Kommentare

Reform dringend ...

... geboten,
vor allem eine richtige Ausbildung, mit umfassender Bildung in Sozialkompetenz und bzgl. Menschenrechte.

Es ist doch Unfug, ...

...der Polizei die Finanzierung zu entziehen.
Vielmehr wäre eine andere Ausbildung zu fordern, die kaum weniger kostenintensiv sein dürfte - und eine damit einhergehende Änderung psychologische Schulung.

Reform?

Da die Polizei in der Hoheit der Länder und Städte ist wird Trump, oder der Senat da nichts ausrichten.
Die Polizeiverwaltung wird alle Jahre demokratisch neu gewählt.

Also müssen die Bürger in den Städten entscheiden wer und wie Sie beschütz werden sollen.

Trump oder der Senat hat damit genauso wenig Möglichkeiten wie Merkel bei den Bundesländern und Ihren Corona oder Kultur Entscheidungen.

kurzes Gedächtnis

Das ist ja schön, dass die Demokraten so vehement auf eine Reform drängen. Was haben sie aber eigentlich in den acht Jahren Obama Administration gemacht ? An gewaltsamen Protesten hat es da ja auch nicht gemangelt...

@werner1955

Ob Rassismus gut und erlaubt ist, auch wenn demokratisch gewählt? Si ein Vorfal wie Floyd ist also normal? Und ein Einzelfall ist es nun auch nicht mehr. Sie meinen also das keine Änderung erforderlich ist oder verstehe ich Sie falsch?

“Es wird eine harte Arbeit werden.“

Diese Worte des Polizeichefs Arradondo von Minneapolis dürften den Kern des Problems treffen.
Man hat beinahe das Gefühl, es müsse eine Art Gehirnwäsche bei der Polizei vorgenommen werden.

Als ich 1980 mit 2 Freunden in Kalifornien in einem PKW unterwegs war und wir von einer Polizeistreife angehalten wurden, sagte unser amerikanischer Begleiter ganz genau, wie wir uns verhalten sollten, und vor allem, was wir nicht tun dürften.
Hände ans Lenkrad, sitzen bleiben, keine “verdächtigen“ Bewegungen...

Spätestens in dem Augenblick, als einer der Beamten uns sehr barsch aufforderte, unsere Ausweise zu zeigen, während sein Kollege, ca. 8 m hinter unserem Auto stehend, “sicherte“, verging uns der Spaß.

Alles lief glatt, aber das war und ist nicht mit einer Polizeikontrolle in Deutschland vergleichbar.

@harry_up

Die Polizisten sollten einem sehr intensivem Test unterzogen werden, ob diese Anzeichen von Rassismus tragen und Ihre Vorgeschichte bzw. Lebenslauf sollte sehr genau unter die Lupe genommen werden. Der Mörder von Floyd soll sich ja schon vor dem Mord so einiges geleistet haben und so einer dürfte eigentlich kein Polizist mehr sein bzw. bleiben.

@ Hackonya2, um 00:21

re werner1955

Nein, Sie verstehen den User schon richtig.
Nur: Er bringt den Zug auf's verkehrte Gleis.
WER letztlich für eine Änderung der Verhältnisse bei der Polizei in den USA zuständig ist, steht doch auf einem völlig anderen Blatt.

Fest steht: Es m u s s sich grundlegend etwas ändern - doch das wird etliche Jahre brauchen.

@ Rebel-Lion, um 00:07

Ja und??

Soll das jetzt ein Grund sein, weiterhin die Hände in den Schoß zu legen?

00:21 von Hackonya2

Ob Rassismus gut und erlaubt ist, auch wenn demokratisch gewählt?
.
interessante Frage
wie weit geht Demokratie
wenn "das Volk" Wünsche hat, in wie weit ist das Volk der Souverän

Floyd war festgenommen worden,

weil er mit einem falschen 20-Dollar-Schein bezahlt haben soll
.
eine Mutmaßung
dass er mehre Jahre wegen bewaffnetem Raubüberfall im Gefängnis war
ist dagegen Fakt

00:07 von Rebel-Lion

das ist kein Problem der Demokraten und Republikaner
sondern eines der amerikanischen Mentalität
nirgendwo gibt es mehr Menschen im Gefängnis
in keinem demokratischen Land ist die Polizei so brutal
... und in keinem Land der Welt wird so schnell nach der Waffe gegriffen
- was natürlich auch Auswirkungen auf die Polizei hat was deren Sicherheitsbedürfnis hat

der die Sicherheit der Einwohner garantiert,

Sicherheit für wen und gegen wen ?
"normale" Bürger bezahlen nicht mutmaßlich mit Falschgeld
ebenso wenig verbringen die wegen bewaffnetem Raubüberfall 5 Jahre im Gefängnis
andererseits hat man auch Verbrecher mit Würde zu behandeln
bringt sie nicht fahrlässig um

Eine Polizeireform ist dringend notwendig und Joe Biden und die Demokraten machen hier einen absolut richtigen Schritt dies zu fordern. Schlimm ist, dass der US Präsident, dessen eigentliche Aufgabe wäre dies zu tun einfach kollektiv schläft und sich nur auf Randalierer konzentriert die 5% der Demonstranten ausmachen. Trump ignoriert eine Bewegung und begeht nach seiner viel zu laschen Art auf den Coronavirus zu reagieren den nächsten kapitalen und verhängnisvollen Fehler.

@Rebel-Lion 00:07

Was soll diese Sucherei nach einem Schuldigen? Hier geht es darum direkt etwas zu tun. Reformen waren auch schon vor Obama notwendig. Die Republikaner und Trump sollten dringend damit aufhören Obama zu rufen und mit dem Finger auf ihn zu zeigen wenn ihnen was nicht passt. Sie machen den genau gleichen Fehler wir Trump und die Republikaner. Die Demokraten haben wenigstens den Willen etwas zu ändern und auf Reformen zu drängen. Trump will alles beim alten lassen und nichts tun!

@harry_up 23:31

Sie, Trump und viele Republikaner haben es nicht begriffen. Hier geht es nicht darum der Polizei absichtlich zu schaden und abzuschaffen, sondern das Geld woanders einzusetzen wie eben in psychologischen Schulungen, wie in Soziale Kompetenz lernen und so weiter.

Darstellung: