Kommentare

Kaum zu glauben!

Sollte sich der beschriebene Sachstand erhärten, ist in den nächsten Tagen mit mindestens einem Rücktritt zu rechnen, soll die nicht eh schon geschundene Glaubwürdigkeit der Politik(er) nicht noch weiter Schaden nehmen.
Es geht hier nicht nur einfach um mögliche Veruntreuung von Geld, es geht hier vor allem auch um Veruntreuung von Gesundheit.

6,7 Millionen Euro in den Sand gesetzt

So lange die Damen und Herren Politiker nicht selbst für ihre Fehlern aufkommen müßen, wird es kein Ende geben. Da werden Gelder verschleudert, für die der Steuerzahler aufkommen muß. Mit all den verschleuderten Geldern hätten wir unsere Pfleger vernünftig entlohnt. Aber hier gilt auch, die Verantwortlichen werden nicht heran gezogen im Gegentei, sie bekommen noch eine tolle Pension. Sei es Kohl, Schäuble oder wer auch immer, keiner von denen wurde heran gezogen. Ach ja, ich vergaß, es sind ja Vorbilder die können ja nie was falsches machen und wenn möglich, soll man die auch noch mit Samthanschuhen anfassen. Da wird einem nur noch Übel bei, wenn man diese Mentalität sieht. Danke an die Redaktion, das sie immer die Finger in die Wunde legt, weiter so und nicht nachlassen.

Darstellung: