Ihre Meinung zu: Merkel im ARD-Interview: "Wir wollen das Maximum an Impfstoffen"

2. Februar 2021 - 20:27 Uhr

Einen Durchbruch brachte der Impfgipfel von Bund und Ländern nicht. Kanzlerin Merkel verteidigte das Vorgehen in der ARD-Sendung Farbe bekennen jedoch erneut. Der Prozess berge Risiken, auf die man "dynamisch" reagieren müsse.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.142855
Durchschnitt: 2.1 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wir wollen das Maximum an Impfstoffen

Nun haben wir es ja schwarz auf weiß, „wir haben nichts falsch gemacht“. Na Gott sei Dank. Wie selbstgerecht unsere Kanzlerin mittlerweile ist. Wir großen Europäer haben nur verpennt rechtzeitig genügend hochwirksamen Impfstoff für alle zu ordern. Aber AZ kann ja genug liefern. Ich hoffe nur, dass die EMA so weitsichtig ist, den offensichtlich zu über 90 Prozent wirksamen russischen Impfstoff zuzulassen.

Merkel im ARD-interview...

Bisher sei im Großen und Ganzen nichts schief gelaufen bei der Impfkampagne so Merkel...

###

Nein, natürlich nicht...
Was ist den Gut gelaufen ???

Merkel ARD-Interview

Wie immer geben Merkel, von der Leyen und Spahn keinen Fehler zu und wir das blöde Volk müssen darunter leiden. Dieser Gipfel war eine Frechheit, die ganze Welt lacht sich über uns kaputt. Fr. Merkel vergißt, daß der normale Bürger hat keinen Friseur wie sie, kann die sich vorstellen, daß Leute Schuhe und Kleidung brauchen und nicht online bestellen wollen oder können? Warum hört diese ignorante Kanzlerin nicht auf die richtigen Berater die konstruktive Vorschläge machen? Fr. Merkel macht die deutsche Wirtschaft voll kaputt ehe sie die Bühne verläßt es ist nicht zu glauben, wie lange sich das Volk dies noch gefallen läßt?

Merkel im ARD-Interview...

Angesprochen auf zahlreiche Länder, die schneller und in größerer Menge Impfungen durchführen, sagte Merkel, dass aus ihrer Sicht in der EU nichts schief gelaufen sei. 

###

"Wir wollen das Maximum an Impfstoffen" Aufgrund des Versagen der EU-Bürokratie bekommt Europa aber nur ein Bruchteil der Impfstoffe !
Und nun erzählt Frau Merkel das in der EU nichts schief gelaufen ist ? Dieses Versagen wird vielen Europäern das Leben kosten...

Ah. Das Maximum. Eine

Ah. Das Maximum.
Eine relative Größe, auf die niemand festgenagelt werden kann.

20:08 von zirbelkiefer

„Fr. Merkel macht die deutsche Wirtschaft voll kaputt ehe sie die Bühne verläßt es ist nicht zu glauben, wie lange sich das Volk dies noch gefallen läßt?“
Solange der Großteil der deutschen den Urlaub bezahlen kann wird sich nichts ändern. Und Herr Scholz hat doch heute erst wieder verkündet, dass wir uns das immer noch leisten können. Die paar hunderttausend, die wegen mittlerweile 4 Monaten Lockdown finanziell am Limit sind, sind dann kollateralschäden.

Alles richtig gemacht

Nachdem ich seit Beginn von Corona drei Angehörige verloren habe fällt es mir zunehmend schwerer daran zu glauben das die Politik alles richtig gemacht hat. Das halbherzig Eingreifen bei den Unbelehrbaren und Leugnern ist jedenfalls nicht richtig gewesen. Aussitzen und Reagieren reicht nicht. Agieren ist angesagt. Langsam wäre das Eingestehen der Fehler bei der Impfplanung angesagt. Bis auf ein paar feiersüchtige Jugendliche hält sich die Mehrzahl der Jugendlichen sehr genau an die Verordnungen. Bei den Älteren bemerke ich das dieses Virus nicht mehr recht ernst genommen wird.

Es wird Zeit für eine Transformation,

aber nicht so wie Fr. M sich das vorstellt, dieses Versagen der Regierung und alles wird gut Gerede muss aufhören, ich erinnere,
Wirecard Disaster, Impstoffe Disaster, Renten Disaster, Null Zins Politik Disaster, Flüchtlings Desaster u.s.w. aber nein wir haben alles richtig gemacht! Kein Wort der Reue, kein Wort der Entschuldigung, kein Wort wir könnten es besser machen. Es werden so viele Menschen und Betriebe, Gastronomie und und an die wand gefahren, so viele Schulden gemacht, für die inseriere Kindes Kinder aufkommen müssen, dann Siemens entlässt 300 MA in DL, in jedem anderen Land gehen die eigenen Arbeitsplätze vor, nur nicht in DL, da schaut die Politik zu! danke für nix, es reicht!

Deutschland hat es richtig gemacht

In puncto Impfstoffe hat die deutsche Politik bisher alles richtig gemacht.

Gut

Merkel: Auch russischer Impfstoff in EU willkommen
Angesichts der Lieferungen von russischem und serbischem Impfstoff an Nicht-EU-Länder betont Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass solche Impfstoffe auch in der EU willkommen seien.

nichts schief gelaufen

die Kanzlerin scheint den Gipfelpunkt ihrer Weltfremdheit erreicht zu haben; oder ist es bloß äußerste Dreistigkeit. Wer kann dies bei dieser Kanzlerin mit Sicherheit sagen?

Maximum

Was will sie damit sagen?
Wir haben nicht genug , weil falsch zu spät bestellt wurde.
Merkel hat bestimmt es europäisch zu machen und im Gegensatz zu ihr sehe ich die se Entscheidung als falsch!
Viel reden, nichts sagen. Die Hoffnung auf die Impfung kommt wahrscheinlich um 3 Monate verspäte, wenn viel Länder ihre Bevölkerung geimpft hat warten wir auf Impfstoffe.
Spahn kauft führ 400 Millionen ungeprüft Medikamente, erst jetzt soll die Sicherheit und Wirksamkeit getestet werden, warum ging das angeblich mit den Impfstoffen nicht möglich? Andere haben gekauft und somit steht modernster, mit Milliarden geförderte Impfstoffe in England, USA, Israel ++ zur Verfügung.
Kein Vertrauen in unsere und europäische Politiker. 3 - 6 Monate Verzögerung wird uns viel kosten. Das können wir nicht durchgegen lassen.

Das beste was Frau Merkel kann

Sich herausreden.
Das allein wird bleiben, wenn man sich später an sie erinnern wird.
Zu recht!

Grundrechte unter Vorbehalt

"Erneut verwies Merkel darauf, dass es keine Pflicht zur Impfung gegen das Virus gibt. Es werde aber der Zeitpunkt kommen, an dem sehr viele Menschen ein Angebot bekommen haben. Wenn dann Menschen nicht geimpft werden möchten, "dann muss man vielleicht schon solche Unterschiede machen und sagen: Wer das nicht möchte, der kann vielleicht auch bestimmte Dinge nicht machen"."

"Bestimmte Dinge nicht machen" heisst ja wohl nichts anderes, als dass grundlegende Freiheitsrechte wie sie aktuell für alle eingeschränkt sind willkürlich und auf unbestimmte Zeit fortbestehen werden, für diejenigen die sich nicht impfen lassen.
Wie man darin keine Impfpflicht sehen kann und Grundrechte quasi instrumentalisiert werden um die Impfmotivation zu steigern ist mir unverständlich.

Deutschland ist von Natur aus langsamer

Hier wird die allen Regeln entsprechende Prüfung über alles gestellt. Ein nicht ausreichend geprüfter Impfstoff würde in Deutschland nicht akzeptiert. Die Israelis sind da lockerer und die Briten sind zum sorgfältigen Prüfen zu verzweifelt.

Das wurmt einen natürlich

Stimmt, wenn Oma tot ist, ist schon nicht so toll, gerade weil man 2021 Weihnachten ja nachfeiern wollte.
.
Stimmt auch, blöd... Wenn als einzige Alternative der Dauerlockdown ist, weil man schlichtweg in 12 Monaten keine andere Idee hat, als die Bürger wegzusperren.
.
Aber es ist auch alles so bitter, da müssen wir jetzt eben durch. Kostet pro Monat auch nur ein paar Milliarden, kostet tausende Jobs und Millionen in die Krise.
.
Das wurmt schon, irgendwie oder so.

Impfung für alle nötig..?!

In der ganzen Diskussion wird inzwischen ganz vergessen, dass sicherlich 85-90% der Bevölkerung gar keine Impfung brauchen.

Und auch bei den meisten anderen führt eine Infektion ungeimpft auch nicht zum Tode.

Diese Impfdiskussion verdrängt ganz, dass nach wie vor ein Großteil der Maßnahmen unverhältnismäßig ist.

Der Blick in andere Länder zeigt uns ja, welche Maßnahmen man weglassen kann. Und das sind eine ganze Menge.

Schweden ist das beste Beispiel, aber auch in Estland gibt es deutlich weniger Einschränkungen.

Dort hat man schon erkannt bzw. weiß das schon lange, dass höhere Fallzahlen eben gerade kein Problem sind.

Bei uns fehlt offenbar noch diese Erkenntnis. Es ist absolut unverhältnismäßig auf die 50er Inzidenz hin zu „lockdownen“...

Politikergeschwätz eben

"Angesprochen auf zahlreiche Länder, die schneller und in größerer Menge Impfungen durchführen, sagte Merkel, dass aus ihrer Sicht in der EU nichts schief gelaufen sei."

anders kann man das nicht bezeichnen

20:40 von schwer gestört

„In puncto Impfstoffe hat die deutsche Politik bisher alles richtig gemacht.“
Ich hoffe, das ist ironisch gemeint und Sie nicht mit schreiben fertig geworden.

Man wußte schon vorher, was sie sagen wird...

Dass Merkel weiterhin den Skandal der versemmelten Impfstoffbestellung schönreden wird als großen Plan, wußte man doch schon vor dieser Rede.
Sie wird nie zugeben, dass die Impfstoffbestellung in etlichen Punkten versemmelt wurde:
Zu spät bestellt, zu wenig bestellt, zu ungenaue Verträge, zu sehr gegeizt.
Man glaubte im Sommer offenkundig, dass die Pandemie vorbei ist und es keine starke 2. Welle geben wird, so dass man den Sommer ungenutzt verstreichen ließ.
Erst als die 2. Welle im November voll und sehr stark im Gange war, hat man dann endlich bestellt und dies ohne konkrete Liefertermine.
Hoffentlich kommt nun niemand auf die Idee, Impfstoff aus Russland kaufen zu wollen. Wir machen uns lächerlich, wenn wir einerseits Putins Auftragsmorde verurteilen und ihn dann um Impfstoffe anflehen.
Ein bißchen Rückrat sollten wir schon noch haben.

Impfstoffe

Wie groß die Desperation bereits ist sieht man an Spahn's Medizinbestellungs-kurzschluss. Jetzt wird uns Sputnik schmackhaft gemacht. Ich habe großen Respekt vor der Leistung der russischen Wissenschaft. Aber erst belächelt, weil schneller als der eigen Impfstoff.
Plötzlich ein Hoffnungsschimmer, es würde mich nicht wundern die EMA anerkennt ihn in Rekordzeit. Dann müssen nur noch die deutschen Bürger überzeugt werden.
Vertrauen geht anders.

@ 20:37_Leisetreter- Merkels Zeit ist abgelaufen

„Es wird Zeit für eine Transformation,
aber nicht so wie Fr. M sich das vorstellt, dieses Versagen der Regierung und alles wird gut Gerede muss aufhören, ich erinnere,
Wirecard Disaster, Impstoffe Disaster, Renten Disaster, Null Zins Politik Disaster, Flüchtlings Desaster u.s.w. aber nein wir haben alles richtig gemacht! Kein Wort der Reue, kein Wort der Entschuldigung, kein Wort wir könnten es besser machen. Es werden so viele Menschen und Betriebe, Gastronomie und und an die wand gefahren, so viele Schulden gemacht, für die inseriere Kindes Kinder aufkommen müssen, dann Siemens entlässt 300 MA in DL, in jedem anderen Land gehen die eigenen Arbeitsplätze vor, nur nicht in DL, da schaut die Politik zu! danke für nix, es reicht!“

Der Spruch kommt zwar von der AfD, ist aber deswegen nicht falsch:

Merkel muss weg!

15 Jahre sind mindestens 7-8 zu viel.

Je eher sie geht, desto schneller können wir endlich vernünftig neu starten.

Wir haben nichts falsch gemacht, d. Parole : Durchhalten

Ja, sicher ist viel falsch gemacht worden.
Es ist z.B. kaum Impfstoff da.
Manche Impfstoffzentren verstauben derzeit. Reinigung auf Bundesstaatskasse=0

Corona-Impfen als PlanA ist im Ruckel-Tempo gg. die Wand gefahren. Es läuft nichts mehr rund. Corona-Impfen dauert bis auf weiteres.

Einen PlanB für PlanA gibt es nicht.

Die Unternehmen/Arbeitgeber leisten derzeit im Kampf gg. Corona (fast) nur Home-Office-Machen.
Die Pflicht und die praktische Umsetzung zum Schutz der Belegschaften vor den "Unentdeckten" als Infizierte (ohne das diese es selber merken) gibt es flächendeckend immer noch nicht.

Ansonsten möge das ges. Volk mit AHA-Regeln+Lüften durchhalten, bis Besserung im völlig dunklen Tunnel zum Ziel als Ende im Kampf gg. Corona eintritt.

Bis dahin wird uns Corona weiter im Leben begleiten.

Und wir dürfen uns ü. die Meldungen in den Medien weiter darauf freuen, dass die Verantwortlichen nicht weiter müde werden zu vermelden, dass wir in der Pandemie leben.

Toll. (nix falsch?)

19:49 von Sonnenstern: Sie wollen russischen Impfstoff?

Ich würde den russischen Impfstoff mir nicht verimpfen lassen. Einerseits weil er aus einer Diktatur kommt und andererseits, weil wir nicht wissen, wie sauber er hergestellt wurde.

Merkels Glaubwürdigkeit

Im Anfang konnte man den Eindruck haben die Kanzlerin wollte angemessen reagieren und konnte das zögerliche Handeln der Landesväter und -mütter nicht bremsen. Jetzt verspielt sie das Vertrauen.
Sie redet munter daher, verspricht in aller Unverbindlichkeit dies und das. Sie müsste wissen, dass mit an Sicherhet grenzender Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit die englische Mutation das Infektionsgeschehen beherrschen wird. Auch wenn wir aufgrund mangelnder Kapazitäten den Virus nicht in aussagekräftigen Ausmaß sequenzieren können, so liegt dise Befürchtung nahe. Auch sollten ihr die Untersuchungen bekannt sein , die zeigen, wie weit der mutierte Virus in Belgien bereits am Infektionsgeschehen beteiligt ist. Die wissenschaftlich begründete Prognose geht davon aus. dass wohl spätesten im März die Mutante massiv am Infektionsgeschehen beteiligt sein wird.
Die Impfungen kommem spät, sehr spät. Es gehr nicht um Panikmache. Es kann aber nicht richtig sein, in aller Ruhe zu wenig zu tun.

Alles falsch

@ Leisetreter:
... ich erinnere,
Wirecard Disaster,
Impstoffe Disaster,
Renten Disaster,
Null Zins Politik Disaster, ...

Sie meinen sicher Desaster?
Wie z.B. Miesmach-Desaster.

@ 20:44_nie wieder spd- Erinnerungen an merkel

„Das beste was Frau Merkel kann
Sich herausreden.
Das allein wird bleiben, wenn man sich später an sie erinnern wird.
Zu recht!“

Zu Recht. Ja.

Aber man wird sich noch an viel mehr negatives erinnern.

Das einzig positive in ihrer Amtszeit ist die Aussenwirkung gewesen. Zumindest teilweise.

Ansonsten steht sie für bleiernen Stilstand, verschleppte Reformen und für sehr teuere Fehlentscheidungen.

Die teuerste von allen dürften wohl ihre Corona Maßnahmen sein.

Damit hat sie sich einen Platz im Geschichtsbuch gesichert. Aber keinen ruhmreichen.

Ich frage mich nur ob sie das schon begriffen hat...

Merkel hat auch bei der

Merkel hat auch bei der Flüchtlingspolitik gemeint, sie hätte keine Fehler erkannt und würde es immer wieder so machen

Jetzt die gleiche Leier.
Anstatt Tacheles zu reden, Butter bei die Fische zu geben und mal haarklein aufdröseln, wo es wegen wem oder was gehakt hat, labert sie dummes Zeug.

Dabei hat sie es so einfach. Die GroKo hat so viel mist gebaut, die wird gegen rrg eingetauscht. Sie und ihr Regime wird es nicht ausbaden oder richten müssen. Aber aus Lethargie will sie sich partout nicht bewegen.
Es ist halt nur ein Vokal. Regieren oder reAgieren?
Beides nicht in ihrem Wortschatz vorhanden. Dort steht lediglich ommmmmmmm

Wer es wissen möchten kann es wissen

Die Fallzahlen sinken und sind zur Begründung der Grundrechtseinschränkungen unbrauchbar geworden. Andere Vorwände für Panik und Lockdown müssen her: die "gefährlichen", "hoch ansteckenden" Mutationen. So sagt die regierungstreue Wissenschaft. Rechnen müsste man können:

https://www.freitag.de/autoren/gunnar-jeschke/wacklige-wissenschaft-scha...

Mal muss auch Schluss sein mit den Manipulationen, lasst endlich die Kinder wieder in die Schulen und die Menschen arbeiten.

Ja Frau Merkel

"Wir können keinen starren Impfplan machen." Man müsse modellieren und das Vorgehen "dynamisch anpassen". Man sei sich aber mit der Wirtschaft einig: "Wir wollen das Maximum an Impfstoffen natürlich bekommen."
#
Das sind vage Ausreden,mehr nicht.

Lügen durch Weglassen

Was ist mit Israel? Stellen die auch alles selbst her und sind somit nicht vom Exportstopp anderer betroffen?
Oder Länder wie Serbien? Selbst in den meisten EU Ländern läuft es besser.
Alles richtig gemacht?
Fakt ist, es wurden letzten Juni 500 Mio Dosen von Biontech aus Preisgründen abgelehnt, die schon in Phase 3 der Studien waren.
Lieber bezahlen sie 8 Mrd. pro Woche für den Lockdown. Ganz zu schweigen von den Toten oder den Folgen für die Betroffenen.
Stattdessen werden die Zulassungsprozesse anderer Länder in typisch deutschem Hochmut als unzuverlässig diffamiert.
Journalisten, die eine Kanzlerin, die derartig folgenschwere Fehler begeht, einfach so damit durchkommen lassen haben für mich den Job verfehlt.

20:57 von Margitt.

Wir machen uns lächerlich, wenn wir einerseits Putins Auftragsmorde verurteilen und ihn dann um Impfstoffe anflehen.
.
ich bitte sie
haben wir nach dem Massaker am Tian'anmen-Platz Konsequenzen gezogen
da waren es tausende von Opfern

Totale Panik : "epidemische Lage von nationaler Tragweite"

tagesschau.de berichtet am 2.2.21 im Live-Blog:
">> ... Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bittet den Bundestag, die Corona-Pandemie über den 31. März hinaus als "epidemische Lage von nationaler Tragweite" einzustufen ... "Die Pandemie wird Ende März nicht vorbei sein ... "

Wenn nix falsch gemacht wurde, dann ist diese Panik-Mache des Bundesgesundheitsminister Jens Spahn völlig überflüssig.

Da er aber weiter Panik über die Medien verbreitet, muss jede Menge falsch gemacht worden sein.

Und zwar:
Es fehlt weiter an einer Strategie gg. die Pandemie.
Einen Pandemie-Plan gibt es immer noch nicht.

Es gilt:
Der WeiterSoWurstelDauerLockDown, und zwar so lange, bis es endlich mal taghell am Ende des Tunnels ist.
Und das dauert ...
Und keiner weis wie lange.
Und das geht so gar nicht.
Hoffentlich werden die die Landtagswahlen und die Bundestagswahl diese Jahr nicht wg. Corona verschoben ... möglich wäre es ja ...

Irgendwo muss es raus

@ MrEnigma:
Stimmt auch, blöd... Wenn als einzige Alternative der Dauerlockdown ist, weil man schlichtweg in 12 Monaten keine andere Idee hat, als die Bürger wegzusperren.

Und weil das verdammte Virus nicht mal zuhört, beschweren wir uns wenigstens bei den Politikern.

20:59 von Margitt.

Ich würde den russischen Impfstoff mir nicht verimpfen lassen.
Einerseits weil er aus einer Diktatur kommt
.
wieviel % unserer Medikamente kommen aus China,
(von anderen Produkten ganz zu schweigen)
also einer lupenreinen Demokratie ?
haben sie da auch bedenken !

20:59 von margitt

Oh ja da ist hoffentlich kein nowitschok drin und wir machen alle den nawalny. Das soll keine Verhöhnung navalnys sein, ich verurteile den anschlag auf ihn.
Ihr Ernst, die panschen da was für uns Demokraten rein?

Ich hoffe nicht allzu lange.

Ich hoffe nicht allzu lange. Sie haben vollkommen Recht, es ist ein Trauerspiel. In den kommenden Wochen und Monaten wird der Unterschied zu den Ländern, die es richtig machen noch krasser hervortreten und damit die Wut der Bevölkerung weiter steigen.

an MrEnigma

Diese Zynik ist unerträglich. Es wurmt schon, irgendwo und irgendwie, dass solche Komentare zugelassen werden. Vieleicht sind sie in der Lage zu berechnen, wie viele unter unerträglichen Bdingungen, ohne jede Hilfe verstorben wären, wenn nicht wenigstens die zögerlichen Maßnahmen erfolgt wäre. Ich fürchte nicht. Ihre Aussage ist dumm oder stillos.

@ Sonnenstern

„In puncto Impfstoffe hat die deutsche Politik bisher alles richtig gemacht.“
Ich hoffe, das ist ironisch gemeint und Sie nicht mit schreiben fertig geworden.

Ja, das war Ironie angesichts der ganzen Miesepeter.
Deutschland hat eine nachvollziehbare und vernünftige Strategie bei der Impfung und das ist richtig so. Punkt.

Ich will das Zeug nicht

@ Sonnenstern:
Ich hoffe nur, dass die EMA so weitsichtig ist, den offensichtlich zu über 90 Prozent wirksamen russischen Impfstoff zuzulassen.

Es gibt noch keinen Antrag und es sind noch keine Daten vorgelegt worden.

@ sonnenstern um 19.49 Uhr, Ich verstehe Sie nicht

"Wie selbstgerecht unsere Kanzlerin mittlerweile ist. Wir großen Europäer haben nur verpennt rechtzeitig genügend hochwirksamen Impfstoff für alle zu ordern. Aber AZ kann ja genug liefern." Ich bin leider nicht so klug wie Sie: Was genau meinen Sie damit? "Wir großen Europäer ..." Ich dachte, die Pandemie grassiert weltweit - oder nicht? Und, kommen andere besser klar? Ich weiß, Impfstoff gibt es woanders vielleicht mehr, aber auch weniger Tote?
Warum machen Sie unsere Bundeskanzlerin und unser Land so schlecht?

Ob das Alle so sehen

Diese Frau hat keine Eigenschuld Erkenntnis, sie lebt in Ihrer Etablissement Blase wie in Trance weiter und keiner sagt ihr mal die Wahrheit.
Die CDU sollte jetzt einen Wechsel im Kanzleramt durchziehen, doch diese Partei hat nicht die Kraft “ haben Fertig und Leer wie Flasche”.
Blöd nur das jetzt im Nachbarort Corona ausgebrochen ist und die Ersten schon auf Intensiv liegen, und kein Impfstoff weit und breit vorhanden.

Nein, die Welt hat Deutschland für sein Krisenmanagement nach der 1. Pandemiewelle beneidet und auch aktuell sehe ich keine gravierenden Fehler. Die Maßnahmen sind befristet, ihre Effizient wird regelmäßig geprüft, ggf. wird nachjustiert - vom Grundsatz her richtig. Richtig auch, dass man nur Impfstoffe verwendet, die auf Ihre Wirksamkeit geprüft sind und keine gefährliche Nebenwirkungen aufweisen. Auch ich möchte auf den Impfstoff vertrauen können. Im übrigen hat die Kanzler stets auf die Expertenmeinung geachtet. Sie hat die 2. Welle vorhergesehen und wurde dafür als Panikmacherin gescholten. Schauen Sie sich doch mal um in der Welt oder einfach nur in unseren Nachbarländern. Deutschland ist - trotz moderater Maßnahmen - bisher vergleichsweise gut aus der Pandemie gekommen. Die "blöden" Bürger sind mit dem Krisenmanagement mehrheitlich zufrieden.

Viele kritisieren jetzt die

Viele kritisieren jetzt die Bundeskanzlerin und den Gesundheitsminister. Alle Parteien, bis auf eine, haben sich vor der letzten Wahl für die EU ausgesprochen- entsprechend dem Wählerauftrag hat die gewählte Regierung jetzt gehandelt.

Wer trägt die Schuld an unvorhersehbaren Produktionsproblemen bei der Impfstoffproduktion?

Noch 2019 haben sich, gemäß ZDF-Politbarometer, >65% der Befragen für strenge politische Maßnahmen zum Klimaschutz ausgesprochen. Man wollte also vorgeschrieben bekommen das Reisen einzuschränken, weniger Auto zufahren, weniger zu Konsumieren. Jetzt haben wir alles das wegen Corona beschert bekommen- und zusätzlich mit einer von allen nachvollziehbaren Begründung. Wie sollte, anders als momentan, ein "klimagerechtes" Leben aussehen. Macht es das nicht leichter?

Wie glaubt man, würde Grün-Rot-Rot an Stelle der jetzigen Regierung im Augenblick handeln?

Merkel im ARD-Interview...

Dieses Interview mit der Kanzlerin war eine einzige Rechtfertigung und Schadensbegrenzung. Fakt ist doch, die Impfkampagne ist schiefgelaufen. Der Landrat von Heinsberg hat es letzte Woche deutlich ausgesprochen. Man ist unverantwortlich Naiv an die Beschaffung von Impfstoffen herangegangen, und das hätte jeder Landwirt im Kreis Heinsberg besser verhandelt. Eine Schadensbegrenzung ist seit gestern wie wir wissen nicht möglich. Leidtragende werden des diejenigen sein, die man Schützen wollte...

20:40 von schwer gestört

«In puncto Impfstoffe hat die deutsche Politik bisher alles richtig gemacht.»

Das ist genau so grober Unfug, wie es grober Unfug wäre, zu sagen, deutsche Politik habe zum Aspekt Corona-Impfstoffe bisher alles falsch gemacht.

Das mit alles gut oder alles schlecht als einzige beiden Alternativen ist sowieso immer alles andere als zutreffend.

@ Zirbelkiefer um 20.08 Uhr, andere Sorgen haben Sie nicht?

"Dieser Gipfel war eine Frechheit, die ganze Welt lacht sich über uns kaputt. Fr. Merkel vergißt, daß der normale Bürger hat keinen Friseur wie sie, kann die sich vorstellen, daß Leute Schuhe und Kleidung brauchen und nicht online bestellen wollen oder können?" Wenn das alles ist, worüber Sie sich Sorgen machen, dann kann es ja so schlimm nicht sein.
Ich habe gestern ein paar Schuhe vorübergehend verliehen, an eine Nachbarin. Hatte ich ungetragen im Schrank. Und so geht es vielen, wie man an den überfüllten Klamottencontainern ( Recycling) sieht.

Die zur Schau gestellte...

...Selbstherrlichkeit der planlosen Kanzlerin ist nur noch beschämend. Es gehört bei Politikern wie Merkel, Spahn und von der Leyen mittlerweile zur Selbstverständlichkeit, daß sie nie für etwas verantwortlich und nie schuld an irgendetwas sind. Alle Welt sieht in diesen Tagen, welch haarsträubende Verantwortungslosigkeit sich diese Bundesregierung ihren Bürgern gegenüber erlaubt...und dann "erlaubt " sich die "große Kanzlerin" mit diesem Interview auch noch die dummdreiste Behauptung, sie sehe keine Fehler. In den nächsten Wochen und Monaten werden Deutsche teils qualvoll sterben, die nicht hätten sterben müssen, wenn diese Kanzlerin ihrem Eid gerecht geworden wäre. Die Kanzlerin taucht wieder einmal feige weg. Die Bürger werden ihre Abrechnung mit dieser Verantwortungslosigkeit machen und dieser Kanzlerin nichts mehr glauben. Wer als Bürger auf Merkel setzt, wird verlieren. Wenn er Pech hat, eben auch sein Leben. Merkel beschädigt sich selbst, ihre Glaubwürdigkeit jeden Tag mehr !

21:03 von Bender Rodriguez

Merkel hat auch bei der Flüchtlingspolitik gemeint, sie hätte keine Fehler erkannt und würde es immer wieder so machen
.
ebenso wie bei der neuerlichen Staatsverschuldung
kommt die Rechnung eben erst in einigen Generationen auf diese zu

Auf Kommentar antworten...

Am 02. Februar 2021 um 20:57 von Margitt.
Ein bißchen Rückrat sollten wir schon noch haben.

###

Und zwar auch gegenüber oder besonders der EU...

Margitt : russischer Impfstoff

Nur mal zur Info: Der russische Impfstoff soll in Dessau hergestellt werden...Übrigens schau mal dir den Film Charité an. Dort wurde dokumentiert, dass der Impfstoff für die Kinderlähmung damals auch aus der Sowjetunion kam und in der DDR keine Kinderlähmung gab , im Gegensatz zur alten Bundesrepublik. Mit solchen Vorsätzen sollte man vorsichtig sein.

@ Zirbelkiefer, um 20:08

Wenn Klamotten bestellen und Friseur Ihre größten Probleme sind - was sind dann Ihre kleinen?

Mein Bedauern hält sich bei derartigen Klagen in engen Grenzen.

Und wenn sich dann das

Maximum als zu wenig herausstellt?
Leere Versprechungen ohne konkrete Zahlen sind wertlos.
Im Übrigen kann es sehr schnell damit gehen das bereits hergestellter Impfstoff unbrauchbar wird.
Z.b. sobald er nicht mehr gegen eine Mutation wirkt.
Dann war alles inkl. Lockdown fast nutzlos und wir stehen vor den Scherben der letzten 14 Monate und müssen nochmals Monate auf neuen Impfstoff warten
Geschwindigkeit zählt hier beim Impfen.

@Margitt. - Ist Ihnen Politik wichtiger als Ihre Gesundheit?

20:59 von Margitt.:
"Einerseits weil er aus einer Diktatur kommt und andererseits, weil wir nicht wissen, wie sauber er hergestellt wurde."

Von welchem Impfstoff wissen Sie denn, wie sauber der hergestellt wird?

Und falls Sie sehr sensibel auf das politische System eines Herstellungslandes reagieren, sollten Sie sich mal über die Produktionsstandorte Ihres politisch gewünschten Lieblingsimpfstoffs informieren. Berücksichtigen Sie dabei insbesondere die Lizenzproduktion!

Mit Sputnik V kommt Schwung

in die Sache. Bei Pocken und Polio war man auch lange langsam und gefühlt überlegen. Die EU bringt ihr Potential nicht auf die Strasse, leider zu viel Amateure.

21:17 von schwer gestört

Deutschland hat eine nachvollziehbare und vernünftige Strategie bei der Impfung und das ist richtig so. Punkt.
.
wenn sie das so sehen
warum so frage ich sie
waren dann andere Staaten erfolgreicher ?
USA, GB ... Israel

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: