Kommentare

Wieso erst jetzt?

Als es Ende Oktober hieß, man wolle einen "Lockdown light" ab dem 1. November ausprobieren, sollte diese Maßnahme nach zwei Wochen bewertet und evtl. angepasst werden. Warum sind also die Maßnahmen nicht schon Mitte November, als das Ganze abzusehen war, angepasst worden, sondern erst einen Monat später, wo es schon viel zu spät ist? Frau Merkel als Naturwissenschaftlerin sollte eigentlich wissen, was eine e-Funktion ist.

Besser spät als nie.

Das ist nun schon der zweite Lockdown, der Wochen später kommt, als er nötig gewesen wäre. Hoffen wir, dass diese Notbremsung auch im Winter hilft und es keinen dritten Lockdown geben muss.

PS: Was ist eigentlich mit den Baumärkten?

wie erwartet

Länger warten hätte auch keinen Sinn gemacht. Ob jetzt die Schließung der Schuh- und Kleidungsläden ein Pandemie-Treiber war, glaube ich eher nicht. Aber die Schulschließungen werden viel ausmachen.
Söders Ausgangssperre ist populistisch. Es gibt Kontaktbeschränkungen, mal davon abgesehen ist eh alles zu wo man Nachts hinkönnte. Kann man sich sparen, aber typisch Söder.

Also Zahlen runter bis 10.1., dann die Zahlen stabilisieren mit Änderung von Lockdown in Lockdown light. Das scheint wohl die Strategie. Dann hoffen das wir so über den Sommer kommen. Leider wird es dann aber wieder Herbst. Aber ist ja noch was hin.

Mindestens 2 Wochen zu spät,

Mindestens 2 Wochen zu spät, aber wenigsten ein Anfang, die Toten der nächsten Wochen haben aber trotzdem die Landesregierungen zu verantworten die sich gegen frühe Maßnahmen gestellt haben.
Wenn das konsequent durchgesetzt wird könnte das ein kleiner Erfolg werden, falls nicht und die ganzen uneinsichtigen keine Konsequenzen spüren, werden wir die Seuche noch Monate im Land haben. Ich hoffe spätestens dann orientieren wir uns endlich an Ländern wo die Maßnahmen funktioniert haben und die seit Monaten covid frei sind. Und dazu bedarf es weder ein Inselstaat zu sein noch einer Diktatur, auch wenn einige das hier gerne erzählen.
Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren warum die Maßnahme bei uns nicht umsetzbar sind. Nehmen wir als Beispiel Vietnam, weder ein Inselstaat noch eine Diktatur - seit über 100 Tagen covid frei...Bin gespannt welche ausreden die User hier finden.

Eigene vier Wände

Ohne richterlichen Beschluss darf kein Polizist in Deutschland eine Wohnung betreten.
Das ist und bleibt Fakt. Ich wünschte, die Medien, inkl. der ÖR würden diese Warheit auch ebenso darstellen.

Wir feiern Weihnachten mit X personen aus X Haushalten und ein Polizist darf gerne fragen, wer sich alles im Inneren befindet. Und genausogut, darf ich ihm die Tür vor der Nase zuschlagen.

@ 14:19 von Nachfragerin

"Was ist eigentlich mit den Baumärkten?"

Die bleiben ebenfalls geschlossen.

---
Kennt jemand Details hinsichtlich des avisierten zusätzlichen Urlaubs für Eltern von Schulkindern?

Jetzt aber flott

Tja, so isses nun. Meine Freundin ist Lehrerin in Bremen und ging bis Freitag jeden Tag treu und brav zur Schule.
Immer wieder geht es um Digitalisierung der Schulen, um das Verteilen irgendwelcher iPads u.a. Endgeräte. Kann man sich vielleicht erst einmal um die basalen Dinge kümmern? Luftreiniger mit wirksamen Filtern und U-C Lampe drin, Toiletten-Reinigungspläne? In den verlängerten Weihnachtsferien wäre Zeit, das zu organisieren.
Die Klassen sitzen immer noch bei voller Besetzung und offenen Fenstern in ihren Räumen, schreiben sogar bei dieser Kälte Klausuren. Hat die Bildungssenatorin /-behörde nicht auch eine Fürsorgepflicht den Beamten und Angestellten gegenüber? Wenn alle krank sind, braucht niemand mehr einen iPad.

@ nikoko

Frau Merkel weiß und wusste das ganz genau und warnt seit September. Dafür wurde sie wahlweise ausgelacht oder als Panikmacherin beschimpft.

Sie hat nur leider in den relevanten Bereichen keine eigenen Kompetenzen - die sind Ländersache.

Die Verantwortung für die Verzögerungen in Sachen Lockdown liegen auf der MP-Ebene.

Die Verantwortung für die Notwendigkeit liegt bei allen, die sich in den letzten Wochen nicht an die Regeln gehalten und damit für die aktuellen Zahlen gesorgt haben.

Ich habe in den Medien

so gut wie kein Bild von den U-Bahnen oder U-Bahnhöfen zu den Stoßzeiten, sprich Arbeitsbeginn, Arbeitsende, gesehen. Mich würde schon interessieren wie es da so zugeht. Ich glaube die Arbeitswelt stellt eine größere Infektionsquelle dar als einzelne Leute alleine Nachts auf der Straße

Hoffentlich...

haben nun alle Verstanden das es nicht erst 5 vor 12 sondern schon 1 Minute vor 12 ist.
Die Patienten auf den Intensivstationen kommen immer mit 14 Tagen Verspätung.
Wer also meint in den verbleiben 2 Tagen unbeschwert schoppen gehen zu müssen der sollte sich dessen Bewusst sein.
Endlich setzt die Politik den Ruf nach bezahltem Urlaub für Eltern und Alleinerziehende durch, das war überfällig.
Hoffen wir alle und tun wir wirklich alles damit die Zahlen nicht weiter steigen. Lasst die Kinder zu Hause, geht nicht mehr Arbeiten wenn es nicht unbedingt nötig ist. Pflegerinnen und Ärztinnen werden es euch Danken! Denn sie arbeiten schon jetzt am Limit !!!

Mir ist es egal.

Ich kann es nicht ändern, was die Politik beschließt. Zerstört halt Hunderttausende Existenzen. Nach Gastronomie, Veranstaltungsbranche ist jetzt eben noch der Handel an der Reihe. Hauptsache Gottesdienste sind noch erlaubt. Die sind absolut systemrelevant.

Harter Lockdown,

oder Lockdown light, Betriebe und Kantinen bleiben offen, Grosshandel ist offen, Kirchen sind offen u.s.w.
Langsam kann ich Euch nicht mehr ernstnehmen!

Einige wollten ja den totalen Lockdown ....

...und demonstrierten ja ohne Schutzmasken in den Städten/Bundestag
um so viele wie möglich anzustecken.

Vielen Dank !

Zu spät

Es war schon im September abzusehen, dass es so kommen würde. Warum erst jetzt, damit wir über Weihnachten ja auch noch den Rest an die Wand fahren....
Wenn jeder Einzelne sich nicht so verhalten würde, warum ich sollen sich die anderen doch an die Regeln halten. Warum müssen zum Einkaufen die ganze Familie marschieren? Kann nicht einer pro Haushalt nur gehen müssen gerade die der Risikogruppe immer zu zweit gehen? Vieles sprach schon im November dafür härter durchgreifen. Die Politik hat es über den Sommer verpennt die richtigen Maßnahmen zu treffen, auch was den Bereich der Pflege anbetrifft, von Applaus können sie nicht leben, schon gar nicht bei chronischer Unterbesetzung

@ Toni B. am 13. Dezember 2020 um 14:22 Uhr

Dann hoffe ich mal -sofern Sie erwischt werden sollten-, dass Sie genug Geld übrig haben, um die Strafen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz und die Corona-Auflagen bezahlen zu können.

Mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, hilft niemandem und der Gefahr, der Sie sich und allen Beteiligten aussetzen, ist nicht zu unterschätzen.

Kurzum, Ihr Beitrag und das angekündigte Verhalten sind absolut verantwortungslos.

Dennoch:
Frohe Weihnachten und vor allen Dingen eine gesunde Zeit so ca. 14 Tage danach :-)

Merkel kündigt harten Lockdown ab 16. Dezember an.....

500 Tote durch Corona pro Tag. Weltweit sind schon 1,5 Millionen Menschen Opfer geworden.
Ab Donnerstag soll also vieles geschlossen bleiben.
Aber die Paketzentren und die Fleischindustrie sind vergessen worden.
Hier haben sich viele Menschen infiziert (Winsen(Luhe). Auch deshalb, weil wenig Hygienemaßnahmen durchgeführt werden (Unterkünfte der Arbeitsemigranten). Obwohl diese Branchen gerade in der Krise mehr verdient haben (DHL mit 40 Prozent mehr Paketen, Amazon auch).

Dieser Lockdown wird in Karlsruehe keinerlei Bestand haben

Dieser Lockdown wird in Karlsruhe und beim EUGH keinerlei Bestand haben! Merkel sollte sich drauf einrichten, dass dieser Lockdown binnen weniger Tage aufgehoben wird. Denn der Merkur hat bereits eine Verlängerung über den 10. Januar hinaus gebustet, die unzulässig sein dürfte:

https://tinyurl.com/y2r33w4h
Merkur: Lockdown in Deutschland: Start-Datum steht wohl fest - harte Beschränkungen für Privatbereich geplant 13.12.2020 12:48

Lockdown in Deutschland: Gipfel-Termin steht fest - Kanzleramt will offenbar ab Mittwoch alles dicht machen

Update vom 11. Dezember, 22:50 Uhr: Möglicherweise droht ganz Deutschland schon ab Mittwoch ein harter Lockdown. Das Kanzleramt will laut Bild zu diesem Termin Schulen, Kitas und zahlreiche Bereiche des Einzelhandels schließen. Lediglich Lebensmittelgeschäfte und Drogeriemärkte sollen geöffnet bleiben. Die Auflagen sollen nicht wie erwartet bis zum 10. Januar, sondern noch länger dauern.

...warum...

Wenn schon, dann die Frage, warum macht man ab den 19.12 nicht mal alles zu? Auch die Firmen für 14 Tage. Das bietet dich doch an.
Da hätte man für 14 Tage alles getrennt. Auch die Supermärkte könnte man in dieser Zeit einschränken.
Wäre alles möglich.

Die ultimative Kraft des Faktischen

oder auch Lernen durch Schmerzen statt weiser Vorraussicht. Das muss wohl immer wieder so sein.

Nicht Durchdacht

Der Irrsinn nimmt seinen lauf...

@toni B. Ich konnte mir gut

@toni B.
Ich konnte mir gut vorstellen das man dann mit "Gefahr in Verzug" argumentierten könnte, sie gefährden schließlich durch ihr Verhalten die Gesundheit von Millionen Mitmenschen.

"Er bezeichnet eine Sachlage, bei der ein Schaden eintreten würde oder ein Beweismittel verloren ginge, wenn nicht an Stelle der zuständigen Behörde oder Person eine andere Behörde oder Person unmittelbar tätig wird."

Wie wäre es den Geburtstag mal ein Jahr ausfallen zu lassen? Wir haben ihn schließlich schon über 2000x gefeiert, da kommts auf das eine mal auch nicht an ;)

Viel Spaß!

Na dann, viel Spaß bei Ihrem privaten Superspreaderevent.
Wenn viele Leute wie Sie denken, wird auch der harte Lockdown nicht viel Wirkung zeigen.

Die Länder haben gepennt

Die Ministerpräsidenten (bei uns in HB Bürgermeister und SenatorInnen) haben notwendige Entscheidungen und Maßnahmen verschleppt. Nun können sie die kommenden Probleme des Lockdowns der CDU/SPD- Koalition in die Schuhe schieben. Keiner wollte sich unbeliebt machen. Ich nenne dieses Verhalten der weicheierigen MPs feige.
Aber ich bin mir sicher: Alle Umfragen sprechen dafür, dass die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger Frau Merkel unterstützt. Damit kehrt wieder Vernunft ein.

Fantasielos ist es

und bringen wird es nur so lange etwas bis wieder aufgemacht wird. Ich habe Mitleid mit den Generationen meiner Eltern und Großeltern, dass all ihre Bemühungen ein demokratisches Land aufzubauen in einigen Monaten vernichtet werden. Parlament ist auch wieder übergangen worden.

Was ist mit Gottesdiensten?

Wird für die Gläubigen eine Extrawurst gebraten oder müssen die sich auch an die Regeln halten?

Es gibt bedeutend bessere Alternative

Es gibt eine planbare und bessere Alternative.
Wir (am besten die gesamte Welt) machen die erste Woche jeden Monats einen harten Lockdown. Wirklich alles dicht. Nach 7 Tagen werden leichte Fälle nicht mehr ansteckend sein. Schwere Verläufe haben nach 7 Tagen eindeutige Symptome, wissen dass sie krank sind und können sich selber in Quarantäne begeben.
Nach 7 Tagen könnten wir fast vollständig aufmachen. Da es kaum noch Infizierte gibt könnten Restaurants und Bars mit nur geringen Einschränkungen öffnen und auch Urlaub wäre mit moderaten Einschränkungen möglich.
Die meisten Branchen können damit genug zum überleben erwirtschafen und der Erfolg ist geradezu garantiert, auch dann wenn die Impfung noch 2 Jahre dauern wird.
Aber Merkels Weg nur fast alles zu zu machen wird die Infektionskette eben nur fast unterbrechen. Dieser Plan bedeutet maximalen Schaden für die Freiheit und die Wirtschaft für minimale Resultate. Fast der schlechteste Plan von allen.

Gottesdienste dürfen

Gottesdienste dürfen stattfinden unter Einhaltung von Abständen und Hygienemassnahmen - wie war das mit Gleichbehandlung?

14:22, Toni B.

>>Ohne richterlichen Beschluss darf kein Polizist in Deutschland eine Wohnung betreten.
Das ist und bleibt Fakt. Ich wünschte, die Medien, inkl. der ÖR würden diese Warheit auch ebenso darstellen.<<

Er darf es, wenn Gefahr im Verzuge ist. Ob und wie das im vorliegenden Fall greift, weiß ich nicht.

>>Wir feiern Weihnachten mit X personen aus X Haushalten und ein Polizist darf gerne fragen, wer sich alles im Inneren befindet. Und genausogut, darf ich ihm die Tür vor der Nase zuschlagen.<<

So etwas nennt man Sündenstolz. Oder eine pubertäre Oppositionshaltung. Suchen Sie sich was aus.

Betreten der Wohnung

@ Toni B.
Eigene vier Wände. Ohne richterlichen Beschluss darf kein Polizist in Deutschland eine Wohnung betreten.

Es sei denn, es ist Gefahr im Verzug. Dann dürfen sie natütlich schon rein, auch mit Gewalt. Meine Schwester arbeitet bei der Truppe, die da manchmal unangemeldet anklopft (mit schwerem Gerät).

Das Offenlassen der Schulen ohne Abstand war ein Fehler

Im Frühjahr hat der Halbgruppenunterricht und das Online-Lernen in Bremen teils gut geklappt. In einigen Vierteln allerdings gar nicht.

Es gibt schwierige soziale Verhältnisse: Enge Wohnungen, viele Kinder. Eltern und Kinder teils der deutschen Sprache nicht mächtig. Keine Ausstattung mit digitalen Endgeräten und wenn, dann eher für die älteren männlichen Familienmitglieder.

Weshalb gab es dann nach dem Sommer kein Online-Lernen und keinen Halbgruppenunterricht mehr? Weil das nicht für alle und jeden zu schaffen war? Sozusagen aus Gründen der Gerechtigkeit? Zumindest für die halb erwachsenen Kinder und Jugendlichen der Mittel- und Oberstufe wäre das möglich gewesen. Und, ehrlich gesagt: Wenn es Eltern gibt, für die Bildung sekundär ist, dürfen dann alle Kinder nicht lernen? Keine Bildung für alle? Ist das Inklusion?

Die Landesbehörden haben geschlafen.

@14:22 von Toni B.

>> Wir feiern Weihnachten mit X personen
>> aus X Haushalten

Allmählich verstehe ich den chinesischen Ansatz mit dem Türenverspaxen. oO

Leider erst ab Mittwoch.

Wieso z.B. ein Zeitungshändler essentiell ist, erschließt sich mir nicht. Auch Bankgeschäfte können unter Ausschluss der Öffentlichkeit getätigt werden (Geldautomat, Überweisungen in den Briefkasten, Beratungen per Telefon usw.) Aber mittlerweile ist man als Arbeitnehmer in dieser Krise ja schon um jedes Bißchen froh....

Die Landesbehörden sind zu träge, nicht nur in Bremen

Warum ist es in Bremen so schwierig, Halbgruppenunterricht zu organisieren? Die Wirtschaft will, dass ihre Arbeiter und Angestellten arbeiten können und nicht nur auf ihre Kinder aufpassen müssen, das ist klar. Aber Bremen ist das Bundesland mit der höchsten Armutsquote, d.h. so viele Bremer arbeiten gar nicht in festen Jobs. Viele sind in Kurzarbeit. Und von denen, die zur Zeit nichts verdienen, bekommen viele 75 Prozent ihres Umsatzes des letzten Jahres oder sind in Kurzarbeit.

Hätte man die nicht in die Notbetreuung der Kinder einbeziehen können? Kann man nicht regional z.B. Turn- und Tennishallen, unbelegte Kantinen der Ortsämter/Behörden und der Uni für Unterricht freigeben? Natürlich so, dass keine Wege mit dem ÖPNV notwendig werden. Zumindest die SozialpädagogInnen der geschlossenen Freizeitheime, und andere z.Zt freigestellte Kräfte könnten dort einspringen.

Aber wer soll das organisieren? Dann müsste die Behörde ja über ihren Tellerrand hinausschauen. Das wird schwierig …

Die Regierung hat meiner

Die Regierung hat meiner Meinung nach folgenden Fehler begangen :Sie hat zu lange versucht Gegner von Maßnahmen zu überzeugen und war zu zaghaft. Die Gefahr besteht die Menschen zu verlieren die bis jetzt mitgemacht haben.

Was die Impfpriosirierung betrifft finde ich sollten zuallererst Ärzte Zahnärzte auch Tierärzte sowie alle anderen Angestellten im Gesundheitsbereich Vorrang haben.

14:22 von Toni B.

Genau diese Einstellung führt zu der Notwendigkeit des erneuten Lockdown!
Aber was soll‘s? Diese Feststellung wird vermutlich auch keinen Eindruck auf Sie machen.
Daher meine Bitte: wenn Sie Besuch empfangen, dann tun Sie bitte allen den Gefallen und halten Sie Abstand und Hygiene ein und sich in den Tagen danach zurück mit Kontakten ausserhalb Ihrer Wohnung! Ich wünsche auch Ihnen: bleiben Sie gesund!

14:22 von Toni B

Denken Sie daran, dass Sie an diesen Tagen ausgerechnet die Menschen gefährden, die Ihnen besonders nahe stehen.

Schönen 3. Advent...

... und bleibt gesund. Nur darum geht es, Weihnachten hin oder her! Ich wünschte, die „Landesfürsten“ würden sich jetzt ein wenig in Demut üben und eventuell reumütig zugeben, dass ihre Wirtschaftshörigkeit entgegen der Meinung unserer Kanzlerin falsch gewesen ist. Na gut, lieber späte Einsicht als keine Einsicht. Wir Bürger in Deutschland werden die Maßnahmen überleben, hoffen wir, damit Menschenleben zu retten!

Steuerzahler bleibt zu Hause

Statt die Impfwilligen endlich zu impfen, wird dem Einzelhandel das wichtigste Geschäft des Jahres weggenommen.
Und Schwesig ganz vorn, wo die niedrigsten Infektionen im ganzen Land sind.
Ich bezweifele, daß viele Kleinunternehmen diese übertriebene Härte überleben.
Mal gucken, wo Merkel dann die Milliarden für die EU und Schulden am Mittelmeer hernimmt, wenn kaum noch Steuern gezahlt werden.
Vielleicht von Amazon?
T´schuldigung, war nur ein Witz.

Mit bestem Dank an die AfD und an die Verweigergesellschaft

Dieser Lockdown und generell die Maßnahmen wären nie notwendig, wenn ein gewisser Teil der Bevölkerung insbesondere in Sachsen und Thüringen sich nicht stur stellen würde und jede Regel verweigert und jede Maßnahme torpediert, diskreditiert und damit den Rest der Bevölkerung als Geisel nimmt.
Leider ist die Mehrheit der deutschen Bevölkerung zur Geisel von denen geworden die einfachste Regeln wie Mundnasenschutz und Abstand nicht befolgen wollen. Es kann nicht sein, dass eine Minderheit im Land die Dreistigkeit heraus nimmt der Restbevölkerung auf der Nase rum zu tanzen und ein Katz und Maus Spiel mit dem Staat pflegt.
Man kann sich bei den ganzen Verweigerern, Leugnern und der AfD die in Sachsen und Thüringen mehrere Landkreise 0 unter Kontrolle hat und eine katastrophale Coronapolitik fährt bedanken. Diesen Leuten ist es zu verdanken, dass man dieses Jahr kein normales Weihnachten und Silvester feiern darf und dafür muss es bei der Bundestagswahl Konsequenzen geben. AfD raus!

Gotteshäuser jetzt noch schliessen

Klingt zumindest mal
konsequent, bis auf offene Gotteshäuser. Für Religionsfreiheit brauche ich nicht zwingend Versammlungsräume. Zumindest nicht dringender als Schulhäuser für Bildung etc., was jetzt ja auch alles zumachen muss. Harter Lockdown und offene Gotteshäuser, sehr schräg.

Dauernörgler

@ Toni B.:
Wir feiern Weihnachten mit X personen aus X Haushalten und ...

... wie dürfen uns auf eine Verlängerung des Lockdown einstellen?

Soll sich jeder sein Bild

Soll sich jeder sein Bild machen, in welche Richtung auch immer, hier ein paar Zahlen:
https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/laendertabelle

Meiner Meinung nach kann nur das nasskalte Wetter Änderungen bringen welches den nahezu perfekten Nährboden bietet für diese Viren. Nur wie lange oder oft will man so weiterverfahren?!

Zuspät

Hm ja und was genau ist am 10.01.2021 anders? (Die Zahlen wohl eher nicht, da Weihnachten und Silvester schon dafür sorgen werden). Und was wird wenn dann wieder geöffnet wird, alles wieder von vorne nur noch schneller.

Unverantwortlich spät und unverantwortliche Ausnahmen

Jetzt werden wahrscheinlich Menschenmassen am Montag und Dienstag zum letzten Einkauf vor dem Lockdown die Innenstädte vollstopfen und zu Weihnachten dann zu hause das Virus an andere Hausstände weiterverbreiten.

Ich finde es unverständlich, dass der Lockdown nicht schon ab Montag gilt, sondern erst ab Mittwoch.

Ebenso unverständlich ist es, dass zu Weihnachten Ausnahmen gelten sollen. Das Virus kennt kein Weihnachten.

Zusammengenommen ergeben die beiden nächsten Tage, bei der sich viele infizieren werden, sowie Weihnachten gut eine Woche später dann für das Virus eine hervorragende Gelgegenheit sich weiterzuverbreiten, sodass man dann im Januar vor einer Katastrophe steht und sich verwundert die Augen reibt, dass der harte Lockdown nicht wirkt.

Ja, warum wohl?

@draufguckerin...Schüler zählen nicht

Naja, es geht bei der Debatte um Schüler ja nie um Schüler selbst, sondern um Lehrer und die Großeltern. Die Schüler interessieren niemanden. Die Schulen müssen offen blieben, damit Eltern zu Arbeit gehen können.
.
Natürlich hat sich auch niemand um den sog. Distanzunterricht gekümmert, dann lieber schön 6 Wochen Sommerferien gemacht. Spricht ja auch niemand drüber. Ein iPad allein, macht keinen Unterricht aus.
.
Wir erleben, wie eine ganze Generation die Pappnase bekommt. Die Ängste und Sorgen der bis 30jährigen hört niemand
.
Deutschland kümmert sich lieber um Alte, anstelle alles dafür zu tun, dass die Generation von morgen den ganzen Mist der letzten 60 Jahre auch irgendwie bewältigen können wird.
.
Und auch bei Weihnachten, geht es Merkel niemals darum, dass Enkel ihre Großeltern sehen wollen, nein.... es war immer andersrum.
.
Kaum zu ertragen, wie alte Politiker sich ans Grundgesetz klammern, das auch für Kinder und Jugendliche gültig ist. Grundrechte kennen kein Alter.

Moin. Und wieder nur halbe

Moin. Und wieder nur halbe sache. Warum nicht auch gewerbe/industrie dicht? Wo immer möglich. Jetzt zum jahreswechsel steht eh vieles. Dann würde ein richtiger schuh draus. Der benz der 2 wochen später gebaut wird ist eh bestellt. Auch im handwerk wäre viel möglich. Einfach mal systematisch durchgekämmt und möglichst viel runtergefahren. Stattdessen kloppt der autozulieferer am wochenende und zwischen den jahren sonderschichten...und risikoleute müssen weiter arbeiten gehn. Der aspekt fällt komplett hinten runter bisher!arbeitsrecht?
Aber immerhin.besser wie nix. Traurig nur,dass es genau so im frühjahr vorausgesagt wurde und alle haben gelacht. Und immernoch "die wirtschaft" in jedem 2. Statement.weidel...$@$##$!!!!!
Und dann endlich mit hirn testen.stichproben in mögliche cluster bei verdacht statt "hatten sie kontakt zu positivem?" Als erstem ko kriterium. Aber wer nix finden will fängt nicht an zu suchen wo noch nix war.gelle?

@14:22 von Toni B. - Was Pflegekräfte erleben

"Wir feiern Weihnachten mit X personen aus X Haushalten"

Vielleicht interessiert es Sie trotzdem, wie Pflegekräfte die gegenwärtige Situation erleben, hier in "Jetzt", Partner der Süddeutschen Zeitung
https://kurzelinks.de/8tcd

Nun gut

leider 6 Wochen verschenkt, hätte damals schon kommen müssen, ich bin keine Merkel Fan. Aber schon damals wollte sie es anders, keiner hat Sie für voll genommen, Sie hat leider recht behalten.
Die Frage ist jetzt, was machen wir im Frühjahr bei der 3. Welle, warten wir dann auch wieder bis es zu spät ist.

@Nachfragerin, 14:19

Das ist nun schon der zweite Lockdown, der Wochen später kommt, als er nötig gewesen wäre.

Es könnte sein, dass ich Sie verwechsle, das halte ich aber für unwahrscheinlich. Vielmehr glaube ich, dass Sie es waren, die bisher die meisten Kontaktbeschränkungen als wirkungslos, überflüssig und daher populistisch bezeichnet haben.

Es gibt allerdings in diesem Forum viele, für meinen Geschmack zu viel, die einen Sport daraus machen, der Regierung an einem Tag Panikmache und am nächsten Untätigkeit vorzuwerfen - je nachdem, was die aktuellen Meldungen so her geben.

Das Recht auf die eigenen 4 Wände?

Solche menschenverachtende Kommentare machen einen schon sehr betroffen. Rücksicht und Vorsicht sind wohl gerade sehr unmodern. Nur: wer hat denn hart gearbeitet um die heutige Wohlstandsgeneration aufzubauen? Die Alten, die heute wohl nichts mehr zählen. Pfui!

Einmal hin alles drin

"Von der Geschäftsschließung ausgenommen sind neben Lebensmittelgeschäften und Wochenmärkten für Lebensmittel unter anderem Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen."

So wie beim letzten Mal?
Die Buchhandlung muss schließen: Müller, Real und Co verkaufen die Bestsellerliste hoch und runter.
Das Spielwarengeschäft muss schließen: Müller, Real und Co erweitern ihr Sortiment.
Das Elektrogeschäft muss schließen: Müller, Real und Co fahren Sonderangebote.
Das Haushaltswarengeschäft muss schließen: Müller, Real und Co...

Besonders ärgerlich ist, dass die kleinen Läden Konzepte hatten, auf Hygiene achteten und auch die Kund*innen hierzu aufforderten, während die Supermärkte bei Kund*innen wie auch bei den Angestellten oft mehr als oberflächlich waren. Dafür profitieren sie jetzt von den Schließungen.

Lockdown ab Mittwoch

Das Vorhaben sei immer gewesen, eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden, sagte Merkel. "Wir sind zum Handeln gezwungen und handeln jetzt auch."
###
So ist es. Vielleicht um ca. 2 bis 3 Wochen zu spät harter Lockdown, aber immerhin wird nun Bundesweit gehandelt. Man kann allerdings nicht von einen harten Lockdown sprechen, denn den werden wir nicht erleben. Da haben andere Länder in der Vergangenheit mit Ausgangssperren ganz andere Maßnahmen durchgesetzt. Wir sollten uns deshalb mit Kritik an der Regierung nun auch einmal zurückhalten, und uns einfach einmal 3-4 Wochen konsequent an diesen Maßnahmen halten.

Man leitet sie ab und huch, da ist sie ja schon wieder

@ nikioko:
Frau Merkel als Naturwissenschaftlerin sollte eigentlich wissen, was eine e-Funktion ist.

Weiß sie auch. Die Merkel ist fit.
Aber im Föderalismus mit lauter Wiwis und Juristen in den Bundesländern ...

Desaster Corona App - Spahns Untätigkeit

Wir haben nun zehn Montae lang Egomanen bei Auslebung ihrer Ignoranz zugesehen. Wir wurden Zeuge, wie 20.000 Deutsche starben. Es reicht.

Eine App, die von Datenschützern derart entschärft wurde, dass sie Infektionen nicht ohne Zustimmung des Users weitermeldet. Bewegungsdaten werden nicht analysiert, so dass Infizierte nicht in Quarantäne geschickt werden.
Alles freiwillig? Das ist krank.

Während jeder internet Konzern so viele Hintertüren wie möglich in seine Apps bohrt, unsere Daten illegal sammelt, nimmt unsere Politik bei Entwicklung DER wichtigsten Software dieser Pandemie lieber den Tod zehntausender Bürger billigend in Kauf, bevor unser Datenschutz angetastet wird?

Datenschutz steht nicht vor dem Schutz des Lebens. Kranke Gewichtung.
In nur einer einzigen Woche könnte man hunderttausende Infizierter isolieren.
Und müsste keinen einzigen Laden schliessen.
So siehts aus.

Viel zu spät

Jetzt ist es wichtig keine Ausnahmen mehr zuzulassen. Beim ersten Lockdown blieben die Baumärkte offen, was zu viel genutzt wurde und keine Abstandsregeln eingehalten wurden. Einzelhändlern blieb das Geschäft weg wegen Schließung und der Baumarkt z.B. Pflanzen verkaufte (Gärtner, Elektro, Bastelladen usw.). Baumärkte nur für Gewerbetreibende mit Bescheinigung öffnen, wenn überhaupt. Es müssen einheitliche Regeln für alle geben. Ohne Ausnahme.

Für mich ist das alles unmoralisch

Das Leben ist im allgemeinen so gefährlich das man nicht lebend raus kommt. Sich einzuschließen weil man Angst hat es könnte morgen vorbei sein und so sein Leben wegzuwerfen ist nur dumm. Viel mehr sollte man jeden Tag so leben als wäre es der Letzte. Dieser Rat geht besonders an die Fraktion Ü70 wo es eigentlich gelebte Realität sein sollte.

Als 40jähriger macht mir diese Politik nur noch Angst. Die Vorstellung noch weitere Jahre mit solchen Einschränkungen zu leben ist gruselig.
Ich glaube nämlich nicht an die Herdenimmunität oder die Impfung. Es ist ein Virus und wird mutieren wie die Grippe und es wird wieder kommen. Aber immer weiter machen.

Mit Blick auf meine Kinder sage ich hier eins ich bin nicht mehr dabei und ich werde im Zweifel für die Freiheit meiner Kinder kämpfen.

An die ganzen Befürworter ich hoffe ihr schreit noch genauso "Hurra" wenn die Rechnung kommt.

Hart nur für die Schulen, sonst nicht

Wenn man die exakten Regelungen genau liest in einem anderen TS Artikel ist das Fazit: hart und ausnahmelos geschlossen mal wieder alles was mit Kindern zu tun hat. Einzelhandel im Wesentlichen offen; Reisen nicht verboten; Gaststätten und Kneipen für 'to-go' offen. Und in einigen Jahren machen genau diese Politiker wieder Schaulaufen in Talkshows um die Bildungsdefizite unserer Kinder zu erklären und zu behaupten 'wählt mich dann mache ich alles besser'.

Am 13. Dezember 2020 um 14:27 von Lutz Jüncke

" "Was ist eigentlich mit den Baumärkten?"

Die bleiben ebenfalls geschlossen.

---
Kennt jemand Details hinsichtlich des avisierten zusätzlichen Urlaubs für Eltern von Schulkindern? "

Baumärkte hab ich nichts gefunden, war im Frühjahr auch unterschiedlich, manche Bundesländer hatten offen, manche zu.

Für Eltern wo die Kinder durch Schulschließung Urlaub nehmen müssen, soll es bezahlten Urlaub geben, hab ich auf anderer Seite gelesen, bin nicht sicher.
Entweder n-tv oder Welt, kann auch Focus gewesen sein.

Würde es auch gut finden wenn TS mal eine richtige Liste macht.

14:32 von Demokrat49

"Die Verantwortung für die Notwendigkeit liegt bei allen, die sich in den letzten Wochen nicht an die Regeln gehalten und damit für die aktuellen Zahlen gesorgt haben."
Nicht allein. Wer gezwungenermaßen zur Arbeit oder Schule muss und hierfür überfüllte Busse und Bahnen nutzen muss, hat keine Chance. Verkäuferinnen*, Kosmetikerinnen*, Friseusen* etc. werden zur Arbeit gezwungen und setzen sich seit Wochen durch körpernahe Arbeiten einer immensen Gefahr aus.
Die Beschränkung auf wirklich "systemrelevate" Berufe hätte viel früher kommen müssen.

um 14:22 von Toni B…

Eigene vier Wände
Ohne richterlichen Beschluss darf kein Polizist in Deutschland eine Wohnung betreten.
Das ist und bleibt Fakt. Ich wünschte, die Medien, inkl. der ÖR würden diese Warheit auch ebenso darstellen.
Wir feiern Weihnachten mit X personen aus X Haushalten und ein Polizist darf gerne fragen, wer sich alles im Inneren befindet. Und genausogut, darf ich ihm die Tür vor der Nase zuschlagen.

Da hat aber jemand überhaupt nicht verstanden, worum es eigentlich geht. Ziel der Maßnahmen ist die Beschränkung von Kontakten zur Bekämpfung einer Pandemie. Wer das nicht erkennt, und trotzig ankündigt, sich nicht an die Regeln zu halten, sollte öffentlich erklären, dass er sich außerhalb der Solidargemeinschaft stellt und auf die Vorteile der Solidarität verzichtet. Auch im Falle einer Erkrankung.

Endlich

Endlich sind unsere Regierung und die Ministerpräsidenten doch noch aufgewacht. Höchstwahrscheinlich gerade noch rechtzeitig. Ja, es ist schlimm dass jetzt auch der Einzelhandel geschlossen wird. Aber mein Mitleid hält sich in Grenzen. In den letzten 6 Wochen konnten diese wenigstens noch Umsatz generieren. Ach ja und die armen feuerwerker. Hat einer die Gastronomie, die Künstler so jammern hören. Die haben schon das zweite mal in diesem Jahr Umsatzeinbußen unter anderem auch das fehlende gute weihnachtsgeschäft. Und auch da werden nicht alle Hilfen bekommen.Wer hatte mit denen mit Mitleid. Man sollte doch nicht den Punkt so zentrieren. In vielen Bereichen wird es vermutlich Insolvenzen geben und sicher viele Sorgen unterm Weihnachtsbaum. Ich wünsche allen dazu viel Kraft und Mut.

@ 14:22 von Toni B. Öhm ja, danke?

Vielen Dank für diese Information, sehr schön.

Und wenn Sie indirekt und über die juristische Aussage hinaus mit Ihrem Beitrag bekannt machen wollen das Sie sich wie so ein richtig waschechter tapferer Rebell über die Kontaktbeschränkungen an Weihnachten hinweg zu setzen gedenken und es der Obrigkeit damit mal so richtig zeigen wollen dann danke ich Ihnen für die Fortführung der aktuellen Pandemie und all die damit verbundenen Einschränkungen, Sorgen, Nöte und Toten.

@Nachfragerin 14:19

Ach so ist das. Auf einmal sind ausgerechnet Sie für einen Lockdown? Dabei haben sie doch vor ein paar Wochen noch Lärm dagegen gemacht. Es ist schon die Höhe wie hier einige sich wie das Fähnchen im Winde drehen und alles so machen wie es ihnen passt. Der Lockdown ist richtig und man hätte damals als man den Teil Lockdown beschlossen hat den harten Lockdown beschließen müssen. Angela Merkel wollte es auch, es lag an Leuten wie Frau Schwesig, Herrn Bouffier, Herrn Haseloff, Herrn Kretschmann, Herrn Woidke, Herrn Kretschmer, Herrn Weil und Frau Dreyer, dass dieser harte Lockdown nicht realisiert wurde!

Endlich

Diese Maßnahme hätte schon ab November verhängt werden müssen. Aber besser jetzt als gar nicht. Die Ausgangssperren, vor allem die, die von bestimmten Uhrzeiten abhängen, halte ich für gefährlich. Sollten die Verwaltungsgerichte diese kippen, wäre das eine weitere Niederlage für die Politik. Wenn schon die Maßnahmen wieder von Bundesland zu Bundesland verschieden sind, sollten sie zumindest jeweils 24 x 7 gelten. Ansonsten blickt ja keiner mehr durch. Wir haben es doch im Frühjahr mit einem klaren Maßnahmenkatalog geschafft. Wieso wendet man diesen nicht jetzt 1:1 an? Ohne Extrawürste, wie sie Herr Söder schon wieder haben möchte.

14:22 von Toni B.

Ohne richterlichen Beschluss darf kein Polizist in Deutschland eine Wohnung betreten
.
es zeigt mancher hat ein sonniges Gemüt
glaubt an Märchen
so mag das vielleicht in der Theorie sein
wie ist , wenn der Polizist den Eindruck hat, er riecht Marihuana ?

14:18 von nikioko

>>Warum sind also die Maßnahmen nicht schon Mitte November, als das Ganze abzusehen war, angepasst worden, sondern erst einen Monat später, wo es schon viel zu spät ist? Frau Merkel als Naturwissenschaftlerin sollte eigentlich wissen, was eine e-Funktion ist.
<<

Frau Merkel hat das ja auch von Anfang an so befürwortet, Als sie Anfang Oktober bereits ihre Vorberechnung noch in Zahlen bekannt gab (mehr als 19.000 Infektionen pro Tag), erntete sie allgemeine Ablehnung von den MPs und sogar ordentlich Widerspruch, dass sie übertreiben würde. Wäre es nach ihr gegangen und nicht nach dem föderalen System verlaufen (jeder MP kocht sein eigenes Süppchen), hätte sich die Frage "Warum erst Jetzt?" erledigt.

Nur unserer eigenen Unfähigkeit & Disziplinlosigkeit zu verdanke

Na endlich, wurde auch langsam Zeit, dass die Ministerpräsidenten dem Kanzleramt folgen.

Man muss an diesem Beispiel wohl auch ganz klar einige Probleme des Föderalismus anerkennen (generell heiße ich ihn für sehr gut). Viel zu viele nutzlose Diskussionen zwischen Bund und Ländern und zu viele Eigeninteressen. Dazu noch den ganzen Sommer komplett verschlafen sich auf eine zweite Welle vorzubereiten, die nun wirklich jeder vorausgesagt hat. Die Politik hat sich ganz klar in zu viel Sicherheit gewogen nachdem die Bevölkerung im ersten shutdown wirklich gut reagiert hat. Deshalb auch bis heute keine langfristige Strategie und es ist noch nicht vorbei....

Im übrigen fällt auf, dass bei uns in Deutschland die Wirtschaft bei weitem über die Gesundheit gestellt wird. Das ist in Asien ganz anders. Auch in Demokratien.

Ach und wo sind eigentlich unsere Foristen, die der Kanzlerin im September noch „Panikmache“ vorgeworfen haben als sie 20.000 als Zahl in den Raum geworfen wurde?

Feuerwerk

Nur zur Verständnis.
Es wird gesagt Feuerwerke dürfen vor Silvester nicht verkauft werden, aber am Silvestertag dann schon?
Oder wie kann man das verstehen?
Direkt ein Feuerwerkverbot wurde ja nicht ausgesprochen...

Am 13. Dezember 2020 um 14:18 von nikioko

Zitat: Frau Merkel als Naturwissenschaftlerin sollte eigentlich wissen, was eine e-Funktion ist.

Frau Merkel wird sicherlich besser wissen als ich, was eine e-Funktion ist.

Die Macht der Bundeskanzlerin ist aber äußerst beschränkt. Sie kann mahnen. Die Entscheidungen treffen die Bundesländer.

Ich finde, dass die föderale Struktur und die damit zusammenhängenden Probleme nach den Diskussionen der vergangenen Monate mittlerweile jedem mündigen Bürger bekannt sein sollten.

Nicht zu fassen

Jetzt machen die doch ernsthaft alles dicht. Man könnte meinen sie wollen unbedingt, dass Gastronomie und Einzelhandel pleite gehen. Das kleine bisschen Weihnachtsgeschäft auch noch gestrichen. Krippen zu? Und die Eltern müssen aber zu Arbeit, sie wollen einen wirklich in den Wahnsinn treiben. Und auf Basis welcher Daten? Es gibt keine übersterblichkeit durch corona, der pcr test ist nicht zur Diagnose zu gelassen und trotzdem fahren Sie unser ganzes Land in den bankrott

ab 16. Dezember ?

Leider 6 Wochen zu spät, aber lieber später als nie.

Auch das der aller größte Teil der neu Infektionen nicht nachvollzogen werden ganz ist nicht erklärbar.

Hier hat nicht nur meiner persönlichen Meinung nach Merkel sonder auch das Gesundheitssystem die Ärtzt und Wissenschaft versagt.

Ich fürchte nur...

...dass bei allen Argumenten für den harten Lockdown die Politik absolut naiv ist, wie immens die wirtschaftlichen Auswirkungen sein werden und es deshalb versäumt, sich darauf einzustellen.

Nur zwei Beispiele, um das zu begründen:
Altmeier sagt, dass die Wirtschaft die Verluste von 2020 in 2021 komplett wett macht und Scholz erklärt, die Firmen nicht im Stich zu lassen.

Ersteres empfinde ich als unfassbar naiv und letzteres kann man angesichts dessen, was über viele betroffene Firmen in den Medien zu erfahren war, eigentlich nur noch als absolut nicht wahr bezeichnen. Bisher wurde nur ein Bruchteil der zugesagten Gelder ausgezahlt, die Voraussetzungen für Hilfen sind völlig unrealistisch und jetzt werden noch mehr Betriebe und Unternehmen leiden, die keine Lobby haben.

Die Menschen werden in ein paar Monaten feststellen, dass sie vielleicht wieder alles dürfen, aber vieles nicht mehr da ist, was sie dürften. Wenn sie sich's überhaupt noch leisten können.

14:22 von johnl

Beispiel Vietnam
.
vielleicht quatscht da nicht jeder was von Verlust der Persönlichkeitsrechten
wenn er ne Maske tragen muß ....

Mal sehen...

Wenn diese neuen Einschränkungen auch keinen signifikanten Rückgang der Neuinfektionen bringen, wovon ich ausgehe, dann waren natürlich nicht die Maßnahmen schlecht. Es lag dann wieder an denen, die sich nicht daran gehalten haben- wetten?

@ Toni B.

Dann legen Sie bitte aus Solidarität für alle, die nun wirtschaftlich massiv beeinträchtigt werden, auch Patientenverfügungen gegen künstliche Beatmung für X Menschen unter den Baum.
Und hoffentlich haben Sie solidarische Nachbarn mit Zivilcourage, die die Polizei holen, um einer Ordnungswidrigkeit nachzugehen. Denn dann wird ein Polizist von Berufswegen einen Fuß in Ihre Tür stellen und X Menschen aus X Haushalten werden zur Kasse gebeten...

Verantwortung?

Demokrat49 @
Und was ist mit dem vielen Menschgen die sich immer an alle Regeln gehalten haben und trotzem infiziert sind und die Infektionsquelle nie gefunden wurde.

Der überwiegende Teil der Infektionen kann nicht aufgeklärt werde.

Wenn jetzt die Zaheln sinken sollten sind für mich die Treiber klar. ÖPNV und Schulen.

Einzelhandel

Die Schließung der Einzelhandelsgeschäfte erschließt sich mir nicht.
Warum muss der Blumenladen schließen, wenn die Leute sich die Blumen im Supermarkt kaufen können oder das Schreibwaren- / Zeitschriftengeschäft, wenn es die Weihnachtskarten und Illustrierten beim Discounter gibt?
Dadurch lenkt man die Massen in wenige Geschäfte, anstatt sie auf viele Läden zu verteilen.

By the way. The winner is ... Amazon

Einen schönen 3. Advent
KaWoWe

Das ist und bleibt Fakt?

von Toni B. @

Fakt ist das wenn ein hohe eigen oder Gefärdung von andern anzunehmen ist darf die Polizei sogar die Tür aufbrechen.

Mehr als 20.000 tote ssind doch wohl Fakten genug,oder?

Lockdown mit wiederholter Ungerechtigkeit

Wie im Frühjahr. Buchhändler ? Zu. Wäschehändler ? Zu. Werkzeughändler ? Zu. Elektrohändler ? Zu. Klamottenhändler ? Zu. ( Ich könnte noch viele Branchen aufzählen ! ). Und Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co. dürfen das alles weiter verkaufen. Wieder ein staatliches Konjunkturprogramm für diese Branche. Wenn es dann wenigstens ein "Nonfoodverkaufsverbot" für diese Märkte gäbe. Eine Motorsäge, ein Fahrrad oder ein Bügeleisen sind kein lebensnotwendiger Bedarf. Aber Gerechtigkeit war nie die Sache unserer Regierung.

Unbelehrbare sind schuld

Alle die in den letzten Monaten dachten, für sie gelten die neuen Regeln nicht und sie können machen was sie wollen sind daran schuld, dass die Krankenhäuser überlaufen und der Staat gezwungen ist, einen scharfen Lockdown einzuführen. Auch jetzt liest man hier noch Kommentare die darauf abzielen zu zeigen, dass man doch machen kann, was man will und wenn es nur daheim ist. Keinerlei Einsicht hinsichtlich der notwendigen Maßnahmen um die Intensität der Welle abzuschwächen. Nur Rumgejammer und Schuldzuweisungen an die Politiker. Nur was können die dafür das ein gewisser Teil der Bevölkerung total egoistisch handelt und Solidarität nur auf sich beziehen. Auch in unserem Bekanntenkreis gibt es solche Leute und sie lassen sich nicht belehren. Sie lassen sich nichts verbieten!

15:00, frosthorn

>>Es gibt allerdings in diesem Forum viele, für meinen Geschmack zu viel, die einen Sport daraus machen, der Regierung an einem Tag Panikmache und am nächsten Untätigkeit vorzuwerfen - je nachdem, was die aktuellen Meldungen so her geben.<<

Ja, das ist mir auch aufgefallen. Man nennt es wohl herumtrollen.

Darstellung: