Kommentare

Auch bei den Chinesen

wird die sozialistische Diktatur individuellen Menschenrechten im Rahmen einer Demokratie weichen.

Da koennen sich die rotchinesischen Patriarchen einspreizen wie sie wollen. Der Countdown zur Veraenderung laeuft schon lange.

17:22 von IBELIN

Der Countdown zur Veraenderung laeuft schon lange.
.
wohin läuft er denn
aktuell sind die Chinesen stolz
stolz darauf zu zeigen dass sie nicht hinter dem Westen in der 3. Reihe stehen
(waren ja auf dem Mond)
für mich ist das ganze Nationalismus pur ...
Aber das ist ja nur schlecht wenn es hierzulande praktiziert wird ?

@IBELIN - Wunschdenken

17:22 von IBELIN:
"Auch bei den Chinesen wird die sozialistische Diktatur individuellen Menschenrechten im Rahmen einer Demokratie weichen. [...] Der Countdown zur Veraenderung laeuft schon lange."

China schafft in Hongkong die Demokratie ab und sie fantasieren den demokratischen Umbruch Chinas herbei. So schön der Gedanke auch anmuten mag - er könnte kaum weltfremder sein.

um 17:22 von IBELIN

Auch bei den Chinesen
wird die sozialistische Diktatur individuellen Menschenrechten im Rahmen einer Demokratie weichen.

Da koennen sich die rotchinesischen Patriarchen einspreizen wie sie wollen. Der Countdown zur Veraenderung laeuft schon lange.
--------------
Ich denke da haben sie nicht Recht.
China ist erstens keine sozialistische Diktatur sondern eine kapitalistisch geprägte Diktatur. Zudem bin ich der Meinung das der Großteil der chinesischen Bevölkerung eine andere Sichtweise zum Thema Demokratie nach westlichen Vorbild haben.

Konkretes?

"Die Behörden werfen Lai vor, sich "mit ausländischen Kräften" gegen Hongkong verschworen zu haben"

*

Gibt es dazu konkrete Vorwürfe?
Was genau soll er getan haben?

Hongkong wurde geschluckt.

Es war schon lange zu befürchten und nur eine Sache der Zeit.

Die Volksrepublik sicherte 1997 zu, dass Hongkong entsprechend dem Grundsatz „Ein Land, zwei Systeme“ weitere fünfzig Jahre nach der Übergabe ein liberal kapitalistisches Wirtschaftssystem behalten und in dieser Zeit eine Sonderverwaltungszone bilden werde.

Nach meiner Rechnung sind 50 Jahre noch nicht um und so ein weiterer Beweis, was bei manchen Staaten von Verträgen zu halten ist.

Man macht sich in der westlichen Welt noch zu wenig Sorgen, wie aktiv das „Rollkommando“ Chinas ist: Erst kommt die wirtschaftliche Macht, dann die politische Unterwanderung, wer hat sich das zu Zeiten des „großen Marsches“ vorstellen können.

Hausarrest statt Gefängnis....

Die Diktatur versucht ein menschliches Antlitz zu wahren - natürlich umsonst, aber den Versuch ist es auf jeden Fall wert.
Nein, wir leben nicht im Jahrhundert der Hoffnung, das Wetter wechselt, die Erde brennt, der Menschen sind (zu) viele und die Hand der Herren wird härter - "Wenn ich schon Kinder hätt"... aber so muss ich mich nicht grämen, nur ansehen muss ich mir den Mist schon noch.

17:41 von Nachfragerin

"China schafft in Hongkong die Demokratie ab und sie fantasieren den demokratischen Umbruch Chinas herbei. So schön der Gedanke auch anmuten mag - er könnte kaum weltfremder sein."

Ich weiss nicht in welchen Zeitraeumen Sie denken. Langfristig laesst sich das Rad nicht zurueckdrehen. Auch bei den Chinesen werden die individuellen Freiheiten Einzug halten. Es wird nicht moeglich sein eine Milliarde Menschen von der Entwicklung der uebrigen Menschheit abzukoppeln.

Da bin ich ganz optimistisch.

Am 23. Dezember 2020 um 18:05 von Duzfreund

Genau so wie der Kapitalismus sein menschliches Antlitz versucht zu wahren - natürlich auch umsonst.

Hier wird von einer einzelnen Person von Milliarden Menschen berichtet und in der Zeit wo ich hier schreibe versterben tausende von Kindern an Hunger.
Ich liebe diese ungerechte Welt, aber wir Menschen haben keine bessere verdient.

18:27, IBELIN

>>17:41 von Nachfragerin
"China schafft in Hongkong die Demokratie ab und sie fantasieren den demokratischen Umbruch Chinas herbei. So schön der Gedanke auch anmuten mag - er könnte kaum weltfremder sein."

Ich weiss nicht in welchen Zeitraeumen Sie denken. Langfristig laesst sich das Rad nicht zurueckdrehen. Auch bei den Chinesen werden die individuellen Freiheiten Einzug halten. Es wird nicht moeglich sein eine Milliarde Menschen von der Entwicklung der uebrigen Menschheit abzukoppeln.

Da bin ich ganz optimistisch.<<

Da bin ich ganz bei Ihnen.

@IBELIN

Hoffen wir es nicht, sonst wären Debatten um Flüchtlinge ein Witz von heute, wenn dann massenweise Chinesen aus China auswandern würden.

omg

Das Sicherheitsgesetz für Hongkong ist immer noch NUR(!) eine (übersetzte) Raubkopie des dt. Strafgesetzbuchs!

D.h.:
Jeder, der dieses HK-Sicherheitsgesetz zu Unrecht erklärt, erklärt im selben Atemzug das dt. StGB zu Unrecht. -.-

Beispiel gefällig:
§ 90a StGB/ HKSG - Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

Natürlich gibt es Unterschiede, z.B. ist in der chin. Übersetzung der § 218 ersatzlos gestrichen. -.-

Und alle Geldstrafen haben Höchstbeträge. oO

@IBELIN - politische Evolution

18:27 von IBELIN:
"Ich weiss nicht in welchen Zeitraeumen Sie denken. Langfristig laesst sich das Rad nicht zurueckdrehen."
> Das ist absolut richtig. Dieses Rad wird sich aber auch weiterdrehen. Die Demokratie ist kein unumgängliche Ende der politischen Evolution, sondern ein optionaler Zwischenschritt, den China gar nicht gehen wird.

"Da bin ich ganz optimistisch."
> Das wäre ich auch gern. Ich bin aber überzeugt, dass die Macht vom Geld ausgeht. Der Umweg über das Volk ist zwar möglich, aber für China sicher nicht erstrebenswert.

Wir steuern ja gerade eher auf die "chinesische Lösung" zu.

@18:27 von IBELIN
Jedenfalls wünschen sich viele, den Datenschutz aufzuheben und wie in China jeden Einzelnen nachverfolgbar, "durchsichtig" zu machen.
Das chinesische abgestufte Punktesystem - mit einer Impfung mehr Rechte und die möglichst digital überprüfbar - findet auch bei uns zunehmend Bewunderer.
Ein sehr guter Bekannter, der jahrzehnte seines Lebens in China verbracht hat, empfand die individuelle Freiheit - sicher subjektiv - dort sogar als größer als hier.

um 19:49 von saschamaus75

Zitat: „ Das Sicherheitsgesetz für Hongkong ist immer noch NUR(!) eine (übersetzte) Raubkopie des dt. Strafgesetzbuchs!“

Einstein hatte absolut Recht. Die menschliche Dummheit ist unendlich.

Hongkong: Hausarrest statt Gefängnis für Jimmy Lai....

Jimmy Lai, antikommunistischer Medienmogul und Milliardär. Aber ein Hoffnungsträger für die Freiheit ?
In der Millionen Ärmere dann aber keinen Pl......

Vormarsch der Diktatur

Es gibt offenbar Leute hier, die meinen, so etwas wie das Sicherheitsgesetz für Hongkong gäbe es auch in Deutschland. Solche Ansichten können nur maximal verwundern. Während das Sicherheitsgesetz in Hongkong die Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit dort effektiv zu Grabe getragen hat, ist die Ausübung dieser Freiheiten in Deutschland nicht durch irgendein Strafgesetzbuch abgeschafft. Wer diese Unterschiede nicht wahrnehmen mag, verhält sich entweder komplett realitätsresistent oder versucht sich in gezielter Relativierung und Verharmlosung.

Am 23. Dezember 2020 um 20:15 von krittkritt

"Ein sehr guter Bekannter, der jahrzehnte seines Lebens in China verbracht hat, empfand die individuelle Freiheit - sicher subjektiv - dort sogar als größer als hier."

Da kann ich ihrem guten Bekannten nur zu zustimmen, auch ich empfinde die individuelle Freiheit in China grösser als hier, allerdings muss man sich erst daran gewöhnen, wenn man in Deutschland aufgewachsen ist dann sind natürlich auch Gewohnheiten in einem drin...

Ich nenne mal ein Beispiel, es ist in China normal zu seinem Burger, in einem bekannten Schnellrestaurant, sein Lieblingsgetränk oder noch etwas zu knabbern mitzubringen und dort zu essen, bzw. zu trinken, wie gesagt, musste mich erst dazu überwinden.

Dazu kommt das ich beobachte habe wie Obdachlose, die in so einem Schnellrestaurant auf einer Bank liegen, nicht rausgeschmissen werden, ich könnte noch viele solcher Eindrücke erzählen...

@21:01 von Bauhinia

>> Es gibt offenbar Leute hier, die meinen, so
>> etwas wie das Sicherheitsgesetz für
>> Hongkong gäbe es auch in Deutschland.
Dann legen Sie doch bitte mal das Sicherheitsgesetz von Hongkong neben das dt. StGB ("https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/") und vergleichen(!) Sie.

>> Solche Ansichten können nur maximal
>> verwundern.
Nope, der Vergleich wird SIE verwundern. -.-

Darstellung: