Ihre Meinung zu: Reisewarnung für Nicht-EU-Länder verlängert

26. August 2020 - 15:44 Uhr

Für die Reisebranche ist es ein schwerer Schlag: Die Reisewarnung für rund 160 Länder wird bis Mitte September verlängert. Die Bundesregierung begründete den Schritt mit erhöhten Corona-Zahlen im Ausland.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

>>Die Bundesregierung

>>Die Bundesregierung begründete den Schritt mit erhöhten Corona-Zahlen im Ausland. <<

Die Bundesregierung entwickelt sich mehr zu einer Lachregierung:

Erst gibt es Reisewarnungen, die vor kurzem aufgehoben wurde, obwohl das Virus in den Ländern nicht verschwunden war und es weder Tabletten oder Impfung gegen Covid gibt.

Heute gibt es wieder eine Reisewarnung mit der Begündung der hohen Corona-Zahlen.

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man lachen.....

richtig so!

Ich finde es völlig richtig, daß die Reisewarnung für Länder, die nicht zum Schengen-Raum gehören verlängert wurde.
Wenn es hinterher Probleme in den Staaten außerhalb des Schengen-Raumes gibt wegen weiterer erhöhter Infektionsraten, müssen wir in Deutschland die Suppe doch wieder auslöffeln. Hinterher hat dann der einzelne Reisende evtl. sogar noch Probleme zurückzukommen oder nur mit ungemein hohen persönlichen Zusatzkosten.
Ich fand es schon absolut nicht vertretbar, daß z.B. die Reisewarnung für die Türkei z.T. aufgehoben wurde.
Und kommen denn die Länder für die erhöhten Kosten und Probleme wegen Corona in Deutschland auf? Garantiert nicht! Da wird höchstens noch die Hand aufgehalten!

Verzerrung des Infektionsgeschehens durch Fokus auf Gruppen

Ich habe in Statistik in der Schule und im Studium relativ gut aufgepasst. Kann mir also jemand bitte erklären, wie es dazu kommt, dass beim RKI und in der Regierung Menschen mit mehreren Doktortiteln seit Monaten bloße Zahlen in die Welt rotzen, ohne sie in Relation zu setzen? Natürlich sind in den letzten Wochen mehr Ansteckungen bei Reiserückkehrern festgestellt worden, es werden schließlich fast alle von ihnen getestet! Diejenigen, die nicht verreist sind, und für Infektionen mit auffälligem Krankheitsverlauf sorgen, werden doch nicht in der selben Intensität und Häufigkeit getestet.

Die MA vom RKI und in den Ministerien erstellen tagtäglich und seit Jahren Statistiken, haben mathematische Formeln in ihren Excel-Tabellen per default und können sie auswendig, setzen sich mit Infektionsgeschehen wissenschaftlich auseinander. Wie kommt es zu solch einem undifferenzierten, zufälligem Jonglieren mit Zahlen?

Ich fühle mich langsam echt auf den Arm genommen, ist das deren Ernst?

Dynamisch

um 15:53 von morgentau19…
>>Die Bundesregierung begründete den Schritt mit erhöhten Corona-Zahlen im Ausland. <<
Die Bundesregierung entwickelt sich mehr zu einer Lachregierung:
Erst gibt es Reisewarnungen, die vor kurzem aufgehoben wurde, obwohl das Virus in den Ländern nicht verschwunden war und es weder Tabletten oder Impfung gegen Covid gibt.
Heute gibt es wieder eine Reisewarnung mit der Begündung der hohen Corona-Zahlen.
Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man lachen.....

Gelacht hab ich über ihren Kommentar. Da scheint jemand nicht begriffen zu haben, dass die Regelungen zum Pandemiegeschehen dynamisch angepasst werden müssen. Nur gut, dass wir so eine kompetente Regierung haben.

Diskussionskultur

Reisewarnungen auf dem Hintergrund zu diskutieren, ob der betroffene Wirtschaftszweig darunter leidet, zeigt die Gefährlichkeit, die daraus erwachsen kann, wenn das Denken selbst in Krisensituationen nicht fokussiert wird:
Wenn ich einen Abgrund überwinden will,
kommt es nicht darauf an, ob auf der anderen Seite des Abgrundes ein Eisladen mit lecker Schokoladeneis ist.
Einzig wichtig ist dann die Frage: kann ich weiter springen als der Abgrund breit ist?
Die Frage lautet also eigentlich: Führen Reisen zu einem fortgesetzten Anstieg der Infektionen?
Antwort: Ja.
Wir kommen also so nicht über den Abgrund.

Ist eigentlich schon mal

Ist eigentlich schon mal aufgefallen, dass u.A. alle Staaten, von denen jetzt unsere Erntehelfer kamen und kommen, sowie die gängigsten Gastarbeiterstaaten, allen voran die Türkei zu den Ländern gehören, für die das auswärtige Amt seine Reisewarnungen verbunden mit den damit einhergehende Einschränkungen gehören? Hier gibt es mittlerweile mehrere Schulen und Kindergärten, die nach erneuten Covid19-Fällen teils wieder in Karanthäne gehen, weder die erkrankten Kinder noch deren Eltern sich vor Schulbeginn testen ließen, ja noch schlimmer, Erkrankungen verheimlicht haben. Nicht dass dIeses Verhalten für viele von uns nun eine Überraschung wäre, denn Man kennt ja mittlerweile den lachsen Umgang bestimmter Volksgruppen mit unseren Gesetzen und Verordnungen, dazu schaue man sich nur die Poser- und Autorennszene in unserer Stadt an, was aber immer wieder überrascht, ist, wie dazu von den speziellen uns immer wieder sogerne Moral predigenden Medien, bei diesen Themen hinweggesehen wird.

16:13 von OlliH

>>Man muss sich doch nur mal vor Augen halten, was da am Wochenende auf uns zukommt, wenn dann trotz Demoverbots Tausende Anti-Masken-Corona-Demonstranten sich auf ihrem Weg nach Berlin machen.
Das Ergebnis der Demos wird man dann messbar unter den Teilnehmern und auch unter den Polizisten in 1-2 Wochen haben.<<

Warum ist dann die Zahl an Covid-Erkrankungen nach dem 1. August und den vorangegangenen Demos (BLM, Anti-Rassismus) nicht drastisch gestiegen?

wer's jetzt noch nicht begriffen hat....

Überseereisen sind in den nächsten Jahren nur noch für "professionals" und die oberen 10000 möglich - alle anderen können froh sein wenn man sie ins angrenzende Bundesland reinläßt

Immer die Ausländer ?

Man sollte sich mal ein Beispiel an anderen Ländern nehmen wo schon großflächig Impfungen begonnen haben als alles ständig in die Länge ziehen zu wollen.
Fakt ist das die Impfstoffe da sind und nach ersten Vorversuchen auch funktionieren.
Da muß man nicht monatelange Testreihen abwarten sondern man muß auch mal etwas in der Politik riskieren. Es stirbt ja niemand an der Impfung. Dieses System ist vielleicht an sich zu träge und mit dem Argument "Sicherheit geht vor" ist letztlich hier bei Corona auch niemanden geholfen.
Wenn es die Impfung gibt sollte man Sie auf eigenen Risiko auch anbieten für die die es wollen. Ich würde es machen denn dann würde ich zum Held... und als Vorreiter hätte man dazu noch eine Medaille verdient.

Gut so

nur wird das nicht reichen, auch in der EU muss was getan werden. wenn nämlich die anderen EU Länder das nicht machen, und unsere in die EU Länder reisen, ist die Kette ja offen.
Es wurde zu zeitig aufgemacht aus meiner Sicht, vielleicht hätten 2-3 Wochen länger helfen können.
Aber ich bin natürlich kein Virusexperte.

Am 26. August 2020 um 15:53 von morgentau19

Zitat:
"...Die Bundesregierung entwickelt sich mehr zu einer Lachregierung:

Erst gibt es Reisewarnungen, die vor kurzem aufgehoben wurde, obwohl das Virus in den Ländern nicht verschwunden war und es weder Tabletten oder Impfung gegen Covid gibt.

Heute gibt es wieder eine Reisewarnung mit der Begründung der hohen Corona-Zahlen..."

Ich meine auch, wem nützt das herumgeeiere? Die Bevölkerung wird dadurch noch mehr verunsichert und es werden immer mehr, welche die Einschränkungen nicht einhalten, aus welchem Grund auch immer. Und wenn eine Demo in Berlin am 29.08.2020 abgesagt wurde, ist das für mich nicht nachvollziehbar. Von wegen des herumgeeiere.

16:10 von grübelgrübel

>>Gelacht hab ich über ihren Kommentar. <<

Es freut mich immer, wenn jemand lachen kann- auch wenn sie mich ausgelacht haben.

>>Da scheint jemand nicht begriffen zu haben, dass die Regelungen zum Pandemiegeschehen dynamisch angepasst werden müssen. <<

Bitte erklären sie mir, die es nicht begreift, worin der Unterschied besteht, zuerst eine Reisewarnung auszusprechen (z.Bsp.), 3 Monate später dieselbe aufzuheben, obwohl der Virus noch immer aktiv wirkte, (siehe Tests der Reiserückkehrer, wobei jeder 4. angeblich positiv sein soll) um sie heute wieder auszusprechen?

Meinen sie das mit Dynamik?

Oder ist es nicht eher so gewesen, dass es der Regierung um wirtschafltiche Belange ging (Teilaufhebung der R-Warnung Türkei)?

>>Nur gut, dass wir so eine kompetente Regierung haben.<<

Ja, das sieht man an Herrn Spahn, dem gelernten Bankkaufmann.

Fokus

Zu:
Am 26. August 2020 um 16:09 von 1A Polyglott
Verzerrung des Infektionsgeschehens durch Fokus auf Gruppen

Sie beschreiben richtig, daß Reiserückkehrer häufiger getestet werden als die Daheimgebliebenen. Die Schlußfolgerung, die Sie daraus ziehen, ist aber falsch.
Da von der Gruppe der Daheimgebliebenen ein kleinerer Prozentsatz getestet wird, werden hier salopp gesagt nur die schlimmen Fälle angeschaut (geringere Testrate, höhere Dunkelziffer), während, wenn alle Reiserückkehrer getestet würden,
dort dann auch die ganzen Gesunden mit erfasst werden (hohe Testrate, sehr geringe Dunkelziffer).
Der Verzerrungseffekt wirkt also genau umgekehrt, und läßt uns die Gefahr auf Reisen eher unterschätzen.
Leider - ich verreise auch gerne.
Aber es ist jetzt nicht die Zeit für Reisen.
Bleiben Sie geduldig, es wird schon wieder.

@16:10 von grübelgrübel

"Nur gut, dass wir so eine kompetente Regierung haben"
Dieses Mal muss ich lachen. Die Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei war zu keinem Zeitpunkt berechtigt. Mit der Reisewarnung für die balkanländer war Deutschland schlafmützig, die französischen Regionen waren auch schon länger als risikogebiete bekannt bis D mal reagiert hat. Das Hickhack mit den zuerst kostenlosen Tests für alle Urlauber zu jetzt gar keinen Tests mehr kann keiner mehr nachvollziehen, ebensowenig wie das krankenhauspersonal immer noch nicht getestet wird. Von der Lachnummer mit den verloren gegangenen bzw nicht zugestellten Testergebnissen mal ganz zu schweigen.
Nein das ist eher ein Hühnerhaufen als eine kompetente Regierung.
Ps: mit den test Kapazitäten ist man längst nicht am Anschlag, die wären sogar noch erweiterbar - sofern man in der Lage ist die Ergebnisse auch zuzustellen.

16:21 von Strandy

>>Wenn es die Impfung gibt sollte man Sie auf eigenen Risiko auch anbieten für die die es wollen. Ich würde es machen denn dann würde ich zum Held... und als Vorreiter hätte man dazu noch eine Medaille verdient.<<

Und wenn nicht, hält Herr Steinmeier eine Rede bei ihrer Beerdigung, in dem er sie als erste(n) Helden/Heldin Deutschland bezeichnet.....

Die Reisewarnungen hätten überhaupt nicht zurückgenommen werden dürfen.

Hier hat die Regierung m. E. einen Riesenfehler begangen.

Am 26. August 2020 um 15:53 von morgentau19

Zitat: Die Bundesregierung entwickelt sich mehr zu einer Lachregierung:.... Erst gibt es Reisewarnungen, die vor kurzem aufgehoben wurde, obwohl das Virus in den Ländern nicht verschwunden war und es weder Tabletten oder Impfung gegen Covid gibt..... Heute gibt es wieder eine Reisewarnung mit der Begündung der hohen Corona-Zahlen..... Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man lachen

Ich bin anderer Aufassung und finde es gut, dass die Bundesregierung jeweils auf sich ändernde Verhältnisse (steigende oder sinkende Coronazahlen im jeweiligen Reiseland) reagiert.

Verfünffachung

um 16:20 von morgentau19
16:13 von OlliH
>>Man muss sich doch nur mal vor Augen halten, was da am Wochenende auf uns zukommt, wenn dann trotz Demoverbots Tausende Anti-Masken-Corona-Demonstranten sich auf ihrem Weg nach Berlin machen.
Das Ergebnis der Demos wird man dann messbar unter den Teilnehmern und auch unter den Polizisten in 1-2 Wochen haben.<<
Warum ist dann die Zahl an Covid-Erkrankungen nach dem 1. August und den vorangegangenen Demos (BLM, Anti-Rassismus) nicht drastisch gestiegen?

Gegenüber Anf. August haben wir eine Verfünffachung der täglichen Infektionsrate. Noch Fragen?

@ morgentau19

Im Juli hatten wir täglich ca. 250 - 350 Neuansteckungen täglich.

Seit August haben wir täglich zwischen 1.450 und 2.000 Neuansteckungen pro Tag.

Das ist 5 bis 7 mal so hoch wie im Juli. Ist das nicht drastisch genug???

Lehrer in Niedersachsen

Dieser ganze Thread ist für mich sehr interessant:
Morgen unterrichte ich zum ersten Mal seit März wieder vollständige Klassen, und will dann zu Beginn mit den ganzen Lügen und Gerüchten aufräumen, damit sich die Schülerinnen und Schüler nicht unnötig Sorgen machen.
Dieser Thread liefert mir reichlich Material. Danke!

Bundesregierung sollte dann auch mal ihre Arbeit tun!

Ich darf in ein Land Reisen wie Österreich, dort sind die Infektionszahlen höher als z.B. in Barbados in der Karibik?? Es wäre an der Zeit alle nicht EU Staaten einzeln zu betrachten und nicht in einen Topf zu werfen.

Ich habe nichts dagegen das

Ich habe nichts dagegen das die Reisefreiheit für Touristen eingeschränkt wird.
Sollen doch angeblich 40% der Infizierten ihre Mitbringsel aus dem Urlaub eingeschleppt haben.

Derartige Verantwortungslosigkeit können nicht akzeptiert werden.
Urlaub mit viel Abstand wie zb. Segeln sollten da eine der wenigen Ausnahmen sein dürfen.
Öffentliche Verkehrsmittel gehen wieder gar nicht.

@ Strandy

Das sind ja wunderbare Neuigkeiten. Bitte teilen Sie uns doch noch mit, in welchen Ländern bereits großflächig geimpft wird.

Das muss ich ich irgendwie verpasst haben.

Es ist unfassbar,

was in Deutschland an Grundrechten eingeschränkt wird und wofür Corona mittlerweile verantwortlich gemacht wird. Reisefreiheit, Freiheit der Meinung, Demonstrationsfreiheit, Allgemeine Schulpflicht usw. Und unsere vollkommen außerhalb der Lebensrealität der Bürger lebenden Politiker konnten die Maskenpflicht nicht einführen, weil es keine Masken gab, veranlassen Massentests für Reiserückkerer um festzustellen, dass Testkapazitäten und -materialien nicht ausreichen. Ich frag mich, wer vom Gesundheitsamt, Ordnungsamt oder Polizei die Quarantäne überprüfen soll. Die Reiserückkehrer aus den Hauptinfektionsländern Kosovo und Türkei wird es ohnehin nicht scheren. Und damit das alles funktionieren kann, schüren die Medien weiter Angst.

rer Truman Welt

Frage; wie stellt sich die Regierung die Zukunft vor, wenn Infizierte erneut infizuert werden können, weil sich ein neuer Virusstamm entwickelt hat? Dann hilft auch kein Impfstoff gegen den ersten Virusstamm. Die Eindimensionalität im Denken unserer "tollen" Politiker muss jetzt einmal zügig zu einem Ende kommen! Das heute so und morgen wieder anders bringt unsere Wirtschaft komplett unter die Räder. Wir brauchen Politiker mit Weitsicht. Die jetzigen können nur "auf Sicht" regieren. Zu anderem fehlt Ihnen einfach die Fähigkeit!.

Stand der Dinge

Derzeit haben wir durchschnittlich 1500 neue Fälle pro Tag. Das ist das Dreifache von dem, was wir im Juni hatten.

Also alles furchtbar? Zweite Welle? Apokalypse?

Nö. Ausgezeichnete Werte. Hervorragende Werte.

Keiner von uns ist noch so vorsichtig, wie wir im April und Mai noch waren. Alle erlauben sich ein klein wenig Unachtsamkeit hier und dort. Und das ist auch völlig natürlich bei einem so unsichtbaren Feind: Bei ca. einem Todesfall pro 9.000 Bürger kannten etwa eine Million Deutsche persönlich eines der Opfer; für alle anderen ist und bleibt Covid19 Hörensagen. Und trotzdem halten wir die Regeln ein.

Wir haben hervorragend niedrige Werte und können zu Recht stolz sein.

Warum mit zweierlei Maß?

Belgien hat die meisten Toten pro Kopf der Bevölkerung. aber es gibt eine Reisewarnung nur für einen Teil von Belgien. Warum?
Freiheiten werden mit den Reisebeschränkungen damit weiter abgebaut. Mit der Angst der Bevölkerung lassen sich alle Einschränkungen begründen. Somit auch alle Veranstaltungen, die der Regierung suspekt sind.

Corona-Leugner oder Corona-Terroristen?

///
*
*
... gerade bei mir im Briefkasten gefunden ...
*
... ein Flyer dieser unverantwortlichen (hirnlosen oder vorsätzlichen?) Corona-Leugner ...
*
... neben „Merkel muss weg“ und anderem hirnlosen Stuss DAS hier:

ein Link auf eine Seite mit Demo-Terminen von Ammergau bis Zehlendorf!
*
96 (!) Demos in D, Ö, S !
*
... alle mit dem Ziel, das Virus möglichst großflächig unters „Volk“ zu bringen!
*
... alles mit dem Ziel, den totalen Zusammenbruch herbeizuführen!
*
... vorsätzlich (!)
*
Den vollen Link poste ich hier selbstverständlich nicht! ...
*
... wie lange wollen wir noch zusehen, dass hier Anonymus-Netzwerke und Verschwörungs-Faschisten die Allgemeinheit gefährden?
*
... mit der grotesk-lächerlichen Begründung:

- Händewaschen
- Maske tragen
- Abstand halten ...

... sei zuviel verlangt?
*
... hier wird unter dem Deckmantel einer globalen Pandemie von Einigen Strippenziehern der Zusammenbruch vorangetrieben!
*
... systematisch!
*
... daher terroristisch in meinenAugen!

@ HalloErstmal2 um 16:14 - fokussieren Sie mal selbst, bitte.

Verstehen Sie mich nicht falsch, Ihr Sinnbild mit dem Abgrund klingt schon witzig, passt aber nicht. Denn die Prämisse „Reisen führt zu einem fortgesetzten Anstieg der Infektionen“ entbehrt jeglicher wissenschaftlich fundierter Grundlage und ist, nun ja, falsch. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass mehr COVID-19-Fälle bei Rückkehrern festgestellt werden. Das ist jedoch nur so, weil mehr von ihnen getestet werden. Übrigens werden die falsch-positiven statistisch immer noch nicht subtrahiert. Sie wissen schon, dass in letzten Wochen über die Hälfte aller Reiserückkehrer verpflichtet waren, sich testen zu lassen? Man muss genauso viele Nichtreisende testen, um aus diesen Zahlen überhaupt irgendetwas vielsagendes herauslesen zu können. Die prozentuale Steigung der Infektionen durch Reisende ist somit nicht nur nicht bewiesen, sondern durch Falsch-Positiven verzerrt.

Sagt mal, das ist keine hohe Mathematik, ich kann doch nicht der einzige sein, dem das auffällt!? Also, liebe Mitbürger...

weniger Urlaubsreisen -> mehr Insolvenzen bei Reisebüros

Nachdem die Bundesregierung mit den Corona-Zwangsmaßnahmen für das Volk bereits die Gefahr von Insolvenzen bei der Gastronomie u. Hotelwirtschaft, wie auch bei im Veranstaltungsgewerbe, sowie bei Freiberuflern wie die Künstler ausgelöst hat, kommen nun die Reisebüros und die Reiseveranstalter auf die rote Liste der Insolvenzen.

Toll ! Super !

Das droht die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland in die Höhe zu treiben.

Schade, dass die Bundesregierung nicht in der Lage ist zu differenzieren, wo genau die Corona-Risiko-Gebiete sind.

Dazu beitragen würde, wenn das Auswärtige Amt oder das RKI auch mal die Regionen empfehlen, wo bedenkenlos hingereist werden kann. Muss doch gehen.

Wieso geht das nicht ?

Massentourismus und Gastronomie hat seine Grenzen

Wir werden wohl bald möglichst lernen müssen mit diverse Sars-CoV-2 bestehende Erkrankungen und neue Formen leben zu müssen. Im Inland, am Arbeitsplatz, in der Schule und bei öffentliche Veranstaltungen. So wird die Gastronomie und Touristik Industrie das auch müssen. Mich wunderts das die damit soviel Probleme haben. Eine Lücke in den Vorgaben zu finden ist keine Lösung. Je schneller und intensiver dies gemacht wird desto grösser ist der Wettbewerbsvorteil.
Eins ist jedoch sehr deutlich, quantitativ wird diese Branche erheblich schrumpfen, qualitativ kann sie für eine begrenztere Teilnehmerzahl wertmäßig wachsen. Es müssen aber Alternativen geschaffen werden für die breite Bevölkerungsmassen.

Neueste Zahlen

Aus dem heutigen RKI Lagebericht:

Positivrate KW33: 0,97%
Positivrate KW34: 0,88%
Positivrate in Testzentren für Einreisende: 0,89%

Ergo: Neuinfektionen effektiv um 10% gefallen, Einreisende sind nicht (mehr) Treiber der Infektionen.

Ist die 2. Welle nur ein Sturm im Wasserglas?

Und weiter wird der Tourismus an die Wand gefahren

Und weiter wird der Tourismus an die Wand gefahren und andere Länder von Spahn und Co geschädigt. Mir tun einige dieser Länder leid. Denn ich sage es mal so: Spahn ist selbst bei den Corona-Regeln ein Wiederholungstäter bei Verstoß gegen die Maskenpflicht! Alles Foto-dokumentiert:

1. am 31.03. 2020:

https://tinyurl.com/y6453hdw
wn.de: Spahn und Laschet gegen Maskenpflicht in Deutschland 31.03.2020, 17:02 Uhr

2. am 09.04.2020 mit Altmaier eng und OHNE Makse:

https://tinyurl.com/y29cjx33
ZDF-Nachrichten: Arbeitsstab der Bundesregierung - Mehr Schutzausrüstung made in Germany 09.04.2020 13:42 Uhr

3. am 14..05.2020:

er zusammen eng mit Merkel in der Bundespressekonferenz und erneut beide OHNE Maske:

https://tinyurl.com/yymy8fmb
Südkurier: „Kalkulierte Notlüge“: Experte für Krisenkommunikation bewertet die Corona-Politik 14. Mai 2020, 19:01 Uhr

Wichtig ist doch ...

... auch eine Reisewarnung für die GESAMTE Türkei auszusprechen.

Da darf es keine Gefälligkeiten geben!

Frage

Falls dann mein Reiseort (auch innerhalb der EU) wenn ich unterwegs bin als Risikogebiet eingestuft wird.

Darf ich nach der Landung und dem Test noch im gebuchten Anschlusshotel übernachten oder muss ich mich dann Frankfurt Hbf die Nacht an den Bahnsteig setzen?

Und darf ich dann noch die ca. 3 Std mit Bahn Bus und Taxi heimfahren, bevor ich in Quarantäne gehe, oder soll ich mich im Flughafen auf dem Klo einschließen?

Einzelschicksal

um 16:26 von morgentau19…
Oder ist es nicht eher so gewesen, dass es der Regierung um wirtschafltiche Belange ging (Teilaufhebung der R-Warnung Türkei)?
>>Nur gut, dass wir so eine kompetente Regierung haben.<<
Ja, das sieht man an Herrn Spahn, dem gelernten Bankkaufmann.

Wirtschaftliche Belange spielten bei den Türkei-Reisewarnungen eher keine Rolle. Wenigstens nicht für Deutschland. Man wollte wohl den vielen türkischstämmigen Mitbürgern entgegenkommen die ihre Verwandten besuchen wollten.

Übrigens, was haben sie gegen Bankkaufleute? Spahn, obwohl weit ab meiner Parteipräferenz macht anerkanntermaßen einen guten Job. Da ist ihre Meinung ein Einzelschicksal.

Spahn will mehr Quarantäne-Kontrollen

Unsere Regierung hätte viele Entscheidungen viel früher treffen und durchsetzen müssen. Um im Mai zu verstehen, wie Ende der Ferienzeit die Zahlen aussehen, muss man kein Hellseher sein. Durchsetzung der Maskenpflicht, der Tests der Einreisenden, der Quarantäne Kontrollen, Demoverbote - das alles hätte im Mai / Juni schon klar definiert werden können. Was lese ich Ende August? "Spahn will"

Ich muss feststellen

Dass ich es allmählich abartig finde.

Es kommt kaum darauf an, wo ich urlaube, sondern wie.

Die meisten Probleme wurden doch wohl durch große Ansammlungen von Menschen verursacht - Saufgelage, in Bergamo war es das Fussballspiel....

Wenn solche Dinge nicht geplant sind und unterbunden werden und sich jeder der bis 3 zählen kann an die notwendigen Regeln hält - und nach dem, was ich persönlich erlebe, ist das so - dann dürfte das normale Reisen doch kein Problem sein.

@16:21 von Strandy

Fakt ist das die Impfstoffe da sind und nach ersten Vorversuchen auch funktionieren.

Wie Sie sagen "Vorversuch" an wenigen Patienten. Da sehen Sie nur, ob direkt Nebenwirkungen auftreten und ob Antikörper gebildet werden. Sie sehen aber nur häufige und sofortige Nebenwirkungen und Sie sehen nicht, wie lange diese Antikörper bestehen bleiben.

Ob die Geimpften nach dem Test immun sind und wie lange sehen Sie an den kurzen Vorversuchen gar nicht.

Ich möchte nicht erleben, was berechtigterweise bei uns los wäre, wenn nach einer Impfung von vielen Menschen plötzlich seltene Nebenwirkungen auftreten oder der Impfschutz nach 3 Monaten gar nicht mehr besteht.

In China z.B. denkt man im Umgang mit der Bevölkerung bekanntermaßen ein wenig anders als bei uns.

Stimmungsmache

um 16:30 von Advocatus Diabo...
@16:10 von grübelgrübel
"Nur gut, dass wir so eine kompetente Regierung haben"
Dieses Mal muss ich lachen. Die Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei war zu keinem Zeitpunkt berechtigt.

Da gebe ich ihnen Recht. Man wollte wohl den vielen türkischstämmigen Mitbürgern entgegenkommen die ihre Verwandten besuchen wollten.

Dennoch muss man doch anerkennen, dass Deutschland bisher vergleichsweise gut über die Zeit gekommen ist. Da ist die Schwarzmalerei doch eher Stimmungsmache gegen Entscheidungsträger, in der Gewissheit, selbst nicht in die Verlegenheit zu kommen diese Entscheidungen treffen zu müssen.

@16:10 von grübelgrübel

"... dass die Regelungen zum Pandemiegeschehen dynamisch angepasst werden müssen. Nur gut, dass wir so eine kompetente Regierung haben ..."

lach ... lach ... lach ...

Ja klar werden "... die Regelungen zum Pandemiegeschehen dynamisch angepasst ...". und zwar erst wird wenig getestet und in ganz unterschiedlichen Gruppen, und jetzt wird viel dazu getestet und zwar bei den Reiserückkehrern. Folgt:
Infektionszahlen rauf und wieder runter und wieder rauf usw. , sozusagen Infektionszahlen auf Bestellung ...

Nur eine wirkliche - nachvollziehbare -Strategie gegen Corona ist so nicht zu erkennen.
Von Kompetenz kann an diesem Punkt keine Rede sein.

Reisewarnungen sind in Ordnung, Impfen noch nicht

Ich finde es richtig, dass Reisewarnungen ausgesprochen werden. Es stimmt, ich kenne auch nicht sämtliche Kritertien die da berücksichtigt werden. Nur weil ich die nicht alle kenne, heißt das aber noch lange nicht, dass da irgendetwas nicht stimmt.

Die Vorsicht bei der Einführung von Arzneimitteln allgemein rührt ja meines Wissens aus den entsetzlichen Nebenwirkungen im Contergan"Fall". Auch ich wünsche mir, dass es schneller geht, aber ich würde weder mich noch meine Kinder für eine Impfung anmelden, die nicht wirklich gut getestet ist. NIEMALS.

Dann müssen im schlimmsten Fall die wirtschaftlichen Interessen, auch vieler Menschen, hinter dem Recht auf körperliche Unversehrtheit zurückstehen.

Ich sehe es unter anderem so: Ein z.B. 50 jähriger Selbstständiger der mir erzählt, dass er jetzt quasi seine Rente aufgebraucht hat, der hat was falsch gemacht. Wie lange glaubt denn so jemand, dass seine Altersrente irgendwann mal ausreichen muß?

@Strandy Imma die

@Strandy

Imma die Auslända!

Klar dann nichts wie hin zu Putin, lieber Strandy, der hat seinen tollen Impfstoff ja schon freigegeben. Nur bei da hat er sich wohl bei Nawalny etwas in der Spritze vergriffen. Aber wenn man sonst Fan von den tollen Bestrebungen all dieser speziellen Ausländertechniken ist, kann man sich auch mal gerne e bisserl opfern, gell? Also dann, vielleicht is der Putin ja auch schon lange ein alter Impfer und sein Name Putin kommt eigentlich von put in, also hau es rein, eben so wie bei Nawalny ...

wie ist das nun eigentlich mit denen,

die beruflich ins Ausland müssen, um wichtige Güter zu importieren. Sollen die dann am Ende auch 14 Tage in Quarantäne?
Da wäre doch ein Testverfahren (2 mal PCR Test im Abstand von 4 Tagen) wirtschaftlich und medizinisch sinnvoller - egal, ob nun eine Reise nach Spanien führt (LKW Importe von Obst und Gemüse) oder nach China (FFP2 Masken Import). Es sollte ein wenig mehr Klarheit und Einheitlichkeit in die Regelungen. Eine sture 14 Tage-Quarantäne-Regel ist sicherlich nicht das, was für alle optimal wäre.
Und was die Testkapazitäten betrifft:
Da wäre ein Ausbau der Testangebote und eine Klärung, wie man die nötigen Zutaten für solche Tests unabhängig von den USA und China herstellen kann, sinnvoller als nach wenigen Wochen nun zu jammern, dass alles "am Limit" sei (wobei ja nicht mal da eine Einigkeit vorhanden zu sein scheint, denn Söder redet da ganz anders als Spahn).
Mehr Tests bringen mehr Klarheit - oder sehe ich das falsch? Will man lieber eine hohe Dunkelziffer?

Na ja

fällt Türkei auch darunter oder gibts mal wieder Ausnahmen ? Na ja wenn die Wahlperiode und Wahl weg von Direktwahl hin zur endgültiger Parteiwahl durch ist also Umbau weg von der Demokratie wird auch die Panik wieder zurückgefahren .

Wer reisen will, muss die Kosten tragen

Für unser Land und Europa vermutlich nicht möglich, aber ich habe große Sympathien für das Modell von Singapur. Wer meint in der aktuellen Lage meint ins Ausland reisen zu müssen, muss nach dem Grenzübertritt auf eigene Kosten für 14 Tage in ein abgeriegeltes Flughafenhotel und zwei negative Corona-Tests vorlegen, bevor er / sie wieder einreisen darf. Eventuelle selbst zu organisierende Qurantänen und Testpflichten kontrolliert ja keiner. Und warum ich für Tests zahlen muss für Personen die nicht mal stillsitzen können, leuchtet mir auch nicht ein.

@ 16:42 von OlliH

"... Es gibt da Statistiken. Und ‚„lachen“ ist da wohl nicht nehr angebracht ..."

Ein großer Teil des Volkes nimmt diese Corona-Statistiken nicht mehr ernst. Die Corona-Statistiken sind in Teilen des Volkes längst zu Lachnummer geworden.

viel testen -> viel Corona
wenig testen -> wenig Corona
Was soll das als Statistik ?

Kann Politik auch mal logisch sein?

"Die Außenamtssprecherin verwies darauf, dass derzeit 'oftmals Rückkehrer aus dem Ausland die Infektion nach Deutschland bringen'."

Das ist die logische Konsequenz wenn man bevorzugt die Rückkehrer testet.

Man müsste sich mal die Mühe machen und die Ergebnisse auf die Testzahlen normieren. Aber dann könnte man ja feststellen, dass die meisten Infektionen überhaupt nichts mit Urlaubern zu tun haben.

Die Zahlen des RKI

Auch zu diesem Thema möcht ich mal was sagen.

Unter diesem Link finden sich unglaublich viele Informationen zum Thema COVID 19 usw.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Unter diesem Link finden Sie tagesaktuell die jeweiligen Zahlen.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsb...

Besser geht es nicht.

Zusammenfassend dargestellt finden Sie die Zahlen auch hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Deutschland

Da wird nichts verschwiegen oder vertuscht oder sowas, alles ist verfügbar. Und es wird auch nicht besonders kompliziert dargestellt, die Situation ist einfach kompliziert und unübersichtlich, da kann es schon mal vorkommen, dass auch schlaue Leute im Nachhinein sagen müssen, "Ja, das wäre anders wahrscheinlich besser gelaufen". Wer sowas anderen nicht zugestehen mag, wird schon auch in anderen Situationen eher misstrauisch sein, obwohl es eigentlich keinen Grund gibt.
Gruß

Verzerrung des Infektionsgeschehens...

Danke für deine Meinung. Als ich genau diese Meinung im Bekanntenkreis von mir gegeben habe wurde ich mit Worten regelrecht runtergebügelt. Es fehlt einfach die Relation!. Ich komme auf rd. 0,3% Infizierte seit März, davon ist der Großteil wieder genesen. Und wo sind eigentlich die Virologen der 1. Stunde? Die vor Panikmache gewarnt haben? Von denen hört man gar nichts mehr.
Ist doch kein Wunder das immer mehr Verschwörer und Corona-Müde zum Vorschein kommen.

16:13 von OlliH

wenn dann trotz Demoverbots Tausende Anti-Masken-Corona-Demonstranten sich auf ihrem Weg nach Berlin machen.

RE
na selbe wenn BLM ,die gewollte Demos machen .Ups ist vermutlich davon abhängig wer es ist ,ODER ?Die Hotspot sind Füchtlingsheime ,Altenheime ,Firmen mit Werksverträge ,wie Göttingen ZB Google mal oder Billiglöhner Import und zur Zeit sind es keine Demos .

16:26 von Postquestioner

Ich sehe das rumeiern der Bundesregierung wie sie!

Da gibt es keinen festen Standpunkt mehr, sondern heute hüh- morgen hot.

Die Reisewarnungen diente dem Zweck, dass Covid nicht unnötig nach draußen oder von draußen mitgebracht wird.

So weit - so gut.

Aber die Warnung aufheben, obwohl sich an der Ansteckungssituation nichts wesentliches geändert hat, zeigt die Planlosigkeit der Regierung.

Vielleicht auch Hörigkeit.

Herr Erdogan hat vielfach den Wunsch geäußert (um es schön zu sagen), dass die Regierung Teilaufhebungen vornimmt, damit deutsche Urlauber....

Jetzt hat sich herausgestellt, dass ca. jeder 4. Reiserückkehrer das Virus (nicht nur aus der Türkei!) mitgebraucht hat.

Nun folgt die Rolle rückwärts.

Ich hoffe, wünsche, dass die nächste Regierung Ministerposten mit Fachkundigen besetzt, aber keine Branchenfremde!

Ich sollte nicht so viel träumen.....

Re : vflbmg !

Grundsätzlich ist es zur Zeit leider sehr schwierig, immer die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. Und man sollte tatsächlich alle Zahlen immer in einer gewissen Relation zum Infektionsgeschehen sehen, und im Interesse aller nicht zu voreilig die Bremse ziehen und wieder neuen Schaden anrichten.
Sinnvoll wäre es schon, jedes einzelne Land für sich zu betrachten und nicht alle über einen Kamm zu scheren.
Da aber unsere schlauen Köpfe von der Politik und alle anderen Beteiligten zu oft in letzter Zeit zu kurzfristig denken und handeln, kommen genau solche Dinge dabei raus.
Natürlich wäre es auch hilfreich, wenn so viele Reisen wie möglich, momentan einfach nicht stattfinden, um in so vielen Ländern wie möglich viele Infektionen zu vermeiden und eine Einschleppung nach Hause auch zu unterbinden !

16:32 von falsa demonstratio

Ich bin anderer Aufassung und finde es gut, dass die Bundesregierung jeweils auf sich ändernde Verhältnisse (steigende oder sinkende Coronazahlen im jeweiligen Reiseland) reagiert.

Re
wenn ihre Aussage stimmen würde hätte man Türkei nicht als sicher betrachten dürfen mit den Zahlen .Zum Teil ist es Politisch .
Politische Entscheidungen gehen mit dem Virus sehr gut durch ohne Panik wären manche unmöglich .Google mal Merkel Biden mindestens noch bis zur USa Wahl wäre es angebracht,koste es was es wolle.

@17:07 von grübelgrübel

"... Dennoch muss man doch anerkennen, dass Deutschland bisher vergleichsweise gut über die Zeit gekommen ist ..."

... meinen immer die, welche die Bundesregierung hoch Lob preisen wollen o. gar müssen.

Wenn erst gar nicht, dann wenig, und dann immer mehr, und in der Anzahl schwankend Corona-Tests durch geführt werden (wurden), dann entsteht ein statistisches Zerrbild.
Und das wurde von der Bundesregierung überall hin auch so verkauft.

Der Anschein entstand:
"... dass Deutschland bisher vergleichsweise gut über die Zeit gekommen ist ..."

für Nicht-EU-Länder verlängert

Gut so. Wenn jetzt die Urlauber noch Ihre test selbstbezahlen und bis zu eienm Ergebniss in Quarantäne müssen, würden wir langhsam wieder zu rechststaalichen Verhältnissen und zum einfachen normalen Schutz aller Büregr zurückfinden.

16:32 von falsa demonstratio

>>Ich bin anderer Aufassung und finde es gut, dass die Bundesregierung jeweils auf sich ändernde Verhältnisse (steigende oder sinkende Coronazahlen im jeweiligen Reiseland) reagiert.<<

Andere Auffassungen zu haben sind ein gutes Zeichen für die verschiedenen Sichtweisen (im Wortsinn) und (auch frühere) Erlebnisse.

Ich kann ihre Meinung verstehen, doch teilen kann ich sie nicht.

Warum?

Aufhebung von Reisewarnung sollte meiner Meinung nach nur geben, wenn es entweder ein Gegenmittel gibt oder die Ansteckungsgefährdung auf Null steht!

Sonst besteht die Gefahr, dass ein Urlaubsrückkehrer das kleine Ding nach D. bringt oder der Urlauber nimmt es mit auf Reisen in ferne Länder.

Alles andere ergibt für mein kein Sinn.

@qpqr27 16:21 - wer was noch nicht begriffen hat?

Zitat: „... ...“

///
*
*
... wer‘s noch nicht begriffen hat ...
*
... 8% Corona-Leugner planen einen Zwergenaufstand! ...
*
... bereits gestern postete eine Dame (?) siegessicher ein „wie lange noch?“ in Bezug auf, wie lange die Corona-Leugner noch friedlich bleiben, (bevor es gewalttätig wird ?) ...
*
... der Vorsatz, mit dem hier Stuss und Lügen verbreitet werden, ist in meinen Augen nicht mehr im Rahmen der freien Meinungsäußerung zu sehen ...
*
... kennen Sie eigentlich auch die Internetseite, auf der man die ganzen Demos sehen kann? ...
*
... mit den Links zu den Telegram Newsgroups? ...
*
... wo offen zur Revolte aufgerufen wird?
*
... von Corona-Leugnern, Impfgegnern, Anonymus-Verschwörern, Q-Anon Jüngern und „Merkel mus weg“-Radikalinskis? ...
*
... würde mich nicht wundern!
*
... ich bereite gerade eine Online-Strafanzeige vor gegen den Betreiber!

16:34 von Ungeschoent

>>Im Juli hatten wir täglich ca. 250 - 350 Neuansteckungen täglich.

Seit August haben wir täglich zwischen 1.450 und 2.000 Neuansteckungen pro Tag.

Das ist 5 bis 7 mal so hoch wie im Juli. Ist das nicht drastisch genug???<<

Ich gehe davon aus, dass ihre Zahlen stimmen.

Ja, das ist wirklich drastisch genug!!!

Mehr muss nicht sein!

-------
Ergo hätte die Regierung die Reisewarnungen auch nicht aufheben dürfen. Jeder 4. Heimkehrer hat ein positiven Test. Und ob jeder "erkannt" wird....???

die Allgemeinheit gefährden?

von Deutsche-Elite@

Bis auch FFFs, Metoo und alle anderen einsehen das der Virus keine bogen um gute oder schlechte Menschen macht.

Am 26. August 2020 um 16:35 von MartinBlank

" Morgen unterrichte ich zum ersten Mal seit März wieder vollständige Klassen, und will dann zu Beginn mit den ganzen Lügen und Gerüchten aufräumen, damit sich die Schülerinnen und Schüler nicht unnötig Sorgen machen.
Dieser Thread liefert mir reichlich Material. Danke! "

Na dann hoffen wir mal, das nicht innerhalb einer Woche wegen Corona die Schule oder Klasse in Quarantäne gehen muss, wie die vielen von den anderen Schulen, die Regional gemeldet werden.
Bei TS ist da recht wenig zu lesen.

Coronavirus !

Zu lange wurde viel zu wenig getestet, nun deutlich mehr, aber nicht bei allen, sondern Reiserückkehrer. Und was ich auch nicht verstehen kann, warum in diesen schwierigen Zeiten etliche Gesundheitsämter am Wochenende geschlossen sind, und dann am Montag vieles wieder nach geholt werden muss. Für vieles ist Geld im Überfluss da, aber da wo es wichtig wäre, ist zu wenig Personal und dies sicher nicht gut bezahlt. Hauptsache unsere Politiker haben ihre dicken Diäten in der Tasche und plaudern viel in irgend welche Mikrofone.
Also auch ich erkenne da nicht wirklich viel Kompetenz, eher ein Hühnerhaufen, der ständig durch gewirbelt wird.
Ja wir in D haben die Krise etwas besser bewältigt als andere Länder, das liegt aber nicht an der Politik, sondern an vielen Helfern und Helferinnen, die nicht mal wirklich ein Dankeschön kriegen, am Wenigsten von den hoch gelobten Politikern.

@17:00 von Lyn

"... Falls dann mein Reiseort (auch innerhalb der EU) wenn ich unterwegs bin als Risikogebiet eingestuft wird.

Darf ich nach der Landung und dem Test noch im gebuchten Anschlusshotel übernachten oder muss ich mich dann Frankfurt Hbf die Nacht an den Bahnsteig setzen?

Und darf ich dann noch die ca. 3 Std mit Bahn Bus und Taxi heimfahren, bevor ich in Quarantäne gehe, oder soll ich mich im Flughafen auf dem Klo einschließen ..."

Nee, nach der Landung sofort noch im Flughafen das zuständige Gesundheitsamt anrufen / email schreiben, und um sofortige Abholung zur Quarantäne bitten.

So ist das richtig.

So macht das Sinn.

Reisen

Es kommt der Tag, da müssen wir den MNS tragen sobald wir die Wohnung verlassen. Spätestens dann hat sich das Thema reisen erledigt, weil wir dann nur noch die Wohnung verlassen, um Lebensmittel zu kaufen.

an die Wand gefahren

Demokratieschue... @
Entweder an die Wand oder auf den Friedhof.

Es ist als nur die Frage wer leidet. Corona macht genz einfach keinen Unterscheid.

17:01 von grübelgrübel

>>Übrigens, was haben sie gegen Bankkaufleute? Spahn, obwohl weit ab meiner Parteipräferenz macht anerkanntermaßen einen guten Job. Da ist ihre Meinung ein Einzelschicksal.<<

Ich hab überhaupt nichts gegen Bankkaufleute!

Wenn sie in einer Bank arbeiten!

Wäre er Finanzminister, hätte ich das verstanden!

Aber ein Fachfremder an die politische Spitze des Bundesgesundheitsministerium für 83 Mio. Menschen zu setzen, ist in meinen Augen fahrlässig.

Als kleiner (vielleicht hinkender) Vergleich: Würden sie sich von einem Bankkaufmann operieren lassen?

@schmoky Trotzdem muss Ihnen

@schmoky
Trotzdem muss Ihnen der Edelgermane sagen, dass die Leute nicht durch die Art der Unterbringung krank geworden sind, sondern duch ihre teils verantwortungslosen Umgang mit ihrer teils latenten Erkrankung, die sie ja nicht abgehalten hat hierher zu kommen und ihre Landsleute und andere (aber die sind Ihnen ja nicht so wichtig) mit anzustecken. Im übrigen rät Ihnen der Edelgermane noch, vielleicht auf die teure Spargelspeisen zu verzichten und wenigstens nur die ‚‘Normalgemüse‘ zu genießen, dann braucht es hier schon wieder weniger der armen Erntehelfer, die sich für uns ja so plagen müssen. Allerdings habe ich da weniger schlechtes Gewissen, weil ich trotz vom Stande der Edelgermane gar kein Spargel esse, alleine um die Erntehelfer zu entlasten...

Am 26. August 2020 um 16:37 von Charlys Vater

............Öffentliche Verkehrsmittel gehen wieder gar nicht........

Kein Problem, zum Arzt brauche ich hin- und zurück nur 16 km zu laufen. An guten Tagen habe ich eine realistische Chance das zu schaffen.

Die Reiserückkehrer werden jetzt nicht mehr

getestet, sondern müssen in Quarantäne. Außerdem werden anlasslose Tests wieder abgeschafft. Bedeutet, die Infektionszahlen werden in den nächsten Wochen signifikant sinken.

Hab lange darüber nachgedacht, was wohl der tiefere Sinn ist. Weil, Politiker haben immer einen zweiten Grund für Ihr Handeln, der nicht so gerne kommuniziert wird.

Zunächst mein persönliches Fazit: ich finds gut.

Möglicherweise sollen die Fallzahlen runter gedrückt werden, damit es Luft gibt für Lockerungen. Weil, ein Großteil der Bevölkerung kann zwischenzeitlich besser mit den täglich veröffentlichten Zahlen umgehen und erkennt die Effektivität der Massnahmen nicht mehr an. Das wird sich in den nächsten Wahlen widerspiegeln, und das will man nicht.

Ich wills nicht zu früh beschwören, aber manchmal sind sie ja doch lernfähig, sieht man von dem Desaster der gerade verbotenen Demo in Berlin mal ab.

Re : morgentau19

Ja, da gebe ich ihnen recht, viele der BR sind studierte Clowns, die meistens eh im falschen Sessel sitzen, keine Ahnung haben, aber viel Geld für ihre Quasselei kassieren.
Erst letzte Nacht haben sie wieder bewiesen, was den meisten im BT wichtig ist, ja keinen Posten verlieren, der über etliche Jahre etliches Geld einbringen und zusätzlich noch etliche Nebeneinnahmen durch Posten in Vorständen und Aufsichtsräten, sowie der Lobbyarbeit für irgend einen Konzern.
Aber jetzt, wo diese Kapazitäten Leistung und Denkvermögen benötigen, ist Schluss mit lustig...........................lach, lach lach........heul heul !!

17:01 von grübelgrübel

>>Wirtschaftliche Belange spielten bei den Türkei-Reisewarnungen eher keine Rolle. Wenigstens nicht für Deutschland. Man wollte wohl den vielen türkischstämmigen Mitbürgern entgegenkommen die ihre Verwandten besuchen wollten.<<

Die Bundesregierung setzt die Gesundheit/Leben von Türken und Deutschen aufs Spiel, weil man ihnen "entgegenkommen" möchte.

Sehr großzügig!

Darstellung: