Kommentare

Wann kommen die Ausnahmen für Familienangehörige

Seit Wochen wird nur über Touristen und nun auch Ausnahmen für Studenten diskutiert. Weltweit sind tausende Familien getrennt, weil die dt. Botschaften weltweit die Visaausstellung eingestellt haben. Väter und Mütter sind von ihren Kindern getrennt, und Touristen und Studenten können die Grenzen ohne Quarantäne überqueren. Familienleben und Werte stehen anscheinend ganz unten auf der Prioritätenliste des Auswärtigen Amtes und Herrn Maas!

Die EU-Kommission hat gar nix

Die EU-Kommission hat gar nix zu sagen. Die Entscheidungen treffen die Regierungen der einzelnen Staaten.

Ist das Virus nun nicht mehr

Ist das Virus nun nicht mehr so gefährlich wie vor vier Monaten?
MfG

@ willie123

Seit Wochen wird nur über Touristen und nun auch Ausnahmen für Studenten diskutiert. Weltweit sind tausende Familien getrennt, weil die dt. Botschaften weltweit die Visaausstellung eingestellt haben. Väter und Mütter sind von ihren Kindern getrennt...

Dann sollen sie eben wieder nach Hause zurückkehren, das ist nicht unser Problem.

Grenzkontrollen

Endlich wird man auf die elendigen EU-internen Grenzkontrollen verzichten. An vielen Stelle sind die Regionen eng zusammengewachsen und diese Grenzkontrollen machten gar keinen Sinn. Schweiz-Deutschland oder Frankreich-Deutschland bzw. Luxemburg etc. Ich habe auch gar nicht verstanden, wie man das praktisch durchsetzen konnte. Eine Straßenblockade hält einen Autofahrer - der sich ans Gesetz halten muß - ab. Aber doch keinen Fußgänger. Es gibt in diesen Regionen so viel Stellen, wo man einfach zu Fuß an einem Schild vorbei läuft und das wars. Die Kontrollen, die Familien getrennt haben, hätte man schon viel, viel eher lockern müssen. Ehrlich gesagt, sehe ich seit Wochen so viele innerhalb der eigenen Stadt, die Regeln verletzten, daß da aus dem EU-Ausland Einreisende kaum noch Unterschiede machen können. Man hat ja auch nicht mir als "NRW-Bürger" die Einreise zu meinen Eltern in Sachsen-Anhalt verboten. Und bei den Nicht-EU-Grenzen (dieser Artikel) gilt häufig das gleiche.

@neo liberal

Wohin sollen denn die deutschen Ehepartner zurückkehren? Als
deutscher Staatsangehöriger darf man wohl erwarten, dass der Ehepartner mit ihnen zusammen in Deutschland als Familie leben darf, und auch nach Deutschland ziehen dürfen. Wo besteht da die größere Gefahr der Virusverbreitung im Vergleich zu Touristen.

16:56 Hajo-aus-luenen

"Man hat ja auch nicht mir als "NRW-Bürger" die Einreise zu meinen Eltern in Sachsen-Anhalt verboten. "
Nicht ganz korrekt da es auch innerdeutsche reiseverbote gab. Ich erinnere nur mal an die Einreiseverbote nach mecklenburg Vorpommern, gar nicht so lange her

Soso, Kontrollen machten

Soso, Kontrollen machten keinen Sinn? Dann hätte man auch alle anderen Einschränkungen lassen können. Jetzt normalisiert sich die Lage. Aber nicht trotz der Beschränkungen, sondern "wegen".

16:27 von neo liberal

Zitat:@ willie123
Seit Wochen wird nur über Touristen und nun auch Ausnahmen für Studenten diskutiert. Weltweit sind tausende Familien getrennt, weil die dt. Botschaften weltweit die Visaausstellung eingestellt haben. Väter und Mütter sind von ihren Kindern getrennt...

Sie: Dann sollen sie eben wieder nach Hause zurückkehren, das ist nicht unser Problem."

Wie geht das, ohne Visum? Ganz davon abgesehen, wen wollen Sie denn "nach Hause" schicken?

@ 17:02 von willie123

"Wohin sollen denn die deutschen Ehepartner zurückkehren? Als
deutscher Staatsangehöriger darf man wohl erwarten, dass der Ehepartner mit ihnen zusammen in Deutschland als Familie leben darf, und auch nach Deutschland ziehen dürfen."
.
Wenn Ihr Ehepartner Deutscher ist, brauchen Sie auch kein Visum. Das ist Quatsch!
Erwarten dürfen Sie gar nichts!
Sie müssen den Lebensunterhalt gewährleisten können (finanziell, Wohnraum) und ihr Parner muss deutsch sprechen. Dann gibt es einen Aufenthaltstitel. Auch dann brauchen Sie kein Visum.
Ich bin selber mit einer Nicht-EU-Ausländerin verheiratet. Sie können nicht einfach jemanden ins Land holen, nur weil das Ihre Frau ist.
Ist so!

Am 11. Juni 2020 um 15:55 von Klausewitz

Zitat: Die EU-Kommission hat gar nix zu sagen. Die Entscheidungen treffen die Regierungen der einzelnen Staaten.

Ich glaube, dessen ist sich die Kommission bewusst. Nicht umsonst heißt es bereits im ersten Satz des TS-Berichts: "Die EU-Kommission empfiehlt, [ ..... ]"

Wichtig wäre es, mit Ländern

Wichtig wäre es, mit Ländern wie Costa Rica und Kanada wieder halbwegs normalen Reiseverkehr aufzunehmen.

CR steht von allen lateinamerikanischen Ländern, was Corona betrifft, am Besten da. Das Land ist dringend auf Touristen angewiesen. Die Regierung kann nicht mal eben Milliarden an seine Bürger mit der Gießkanne verteilen wie das reiche D, die Beschäftigten im Tourismusgewerbe (Hotels, Restaurants, Agenturen), vor allem Frauen stehen vor dem Nichts, ganz dramatisch.

Kanada hat das Infektionsgeschehen ebenfalls weitestgehend im Griff. In der Mitte und im Westen ist so gut wie gar nichts, im Osten (Quebec) ist das Geschehen beherrschbar.

@16:17 von kleinermuck2012

"Ist das Virus nun nicht mehr so gefährlich wie vor vier Monaten?"

Das kommt auf die Sichtweise an. Das individuelle Sars-Cov-2Virus hat an Gefährlichkeit sicher nichts eingebüßt, wohl aber das Infektionsgeschehen, das verglichen mit der Situation Ende Februar/Anfang März deutlich verlangsamt und aus der exponentiellen Phase herausgeholt werden konnte. Ob das so bleiben wird, hängt von unserer "Schwarmintelligenz" ab ...

@ willie123

... Weltweit sind tausende Familien getrennt, weil die dt. Botschaften weltweit die Visa-Ausstellung eingestellt haben..."

Wie kann man denn durch ein Visum oder kein Visum eine Familie trennen?

@ willie123

Wohin sollen denn die deutschen Ehepartner zurückkehren? Als deutscher Staatsangehöriger darf man wohl erwarten, dass der Ehepartner mit ihnen zusammen in Deutschland als Familie leben darf, und auch nach Deutschland ziehen dürfen.

Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.

@ Hajo-aus-luenen

An vielen Stelle sind die Regionen eng zusammengewachsen und diese Grenzkontrollen machten gar keinen Sinn. Schweiz-Deutschland oder Frankreich-Deutschland bzw. Luxemburg etc. Ich habe auch gar nicht verstanden, wie man das praktisch durchsetzen konnte.

Dann erkläre ich es Ihnen. Man hat den Schlagbaum geschlossen. Außerdem gehört die Schweiz nicht zur EU und nicht zum Schengen-Raum.

Theorien werden zum frommen Glauben

Es ist erschreckend, wie sehr der Glaube - in allen Bereichen - herrscht, dass der Virus uns lebenslang erhalten bleibt, wie eine bloße Theorie zur Selbstverständlichkeit wird, als sei der Corona Virus einem Grippe Virus ähnlich.

Angesichts einer wissenschaftlich bewiesenen Fehlerquote der Tests (falsch-positiv Tests: Größenordnung aller PCR Tests: 1%, in Bezug zum Corona Virus sogar 1.4 % Fehlerquote), kann man den Eindruck nicht einfach mit dem Argument "Fake News" so vom Tisch fegen, dass die aktuellen Fallzahlen (300-555 tägliche Neuinfektionen) tatsächlich nur diese Fehlerquote abbilden.

Es ist ebenso erschreckend, wie wenig pluralistische Meinungen zustande kommt und wie alle die von RKI und Co. dargelegten Ansichten blind übernommen werden.

Forengeschwätz 21.13

Falschbehauptung! Natürlich gehört die Schweiz zum Schengen-Raum.
@Hajo-aus-Luenen: die baden-württembergische Landesregierung ist so stolz auf ihre Grenzzäune zur Schweiz, dass die einen Platz im Haus der Geschichte bekommen ( nein, leider kein Witz) .

Darstellung: