Ihre Meinung zu: Rückschlag für Impfstoff von Sanofi und GlaxoSmithKline

11. Dezember 2020 - 14:07 Uhr

Der Corona-Impfstoff der Pharmakonzerne Sanofi und GlaxoSmithKline ist nicht wirksam genug. Nun kommt es bei dem Projekt zu Verzögerungen. Die EU erhält 300 Millionen bestellte Dosen zunächst nicht.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.6
Durchschnitt: 1.6 (5 votes)
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Weitermachen !!!

Wir haben einen ganzen Kontinent voller jüngerer Menschen (Afrika) und auch genügend bei uns.

Wissenschaftlicher

Wissenschaftlicher Fortschritt lässt sich nicht planen.
Wir mussten also damit rechnen, dass ein paar Impfstoffeentwicklungen nicht erfolgreich sein werden.
Daher haben die meisten Staaten in viele Impfstoffkandidaten investiert, um das Risiko zu reduzieren.

Die Begründung für den Abbruch lautet, dass der Impfstoff bei Älteren wenig effektiv ist. Was ist aber mit jüngeren Studienteilnehmern?
Vielleicht kann man damit die nicht Risikogruppen immunisieren.

Vakzins

kann man das auch auf Deutsch schreiben? Finde das nicht im Wörterbuch. Wie wäre es mit Impfmittel?

Illner gestern.

Gestern hervorragender Auftritt von Boris Palmer bei Maybrit Illner. Kernpunkte:

-Es kann und darf keine Impfpflicht geben (auch nicht durch die Hintertür). Unternehmen oder Institutionen, die für Zugang zu ihren Angeboten Impfnachweise verlangen, gehören empfindlich abgestraft.

-Gefährdete Gruppen gehören gesondert geschützt. FFP2 ist dabei das Mittel der Wahl.

-Kriterium für Maßnahmenverschärfungen kann ausschließlich eine akut drohende Überlastung des Gesundheitssystems sein. Keine Infektionszahlen, keine Todeszahlen!

-Hotels und Gaststätten waren und sind keine Infektionsherde. Die Oktoberschließung dieser Bereich war unverhältnismäßig und am Thema vorbei.

All das ist richtig, wie auch die positive Corona-Entwicklung in der Heimatstadt von Boris Palmer, Tübingen, zeigt! Nur das Anerkennung dieser Wahrheiten durch die Lauterbachs, Montgomerys, Brinkmanns und Drostens wird uns weiterbringen!

Ich befürchte nur, darauf können wir lange warten...

@stgtklaus 13:13

Richtig, vorwärts und nicht verzagen. Aber das braucht man Forschern ja eigentlich nicht zu sagen. Temperaturmäßig wird er sich bestimmt auch besser für wärmeres Klima eignen.

Wo es ums Gemeinwohl (Menschen) geht ist Sorgfalt oberstes Gebot

"Klinische Tests des gemeinsam entwickelten Vakzins hätten eine ungenügende Immunreaktion bei älteren Menschen gezeigt, teilten die Unternehmen mit"

Gut, dass man das frühzeitig herausgefunden hat.

"Nun müssen die Pharmakonzerne ihren Impfstoff überarbeiten"

Und werden dabei (hoffentlich) schnell dazulernen.

@13:37 von Jim456

"kann man das auch auf Deutsch schreiben? Finde das nicht im Wörterbuch"

Komisch, der Online-Duden kennt das Wort "Vakzine".

Ist ein normaler Fachbegriff, wie viele andere medizinische Begriffe auch (etwa "Letalität").

@13:40 von rossundreiter

>> wie auch die positive Corona-Entwicklung
>> in der Heimatstadt von Boris Palmer,
>> Tübingen, zeigt!

Ähh, Tübingen ist mit 141,2/100.000 in den letzten 7 Tagen im dunkelroten Bereich. -.-

@rossundreiter 13:40

Thema?

Dann eben Jüngere damit impfen ...

Wenn der Impfstoff bei Älteren zu schwach ist und bei Jüngeren aber nicht, sollte man aus dieser Erkenntnis den Schluss ziehen, dass man die Jüngeren damit impft - zumindest am Anfang, wo wenig Impfstoffe da sind.

genau!

Der Herr Palmer hat angeblich auch für Taxitarife zum Bustarif gesorgt, damit ÖPNV gemieden werden kann, v.a. für Riskogruppen.

Dazu wären noch paar Einkaufsdienste oder organisierte Lieferdienste für Senioren/Risikogruppen wünschenswert, Lüftungskonzepte für Alten-/Pflegeheime, Nachrüstung von Klimaanlagen etc., 10 Monate Zeit gehabt,

anstatt pauschale Gängelei des gemeinen Bürgers zum Fremdschutz, Existenzvernichtung, aber ultimative Förderung von Big-Pharma.

Rückschlag für Impfstoff?

Das war doch offensichtlich und zu erwarten.

Aber wir haben ja das "Bärenfell" schon verteilt. Was nun.

Alle Warnung nur auf den Impfstoff zu setzen und dringend notwendig, einfache Maßnahmen zu setzen waren "Querdenker"

Jetzt müssen die schnellen Schließung aller Schulen, ÖPNV und Schoppingcenter noch vor Weihnachten am besten morgen erfolgen.

"Das Bessere ist der Feind des Guten"

Da übergreifende Zusammenarbeit nicht nur hier das Wichtigste ist und die sich mit "Feinden" bekanntlich schwierig gestaltet, sollte man Voltaires Sprichwort vielleicht so interpretieren: Wer die beste Lösung hat, setzt die Maßstäbe (fordert heraus).

„Die zu schwache Immunreaktion bei älteren Menschen bei dem getesteten Corona-Impfstoff sei "wahrscheinlich auf eine unzureichende Antigen-Konzentration zurückzuführen", teilte Sanofi mit“/
„Sanofi arbeitet noch an einem weiteren Impfstoff - zusammen mit dem US-Unternehmen Translate Bio. Dieses Projekt setzt die neuartige mRNA-Technologie* ein, die auch Grundlage des Impfstoffs von Biontech und Pfizer ist. Bei dieser Methode werden genetische Informationen der Erregers gespritzt, damit der Körper das Antigen selbst bildet“

Das ist hier offenbar der bessere Ansatz.

*Nähere Informationen (sozusagen aus erster Hand) zu dieser Technologie sind u.v.a. hier erhältlich: zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-26-november-2020-100.html

@ rossundreiter, um 13:40

Was Sie da zitieren ist ja alles schön und gut.

Wo leiten Sie aber daraus ab, dass sich aus den 4 Punkten auch nur ansatzweise die rel. gute Coronasituation Tübingens begründet?

Und vor allem:
WAS sollen die “Lauterbachs, Montgomerys, Brinkmannss, Drostens“ jetzt aus der Anerkennung dieser (ja, welcher??) Wahrheiten denn nun lernen?

Alles halb so schlimm? Die Toten ,... wären ohnehin...?

Ja, ich fürchte wie Sie, dass wir da noch eine gute Weile warten werden müssen, wenn auch aus anderen Gründen als Sie sie gern hätten.

Impfstoff !

Nun, einer der möglichen neuen Impfstoffe ist nicht so gut, dann muss man halt weiter forschen.
Was die Impfung angeht, klar sie sollte freiwillig sein, aber mit Versichertenkarte, damit man sehen kann, wo treten Probleme auf. Da muss der Jens noch deutlich dazu lernen, und ein einheitliches System auf die Beine stellen, damit in allen BL alle gleichmäßig "überwacht" werden können. Damit meine ich, ob irgend welche schwere Allergien auftraten oder sonst eine Schwierigkeit.
Und ich bin der Meinung, dass momentan nur ein voller Lock Down, bei der alle nicht notwendigen Betriebe geschlossen werden, außer die der täglichen Versorgung. Dazu gehört aber kein Betrieb wie VW, BMW oder der Stahlindustrie, die sind nicht existentiell !
Da wäre richtig, aber ob sich das die Politik erlaubt ist fraglich !

Vakzin und Vakzine

@dr.bashir und @Jim456

Da ist beim Duden noch Verbesserungsbedarf.

Der Online -Duden erklärt Vakzin mit Vakzine was nicht unbedingt hilfreich ist.
Erst beim Plural Vakzine kommt eine Erklärung (Impfstoff).

@ Margitt., um 14:12

Das mit den Jüngeren schießt einem sofort durch den Kopf, mir auch.

Möglicherweise genügt die nicht hinreichende Wirksamkeit bei älteren Personen nicht den Mindestanforderungen, die von den Fachleuten an einen Impfstoff gestellt werden.

Liebes @Ross und lieber Reiter!

Ich verstehe Ihre "Impfangst" überhaupt nicht.
W i r A l l e sind "Pflicht-geimpft" - Pocken und Polio (ok "Schluckimpfung") und w i r sind dankbar dafür.
Ja sicher, kein Wissenschaftler,kein Politiker konnte vorhersagen ob der Einzelne erkrankt oder nicht. Das war auch egal, denn Jeder wollte n i c h t erkranken, schon gar nicht an Polio (deutsch Kinderlähmung ;-)).
Niemand weiß ob Sie an Corona erkranken sind oder nicht, aber eines ist klar:
I c h m ö c h t e n i c h t d a s S i e m i c h a n s t e c k e n, a l s o - bitte impfen lassen.
Diese Selbstverständlichkeit sich impfen zulassen, heißt Verantwortung und Respekt für seine Mitmenschen.
Leider scheint sie vielen Bundesbürgern abhanden gekommen zu sein.
Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund.

13:40 von rossundreiter

Darf ich auch aufzählen?
- Wie wollen Sie einer Kreuzfahrtgesellschaft verbieten, das man nur mit Impfnachweis auf das Schiff kommt? Aufgrund welchen Gesetzen? Sie müssen ja nicht auf das Schiff. In manche Länder kommt man auch nur mit zusätzlichen Reiseimpfungen hinein.
- Das Gesundheitssystem ist überlastet. Aktuell 17 % noch frei. Wollen Sie es ganz bis zum letzten freien Platz füllen und dann erst Maßnahmen ergreifen? Haben Sie nicht verstanden, das diese Zahl nachläuft? Das wurde doch schon tausendmal erklärt.
- Die Schließung der Hotels ist doch kalter Kaffee. Die Entwicklung ist doch inzwischen weiter.
- Tübingen ist kein Berlin. Tübingen hat ganz andere Strukturen wie eine Großstadt. Der Vergleich hinkt.
Ich glaube nicht das die genannten Personen Ihre Wahrheit anerkennen müssen.

In diesen Wirkstoff

hätte ich dann schon mal mehr Vertrauen als in die "Wundermittel" der anderen Pharmaunternehmen - weil sich Sanofi-GSK Zeit nehmen zu überarbeiten..Bei Pfizer/Biontech verstehe ich nicht wieso erst jetzt herauskommt, dass dieser Impfstoff nicht für Allergiker geeignet ist..Angeblich wurden doch schon vor der Impfkampagne in Grossbritannien einige Menschen getestet..?

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@ werner1955, um 14:26

“Alle Warnung, nur auf den Impfstoff zu setzen und dringend notwendig, einfache Maßnahmen zu setzen waren “Querdenker“.“

“Einfache Maßnahmen“, wie:
Da Covid19=harmloser Schnupfen - Einmaltaschentücher kaufen und gut is?

“Die Läden“ w e r d e n dicht machen müssen, gefällt Ihnen, mir und allen anderen nicht, und trotzdem wird runtergefahren.
Allen Querdenkern zum Trotz.

Lichtblick, für Sie vielleicht auch:
Es wird an ca. 20 oder noch mehr Impfstoffen geforscht, viele davon sind in der Erprobung.

@14:28 von harry_up

>> die rel. gute Coronasituation Tübingens

Ähh, mal zum Vergleich:
* Tübingen: 141,2/100.000 in den letzten 7 Tagen
* Rostock: 13,4/100.000 in den letzten 7 Tagen

Also, Tübingen steht jetzt zwar nicht so schlecht da wie Bautzen (515,1) oder Regen (574,9), aber 'gut' sieht anders aus. -.-

@14:04 von saschamaus75

Die Anzahl der Infektionen ist nicht der entscheidende Faktor. Das wurde auch vielen Medizinern und Expertengruppen auch mehrfach vorgebracht. Wichtig ist, wie viele Erkrankungen in den Risikogruppen stattfinden. Denn die meisten Infektionen in den Nicht-Riskogruppen verlaufen asymptomatisch. Es sind eben die über-80-Jährigen und multimorbiden, welche auf der Intensivstation landen und beatmetwerden. Diese Bevölkerungsgruppen sind besonders zu schützen. Ob es richtig ist die gesamte Gesellschaft in die Geiselhaft zu nehmen, wage ich zu bezweifeln.

@14:29 von Traumfahrer

>> Und ich bin der Meinung, dass
>> momentan nur ein voller Lock Down, bei
>> der alle nicht notwendigen Betriebe
>> geschlossen werden

Können wir uns einigen auf:
* Arzt
* Apotheke
* Feuerwehr
* Polizei
* Stromversorgung
* Wasserversorgung
* Supermarkt
* Post
* Müllabfuhr
* Klempner (nur Notfälle)
* Elektriker (nur Notfälle)

Diese sollten definitiv offen bleiben. Weitere Vorschläge?

Wieviel millonen Dosen

Impfstoff hat die EU bestellt und bei welchen Herstellern.

Welche Legitimation besitzt die EU Kommission fuer die Bestellung von Impfstoff? Gibt es dazu einen Parlamentsbeschluss oder Ratsbeschluss. Welches Auswahlverfahren lag diesen Bestellungen zugrunde. Nach welchem Schluessel wird verteilt?

@13:40 von rossundreiter

Sie stellen die Aussagen Palmers falsch dar.

Zum ersten Punkt:
Palmer hat in der Sendung NICHT gesagt, dass das Verlangen eines Impfnachweises "empfindlich abgestraft" werden sollte. Er hat sich lediglich gegen solche (indirekten) Zwänge ausgesprochen.
(siehe ab 52:52 im Video)

Zum vierten Punkt:
Es stimmt zwar, dass Palmer Restaurants und Kultureinrichtungen für weniger relevant für das Infektionsgeschehen hält. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Palmer in seiner Aussage starke Maßnahmen befürwortet, und die Novemberschließungen lediglich nicht für ausreichend hielt um schnelle Erfolge zu erzielen. Von unverhältnismäßig hat er nie gesprochen.
(siehe ab 16:04 im Video)

Video: zdf.de/politik/maybrit-illner/erst-lockdown-dann-impfung-kommen-wir-so-durch-den-winter-10-dezember-2020

14:26 von werner1955 // Aber

14:26 von werner1955

// Aber wir haben ja das "Bärenfell" schon verteilt. Was nun. //

Vielleicht wäre es sinnvoll, den Artikel erst zu lesen und dann zu schreiben.

Wer bitte hat denn " das Bärenfell " - vor allem an wen - schon verteilt ?

Der genannte Impfstoff ist nicht der von Bionteck/ Pfizer oder Astra/Zeneka

Nur Ihrem letzten Satz kann ich zustimmen.

14:37 von Hansi Glück Danke

14:37 von Hansi Glück

Danke für diese Ausführungen und vollste Zustimmung.
Alles Gute !

@15:09 von harry_up

"Da Covid19=harmloser Schnupfen - Einmaltaschentücher kaufen und gut is?"
Das ist aus dem Post des Mitkommentators doch gar nicht zu entnehmen. Er warnt jedoch zu früh auf den Impfstoff als den Lösungsweg zu setzen. Was auch ich für richtig halte.
Und zu Ihrem Satz, der stimmt doch zumindestens für die Mehrheit der Bevölkerung. Schauen Sie sich z.B. die Daten aus Bayern an.
"https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/"
Die meisten Infektionen (über 3/4) finden in der Altersgruppe bis 60 Jahren statt. Die meisten Toten treten jedoch (weit über 3/4) erst ab 70 Jahren auf.
Sars-Cov2-Virus und die Gefährungslage für die Bevölkerung bedürfen schon einer differenzierten Betrachtung. Es ist eben auch nicht Ebola.

14:38 von agora // dass

14:38 von agora

// dass dieser Impfstoff nicht für Allergiker geeignet ist..Angeblich wurden doch schon vor der Impfkampagne in Grossbritannien einige Menschen getestet..? //

Nicht nur angeblich, aber ob in GB kann ich nicht sagen. Ich habe in diversen TV Berichten von Brasilien und Afrika gehört.
Auch hier in D. wurden Tests
gemacht :
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/corona-impfstoff-s...

Alles Gute !

15:23 von saschamaus75 Ja ,

15:23 von saschamaus75

Ja , Sie haben die Krankenhäuser sowie die Altenpflegeeinrichtungen und die Privatpfleger ( wie mich ) vergessen
;-))

@14:34 von harry_up

>> Das mit den Jüngeren schießt einem sofort
>> durch den Kopf, mir auch.

Mir auch. Es wäre ein erster (großer) Schritt Richtung Herdenimmunität.

15:32 von Druffi Außerdem

15:32 von Druffi

Außerdem gibt es verschiedene Computersimulationen, die eindeutig beweisen, das Herr rossundreiter komplett falsch liegt.
Hier nur mal eines :
https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/video-455640.html

Alles Gute !

14:37 von Hansi Glück

I c h m ö c h t e n i c h t d a s S i e m i c h a n s t e c k e n, a l s o - bitte impfen lassen.
Diese Selbstverständlichkeit sich impfen zulassen, heißt Verantwortung und Respekt für seine Mitmenschen.

.
Danke für diesen Beitrag, der deutlich die viel zu sehr vernachlässigte Seite anspricht: Masken, Abstand und letztlich auch eine Impfung sind nicht nur Selbst- sondern vor allem auch Fremdschutz und sollten daher in einer zivilisierten Gesellschaft selbstverständlich sein.
.
Was auch gerne übersehen wird: manche Menschen können sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen und sind darauf angewiesen (!), dass Menschen wie ich und Herr Rossundreiter uns impfen lassen, um nicht von uns infiziert zu werden.
.
Daher würde ich sogar eine Impfpflicht für impfbare Personen unterstützen, sobald es einen sicheren Impfstoff gibt.

Zum "Vakzin":

"Vacca" ist lateinisch und heißt "Kuh". Der Begriff stammt vom Pocken-Impfstoff, der aus (wesentlich schwächeren) Kuhpocken-Erregern bestand.

Diese Herkunft zeigt allerdings auch, dass der Begriff "Vakzin" für einen mRNA-Impfstoff - der eben nicht aus abgeschwächten Erregern besteht - eigentlich nicht richtig ist. Aber vielleicht geht's ja auch um die Zielgruppe.

@ agora

"Bei Pfizer/Biontech verstehe ich nicht wieso erst jetzt herauskommt, dass dieser Impfstoff nicht für Allergiker geeignet ist..Angeblich wurden doch schon vor der Impfkampagne in Grossbritannien einige Menschen getestet..?"

Der biontech-Impfstoff ist gut getestet. Hochallergische Personen wurden von der Studie ausgeschlossen. Das ist normal.
Ein Hochallergiepatient weiß das auch und dafür ist dann ärztliche Überwachung und Beratung von Nöten.
Es geht nicht um ein wenig Heuschnupfen oder eine Hausstauballergie, wie sie ein Großteil der Bevölkerung hat. Diese Allergien sind nervig, aber der Körper rennt nicht Amok. Bei diesen Personen kann gefahrlos geimpft werden.

Quintessenz: Der Biontech (Moderna auch, Curevac demnächst ebenfalls) ist für die allermeisten Menschen gefahrlos (statistisches Rauschen außen vor)!

@14:37 von Hansi Glück

> I c h m ö c h t e n i c h t d a s S i e m i c h a n s t e c k e n, a l s o - bitte impfen lassen.

Bitte schützen Sie sich selbst z.B. mit einer FFP2/3 Maske und/oder bleiben Sie zuhause, falls Sie zur Risikogruppe gehören.

@14:38 von Willi Graf

>> - Wie wollen Sie einer
>> Kreuzfahrtgesellschaft verbieten, das
>> man nur mit Impfnachweis auf das
>> Schiff kommt?
Also, das klappt hier in Rostock ganz gut.

>> Aufgrund welchen Gesetzen?
* AIDA: über das gute, alte 'Hausrecht'
* SCANDLINE: derzeit nur Warentransporte, keine zivilen Privatfahrten. Wahrscheinlich auch 'Hausrecht' -.-

Medikamentenforschung nicht vernachlässigen

Ich hoffe, dass auch die Medikamentenforschung erheblich schneller vorankommt. Wenn die Pandemie noch mehrere Jahre andauert, die Impfung keinen vollständigen Schutz (andere anzustecken) bietet und somit weiterhin viele Menschen lebensbedrohlich bzw. mit schweren Folgeschäden erkranken, sollte auch in diese Forschung wesentlich mehr Geld investiert werden. Was bisher anscheinend nicht ausreichend passiert:

„https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-794221.html“

Das Biopharma-Unternehmen Formycon hat einen SARS-CoV-2-Blocker mit dem Namen FYB207 entwickelt, der die Infektion von Zellen vollständig verhindern könne. Allerdings wird nicht mit mir einer Notzulassung vor Anfang 2022 gerechnet.

„https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/formycon-medikament-corona-101.html“

15:54 von Digitaler

15:54 von Digitaler Fußabdruck

Volle Zustimmung !
Alles Gute !!

@14:38 von agora

"...verstehe ich nicht wieso erst jetzt herauskommt, dass dieser Impfstoff nicht für Allergiker geeignet ist"

Der Impfstoff ist vermutlich so gut oder schlecht für Allergiker geeignet, wie alle anderen auch. Allergien gibt es gegen viele Substanzen (z.B. Penicillin) und die Menschen, die es betrifft, die dürfen sie nicht bekommen. Leider erfährt man von seiner Allergie meist erst nach dem ersten Versuch.

Die beiden Fälle in GB betrafen Menschen, die unter extremen Allergien gegen alles Mögliche litten. Solche Menschen sind meist nicht in Studien, deswegen fiel das dort nicht auf.

@ saschamaus75, um 11:46

“Weitere Vorschläge?“

Ziemlich vollständige Liste, mir fehlen noch

die Tanken und
Heizöl-Lieferanten.

“Post“? Ah, wegen der Pakete, ok.

13:40 von rossundreiter

"Gestern hervorragender Auftritt von Boris Palmer bei Maybrit Illner."

,.,.,

Ich hab die Sendung nicht gesehen, aber Boris Palmer ist echt jemand zum Fürchten.

Er hatte ja vor einiger Zeit - als Tübinger Bürgermeister - verlangt, dass die 'Alten' nicht mehr öffentliche Verkehrsmittel benutzen dürfen sollen und nur noch zu bestimmten Zeiten einkaufen gehen dürfen.

Was er als 'Schutz' bezeichnet, scheint eine Ausgrenzung und Stigmatisierung von älteren Mitbürgern zu sein.

Die Grünen hatten ihm nahe gelegt, die Partei der Grünen zu verlassen, weil seine Politik nicht die der Grünen sei.

Dazu gehört auch Palmers Flüchtlingspolitik, die eher zur AfD gehört.

Die Grünen würden bei der nächsten Bürgermeisterwahl Boris Palmer nicht mehr unterstützen, heißt es.

Die abartigen Forderungen Palmers haben in Tübingen starken Widerspruch bei den Bürgern erfahren, und er hat sein Ziel nicht erreicht.

@15:54 von Digitaler Fußabdruck

Aha, "Impfpflicht für impfbare Personen". Wer soll das alles sein und wer nicht? Sind sie selbst denn impfbar?

@15:59 von Wir sind gut vo... FFP3 mit zwei Ventilen, ja

FFP3 mit gleich zwei Ausatmenventilen sind richtig gut und schützen den Träger. Wegen der Ventile zwar nur den Träger - aber man will ja gescheit schnaufen können.

@14:37 Hansi Glück

Tja, nur leider scheint die Sache mit „ich lasse mich impfen um andere zu schützen“ nicht so einfach zu sein. Bislang gibt es nämlich offenbar noch keinerlei Erkenntnisse darüber, dass geimpfte Personen das Virus nicht mehr weitergeben können. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...
Ansonsten lässt man sich ja vor allem impfen um sich selbst vor Krankheiten bzw. schweren Krankheitsverläufen zu schützen, aber das interessiert wohl auch niemanden...

@ saschamaus75, um 15:15

(Nicht wieder dieses “Ähh“.., bitte)

Zur Sache: Drum schrieb ich auch “rel.“ gute...
Und wenn das rundherum mit den Infektionszahlen so weitergeht, steht Tübingen samt seinem wie und womit auch immer geimpften Bürgermeister bald da wie Persil am Himmel :-).

16:05 von Sausevind Stimmt,

16:05 von Sausevind

Stimmt, jetzt verstehe ich, warum der gestern so " weich gespült " war.
Aber er hat die Aussagen gestern
" relativiert ": so wie das " rüber gekommen " ist , war es angeblich nicht
gemeint !!

15:59 von Wir sind gut vo...

Bitte schützen Sie sich selbst z.B. mit einer FFP2/3 Maske und/oder bleiben Sie zuhause, falls Sie zur Risikogruppe gehören.
.
Ich verstehe nicht, wie jemand ernsthaft solche Statements abgeben kann. Wir leben in einer Gesellschaft, die ohne gegenseitige Rücksichtnahme nicht funktionieren kann.
.
Gehören Sie auch zu denjenigen, die sich darüber echauffieren, dass die Infizierten aus den Risikogruppen Ihnen erst den Sommerurlaub 2020 vereitelt haben und nun das bevorstehende Weihnachtsfest vermiesen, weil diese nicht zuhause geblieben sind und es nun wieder zu Einschränkungen auch für Sie kommt?
.
Ich vermute: ja. Und das macht traurig.

16:06 von Kröterich Ich

16:06 von Kröterich

Ich presche mal vor :

jeder, dessen Vorerkrankungen nicht gegen eine Impfung sprechen !

Und ich bin impfbar - trotz mehrfacher Vorerkrankungen u.a. auch Allergien !
Habe mich die letzten 15 Jahre jedes Jahr gegen Influenza impfen lassen und kaum Beschwerden gehabt. Mal ein wenig Schmerz im Arm aber das war es.

16:06 von Kröterich

Aha, "Impfpflicht für impfbare Personen". Wer soll das alles sein und wer nicht? Sind sie selbst denn impfbar?
.
"Impfbar" sind Personen, bei denen keine schweren Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen zu erwarten sind. "Nicht impfbar" ist der kleine Rest der Bevölkerung, der auf die Solidarität der impfbaren Personen angewiesen ist.
.
Und ja, ich gehöre zu den impfbaren Personen und werde mich einer Impfung nicht widersetzen, wenn dies zur Eindämmung und Beendung der Pandemie erforderlich sein sollte. Es wäre schön, wenn Sie dies auch so handhaben würden. Die "nicht Impfbaren" werden Ihnen dankbar sein, denn möglicherweise hängt deren Leben von Ihrer Entscheidung ab.

15:23 saschamaus75 @14:29 Traumfahrer

Können wir uns einigen auf:
* Arzt
*
*
* Elektriker (nur Notfälle)

Diese sollten definitiv offen bleiben. Weitere Vorschläge?

Ja, alles, was mit Medien und Internet zusammenhängt
+ kleine Computer(reperatur-)läden

(zumindest dieses "Fenster zur Welt" sollte gewährleistet werden)

Es sei denn wir plädieren für "Medienfasten".

So „schade“ dieser Rückschlag

So „schade“ dieser Rückschlag bei der Wirksamkeit des Impfserums der Firmen Sanofi/GlaxoSmithKline auch ist, so deutlich zeigt es doch, dass die Firmen kein Interesse daran haben, einen Wirkstoff auf den Markt zu werfen, der nicht die notwendige Wirksamkeit hat. Wir sollten dies positiv bewerten, dass das System doch sehr gut funktioniert und die vielfach geäusserten Bedenken, auch hier im Forum, oft überzogen sind.

@15:26 von IBELIN

>> Wieviel millonen Dosen Impfstoff hat die
>> EU bestellt und bei welchen Herstellern.
Wieviele, keine Ahnung. Und bei welchen Herstellern? Wenn sie clever waren, bei ALLEN?!? -.-

>> Welche Legitimation besitzt die EU
>> Kommission fuer die Bestellung von
>> Impfstoff?
Mit der Erklärung des Pandemienotstands der WHO vom 30.01.2020

>> Gibt es dazu einen Parlamentsbeschluss
>> oder Ratsbeschluss.
Ähh, Ihnen da jetzt alle Beschlüsse der letzten Monate aufzuzählen, würde die 1.000 Zeichen sprengen. Ist Ihr google gerade kaputt? oO

>> Welches Auswahlverfahren lag diesen
>> Bestellungen zugrunde. Nach welchem
>> Schluessel wird verteilt?
Ähh, nach: "Wir nehmen Alles, was wir kriegen können" So, wie alle Anderen auch. -.-

16:05 von Sausevind

„Was er als 'Schutz' bezeichnet, scheint eine Ausgrenzung und Stigmatisierung von älteren Mitbürgern zu sein.“

Ich sehe das genauso wie Sie!
Im Frühjahr, während der ersten Corona-Welle, gehörte Boris Palmer zu denjenigen, die lautstark die Meinung vertraten, die an Corona (nein, nicht mit!) verstorbenen Menschen, wären so oder so bald gestorben.
Meiner Meinung nach ist das Zurückrudern nur der Angst geschuldet, der nächste Wahlsieg könnte gefährdet sein!

@ ich1961, um 16:19

re 16:06 von Kröterich

Wenn Sie “impfbar“ sind, sprechen Ihre Vorerkrankungen ja auch nicht gegen ein Impfung.

So sprach der User... :-)

@15:45 von ich1961

>> Ja , Sie haben die Krankenhäuser
Ähh, diese hatte ich unter dem Punkt 'Arzt' zusammengefaßt.

>> sowie die Altenpflegeeinrichtungen
Mea culpa. Hatte ich echt vergessen.

ABER, ich hatte außerdem vergessen:
* Nachrichten

@16:19 von ich1961: mRNA ist ein anderes Kaliber

mRNA ist ein anderes Kaliber von der Stärke und Wirkweise und noch sehr neu ohne jede Massenerfahrung. Warum durften die Kandidaten nicht schwanger und alt sein ? Warum durften sie keine Gerinnungsstörungen haben ?
Warum Diabetes und Hypertonie Verbot ?
Die Hersteller sind sehr vorsichtig - und die Empfänger sollten es auch sein.
Nächstes Jahr sind erst mal 18 Millionen im Gesundheitswesen und die 70+ Risikogruppen dran.
Wenn es dort innerhalb eines Jahres (2022) keine größeren Probleme gab, nehm ich es gerne.
Es wird auch Imfstoffe mit klassischer Wirkweise geben.

15:59 von saschamaus75

Ich glaube Sie haben mich falsch verstanden. Ich meinte dasselbe wie Sie.
Ein Besitzer eines Schiffs, Disko, Sportstadion, usw. kann ja über das Hausrecht jedem verbieten, der nicht geimpft ist, hereinzukommen. Kein Gesetz kann einen zwingen jemand trotzdem hereinzulassen. Ich finde das auch nicht schlimm und nachvollziehbar.
Dabei von indirekter Impfpflicht zu reden ist Unsinn. Man muss ja nicht hingehen.

13:40 von rossundreiter

>>Gestern hervorragender Auftritt von Boris Palmer bei Maybrit Illner. Kernpunkte: [...]
All das ist richtig, wie auch die positive Corona-Entwicklung in der Heimatstadt von Boris Palmer, Tübingen, zeigt! Nur das Anerkennung dieser Wahrheiten durch die Lauterbachs, Montgomerys, Brinkmanns und Drostens wird uns weiterbringen!
<<

So sucht eben jeder seinen "angenehmen" Kernpunkt für sich heraus und begrüßt diesen als die Wahrheit, während alle anderen dagegen aufgeführten Argumente eben nicht wahr sein können, weil es unangenehm ist. Ich persönlich halte nur an eine These fest: Niemand kann genau belegen (oder widerlegen) was und wo zur Zeit die Hauptquelle der hohen Infektionszahlen ist. Darum muss eben jetzt alles konsequent runter gefahren werden.

16:34 von Teddy20

16:05 von Sausevind

„Was er als 'Schutz' bezeichnet, scheint eine Ausgrenzung und Stigmatisierung von älteren Mitbürgern zu sein.“

Ich sehe das genauso wie Sie!
Im Frühjahr, während der ersten Corona-Welle, gehörte Boris Palmer zu denjenigen, die lautstark die Meinung vertraten, die an Corona (nein, nicht mit!) verstorbenen Menschen, wären so oder so bald gestorben."

.-.-.

Und:
Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass er auch rassistische Äußerungen getätigt hat.
Das kann man u.a. im Wikipedia-Artikel 'Boris Palmer' nachlesen.

@16:19 von ich1961 & 16:22 von Digitaler Fußabdruck

Wie schon von einem Vorredner bemerkt, wissen wir nicht, ob die Impfung von einer Infektion ausreichend schützt. Außerdem sind z.B. Kinder von Impfung auf SARS-CoV-2 ausgeschlossen. Wie sollen diese sich verhalten, oder dürfen die Kinder ihre Großeltern nie mehr sehen.
Auch wissen wir gar nicht, wie hoch die Impfrate sein sollte um die Herdenimmunität zu erreichen. In Manaus wurde trotz einer Durchseuchung von über 76% diese nicht erreicht.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/119216/Manaus-Keine-Herdenimmunit...
Und wenn Sie für eine Impfpflicht plädieren, dann bitte für alle ansteckenden Erkrankungen, inkl. der jährlichen Influenza-Impfung. Außerdem bitte Rauchen komplett verbieten, schon wegen des Passivrauchens. Auch Alkohol bitte komplett verbieten. Wie viele Verkehrsunfälle und Straftaten passieren unter Alkoholeinfluss.

@BillundTed

"Tja, nur leider scheint die Sache mit „ich lasse mich impfen um andere zu schützen“ nicht so einfach zu sein. Bislang gibt es nämlich offenbar noch keinerlei Erkenntnisse darüber, dass geimpfte Personen das Virus nicht mehr weitergeben können. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt..."

Diese Belege gibt es noch nicht, da das noch nicht ausgewertet werden kann. Eine solche Auswertung ist nämlich alles andere als trivial. Aber es bedeutet absolut nicht, dass es keinen Schutz vor Verbreitung bietet. nach Plausibilitäsbetrachtungen gibt es diesen Schutz. Ich würde ohne zu zögern einen ordentlichen Betrag darauf setzen, dass sobald das statistisch auswertbar sein wird dieser Schutz auch gezeigt werden kann.

Es ist ein Unterschied, ob etwas noch nicht nachgewiesen ist oder es nicht ist. In diesem Fall ist es noch nicht nachgewiesen. Es sollte mich extremst überraschen, wenn bei Erfolgter Überprüfung nicht bestätigt wird, dass die übertragung vermindert wird!

16:41 von WirSindLegion

"Wenn es dort innerhalb eines Jahres (2022) keine größeren Probleme gab, nehm ich es gerne."
So dürfte die Mehrheit in Deutschland denken. Da bin ich einfach zu realistisch. Mal sehen, wie viele sich bereitwillig in die erste Reihe stellen. Je näher die Impfung rückt, deste kleiner wird die Gruppe der impfwilligen.

16:35 von harry_up

Sie brauchen die Aussagen des Users nicht zu wiederholen. ich wollte den Begriff "Impfbar" schon etwas präziser beantwortet haben. Welche Vorerkrankungen sollen gegen eine Impfung sprechen und weshalb? Reicht ein erhöhter Blutdruck? Wer stellt es fest und bewertet den Gefährungsstatus? Wieso sollen die Älteren plötzlich von der Impfung herausgenommen werden, wie die einige in den Kommentaren es so meinen? Gerade diese sind zu schützen und als erste zu impfen.

Tübingen

Sie scheinen sich mit dem Tübinger Modell gar nicht befasst Zu haben. Hierbei geht es um den Schutz der Risikogruppen (Senioren) z. B. durch vergünstigte Taxifahrten, gratis FFP2 Masken, die Reservierung eines Zeitfensters zum Einkauf etc. Dies senkt natürlich die Gesamtzahl der Infizierten nur geringfügig, aber die Anzahl schwerer Verläufe, Klinikpatienten und Sterbefälle..

@Teddy 20. 17:26

"So „schade“ dieser Rückschlag bei der Wirksamkeit des Impfserums der Firmen Sanofi/GlaxoSmithKline auch ist, so deutlich zeigt es doch, dass die Firmen kein Interesse daran haben, einen Wirkstoff auf den Markt zu werfen, der nicht die notwendige Wirksamkeit hat. Wir sollten dies positiv bewerten, dass das System doch sehr gut funktioniert und die vielfach geäusserten Bedenken, auch hier im Forum, oft überzogen sind."

Sie sprechen mir aus dem Herzen. Auch wenn es Foristen gibt, welche DE zwischenzeitlich als Bananenrepublik bezeichnen, zeigt es doch, dass man in nationale und auch internationale Prüfeinrichtungen durchaus Vertrauen haben kann. Und mit Sicherheit lassen sich zwischenzeitlich auch die Microchips von Bill Gates aus den Seren extrahieren.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: