Kommentare

Putin - Biden

Im Gegensatz zum POTUS hat Putin mehr Charakter und poltischen Spürsinn.

16:06 von Schoerner

Im Gegensatz zum POTUS hat Putin mehr Charakter und politischen Spürsinn.

Ich geh mals schwer davon aus, dass es sich bei Ihrer Aussage um einen Witz handelt.

Den Charakter von Putin erkennt man daran, wie er mit den politischen Gegnern umgeht.

Und als ewiger und selbstgewählter Alleinherrscher braucht man keinen politischen Spürsinn.

Da hat der POTUS es schon schwieriger!

Das ist eine staatsbürgerliche Handlung, ...

... die gut taugt, um Putin mal wieder sichtbar zu machen, nachdem man schon über eine Krankheit spekuliert hatte.

Selber Schuld

>>Traditionell gelten die Beziehungen mit republikanischen US-Präsidenten als besser als mit einem Demokraten. <<

Deshalb ist der Putin mit voller Absicht in dieses Fettnäpfchen getreten und gratuliert erst jetzt, wo sich andere Regierungschefs schon im Nov. bei Biden gemeldet haben. Wäre er einfach stillschweigend darüber hinweggegangen, hätte keiner was gesagt. Aber nein, er gratuliert viel zu spät und liefert dazu auch noch eine fadenscheinige Begründung: offizielles Wahlergebnis abwarten zu wollen. Pah, fadenscheinig und zudem unpersönlich.

Die Konsequenzen wie z.B. Verschärfung von Sanktionen, das Anprangern von Menschenrechtsverletzungen und das verschärfte Einmischen in Pipelineangelegenheiten, die die USA ansonsten eigentlich nichts angehen, hat Putin sich somit selber zuzuschreiben.

Angesichts dieser Tatsachen wirkt das Angebot zur Zusammenarbeit wie Hohn, der dem neuen Präsidenten keine Wahl mehr lässt, als Demokrat schlechte mit der RF zu können, als ein Republikaner.

16:06 von Schoerner Das sehe

16:06 von Schoerner

Das sehe ich anders.
Wenn Putin Charakter und / oder politischen Spürsinn hätte, hätte er nicht so lange gewartet.
Die Gratulation war bereits am 03.11.2020 fällig, spätestens jedoch, als die Medien Joe Biden zum Wahlsieger erklärt haben.
Das Prozedere sollte auch Putin bekannt gewesen sein.
Alles Gute !

Schön, dass das Wahlergebnis auch bei Putin ankommt

Die Wahl war schon vor der gestrigen Abstimmung entschieden. Dennoch gut, dass Putin Biden gratuliert. Da hat er Trump schon was voraus. Begeistert wird man bestimmt nicht sein in Moskau, denn Trump war ja der Liebling der russischen Regierung.

Am 15. Dezember 2020 um 16:06 von Schoerner

Zitat: Im Gegensatz zum POTUS hat Putin mehr Charakter und poltischen Spürsinn.

Es gehört nicht viel dazu, mehr Charakter und poltischen Spürsinn zu haben als Trump.

Ich frage mich allerdings woran Sie das ausgerechnet bei Putin festmachen.

Gratulation

Und genau so ist es richtig....jetzt ist das Ergebnis amtlich und jetzt wird gratuliert.
Noch einige Fragen....warum Ringen die Atommächte um die Verlängerung von Abkommen?Die USA haben doch alle gekündigt.
Und warum fürchtet Moskau bzw der Kreml sich?
Na klar treffen die Sanktionen die Russen sehr sehr hart-aber bis jetzt halten sie ja durch-also warum sollten die sich fürchten?
Man sollte bei der TS seine Wortwahl überprüfen

@ 16:06 von Schoerner

"Im Gegensatz zum POTUS hat Putin mehr Charakter und poltischen Spürsinn."

Vielleicht sogar mehr als die "Frühgratulierer". Es ist zwar klar gewesen, dass Biden gewonnen hat, doch mich hat es auch deutlich gestört, dass der Präsident quasi von Medien gekürt bzw. ausgerufen wird und da keine Wahlkommission ein offizielles Ergebnis feststellt.

16:06, Schoerner

>>Im Gegensatz zum POTUS hat Putin mehr Charakter und poltischen Spürsinn.<<

Herrn Trump mit Herrn Putin zu vergleichen, das ist schon fast eine Beleidigung des letzteren.

Und ich bin ja bekanntermaßen nun wirklich kein Putinfreund.

Ich glaube, dass Putin sich

Ich glaube, dass Putin sich sehr über den neuen POTUS ärgert. Immerhin verliert er an wichtiger Stelle einen Bewunderer.

Ja, ...

...ist ein korrekter Mann, der russische Präsident.
Nicht voreilig gratulieren, das macht einen sehr korrekten Eindruck.

Könnte natürlich auch sein, dass er bis zur offiziellen Bestätigung noch hoffte, dass der Supreme Court...

Nee, sowas tut der doch nich!

Darum geht’s nicht

< Russland fürchtet unter Biden weitere Sanktionen

Ja, sicher, aber darum geht’s nicht.
Russland hat die Sanktionen eigentlich ganz gut weggesteckt, teilweise auch davon profitiert, weil jetzt viele Produkte selber produziert anstatt die zu importieren.
Sicherlich haben die Russen damals den Trump unterstützt, aber nicht weil er in Russland so geliebt ist, sondern einfach das kleinere von zwei Übel gewählt.
Die US- Außenpolitik unter Clinton wäre damals wesentlich härter und aggressiver, und so wird es jetzt unter Biden.
Und dabei gehst nicht nur um Russland und Rusophobie – die andere Länder werden das auch zu spüren bekommen, EU wird keine Ausnahme sein.
Mit Biden starten wir jetzt in eine neue Runde des kaltes Krieges. Eigentlich – sehr traurig…

Biden ist ein anderes Kaliber als Trump

Vor allem war Putin Trump auch intellektuell weit überlegen. Trump himmelte ihn an, gab sich geradezu unterwürfig. Biden ist da deutlich versierter und distanzierter, aber auch verlässlicher.

Keinerlei Emotion

Im Gegensatz zu Trump gibt Putin sich keinerlei Gefühlsregung hin.
Eiskalt und Mechanisch wird er mit Demokrat Biden verkehren.
Kalter Krieg.

Putin gibt auf

Warum hat Putin den Sieg von Joe Biden jetzt doch eingestanden?

wenn der Putin schon gratuliert

sollte man auch als Amtsinhaber in den USA die Wahl versuchen anzuerkennen

Amtsinhaber abgewählt

In den USA wurde durch eine freie und faire Wahl in der Bevölkerung ein Amtsinhaber im höchsten Staatsamt abgewählt. Eine Horrorvorstellung aus Putins Sicht.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „US-Wahl“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/147840/us-wahl-republikaner-mcconnell-grat...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: