Kommentare

Medien berichten über eine vermeintlich brisante Studie

"Medien berichten über eine vermeintlich brisante Studie":

Leute, das sind doch keine richtige Medien die das heraus brüllen, sondern Krawall-blätter wie Bild und Focus, die sogenannten "sozialen Medien" wie Facebook usw.,

die mit "könnte nicht ...", "wollte sein ...", ist vorstellbar oder ...?" usw., also mit Mutmaßungen ins Blaue hinein eigentlich nur fake-news und Verschwörungstheorien befeuern.

Ein Studie ist erst dann fertig und vorhanden, wenn diese von unabhängigen und unparteiischen Fachseiten überprüft, Ungenauigkeiten diskutiert bzw. korrigiert sind und dann zur Veröffentlichung kommt.

Es ist doch vollkommen ...

egal, woher das Virus kommt!
Es ist nunmehr weltweit vorhanden und man muss gegen seine unbegrenzte Verbreitung Maßnahmen ergreifen, sonst haben wir Bergamo auf der ganzen Erde!

Coronavirus: Aufregung um angeblich geheime Studie

Diese hier erwähnte angeblich geheime Studie, über die sich heute ja so viele Menschen aufregen, kann im Endeffekt nur die chinesische Führung um Xi Jinping in Bezug auf Wahrheit aufklären. Zur Zeit verlassen sich abgesehen von den USA, Kanada, Australien und Neuseeland die meisten Regierungen der Welt auf das gute Wort von Xi Jinping, wie eben auch bei den Demonstrantionen in Hong Kong und der möglichen Feuergewalt des chinesischen Militärs auf die Bevölkerung. Diese Studie sollte umgehend auf Wahrheit geprüft werden, denn auch in Deutschland hat das Volk natürlich ein Recht darauf informiert zu werden, bevor viel zu voreilig frei nach Gusto der Stempel "Fake News" oder "Not Fake News" auf die Titelseite einer Studie kommt.
In der Vergangenheit sind schon ganz andere Dinge manchmal verheimlicht worden, die später als die größten Lügen der Geschichte enttarnt worden sind, zu denen die Zitate Ulbrichts im August 1961 gehörten oder auch das angebliche Versteck Husseins im Mai 2003.

immer die selben Protagonisten

///
*
*
*
... ist doch bezeichnend, dass stets die stramm rechtskonservative Ecke nach Schuldigen sucht ...
*
... während alle anderen nach Lösungen suchen!
*
... peinlich!

von smirker

"Es ist nunmehr weltweit vorhanden und man muss gegen seine unbegrenzte Verbreitung Maßnahmen ergreifen, sonst haben wir Bergamo auf der ganzen Erde!"
Gibt es irgendwelche belastbaren Daten, dass es so kommen muss, ohne entsprechende Gegenmaßnahmen, wie die auch immer aussehen mögen. Was wir nicht gebrauchen können ist dieser ständige Alarmismus gepaart mit apokalyptischen Phantasien.

18:15, smirker

>>Es ist doch vollkommen ...
egal, woher das Virus kommt!
Es ist nunmehr weltweit vorhanden und man muss gegen seine unbegrenzte Verbreitung Maßnahmen ergreifen, sonst haben wir Bergamo auf der ganzen Erde!<<

Bergamo scheint mit einer Durchseuchung von mehr als 50% nah an der Herdenimmunität zu sein.

Brisant ...

Mal abgesehen davon,
dass ich weder der norwegischen Sprache mächtig bin,
dass ich im Artikel den Absatz "Kritik und Widerspruch" nicht wirklich inhaltlich zuordnen kann,
dass ich den Artikel eher verwirrend als klar stellend empfinde,

hatte ich gehofft,
dass der Spuk mit dem Virus aus dem Labor endlich mal vorbei ist.

Merkwürdiger Weise immer irgendwelche (Ex-) Geheimdienstleute,
die etwas glauben,
die eine nicht veröffentliche Studie lesen (und verstehen?),
die in einem nicht existierenden Dossier allerlei Dinge behaupten.

Es wird lächerlich.

Unseriös

Da sind auf der einen Seite diejenigen, die befürchten, dass der Coronabedingte, temporäre Grundrechteabbau dauerhaft sein soll. Und da sind nun immer wieder irgendwelche Leute, die die US-Behauptung vom Laborvirus neu formulieren und wohl erwarten, dass die Leute das schlucken. Beides sind Verschwörungstheorien. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass sie zwar Indizien - aber keine Beweise präsentieren. Einen Unterschied gibt es allerdings: Die erste Gruppe wir als Verschwörungstheoretiker bezeichnet und attackiert. Die 2. Gruppe wird hingegen kritiklos zitiert und dadurch bei der Verbreitung ihrer ebenfalls unbewiesenen Behauptungen unterstützt. Das ist eine ziemlich einseitige Berichterstattung. Denn drittens ist die überwältigende Mehrheit der Wissenschaftler - und ich rede hier nicht von HNO-Ärzten, sondern von Virologen und Genetikern - der Überzeugung, dass das Virus mit seinen > 200 Varianten natürlichen Ursprungs ist.

18:55 von fathaland

18:55 von fathaland slim
18:15, smirker

Bergamo scheint mit einer Durchseuchung von mehr als 50% nah an der Herdenimmunität zu sein.

----

müssen es nicht mindestens 90% sein?

Am 09. Juni 2020 um 18:55 von

Am 09. Juni 2020 um 18:55 von fathaland slim
18:15, smirker

mag sein ( 57 % ) , aber um welchen Preis ist das so ???
Ich denke die Welt kann auf diese Art Katastrophe verzichten.

Ich bevorzuge immer noch die

Ich bevorzuge immer noch die Theorie der Entstehung durch Zoonose. Der Vorwurf, dass Viren einem Labor entwischt sein sollen, erscheint mir nicht schlüssig. Es gab mindestens vier Pandemien, die in China entstanden sind (s.g. "Asiatische Grippe", 1957; s.g. "Hongkong-Grippe" 1969; SARS, 2003 + heute). Die ersten zwei haben weltweit ca. 700.000 bzw. 1 Mio. Tote gefordert. Soll China jetzt viermal zu blöd gewesen sein einen Ausbruch zu verhindern? Käme bei der eigenen Bevölkerung sicher nicht gut an. Einen Impfstoff mit dem Geld verdient wird, hat China bisher auch nicht auf den Markt gebracht.

Aber was hat die norwegische Forschung damit zu tun?

OberGringo

"Da sind auf der einen Seite diejenigen, die befürchten, dass der Coronabedingte, temporäre Grundrechteabbau dauerhaft sein soll. .... Beides sind Verschwörungstheorien."
Eine Befürchtung erwächst aus Verunsicherung. Eine Befürchtung kann unbegründet oder auch sehr wohl berechtigt sein. Derjenige, der etwas befürchtet, kann aber genau dies nicht unterscheiden. Ansonsten würde er nicht nur befürchten sonder würde ein klares Statement abgeben. Und da die die Befürchtung kein klares Statement ist, kann sie auch keine 'Verschwörungstheorie' sein.

Das Pendeln zwischen den Möglichkeiten ..

.. führt dem Corona Thema wesentlich mehr Energie zu als ein paar wenige Perspektiven, die enger beieinander liegen. So macht macht man Auflage, so erzeugt man Interesse, so manifestiert man das. Jedem sein Wort. Es ist schon knuffig, wie manche Kommentatoren (generell in den Foren) immer noch an die Mär einer reinen Beweislage glauben, werden die Menschen doch schon immer mit Lügen gefüttert. (Schnell verfügbare) Information dient mehr denn je als Instrument zur Beeinflussung der Massen. Da geht es nicht um DIE Wahrheit, es geht um EINE Wahrheit, die der Sache SO dient wie vorgesehen. Oder um eine gute Story - - Ich finde es im Übrigen NICHT egal, woher das Virus stammt: wissen wir um die Quelle nicht .. bleibt unser Bemühen um Aufklärung nichts als beredtes Schweigen und Wegsehen. Die Welt ist was gemachtes, das wird immer wieder vergessen. Die Kunst der Inszenierung ist es - und der MI6 hat schon was ;) Es liegt doch nun auf der Hand, oder nicht?

19:09 von StöRschall

unsere kanzlerin hat früher von 60-70% gesprochen, bevor sie die strategie geändert hat

@StöRschall 19:09

"18:55 von fathaland slim
>>Bergamo scheint mit einer Durchseuchung von mehr als 50% nah an der Herdenimmunität zu sein.<<

müssen es nicht mindestens 90% sein?"

Das ist von Krankheit zu Krankheit unterschiedlich.
Beim SARS-CoV-2-Virus sieht es wohl so aus (ganz genau weiß man es noch nicht, aber es spricht viel dafür), dass eine Herdenimmunität bei 60-70% Durchseuchung vorliegt.

@KarlNapf 20:12 - Alternative Fakten?

///
*
*
*
... was soll dass denn jetzt schon wieder? ...

A) hat nicht die Kanzlerin „davon gesprochen“, sondern sie völlig richtig wiedergegeben, was Experten begründbar berechnet haben!

B) hat sie überhaupt nichts geändert sondern eine glasklare Strategie verfolgt und auch öffentlich transparent gemacht!

C) täte es gut, sich einfach mal ein bisschen mit Fakten und Zusammenhängen auseinanderzusetzen, anstatt sich mit Nichtwissen zu desavouieren oder Gerüchte zu raunen

PS: Der intelligenteste Ministerpräsident der Welt von NRW hat übrigens seinen Erzieherinnen Bausätze (!!!) für Masken gesendet! ... also wenn das Krisenmanagement ist, dann hilft auch Weihwasser!

@karlnapf, 20:12

"(…) unsere kanzlerin hat früher von 60-70% gesprochen (…)."

Wie man auf diese "60-70%" kommt, ist recht ominös.

Es müssen natürlich 100% der Mitglieder einer Gruppe infiziert gewesen sein, um die Durchseuchung zu erreichen.

Um die Herdenimmunität (anderer Begriff!) zu erreichen, reichen 100% abzüglich derer, die auch ohne eine Infektion immun sind.

Dafür muss man doch nicht Immunologie studiert haben!

Darstellung: