Kommentare

"Wenn wir im zweiten Quartal

"Wenn wir im zweiten Quartal in Deutschland wirklich die meisten Menschen geimpft haben....."

Der gute Mann hat Humor.....

Wer in Urlaub fahren o. fliegen will, kann das auch jetzt schon

Ist nur umständlich.

Es gibt Urlaubsziele, da ist bei der Einreise (ggf.) ein negativer PCR-Test (nicht älter als 72Std. o. 48Std. , je nach Land) erforderlich.
Oft entfällt dann die Quarantäne.

Besser ist es (eher wg. der kurzen Frist zu empfehlen) die Corona-App zu laden. Da über diese App das Ergebnis des Tests den Urlaubsreisenden zur Verfügung gestellt wird (meist klappt das in 48Std. ... hoffentlich ...).

Und schon kann's los gehen.

Und wieder zurück ... na ja ... muss man sich halt 2T. vor der Einreise hier melden :
https://www.einreiseanmeldung.de/#/

Geht Alles.

Früher war es allerdings einfacher ein Visum zu erhalten ... und in der EU war das eh vor grauer Zeit mal der Fall ...

Hausgemachte Katastrophe

Damit soll uns nun also das zweite Ostern hintereinander genommen werden. Also das zweite Ostern hintereinander einsam in der Isolierzelle.von dem menschlichen Leid mal abgesehen, das ist auch eine unfassbare wirtschaftliche Zerstörung - man schaue sich mal an, wie man an Nordsee und Ostsee vom Tourismus abhängig ist und man macht ihnen jetzt die zweite Saison kaputt.

Und was sogenannte Privilegien für Geimpfte angeht: ein normales Leben führen zu dürfen ist kein Privileg, sondern eigentlich eine Selbstverständlichkeit - allein aus Gleichmacherei ist es grob unzulässig, Geimpfte ohne sachlichen Grund weiter zu beschränken.

Aber darüber braucht man im Moment ja kaum zu sprechen, denn wir impfen ja in homöopathischen Dosen. Die EU hat für Impfstoffe einen kleinen Bruchteil der Kosten des Lockdowns ausgegeben - Biontech hätte man im Vertrag knallharte Lieferfristen vorgeben müssen, 50% im 1. Quartal 21 ausliefern. Dieser teure Vertrag wäre immer noch günstiger als Lockdown!

Karantaene? IMMER

und dann freitesten.
wir koennen uns Symptomlose Uebertraeger und das Virus nicht mehr leisten...

Ausnahmen für Pendler

"Auch das Innenministerium äußerte sich zu dem Thema. Ausnahmen werde es voraussichtlich für Lieferverkehr und Berufspendler geben"

Dann ist das ganze doch keinen Schuß Pulver wert. Pendler und Lieferanten sind wohl auch vom Virus betroffen. Oder sucht sich das Virus gezielt Urlauber aus?

Wer zum Teufel

braucht gerade Urlaubsreisen? Und die Bundesregierung hat sogar einen Tourismusbeauftragten?
Ja da sieht man wo die Prioritäten liegen-kein Cent für vergammelte Schulen und IT Equipment, aber Milliarden für die Tourismusindustrie-scheint so, als wären Reisen systemrelevanter als Bildung.

Warum Fernreisen?

Berichten Sie nicht ausdrücklich darüber, dass Fernreisen erst dann oder dann möglich sind. Wir müssen von Fernreisen sowieso absehen, wenn wir die Klimaveränderungen in hoffentlich erträglichen Massen halten wollen. Wenn man sie ausdrücklich erwähnt, weckt man Gelüste! Es ist kein Menschenrecht, auf die Kanaren zu fliegen.

Wahrscheinlich

ist die englische Mutation des Virus schneller als unsere Impfungen. Dann sitzen wir „im zweiten Quartal“ sprich Ende Juni, auf den ganzen Impdosen, die wir jetzt bräuchten, und brauchen sie dann nicht mehr.

Als wenn ich nicht geahnt hätte....

das rechtzeitig zum Ramadan die Lockerungen wieder beginnen. Dies wird dann bis September / Oktober wieder gehen um dann in den 3. Lockdown zu enden.

Bei Fortsetzung der aktuellen Impfgeschwindigkeit benötigen wir ca. 9 Jahre bis die Menschen so weit durchgeimpft sind das man eine Herdenimmunität erreicht hat.

Versagen auf der ganzen Linie. Deutschland ist zur Bananenrepublik mutiert, die nicht mal mehr einfachste Dinge organisiert bekommt.

Was dann?

Und wenn im Sommer nicht die "meisten" Menschen, was immer das heißen mag, geimpft sind (aus welchen Gründen auch immer), dürfen wir dann nicht verreisen?

Urlaubsreisen erst ab Pfingsten ...

... welches Jahr?

Urlaubsreisen erst ab Pfingsten ...

... aber Impfmuffel müssen zu Hause bleiben.

Urlaubsreisen (wohl) erst ab Pfingsten!

Die Regierung erarbeitet gerade einen Stufenplan für Rückkehrer aus Risikogebieten! Sehr löblich von unserer Regierung, die wollen doch bestimmt nur eine Einreisesperre für das Virus verhängen. Je nach Bundesland wird das Virus bestimmt andere Anweisungen bekommen. Außendarstellung zählt in der Politik nun einmal mehr als Fakten.

Rückkehrer aus Risikogebieten?

Das nennt man dann ja wohl ein déjà-vu?

Gleichbehandlung, wirklich?

Ich verstehe das nicht. Impfungen werden als Exit aus dem Schlammassel benannt. Unwillige erhalten, nachdem Impfungen in der Bevölkerung einen gewissen Prozentsatz erreicht haben zeitgleich die gleichen Privilegien der Reisefreiheit zurück. Diejenigen die sich impfen lassen haben demnach keinerlei Vorteile.
So wird keine Motivation zur Impfung erzeugt.
Angenommen die Übertragung des Virus endet mit erfolgreicher Impfung, mit welchem Grund sollen ihm dann weiterhin seine Freiheitsrechte verwehrt bleiben?

Etwas spät

wieso gibt es bestenfalls erst ab Mittwoch eine zusätzliche Testpflicht für die Einreise aus Hochrisikogebieten mit einer Wocheninzidenz von mehr als 200 pro 100.000 Einwohnern?

Die große Mehrzahl der Winterferienurlauber sind doch längst schon wieder da, aus Braslien/ Südafrika, oder die Skifahrer aus Graubünden ....

wer hätte das gedacht

die regierung arbeitet schon an einer rückholaktion der pfingstturisten nach dem bergbesteigen in tansania?

Die Beschäftigten der ...

... Reisebranche zerbrechen sich sicher sehr den Kopf darüber, wie sie überleben können.

Kummer von Reiselustigen sollten sich eigentlich in Grenzen halten, denn die meisten Menschen dürften andere Sorgen haben.
Wer jetzt als Bürger ein Klagelied anstimmt, dürfte eindeutig zur „Teflonschicht“ gehören.

@17:17 von frische Unterhose

"... Urlaubsreisen erst ab Pfingsten ... aber Impfmuffel müssen zu Hause bleiben ..."

Nee. Geht nicht.

Steht nicht dran geschrieben.

'Privilegien'

Horst Seehofer hat Bedenken. "Ich habe deutlich gemacht, welche politische Haltung der Bundesinnenminister zum Thema Privilegien für Geimpfte hat"

Normalzustand ist Privileg?
Wer mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ansteckt und nicht ansteckend ist soll in Quarantäne, weil Impfverweigerer keine Lust haben die Pandemie mit zu bekämpfen? Was wenn wegen zu vielen Verweigerern Herdenimunität nicht erreicht wird? Die die helfen die Pandemie schnell zu überwinden in Sippenhaft nehmen?
Man will Impfverweigerer nicht, nicht mal indirekt, 'unter Druck' setzen, weil es doch auch gute verantwortliche Menschen sind, die wegen ihres möglichen Fake News Handikaps Anspruch auf gesellschaftliche Integration und Förderung haben? Ehrenwerter Kampf gegen Diskriminierung von Impfverweigerern und Verschwörungsgläubigen?

Optimismus pur

Bei der aktuellen Impfgeschwindigkeit könnte Pfingsten 2023 realistisch sein. Falls der Impfstoff dann noch wirkt. Oder bald gibt es für die Allgemeinheit und Kassenpatienten Astrazenika mit 70 % Wirksamkeit und die Privat Versicherten erhalten die anderen beiden mit wesentlich höherer Wirksamkeit.

Urlaub und Corona !

Es mag sicher kein schöner Gedanke sein, an Ostern nicht wie früher üblich in den Urlaub irgend wo hin zu fliegen. Nun haben wir leider aber eine recht kritische Situation, die eine wirkliche treffende Aussage im Moment nicht zulässt.
Andererseits stelle ich die Frage, warum muss etliche Male im Jahr in den Urlaub verreist werden, wo es auch in D schöne Ecken gibt. Und durch deutlich weniger Flugreisen wird auch viel weniger CO2 in die Luft geblasen, mit dem Zug weniger Autoabgase frei gesetzt, und der heimische Tourismus, wenn es schon sein muss, unterstützt.
Unsere sogenannte Spaßgesellschaft sollte langsam wieder lernen, deutlich mehr Demuth zu zeigen und verantwortungsvoller mit den Ressourcen umgehen, viel mehr mit der Natur leben, als sie immer weiter zu zerstören.
Es gibt eh schon genügend große Konzerne und etliche Staaten samt etlichen korrupten Beamten, die schon genug Schaden anrichten, die ohne Rücksicht wegen einigen Dollars Brände legen und weiteres Unheil anrichten !!

...keine Privilegien

...für Geimpfte? Das wird sich von ganz alleine erledigen und regeln: Welche begehrte Ferieninselregierung wäre so blöd Jede und Jeden kommen zu lassen? Nö. Einreise nur mit Nachweis der vollzogenen Impfung.
Da kommen auf die Impfverweigerer und Coronabstreiter noch harte Zeiten zu....
Aber einer bestimmten "Durchimpfungszahl" wird das dann auch in der BRD spannend: Museen, Kinos, Theater weiterhin geschlossen halten.... ...oder öffnen für Geimpfte?
Das wird noch viel böses Blut geben, befürchte ich. Gruß

@ Hanno Kuhrt, um 17:12

Warum so verbiestert?

Von Urlaubsreisen profitiert nicht nur die hiesige “Tourismusindustrie“, erst recht nicht der Tourismusbeauftragte.

Das alles läuft vollkommen unabhängig von der Ausstattung der Schulen, die selbstverständlich mindestens ebenfalls genauso wichtig sind.

ein Monat zu viel

Herr Barreiß geht wohl von den Zahlen des letzten Jahres aus: dank der warmen Jahreszeit hatten wir Corona da ab Mai unter Kontrolle.

Er vergisst, dass bis Mai 2021 längst 100% der Risikogruppen (65+) geimpft sein werden.

Ich gehe davon aus, dass auch schon im Mai wieder gereist werden kann, und zwar weitgehend ohne Einschränkungen.

Aber ja, die Osterferien werden wohl noch zu früh sein. Schade.
_

Urlaubsreisen erst ab Pfingsten

Aber bestimmt nur Urlaubsreisen im eigenen Bundesland.

Nur Stolpersteine....

"So gilt weiterhin eine Quarantänepflicht bei der Rückkehr aus Ländern oder Regionen mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen. Eine zusätzliche Testpflicht soll es dazu für die Einreise aus Hochrisikogebieten mit mehr als 200 neuen Fällen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen geben."

Was ist der wissenschaftliche Grund das man sich testen lassen muss wenn man sowieso in Quarantäne muss?

.... aber bald wird dann auch wieder geschrien das es Ausnahmen bei Erntehelfern geben muss....

@17:32 von Traumfahrer

"... Andererseits stelle ich die Frage, warum muss etliche Male im Jahr in den Urlaub verreist werden, wo es auch in D schöne Ecken gibt ..."

Ja ? Wohin denn ?

Derzeit ist es so, dass manche Bundesländer die 15km-Radius-Regelung zur Bewegungsfreiheit in Gang gesetzt haben.

Da bleibt ja nichts anders übrig als in eine Fernreise zu flüchten.

Wollte

Lufthansa Ostern nicht wieder profitabel sein...., naja, mit Steuergelder werden sie es schaffen?

@ Am 11. Januar 2021 um 17:11 von Tino255

>>Damit soll uns nun also das zweite Ostern hintereinander genommen werden. Also das zweite Ostern hintereinander einsam in der Isolierzelle.<<

Sie haben Ostern in einer Isolierzelle verbracht? Welches Verbrechen hat Sie denn da rein gebracht? Und Sie wollen es dieses Jahr wieder tun? Zumindest hatten Sie das Glück zwischen beiden Ostern nicht in der Isolierzelle zu sein. Haben Sie ihre Freiheit genossen?

>>(...)
Die EU hat für Impfstoffe einen kleinen Bruchteil der Kosten des Lockdowns ausgegeben - Biontech hätte man im Vertrag knallharte Lieferfristen vorgeben müssen, 50% im 1. Quartal 21 ausliefern. Dieser teure Vertrag wäre immer noch günstiger als Lockdown! <<

Seien Sie froh das es nur ein Bruchteil der Kosten war, die nicht die EU hat sondern die einzelnen Länder. Umgekehrt wäre es sinnlos.
Und wie wollen Sie ein Unternehmen zwingen 50% mehr Impfstoff zu liefern, den diese gar nicht herstellen können?
Ihr kompletter Text liest sich für mich ziemlich vertrollt.

Man hat fast den Eindruck

die Tourismusbranche rechnet dieses Jahr mit vielen Urlaubern. Wenn die Rechnung da mal aufgeht. Nicht geimpfte bleiben zu Hause, weil ihnen evtl. der Zutritt bei Flugesellschaften verwehrt wird. Der Urlaubswillige Rest der Bevölkerung wird wieder mit Maske und Abstand den etwas anderen Urlaub antreten. Es gilt scheinbar wieder das Motto - dabeisein ist alles. Das Virus macht keinen Urlaub und wartet nur auf seine willigen Wirte, die in Scharen wieder am Strand oder anderswo erscheinen werden. Da kann nur gehofft werden, dass die Spritze richtig wirkt. Der entspanntere Urlaub wäre wahrscheinlich daheim in Gardenien oder Balkonien. Spart nicht nur Geld, sondern ärgert auch noch den Virus. Der Verlierer könnte in dem Fall die Tourismusbranche sein, die dann aber bestimmt wieder mit Milliarden unterstützt wird. Der Mensch ist schon ein seltsames Wesen.

@schwarzseher, 16:59

Jepp,
genau das ging mir auch durch den Kopf.

Statt Humor ist das vielleicht auch grenzenloser Optimismus...

D bräuchte bis Pfingsten dann so ca. 120 Mio Impfdosen ( und die Kapazitäten, diese auch zu verabreichen, von genügend Impfwilligen mal ganz abgesehen ), um Herdenimmunität zu erreichen.

Solange nicht zweifelsfrei ! erwiesen ist, daß Geimpfte nicht ansteckend sein können, ist auch nix mit "Wiederherstellung derer Grundrechte", wie das einige so schön formulieren ;).

[Sarkasmus an ] Ich rätsele ja noch, wieso die 2 Ärzte, einer davon Leiter einer Anästhesieabteilung einer Klinik, und der eine Biologe, mit denen ich in den letzten 2 Wochen gesprochen habe, sich "in diesem Jahr lieber nicht" impfen lassen wollen... [/Sarkasmus aus]

@17:36 von sonnenbogen

"... Was ist der wissenschaftliche Grund das man sich testen lassen muss wenn man sowieso in Quarantäne muss ..."

Nee. Quarantäne bei der Einreise nach D. muss nicht sein.

Einfach die Reise über in NRW ansässige Flughäfen buchen.

Sofort nach der Einreise muss dann zumindest ein Schnell-Test gemacht werden.
Wo diese Schnell-Testzentren sind, ist im Internet nach zu lesen.

Re : Hanno Kuhrt !

Das ist eines der Probleme in der Politik von etlichen Ländern, es soll wieder bald möglichst alles so laufen und funktionieren wie vor der Pandemie, weil sich der Bereich Tourismus so sehr entwickelt hat, dass inzwischen zu viele davon leben, davon abhängig sind.
Dass in D die Bildung nur ein Stiefkind ist, dürfte sich inzwischen rum gesprochen haben, da wird zuvor die Lufthansa und TUI gerettet, bevor genügend Laptops und ein funktionierendes und stabiles Netz überall vorhanden ist.
Bildung ist eben in den Augen der Politik der alten Omas und Opas nicht System-relevant, wie auch all die Pflegekräfte in deren Augen wie Sand am Meer zu finden sind, für noch weniger Geld.
Das kommt davon, wenn sich die Spaßgesellschaft nicht wirklich für die wirklichen Probleme mehr interessiert, sondern nur die eigenen Bedürfnisse noch befriedigen will und auf dem Wahlzettel die üblichen Kreuze bei all den verlogenen gleichen Fritzen tätigt, ohne mal genau hin zu schauen.

Zitat MartinBlank, 17:35 :

"...Er vergisst, dass bis Mai 2021 längst 100% der Risikogruppen (65+) geimpft sein werden.

Ich gehe davon aus, dass auch schon im Mai wieder gereist werden kann, und zwar weitgehend ohne Einschränkungen..."

Hmmm,

wie viel % der Reisenden sind denn 65+ ?

Denn die "unter 65" ( "normal gesund" ) KÖNNEN dann noch gar nicht geimpft sein. Passt kapazitätsmäßig ( Impfstoff / Kapazität der Impfzentren ) nicht.

Tino255

"Hausgenachte Katastrophe"
Nö. Covid.
Und Impfstoffe müssen unter strengen Auflagen produziert werden. Mit Herbeizaubern allein klappt das dummerweise noch nicht so recht.
Aber es ist immer schön hier von denen zu lesen, die Hinterher alles besser wissen. Gruß

Wozu Urlaub , wenn Baumärkte zu sind ?

Verzichte gerade freiwillig drauf
und mach Krankennotstandsvertretung

rer Truman Welt

Ich persönlich sehe das nicht so!
Bis zum Beginn der Sommerferien werden die Impfwilligen nicht zu 100% komplett mit beiden Impfungen durchgeimpft sein. Ferner werden Urlaubsländer in nah und fern ebenfalls lange nicht soweit sein. Für viele Länder sind Reisewarnungen absehbar für die Sommerzeit. In anderen Ländern wird es Quarantänepflicht geben, und bereisbare Länder könnten während des Aufenthalts dort plötzlich wieder zu Hotspots werden. Nein, dieses Jahr werden wir großartig Verreisen wohl vergessen dürfen.
Man muss genau hinhören, was gesagt wird! So sagte Jens Spahn, daß bis zum Sommer ein Impfangebot haben kann, wer will. Was bedeutet das? Na, ich kann bspw. ein Beschäftigungsangebot heute machen mit Eintrittsdatum zum 1.1.2022. Dann habe ich ein Angebot heute gemacht. Hätte Spahn sagen wollen, daß bis zum Sommer jeder komplett durchgeimpft sein kann, der will, dann hätte er es genauso gesagt. Aber das hat er nicht. Immer schön und genau hinhören!

Ich wünschte, ich wäre auch so optimistisch

„Für den Sommer rechnet Bareiß damit, dass Urlaub nicht nur in Deutschland, sondern - je nach Lage - sogar auch im FERNEN AUSLAND möglich sein könnte.“

Erst mal schauen, welche Einreiseregeln in diesem fernen Ausland gelten. Letztes Jahr gab es für mich ganz neue Erkenntnisse, welche ich dieses Jahr nicht unbedingt auffrischen werde.

Einige meiner Bekannten haben vom letzten Jahr noch einen Gutschein von der abgesagten Reise. Schätze mal, sie werden den dieses Jahr einlösen wollen. Bei der Bargeld-Rückzahlung könnte es zu Verzögerungen kommen, wenn man viel Glück hat, existiert der Veranstalter noch. Habe selbst schon mal die Erfahrung gemacht, dass ich auf mein Insolvenzgeld (vom Arbeitgeber) fast 20 Jahre gewartet habe (ohne Eintrag im Guinessbuch der Rekorde).

Urlaubszeit

Immer wenn die Urlaubszeit beginnt, vor allem wenn die lieben Politiker selbst ihren Körper in die Sonne legen möchten, werden alle Corona - Vorschriften Ad acta gelegt.
Spätestens zum Herbst hin werden wir das Ergebnis wieder an den Fallzahlen für Corona - Neuerkrankungen sehen.
Und wieder hat die Regierung dann mehrere Monate Zeit, wie im Jahr 2020 / 2021, ihre (unverzeihlichen) Fehler mit hilflosen Appellen an die Bevölkerung zu korrogieren.

ich kann es nicht mehr hören.

Wer wird denn eingesperrt?
Ich wandere mit meinem Hund oder auch ohne täglich durch Wald, Feld und Fluren.
Niemand untersagt mir das und ich verstoße damit auch nicht gegen Auflagen.
Allerdings kann man es auch so betrachten, wie eine H-IV-Empfängerin, die sich von mir ihre Bewerbungen schreiben lässt.

Die jammerte mir auch vor, eingesperrt zu sein.

Auf meinen Vorhalt, dass sie jederzeit, wie ich auch, stundenlang spazieren gehen könne, bekam ich die Antwort: "Ja, aber die Kneipen haben doch zu".
Was soll ich darauf noch antworten?
Ob beim einen die Kneipen oder beim anderen die Disko, das Kino oder sonstwas, nur wenige sind noch zumVerzicht bereit.

Im Mai reisen?

Pfingsten liegt im Mai. Und der Mai ist einer meiner Lieblingsreisemonate. Was ist heute eine realistische Einschätzung?
Bis Mai müssen 30 Millionen Deutsche geimpft werden. Das sind 100 Arbeitstage von Heute aus, 600000 Impfungen pro Tag bundesweit oder 1200 Impfungen pro Tag je Impfzentrum bei 500 Impfzentren bundesweit. 1200 Impfungen sind 20 vollbesetzte Busse.
Bei genug Willen sind solche Zahlen machbar. Aber vielleicht war ja die "Rettung" von TUI schon die größte Leistung welche Deutschland bei Covid-19 hinbekommt, siehe z.B. BER oder Stuttgart 21 für Großprojekte.

Re : 0_Panik !

Bis Ostern sind noch ein paar Tage, also bitte etwas Geduld.
Und vielleicht kommt den Verantwortlichen in der Politik von Bund und Ländern auch mal die zündende Idee, einen totalen Lock Down zu machen, wo dann wirklich alle mal drei Wochen eben nicht zur Arbeit kurven, nicht im ÖPNV sich anstecken können, oder in all den Werkhallen oder den vielen Büros.
Das hätte schon längst passieren müssen, wenn unsere unqualifizierten Politiker einen Hintern in der Hose hätten, und selbst den großen so wichtigen Industrie mal den Stecker ziehen würden, damit dann auch wirklich alle all die Beschränkungen ertragen müssten, und somit eine Ansteckung reduziert wäre.
Leider aber haben wir eine total verlogene und heuchlerische Blase in den einzelnen Ländern, die nicht in der Lage sind, konsequent zu handeln !
Ja selbst mit dem Impfen kriegen sie nicht wirklich sinnvoll hin, überall Pannen und Verzögerungen !
Aber die kleinen Kinder zu Hause einsperren, da sind sie echt groß !

@Traumfahrer 17:32

„.. Andererseits stelle ich die Frage, warum muss etliche Male im Jahr in den Urlaub verreist werden ...“

Dies ist in meinen Augen auch eins von den Luxusproblemen mancher Leute. Es wird in unserer Gesellschaft leicht übersehen, wieviele Bürger sich nicht mal den bescheidensten Urlaub leisten können (geschweige denn mehrere).
Und das sind auch die, die von dieser Krise besonders betroffen sind (Arbeitsplatz, Wohnsituation ..), schon ein Garten wär ihr größtes Glück.

Und für den CO2-Ausstoß einer Fernreise kann manch Arbeitnehmer weit über ein Jahr lang seinen notwendigen Weg zur Arbeit zurücklegen.

wir haben andere probleme als urlaub!

wir müssen etwas gegen diese grassierende pandemie tun, und zwar nicht nur schöne bekundungen an die sich viele denn doch nicht halten!
ich sehe da so in meiner umgebung zb WIEVIELE da ohne abstand und maske rumrennen und sich einen sch... um andere kümmern sondern nur im kopf haben, wo man sich trotzdem treffen könnte oder urlaub machen will (kriegt man so im vorbeigehen mit), statt sich so zu verhalten wie es während einer pandemie notwendig wäre.

da wundert es auch nicht das wir aus den hohen zahlen an neuerkrankungen und toten nicht heraus kommen.

ein bekannter von uns arbeitet in einem altenheim (mittlerweile coronastation für ältere), da sterben die leute wie die fliegen! aber keiner sagt etwas ausser lapidar die tägliche zahlen und ALLE die dort arbeiten gehen völlig auf dem zahnfleisch weil man NICHTS für die leute tun kann, ausser sie beim sterben zu begleiten!

aber es ist ja SO WICHTIG das man sich über künftige urlaube gedanken macht.

da dreht sich mir echt der magen um!

@Tino255, 17.11.h

Ich habe für 2021 meine Ferwienwohnung in Tirol gebucht, wie jedes Jahr.
Wenn ich wegen Beschränkungen da nicht hinreisen darf, dann hat mir niemand den Sommer genommen.
Der ist immer noch da, es liegt nur an mir, diese zwei oder drei Wochen anders zu gestalten.

Ich werde reisen!

Sobald die Grenzen nur halbwegs offen sind, bin ich weg. Ich bin knapp 60 und meine Zeit, in der ich noch was erleben kann, läuft. Sie ist begrenzt.
Ich möchte selber entscheiden, was ich mir zumute.
Mit Abstand und Maske ist so gut wie alles möglich! Warum sollte ich nicht im Gebirge wandern oder andere Frischluftevents durchführen können?
Vollkommen ungefährlich.

wenn wir endlich...

einen totalen Lockdown fahren würden,welweit. Dann könnte man sich das Impfen sparen...und der Hass der Idioten ,würde nicht so stark auf die ,die sich nicht impfen lassen möchten prallen.

@tilman, warum Fernreisen?

@tilman, warum Fernreisen? Weil ich gerne meine Tochter und Schwiegereltern die 10k km entfernt leben wieder sehen würde...Und in den letzten Jahren ist man doch nicht müde geworden zu erzählen wie wichtig Familie ist, haben Sie doch bestimmt auch mitbekommen...
Das es hier wieder Ausnahmen für Pendler geben soll ist wieder mal eine falsche Entscheidung aber daran ist man inzwischen ja gewohnt. Fehlentscheidungen und einfach weiter machen wie bisher sind leider seit November an der Tagesordnung. Da stellt man fest das der lockdown nicht funktioniert und was macht man, verlängert ihn jedes mal um 2 Wochen... In jeden normalen Job wäre man inzwischen auf der Straße...

Pfingsturlaub

Wieso erst zu Pfingsten.
Wer in den letzten Wochen den Andrang auf die schneebedeckten Berge beobachtet hat, der muss doch glauben, es ist schon jetzt alles wieder freigegeben. Was nützen Appelle an die Menschen, wenn die egomanischen Corona - Leugner trotzdem zu Massen in die Berge fahren.
Und wer die z. T. mehr als lächerlichen Begründungen (waren so lange eingesperrt. Waren das alles nur Freigänger aus einer Justizvollzuganstalt? Oder die Behauptung, die Politiker, die Polizei machen sich nur wichtig und wollen sich in den Vordergrund spielen) der Einzelnen Leute in den Medien verfolgt hat, der kann sich nur an den Kopf fassen über so viel Dummheit mancher Menschen.

@ DerVaihinger

es ist aber nicht ok das sie sich egoistisch austoben dürfen und Andere nicht...versteh nicht warum sie anderen Menschen nicht gönnen,was sie selbst haben?

Fernflüge über den Jordan

Für die ganz Unverbesserlichen taugen Fernreisen allemal. Langeweile-Animateur Covid-19 kümmert sich dann um alles weitere bei diesen asozialen Klimaschändern.

Die Welt steht offen

Schweiz, Portugal, Kanaren, Kuba, Dubai, Sansibar, Malediven um nur einige wenige Destinationen zu nennen, die offen sind. Viele bleiben nicht mehr zu Hause, weil sie den Irrsinn erkannt haben und die Quarantäne für Gesunde in Kauf nehmen.

dummschwaetzer

"Bananenrepublik"

Vorschlag eins: Gehen Sie in die Politik. Auch wenn Ihr Nick-name nicht gerade erfogsversprechend klingt.

Vorschlag zwei: Statt sich hier auszu..tzen laufen Sie eine Runde. Das hilft gegen schlechte Laune.
So oder so: Ich hoffe, es geht Ihnen nun wieder besser. Gruß

@Paul Falke, 17:54

"...oder 1200 Impfungen pro Tag je Impfzentrum bei 500 Impfzentren bundesweit. 1200 Impfungen sind 20 vollbesetzte Busse..."

Ich kenne da ein Impfzentrum, da sind, Zitat aus der Heimatzeitung "wenn es optimal läuft 300 Impfungen pro Tag" möglich.
Bei 55.000 EW im Landkr. müsste man 30.000 impfen, um auf die 60 % zu kommen.

Von daher stimmt ihre Rechnung.

Bis auf das "wenn es optimal läuft".

Wer bei uns "in der falschen Ecke" des Lkr wohnt, der hat ca.32 km zum Impfzentrum.

Mit dem Bus ( fährt nur einmal morgens als Schulbus ) zur Kreisstadt, dann Bahn bis zum Bahnhof.

Das Zentrum liegt vom Bahnhof 3,5 km entfernt...

Zurück geht nicht, wenn nicht gerade der letzte Schulbus fährt...

Da können viele einfach nicht hin- und zurückkommen.

Ach ja, wann das Zentrum die Arbeit aufnehmen kann ist, laut heutigem Heimatblatt, nicht klar, da noch kein Impfstoff zugeteilt wurde...

Corona: Urlaubsreisen wohl erst ab Pfingsten

So. So. Ab Pfingsten? Also Mai? Der zweite Lockdown umfasst also seit November 2020 acht Monate. Nur die Urlaubsreisen oder die gesamte Pallette? Auch Friseure, Kinos, Museen, Schwimmbäder, Versicherungsvertreter?

Es gibt massivste Beschränkungen

Es ist direkt erschreckend, mit welcher Selbstverständlichkeit große Teile der Bevölkerung offensichtlich bereit sind, selbstverständlichen Lebensstandard - Restaurantbesuche, freies Treffen anderer Menschen, Urlaub - als verzichtbar zu betrachten und keine Beschränkung der Freiheit sehen, weil man ja einsam und allein spazieren gehen kann.

Die Menge an vorhandenen Impfstoffen ist eine Funktion der Vorfinanzierung durch den Staat. Ohne Vorfinanzierung ist es grob unwirtschaftlich, schon vor der Zulassung auf Risiko zu produzieren und man tut es gar nicht - das Ergebnis sieht man bei Moderna, es kommt erstmal nahezu gar nichts an Lieferungen an. Bei Biontech mit einer geringen Vorfinanzierung gibt es einiges mehr, aber auch viel zu wenig - und bei einer sehr großen Vorfinanzierung hätten wir jetzt schon sehr viel Impfstoff und könnten bis Ende März 60% der Bevölkerung impfen und selbstverständlich nachfolgend auch reisen.

@ Am 11. Januar 2021 um 18:01 von Superdemokrat

>>wenn wir endlich...

einen totalen Lockdown fahren würden,welweit. Dann könnte man sich das Impfen sparen...und der Hass der Idioten ,würde nicht so stark auf die ,die sich nicht impfen lassen möchten prallen.<<

Kleine Verständnisfrage.
Sie wollen sich nicht impfen lassen?

@Superdemoklrat, 18.03h

Ich stehe wohl auf der Leitung.
Kann mit Ihrer Anwort nicht anfangen.
Satire?

Ab Pfingsten? 21?

Das wäre ja schön.
Ich habe einiges an Umbuchungen, würde das wirklich gern alles machen.

Schaun wir mal.

Einschränkungen für Nichtgeimpfte, auch bei medizinischer Indikation? Glaube ich nicht. Möchte ich nicht glauben.

Nach dem katastrophalen Jahr 20 für die Tourismus Branche wird man den Teufel tun und Reisewillige abweisen.

Es mag sein, dass einzelne Fluggesellschaften und Hotels zu Nichtgeimpften Nein sagen. Das ist ok. Dann reise ich eben dahin, wo ich willkommen bin. Ich bin da flexibel.

@ David Séchard

natürlich nicht,..

17:15 von dummschwaetzer

“Als wenn ich nicht geahnt hätte....
das rechtzeitig zum Ramadan die Lockerungen wieder beginnen. Dies wird dann bis September / Oktober wieder gehen um dann in den 3. Lockdown zu enden.“

Als wenn ich's geahnt hätte...
dass so ein Kommentar kommt. Es muss am Ramadan liegen, denn die beginnende Feriensaison nach und nach in allen Bundesländern kann es auf gar keinen Fall sein.
Zum K...

@derVaihinger 17:54

"Auf meinen Vorhalt, dass sie jederzeit, wie ich auch, stundenlang spazieren gehen könne, bekam ich die Antwort: "Ja, aber die Kneipen haben doch zu".

Vielleicht wollte die H4 Bezieherin ja eine Kneippkur in einem Heilbad besuchen. Ist natürlich auch zu. Ironie aus.

Tja, diese Pandemie zeigt uns Allen unsere Schwächen auf und zwar in jeder Beziehung. Ist vielleicht nicht das schlechteste, wenn uns allen mal der Spiegel vorgehalten wird. Schade nur, dass so mancher sich weigert auch in den Spiegel zu sehen.

@Magfrad - Können Sie auf Schuldzuweisungen verzichten?

13:26 von Magfrad:
"Ja ich beschuldige die AfD. Wissen Sie warum?"
> Ja. Sie brauchen irgendeinen Schuldigen, von dem Sie sich abgrenzen können. Die AfD kommt Ihnen da gerade recht. Dass diese Pandemie eine Folge unseres modernen Lebensstils ist, scheint für Sie nicht vorstellbar zu sein.

Sie verurteilen rodelnde Kinder, Spaziergänger oder ausgewählte Demonstranten, obwohl es wissenschaftlich erwiesen wurde, dass nur ein kleiner Bruchteil (unter 10%) aller Ansteckungen draußen stattfinden. Die Ansteckungsgefahr beruflicher Kontakte nehmen Sie hingegen gar nicht wahr. Als wüsste das Virus, was Freizeit und was Arbeit ist...

"Sie vergleichen ernsthaft die Impfung mit regelkonformen Verhalten? Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun."
> Beides schützt vor Ansteckung.

"Wissen Sie was schlimm ist? Leute wie Sie mit Ihrer Art die Maskenmuffel und Regelverweigerer in Schutz zu nehmen."
> Ich befürworte die Maskenpflicht und wissenschaftsbasierte(!) Regeln

@DerVaihinger

das was erlaubt ist,ist auch das was Sie wollen...Andere brauchen eben über 30 Grad ,Sonne und Strand um sich zu erholen.Sie haben was sie wollen ,Andere nicht...sie hetzen aber gegen diese Anderen

@ Schwarzseher

""Wenn wir im zweiten Quartal in Deutschland wirklich die meisten Menschen geimpft haben....."

Der gute Mann hat Humor....." Am 11. Januar 2021 um 16:59 von Schwarzseher

*

Sie müssen auf die Details achten.
Es steht ja nicht, gegen was die meisten Menschen aus welcher Personengruppe im 2. Quartal geimpft sein werden.

Klare Sache. ;-)

@ Am 11. Januar 2021 um 18:03 von Cordularose

>>Die Welt steht offen

Schweiz, Portugal, Kanaren, Kuba, Dubai, Sansibar, Malediven um nur einige wenige Destinationen zu nennen, die offen sind. Viele bleiben nicht mehr zu Hause, weil sie den Irrsinn erkannt haben und die Quarantäne für Gesunde in Kauf nehmen.<<

Soso Viele, wie viel sind Viele?
Oder ist das einfach nur so eine dahergesagte "Hören-Sagen-Bauchgefühl-Aussage"?
Ansonsten untermauern Sie ihre Behauptung doch mit Belegen (z.b. Zahlen und links zu den Infos)

@Oneiiroi

Haben Sie sich mal überlegt, dass die Zahlen einfach deswegen zum Herbst steigen und zum Frühjahr wieder fallen, weil das bei Infektionskrankheiten ganz normal und immer so ist ?
Das es überhaupt nichts mit irgendwelchen Sündenböcken zu tun hat ( einmal sind es die Urlauber, dann die Demonstranten-dort allerdings natürlich nur die Querdenker, nicht die BLM, das sind ja die mit den guten Zielen-die kirchgänger, die Feiertagsfeierbiester , die rodelnden Kinder usw.usw) ?
Könnten Sie sich das vielleicht- natürlich nur ganz entfernt- vorstellen ?

Risikogebiet --> Risikogebiet

"Die Regierung erarbeitet gerade einen Stufenplan für Rückkehrer aus Risikogebieten."

Man kann Menschen zwischen Risikogebiet beliebig austauschen, ohne dass es auf das Infektionsgeschehen einen nennenswerten Einfluss hätte. Aber wer das bis heute nicht verstanden hat, wird es nie verstehen.

Ich würde gerne die Nordsee

Ich würde gerne die Nordsee wiedersehen :)

3-4 Tage würden reichen, OK ein paar Tulpen wäre auch nicht schlecht :)

Tino255, 11.1. 17:11

Wie soll man Ihnen denn Ostern nehmen? Die Tage sind im Kalender eingeplant und werden auch kommen.
Als Erwachsener sollte man doch in der Lage sein, sein Leben innerhalb von Rahmenbedingungen einzurichten.

Ein normals Leben führen zu dürfen, ist nicht nur ein Privileg, das ist ein Geschenk. Fragen Sie mal chronisch Kranke.

17:17 von frische Unterhose

“Urlaubsreisen erst ab Pfingsten ...
... aber Impfmuffel müssen zu Hause bleiben“

Impfmuffel, aha.
Welche Lösung haben Sie für die, die sich impfen lassen möchten und noch nicht “dran“ sind?

Meine Mutter (87) im Seniorenheim lebend hat Post bekommen - Impfung ja, aber für den Termin muss sie sich noch gedulden.
Oder auch die “Privilegien“. Solange nicht alle (die wollen) geimpft sind, bringt das nur Ärger. Der/die Letzte kann nichts dafür, dass er/sie der/die Letzte ist.

Antwort auf den Kommentar

>Wer zum Teufel braucht gerade Urlaubsreisen?<

Also. Was ist denn das? Wenn ich eine Urlaubsreise erleben will, dann tue ich das auch und dann will ich das auch und dann mach ich das auch.

Reisen an Pfingsten.

Und diese Prognose erfolgt nur mit dem Wissen von heute.

Mit dem Wissen von morgen, das mit 100%iger Wahrscheinlichkeit größer ist als das Wissen von heute, weiß kein Mensch (also auch kein Bareiß), ob das an Pfingsten etwas wird.

Die Frage ist mal wieder: Warum dann solche Statements?

Mir ist es egal, ich reise auch ohne persönliche Genehmigung der Regierung.

@Tino255

„Es ist direkt erschreckend, mit welcher Selbstverständlichkeit große Teile der Bevölkerung offensichtlich bereit sind, selbstverständlichen Lebensstandard - Restaurantbesuche, freies Treffen anderer Menschen, Urlaub - als verzichtbar zu betrachten und keine Beschränkung der Freiheit sehen, weil man ja einsam und allein spazieren gehen kann.“

Na dann sollte aber endlich mal „dieser selbstverständliche Lebensstandard“ für alle eingeführt werden. Es ist nämlich erschreckend, für wieviele auch ohne Pandemie dieser nicht existiert.

Was nutzt mir eine Reise? Ich

Was nutzt mir eine Reise?
Ich will in die Kneipe. Da geht der Punk ab. Vom Hilfsarbeiter bis zum Raketenwissenschaftler sitzen da Leute Rum. Nur so kann man überhaupt verstehen, worum es geht.
Unsere Abgeordneten sind eher zu wenig in Kneipen
Und was soll ein Urlaub ohne Gasthaus?.

18:14 von Opa Klaus

Obwohl ich mich klar als Gegner der Coronaleugner zu erkennen gebe, wurde heute aus mir unerklärlichen Gründen ein Kommentar gesperrt. Also möchte ihnen auf diesem Wege meine Zustimmung zuteil werden lassen.

Reisen

Man, gut das nicht eine wirklich ernste Katastrophe eintrifft. Wenn ich so manchen Kommentar hier lese komm ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Ja dann fahrt doch alle in den Urlaub. Kauft in allen nun offenen Geschäften ein. Verseucht euch ordentlich und jammert dann das die Regierung nichts getan hat. Euch haben wir doch die zweite Welle zu verdanken. Und der Regierung kann man nur eins vorwerfen, bei der ersten Welle nicht hart und lange durchgegriffen zu haben.

Regierung erarbeitet Plan

Darauf bin ich neugierig. Bisher lief es eher suboptimal, wenn unsere Regierung hier pläne vorgelegt hat.
Was macht z.b. eine Reisebeschränkung bei Rückkehr aus einem Gebiet, in dem die Inzidenz geringer ist als an dem Ort, zu dem ich von einer Reise zurückkehre ?
Weshalb soll sich dann jemand testen lassen müssen bzw. in Quarantäne gehen müssen ?
Das ist so bescheuert, dass einem die Worte fehlen.

Realitätsverlust

@David Séchard
Sowohl Sie als auch Hr. Bareiß leiden an Realitätsverlust.
Wir alle dürfen froh sein, wenn wir im III. Quartal halbwegs normal langsam in das normale Leben übergehen können. Und trotzdem wird schon wieder Druck aufgebaut: Das Leben ohne Urlaub im Ausland ist kein Leben ... OMG. Wie sollten uns endlich auf das Essentielle des Lebens konzentrieren ... Auslandsurlaub gehört nicht dazu. Und so ganz nebenbei werden die Impfquoten in anderen Ländern mittelfristig ganz anders aussehen als in Deutschland und ich meine eher nicht höher!
OK, Sie werden kein Unternehmen zwingen können Ihnen etwas zu liefern. Sie hätten in die Verträge auch 110 % schreiben können; die Liefermengen wären jetzt keine anderen.
Und um bei Israel zu bleiben. Erstens möchte ich den Beschaffungsprozess in Israel nicht kommentieren und zweitens könnte man dies auch als unsolidarisch einstufen.

Was für ein Blödsinn

Vor wenigen Wochen posaunte sogar unser Bundespräsident ungefragt in den Äther, dass nach Corona nichts mehr so sein wird wie vor Corona und viele Politiker haben das schon seit letztem Ostern ebenfalls behauptet.
Nun soll der ganze Blödsinn wieder von vorne anfangen?
Sinnloses Umweltverpesten überall in der Welt nur weil es Menschen gibt, die glauben verreisen zu müssen.
Vielleicht könnte sich der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung (seltsam, was es für Jobs gibt) mal darum kümmern, dass wenigstens keine Auslandsreisen und erst recht keine Fernreisen mehr möglich gemacht werden.
So wie sich Lehrer und Schüler und die Homeoffiziere an das Internet gewöhnen müssen, sollte das den Reisesüchtigen doch auch möglich sein, nur noch virtuell zu verreisen. Mit KI - Brille und PC. Wozu haben wir denn den Internetkram, wenn er nicht benutzt wird, um die Umwelt vor den Touristen zu schützen?
Und vor den Abgasen unnützer Flüge?
Alles wird anders? Klar, nur nicht das leere Gerede der Politik.

@O Panik 17:05

Das ist natürlich genau die Vorgehensweise, die (in anderen Bereichen ebenso) die Maßnahmen konterkariert. Hauptsport in der Krise: Wie umgehe ich geschickt die Richtlinien?
Bravo!

Nun...

ich verlass mich auf gar nichts mehr was von dieser Bundesregierung kommt. Die Vergangenheit war mir genug. Ob man im Juli in Urlaub fahren kann weiß kein Mensch. Wie wird mit Impfverweigerern umgegangen? Werden die mit Urlaubssperren sanktioniert? Alles ist völlig offen, nur immer wenn, wenn, wenn..........mir reicht`s!

Corona: Urlaubsreisen wohl erst ab Pfingsten

Auch Schwimmbäder erst im Mai bzw. Pfingsten?
Also. Was ist denn das? Und wenn ich ins Schwimmbad gehen will, dann tue ich das auch und dann will ich das auch und dann mach ich das auch.

Dummschwaetzer

Es wird keine Herdenimmunität geben. Wir werden uns jedes Jahr impfen lassen müssen.

Priorität

Ich würde auch wieder gerne in Urlaub fahren. Und noch viele andere Dinge unbeschwert machen.

Aber ganz mal ganz ehrlich.
Ich mache mir weniger Sorgen um den Urlaub, sondern um die vielen tausend Kranke und Tote bis Ostern.

Jede/r ist eine/r zu viel.

@17:32 von Traumfahrer "

"... Andererseits stelle ich die Frage, warum muss etliche Male im Jahr in den Urlaub verreist werden, wo es auch in D schöne Ecken gibt ..."

Wieso etliche Male? Viele, evt. die Meisten reisen einmal.
Zu Urlaub Deutschland: schöne Flecken, letzten Sommer hoffnungslos überbevölkert. Z.B. keine Chance auf Strandkorb und zum Abendessen gehen nur mit Terminabsprache drei Tage vorher.
Die Coronazahlen waren hier deutlich höher im Vergleich zu Griechenland.

@johni 18:01

„ ... warum Fernreisen? Weil ich gerne meine Tochter und Schwiegereltern die 10k km entfernt leben wieder sehen würde ...“

Familienbesuchs-Reisende dürften wohl kaum die Flugzeuge füllen.

@rossund reiter

"Ich reise auch ohne Genehmigung der Regierung"
Genau da bin ich voll Ihrer Meinung. Hatte gerade einen ähnlichen Beitrag geschrieben, der wurde aber zensiert.

17:54 von DerVaihinger

"wie eine H-IV-Empfängerin, die sich von mir ihre Bewerbungen schreiben lässt."

Genau....Hartz-IV-EmpfängerInnen haben ja grundsätzlich die Klappe zu halten....oder warum stellen Sie dies in den Vordergrund?

@ Robert Wypchlo, um 18:24

“Wenn ich eine Urlaubsreise erleben will, dann tue ich das auch und dann will ich das auch und dann mach ich das auch.“

Dann wollen Sie mal - im Moment sieht's da ja eher düster aus.

Aber man ahnt, was Sie meinen, im Moment wollen Sie nicht... :-)

@vaihinger, 17:54

ich kann es nicht mehr hören.
Wer wird denn eingesperrt?

Sie mögen es nicht bemerkt haben, aber "eingesperrt sein" ist immer ein relativer Zustand.

Auch wer durch ein Vorhängeschloss daran gehindert wird, seine Wohnung zu verlassen, kann immer noch vom Wohnzimmer in die Küche und zurück.

Ich denke, das Gefühl vieler Menschen relativ eingesperrt zu sein, ist schon recht nachvollziehbar.

Wenn man natürlich vorher nur mit dem Hund in den Wald ging und nachher nur mit dem Hund in den Wald geht, wird man zwar nicht gestört, hat aber allgemein aus meiner Sicht kein besonderes reizvolles Leben.

@Nachfragerin 18:15

"13:26 von Magfrad:
"Ja ich beschuldige die AfD. Wissen Sie warum?"
> Ja. Sie brauchen irgendeinen Schuldigen, von dem Sie sich abgrenzen können. Die AfD kommt Ihnen da gerade recht. Dass diese Pandemie eine Folge unseres modernen Lebensstils ist, scheint für Sie nicht vorstellbar zu sein."
Ich habe die Posts des Foristen @Magfrad heute nebenbei verfolgt, und ich sage Ihnen was, der User hat MnM zu 100 %recht. Mir geht es genau so. Dieses ständige verharmlosen, Schuld bei der Politik suchen - ist ja so einfach-*aber keinesfalls sind Maskenverweigerer oder sonstige Verleugner schuld. Da wird dann fabuliert, daß ja Teleobjektive die Menschenaufläufe falsch wiedergeben etc. Pp. Sie werden damit leben müssen, dass sich der Ton langsam verschärft, da sich Menschen, welche die Realitäten akzeptieren, solches Geschwurbel langsam nicht mehr vertragen. Und bitte zeigen Sie mir auch nur ein Beispiel auf, wo die AfD sich konstruktiv bemüht hat, an der Eindämmung der Pandemie mitzuwirken.

17:15 von dummschwaetzer

Ist Ihr erster Satz ernst gemeint? Ramadan?

Können Sie vielleicht uns aus dem Status "Bananenrepublik" mit intelligenten Vorschlägen herausführen?

Produktionsstandorte für die Impfstoffherstellung gibt es nicht wie Sand am Meer.

Nicht nur Deutschland braucht den Impfstoff, sondern die ganze Welt.

Hoffentlich lassen Sie sich auch impfen, wenn es so weit ist.

Der Tourismusbeauftragte

Der Tourismusbeauftragte sollte seine Hoffnungen auf Fernreisen lieber vorerst zurückhalten und erst dann verkünden, wenn die Zeit dafür reif ist!

Sonst werden die gleichen Fehler wie letztes Jahr begangen.

Fernreisen und Flugzeuge

Wie werden uns umstellen müssen.
Und eins zeigt sich ganz klar: Unser Lebensstil ist auch eine Ursache unserer Pandemie.
Und man muss auch ganz eindeutig kundtun:
Entweder wir wollen Umwelt- und Klimaschutz oder Flugverkehr ... Flugverkehr im bisherigen Umfang wird aus Umwelt- und klimaschutzgründen zukünftig nicht mehr möglich sein. Entweder wir wollen ökologisch leben (auch einschl. Bio) oder wir lassen es bleiben, aber dann sollten wir ehrlich sein und uns Schein- und Alibi-Debatten ersparen.

@jimmybutton, 18:23

Wie soll man Ihnen denn Ostern nehmen? Die Tage sind im Kalender eingeplant und werden auch kommen.

Auch Sie mögen da etwas nicht mitbekommen haben.

Ostern ist kein "Tag im Kalender", sondern nach Meinung vieler entsprechender Gläubiger das größte Fest des Christentums.

Das seinen Sinn durch angemessene Feiern erhält.

Bitte, gern geschehen.

18:29 von nie wieder spd

Was für ein Blödsinn
Vor wenigen Wochen posaunte sogar unser Bundespräsident ungefragt in den Äther ...

Ja, stellen Sie sich vor ... auch Sie posaunen allerhand Zeug ungefragt in den Äther. Allerdings ist das, was der Bundespräsident so posaunt, erheblich gehaltvoller, stilvoller und wesentlich weniger prollig als Ihre geschätzten Ausführungen.

@Tino255 17:55

Was ist denn daran schlimm wenn man nicht reist? Es gibt wirklich wichtiges als rumzureisen. Wissen Sie dass die Generation nach dem Krieg gar nicht reisen konnte in den ersten Jahren? Es ist kein Drama wenn man erst im Sommer oder eben erst 2022 reisen kann.

@ 18:14 von Opa Klaus @derVaihinger 

>> ...  Kneippkur in einem Heilbad besuchen ... <<

Gut möglich,
mit eisigem Wasser in der Badewanne, und was sonst dazu gehört,
vielleicht auch auf Balkon, wenn man diesen hat, kann man ebenfalls sehr gut kneippen.

Aber eben nicht kneipen.
Wie dies mit H-IV möglich ist?
So finanziell gesehen?

Ich hatte Ihnen gestern eine Antwort geschrieben, vielleicht haben Sie es gelesen.
Ich war am Originaltag zu spät, zu gründlich um gute Informationen und Begründungen bemüht.

Also,
wenn Sie noch mögen,
willkommen in der Bloomsbury-Group
Mrs. Dalloway

Auf Kommentar antworten...

Am 11. Januar 2021 um 17:28 von Marcus2

Normalzustand ist Privileg?

Wer mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ansteckt und nicht ansteckend ist soll in Quarantäne, weil Impfverweigerer keine Lust haben die Pandemie mit zu bekämpfen? 
###

Weiß man eigendlich sicher, ob man nach einer Impfung nicht doch noch als ein Überträger von Corona sein kann ? Das kann bis heute noch kein Wissenschafler und schon gar kein Politiker sagen... Folglich wird es mit Sicherheit in diesen Jahr noch zu keinen Normalzustand kommen.
Es ist doch so. Eine Impfplicht gibt's nicht. Aber wer sich gegen die Auswirkungen von Corona impfen läßt minimiert doch eigendlich nur einen schweren Verlauf bei einen selbst. Folglich, sollte es auch keine Privilegien oder einen Freifahtschein geben.
Auch ich werde mich Impfen lassen, aber ich sehe das nicht als Privileg an sondern als Notwendigkeit. Und einen Urlaub in diesen Jahr wie früher, wird es eh nicht geben.

17:31 von Supafri

Ich kenne einige 80-jährige, die wurden mit dem BioNtech geimpft. Sind alles Kassenpatienten.
Müssen die jetzt den Impfstoff wieder zurückgeben?

Ein kleiner Tipp noch: Informieren sie sich mal, wer den Impfstoff tatsächlich bezahlt und wie diese britisch-schwedische Pharmafirma richtig heißt.

@nie wieder spd 18:29

Wenn man erst mal die Inlandsflüge abschaffen würde (bis 1000 km ist der Zug kein Problem), wäre auch schon einiges getan.

Der einzige Weg per Flug (kurzfristig notwendig gewordene) meines Lebens nach Verona war mit dem ganzen Drum und Dran nicht vorteilhafter als es der Zug (ohne die damalige Sperrung des Brennertunnels) gewesen wäre.

Am 11. Januar 2021 um 17:32 von Traumfahrer

"Andererseits stelle ich die Frage, warum muss etliche Male im Jahr in den Urlaub verreist werden, wo es auch in D schöne Ecken gibt"

Ich habe mehrere Gründe. Zwei davon : Da wo ich meinen Urlaube verbringe, habe ich eine 99%ige Schönwettergarantie. Dann wenn ich alle Kosten vergleiche (Hin- und Zurückkommen, Essen, Trinken, Unterkunft) ist es in Deutschland um einiges teurer. Und ich rede jetzt nicht von irgendwelchen AI-Angeboten.

Mal davon abgesehen, wenn ich in Deutschland Urlaube mache, reise ich auch.

Am 11. Januar 2021 um 17:54 von DerVaihinger

Das Problem entsteht ja auch erst, wenn 500 oder 1000 Bürger die gleiche Idee haben und den gleichen Weg entlangwandern wollen, wie sie mit ihrem Hund.
Wenn ein Vater mit seinen 2 Kindern zum Rodelberg geht, weil seit Jahren mal wieder Schnee liegt, ist das auch kein Problem-kommen 500 Väter auf die selbe Idee...
Ich denke sie verstehen, dass es nicht am Privileg liegt ein selteneres Hobby für die empfundene persönliche Freiheit zu nutzen als andere.

17:33 von unbraun

100 % Zustimmung.

one way ticket

Für Viele wird es die letzte Reise sein.

18:30 von Robert Wypchlo

... Auch Schwimmbäder erst im Mai bzw. Pfingsten?
Also. Was ist denn das? Und wenn ich ins Schwimmbad gehen will, dann tue ich das auch und dann will ich das auch und dann mach ich das auch.

Das erinnert sehr an das völlig abgedrehte Gekreische von verzogenen Kleinkindern, die sich strampelnd an der Supermarktkasse auf dem Boden wälzen, weil sie das Überraschungsei nicht bekommen.

Für einen Erwachsenen finde ich das schon etwas bedenklich.

rossumdreiter 18:41

religionen brauchen spiritualität und keine bombastische feiern

2021 abgehakt

Also mal ehrlich. Diese Regierung sagt uns doch, dass es bis ins 3te Quartal dauern wird, bis annähernd alle geimpft sein werden, die es wollen. Und das sind dann so 60Prozent. Niemand kann aktuell sagen, was passiert, wenn die Zahlen trotz Impfung nicht zurück gehen werden.
.
Merkel regiert ja nach dem Prinzip Hoffnung. Mehr ist ja nicht drin. Also hoffen wir alle mal und wenn nicht, dann opfern wir die gesamte Gesellschaft, um 0,3 Prozent zu retten.
.
2021 ist also schon jetzt gelaufen. Abwarten. Wir können ja alles nachholen. Also ich würde gerne wissen, wie man den 10.1.2021 nachholen will. Aber gut, das kann uns dann Merkel auch noch erklären.

18:24 von rossundreiter

“Und diese Prognose erfolgt nur mit dem Wissen von heute.
Mit dem Wissen von morgen, das mit 100%iger Wahrscheinlichkeit größer...“

Sie haben's verstanden ;))
Mit dem September-Wissen gab es auch keine Geschäftsschliessungen. Ja, ich denke mir auch so manches mal, dass den Mund halten, manchmal besser wäre. Niemand weiss, wie Pfingsten die Situation ist.
Verreisen oder nicht ist mir derzeit ziemlich egal. Ich bin ab März arbeitslos und da stellt sich für mich diese Frage nicht.

Am 11. Januar 2021 um 18:22 von Nachfragerin

Man kann Menschen zwischen Risikogebiet beliebig austauschen, ohne dass es auf das Infektionsgeschehen einen nennenswerten Einfluss hätte.
-----------------------------------------------
Was ich aber verstanden habe ist, dass die Pandemie in Deutschland erst mit der Einreise von Menschen aus dem damaligen Risikogebiet China begonnen hat.
Die zweite Welle in Deutschland führen viele Fachleute auf Grund der nach der Urlaubssaison im ganzen Land verstreut auftauchender Infektionscluster auch auf Rückkehrer aus Risikogebieten zurück.

@Robert Wypchlo, 18:30

"Und wenn ich ins Schwimmbad gehen will, dann tue ich das auch und dann will ich das auch und dann mach ich das auch." -

Prima. Vergessen sie aber nicht sich vor dem Köpper zu vergewissern das auch Wasser im Becken ist. Wer weiß, wenn das Schwimmbad noch geschlossen ist...

@18:26 140667Red

Zitat: "Wenn ich so manchen Kommentar hier lese komm ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Ja dann fahrt doch alle in den Urlaub. Kauft in allen nun offenen Geschäften ein. Verseucht euch ordentlich und jammert dann das die Regierung nichts getan hat. Euch haben wir doch die zweite Welle zu verdanken. Und der Regierung kann man nur eins vorwerfen, bei der ersten Welle nicht hart und lange durchgegriffen zu haben."

Dank für den Kommentar, dem ich in weiten Teilen zustimmen kann.

Vergessen zu erwähnen haben Sie noch den (wie immer destruktiven) Anteil der AfD, die aktiv die Pandemiebekämpfung sabotiert:

Ordnungsrufe im BT wg. Maskenverweigerung, Brandners Flucht ins ICE-WC,um Anpfiff durch DB-Personal zu entgehen, aktive Teilnahme von AfD-MdB an Corona-Aufmärschen aus denen heraus Polizisten angegriffen wurden.

Und schließlich seien deren Wähler in den Wahlkreisen in Sachsen, TH u. südlichen Br'burg genannt, die die Inzidenzwerte zum Teil auf 600+ hochgetrieben haben (Bautzen etc).

Warum immer Sommer?

Ich ärgere mich jeden Tag darüber, dass ich nicht meine Winterurlaube machen kann. Alle sind sie immer Sommer irgendwo hingefahren, an den Küsten haben sich die Menschenmassen gedrängt. Und niemand hat sich rechtzeitig Gedanken um die Winterurlauber gemacht. Ich sehe es schon kommen, die Leute fahren im Sommer wieder alle weg, stecken sich an und der nächste Winter ist wieder dahin.

@magfrad, 18:43

Was ist denn daran schlimm wenn man nicht reist? Es gibt wirklich wichtiges als rumzureisen.

Natürlich, das macht Sinn. Was ist schon so schlimm, wenn man nicht reist?

Auch, keine Geburtstage zu feiern, ist nicht schlimm. Daran stirbt keiner.

Man muss auch nicht ständig in irgendwelche Fussballstadien rennen. Das ist nicht schlimm.

Auch, wenn es nie mehr einen Gaststättenbesuch gäbe, täte das so richtig eigentlich keinem weh.

Sogar ein Kirchenbesuch ist eigentlich überflüssig. Beten kann man zuhause.

Im Grunde reicht etwas Essen und hin und wieder ein gutes Buch für ein erfüllendes, vollkommen regierungskonformes Leben.

Dass das keiner versteht.

Am 11. Januar 2021 um 18:01 von Superdemokrat

wenn wir endlich...
einen totalen Lockdown fahren würden,welweit. Dann könnte man sich das Impfen sparen...und der Hass der Idioten ,würde nicht so stark auf die ,die sich nicht impfen lassen möchten prallen.
-----------------------------------------------
Fakt ist, dass Lockdowns die Pandemie nicht ausrotten können-auch ein weltweiter Lockdown hätte wenn überhaupt nur einen kurzen Effekt. Schweden ist ein gutes Beispiel, wie es auch ohne Lockdown geht.

@Lucky Luke 2

„Ich bin knapp 60 und meine Zeit, in der ich noch was erleben kann, läuft. Sie ist begrenzt. ... Mit Abstand und Maske ist so gut wie alles möglich! Warum sollte ich nicht im Gebirge wandern oder andere Frischluftevents durchführen können?“

Ja, es wird gerne vergessen, wie die Zeit im Alter schmilzt, wenn man das große Bedauern auf die Jugend fokussiert, die von der Wahrscheinlichkeit her noch etliche Zeit in Aussicht hat. Ihre Ziele sind ja anscheinend auch ziemlich vernünftige.

18:30 von Robert Wypchlo

“Und wenn ich ins Schwimmbad gehen will, dann tue ich das auch und dann will ich das auch und dann mach ich das auch.“

Erinnert mich irgendwie an einen bockigen 4-jährigen.
Also bei uns haben Schwimmbäder geschlossen. Wer weiss wie lange? Wissen Sie's?

@Mrs.Dalloway. 18:46

Vielen Dank für Ihr Angebot. Habe mich diesbezüglich mal eben schlau gemacht, denke jedoch dies geht vor allem literarisch in eine andere Richtung als die von mir bevorzugte. Nebenbei werde ich mich mittelfristig auch aus dem Forum zurückziehen, da ich meinen Lebensmittpunkt nach Thailand verlegen werde. Gemeinsam mit der Familie meiner Frau habe ich die Möglichkeit, dort eine mir sehr angenehme Kultur zu erfahren.

um 18:29 von DerOstbayer

Zuerst volle Zustimmung zu Ihrem Beitrag! Obwohl wir in der Vergangenheit gerne nach F, ESP, I, A gefahren sind haben wir kein Problem unter den jetzigen Umständen in "Balkonien" zu bleiben.

Was auch gerne vergessen wird:
Eine Impfung ist frühestens drei bis vier Wochen nach der zweiten Dosis wirklich wirksam. Dabei ist leider noch nicht klar wie weit die Wirksamkeit geht.

Wer also heute die erste Dosis und in ca. 4 Wochen die zweite Dosis erhält "kann" weitere vier Woch später vielleicht immun sein. Damit ist diese Person bei Mitte März. Bei der Zuverlässigkeit des Immunschutzes von 90-95% ist man also nicht "sicher" vor dem Virus. Dazu kommt noch, daß nicht sicher ist, ob der Schutz eine Infektion verhindert.

Ein Zurück zu "Vor-Corona" wird sehr schwer. Und die Länder, die jetzt mit hohen Impfzahlen protzen: Das ist alles die erste Dosis mit s e h r eingeschränkter Wirksamkeit. Ohne die zweite Dosis geht nix!

Problemlos?

Jetzt echt? Problemlos?

So als ob es nie eine Pandemie gegeben hätte?

@Superdemokrat, 18.16h

Wieder falsch.
Das was erlaubt ist, liegt im Rahmen meiner Möglichkeiten.
Auf das andere muss ich genau so verzichten wie alle anderen auch.
Den mangelnden Willen zum Verzicht anzusprechen, ist alles andere als Hetze.
Es sei denn, die Einsichtsfähigkeit ist völlig verloren gegangen.

18:52 von Margareta K.

... Verreisen oder nicht ist mir derzeit ziemlich egal. Ich bin ab März arbeitslos und da stellt sich für mich diese Frage nicht.

Ich finde es ganz furchtbar, das zu lesen. Ich hoffe sehr, dass Ihnen eine lange Zeit ohne Arbeit erspart bleibt.

Die Diskussion ist insofern

Die Diskussion ist insofern überflüssig weil die Menschen die Reisen wollen das auch tun werden, und sich ohne es an die große Glocke zu hängen ihr Schlupfloch suchen. Nach dem Motto: nicht quatschen, einfach machen.

@traurigerdemokrat 18:22

„Ich würde gerne die Nordsee wiedersehen :)

3-4 Tage würden reichen, OK ein paar Tulpen wäre auch nicht schlecht :)“

Für s o bescheidene Wünsche sehe ich große Chancen.

@Hanno Kuhrt

wenn weltweit wirklich Alle zu Hause bleiben ist das Virus weg...weg,wie nicht mehr da...das verstehen halt viele nicht

18:55 von Bee86

Warum immer Sommer?
Ich ärgere mich jeden Tag darüber, dass ich nicht meine Winterurlaube machen kann. Alle sind sie immer Sommer irgendwo hingefahren, an den Küsten haben sich die Menschenmassen gedrängt. Und niemand hat sich rechtzeitig Gedanken um die Winterurlauber gemacht. Ich sehe es schon kommen, die Leute fahren im Sommer wieder alle weg, stecken sich an und der nächste Winter ist wieder dahin.

Ach Herrje, was für ein schreckliches Schicksal Sie doch tragen müssen. Ja, manche von uns trifft es schon sehr hart.

Corona Krise...

Urlaubsreisen in den Osterferien werden aus Sicht des Tourismusbeauftragten der Bundesregierung, Thomas Bareiß, wegen Corona weiterhin nur sehr eingeschränkt möglich sein. "Ich glaube, dass Reisen etwas ist, dass die nächsten zwei, drei Monate noch sehr schwer vorstellbar ist"
###
Ich glaube das der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung hier zu optimistisch vorprescht. Wer gestern Abend bei Anne Will den Vorsitzenden des Weltärzteverbandes gut zugehört hat,
der sollte sich noch auf mindestens 12 Monate (Reise) Einschränkungen gefasst machen. Zusätzlich kommt auch, das man bis jetzt noch überhaupt nicht weiß, ob der Impfstoff überhaupt wirkt. Sollte das eintreffen, haben wir ein ganz anderes Problem als Tourismus...
So oder so. Ich denke die Bundesregierung sollte sich jetzt noch nicht mit Tourismus auseinandersetzen, sondern die momentane Krise erst ein mal bewältigen.

18:57 von Hanno Kuhrt

... Schweden ist ein gutes Beispiel, wie es auch ohne Lockdown geht.

So richtig auf dem Laufenden sind Sie nicht, oder?

Reisen? Wie bitte?

Gehört das Reisen zu den überlebenswichtigen Maßnahmen?
Wieso kann man damit nicht warten, bis alle Menschen dieser Welt geimpft sind bzw. zumindest die Impfung allen angeboten worden ist?
Ich bin echt sprachlos, wenn angesichts dieser Pandemie es Menschen gibt, denen nichts Besseres einfällt, als in Urlaub gehen zu wollen.
Das sind für mich Egoisten.

@Tino255..17:11 Uhr..

"Also das zweite Ostern hintereinander einsam in der Isolierzelle.von dem menschlichen Leid mal abgesehen, das ist auch eine unfassbare wirtschaftliche Zerstörung "

Also..das mit der Isolierzelle ist maßlos übertrieben, schließlich kenn ich mich als Pfleger in der Geschlossenen mit solchen aus..

Jeder darf rausgehen und spazieren
Unsereins "darf" zum Dienst fahren
Die Versorgung mit Dingen des täglichen Gebrauchs ist gesichert
Für Ausfall von Einkommen ist in unserem Sozialstaat weitgehend gesichert..

Klar ist in unserer Touristenstadt Rothenburg/Tauber Weltuntergangsstimmung angesagt, aber unsere Gesellschaft wird auch das überstehen, wenn sich alle an die momentanen Bestimmungen halten..

@ um 19:06 von Der freundliche...

12 Monate Einschränkungen beim Reisen?
Ist das nicht schön? Vielleicht können es sich die Reisefanatiker in dieser langen Zeit abgewöhnen?
Und danach dann allerhöchstens und nur noch Inlandsreisen.
Schließlich gibt es hier auch genug Touristenziele, die kurz vor der Pleite stehen.
Da muß man gar nicht weit weg reisen.
Dann könnte man sogar im nächsten Dorfgasthof Urlaub machen und die heimische Wirtschaft unterstützen.
Dann kann sich auch die Politik heraushalten.

Wer reisen will sollte reisen

Wer reisen will sollte reisen und wer zu Hause bleiben will bleibt halt zu Hause.

@margaretak, 18:52

Sie haben's verstanden ;))
Mit dem September-Wissen gab es auch keine Geschäftsschliessungen. Ja, ich denke mir auch so manches mal, dass den Mund halten, manchmal besser wäre.

Ich habe nichts "verstanden", sondern hatte dieses Wissen (offensichtlich im Gegensatz zu anderen) schon immer.

Was man mit dem Wissen von heute vorhersagt, ist mit dem Wissen von morgen irrelevant.

Deshalb frage ich ja ständig, warum man sich als Gesundheitsminister im September trotzdem hinstellt und lauthals verkündet, es werde keinen zweiten Lockdown geben!

Das ist ja eben gerade das Thema!

@Thomas D. 18:51

Das Bild drängte sich auch sofort vor mein inneres Auge.

Ich weiß nicht wie alt Sie

Ich weiß nicht wie alt Sie sind, aber wenn Sie warten wollen bis alle Menschen auf der Welt geimpft sind werden Sie wohl noch einen sehr langen Atem brauchen.

Reisen, nur Fliegen ist schöner

Wenn überhaupt.

Nur mit Pflichttest
sofort nach Einreise,
für alle,
an jedem Flughafen.

Positiv Antigentest,
sofort PCR-Test anschließend,
Quarantäne bis zum Ergebnis bzw. bis negativ "vor Ort".

Das käme der Quarantäne-Hotel-Geschäftsidee nahe und dem von 0-auf-100-Panik-Foristen sicher gelegen.

Doch nur so oder so ähnlich sehe ich eine Möglichkeit, die Verbreitung einzudämmen, ganz besonders der B.1.1.7-Sippe.

Eigentlich jetzt schon, und für jeden Einfliegenden

Es kann einfach nicht sein, dass ungetestet durch die Republik weiter gereist wird, gleich welcher Staatsbürgerschaft angehörend.

Es gehen zwar immer noch genügend andere Reisende durch das Verbreitungsnetz, doch da wird der Aufwand wohl ungleich höher.

> eingeperrt <
:-)
in Westminster
Mrs. Dalloway

@Rossundreiter

"Das seinen Sinn durch angemessene Feiern erhält."

Ostern.
Wenn das der Sinn von Ostern sein soll. Sinn ist sowieso schon falsch. Darum geht es nicht, sondern...
Ach, fragen Sie einfach den Papst.

Wie kann man auf sowas kommen? Ostern ist feiern und urlauben.
Mein Gott (!)

@ 19:19 von harpdart @Rossundreiter

Ich denke,
Jesus würde versuchen, sich vom Kreuz zu befreien, wenn er sehen, lesen könnte, wie egoistisch man seine Kreuzigung und Wiederauferstehung für die Rechtfertigung private Feiern missbraucht.

Das hätte er bestimmt nicht gewollt.
vermutet
Mrs. Dalloway

um 18:52 von Hanno Kuhrt

Was ich aber verstanden habe ist, dass die Pandemie in Deutschland erst mit der Einreise von Menschen aus dem damaligen Risikogebiet China begonnen hat.

Leider nicht ganz richtig. Die ersten Infizierten gab es bei Webasto, aber das war innerhalb von zwei bis 3 Wochen vorbei.

Die eigentliche "Groß-Infektion" begann mit den Rückreisenden aus Ischgl (Österreich). Dort war alles auf Geldverdienen ausgerichtet und in den übervollen Lokalen konnte sich das Virus wunderbar verbreiten.

Und diese Schneetouristen haben dann durch ihr "normales Leben" dem Virus eine wunderschöne Verbreitungsmöglichkeit eröffnet.

Alles von unseren Mitbürgern selbst veranstaltet. Leider nix mit Einreisenden aus China (außer der 1 Frau Anfang Januar).

Ich denke...

...es gibt Aktivitäten, die weniger problematisch sind als ausgerechnet Urlaubsreisen, wenn man denn mit der Eingrenzung einer Pandemie argumentieren möchte.

Komischerweise gibt es für viele dieser weniger gefährlichen Alternativen bisher keine Pläne.

Ist das nun völlige Ahnungslosigkeit oder wie soll ich mir das erklären?

Ist es am Ende eben doch nur eine Frage der Lobby und wenn ja: Wo hört der Lobbyismus auf und beginnt die Korruption?

Urlaubsreisen wohl erst ab Pfingsten

in welchem Jahr denn
2022..... oder wann ???

@harpart, 19:19

Ostern.
Wenn das der Sinn von Ostern sein soll.

Richtig.

Während Weihnachten (das andere große Fest des Christentums) das Fest der Besinnlichkeit und des Innehaltens ist, ist Ostern schon immer das Fest der Freude und des Feierns.

Für Ihre offensichtlich vorhandenen schweren theologischen Mängel kann ich wenig bis gar nichts.

Familie im Ausland

Und wie ist es, wenn man die Familie im Ausland besuchen möchte? Gilt das auch als Urlaubsreise?

@rossundreiter, 18.37h

Sie haben sich viel Mühe gegeben und es wäre ja auch in Ordnung, wenn ihr an mich gerichteter Beitrag nicht von Ahnungslosigkeit überlagert wäre.
Ich bin während meiner 47jährigen Berufstätigkeit immer gereist, sofern ich mir das leisten konnte.
Das hat sich auch in den 18 Jahren meines Rentnerdaseins nicht geändert.
Wenn ich mich jetzt auf das beschränke, was möglich und sinnvoll ist und dies auch anderen empfehle, so macht mich das noch lange nicht zu einer Gestalt mit traurigem Lebensinhalt und schon gar nicht zu einem alten verbitterten Muffel.
In meinen Kreisen nennt man das "Der Realität ins Auge sehen".

@ 19:13 von 91541matthias @Tino255

>> ... Also..das mit der Isolierzelle ist maßlos übertrieben ... <<

Richtig,
für diese Übertreibung gibt's
kein Maß mehr.

Möglicherweise argumentieren die gleichen Foristen, dass ddie Isolierzelle (etwas off topic) für Assange aber ganz in Ordnung ist.

Einsam,
ist es manchmal schon sehr, doch die die am lautesten jammern, haben möglicherweise Familie und Freunde gleich um die Ecke.
Eine/n davon darf man einladen, empfangen.
Außerdem ist bis Ostern noch ein bisschen Zeit.

> Touristenstadt Rothenburg/Tauber <

Meine Eltern schwärmten davon, ein guter Freund wohnt in der Nähe.

Ich hoffe,
ich erlebe es,
dieses hübsche Städtchen zu besuchen.

Bestimmt viel hübscher als das
zur Zeit
mit B.1.1.7. vernebelte London
Mrs. Dalloway

20:05 von MrsDalloway

Das hätte er bestimmt nicht gewollt.
vermutet
Mrs. Dalloway
.
und was veranlasst sie zu dieser Mutmaßung
was wissen sie denn von dieser Person,
die nichts schriftliches hinterlassen hat

@Tinkotis 20:10

"es gibt Aktivitäten, die weniger problematisch sind als ausgerechnet Urlaubsreisen, wenn man denn mit der Eingrenzung einer Pandemie argumentieren möchte.

Komischerweise gibt es für viele dieser weniger gefährlichen Alternativen bisher keine Pläne.

Ist das nun völlige Ahnungslosigkeit oder wie soll ich mir das erklären?

Ist es am Ende eben doch nur eine Frage der Lobby und wenn ja: Wo hört der Lobbyismus auf und beginnt die Korruption?"

Ich muss gestehen, dass ich mich diesmal zu den "Ahnungslosen" zählen muss, da ich nicht dahinter komme, was Sie mit weniger problematischen Aktivitäten ohne Planung meinen.
Können Sie das bitte einmal darlegen?

mrsdalloway, 20:05

Kreuzigung hat nichts mit Ostern zu tun und feiert keiner, der bei Verstand ist.

Beim Osterfest handelt sich seit jeher nicht um eine private, sondern um eine öffentliche religiöse Feier, die in Gemeinschaft begangen wird.

Die jesuitische Exegese überlasse ich Ihnen, die ist nicht mein Ding (wenngleich ich Ihre Meinung dazu mit Sicherheit nicht teile).

20:20 von Sisyphos3

20:05 von MrsDalloway
Das hätte er bestimmt nicht gewollt.
vermutet
Mrs. Dalloway
.
und was veranlasst sie zu dieser Mutmaßung
was wissen sie denn von dieser Person,
die nichts schriftliches hinterlassen hat

Ei, da steht doch „vermutet“ und nicht „weiß“ ... das misszuverstehen ist ja schon Vorsatz ...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: