Kommentare

Nachrichtenvielfalt

Von 10 Topmeldungen - 7mal Corona!
Die Anzahl der negativen Nachrichten ist oft bei 100%.
Ich bin sicher Sie können es als einer der großen Nachrichtenportale besser.

Keine Erwartung gehabt

Eigentlich war klar, dass es wie das Hornberger Schiessen ausgeht. Und was mich ständig irritierte war die Rede von Einladungsmanagement. Muss man sich nicht selber einladen .... also registrieren? Und Kinder werden nicht geimpft? So hat man nun auch die Zahl der zu impfenden Personen drücken können damit das Zahlenwerk erträglicher wird.

Bitte Stufenplan

Es gibt derzeit keinen verlässlichen Impfplan. Das ist Fakt und scheint gerade auch nicht gut beeinflussbar zu sein. Was machbar wäre, wäre ein Stufenplan gemessen an Inzidenzzahlen und deren Ursprung. Herr Weil aus Niedersachsen hat diesen bereits vorgeschlagen. Aber nein, es wird weiter vor sich hingelebt. Keine alltagstauglichen, wohlwollenden Perspektiven im Angebot, keine Zielsetzung außer Impfstoff als absolutes Fernziel. Die Politiker führten auch vor Corona schon einen privaten Lockdown, sind zuhause bestens ausgestattet. Angefangen von parkähnlichen Gärten über Fitnesseinrichtungen, Haushaltshilfen, Privatlehrer. Aber die breite Masse hat das nicht hat das und braucht einen Fahrplan als Strohhalm.

Vor ein paar Minuten im

Vor ein paar Minuten im Morgenmagazin stellte sich ein
AFD -ler hin und erzählte was von Sommer letzten Jahres. Wollen die sich jetzt nachträglich zum " Vollhorst " machen ? Die Coronaleugner, Maskenverweigerer usw. schlechthin, spielen sich jetzt als allwissend auf ?
Ich könnte k..... !
Da wusste noch niemand, das wir zum Ende des Jahres einen super funktionierenden Impfstoff haben würden ( sei auch allen gesagt, die gestern hier rum gelabert haben ! ), nicht mal die Hersteller selber - die haben es vielleicht geahnt.

08:26 von heutzutage Das ist

08:26 von heutzutage

Das ist nun mal das Topthema bei den meisten Mitbürgern.
Was haben Sie damit für ein Problem ?

Geduld, Verteidigung und heruntergefahrene Erwartungen

Die Industrie - Bayer- steigt zwar ein- doch hinsichtlich Druck & der neuen Technologie, die Option auf deutliche Gewinnmaximierung bringt.
Herr Spahn, Frau Merkel und Von der Leyen sind defensiv, lassen sich von der Industrie die Situation erklären, doch können nicht steuern, die Profis gehen voraus.

Letztendlich hat die Industrie unsere Politiker durch zermürbende Informationen über Zubehör, Ingredienzien, Lipide und Stopfen für Fläschchen dazu gebracht einzuknicken, wohl wissend, dass wir abhängig sind von deren Fachverständnis & know-how sowie goodwill ( best effort ).

Die Tatsache mit Russland und China zu verhandeln, zumindest die dort entwickelten Stoffe zu prüfen und freizugeben sowie Optionen zu bestellen, wäre zwingend nötig. Und wenn nur um die europäische Produktion zu beschleunigen, zu verbessern und um vor allem Alternativen zu haben, sollte mal wieder etwas "ruckeln", was ja auch deutlich betont wurde, was immer passieren könne.

08:29 von okh70 // Und

08:29 von okh70

// Und Kinder werden nicht geimpft? So hat man nun auch die Zahl der zu impfenden Personen drücken können damit das Zahlenwerk erträglicher wird. //

Das war von Anfang an klar - ebenso wie die Tatsache, das schwangere nicht geimpft werden sollen.
Da wird nichts " erträglicher " weil angeblich die Zahlen gedrückt wurden.
Warum machen Sie sich nicht erst mal kundig sondern verbreiten Unwahrheiten ?

Kein Verständnis !

Nein, ich habe kein Verständnis für die Verantwortungslosigkeit der Politiker von der Kanzlerin, den "Landesfürsten" und unserem Gesundheitsminister.
Lavieren, Unterschätzen, Verschweigen und der Kotau vor der Wirtschaft (wie immer), gefährdet die Bevölkerung, von der sie Gefahr abzuwenden geschworen haben.
Eine desaströse Umsetzung der Schutzmaßnahmen auf allen Gebieten einschließlich der momentanen Impfposse in Sachen Organisation garniert das Versagen.
Was die Corona Leugner betrifft, wäre mangelndes Verständnis noch zu milde ausgedrückt und ist deshalb auch nicht reif hier veröffentlich zu werden.

08:29 von Nelke785 // Die

08:29 von Nelke785

// Die Politiker führten auch vor Corona schon einen privaten Lockdown, sind zuhause bestens ausgestattet. Angefangen von parkähnlichen Gärten über Fitnesseinrichtungen, Haushaltshilfen, Privatlehrer. //

Bitte um Belege für diese Aussagen.

Und bei Herrn Weil ging es nicht um das Impfen.

Akzeptieren Sie, das es nicht anders gehen wird, dann leben Sie eventuell zufriedener.

was soll schon dabei rauskommen

es gibt nicht genug Impfstoff
was man nicht hat kann man nicht verteilen

um 08:36 von Zett

...Kein Verständnis !
Nein, ich habe kein Verständnis für die Verantwortungslosigkeit der Politiker von der Kanzlerin, den "Landesfürsten" und unserem Gesundheitsminister.
Lavieren, Unterschätzen, Verschweigen und der Kotau vor der Wirtschaft (wie immer), gefährdet die Bevölkerung, von der sie Gefahr abzuwenden geschworen haben.

Ihre Einleitung, „kein Verständnis“ trifft es gut. Sie verstehen einfach die Komplexität der Krise nicht. Kein Verständnis dafür meinerseits.

08:35 von Mika D // Die

08:35 von Mika D

// Die Tatsache mit Russland und China zu verhandeln, zumindest die dort entwickelten Stoffe zu prüfen und freizugeben sowie Optionen zu bestellen, wäre zwingend nötig. //

Warum reden Sie von Zulassen ?
Weder die Russen noch die Chinesen haben bisher irgendwelche Ergebnisse vorgelegt. Da kann weder die EMA noch das PEI was für.
Quelle:
"https://www.tagesspiegel.de/politik/engpass-bei-vakzinen-gegen-covid-19-wie-wirksam-sind-die-impfstoffe-aus-russland-und-china/26872884.h"

Ach ja, wenn die Impfstoffe kommen sollten, können Sie die gerne nehmen, ich möchte die nicht.

@08:35 von Mika D

Die Tatsache mit Russland und China zu verhandeln, zumindest die dort entwickelten Stoffe zu prüfen und freizugeben sowie Optionen zu bestellen, wäre zwingend nötig

Das fordern ja Einige. Und für den russischen Impfstoff gibt es ja inzwischen immerhin einen Zulassungsantrag bei der EMA. Wenn der eine Zulassung bekommt, kann man ihn bestellen.
Aber hier wurde schon schwer gemeckert über die bisherigen Impfstoffe, die angeblich zu schnell, zu wenig und zu kurz untersucht werden. Und gleichzeitig fordern Menschen die Bestellung von Präparaten, die noch weniger Daten bereitstellen. Die Tatsache, dass die beiden Impfstoffe schon fröhlich verwendet werden, ändert an der Datenlage nichts.
Und ob der russische Hersteller dann plötzlich Millionen von Dosen liefern kann, wird man sehen. Auch dort wachsen Fabriken nicht auf Bäumen.
Aber wenn die beiden Impfstoffe den gleichen Ansprüchen genügen, wie die anderen, hätte ich kein Problem damit.

Am 02. Februar 2021 um 08:40 von ich1961

Und noch einmal: Seit wann sind ausgerechnet Sie die moralische Instanz schlechthin und meinen anderen Usern Ihre Meinung aufdrücken zu wollen?

Was ist da desaströs ?

Diskussion , Überlegungen , Umsetzung ...alles wird angedacht .
Fehleinschätzung ist Bestandteil jeglicher Entscheidungen , ..das Risiko bleibt bestehen ....
Aber die Verantwortlichen gehen bewusst den Weg der Aufteilung der Zuständigkeiten , ..denn niemand will einen völlig falschen Weg einschlagen .
Also per Diskussion auf föderale Ebene , mit Gegenrede .

08:45 von

08:45 von grübelgrübel

Zustimmung meinerseits, ich habe noch überlegt, was ich darauf schreiben könnte.

Impfen

Ja, beim Impfen in D läuft nicht alles rund. Aber dieses ständig Wehklagen nervt. Bisher hat D genau so viel Impfstoff geliefert bekommen, wie Spahn am Anfang versprochen hat (4 Mio. Dosen bis Ende Januar). Aber die Länder sind unterschiedlich begabt darin, diese auch zu verimpfen.
Einige Hersteller, v.a. AZ haben jetzt ihre Lieferzusagen verringert. Der Streit geht aber noch darum, wie fest diese Lieferzusagen wirklich waren. Da wäre es schlauer gewesen, nicht immer nur riesige Zahlen zu kommunizieren, die man für irgendwann bestellt hat, sondern realistische für bestimmte Termine. So hat man Erwartungen geweckt, die man jetzt nicht erfüllen kann.
Aber jetzt ewig verpassten Gelegenheiten ("letzter Sommer") hinterher zu trauern und Schuldige zu suchen, wird die Situation nicht verbessern. Wenn Politiker das tun, hält es sie von produktiver Lösungssuche ab, wenn wir das tun, nervt es und bringt auch nichts.

Impfgipfel

Was hat man erwartet, dass ab sofort jeder Hersteller die erforderlichen Menge liefert? Zum einen fehlen die Produktionsstätten um Massenherzustellen, zum anderen wird Impfstoff hergestellt und kein Desinfektionsmittel. Bei Impfstoff denke ich muss auf Genauigkeit geachtet werden und überprüft werden.
Sollten wir nicht froh sein das es mit der Herstellung des Impfstoffes so schnell gegangen ist?
Russischen oder chinesischen Impfstoff kann man sicher auch verwenden, aber dieser muss erst getestet bzw. freigegeben werden. Nun sag keiner das wurde schon längst in den Ländern gemacht, vielleicht aber ob nach EU Standard?

Als Bettvorleger gelandet und sich lächerlich gemacht

Was sagen denn die anderen europäischen Länder zu der EU - verschuldeten Impfstoffsituation?
Dort ist es doch auch nicht besser als in Deutschland, aber man hört gar nichts von Kritik an diesem Problem.
Aber natürlich war dieser Gipfel der Gipfel.
Die Pharmaindustrie hat der Regierung gesagt, wo es lang geht und die Regierung entschuldigt sich nun dafür, dass sie vorher so getan hat, als könnte sie die Pharmaindustrie wenigstens dazu nötigen, mehr Impfstoff schneller zu produzieren.
Als Bettvorleger gelandet!
Vor allem Herr Söder, der ja auch bis gestern allen einen anderen Eindruck vorgespielt hat.
Nach all dem Gewurschtel und dem Chaos fragt man sich, wozu wir eigentlich eine Regierung brauchen, wenn die gar nichts ausrichten kann und will?

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Impfgipfel“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/148199/impfgipfel-beruhigungspille-oder-po...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: