind, erzählen den Jüngeren, dass Urlaub auf dem Balkon oder im Wald nebenan doch auch toll ist. Und überhaupt Urlaub machen eigentlich fast so schlimm ist wie jung sein.
Ist immer ein lustiges Thema hier.

Nun ja

Auf die Frage, ob aus der 35 bald eine 20 werden könnte, verwies Merkel nach der Bund-Länder-Konferenz auf Paragraph 28a des Infektionsschutzgesetzes, in dem sowohl die 50 und auch die 35 als Grenzwerte genannt werden. "Beide Zahlen dürfen nicht das Ende der Fahnenstange sein", so die Kanzlerin.

Nix Ostern

Kontakte! Das Wort heißt K-o-n-t-a-k-t-e.

"Er warnte, durch eine zu große Mobilität würden die Erfolge bei der Pandemie-Bekämpfung zerstört."

Das Wort heißt "Kontakte". Durch zu viele Kontakte könnten die Erfolge (welche eigentlich?) wieder zerstört werden.

Mobilität beschreibt eine Bewegung. Die Ansteckung des Virus ist aber weder Geschwindigkeits- noch Ortsabhängig.

Urlaub kann auch Familienbesuch sein

Oder bei Freunden.
Das ist günstiger und man sieht die Verwandten.

Es ist schon ziemlich bescheiden, wenn Reiseeinschränkungen kommen sollten, wo viele (wie wir) jetzt auch nicht einfach jemanden besuchen können, da wir zu weit weg wohnen und nicht einfach mal nacheinander vorbeikommen können.

(Wobei mir einer mal erklären soll, was bei "nacheinander" besser sei soll, als wenn wir alle zusammen hinfahren.)

@vriegel um 21.03 Uhr, "jeder kann in Urlaub"

"In den meisten Ländern in Europa gibt es liberalere Regierungen als bei uns. Das Problem wird eher die Rückkehr nach Deutschland sein. Hier gibt es für viele Länder bei der Einreise / Rückreise Bestimmungen."

Ja und? Warum stellen Sie Deutschland so schlecht dar? Sie brauchen auch bei Fahrten in die Niederlande, nach Polen, nach Dänemark, nach Österreich und nach Tschechien einen aktuellen negativen Test. Wahrscheinlich auch zur Einreise nach Spanien, Portugal ... aber das müsste ich nachschlagen.

Wohin geht denn für Sie die Reise ohne Test oder Quarantäne?

Mir ist mittlerweile alles egal

Ich höre den ganzen Tag nur, was ich nicht tun darf, wen ich jetzt unterstützen muss und das ich den ganzen Sommer im Haus sitzen soll.

Mir ist das mittlerweile alles egal. Statt lokal, kaufe ich jetzt bei Amazon und habe meine Ruhe. Sobald man wieder ohne Quarantäne in ein Land reisen kann sitze ich wieder im Flieger und im Sommer bin ich am See.

Wenn Politiker auf Yachten sitzen und vorab aufgenommene Videos abspielen und sich bei Impfungen vordrängeln, lasse ich mich nicht das restliche Jahr einsperren.

21:11 von muelleml

".. Ich Inzwischen habe ich mehr Angst vor unseren Politik-Mutanten als vor weiteren Virusvarianten!"

Ich nicht, bei uns im Heim sind es die paar mobilen Senioren, die uns Corona "eingeschleppt" haben - Personal alle negativ, aber dennoch komplette Bereiche in Quarantäne, weil sich demente Bewohner bei den "Mobilen" angesteckt haben - ganze Bereiche quasi "unschuldig" in Quarantäne - Besuchsverbot - eine Tragik für alle - und kein Politiker schuld, nur die Risikofreudigen selbst ...

 21:12 @ Schweriner1965 Hoffnung

Seien so vorsichtig wie es geht,
lassen Sie sich mit einem Antigentest testen, evtl. auch PCR, auf eigene Kosten, und fahren Sie möglichst nicht mit ÖPVN.
Dann sollte ein Besuch der Oma möglich sein.
Vor allem, wenn sie schon geimpft ist.
Ansonsten wären Sie ja vielleicht die Unterstützung, die Ihre Oma braucht, um geimpft zu werden.

Außerdem hoffe ich auf rasche Zulassung der Heimtests. Den können Sie dann vor jedem Eintreten in Omas Wohnung machen. Die Tests (PEI zertifiziert) sind viel besser als uns Hr. Spahn mit seinen ständigen Zweifeln glaubhaft machen will.

Ich will auch versuchen, bald meine Mutter im Pflegeheim besuchen, sie ist zweimal geimpft.

Urlaub und Öffnungen

Ich befürchte , Herr Kretschmer hat recht und ich bewundere fast seinen Mut, es auch auszusprechen.
Nicht bewundere ich die Politiker Kollegen, welche
nicht Tacheles reden wollen, sondern sich winden oder ihn gar angreifen.

Noch weniger verstehe ich aber , warum Blumenhändler und Gartencenter öffnen dürfen, der Sportladen oder die Gaststätte mit Hygienekonzept nicht.

Das Argument verderbliche Ware ist Quatsch, denn es war alles Wochen dicht, wer hier dennoch bestellt hatte, handelte betriebswirtschaftlich DUMM.

Oder er/sie/es wusste dank Schiebereien und Gekungel mehr... Dann wäre es noch ein Beispiel für die Bananenrepublik Deutschland.
sky

Osterkatastrophe nach Weihnachtsexplosion

Erinnert sich noch jemand an die Weissagungen über die "Explosion" der Fallzahlen nach Weihnachten?

Es gab keinen Anstieg, weil zusätzlichen familiären Kontakte durch einen Wegfall der beruflichen kompensiert wurden. In der Summe änderte sich nichts und die Fallzahlen blieben auf demselben Niveau.

Aber Ostern ist natürlich alles anders, weil unsere Politik ja nicht dazulernt.

@ Mika D

"Ostern ist erst in 7 Wochen. Die Inzidenz liegt schon in etlichen Kreisen unter 35. Öffnungen gibt es nahend in Grundschulen, bei Friseuren. An Grenzen zu Tschechien und Tirol werden Tests verlangt. In März kommen die Schnelltests für privat."

Mal kurz eine Frage und das nicht nur an Sie: Was erwarten Sie von den Schnelltests?
Der Schnelltest (sofern vernünftig gehandhabt und die Fehlerquote des Tests selber ist in vertretbarem Rahmen) sagt das gleiche aus wie jeder andere Corona Test. Nämlich das man zum Testzeitpunkt kein Corona hat. In dem Moment wo Sie die Teststelle verlassen ist das Ergebnis Makulatur und hat null Aussagekraft über die Zukunft.
Wer sich ernsthaft erhofft mit einem negativen Testergebnis irgendwelchen Be- und Einschränkungen zu "entgehen" befindet sich auf einem ganz gewaltigen Holzweg. Heute nachweislich nicht infiziert und zwei Tage später Superspreader ist leider keine Science Fiction sondern real Life. Ganz schlimm, ist aber leider so.

Lockdown dient nur dem Zeitgewinn

und dieser Gewinn wird nicht genutzt. Hier glauben tatsächlich sehr viele, dass nur die Länge eines Lockdowns entscheidend ist und schwups, das Virus ist besiegt. Nein!!!Wenn man die Zeit nutzen würde um intelligente Maßnahmen zur Pandemiekanalisierung zu entwickeln, dannlohnt ein Lockdown. Dieses kumulierte halbe Jahr Lockdown hat nichts gebracht. Die Alten sind gestorben, die Gesellschaft ist zerrüttet und der wirtschaftliche Schaden für ALLE ist unermäßlich. Also nicht no COVID sondern no Lockdown.

Die Beschränkungen müssen enden

Es müssen endlich die Verbände und die Gastronomen vor Ort viel heftiger als bisher gegen diese Politik protestieren. den Menschen nun das zweite Jahr hintereinander ihren Osterurlaub nehmen zu wollen, ist Ausdruck einer Politik, die die vollkommene Zermürbung der Bevölkerung einfach hinnimmt. Seit inzwischen rund 4 Monaten ist Gastronomie geschlossen und übliche menschliche Kontakte sind untersagt, diese Politik der Angst muss ein Ende haben. Die Politik folgt kritiklos Experten, die ständig die Möglichkeit irgendwelcher Horrorszenarien entwerfen und niemand weiß, ob sie überhaupt eingetreten wären, wenn man endlich mehr Freiheit wagen würde.

Übrigens haben wir inzwischen monoklonale Antikörper zur Verhinderung der schweren Fälle, wir sind aber zu feige sie anzuwenden. Sie haben nämlich keine EMA-Zulassung und Bedenkenträger reservieren sie für Kliniken, obwohl sie bei Risikogruppen sofort vor Ort nach dem positiven Test angewendet werden müssten und nicht erst im Krankenhaus!

um 21.24 Uhr von redfan96, nur noch zum Gruseln

"Es ist nur noch zum Gruseln. D ist auf dem besten Wege, sich von einem Land mit Augenmaß in ein Land des Dauerlockdowns und Sich-Einmauerns zu verwandeln. Der lange LD hinterlässt langfrist. Kollateralschäden, die jetzt noch gar nicht absehbar sind. "
Ja, es ist wirklich fürchterlich. Kein Osterurlaub! Eine Zumutung!
Mittlerweile leben wir in einer Corona-Diktatur - das wollten Sie doch sagen, oder?

Ich sag Ihnen mal was: Ich mache lieber keine Osterferien, als dass ich oder meine Lieben, dass einer von uns sich die Radieschen von unter angucken muss.
Kein Osterurlaub - damit kann ich gut leben.

Fällt der Osterurlaub wieder aus ?

Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther (CDU) will den Oster-Urlaub bislang nicht in Frage stellen.
Unser Ziel muss es sein, ein anderes Ostern erleben zu können als im vergangenen Jahr."

###

Auch wenn die Ministerpräsidenten einen klaren Fahrplan getroffen haben. Weiß Ministerpräsident Günther wirklich heute schon, wie sich die Situation zu Ostern entwickelt ???
Da scheint mir Kretschmer doch Realistischer zu sein...

@Der Ostbayer

"Selbstverständlich Urlaub muss man machen, aber keine Urlaubsreisen. Das ist der entscheidende Unterschied."

Sag ich doch. Hauptsache nicht zur Arbeit müssen. Das bedeutet "Urlaub".
Für viele heißt das inzwischen wohl Urlaub = Reisen.
Ich habe schon oft in äußerst verblüffte oder gar irritierte Gesichter geschaut, wenn ich auf die Frage, wo die Reise hingeht bzw. wann geht der Flieger, nachdem ich gesagt hatte, dass ich jetzt 2 Wochen Urlaub hätte, einfach geantwortet habe: ich bleibe zu Hause.

Auf Kommentar antworten...

Am 14. Februar 2021 um 21:09 von schiebaer45

Der Osterurlaub
muss doch nicht ausfallen.Ich kann nur nicht vereisen,also mache ich mir in meiner vertrauten Heimat ein paar schöne Tage.

###

Genau die richtige Einstellung !

@ um 20:58 von Bender Rodriguez

Geld habe ich, Zeit auch, aber leider kein Haus mit „dahinter“.
Trotzdem bin seit 30 Jahren nicht mehr in den Urlaub gefahren.
Zuhause ist es immer noch am schönsten.
Die ganze Welt gibt es im Internet.
Mit KI - Brille sogar fast wie Live.

Und die Wirtschaft w i r d

Und die Wirtschaft w i r d den Bach runtergehen, siehe die Meldung aus GB: 700.00 Kleinbetriebe mussten lockdownbedingt die Insolvenz anmelden. Wer glaubt, dass das in D glimpflich ausfallen wird glaubt auch an den Osterhasen. Bis jetzt bewahrt ja nur die gesetz. Fristverlängerung die Insolvenzstatistik vorm Absaufen, das kommt alles noch auf uns zu. Und früher haben die Politiker immer vom Mittelstand als Rückgrat der Wirtschaft gesprochen, nun lässt man sie über die Wupper gehen. Profitieren dürfen nur die Großkonzerne und Onlinehandel. Letztere machen die Innenstädte endgültig platt und zahlen teilweise noch nicht mal anständig Steuern, s. Amazon. Der ganze LD ist ein gigantisches Umverteilungsprogramn von den Kleinen zu den Global Playern. Höchst anwidernd und unmoralisch. Warum stoppt man nicht mal die Waffenproduktion wg. Corona? Durch diese Produkte sterben im Schnitt täglich mehr Menschen in der Welt als an Covid.

21:33 von Tretschko

"Mal kurz eine Frage und das nicht nur an Sie: Was erwarten Sie von den Schnelltests?
Der Schnelltest (sofern vernünftig gehandhabt und die Fehlerquote des Tests selber ist in vertretbarem Rahmen) sagt das gleiche aus wie jeder andere Corona Test. Nämlich das man zum Testzeitpunkt kein Corona hat. In dem Moment wo Sie die Teststelle verlassen ist das Ergebnis Makulatur und hat null Aussagekraft über die Zukunft.
Wer sich ernsthaft erhofft mit einem negativen Testergebnis irgendwelchen Be- und Einschränkungen zu "entgehen" befindet sich auf einem ganz gewaltigen Holzweg. Heute nachweislich nicht infiziert und zwei Tage später Superspreader ist leider keine Science Fiction sondern real Life. Ganz schlimm, ist aber leider so."

Wohl wahr - bei den infizierten Senioren im Heim - alle Schnelltests negtaiv - trügerisches Ergebnis - weil PCR-Test am nächsten Tag positiv - ich gebe zu - derzeit bin ich etwas ratlos

@ Skyfox (21:32): Kretschmer ist bereits isoliert

@ skyfox

Sorry aber Kretschmer ist bereits isoliert. Andere Ministerpräsidenten stehen gegen ihn.

https://tinyurl.com/5f77fp9g
n-tv: Coronavirus-Liveticker Sonntag, 14. Februar 2021

+++ 18:34 Sachsen-Anhalts Ministerpräsident gegen pauschalen Verzicht auf Osterurlaub +++
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff schließt sich der Forderung seines sächsischen Amtskollegen Michael Kretschmer nach einem Verzicht auf Osterurlaub nicht an. Haseloff, der wie Kretschmer der CDU angehört, plädiert in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" für ein abgestuftes Vorgehen je nach Inzidenzwert. Man könne zunächst Urlaub im eigenen Land in Ferienwohnungen zulassen. "Man muss nicht gleich die gesamte Branche aufmachen. Man muss auch nicht bundes- und europaweit wieder alles fallen lassen."

Da

niemand heute zuverlässig voraussagen kann, wie sich die Situation weiterentwickelt, und welche einschränkenden Regeln wann gelten werden, gibt es in meiner Familie für dieses Jahr bislang überhaupt keine Planungen für Urlaubsreisen. Wir haben es diesbezüglich aber auch leichter, weil Urlaubsreisen für uns nicht so im Zentrum unseres Daseins stehen wie es bei anderen der Fall sein mag.

@ um 21:00 von Sisyphos3

Noch bin ich auch nicht betroffen.
Aber mein Geld geht für Lieferdienste drauf.
Und da kann ich jeden Tag aus einem anderen Land essen.

@ Nachfragerin (21:33): Schluss mit dem Lockdown

@ Nachfragerin

Stimmt in der Tat. Und ich möchte, dass endlich Schluss ist mit diesem Lockdown, Reiseverboten, Geschäftsschließungen, Verboten von Familientreffen und so weiter.

Es würde gehen, wenn das Impfen maximal beschleunigt und dafür auf die Priorisierung verzichtet würde und auch bei den Hausärzten geimpft würde und nicht nur in den Impfzentren. Das bremst alles aus.

um 21:33 von Tretschko

In Ihrem Beitrag lassen Sie den entscheidenden Aspekt einfach weg:

Dass der Test auch positiv ausfallen kann.

Wer heute negativ getestet wird, kann sich morgen irgendwo anstecken und übermorgen selbst jemanden anstecken. Der Teil stimmt.

Aber wer heute positiv getestet wird, der kann morgen und übermorgen niemanden mehr anstecken. Den Teil haben Sie komplett ignoriert.
_

@ um 21:28 von draufguckerin

Wie Herr Böhmermann erzählte vorgestern Abend, dass sich einige Influenzer in Dubai amüsieren. Anscheinend ohne Test und Impfung.
Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden.

@ nie wieder spd

Ich will Ihnen mal was erzählen. Ich mache Urlaub und zwar mit meiner Frau und den Kindern. Wir verdienen beide Gels und wir gönnen uns auch etwas. Da können Sie es so viel miesmachen wie Sie wollen.

Nur an Ostern machen wir keinen Urlaub, weil wir die Corona-Maßnahmen ernst nehmen und wissen, dass dieses Land nur mit Ruhe und Disziplin diese Pandemie besiegen kann.
Auf Miesmachen kann ich verzichten.

von Schweriner1965 Am 14. Februar 2021 um 21:09 von schiebaer45

.....also mache ich mir in meiner vertrauten Heimat ein paar schöne Tage......

Das mache ich bereits seit einem Jahr, jeden Tag. Versuche es. Ist aber irgendwann auch nicht mehr so schön.
#
Ja wenn das schon ein ganzes Jahr andauert wird es auch langweilig.Ich hoffe auf ein baldiges impfen für Alle damit endlich wieder normale Zeiten kommen.Bis dahin müssen wir uns noch gedulden.

Am 14. Februar 2021 um 21:32 von Leipzigerin59

Zum Thema impfen. Meine Oma wohnt zu Hause, ihre beiden Töchter - also meine Mutter und meine Tante - haben es endlich geschafft, einen Termin für sie zu bekommen. Die Impfungen finden im April statt.

Fällt der Osterurlaub wieder aus ?

Der freundliche... @
Wir sollten und müssen schon mal bis Weihnachten denken.
Vorher wir es keine Änderungen geben.

Spekulation.

Nach 7 Wochen wurden ca. 3,2% deutschlandweit geimpft. In etwa 38 Monaten können also 70% der Bevölkerung geimpft werden, wenn sich die Rate nicht ändert. Okay, durch verbesserte Routine und zügigere Impfstofflieferung kann, angenommen, die Geschwindigkeit verdoppelt werden. Also könnte sich unsere Situation voraussichtlich in 1,5 Jahre etwas normalisieren.

Das macht natürlich nur Sinn wenn auch an den ausländischen Reisezielen mindestens gleichschnell geimpft wurde (oder schneller, wie in Israel..)

21:33 von Tretschko

Dass der Schnelltest nur eine Momentaufnahme ist, ist den meisten hoffentlich klar. Wenn ich diesen durchführe und direkt anschließend jemand besuche, den ich auch ohne Test besuchen würde, erwarte ich mir dadurch etwas mehr Sicherheit. Da es meine Intention ist eine andere Person zu schützen, impliziert dies den Test sorgsam durchzuführen.

Außerdem könnte er als "Eintrittskarte" für Veranstaltungen dienen. Wie man das dann am besten handhabt (spucken vor Zeugen am Einlass?), ist noch zu entscheiden.

Als nächstes dann wieder

Als nächstes dann wieder Weihnachten abgesagt? Ja, ja, der neue Jahreskreis, bin gespannt wie lange es noch so, oder immer schlimmer weiter geht. Die Tschechen machen ja jetzt schon fast gegen uns mobil, weil wir die Grenze zu machen. Aber das muss man ja auch verstehen, wenn uns unsere besten Freunde aus Europa jetzt uns schon beinahe verbieten wollen, uns entsprechend zu schützen. Mir stellt sich der Eindruck, dass für die Tschechen diese ganzen Grenzschließungen unverschämt sind, weil sich so ja nur wir, also diese verhaßten Deutschen schützen wollen, wo die eh nur auf der Welt sind, um andere auszuhalten, aber doch nicht etwa, um zu leben...

unsere politische Klasse ist nur noch zum fremdschämen...

..aber das ist ja nicht wirklich neu.
Nach Helmut Schmidt ging es stetig bergab, nur noch Lehrer, Juristen und Studienabbrecher.

Das Corona Jahr wurde genutzt, um...ja...nein...genau: garnicht.

Die Infrastuktur des Gesundheitswesens und der Schulen wurde nur marginal verbessert.
(die privatwirtschaftlichen Unternehmen haben sich hingegen als enorm flexibel erwiesen).
Es wurden absolut keine empirischen Feldversuche zum Virus unternommen. Längst hätten testweise mit Freiwilligen exakt definierte Lebensbereiche testweise geöffnet werden können. Ich glaube zB nicht, dass Urlaube relevant zum Infektionsgeschehen beitragen.
Ich glaube...denn niemand hat es versucht/gemonitort/wissenschaftlich begleitet.
Aber ständig nerven bestimmte Politiker mit substanzlosen Warnungen.
TUI hat als Inzidenz auf Basis von Millionen Reisenden im 2HJ20 !! 0,40 !! festgestellt.

Ich war im Dezember auf FUE, Inzidenz damals unter 25. Hier waren es knapp unter 100. Wo ist das Problem? Alle Urlauber sind getest

Fällt der Oster-Urlaub wieder aus?

Hoffentlich, und auch im Sommer wirds keine Änderung sonder die X Welle geben.

Viele werden immer noch auf Impfungen warten und wenn geimpften weiter andere infizieren ändert sich nichts.

20:58 von Bender Rodriguez Nie spd

//Zb mich. Genügend Geld, genügend Zeit.//

Ja was denn jetzt? Gestern jammerten Sie noch: //Naja, die hatten noch exorbitante Renten und konnten sich Pfleger leisten. Wie ich das machen werde? Höchstwahrscheinlich gar nicht.//

Wenn Sie genügend Geld haben, könnten Sie fürs Alter sparen. Und wenn Sie genügend Zeit haben, sogar noch dazuverdienen. Soll Leute geben, die das tun.

//Aber der Urlaub ist "hinterm Haus".
Der Odenwald reicht völlig aus.//

Richtig. Und wieder Geld (fürs Alter?) gespart.

Es gibt genug zu tun, auch im Urlaub

Wenn die Eltern bezüglich ihrer Kinder ein Gewissen hätten, würden sie ihren Urlaub dazu nutzen, die Kultusminister zu besuchen, um dort mal nachzufragen, wo die Lüftungsgeräte bleiben und die Glasfaseranschlüsse und die dringend benötigten Restaurierungen vieler Schulgebäude, die Fehlenden Lehrer und nochmal so viele für guten Unterricht und nicht zuletzt die Konzepte für kindgerechte Schule und ein neues, besseres Schulsystem.

Nie wieder spd

Naja. KI ist nett, aber nicht annähernd "fast". Ich kucke mir ja was in "echt" an. Und mache was "richtiges" . Aber schön für dich, dass du dich auch ohne lange Reise vergnügen kannst.

Ist eigentlich irgendwem noch das Gejammer über Staus und extreme Spritpreise zu Ostern präsent?
Trotzdem wird und wurde immer gereist, bis der Arzt kommt. Völlig unverständlich.

Schade um den Osterurlaub

Meine Frau ist ebenfalls Lehrerin. Wir fahren in den Osterferien meist für zwei Wochen in unser Haus am Gardasee. Schade, dass wir wohl dieses Jahr darauf verzichten müssen. Die Coronakrise verlangt Opfer von uns allen.

Egal

Sobald ich meine Impfungen habe, fahre ich mit dem Wohnmobil aus Deutschland raus. Werde Frühjahr, Sommer und Herbst voraussichtlich in Lappland einsam und Corona-sicher an einem See verbringen und mich nicht darum kümmern was Spahn, Söder und Consorten hier so von sich geben.

Die FDP und ihre Lieblingsklientel

"Auch von der FDP kam Kritik. "Bei Herrn Kretschmer setzt sich Merkels Kurs der Perspektivlosigkeit fort", sagt Vizefraktionschef Michael Theurer. "So zermürbt man die Menschen. Sie brauchen aber eine Perspektive."
Da schwingt im Hintergrund immer wieder der unermüdliche Einsatz für die Lieblingsklientel der FDP mit: das Hotel- und Gastronomiegewerbe.
Lassen Sie sich eins gesagt sein, Herr Theurer: Wenn Sie hoffen, mit den paar Hoteliers bei den Wahlen Punkte zu machen, irren Sie sich gewaltig. Wer auf Stimmenfang geht, kann zwar Randbereiche der Gesellschaft unter seine Fittiche nehmen, sollte aber die Mitte der Gesellschaft auch berücksichtigen.
Außerdem: Was heißt schon "Merkels Kurs der Perspektivlosigkeit"? Das stimmt doch gar nicht. Bisher sind wir verhältnismäßig gut durchgekommen.
"So zermürbt man die Menschen. Sie brauchen aber eine Perspektive." Ach nee, Herr Theurer. Und die Perspektive bietet ausgerechnet die FDP, indem sie alles miesmacht?

Klug und Schritt für Schritt... ein Vorschlag

"Es gehe darum, klug und Schritt für Schritt zu agieren." (Söder)

Na dann los!
Schritt 1) Alles dichtmachen, was nicht systemrelevant ist. Zwei Wochen lang.
Schritt 2) Eine Datengrundlage besorgen: Wo fanden bisher die meisten Ansteckungen statt?
Schritt 3) Gesundheitsämter digitalisieren.
Schritt 4) Schnelltests beschaffen.
Schritt 5) Die Öffnungen an die Testkapazitäten koppeln. Wer nicht wenigstens alle drei Tage getestet werden kann, muss im Homeoffice bleiben und soziale Kontakte nur im Freien treffen. (Bei fehlenden Testkapazitäten wäre ein Rotationssystem denkbar.)

Wenn die Neuinfektionen auf die Null zugehen, kann man die Testhäufigkeit senken. Konsequente Tests sind dann nur noch an den Außengrenzen wichtig. Parallel muss man sich jedoch bereithalten, jedem Ausbruch mit lokalen Lockdowns und Massentests zu begegnen.

@ 21:28 von draufguckerin-Einreise mit Test

Ich kenne nicht alle Bedingungen aller Länder, zumal die sich ja auch öfters ändern. Schlimm genug. Da lobe ich mir bspw die USA.

Da sind wir leider noch sehr weit weg von.

Aber wenn ich mit der Familie in das Heimatland meiner Frau einreise, dann brauchen wir aktuell wegen der niedrigen Inzidenz in Deutschland weder Test, noch Quarantäne.

Und das werden wir wohl auch machen.

Flugzeuge fliegen ja zum Glück noch.

Zukunftsphantasie

Am 14. Februar 2021 um 21:24 von redfan96
... "Es wird eine disruptive Gesellschaft entstehen, mit noch mehr Ungleichheit und mehr Angehängten. Dadurch größere Anfälligkeit für Populismus. Gemischt mit einer wachsenden Engstirnigkeit & Lebensfeindlichkeit, wo alles Vergnügen am besten verbannt wird für immer, reisen und feiern"

Vielleicht aber auch nicht! Sondern: alle Generationen finden in Demut und Bescheidenheit wieder zusammen, und verstehen die neue Situation als unausweichlichen Schritt zur Abwendung der Klimakatastrophe. Denn, wie ohne starke Einschränkungen sollte sonst die Weltzerstörung aufgehalten werden?
Man rechne mit einem übergangslosen Wechsel von Corona-Lockdown in die "Klimaeinschränkungen".

@ Oberstudienrat (21:57): eventuell müssen Sie nicht verzichten

hi Oberstudienrat

Eventuell müssen Sie ja nicht verzichten:

Schade um den Osterurlaub
Meine Frau ist ebenfalls Lehrerin. Wir fahren in den Osterferien meist für zwei Wochen in unser Haus am Gardasee. Schade, dass wir wohl dieses Jahr darauf verzichten müssen.

Ich würde es Ihnen und uns allen gönnen. Ich liebe den Gardasee, aber noch mehr die Canaren und andere weiter entfernte Ziele. Hoffentlich verziehen sich diese Mutationen bald mal aus der EU. Zeit wird's.

Aber ich werde Ostern wohl eher in Baden-Württemberg bei meiner Familie verbringen. Endlich mal wieder. Zeit wurde es!!

um 21:41 @ Frau Schmitt

"... alle Schnelltests negtaiv - trügerisches Ergebnis - weil PCR-Test am nächsten Tag positiv - ich gebe zu - derzeit bin ich
etwas ratlos ..."

Vor einigen Wochen wurde eine Studie zu Antigentests von Prof. Drosten bekannt.
(zdf berichtete mit Link)

Er beschrieb darin einige Tests von hoher Sensitivität, also gute Fähigkeit, Infektionen zu erkennen. Nur solche sollten verwendet werden
- siehe auch PEI-Liste -
und
die Abstriche bestmöglich erfolgen.

Bei den mobilen älteren Menschen sollte dies auch gut möglich sein.
Außerdem sollten dir Ausgänger erst einmal für 3-5 Tage in Quarantäne-Einzelzimmer.
Das war bei meiner Mutter nach 2-tägigem KH-Aufenthalt so.

Dir Testergebnisse von Antigentests zählen für 24 Std. , ich halte das für praktikabel,
es sei, es kommen schneller und plötzlich Symptome auf.

Prinzipiell,
es wurden PCR-Tests trotz Varianten eigespart, erst jetzt sollen wieder mehr erfolgen.

auch weiterhin gilt:

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird 2021 so verlaufen wie 2020. Sprich, sobald es wieder wärmer wird, werden die Inzidenzzahlen wieder dreistellig ausfallen, und die Sterbezahlen einstellig.
Und bis zum nächsten Herbst sind wir mit dem Impfen durch.

Natürlich kann auch etwas schiefgehen; das kann es ja immer. Aber das oben geschilderte Szenario ist Stand der Dinge.

Schluss mit der unbegründeten Panikmache.
_

@20:55 von harpdart

//Fällt der Osterurlaub aus?
Nein, bei mir nicht. Wie immer in den letzten Jahren werde ich nach Absprachen mit meinen Kollegen entweder in der Woche vor oder nach Ostern Urlaub haben.//

Langsam fange ich an, all die arbeitenden Mitmenschen zu beneiden. Vor einiger Zeit hatte der auf meinem Schreibtisch immer größer werdende Stapel mir immer wieder zugeraunt: "Räum mich auf." Ich hatte dann überlegt und gedacht: Ach, das mache ich im Urlaub. Dann fiel mir ein, dass ich ja gar keinen Urlaub mehr habe. Es stimmt schon irgendwie, dass Rentner keine Zeit haben.
Das ist ungerecht! :-)

Darstellung: