Kommentare

"Fokus auf Altenheime legen"

Ach was auf einmal?

Ich kann es mir nicht mehr

Ich kann es mir nicht mehr vorstellen, dass wir einen noch härteren und längeren LD aushalten werden.
Viele Leute sind am Ende :(

so langsam merkt man es

............Beispielsweise gebe es Alten- und Pflegeheime, in denen die Hygienekonzepte gut umgesetzt werden, während dies in anderen Heimen nicht der Fall sei. Auch gebe es Betriebe, wo mehr im Homeoffice gearbeitet werden könne, so Wieler............

Besser spät als nie.........

Verschärfung der Maßnahmen

Wir haben kein Regel- sondern ein Vollzugsdefizit. Einige Politiker haben das aber schon verstanden. Was will die Regierung noch verschärfen? Eine Ausgangssperre in der Nacht bringt derzeit wenig. Ich war in der Woche vor Weihnachten Nachtfotos machen und war fast völlig alleine. Fast niemand im Stadtzentrum unterwegs. Da vermeidet der Staat kaum Kontakte. Ausgangsbeschränkung tagsüber? Viele gehen dann ständig zu Fuß Brötchen einkaufen um rauszukommen. Bislang war Sport und Freizeit aber Ausnahmegrund. FFP2-Masken? Sind teuer und deshalb werden sie mehrfach benutzt und gewaschen. Dann filtern sie nicht mehr richtig Viren aber Bußgelder. Nutzen nur, wenn sie richtig dicht anliegen. Kann aber keiner kontrollieren und wegen des erschwerten Atmens werden das viele nicht korrekt handhaben. Bringt also auch nichts. 15km-Regel? Dortmund hat über 500.000 Einwohner und falls Februar gutes Wetter ist, gehen die in den Parks der Stadt spazieren und verteilen sich nicht mehr im Umland.

Demokratisch fragwürdig

Nun trifft sich also wieder der Staatsrat nächste Woche um weitere Giftpillen für die Bevölkerung zu verteilen; natürlich alles für deren Gesundheit. Wann begreifen die Deutschen endlich, dass jedes Individuum primär für seine eigene Gesundheit verantwortlich ist. Ich kann in ein Restaurant gehen - muss aber nicht. Ich kann mit einem Wollschal vor dem Gesicht im Gedränge des Supermarktes rumlaufen - oder mit einer FFP2-Maske, die es mittlerweile für 1,50 Euro mit CE-Zeichen zu kaufen gibt. Die Aufzählung lässt sich beliebig fortsetzen. Vulnerable Gruppen in Heimen müssen besser geschützt werden, ansonsten muss jeder seine Gesundheitsvorsorge primär selbst in die Hand nehmen, anstatt immer nach dem Staat zu rufen. In diesem Sinne fordere ich eine Beendigung des Lockdowns, der uns - gemessen an der Bevölkerungsanzahl - nicht weniger Tote beschert als in den USA. Nur dort wurden diese Lockdowns nicht mehr verhängt.

Weiterhin bietet die Politik keine nachhaltigen Lösungen

Es gibt keinerlei Belege dafür, dass die britische Mutation in Deutschland über Einzelfälle hinausgehend vertreten ist oder auch nur ,dass sie ansteckender ist. Das sind alles Vermutungen. Jedes Mal, wenn sich Bund und Länder treffen, werden neue Verschärfungen beschlossen und jedes Mal heißt es einige Tage danach, wir können auch noch mehr beschränken - wie lange soll das noch so weitergehen? Da man stur auf einer Inzidenz von 50 beharrt, offenbar auf Dauer, wenn diese nicht erreichbar ist.

Wie man die Sache richtig löst, führt übrigens gerade Israel vor. Hier hingegen kriegt man die Leute auf absehbare Zeit nicht geimpft - der Pharmagipfel heute mit der EU-Kommission war wohl ein Desaster, kein Unternehmen sieht sich in der Lage, die Produktion auf das erste Quartal in großem Umfang vorzuziehen.

Und wenn Risikogruppen endlich geimpft sind, will man dann weiter Lockdown machen nur wegen Inzidenz über 50 unter jungen Menschen trotz leerer Intensivstationen? Das ist Wahnsinn!

Vorgezogene Bund-Länder Runde

Ich verstehe nicht, warum jetzt schon wieder das Treffen vorgezogen wird. Seit dem Höhepunkt der "zweiten Welle" im Dezember sind in Deutschland die Zahlen gesunken. Hatte es Mitte Dezember in einer Woche rund 170.000 neue Fälle gegeben, liegt die Zahl jetzt bei 140.000. Es ist also innerhalb von drei Wochen ein Rückgang von kanpp 20 Prozent zu verzeichnen, was meiner Ansicht nach während der "Grippehochsaison" als positiv betrachtet werden kann.

Die Regierung sollte endlich von ständigen und meiner Meinung nach zu voreiligen Aktionen absehen und wirklich warten, wie die Lage zum Ende des Monats aussieht, um dann mit gesundem Maß zu entscheiden.

Mutation, XL-Lockdown,

Der Feind ist immer noch ein Killervirus, das auch symtomfrei übertragen wird und sich wie Comic-Sprechblasen unsichtbar in der Luft indoor und outdoor x Stunden hochansteckend halten kann.

Was geht also noch wie und was nicht mehr, damit ? ist, sein kann, wird?
das war nie diffus – viel sogar klar - ab Mitte Ende März 2020 auch Leuten nicht vom Fach.

Demnächst den Feind notgedrungen erstmals mit einem Lockdown XL konfrontieren - amazon und solche und die Autoindustrie etc sind dann auch hilfreich und die Börse zu.
Ganz schlecht - der Feind ist keiner der BRD sondern auch einer der EU und der ganzen Welt.

Neue Runde

Lockdown, es war merklich Stille, aber nicht ungewöhnlich das sie abtaucht wenn es Kritik oder nichts zu gewinnen gibt. Zum Glück steht Spahn unter Druck. Für mich ist sie damit nicht außenvor, sie war ja sehr aktiv in Europa unterwegs als es um die Verteilung von Steuergelder ging. Schließlich hatte Deutschland die Ratspräsidenzschaft. Habe ich nicht richtig gehört das die Impfstoffbeschaffung nun Chefinnen Sache ist. Heute hört man das die angebliche Nachbestellen von 40 Mio. Dosen nur eine Luftnummer war(Kontraste).
Also ich warte auf Ergebnisse. Nicht nur wir müssen Verlängern und Verschärfen und am Besten bis Sommer oder gar Herbst?

Verschärfungen

Die ganzen Verschärfungen, die noch möglich wären, bringen nur etwas, wenn die Bevölkerung sie mitträgt. Und die Skiausflüge im Sauerland/Harz/Eifel haben deutlich gezeigt, daß selbst Mittelklassefamilien mit Kindern das nicht mehr streng sehen. Merkel kann die Regeln verschärfen lassen wie sie will, viele Leute haben die Nase voll und suchen die Lücken oder halten sich recht offen nicht mehr dran. An welche effizienten! Verschärfungen denkt die Politik denn noch? 15km Radius haben wir schon, in Bayern FFP2-Pflicht, Kontaktbeschränkungen sind schon sehr streng. Werden die Kontaktregeln weiter auf ein Verbot irgendwelcher Kontakte außerhalb des eigenen Hausstandes verschärft, steigt die Zahl der Regelbrecher exponentiell. Das akzeptieren derzeit viele einfach nicht. Ich treffe mich dann mit den Freunden "zufällig" im Supermarkt. Natürlich rein zufällig und nur für ein kurzes Gespräch und eine kurze Umarmung. Man kann sich ja vorher umdrehen, ob das Ordnungsamt rumgeistert.

Wöchentlich

Kann man sich jetzt auf wöchentliche Änderungen einstellen. Und manche MPs verstehet man überhaupt nicht mehr. Zuletzt der BW-MP Zuerst die letzten Beschlüsse nicht umsetzen und dann als einer der ersten weitere Einschränkungen fordern. Das passt nicht zusammen.

Lockdown

Bitte keine experimente mehr, die Wirtschaft ist nicht wichtiger als der menschliche Leben...

Ich hoffe, spätestens jetzt, ist jedem klar, der Lockdown muss noch länger bestehen bleiben...

Am besten so lang bis wir durchgeimpft sind, danach kann die Wirtschaft wieder hochgefahren werden...

Man kann nicht nachholen

was man anfangs versaeumt hat. Ist bei jeder Krankheit so.

Impfung scheint im Moment das einzig verbliebene probate Mittel.

22:43 von Tino255

Zitat:"Wie man die Sache richtig löst, führt übrigens gerade Israel vor."

Bei der Einwohnerzahl Israels keine große Überraschung. Im Übrigen, selbst wenn Israel keine einzige Dosis bekommen hätte und alles nach Deutschland gegangen wäre, glauben Sie wirklich, das würde die Durchimpfung hier beschleunigen? Im Nachbarthread können Sie ja nachlesen, welche "furchtbaren" Nebenwirkungen des Impfstoffs eine Impfung geradezu zum russischen Roulette machen würden. Dem deutschen Dauernörgler und Bedenkenträger kann man es eben nie Recht machen.

Beratung

In Ermangelung von Impfstoffen möchte ich den schwedischen Weg vorschlagen. Es kommt am Ende aufs gleiche raus.
Das Tempo der "natürlichen Impfung" wird schneller sein als die Beschaffung der Impfstoffe.

Existenzen

Es ist eine Frage der Zeit...
Sollte das Land uns dazu verdonnern FFP2 Masken zu nutzen für den Einkauf etc ... dann sage ich euch... ich stehe auf der Straße und werde für mein überleben kämpfen.
Ich habe meinen Job verloren dank der Coronakrise... nun lebe ich mit meinen beiden Kindern am Minimum und soll dann noch FFP2 Masken kaufen um einkaufen zu gehen?
Wir würden elendig verhungern ich und meine Kinder !!! Der Staat sollte sich in Grund und Boden schämen.
Die Menschen sterben AN O. MIT Corona... wenn es so weiter geht sterbe ich wahrscheinlich auch MIT Corona aber weil ich verhungert bin !!!

Leute wacht auf...

Es kann nur ein einziges

Es kann nur ein einziges Thema in einer vorgezogenen Bund-Länder-Runde geben: wie können endlich die Impfung voran gebracht werden!

Mutation X

Zukunftsmusik - wenn es dann so mutiert ist, dass es eher alle Leute gleich erwischen kann, wär immrhin die Bekämpfung einfacher, weil...

Hoffentlich echter Lockdown diesmal

Es ist ja schon seit Mitte Oktober klar - Winter is coming und damit sehr schnell steigende Infektionszahlen.
Ich verstehe die Politik insofern, dass man nach dem "relativ unbeschwerten Sommer" nicht gleich die große Keule raus holt, sondern sich langsam heran tastet. Aber eigentlich war Mitte Oktober schon klar, was die jetzt doch schon nächste Woche hoffentlich beschließen und das hoffentlich bis mindestens Ostern:
-Kitas und Schulen geschlossen
-Daimler, Audi, Bosch, VW, Siemens und Co. geschlossen (Homeoffice erlaubt)
-Spielplätze abriegeln
-Sonstige Sport- und Freizeitstätten abriegeln
-Einzelhandel geschlossen
-Restaurants (keine Kneipen und Bars) offen
Wenn man das schon im Oktober gemacht hätte, hätten wir die niedrigen Zahlen von Australien oder China.
Wenn jetzt wie immer ein Aufschrei der Eltern kommt - ihr habt euch bewusst für Kinder entschieden - werdet jetzt endlich eurer Verantwortung gerecht, die Erziehung auch zu übernehmen und nicht Lehrern zu überlassen!

Am 14. Januar 2021 um 22:41 von Flüchtlingshelfer5.0

"Demokratisch fragwürdig
Nun trifft sich also wieder der Staatsrat nächste Woche um weitere Giftpillen für die Bevölkerung zu verteilen; natürlich alles für deren Gesundheit. Wann begreifen die Deutschen endlich, dass jedes Individuum primär für seine eigene Gesundheit verantwortlich ist."

Und wenn die Krankenhäuser voll sind und bei einem Notfall kein Platz für sie frei ist, helfen sie sich dann auch selber...? *kopfschüttel

es eilt

mal sehen ob diesmal sog. nicht systemrelevante Unternehmen in Lockdown geschickt werden. Oder ob der sprachlich verwendete "harte Lockdown" wieder ohne den Mittelstand, Zulieferer der Automobilindustrie etc. und Großkonzerne stattfindet. Schafft man es für 2-3Wochen auch dort Einhalt zu gebieten u. kommt man dadurch auf ein niedrigeres Niveau.

Unangenehm, dass gerade zur Lobby der Wirtschaft sehr enge und gute Beziehungen bestehen und möglicherweise Parteispenden etc. aus bleiben werden.

Eines ist klar erkennbar: Im privaten Bereich werden sicherlich Einschränkungen nicht mehr lange mitgetragen, wenn für Arbeitgeber andere Regelungen gelten u. Kontakte unbegrenzt möglich sind.

Ist nicht nachvollziehbar warum das Virus in den Arbeitsstätten (geschlossene Räume) u. dem Weg (ÖVP) dorthin sich weniger verbreiten soll. Aufklärung u. Transparenz fehlen.

22:41 von Flüchtlingshelfer5.0

"........Wann begreifen die Deutschen endlich, dass jedes Individuum primär für seine eigene Gesundheit verantwortlich ist. ...."

Genau deswegen sitzen wir im Schlamassel, weil das zu Beginn die irrige Annahme war.

Pandemien koennen eben nicht individuell gehandhabt werden.

Die Pest, die Cholera, die Pocken , die Tuberkulose, die Kinderlaehmung, Ebola usw entziehen sich der Handhabung per Gusto einzelner und koennen nur durch ein System kontrolliert werden.

Menschen verlieren das Vertrauen

Das auch für unsere Politiker und das Rki die Situation nicht leicht ist und sie einen schwierigen Job haben, dass steht ausser Frage. Aber Regeln bzw ein Lockdown muss auch einen Sinn machen. Und wenn man Sportvereine, Restaurants, Frisöre usw schließt und trotzdem jeden Tag 25.000 Tausend neue Infektionen in der Statistik auftauchen, jeden Tag und niemand erklären kann woher diese Zahlen kommen dann darf man sich auch nicht mehr wundern dass die Menschen Tag für Tag mehr das Vertrauen in unsere Politiker verlieren. Es ist auch nicht nachvollziehbar warum Länder die einen harten Lockdown haben keine Erfolge haben siehe Holland Frankreich, aber Länder wie Rumänien Bulgarien Serbien deutlich lockerer sind mit Massnahmen ihre Menschen nicht einsperren, und trotzdem weniger Infektionen haben.

22:41 von Flüchtlingshelfer5.0

Zitat:"Ich kann mit einem Wollschal vor dem Gesicht im Gedränge des Supermarktes rumlaufen"

Wenn es nur um Ihre eigene Gesundheit ginge, wäre dagegen nichts einzuwenden. Da es aber auch um die Gesundheit Ihrer Mitmenschen geht und niemand weiß, ob er symptomloser Überträger der Infektion ist, ist Ihre Haltung leider nur als egozentrisch zu beschreiben.

Zitat:"Nun trifft sich also wieder der Staatsrat nächste Woche"

Sie sind Ihrer Zeit über 30 Jahre hinterher. Der Staatsrat der DDR war übrigens ein reines Repräsentationsgremium anstelle eines Staatspräsidenten, regiert haben andere...

ZItat:"Vulnerable Gruppen in Heimen"

Sie werden es nicht glauben, aber es soll auch gefährdete Mitmenschen geben, die nicht in Heimen leben und dort abgeschottet werden können, was nebenbei auch nicht gerade menschenwürdig ist.

Notwendig

Erfreulich wenn es zu schnellere und einheitliche Entscheidungen kommt, die von allen eingehalten werden.

Am 14. Januar 2021 um 22:43 von Tino255

"Und wenn Risikogruppen endlich geimpft sind, will man dann weiter Lockdown machen nur wegen Inzidenz über 50 unter jungen Menschen trotz leerer Intensivstationen? Das ist Wahnsinn!"

Bin mir ziemlich sicher, auch wenn die Risikogruppen noch nicht vollständig geimpft sind, sobald nur etwas mehr Platz in den Intensivstationen ist, wird direkt wieder gelockert, der Wirtschaft zur Liebe...
Da wartet keiner auf "leere" Intensivstationen...

Bus und Bahn

Über den öffentlichen Nahverkehr wird nicht diskutiert.Man muss kein Virologe sein, das hier die Ansteckung am Größten ist. Passt natürlich nicht in die Ideologie der Grünen. Seit ich Fahrrad fahre bin ich seltener krank.

Plan

Ich bin wirklich kein Verschwörungstheoretiker - aber es geht hier nicht mehr um eine Pandemie - aber um was denn sonst? Selbst Digitalisierungswahn und Pharmamilliarden durch Impfungen reichen nicht als Erklärung. Kann mir jemand weiterhelfen?

Das kann doch wohl nicht sein!

Warum erst nächste Woche? Warum nicht morgen?
Wenn es doch so sehr pressiert.
Oder müssen sich Frau Kanzlerin und ihre Ministerpräsidenten an morgen schon auf das Wochenende vorbereiten, dass ja für Spitzenpolitiker anscheinend auch in der schlimmsten Krise arbeitsfrei ist?
Überall wird nur rumgetrödelt während Menschen sterben müssen.

Keine Beweise aber Indizien

Wie wäre es mit mehr Tests und spezielle Untersuchungen nach der Mutation. Jetzt gibt es ja schon die nächste Mutation aus Brasilien. GB hat die Grenzen schon geschlossen. Ich vermute wir werden die nächsten Jahre noch mit Einschränkungen leben müssen, bis alle geimpft wurden. Da aber nie alle geimpft werden können, werden wir Corona nie wieder los.

Deutschland, das Land der Ahnungslosen, was mutierte Viren betrifft.

Flickenteppich Deutschland

16 Länder, 16 Meinungen und eine Bundesregierung die so gut wie keine Weisungsbefugnis an die Länder hat.

Die Kanzlerin suggeriert Handlungsfähigkeit, und ist doch abhängig von zweitklassigen Politikern in den Ländern, welche sich noch anschicken, die Partei und Ihr Amt zu übernehmen.

Eine konzeptlose Politik!

Jeder hätte vor Wochen Verständnis für einen richtig harten Lockdown gehabt, doch das was die deutsche Politik abliefert ist parteiübergreifend beschämend!
Der Föderalismus hat in dieser Phase der Geschichte versagt!

@traurigerdemokrat um 22.31 Uhr, längeren Lockdown aushalten

"Ich kann es mir nicht mehr vorstellen, dass wir einen noch härteren und längeren LD aushalten werden. Viele Leute sind am Ende."

Ja, das ist leider so.

Aber was wollen Sie machen. Ohne Lockdown sind wahrscheinlich bald noch mehr Leute am Ende (am Ende ihres Lebens). Das kann auch niemand wolle. Der Lockdown ist nicht angenehm, ja er ist schlimm, aber er ist notwendig und besser als langes Siechtum und besser als der Tod.

Am 14. Januar 2021 um 22:43 von Tino255

"will man dann weiter Lockdown machen"

Nicht immer. Nur immer von Oktober bis Mai :-)

Vorverlegen ist gut

möglicherweise ist es aber schon so spät, dass mittlerweile die Bevölkerung nicht mehr mitgehen kann.

Wirtschaft oder mit allen Mögichkeiten Niveau der Inzidenz senken? Oder beides halb?

Weiß es zum jetzigen Zeitpunkt selbst nicht hätte mir vor Weihnachten bzw. schon im Oktober einen 14-tägigen wirklich harten Lockdown A U C H
für alle nicht systemrelevanten Unternehmen gewünscht um dann auf niedrigerem Ansteckungsniveau leicht gelockerte Maßnahmen U N D
wenn dann die Ansteckungen aber wieder signifikant steigen sofortige Rückkehr in 14-tägigen harten Lockdown. Das Ganze anhand von Grenzen 25 oder 50 / 100 000 von vornerein klar komuniziert und bundesweit verbindlich vereinbart...

Corona Schutz

Ich verstehe den ganzen Hickhack nicht mehr.
Überall heißt es Corona ist so gefährlich es muss alles mögliche geschlossen werden.
Warum kann ich dann im Supermarkt um der Ecke sehen wie immer wieder Menschen mit freier Nase oder überhaupt keiner Maske unterwegs sind und dei Verkäufer einfach daran vorbei laufen.
Warum müssen Freunde mit der Bahn nach Berlin fahren aber den Sitzplatz neben sich frei geben für andere.

Wenn die Basismaßnahmen überhaupt nicht kontrolliert oder durchgesetzt werden können die verschärfen was sie wollen.

23:05 von Tob851

Zitat:"Über den öffentlichen Nahverkehr wird nicht diskutiert.Man muss kein Virologe sein, das hier die Ansteckung am Größten ist. Passt natürlich nicht in die Ideologie der Grünen. Seit ich Fahrrad fahre bin ich seltener krank."

Was haben denn die Grünen damit zu tun? Stellen sie den Gesundheits- oder Verkehrsminister? Fahrradfahren ist übrigens auch "grüne Ideologie", würde ich nochmal drüber nachdenken...

Es gibt keine nachhaltigen Lösungen

in einer Pandemie außer Impfungen (siehe vor 102 Jahren). Es ist jetzt schon sicher, dass es zu einer 3. stärkeren Welle und 4. schwachen Welle kommen wird - Gesetz der Pandemien eben

Kinderka...

Warum kann man nicht alle Grenzen innerhalb der EU schließen und großangelegt Test machen?
Was ist daran so schlimm die Wirtschaft für 4 Wochen komplett runter zu fahren?
Oh, die Börse verdient kein Geld und auf die paar tausend Tote und das ganze hin und her kommt es ja nicht drauf an.

So verliert die Politik an Glaubwürdigkeit.

Herr Dr. Wieler

Ich wünsche mit von Ihnen,
Herr Dr. Wieler,
dass Sie endlich mal mit der Faust auf den Tisch hauen. Verzichten Sie auf diese Diplomatie gegenüber der Politik.
Ich denke Sie wissen, wie viele Experten schon lange mit Nachdruck das gleiche fordern und wünschen wie Sie es (viel zu vorsichtig) vortragen.

Die Liste der Empfehlungen des RKI ist lang, kaum etwas wurde wirklich richtig angenommen, geschweige umgesetzt.

KMK zB. RKI-Empfehlungen ignoriert bis abgelehnt, haben Luftfilter als nutzlos abgetan ohne auch nur Berichte, zB. UNI Bundeswehr zur Kenntnis zu nehmen.

Desinfektionen in ÖPNV, nichts oder kaum.

Ausreichende und kostenfreie Testkits für Pflege- und medizinisches Personal ist kein Standard. Produktion Antigentest bzw. Beschaffung zu spät, zu wenig.

Kein Geld für das wirklich wichtige, an anderer Stelle sinnlos vertan.

Treten Sie,
Dr. Wieler,
... in den ...
Ach so betrübt
Mrs. Dalloway

@Gjallarhorn um 23.09 Uhr, Gerede vom Flickenteppich

Schon wieder das Gerede vom Flickenteppich! "Die Kanzlerin suggeriert Handlungsfähigkeit und ist doch abhängig von zweitklassigen Politikern in den Ländern, ..." Was wollen Sie? Das ist unsere Kanzlerin, das sind unsere Politiker, die wurden hier demokratisch gewählt. Haben Sie eine bessere Idee?

Was heißt schon Flickenteppich? Selbstverständlich sind die Politiker der Länder an der Corona-Politik beteiligt. Und selbstverständlich gibt es nicht nur eine einzige Meinung. Wollen Sie eine Diktatur? Wollen Sie eineN FührerIn?

"Jeder hätte vor zwei Wochen Verständnis für einen richtig harten Lockdown gehabt,..." Das war nicht so, und das sollten Sie wissen.

In einer Demokratie muss man Pluralität aushalten.
Es gibt Länder, das gibt es nur eine erlaubte Meinung. Ich finde es hier besser.

Ihre Aussage zu den Toten

Ihre Aussage zu den Toten gemessen an der Bevölkerungszahl ist falsch. Ca. 387000 Tote in den USA gemessen an ca. 328 Mio. Einwohnern sind 11 von 10.000 Einwohnern. In Deutschland sind es 5 aus 10.000 bei ca. 45000 Toten gemessen an ca. 83 Mio. Einwohnern (Daten John Hopkins University, Stand 14.01.). In den USA sterben also mehr als doppelt so viele Menschen gemessen an der Bevölkerungszahl - sehr wahrscheinlich wegen der fehlenden Beschränkungen. Das "Individuum" ist eben nicht nur für seine eigene Gesundheit verantwortlich, sondern auch für die seiner Mitmenschen, deshalb braucht es auch staatliche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

Am Nachmittag hier gerötet,

Am Nachmittag hier gerötet, am Abend in ARD und ZDF frei zu hören:
============================

Falsch ! Es wirkt überhaupt keine Maßnahme, wenn sie nicht engmaschig kontrolliert wird. Niemand nimmt ein aktiviertes Handy mit auf eine illegale Party. Wir wollen keine chinesischen Verhältnisse, brauchen aber eine knallharte Durchsetzung der angeordneten Maßnahmen. Bußgeld Maskenmuffel - auch bei Nase frei - mindestens dreistelliger Euro-Betrag. Bei mehrmaliger Wiederholung Quarantäne, ggfls in gesicherten Räumen. Quarantäne in dafür angemieteten Hotels mit Bewachung. Es ist völlig absurd, weitere Maßnahmen einzuführen, die dann auch nicht kontrolliert werden.
Es ist doch klar: Ist keiner infiziert, dann wird durch Verstöße niemand angesteckt. Je höher die Anzahl, desto mehr Übertragungen bei Verstößen.

@Am 14. Januar 2021 um 22:51 von Granroca

Zitat: "Bitte keine experimente mehr, die Wirtschaft ist nicht wichtiger als der menschliche Leben.."

Dann können wir ja auch das Steuern zahlen einstellen und die Sozialleistungen.

Wirtschaft ist wichtig, da es ohne Geld keine lebenwertes Leben gibt. Und der Verlußt and Lebensqualität wiegt weit höher als das geringe Risiko an Corona zu sterben.

Wenn die Leute sich nicht im Privatleben einschränken wollen, dann sollten wir schnellsten wieder alle Geschäfte öffnen.

Der Lockdown ist viel schlimmer als Conrona.

Menschen sterben nun mal, auch an Krankheiten. Aber wir können nicht wegen jeder Krankheit das öffenliche Leben herunterfahen.

22:54 von sosprach

" In Ermangelung von Impfstoffen möchte ich den schwedischen Weg vorschlagen. Es kommt am Ende aufs gleiche raus.
Das Tempo der "natürlichen Impfung" wird schneller sein als die Beschaffung der Impfstoffe"

So koennte man das bei jeder infektionsKrankheit machen. Anstelle Impfung, Durchseuchung. Wer uebrig bleibt ist immun, bei Corona fuer 5 Monate, dann gehts wieder von vorne los.

Finde ich nicht sehr schlau.

Wirklich Nullblicker!

Man sehe sich die Pandemien der letzten 2000 Jahre an! Dann versteht man vielleicht.

zusammengewürfelte "Maßnahmenbatterie"

"Man kann nicht eine ganze Maßnahmenbatterie einfach verdammen und sagen, sie funktioniert nicht, wenn die einzelnen Maßnahmen nicht alle wirklich umgesetzt werden." (RKI-Chef Wieler)

Diese "Maßnahmenbatterie" ist mindestens fragwürdig, da sie eine mehr oder weniger willkürliche Zusammenstellung beliebiger Maßnahmen darstellt.

Es wird seit vielen Monaten versäumt, alle möglichen Maßnahmen mit wissenschaftlichen Methoden auf ihre Zweckmäßigkeit zu prüfen. Das würde der Akzeptanz und damit auch der Wirksamkeit helfen.

Das ist verständlich, wenn der Lockdown keinen Erfolg zeigt

Jetzt wollen sie alle den Lockdown verlängern und verschärfen, weil der bisherige (erst light, dann hart) sogar das Gegenteil bewirkt hat: Die Zahlen sind um 50% im Dez GESTIEGEN!! Der Weihnachts-Lockdown hat tatsächlich eine Reduzierung gebracht, obwohl doch die bösen Bürger wegen der "W-Lockerung" die Köpfe zusammengestreckt haben? OK, über W. wurde weniger gemeldet, aber die Nachmeldungen haben auch keine Ausreisser gezeigt! Fazit: Die Zahlen sanken, obwohl die Privaten gelockert bekamen? Heißt doch im Klartext, dass der Normalbürger das Geschehen nicht treibt! Hotellerie, Gastronomie, Kultur und Vereine waren NIE die Treiber - es ist das diffuse Geschehen, das niemand aufklärt. Das WO? Anteil Altenheime und KH, Industrie, Verkehr, offene Grenzen, ausl Großfamilien, Schulen? Die ETH hat den Einfluss von Schulen in einer Studie belegt, der SWR hat sie veröffentlicht. Der Landrat von TUT hat eine deutlich hörere Inf-Rate bei Leuten mit Mig-Hintergr detektiert - andere auch?

@ Tob851 23:05

"Über den öffentlichen Nahverkehr wird nicht diskutiert."
Ich bin wiederholt mit vollen, teils sogar überfüllten Stadtbussen gefahren. Alle 5 Minuten kam dieselbe Ansage aus dem Lautsprecher, man solle eine Maske tragen und bitte Abstand halten. Abstand in vollen Bussen!

@ Tob851, 23:05

"Über den öffentlichen Nahverkehr wird nicht diskutiert.Man muss kein Virologe sein, das hier die Ansteckung am Größten ist. Passt natürlich nicht in die Ideologie der Grünen. Seit ich Fahrrad fahre bin ich seltener krank."

Was sind das für Zusammenhänge? Außerdem ist die Aufzählung nicht vollständig. Wer seltener krank ist, ist nicht immer gesund. Und da können weder der ÖNV, noch die Grünen, noch Ihr Fahrrad was für. Was fahren Sie für eins?

ÖPNV nicht schließen?

Gerade die größte Virenschleuder soll Aufrecht erhalten bleiben? Anderen, mit deutlich besseren Hygienekonzepten, hat man doch trotzdem den Hahn abgedreht!
Die Schließung des ÖPNVs wäre zumindest ein neuer Versuch, gegen die Verbreitung was zu tun.

Es gibt sehr viele Hinweise,

Es gibt sehr viele Hinweise, dass die britische Mutation ansteckender ist und das ist auch schon bekannt. Dass in Deutschland nur vereinzelt Fälle identifiziert wurden, liegt vor allem daran, dass selten überhaupt sequenziert wird. Bei einer ansteckenderen Variante ist es wahrscheinlich, dass sie sich sehr schnell ausbreitet, da reichen also wenige Fälle.
Die Inzidenz von unter 50 ist notwendig, um die Risikogruppen zu schützen, denn wenn das Virus herumgeht, erreicht es auch die Beschäftigten in Altenheimen, die dort die Alten anstecken, und die Risikogruppenangehörigen, die zu Hause leben, oder deren Verwandte stecken sich im Supermarkt an, wenn dort mehr Menschen krank sind. Wir alle sind also dafür verantwortlich die Risikogruppen zu schützen.

Mehr Kontrollieren statt Verschärfung

Ernst jetzt? Was muss noch verschärft werden?? Und was für wissenschaftliche Begründung dazu gibt? In der Artikel vorher wurde geschrieben, man weiß ja nicht was wo und wie gewirkt hatte...Und wenn ich lese, dass es immer noch die Pflegeheime gäbe, wo die (Hygiene ) Massnahmen nicht richtig umgesetzt sind dann frage ich warum denn??

Warum wird es versucht die Bevölkerung immer wieder zu unterdrücken??

Warum wird die Kontrolle der bestehenden vernünftigen Massnahmen nicht stärker kontrolliert ?

Warum denn gibt es auch die sinnfreie Massnahmen, die aus Prinzip nie funktioniert könnten ?

Warum wurde die Infektionsschutz Gesetz nicht so angepasst, dass VIEL mehr Daten sammeln könnte???

Warum wird die Datenschutz Verordnung nicht angepasst, dass viel mehr Daten zu sammeln könnte???

Anstatt die Wirtschaft und

Anstatt die Wirtschaft und damit unseren Wohlstand zu zerstören müssen Einschränkungen auf den privaten-/Freizeitbereich beschränkt werden.

Welchen Sinn macht es Firmen/Geschäfte zu schließen, aber zu Hause treffen sich die Leute mit Freunden, unterhalten sich ohne Abstand mit Nachbarn und gehen gemeinsam mit anderen ihre Hunde ausführen. Im Lebensmittelgeschäft halten sich die Leute auch nicht an die Abständen (Wege sind mit Werbeaktionen versperrt), die Regale werden nicht außerhalb der Offnungszeiten aufgefüllt und Kassen sind nicht besetzt, damit sich lange Schlangen bilden.

Besser:
Öffnungszeiten der Geschäfte von 5:00-1:00 Nachts. Zwischendruch 1h schließen um Regale aufzufüllen. Keine Werbeaktionen in den Gängen. Keine Lockangebote.
Hunde nur noch eileine Ausführen.
Keine Freune treffen.
Sich nicht mit Nachbarn unterhalten.
Aber weiter Arbeiten gehen. Aber sich nicht mit seinen Kollegen unterhalten, auch nicht in der Pause.

@23:01 von Peter Meffert 22:41 von Flüchtlingshelfer5.0

//Sie werden es nicht glauben, aber es soll auch gefährdete Mitmenschen geben, die nicht in Heimen leben und dort abgeschottet werden können, was nebenbei auch nicht gerade menschenwürdig ist.//

Zur Menschenwürde muss ich jetzt was loswerden. Meine einzig verbliebene Schwester (vier Geschwister sind schon tot) wurde vor rein paar Tagen operiert. Wie sich herausstellte, handelt es sich um ein Pankreaskarzinom mit Lymphknotenbefall. Weder Ehemann noch Tochter noch ich dürfen zu ihr. Ein für alle unerträglicher Zustand. Ob das zur Heilung beiträgt, darf wohl bezweifelt werden. Wie sollen denn Menschen mit einer solchen Diagnose und der damit verbundenen Verzweiflung fertig werden?

@23:08 von nie wieder spd

//Überall wird nur rumgetrödelt während Menschen sterben müssen.//

Und man lässt sie einsam sterben.

Unfassbar

Ich fühle mich von der Politik dieses Landes nicht mehr vertreten. Alles abwälzen auf die BürgerInnen nach dem Motto, Ihr wart nicht folgsam, jetzt kommt die nächste Strafe. Dabei gibt es nach wie vor kaum Konzepte, Pläne, Strategien, parlamentarische Auseinandersetzungen. Wer konstruktive Kritik äußert, wird den Coronaleugnern zugeordnet.
Die Regeln werden immer irrer und virologisch nicht mehr nachvollziehbar. Den ÖPNV auch noch lahmlegen zu wollen, treibt diejenigen ohne Auto in meist eh prekären Wohnlagen in noch mehr Isolation.
Mit super Job, Geld, ausreichend Wohn-und Gartenraum in guter Lage käme ich auch besser durch einen (absehbaren) Lockdown als in schlechten Lebensverhältnissen. Ein stetiges Dahinwabern von light Lockdown in "härtere Maßnahmen Lockdown" mit endlosen Panikmeldungen ist doch kein schützens- und lebenswertes Leben mehr.
Masken, Abstand, Vernunft - ja! Aber kein Dauerknast und Ausgangssperren. Es reicht mit Notlösungen! Wirksame demokratische Regeln!

wenn jetzt hier Menschen mit der Mutation

eingereist sind, ist es nächste Woche zu spät, dann hat die Mutation sich schon 7 Tage ausgebreitet und das Kind ist in den Brunnen gefallen.

Der Lockdown hilft den Senioren nicht!

Es stimmt einfach nicht, dass Risikogruppen durch Lockdown geschützt werden können. Ich verstehe nicht, warum das komplett ignoriert wird. Man schaue doch in den aktuellen RKI-Bericht. Allgemeine Inzidenz etwa 150, Inzidenz bei den über 80-jährigen etwa 300 und die ist in den letzten Wochen weiter gestiegen!! Es bringt den Bewohnern der Pflegeheime nichts, wenn junge Leute aus Solidarität kein lebenswertes Leben mehr führen dürfen wegen Lockdown!!!

Es gibt unverändert in der Pflege keine täglichen Schnelltests des Personals, das hat die Regierung endlich durchzusetzen, aber technische Lösungen kriegt man in D nicht hin, dazu hätte man ja rechtzeitig dafür Sorge tragen müssen, dass die Produktion der Schnelltests hochgefahren wird. Mit der Impfung ist es genauso: Die EU hätte durchsetzen müssen, dass Impfstoff für 20% der Bevölkerung binnen 6 Wochen ab Zulassung geliefert wird. Und wenn der EU das zu teuer ist, hätte D in Eigenregie 30 Mio. vorrangige Dosen bestellen müssen!

Die Inzidenz von unter 50

"Die Inzidenz von unter 50 ist notwendig, um die Risikogruppen zu schützen, "
Nein, das hat mit dem Schützen der Risikogruppen NiX zu suchen. 50 je 100k hatte keinerlei wissenschaftliche Begründung. Googeln hilft bzw die Recherche in Tageschau Archiv.

Diese 50 hat schlicht die Politische Elite ausgedacht. Und übrigens als 50 festgelegt wurde, wurde 5 Mal weniger getestet.

Damit die Risikogruppen geschützt würden , muss man keine Zig Lockdowns verordnen.

Es reicht nur die Infizierten tracken siehe Beispiel Südkorea bzw Syngapur .

Ach übrigens bevor die Masken ins Spiel kämen: in Südkorea trägt man die Masken Vor der Corona auch.

Merkel reagiert völlig panisch

Also ich sage dazu mal - nachdem ich die aktuellen Zahlen sowie ziemlich viele Verfassungsrechtler dazu gelesen habe - dass Merkel überreagiert und panisch ist. Aber Panik und übertriebene Angst ist kein guter Ratgeber.

Hier mal der aktuelle R-Wert der vor einer Stunde gekommen ist:

R-Wert Januar 2021

02. Januar 2021: 1,15
03. Januar 2020: 1,11
04. Januar 2021: 0,95
05. Januar 2021: 0,66
06. Januar 2021: 0,61
07. Januar 2021: 0,77
08. Januar 2021: 1,15
09. Januar 2021: 1,46
10. Januar 2021: 1,52
11. Januar 2021: 1,32
12. Januar 2021: 0,99
13. Januar 2021: 0,82
14. Januar 2021: 0,84

Das sieht schonmal ziemlich passabel aus.

@FDPHater

Bewußt für Kinder entschieden-ihre Aussage in Zusammenhang mit Corona-Distanzlernen-Schrotten Internet-Belastung für Familien mit Berufstätigen Eltern-Ihre Aussage "schmeckt" mir gar nicht ! Nein, sie ist geschmacklos!

Der "schwedische Weg" kommt

Der "schwedische Weg" kommt nicht aufs Gleiche hinaus, das hat man auch in Schweden gemerkt und dort werden zunehmend mehr Maßnahmen eingeführt. Aktuell gibt es dort ca. 11 Tote an pro 10.000 Einwohner, in Deutschland sind es etwa 5 pro 10.000, in Schweden sind es also mehr als doppelt viele (Daten der John Hopkins Universität, Stand heute). Die "natürliche Impfung" wird mit deutlich mehr Toten, schweren Verläufen und Genesenen mit Spätfolgen einhergehen, sie ist keine Alternative.

Corona-App erweitern und Nutzung belohnen

Wer die Corona-App nicht will, kann sie bis jetzt straflos ablehnen. Zudem bekommt man, wenn man sie nutzt, überhaupt keinen Einblick in seine Daten und auch nicht in das Infektionsrisiko durch seine Kontakte, durch andere Menschen. Alle Informationen laufen irgendwo zusammen und werden verarbeitet, aber ob, wie und wann das funktioniert, erfährt man nicht.

Wie wäre es, wenn man den NutzerInnen der Corona-App wenigstens Vergünstigungen zugestehen würde? Das ginge z.B., wenn man jedem App-Nutzer einen Code zuteilen würde, mit dem man sich damit zwecks bevorzugtem Zutritt zum Nahverkehr, zu Behörden, zu anderen öffentlichen Einrichtungen ausweisen könnte?
Wer das nicht will, wer die Corona-App nicht will, muss eben draußen bleiben.
Kontakte verfolgen und Infektionsherde frühzeitig erkennen - das könnte man mit einer auskunftsfreudigeren App umfassend und wesentlich einfacher.
Den Datenschutz, der bis zur Karikatur pervertiert angewendet wird, verdanken wir übrigens auch den Grünen.

Kommentare

Danke für die vielen konstruktiven Kommentare.
Ich habe nichts mehr hinzuzufügen.
Wir brauchen nur noch die Umsetzung.
Liebe Grüße Olaf

Inzidenz von 50

wurde gewählt, weil bei dieser Marke, die Gesundheitsämter die Nachverfolgung der Kontakte noch hinbekommen, darüber nicht mehr.

Dannn zum 7-Tages-R-Wert und aktuelle Kurve

Dann zum 7-Tages-R-Wert:

7-Tages-R-Wert Januar 2021

02. Januar 2021: 0,95
03. Januar 2021: 0,91
04. Januar 2021: 0,85
05. Januar 2021: 0,81
06. Januar 2021: 0,83
07. Januar 2021: 0,92
08. Januar 2021: 1,09
09. Januar 2021: 1,17
10. Januar 2021: 1,18
11. Januar 2021: 1,14
13. Januar 2021: 1,02
12. Januar 2021: 1,07
13. Januar 2021: 1,02
14. Januar 2021: 1,02

Außerdem habe ich mir auch mal die aktuelle Kurve angeschaut die bei ft.com (Financial Times) gekommen ist. Und die Kurve sieht auch ziemlich gut aus. Die Kurve sinkt bereits. Siehe:

https://tinyurl.com/y56nakaq
ft.com: Coronavirus tracked: see how your country compares

Der Peak ist durch und die Kurve fällt bereits, wenn auch langsam. Das passt auch zu den fallenden Inzidenzwerten.

Jämmerliches Geheule

Ich kann es nicht mehr hören:
Der deutsche Bürger will sich nicht einsperren lassen. Stattdessen muss mehr gerodelt als in den letzten fünf Jahren zusammen.

Ein richtiger, konsequenter Lockdown wäre auf lange Sicht das richtige Mittel für Wirtschaft und Mensch, anstatt seit Monaten Unternehmen durchzubringen...

Wenn wir doch einfach alle ein Mal an einem Strang ziehen würden, ohne dabei vehement an unsere egoistischen Bedürfnisse denken zu müssen. Stattdessen müssen Abschlussklassen und Studierende vieler Fakultäten Prüfungen in Präsenz mit bis zu 120 Personen durchführen. Dabei sollte man sich im Anschluss jedoch nur mit einer Person privat treffen dürfen. Absurd!

um 23:44 von faktenchecker_st

>>
Damit die Risikogruppen geschützt würden , muss man keine Zig Lockdowns verordnen.
<<

Sie sind nicht auf dem laufenden: Die meisten erkrankten aus Alten- und Pflegeheimen kommen gar nicht mehr auf die Intensivstationen. Das Durchschnittsalter dort liegt inzwischen bei 60 Jahren.

23:30 von Nachfragerin

".......Diese "Maßnahmenbatterie" ist mindestens fragwürdig, da sie eine mehr oder weniger willkürliche Zusammenstellung beliebiger Maßnahmen darstellt.

Es wird seit vielen Monaten versäumt, alle möglichen Maßnahmen mit wissenschaftlichen Methoden auf ihre Zweckmäßigkeit zu prüfen......."

Die Massnahmen sind geprueft und haben sich bei anderen Krankheitsausbruechen bestens bewaehrt.

Warum vertrauen Sie nicht Leuten, die dafuer eine lange Ausbildung genissen haben. Sie vertauen ja auch ihrem Automechaniker ohne bei der Reparatur mit ihm die Einzelheiten zu diskutieren.

Was soll das?

Seit im März letzten Jahres die Pandemie bei uns angekommen ist habe ich hier immer versucht deutlich zu machen, was exponentielles Wachstum bedeutet, was es für die Ressourcen unseres Gesundheitssystems bedeutet und dass es dabei um Menschenleben geht.
Aber so wie hier in den letzten Wochen Politik gemacht wird ist das nicht mehr nachvollziehbar. Die erneut verschärften und bis zum 31. 01. terminierten Massnahmen sind gerade vier Tage in Kraft und können also noch gar nicht wirken, da wird aus einer Videokonferenz durchgestochen, die Bundeskanzlerin halte sofortige drakonische Verschärfungen für unabdingbar - am selben Tag, als der RKI-Präsident die bisherigen Massnahmen für bedingt erfolgreich erklärt, valide Daten gäbe es aber noch nicht. Die Bundeskanzlerin wolle den kompletten ÖPNV einstellen wird kolportiert - und gleich wieder dementiert. Gilt das Dementi auch noch für den übernächsten Montag? Die Impfkampagne scheint zugleich in den Sand gesetzt zu werden.

Was soll das?

Deutschland im Blindflug-Teil2

Deutschland im Blindflug: so hieß der Tageschau Artikel

"Wir können zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, welche Maßnahmen welchen Effekt gehabt haben. Dafür ist es leider immer noch zu früh", sagt Lauterbach....
Keine Erkenntnisse zur Verbreitung der Mutationen...Noch völlig unklar ist auch, wie stark die wohl deutlich ansteckenderen Coronavirus-Varianten, die in den vergangenen Wochen in Großbritannien und Südafrika entdeckt wurden, in Deutschland schon verbreitet sind. "Wir haben keinen vollen Überblick über die Varianten", räumte Wieler ein. Man könne auch noch nicht abschätzen, wie sich die Varianten auf die Situation in Deutschland auswirkten."

Dann frage, warum es noch MEHR verschärft sein sollte und wo denn die Evidenz basierten Fakten geblieben sind ?

Den Fokus

auf Transparenz und auf Ehrlichkeit legen.
Manches ist einfach nicht logisch oder nachvollziehbar für den Durchschnittsbürger (kann u. muss es auch zum Teil nicht, aber genau dann muss Vertrauen in die Entscheidungsträger existieren welches durch nicht gehaltene Versprechungen und Fehleinschätzungen leider gefährdet wird)

Beispiel Impfplicht für Pflegekräfte. Hier geht es doch nicht primär um den Schutz vor Ansteckung der alten Menschen das ist doch vorgeschoben! Die alten Menschen die dort leben bekommen den Schutz durch die eigene Impfung! Es geht doch darum, dass der Laden weiterläuft und die Katastrophe nicht größer wird... Pflegekräfte nicht ausfallen, aufgrund einer eigenen Ansteckung die sie selbst möglicherweise bekommen haben weil der Partner im Großraumbüro oder in der Automobilindustrie etc. arbeitet, sich angesteckt hat, im Bett keine Masken verwendet wurden u. das Virus.... Der Ansteckungsweg ist fiktiv aber genau so möglich

Ich hör jetzt auf muss ins Bett

Autos gehören längst mit in die Rechnung

besser maskiert im ÖPNV oder unmaskiert oder irgendwie maskiert im Auto hocken mit x Leuten aus -falls sogar hirnverbrannt- mehr als dem eigenen Haushalt ?
Das Auto ist seit März 2020 höchst verdächtig, der Ausbreitung des Virus extrem zu dienen.

Dann zu diesem unnatürlichen Anstieg bei den Neuinfektionen

Dann zu diesem unnatürlichen Anstieg bei den Neuinfektionen der nicht zur fallenden Kurve und auch nicht zur fallenden Inzidenz sowie nicht zum fallenden R-Wert passt:

Neuinfektionen Januar 2021

Neuinfektionen 01. Januar 2021: 22.924
Neuinfektionen 02. Januar 2021: 12.690
Neuinfektionen 03. Januar 2021: 10.315
Neuinfektionen 04. Januar 2021: 9.847
Neuinfektionen 05. Januar 2021: 12.917
Neuinfektionen 06. Januar 2021: 21.237 [zeit.de: 18.446]
Neuinfektionen 07. Januar 2021: 26.791 [morgenpost: 26.391]
Neuinfektionen 08. Januar 2021: 31.849 [zeit.de: 28.845]
Neuinfektionen 09. Januar 2021: 24.694
Neuinfektionen 10. Januar 2021: 16.946
Neuinfektionen 11. Januar 2021: 12.497 [zeit.de: 14.297]
Neuinfektionen 12. Januar 2021: 12.802 [zeit.de: 12.681]
Neuinfektionen 13. Januar 2021: 19.600
Neuinfektionen 14. Januar 2021: 25.164 [zeit.de: 26.315]

Dieser Anstieg ist völlig unnatürlich und passt nicht zum Rest.

Darstellung: