Kommentare

Extremisten

ein sehr interessanter Artikel der alle Extremisten aufführt und keinen aus lässt. jedoch fehlt mir die Analyse warum es soweit überhaupt gekommen ist und somit wird einmal mehr nur eine Seite aufgezeigt. anstatt auch die Ursachen zu beleuchten, leider.

Und mal wieder zeigt sich

Extremismus in jeglicher Form und egal aus welcher Ecke ist gefährlich und sollte bekämpft werden.

Es ist jedes Deckmäntelchen recht, um die höchst egoistischen Ziele durchzusetzen.

Eigentlich wundert in Zeiten der grenzenlosen Informationsbeschaffung nur, warum immer noch einige Menschen auf diese Masche hereinfallen.

Das regierungskritische Spektrum reicht von sachlicher

Kritik (vor allem die Kritik mit Hinweis auf erfolgreichere Demokratien) bis hin zu den Anhängern absurdester Theorien.

Nur die extremsten Verschwörungstheoretiker liegen komplett falsch. Andere haben zum Teil recht, aber ihre Erklärungsversuche für real existierende Mißstände sind oft aberwitzig, und lenken dadurch ironischerweise -- weil sie immer wieder auf angebliche Strippenzieher und Geheimpläne zeigen -- von der realen offensichtlichen Verantwortung der Regierung ab.
Nicht nur deswegen sind von allen Regierungsgegnern die Verschwörungstheoretiker bei den Regierenden am beliebtesten. Die absurden Theorien liefern der Regierung auch die perfekte Gelegenheit Oppositionelle pauschal zu diskreditieren, um so Sachdebatten zu vermeiden. Wer das nicht glaubt, könnte sich mal fragen: für welche politische Auseinandersetzung interessieren sich die Regierenden denn am meisten? Für Debatten mit Personen, die sachliche Kritik üben oder für ein Tauziehen mit Verschwörungstheoretikern?

Ich bin positiv überrascht....

....dass ausnahmsweise mal nicht alles nur auf die "bösen Rechten" geschoben wird, sondern auch mal der Blick nach links geht!

Rechte in Zeiten von Corona

Für wahrhaft Rechte wie mich ist es eine Zumutung, mit diesem wilden Haufen von Demonstranten in einen Topf geworfen zu werden. Nichtsdestotrotz finde ich es äußerst amüsant zu beobachten, wie den Mainstreammedien angesichts der Coronaproteste langsam aber sicher das Nazi-Narrativ um die Ohren fliegt.

Gut nachzuforschen (und immer schön an die Quellen gehen)

>>So lautet das Fazit des Anti-Terror-Koordinators der Europäischen Union (EU) in einem aktuellen Thesenpapier, das WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" vorliegt und über das auch "Zeit Online" berichtet. Es trägt den Titel "Terrorismus in Zeiten von Corona".<<
------
Jetzt gehe ich erstmal auf die Suche nach diesem Thesenpapier (wie wärs mit nem Link?). Inzwischen hätte ich diesen Vorschlag, im Interesse der Wahrheit und im Kampf gegen Doof-Mythen: Bitte zukünftig die Fäschung (Othering?) "Spanische Grippe" korrigieren, diese z. B. als Grippepandemie 1918/19 oder meinetwegen als US-Pandemie bezeichnen. Soll ja von den Verenigten Staaten von Amerika gekommen sein. Gab es eine historische Konstellation, die diesen Fälschern sehr entgegenkam, der 1. Weltkrieg, der Krieg USA-Spanien, 20 Jahre davor, der hispanisch-angelsächsische Gegensatz?

Extremisten finden leider ...

... immer etwas,
was sie für sich und ihre Gesinnung ausnutzen werden.
Erschreckend, dass nach wie vor Menschen jüdischen Glaubens diskriminiert werden.

- Weltregierung
- 5G (Testgelände)
- Laborzüchtung
- Strafe Gottes
- Zweifelhafte Heilungsmittel
- u.v.m.

Manches ist -wissenschaftlich betrachtet - so absurd, dass ich mich frage, wo deren Vertreter in die Schule gegangen sind.

A. Einstein ...
menschliche Dummheit vs. Weltall ..

Leider ist diese Dummheit auch gefährlich.
Es gilt, sehr wachsam zu sein und immer wieder zu versuchen, die Argumente zu widerlegen.
Das ist mühselig, großer aussichtslos.

Doch wir haben ein Kommunikationsproblem auf vielen Ebenen, das überwunden werden muss.

Vgl. Deutschlandfunk
"https://kurzelinks.de/5eff"

In den Schulen sollte "Gewaltfreie Kommunikation" gelehrt und trainiert werden

Am 13. Mai 2020 um 14:31 von DeLinksstaat

Zitat: (vor allem die Kritik mit Hinweis auf erfolgreichere Demokratien)

Woran misst sich der Erfolg einer Demokratie und welches sollen denn die "erfolgreichere[n] Demokratien" sein?

Gemein

Und auch hier gilt (wie bei allen Demos):

Wer sich einer Demo anschließt oder bei einer Demo/Kundgebung mitmacht, bei der sich Radikale, Gewalttätige, Weltverschwörungssympathisanten, Prinzip-(Impf-)Gegner und sonstige Missgeleitete Gehör verschaffen, der macht sich mit solchen Kurzstreckendenkern, die ernsthaft glauben, sie könnten dem WWW „wahre“ Informationen entnehmen, gemein. Punkt.

Das war schon immer so (gerade auch in der unrühmlichen deutschen Vergangenheit).

Meidet Proteste und Versammlungen, bei denen Leute die Klappe aufreißen, die Märchenerzählern im Internet vertrauen und die der Verdummung, Indoktrination und Verbreitung von „alternativen Fakten“ Vorschub leisten!

Bitte!

Anti-Regierungs-Aktiviste

"verstärkt Anti-Regierungs-Aktivisten auf den Plan rufen könnten"

Das ist ja furchtbar! Sind wir schon so weit gekommen?

@Michael Klaus Möller

Es wird nicht ganz klar ob du ernsthaft forderst es sollte hier die Sichtweise von wirren Verschwörungs-Spinnern im Detail ausgebreitet werden.

Oder meinst du mit „warum es so weit überhaupt gekommen ist“ eher das der Artikel drauf eingehen sollte wie durch Schwächen im Bildungssystem oder ähnliches die Verblödung einer breiten Masse in der Gesellschaft solche Formen annehmen konnte, das sie ernsthaft an die Übernahme der Weltherrschaft durch die jüdisch-reptiloide NWO- Weltverschwörungselite unter ihrem Führer Bill Gates am kommenden Freitag glaubt?

Nicht nur die Rechts- und Linkesextremisten

Ich finde das nicht nur die Rechts- und Linksextremisten die Lage für Ihre Zwecke nutzen, sondern das auch die Grünen mit Ihren dauernden Nadelstichen gegen unsere unionsgeführte Regierung in Bezug auf die Corona-Krise Ihren Beitrag dazu leisten, das die Extremistenlager mehr Gehör bekommen. Die Grünen sind sozusagen durch Ihre Opposition (um der Opposition willen und nicht faktenbasierend) eine Art Multiplikator für die Extremistenszene (.. die Grünen sind ja auch der Meinung dass...). Eine sehr gefährliche Entwicklung.

Sicherlich interessant,

womit sich bestimmte Experten der EU so alles beschäftigen - Verschwörungstheorien jeglicher Couleur gehören an den Pranger und durch Wissen enttarnt. Bleibt zu hoffen, dass diese (ihre) Meldung nicht weitere diesbezügliche Theorien beflügelt.

Eine auch schöne Aufgabe für andere EU-Experten wäre, dass sich selbige endlich und wirkungsvoll, um die Zustände in europäischen Schlachthöfen kümmern - aber womöglich sprechen dagegen wirtschaftliche Interessen...

14:31 von DeLinksstaat

>>Das regierungskritische Spektrum reicht von sachlicher Kritik (vor allem die Kritik mit Hinweis auf erfolgreichere Demokratien)...<<

Kennen Sie viele "erfolgreichere" Demokratien?

>>Die absurden Theorien liefern der Regierung auch die perfekte Gelegenheit Oppositionelle pauschal zu diskreditieren...<<

Wo hat denn die Regierung Oppositionelle pauschal diskreditiert?

@DeLinksstaat

Unter einem Artikel der eine Untersuchung zu aktuellen Verschwörungstheorien behandelt selber eine neue Verschwörungstheorie aufzustellen ist mindestens Troll-Level 90!

Danke für die Erheiterung xD

Keine wirkliche Nachricht

Jeder, der politische Interessen verfolgt, versucht, die Situation zu nutzen. Die Extremisten auf extremistische Art und Weise, die gemäßigten auf gemäßigte Art und Weise, und auch die Regierung will sich durch die Situation nicht schwächen lassen. Das ist banal und selbstverständlich. Wo ist die Nachricht?

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

EU-Papier:So profitieren Extremisten von....

In dem Papier ist von Ausländerhass die Rede,besonders gegen Asiaten.Aber das ist doch die Folge von Verschwörungstheorien,nach denen ein asiatisches Land für die Pandemie verantwortlich sei.Gebracht und befördert von höchsten Kreisen.

re delinksstaat

"Wer das nicht glaubt, könnte sich mal fragen: für welche politische Auseinandersetzung interessieren sich die Regierenden denn am meisten? Für Debatten mit Personen, die sachliche Kritik üben oder für ein Tauziehen mit Verschwörungstheoretikern?"

Wann hat sich wer von der Regierenden auf ein Tauziehen mit Verschwörungstheoretikern eingelassen?

Anscheinend wollen Sie eine neue VT aus der Taufe heben...

Handymasten? 5G?

Skurrile Theorien. Strafe Allahs für Ungläubige? Hatten wir hier auch schon vor ein paar hundert Jahren bei der Pest. Aber es ist schon auffällig, wie friedliche Demonstrationen hier in eine Ecke gestellt werden, weil sie der offiziellen Linie widersprechen. Und der Organisator der Stuttgarter Demos, Ballweg ist jetzt gänzlich unverdächtig, ein Extremist zu sein

re ist wahr

" Inzwischen hätte ich diesen Vorschlag, im Interesse der Wahrheit und im Kampf gegen Doof-Mythen: Bitte zukünftig die Fäschung (Othering?) "Spanische Grippe" korrigieren, diese z. B. als Grippepandemie 1918/19 oder meinetwegen als US-Pandemie bezeichnen."

Die Bezeichnung als Spanische Grippe wird am Anfang des betreffenden Wikipedia-Artikels thematisiert.

Hätten Sie den vorher gelesen würden sich die eigenen wirren Gedanken dazu erübrigen.

um 14:35 von Sebastian15

>>"Ich bin positiv überrascht........dass ausnahmsweise mal nicht alles nur auf die "bösen Rechten" geschoben wird, sondern auch mal der Blick nach links geht!"<<

Aber dennoch liegt die Betonung, auch bei diesem Bericht, eindeutig auf "rechts". Für mich nicht ganz nachvollziehbar (planen Anschläge etc.), wo doch bisher keinerlei diesbezüglichen Aktionen von "rechts" festzustellen sind? Die einzigen Anschläge/Übergriffe in Zusammenhang mit Corona wurden bisher eindeutig von LINKS begangen (linke Angriffe auf zwei Reporterteams). Bitte nicht missverstehen. Ich verabscheue jeglichen Extremismus sei er von rechts, links oder der Salafismus. Mich nervt aber, das selbst Corona zur Hetze gegen "rechts" (pauschal rechts) missbraucht wird.

re deutlich

"Aber es ist schon auffällig, wie friedliche Demonstrationen hier in eine Ecke gestellt werden, weil sie der offiziellen Linie widersprechen"

Wer Ken Jebsen oder Attila Hildmann, womöglich noch dem verhinderten Reichsbürger Xavier Naidoo zujubelt, stellt sich selbst in die Ecke der Aluhüte.

Übrigens friedliche Demonstrationen: die wären ohne Prügelattacken gegen Medienvertreter abgegangen.

@deutlich u.a.

Aber es ist schon auffällig, wie friedliche Demonstrationen hier in eine Ecke gestellt werden, weil sie der offiziellen Linie widersprechen.

Der übliche Narrativ, "der offiziellen Linie widersprechen". Z.B. der offiziellen Linie, dass es keine Bill-Gates-WHO-Zion-Verschwörung gibt? Dass eine "Umvolkung" nicht geplant sei? Dass die Pandemie nicht absichtlich herbeigeführt wurde, um "die Bevölkerung besser kontrollieren zu können"?

Jaja, da muss man schon widersprechen. Dann findet man sich aber auch ganz schnell in einer Ecke wieder, ohne dass jemand einen dahin stellen muss.

@Extremisten 14:23 von Michael Klaus Moeller

"jedoch fehlt mir die Analyse [...] anstatt auch die Ursachen zu beleuchten, leider."

Haben Sie etwas anderes erwartet?
Denn wenn man das von Ihnen angemahnte auch täte, wäre es zu gefährlich:
Man könnte die Systemfrage stellen, und das will keiner.
Zumindest nicht die, die etwas zu verlieren haben.

Also wird die Systemfrage von aussen kommen: Vom Klima oder Corina..

Ich hoffe,
unsere Universum-Simulation ist gut programmiert, sonst ist der Schalter bald aus ;-)

@deutlich 16:35

Jaja die armen armen Demonstranten die in eine Ecke gestellt werden. Tut mir Leid aber diese alberne Opfernummer nehme ich nicht mehr für voll und sie wird langsam langweilig.

„Gerecht ist meistens kompliziert, einfach manchmal ungerecht...“

"Kompliziert" ist gerecht bei einem demokratischen System nur am Anfang. Da allerdings richtig. Nicht nur wegen des gewaltigen technischen Aufwands, der nötig wäre, um ein Demokratiesystem, das diesen Namen verdient auf die Beine zu stellen, weit mehr noch, weil dessen „Bedienung“ ein grundsätzliches Umdenken aller Beteiligten (also sämtlicher Bürger aller Gesellschaftsschichten) voraussetzt. Aber der Mensch gewöhnt sich bekanntlich an alles; im schlimmsten Falle, weil ihm nichts anderes (mehr) übrig bleibt, im besten, weil die Auseinandersetzung mit etwas bislang Unbekanntem ihm die Mühe wert erscheint (wie am Beispiel von PC, Internet, Smartphone u.v.a.m. zu sehen).
Aber wenn dieser „Umstellungsprozess“ erst einmal in Gang gekommen ist, wäre alles nicht nur einfach (im Vergleich zum heutigen politischen Entscheidungsfindungsprozess), sondern vor allem immer gerecht (weil wirklich jeder einzelne Bürgerbeitrag "zählt").

Ein anderes Bieispiel

In unserer Stadt (ca. gut 80.000 Einw.) war an diesem Sonntag eine ruhige Versammlung mit dem Namen Meditationsdemo. Etwa 200 Leute saßen in angemessenem Abstand auf dem Marktplatz und hielten ihre Plakate, Poster u.ä. in die Höhe. Es waren jedoch auch verschiedene Inhalte zu sehen und man musste genauer hinsehen wer aus einer bestimmten Richtung dabei war. Aber es war ruhig und die Polizei nur im Hintergrund.
Es geht auch ruhig um seine Meinung kund zu tun. Was jedoch nicht heißt, dass es unterschwellig nicht aggressiv rumort. Es ist auch bekannt bei uns, dass genau die Leute mit extremen Ansichten nicht unbedingt einer Meditationsdemo beiwohnen. Sie treffen sich und fahren ins Ruhrgebiet oder D'dorf, Duisburg, Berlin. Eben dorthin, wo sie richtig aufdrehen können.
Unsere Politik muss da genauer hinsehen mit wirklich den nötigen Konsequenzen. Unsere Stadt ist letztendlich auch keine Insel der Glückseligkeit. Das sieht nur nach außen hin so aus. Also genauer hinsehen.

Wer naturwissenschaftliche Fakten akzeptiert

wird wohl kaum extremistischen Absurditäten folgen . Wer sich stattdessen lieber den Ignoranten solcher verpflichtet fühlt zu denen auch manche grünen Klimahysteriker gehören der schürt Extremismus , denn er glaubt und verkündet primär weltanschaulich gefilterte Dinge und erzwingt damit die ideologogischen Ebene.

14:49 @Leipziger59 ... Andere Meinung ... ?

" .

"...Jeder der eine andere Meinung hat ist also ein Extremist ! ..."
Das behaupten Sie!

"Auf so eine EU ... verzichten wir gerne ! ..."
Sie verzichten gerne, nicht wir!

"... keine Extremisten und keine Rechsradikale mit Glaze oder Springerstiefel gesehen. ..."
Ziemliches Klischee für die Optik von Extremisten, manche tragen einfach nur Schilder mit fragwürdigen Parolen.

" ... viel Polizei-Gewalt gegen die einfache Bürger, weil Sie keine Maske trugen. ... "
In München war es ganz schlimm, da ließ die Polizei ganz gewalttätig die Demonstranten laufen, ohne Abstand, ohne Masken rein in die Ansteckungsgefahr.
Wirklich brutal

" ... die Politiker tragen auch keine Maske. ... Corona auch nicht so gefährlich sein ! ..."

Nicht mal Herr Kemmerich bei der Demo. Dafür bestraft er sich jetzt selbst.

Wie oft muss man Ihnen noch klar machen, dass die Maskenpflicht nicht 24/7 gilt.

(An mich: ruhig bleiben, 1,2 ... 10)

Ihr Kommentar, primitiver Stil.

Gruß
Die
Leipzigerin59

Extremismus, rechtes Gedankengut, Gewaltzunahme...

Es wäre ungemein förderlich, die Ursache/ den Ursprung (der Zunahme in den letzten Jahren/Jahrzehnten) heraus zu finden!

Ich persönlich bin ja der Meinung, viel zu viele Menschen haben noch nicht von Klein auf genug physisches und psychisches Leid persönlich erlebt, um genug dagegen zu sein. Zu viel Langeweile und Erfahrungslosigkeit gebiert dann zu viel Übermütigkeit, Hass und Gewalt.
Zum Beispiel Resilienz, also alle tragischen Ereignisse zu ertragen und gelassen hinzunehmen, wird viel zu wenig anerzogen und ist deswegen zu wenig ausgeprägt.

Z.Bsp. wo gibt es noch Überlebenstraining, also eine junge Person für Tage ohne Elektronik allein im Wald aussetzen...

16:32 von Bernd Kevesligeti

>>In dem Papier ist von Ausländerhass die Rede,besonders gegen Asiaten.Aber das ist doch die Folge von Verschwörungstheorien,nach denen ein asiatisches Land für die Pandemie verantwortlich sei.Gebracht und befördert von höchsten Kreisen.<<

Sie müssen dazu schreiben ...höchsten Kreisen, nicht der Bundesrepublik. Nicht dass man Ihnen unterstellt Sie verleumden die Bundesregierung.

zu @@14:35 zu Sebastian15
Das ist natürlich Quatsch, da vollkommen ungesichert.
Es war jeweils bei 2 Hygiene-Demos, die nachweislich aus dem Verschwörer/rechten Spektrum kommen.
Lediglich beim ersten Vorfall (ZDF) haben die Polizeibehörden eine 'Vermutung in dieser Richtung' losgelassen.

Also Schwarz anziehen kann sich jeder.
Würde ich als 'Rechter' auch tun, wenn ich den Verdacht anderweitig lenken wollte.
Das schliesst nicht aus, das einige Querfrontler auch dabei waren,
aber das ist alles Spekulation.

Der Kern dieser Demos sind schwarzbraune Haselnüsse..

re nettie

" sondern vor allem immer gerecht (weil wirklich jeder einzelne Bürgerbeitrag "zählt")."

Wie funktioniert es, dass zwei 180° gegensätzliche Bürgerbeiträge gleichwertig "zählen"?

Ein Kreationist und ein Evolutionist - führen Sie mir jetzt mal die Gleichwertigkeit vor.

16:35 von deutlich

Bitte lesen Sie den Artikel nochmals genau, damit Sie ihn verstehen.
Niemand stellt friedliche Demonstranten in irgend eine Ecke. Das Problem ist dass sich Rechts-, Linksextremisten, Verschwörungstheoretiker und Andere, die unsere Gesellschaft spalten wollen, zwischen den friedlichen Demonstranten verstecken.

@ Bernd Kevesligeti (16:32)

"In dem Papier ist von Ausländerhass die Rede,besonders gegen Asiaten."
------
Sie haben das Papier gelesen? Wo ist es? Ich habe es im Netz noch nicht gefunden, nur Sekundärquellen. Dabei sollen versch. Medien das komplette Papier haben. Vor vielen Jahren sagte uns der Lehrer (der in der Schule), geht zu den Primärquellen.
Ausländerhass bei rechten Extremisten ist keine Neuigkeit, was ist nun das Besondere wegen Corona? Und die Sache mit den Verschwörungstheorien wird immer komplizierter. Ich würde gerne das Original, die Analyse, bzw. das Thesenpapier lesen. Papiere haben oft viele Aspekte.

re elefant

"Wer naturwissenschaftliche Fakten akzeptiert

wird wohl kaum extremistischen Absurditäten folgen . Wer sich stattdessen lieber den Ignoranten solcher verpflichtet fühlt zu denen auch manche grünen Klimahysteriker gehören der schürt Extremismus"

Welcher "grüne Klimahysteriker" ignoriert naturwissenschaftliche Fakten? Außer denen, die von 2% Industrielobbyisten vertreten werden?

@ 15:09 von ksl330 @ 16:33 von karwandler

Ich verbreite keine Verschörungstheorien. Ich beschreibe eine politische Selbstverständlichkeit. Jede Regierung würde sich lieber mit argumentativ schwachen Gegnern auseinandersetzen als mit starken. Und was den Beleg angeht, da kann man einfach den Fernseher einschalten und zuschauen mit wem die Regierungsmitglieder sich am liebsten auseinandersetzen.

16:39 von eine_anmerkung

>>Die einzigen Anschläge/Übergriffe in Zusammenhang mit Corona wurden bisher eindeutig von LINKS begangen (linke Angriffe auf zwei Reporterteams).<<

Bitte stellen Sie sich der Polizei als Zeuge zur Verfügung. Die weiß das vermutlich nicht. Zumindest hat sie dazu nichts veröffentlicht.

16:39 @eine_anmerkung ... Angriffe ...

" ... bisher eindeutig von LINKS begangen (linke Angriffe auf zwei Reporterteams). ..."

Das ist gar nicht eindeutig, weil man die Täter noch nicht ermittelt hat.

ZDF - heute 12.05.
'https://kurzelinks.de/eqmj"

Der Angriff auf das Team von der
"heute-Show" war vorbereitet, und die Täter erhielten die Info über das Drehen von der Webseite von Ken Jebsen.

@karwandler u.a

ich juble Keinem der Genannten zu. Und Prügelattacken gab es in S keine, wohl aber in Berlin gegen das "heute-show-Team". Dort aber offenbar gezielt von Linken, wo man nicht weiß, ob es aus der Demo heraus geschah. Oder wissen Sie es besser?;-)

Viele Bürger..

..können meiner Meinung nach nicht mit den Freiheiten des www umgehen und gehen Rattenfängern von Rechts, Links und Verschwörern auf den Leim.

Der gesunde Menschenverstand scheint vom Aussterben gefährdet!

von Ist Wahr 17:07

In dem Artikel selbst ist die Rede davon.Und der bezieht sich auf das EU-Papier.

@Tremiro 17.06

ich hab ihn schon verstanden und Sie haben da schon Recht! Das können Sie aber bei keiner Demo ausschließen, nicht mal bei der 1.Mai-Kundgebung des DGB

16:56 von Elefant

>>Wer naturwissenschaftliche Fakten akzeptiert wird wohl kaum extremistischen Absurditäten folgen . Wer sich stattdessen lieber den Ignoranten solcher verpflichtet fühlt zu denen auch manche grünen Klimahysteriker gehören der schürt Extremismus , denn er glaubt und verkündet primär weltanschaulich gefilterte Dinge und erzwingt damit die ideologogischen Ebene.<<

Das war jetzt ein Widerspruch innerhalb weniger Worte.
Die Grünen glauben mehr als jede Andere politische Richtung an die naturwissenschaftlichen Fakten der vom Mensch verursachten Klimaerwärmung.
Ihr 2. Satz ist damit was die Grünen betrifft völlig absurd, wie Sie selbst mit dem 1. Satz beweisen.
Klimahysteriker gibt es nicht bei den Grünen sondern bei einer anderen politischen Partei. Deren Anhänger hyperventilieren schon wenn irgend jemand das Wort Klima erwähnt.

re delinksstaat

" Jede Regierung würde sich lieber mit argumentativ schwachen Gegnern auseinandersetzen als mit starken. Und was den Beleg angeht, da kann man einfach den Fernseher einschalten und zuschauen mit wem die Regierungsmitglieder sich am liebsten auseinandersetzen."

Ich habe den Fernseher eingeschaltet und immer noch kein Regierungsmitglied in der Auseinandersetzung mit Verschwörungstheoretikern gesehen.

Ihre Argumente sind hohle Phrasen.

15:06 von eine_anmerkung

>>Ich finde das nicht nur die Rechts- und Linksextremisten die Lage für Ihre Zwecke nutzen, sondern das auch die Grünen mit Ihren dauernden Nadelstichen gegen unsere unionsgeführte Regierung in Bezug auf die Corona-Krise Ihren Beitrag dazu leisten, das die Extremistenlager mehr Gehör bekommen. Die Grünen sind sozusagen durch Ihre Opposition (um der Opposition willen und nicht faktenbasierend) eine Art Multiplikator für die Extremistenszene (.. die Grünen sind ja auch der Meinung dass...). Eine sehr gefährliche Entwicklung.<<

Mit kaum merklichen, feinen ironischen Nadelstichen die Grünen traktiert, geschickt jegliche konkrete Aussage vermieden aber trotzdem unzweideutig auf irgendeine gefährliche Entwicklung hingewiesen und sich plötzlich ins Nebulöse verabschiedet. Nichts Faktenbasiertes, nur Angst, Gefahr, Unsicherheit vermittelnd.

Was wollten Sie uns eigentlich zum Artikel und dem EU-Papier mitteilen? Dass alle "Extremisten" die verbreitete Unsicherheit nutzen wollen?

am Meisten...

scheint doch die CDU/CSU von der Situation zu profitieren...wieder mal so eine Seltsamkeit...

@ Nettie (16:50)

Ganz ehrlich, ich verstehe Ihren Beitrag überhaupt nicht. Da kommen meine grauen Zellen nicht mit. Leider ist mir das schon ein paar mal bei Beiträgen von Ihnen passiert. Ich kriege of nur so eine Ahnung, ein Gefühl, aber das ist echt zu wenig, denn ich denke, da könnte interessantes stecken, nur ich kapiers nicht. Ich will nicht unbeding Stunden daran herumkauen. Wenn Sie was ändern könnten, was meinen Sie?

16:58 von Leipzigerin59

Zitat:re@leipziger59:
Wie oft muss man Ihnen noch klar machen, dass die Maskenpflicht nicht 24/7 gilt.
(An mich: ruhig bleiben, 1,2 ... 10)
Ihr Kommentar, primitiver Stil.
Gruß
Die
Leipzigerin59"

Ich kann verstehen, dass Sie dieser Kommentator aufregt. Aber nur Geduld, spätestens übermorgen hat er wieder einen neuen Nick, vielleicht nennt er sich ja dann "Peter Meckert".

Herzliche Grüße und machen Sie weiter, ich mag Ihre Kommentare (meistens :-) )
Peter Meffert

17:19 von Tremiro

16:56 von Elefant

>>Wer naturwissenschaftliche Fakten akzeptiert wird wohl kaum extremistischen Absurditäten folgen . Wer sich stattdessen lieber den Ignoranten solcher verpflichtet fühlt zu denen auch manche grünen Klimahysteriker gehören der schürt Extremismus , denn er glaubt und verkündet primär weltanschaulich gefilterte Dinge und erzwingt damit die ideologogischen Ebene.<<

Das war jetzt ein Widerspruch innerhalb weniger Worte.
Die Grünen glauben mehr als jede Andere politische Richtung an die naturwissenschaftlichen Fakten der vom Mensch verursachten Klimaerwärmung.
Ihr 2. Satz ist damit was die Grünen betrifft völlig absurd, wie Sie selbst mit dem 1. Satz beweisen.
Klimahysteriker gibt es nicht bei den Grünen sondern bei einer anderen politischen Partei. Deren Anhänger hyperventilieren schon wenn irgend jemand das Wort Klima erwähnt.
///
*
*
Und die Meldung in den ÖR, das mit Coronaminiverkehr die Schadstoffbelastung, wie mit also auch mit Fahrverboten, nicht sinkt?

re "superdemokrat"

"am Meisten...

scheint doch die CDU/CSU von der Situation zu profitieren...wieder mal so eine Seltsamkeit..."

Und die schreit doch nach einer Erklärung: die Union hat das Virus freigesetzt.

Zufrieden?

@ Bernd Kevesligeti (17:18), Re

von Ist Wahr 17:07
In dem Artikel selbst ist die Rede davon.Und der bezieht sich auf das EU-Papier.
------
Ja schon, mir genügt der Artikel in der Sache nicht. Ich stehe auf Originale. Aus Erfahrung.

17:25 von Superdemokrat

>>am Meisten... scheint doch die CDU/CSU von der Situation zu profitieren...wieder mal so eine Seltsamkeit.<<

Warum seltsam? Das ist doch eine Selbstverständlichkeit.
Wenn sie gute Arbeit abliefern lohnt sich das doch auch durch mehr Lohn, Aufstiegsmöglichkeit u.s.w.

@ 17:20 von karwandler

Steffen Seibert Pressekonferenz. Ministerin Lambrecht.
Verschwörungstheorien. Um ein paar beispiele zu nennen

Einfach mal googeln.

15:06 von eine_anmerkung

Zitat:"Die Grünen sind sozusagen durch Ihre Opposition (um der Opposition willen und nicht faktenbasierend) eine Art Multiplikator für die Extremistenszene"

Also Sie haben ja schon oft über die Grünen hergezogen , meist mit Zukunftsvisionen schlimmster Art. Aber die Grünen als "Multiplikator für die Extremistenszene" zu bezeichnen, geht wohl doch etwas zu weit. "Eine sehr gefährliche Entwicklung!"

16:58 von Leipzigerin59 re Leipziger59

Ich schließe mich Ihren Ausführungen vollumfänglich an. Leider kann ich das nicht in so schöne Worte kleiden.;-)

17:25 von Superdemokrat

>>am Meisten...scheint doch die CDU/CSU von der Situation zu profitieren...wieder mal so eine Seltsamkeit...<<

Zu Zeiten der Unsicherheit und Gefährdungslage werden stärker die Vertreter gestützt, die man auch ohnehin mehrheitlich gewählt hat. Altbekannte Nummer, muß man nicht gut finden aber seltsam ist das nun wirklich nicht.

Oder meinen Sie etwa, die haben die Krise absichtsvoll herbeigeführt um... nee nich.

@von Tremiro

Da muss ich leider widersprechen was die naturwissenschaftliche Sachkompetenz exponierter grüner Meinungsmacher angeht , wie z.B. Roth (Theatre Artistry) , Baerbock ( Political Science ) , Schulze ( Germanistik u. Politikwissenschaft) , Habeck ( Germanistik , Philologie) , Göring Eckhard (ev. Theologie .. ohne Abschluß) ... und und und .. die Liste lässt sich noch sehr erweitern. Und nun suchen Sie mal bitte solche Politiker oder Ökokarrieristen, die ein fundiertes naturwissenscahftliches Studium einbringen können.

re ist wahr

"mir genügt der Artikel in der Sache nicht. Ich stehe auf Originale. Aus Erfahrung."

Warum kommentieren Sie dann den Artikel, wenn er Ihren Ansprüchen sowieso nicht genügt?

17:29 von Boris.1945 17:19 von Tremiro

>>Und die Meldung in den ÖR, das mit Coronaminiverkehr die Schadstoffbelastung, wie mit also auch mit Fahrverboten, nicht sinkt?<<

Der Mensch beeinflusst das Klima so richtig seit der Industrialisierung. Also seit 150 - 170 Jahren.
Glauben Sie das ändert sich in 2 Monaten?

Demonstrationen !

Also mal Klartext, die unionsgeführte Regierung hat sich in dieser Krise nicht wirklich mit Ruhm bekleckert, sondern in einigen Dingen viel zu lange getrödelt und gepennt. Das ist eine Tatsache !
Nun aber zu den Demos, die völlig daneben sind in der jetzigen Situation. Der Virus ist da, egal wo und wie er her kam. Dass dann natürlich etliche strikte Maßnahmen ergriffen werden müssen, sollte eigentlich jedem klar sein. Aber leider gibt es all die Menschen, die lieber irgend welchen Mist erzählen, anstatt anderen zu helfen, und lieber Partys feiern und sich daneben benehmen.
Nun kommen dann noch all die Extremisten dazu, auch egal von welcher Richtung oder Gattung, die dann auch noch zu Gewalt gegen andere Menschen anstacheln, hetzen, diffamieren, lügen verbreiten, nur um ihrer "Sache" gutes zu tun.
All diesen Menschen rate ich in die Wüste zu ziehen, da sind weitere Extremisten, die gegen Sandstürme und Kamele kämpfen.

re delinksstaat

"@ 17:20 von karwandler

Steffen Seibert Pressekonferenz."

Seibert liest statements zur Regierungspolitik ab. Das nennen Sie Tauziehen mit Verschwörungstheoretikern?

Erst erzählen Sie Unsinn und dann fällt Ihnen erst recht nichts mehr ein.

17:41 von Tremiro

17:29 von Boris.1945 17:19 von Tremiro

>>Und die Meldung in den ÖR, das mit Coronaminiverkehr die Schadstoffbelastung, wie mit also auch mit Fahrverboten, nicht sinkt?<<

Der Mensch beeinflusst das Klima so richtig seit der Industrialisierung. Also seit 150 - 170 Jahren.
Glauben Sie das ändert sich in 2 Monaten?
///
*
*
Aber Fahrverbote gibt es schon länger, wie auch Verschmutzungrechte?
*
Grün kann immer nur altenativlos, selbst bei den tatsächlichen Steigerungen bei Verkehrsabnahme, war damals schon bei Ozonmessungen genauso.
*
Und sicher hat schon Eva die Apfelkerne nicht grünökologisch entsorgt.
*
Auf jeden Fall gibt es Feuer ohne Rauchmessung schon länger als 170 Jahre?

re elefant

"Da muss ich leider widersprechen was die naturwissenschaftliche Sachkompetenz exponierter grüner Meinungsmacher angeht , wie z.B. Roth (Theatre Artistry) , Baerbock ( Political Science ) , Schulze ( Germanistik u. Politikwissenschaft) , Habeck ( Germanistik , Philologie) , Göring Eckhard (ev. Theologie .. ohne Abschluß) ... und und und .. die Liste lässt sich noch sehr erweitern"

Z.B. um die Störchin (Kompetenz : Insolvenzrecht), die die böse Sonne verantwortlich macht, wenn es zu warm wird auf der Erde...

@ 17:45 von karwandler

Also wenn Seibert nicht für die Kanzlerin spricht und Lambrecht keine Ministerin ist, dann haben Sie natürlich recht.

Extremisten !

Dass nun vermehrt chinesische Bürger ins Fadenkreuz geraten, haben sie leider ihrer Regierung wegen der Vertuschung und den Lügen dieser zu verdanken. Die Bürger können nichts für ihre "obersten Führer", weil die nur aus Macht- Gehabe und ideologischer Verblendung erst einmal alles totschwiegen.
Dass Extremisten jede Gelegenheit wahrnehmen, um ihre abstrusen Theorien zu verbreiten ist nichts neues, aber es wird leider immer schlimmer. Leider sind die Strafen für Hass und Hetze in D viel zu gering und wird auch nicht einfacher durch das Internet, wo jeder Idiot meint, seinen Senf dazu geben zu müssen.
Leider nehmen Achtung, Anstand und Respekt gegenüber anderen Menschen immer mehr ab, leider nimmt auch gleichzeitig eine konstruktive Diskussion unter einander ebenfalls ab, weil oft andere Meinungen nicht wirklich akzeptiert werden. Das ist echt schade, denn hier hat ja jeder das Recht auf seine eigene Meinung !

von Ist Wahr 17:32

Das Original wird es dann vermutlich nur bei der EU selber geben.

17:48 von Boris.1945 17:41 von Tremiro

>>Aber Fahrverbote gibt es schon länger...<<

Stimmt. Seit 45 Jahren. 1975 nannte man das Ölkrise.
Zu Ihren weiteren Ausführungen kann man einfach sagen: Sie mögen die Grünen nicht.

Hier in Baden-Württemberg regieren die Grünen übrigens seit 9 Jahren. Und das machen sie überwiegend gut.

@ karwandler (17:39), Re

>>re ist wahr

"mir genügt der Artikel in der Sache nicht. Ich stehe auf Originale. Aus Erfahrung."

Warum kommentieren Sie dann den Artikel, wenn er Ihren Ansprüchen sowieso nicht genügt?<<
------
Ich denke, Sie haben diesen Kommentar nicht zu Ende gedacht. Wie lautet mein Kommentar? Was darf gefragt werden? Was darf gewollt werden? Wer hat über Ansprüche zu urteilen, wer nicht? Wann hat jemand hier zu schweigen? Welche Worte zu wählen? Sie können gerne den Artikel kommentieren, egal warum und wie. Haben Sie? Was ist Ihre Meinung?
Sie meinen wahrscheinlich nicht, dass es nicht erlaubt ist, einen Mitforisten nach dem Origial, dem Thesenpapier zu fragen.

re delinksstaat

"@ 17:45 von karwandler

Also wenn Seibert nicht für die Kanzlerin spricht und Lambrecht keine Ministerin ist, dann haben Sie natürlich recht."

Jetzt rudern Sie seitwärts.
Beides ist kein "Tauziehen mit Verschwörungstheoretikern".

Wissen Sie nicht mehr, welchen Text Sie 14:31 eingestellt haben?

@ Bernd Kevesligeti (18:00), Re

>>von Ist Wahr 17:32

Das Original wird es dann vermutlich nur bei der EU selber geben.<<
------
Nein, scheint nicht so zu sein, habe länger auf versch. Seiten (auch der EU) gesucht. Deshalb hatte ich Sie gefragt. Ich finde das Thema interessant, deshalb würde ich gerne mehr erfahren.

re traumfaher

"leider nimmt auch gleichzeitig eine konstruktive Diskussion unter einander ebenfalls ab, weil oft andere Meinungen nicht wirklich akzeptiert werden. Das ist echt schade, denn hier hat ja jeder das Recht auf seine eigene Meinung !"

Ein leider verbreiteter Irrtum

Das Recht auf eine Meinung ist eins, der Anspruch, die ohne Widerspruch verbreiten zu dürfen (verkleidet mit der Vokabel: akzeptieren), was ganz anderes.

17:15, deutlich

>>@karwandler u.a
ich juble Keinem der Genannten zu. Und Prügelattacken gab es in S keine, wohl aber in Berlin gegen das "heute-show-Team". Dort aber offenbar gezielt von Linken, wo man nicht weiß, ob es aus der Demo heraus geschah. Oder wissen Sie es besser?;-)<<

Die Heute-Show wird ja gemeinhin als linke Veranstaltung betrachtet.

Linke prügeln auf Linke ein?

Irgendwie seltsam, oder?

re von Karwandler

Absolut richtig , nicht vorhandene Fachkompetenz ist leider zu einem Markenzeichen unserer Politiker geworden . Sie werden leider bei Durchsicht der Lebensläufe der MdB aller Parteien kaum naturwissenschaftliche Fachkompetenz finden , stattdessen jede Anzahl von Berufen, die ausserhalb der Politik eher beim Arbeitsamt vorzusprechen hätten, da es der vielen Sozial-, Politik-, Kulturwissenschaftler nun wirklich nicht bedarf . Dummerweise ist auch eine Wrtschaftskompetenz, die sich aus eigener unternehmerischer Tätigkeit begründet ebenfalls kaum vorhanden . ... Eben Kreissal , Hörsaal , Plenarsaal ..

gefährlich dieser Weg ist

Das ist ganz gefährlich, spiegelt aber die Diskussionskultur in Deutschland recht gut wieder. Wer nicht einer Meinung mit dem "Main-stream" (ich hasse dieses Wort) ist, wird sofort mit verschiedenen Labels belegt: Rechstpopulist, Linksextremer, Fake-News-Nutzer, und natürlich ist Russland schuld an alledem, weil ja die Leute, welche mit unseren Politik- und Finazeliten (da zähle ich die Grünen ausdrücklich mit zu) nicht einverstanden sind, nur von den bösen Russen indoktriniert sein können. Das kommt mir bekannt vor, ist aber schon über 30 Jahre her. Derlei schnelle Einordnung erspart natürlich jegliche sachliche Diskussion. Dieser Weg ist aber äußerst gefährlich für unser Gemeinwesen, was denkt ihr denn, wo die AFD herkommt? Sie ist ein Symptom für unsere Kultur, aber keine Ursache. Oder, um es mit einem populären grünen Gnom zu sagen: "Gefährlich dieser Weg ist. Die dunkle Seite auf ihm wartet."

von Ist Wahr 18:07

Vielleicht bei der Tagesschau-Redaktion anfragen.Oder anderen Medien ?

@ karwandler (16:37), Re

"Die Bezeichnung als Spanische Grippe wird am Anfang des betreffenden Wikipedia-Artikels thematisiert.

Hätten Sie den vorher gelesen würden sich die eigenen wirren Gedanken dazu erübrigen."
------
Sie scheinen nicht lesen zu können? Zitieren Sie bitte, welche Zeilen Sie aus dem Wikipedia-Artikel meinen. Können Sie begründen worin meine "wirren Gedanken" liegen?Ich lasse mir gerne helfen, habe kein Problem damit, und noch mehr verwirren kann mir echte Hilfe nicht.

16:35 von deutlich

Zitat:"Und der Organisator der Stuttgarter Demos, Ballweg ist jetzt gänzlich unverdächtig, ein Extremist zu sein"

Dann sollte er auch keine solchen auf seinen Demos auftreten lassen wie Ken Jebsen...

@ Ist Wahr

Bitte zukünftig die Fäschung (Othering?) "Spanische Grippe" korrigieren

Das war keine Fälschung. Die Grippe heißt so, weil sie in der damals praktisch unzensierten spanischen Presse erstmals richtig thematisiert wurde.

@ Bernd Kevesligeti (18:17), Re

"von Ist Wahr 18:07

Vielleicht bei der Tagesschau-Redaktion anfragen.Oder anderen Medien ?"
------
Wir sind doch hier bei der Tagesschau! Die sollten schon mitgeriegt haben, dass ich was will (wenigstens einen Link). Andere User sind anscheinend dagegen oder brauchen das Original, den ganzen Text, nicht. Schade, Unterstützung würde gut tun. Andere Medien, schrieb ich schon, geben das Papier bis jetzt auch nicht her (auf ihren Internetseiten).

re ist wahr

"Sie scheinen nicht lesen zu können? Zitieren Sie bitte, welche Zeilen Sie aus dem Wikipedia-Artikel meinen."

Nee, wirklich nicht. Müssen Sie schon selbst lesen.

"Können Sie begründen worin meine "wirren Gedanken" liegen?"

Wirre Gedanken über die Terminologie.

Meine Labels - deine Labels

@ Sachse64:
Wer nicht einer Meinung mit dem "Main-stream" (ich hasse dieses Wort) ist, wird sofort mit verschiedenen Labels belegt: Rechstpopulist, Linksextremer, Fake-News-Nutzer, und natürlich ist Russland schuld an alledem, weil ja die Leute, welche mit unseren Politik- und Finazeliten ...

Sie sind also selbst um Labels auch nicht gerade verlegen. Was ist besser an Ihren Labels?

gesund?

[17:17 von 91541matthias]
„Der gesunde Menschenverstand scheint vom Aussterben gefährdet“

Gab es den mal? Ich vermute, dass meist diejenigen, die einen solchen speziell für sich selbst reklamieren, diesen Begriff verwenden. Denn was (politisch, gesellschaftlich, ethisch) als gesund oder eben nicht gesund anzusehen ist, dafür gibt es keine allgemeine Festlegung.

Mir fällt da nur eins ums andere Mal die bekannte Äußerung Einsteins über die Unendlichkeit ein.

@ deutlich

Und der Organisator der Stuttgarter Demos, Ballweg ist jetzt gänzlich unverdächtig, ein Extremist zu sein

Und warum bietet er den Extremisten dann eine Plattform?

@Ist Wahr, 18:22 re @karwandler

Sie scheinen nicht lesen zu können? Zitieren Sie bitte, welche Zeilen Sie aus dem Wikipedia-Artikel meinen.

Bei allem Respekt, aber es hat mich keine Minute gekostet (inklusive Aufruf von Wikipedia und Eingabe des Stichworts), und da hat sich @karwandler's Aussage schon bestätigt. Offensichtlich kann er lesen. Er jedenfalls.

@Superdemokrat 17:25

Ich kann Ihnen sagen warum die CDU/CSU profitiert von der Situation. Weil die Mehrheit in der Bevölkerung die Meckerei, die Jammerei und dieses Getue der Demonstranten satt hat und die Spalterei der AfD und von Verschwörungstheoretikern und Radikalen von Rechts und Links. Eine einzige gute Sache hat es, die AfD hat definitiv nicht profitiert, die sinkt immer weiter in den Umfragen ab.

@ Elefant

Sie werden leider bei Durchsicht der Lebensläufe der MdB aller Parteien kaum naturwissenschaftliche Fachkompetenz finden , stattdessen jede Anzahl von Berufen, die ausserhalb ...

Quatsch. Reines Politiker-Blaming.

@fathaland slim 18.12

Linke prügeln auf Linke ein?
Irgendwie seltsam, oder?"
das wissen Sie doch noch besser als ich, dass das mitnichten neu ist.Vielleicht hat den Angreifern irgendwas nicht gefallen. Aber an die Auseinandersetzungen zwischen DKP und KPD/ML und x andern Splittergruppen erinnern Sie sich sicher. Moskautreue gegen Pekingtreue, Stalinisten gegen Trotzkisten usw. usf.... Also nichts Neues , wirklich nicht!

Re fathaland slim

"Die Heute-Show wird ja gemeinhin als linke Veranstaltung betrachtet.

Linke prügeln auf Linke ein?

Irgendwie seltsam, oder?"

Nee, eigentlich nicht sonderlich. Die heute-show drehte an einem Beitrag über eine Demo. Das war den Linksextremen anscheinend nicht so recht. Daher vermutlich der Angriff. Bitte akzeptieren Sie doch den Fakt, dass es auch Straftaten aus dem Linksextremen Bereich gibt. Ihr Mantra "Echte Linke tun so was nicht" scheitert hier. Extremisten und Idioten gibt's leider überall, auch bei den Linken...

Eine Theorie kann/muss man verifizieren oder falsifizieren.

@16:35 von deutlich
Also entweder mit Belegen beweisen oder widerlegen.
Das unsolide an der Diskussion ist, dass oft beides nicht geschieht.
Für die Auswirkung von 5G gibt es einfach noch nicht ausreichende Studien. Oder ich kenne sie wenigstens nicht.
Ob z.B. die ungewöhnliche Dichte von 5G-Masten in Wuhan etwas mit "Corona" zu tun hat, ist meines Wissens noch nirgendwo untersucht worden.

@karwandler, 17:03

"Wie funktioniert es, dass zwei 180° gegensätzliche Bürgerbeiträge gleichwertig "zählen"?
Ein Kreationist und ein Evolutionist - führen Sie mir jetzt mal die Gleichwertigkeit vor"

Da diese beiden eher den extremen Rand des gesamten politischen Spektrums vertreten dürften, würden ihre Beiträge ohnehin bei der Suche nach konkreten Lösungsansätzen für konkrete politische Aufgabenstellungen nicht weiter ins Gewicht fallen. Gleichwohl würden ihre Beiträge trotzdem in den riesigen "Pool" der für die Evaluierung aller für die betreffende Aufgabenstellung relevanten Aspekte mit "einfließen". Vorausgesetzt, diese Vorschläge sind mit den in diesem demokratischen System verankerten Grundrechten - allen voran die Menschenrechte - kompatibel. Heißt: Wenn sie mit diesen unvereinbar sein sollten, werden sie vom System automatisch "rausgefiltert". Das Prinzip funktionierte dann ähnlich der Suche nach Fake-News in den sozialen Medien - die "Aufgabe" der KI wäre hier nur wesentlich konstruktiverer Art.

@ karwandler (18:30), Re

Ich kenne den betr. Artikel. Sie liegen mit Ihrem Vorwurf falsch.

Ich erlaube mir den kleinen Hinweis auf die Seite mit dem folg. Zitat:

"Vollends spanisch wurde die Influenza, als am 29. Juni 1918 der spanische Gesundheitsdirektor Martín Salazar verkündete, ihm lägen keine Berichte über eine vergleichbare Krankheit im übrigen Europa vor. Die internationale Presse gebrauchte ab Ende Juni 1918 zunehmend die Bezeichnung „Spanische Grippe“, was zudem von einigen kriegsführenden Regierungen gefördert wurde, um die tatsächliche Verbreitung zu vertuschen."
Der Artikel bei Wikipedia ist ansonsten, was die Erklärung der Bezeichnung als "Spanische Grippe" betrifft, ziemlich dürftig. Er klärt im Grunde genommen nicht darüber auf. In Spanie wird von der Grippe von 2018 gesprochen, "Pandemia de gripe de 1918".
Es sollte doch nicht so schwierig sein, diesem Sachverhalt auf den Grund zu gehen.
Muss ja nich gleich zu Verwirrung, wohl eher zum Gegenteil führen.

@Traumfahrer 17:51

Wer meint chinesische Bürger ins Fadenkreuz zu stellen, anzugreifen und zu attackieren ist maximal armselig. Im Übrigen kein andere Land hat weltweit mehr geholfen in Form von medizinischem Personal, Experten, Medikamenten, medizinischer Ausrüstung als China. Komisch, dass dies einfach so unter den Tisch gekehrt wird. Lieber plappert man den Mist von Donald J Trump nach und attackiert die KPCh. Mit dieser Masche löst man rein gar nichts.
Zum Thema konstruktive Diskussion: Die ist mit den Extremisten, Verschwörungstheoretikern, Impfgegnern, Meckerern und Jammerern nicht möglich und wurde schon viel zu oft geführt. Eine absolute Zeitverschwendung.

@krittkritt 18:41

"Ob z.B. die ungewöhnliche Dichte von 5G-Masten in Wuhan etwas mit "Corona" zu tun hat, ist meines Wissens noch nirgendwo untersucht worden."

Dass wird auch nicht geschehen, einfach, weil es völlig abwegig und absurd ist.
Kein auch nur halbwegs seriöser Wissenschaftler wird seine Zeit mit solchem Unsinn verplempern. Die haben genug Dinge zu erforschen, die zu erforschen lohnt ...

Am 13. Mai 2020 um 18:22 von Ist Wahr

Zitat: @ karwandler (16:37), Re

"Die Bezeichnung als Spanische Grippe wird am Anfang des betreffenden Wikipedia-Artikels thematisiert.

Hätten Sie den vorher gelesen würden sich die eigenen wirren Gedanken dazu erübrigen."
------
Sie scheinen nicht lesen zu können? Zitieren Sie bitte, welche Zeilen Sie aus dem Wikipedia-Artikel meinen. Können Sie begründen worin meine "wirren Gedanken" liegen?Ich lasse mir gerne helfen, habe kein Problem damit, und noch mehr verwirren kann mir echte Hilfe nicht.

Es könnte sein, dass Karwandler den folgenden Satz bei Wikipedie meint:

"Der Name Spanische Grippe entstand, nachdem die ersten Nachrichten über die Seuche aus Spanien kamen; als neutrales Land hatte Spanien im Ersten Weltkrieg eine relativ liberale Zensur, sodass dort im Unterschied zu anderen betroffenen Ländern Berichte über das Ausmaß der Seuche nicht unterdrückt wurden"

18:12 von fathaland slim

Die Heute-Show wird ja gemeinhin als linke Veranstaltung betrachtet.
Linke prügeln auf Linke ein?
.
wollen sie dem ernsthaft widersprechen
und Zitat : "Linke prügeln auf Linke"
wie gut versteht sich die SPD mit der LINKEN oder mit Gruppen die noch weiter links stehen ?

Es stört die EU-Oberen ...

... und ihre selbsternannten Terrorexperten, wie z.B. Herr Mascolo bisher so von der ARD vorgestellt, gewaltig wenn es deutliche und hundertfache Kritik an den Aussagen von Drosten und Wieler sowie an den Restriktionen der Bürgerrechte durch die Regierenden gibt.
Und weil die EU-Oberen nichts in der Corona-Krise beizutragen haben und ihre EU-Regeln duch die nationalen Alleingänge in der Tonne landen, muß man sich doch wenigsten mit Verschwörungen und Verschwörern beschäftigen.
Ein EU-Papier wird dazu erstellt und muß jetzt EU-weit den Bürger nahe gebracht werden.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@ falsa demosntratio (18:51), Re

>>Es könnte sein, dass Karwandler den folgenden Satz bei Wikipedie meint:

"Der Name Spanische Grippe entstand, nachdem die ersten Nachrichten über die Seuche aus Spanien kamen; als neutrales Land hatte Spanien im Ersten Weltkrieg eine relativ liberale Zensur, sodass dort im Unterschied zu anderen betroffenen Ländern Berichte über das Ausmaß der Seuche nicht unterdrückt wurden"<<
------
Gesamter Artikel bei W. ist mir bekannt. Man müsste sich eher über Mitmenschen wundern, die heutzutage noch nichts über diese "falsche" Bezeichnung erfahren haben (zumal hier).
Ich denke, es ging werten User karwandler um etwas anderes, einem Mitforisten, der nicht unter falsch angelegten Neuronenwindungen leidet, diesen Zustand dennoch "anzuheften". Er sah mich als Besitzer "wirrer Gedanken" - billiges Spiel nenne ich sowas. Gelegentlich dürfen wir hier albern sein, ich sehe diese Texterei auch nicht so eng, korrekte Schärfe ist schon o.k.; so folgt: im Sandkasten wär die Burg von k. jetzt nur Sand.

@15:01 von Leipzigerin59

„Manches ist - wissenschaftlich betrachtet - so absurd, dass ich mich frage, wo deren Vertreter in die Schule gegangen sind.
A. Einstein ...
menschliche Dummheit vs. Weltall ..
Leider ist diese Dummheit auch gefährlich.“

Das, was wir allgemein für dumm halten, kann es allein nicht sein. Ich kenne einen Arzt, der als Professor viele Jahre eine wichtige Abteilung in der Uni-Klinik geleitet hat. Seit ich ihn kenne, hat er einen Hang zu Verschwörungstheorien und es ist sehr schwierig, argumentativ dagegenzuhalten. Er hat selbst jetzt in hohem Alter ein derart gutes Gedächtnis, dass man vor Neid erblassen könnte. Ein Mangel an formaler Intelligenz kann es kaum sein und auch keine psychische Auffälligkeit. (Bei Kollegen, Untergebenen und Patienten war er sehr beliebt, bei der Klinikleitung - in seinen Augen alles A…löcher - eher gefürchtet.)

Gruß
A-E

@ deutlich um 18:37

>>Linke prügeln auf Linke ein?
Irgendwie seltsam, oder?"
das wissen Sie doch noch besser als ich, dass das mitnichten neu ist.Vielleicht hat den Angreifern irgendwas nicht gefallen. Aber an die Auseinandersetzungen zwischen DKP und KPD/ML und x andern Splittergruppen erinnern Sie sich sicher. Moskautreue gegen Pekingtreue, Stalinisten gegen Trotzkisten usw. usf.... Also nichts Neues , wirklich nicht!<<

Dass die Show von Herrn Wleke links ist, ist mir neu. Auch dass die Show Journalisten beschäftigt. Abdelkarim z.B. ist ein Komiker. Ein wie ich finde sehr guter. Aber kein Journalist.
Aber so wie es damals Linke gab die sich zwischen Moskau und Peking entscheiden mussten, gibt es heute eben "Linke" die sich erst gar nicht entscheiden ob das ZK in Waschington oder Brüssel die Vorgaben ausspricht. Sind alle so oder so Bonzenkonform und in den meisten Fällen gegen die ärmeren Schichten, die von Tag zu Tag weiter wächst.

Für mich ist das sicher nicht links!Aber wie Sie und "Andere" meinen.

18:37, deutlich @fathaland slim 18.12

>>Linke prügeln auf Linke ein?
Irgendwie seltsam, oder?"
das wissen Sie doch noch besser als ich, dass das mitnichten neu ist.Vielleicht hat den Angreifern irgendwas nicht gefallen. Aber an die Auseinandersetzungen zwischen DKP und KPD/ML und x andern Splittergruppen erinnern Sie sich sicher. Moskautreue gegen Pekingtreue, Stalinisten gegen Trotzkisten usw. usf.... Also nichts Neues , wirklich nicht!<<

Glauben Sie mir, ich kenne die Szene aus eigener Erfahrung genauestens. Wir haben uns gezofft wie die Kesselflicker, aber immer mit Worten. Wir wären nicht im Traum auf die Idee gekommen, mit Eisenstangen aufeinander oder auf andere einzuschlagen oder mit jemandem wie Ken Jebsen zu kooperieren.

Der einzige Hinweis auf Linke stammte von der Polizei kurz nach der Festnahme der Leute, die dann allesamt wieder freigelassen wurden.

Wenn diese Tat von Linken begangen wurde, die auch ich als Linke bezeichnen würde, dann würde mich das, gelinde gesagt, sehr wundern.

@ 18:41 von krittkritt

Zitat: "Ob z.B. die ungewöhnliche Dichte von 5G-Masten in Wuhan etwas mit "Corona" zu tun hat, ist meines Wissens noch nirgendwo untersucht worden."

Ach herrje !

Sie vermuten die Coronaviren hätten sich mittels Handy zur Pandemie verabredet ?

Nun, so eine gewichtige Frage sollten aber nicht die Wald und Wiesen-Virologen vom RKI untersuchen, da sollten schon echte Koniferen ran, wie die Professoren Jebsen, Naidoo und Hildmann.

Wenn das geklärt ist, könnten die direkt noch überprüfen, ob man Viren vor gefährlichen Mutationen, ausgelöst durch Handystrahlung, schützen kann, indem man ihnen kleine Aluhüte aufsetzt.

Gruß, zopf.

20:07 @ Anna-Elisabeth

Sie haben recht, es sind eine Reihe von Ärzten und Therapeuten dabei.
Ich war neulich sehr überrascht,
wohin der einst gute Psychotherapeut Rüdiger Dahlke hin gedrifftet ist - oder ich hab es bei früheren Büchern zu Depressionen übersehen.

Warum frage ich mich?
Um sich in Pension wieder ins Gespräch zu bringen,
Aufmerksamkeit zu bekommen?

Gruß
Leipzigerin59

@ fathaland slim um 20:14

"Wenn diese Tat von Linken begangen wurde, die auch ich als Linke bezeichnen würde, dann würde mich das, gelinde gesagt, sehr wundern."

Mich auch!

20:14 von fathaland slim

das ist jetzt nicht verwunderlich, daß sie aktive linksradikale nicht als solche sehen. selbst josef fischer, dittfurt und che waren ja allesamt wunderbare menschen, hatten aber das linke nicht begriffen

@18:12 von fathaland slim 17:15, deutlich

"Die Heute-Show wird ja gemeinhin als linke Veranstaltung betrachtet.

Linke prügeln auf Linke ein?

Irgendwie seltsam, oder?"

Das war tatsächlich die Einschätzung des Heut-Show-Teams.
Vom Ablauf des Überfalls gehe ich allerdings auch eher von Tätern der linken Szene aus. Vielleicht ist das Heute-Show-Team ja nicht links genug. Bei Extremisten weiß man ja nie so genau, womit man denen auf die Füße tritt.
Mehr Sinn (wenn man das in diesem Zusammenhang überhaupt so sagen darf) würde ich in einem ausländerfeindlichen (Abdelkarim) Angriff von Rechts sehen. Aber das wir wohl nie geklärt werden können.

@MisterX um 18.40 Uhr, Heute-Show

"Die Heute-Show wird gemeinhin als linke Veranstaltung betrachtet." Unter Oldies vielleicht. Unter Linken / Antifa ist eine Gruppe vom ZDF auf keinen Fall eine linke Veranstaltung. Das ist in deren undifferenziertem Denken einfach nur bürgerliche Alibi-Sch... der reaktionären Regierung/Machthaber, die niedergemacht werden müssen.
Für Altlinke, wohlwollende Menschen aus kirchlichen/wohltätigen Organisationen und für zu Liberale sollte das eine Lehre sein. Je nachdem, auf wen man trifft, gibt es auch mal was auf die Mütze.
Der linke Mob ist da ganz undogmatisch.

Elektrosmog kann das Immunsystem beeinträchtigen.

@18:48 von DrBeyer
Insofern gesehen sollte ein Faktor, wie der des überproportionalen G5-Ausbaus in Wuhan nicht von Forschungsüberlegungen ausgeschlossen werden.

20:16 @ zopf ... Viren

... Könnten sich bestimmt stärker unter dem Drehen von Windrädern vermehren, insbesondere bei lauwarmen Regen.

Wir sollten auf alle Fälle Huwei endgültig aussperren.

...Kann Spuren von gefählicher Ironie enthalten...

Gruß
Leipzigerin59

14:48 von Spirit of

14:48 von Spirit of 1492
Rechte in Zeiten von Corona
Für wahrhaft Rechte wie mich ist es eine Zumutung, mit diesem wilden Haufen von Demonstranten in einen Topf geworfen zu werden.

---

Ihre Beschönigung von Rechtsterrorismus beweist hier das Gegenteil Ihrer Selbsteinordnung.

@ 18:48 von DrBeyer

Zitat: "Dass wird auch nicht geschehen, einfach, weil es völlig abwegig und absurd ist.
Kein auch nur halbwegs seriöser Wissenschaftler wird seine Zeit mit solchem Unsinn verplempern. Die haben genug Dinge zu erforschen, die zu erforschen lohnt ..."

Ach ich weiß nicht.
Ich habe Wissenschaftler schon über kuriosere Projekte diskutieren gehört ... meist zu vorgerückter Stunde auf Partys, nachdem etwas selbstangepflanztes aus umgebauten Erlenmeierkolben konsumiert wurde. ;)))

Die Bielefeld-Verschwörung ist auch so entstanden.

Gruß, zopf.

re deutlich "Aber es ist

re deutlich
"Aber es ist schon auffällig, wie friedliche Demonstrationen hier in eine Ecke gestellt werden, weil sie der offiziellen Linie widersprechen"

---

Von friedlichen Demonstranten ist hier gar nicht die Rede.

Oder ordnen Sie Terrorismus etwa unter "Friedliche Demonstration" ein?

"Ich kenne einen Arzt, der

"Ich kenne einen Arzt, der als Professor viele Jahre eine wichtige Abteilung in der Uni-Klinik geleitet hat. Seit ich ihn kenne, hat er einen Hang zu Verschwörungstheorien und es ist sehr schwierig, argumentativ dagegenzuhalten. Er hat selbst jetzt in hohem Alter ein derart gutes Gedächtnis, dass man vor Neid erblassen könnte."

Welch schönes Totschlagargument. Verschwörungstheorie!

Welche Verschwörungstheorie ist denn bitte Ihr Bekannter hinterhergelaufen? Ist er auch der Ansicht, dass die WHO ein "nicht gnaz so unabhängige" Institution ist? Wie m.E. sehr gut recherchiert in der Doku TrustWHO von OvalMedia. Können Sie als Stream sehen. Auf einer bekannten Verkaufsplatform.

Am 13. Mai 2020 um 20:06 von Ist Wahr

Zitat: Ich denke, es ging werten User karwandler um etwas anderes, einem Mitforisten, der nicht unter falsch angelegten Neuronenwindungen leidet, diesen Zustand dennoch "anzuheften". Er sah mich als Besitzer "wirrer Gedanken" - billiges Spiel nenne ich sowas.

Nach dem jetzigen Posting schließe ich mich Karwandlers Auffassung an.

Wir müssen wachsam bleiben !

"" Dschihadistische Terrorgruppen wie der IS und Al-Kaida würden weiterhin über Online-Propaganda zu Anschlägen im Westen aufrufen, warnen die EU-Terrorexperten. Es habe zuletzt zwar nur wenige verhinderte oder gar erfolgreiche islamistische Terrorakte in Europa gegeben: Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen aber seien durchaus attraktive Ziele, um in der aktuellen Situation für größtmögliche Panik zu sorgen.""
#
Um mögliche Anschläge der Terrorgruppen rechtzeitig zu verhindern. Da muss der Geheimdienst einmal gute Arbeit machen.

@StöRschall 20.41

Von friedlichen Demonstranten ist hier gar nicht die Rede.
Oder ordnen Sie Terrorismus etwa unter "Friedliche Demonstration" ein?"
Sicher nicht, aber jetzt wird's langsam unverschämt. Welchen "Terrorismus" genau meinen Sie? In S auf dem Cannstatter Wasen gab es keinerlei Gewalt. Und ich sprach nicht von 1.Mai -Demos in Berlin oder Hamburg, auch nicht vom G20 in HH. Nehmen Sie das zur Kenntnis!

20:16, zopf

>>Nun, so eine gewichtige Frage sollten aber nicht die Wald und Wiesen-Virologen vom RKI untersuchen, da sollten schon echte Koniferen ran, wie die Professoren Jebsen, Naidoo und Hildmann.<<

Koniferen wird diesen Herren nicht gerecht. Es sind schon echte Coryphanten. Coryphanta elefantidens zum Beispiel...

>>Wenn das geklärt ist, könnten die direkt noch überprüfen, ob man Viren vor gefährlichen Mutationen, ausgelöst durch Handystrahlung, schützen kann, indem man ihnen kleine Aluhüte aufsetzt.<<

Liebevoll gehäkelt natürlich.

20:16 von zopf

«Zitat: "Ob z.B. die ungewöhnliche Dichte von 5G-Masten in Wuhan etwas mit "Corona" zu tun hat, ist meines Wissens noch nirgendwo untersucht worden."


«Ach herrje !
Sie vermuten die Coronaviren hätten sich mittels Handy zur Pandemie verabredet ?»


"Sagen Sie das nicht", dass es nicht so sei.

In der Illustren Runde derer, denen Corona die Phantasie beflügelt.
Sind die, die sich ganz sicher sind:

Corona ist eine absichtsvoll in die Welt gebrachte Pandemie.
Ein Impfstoff dagen ist längst entwickelt, wird aber noch zurückgehalten.
Noch ist nicht genug Furcht & Panik bei noch zu Wenigen.
Und es sind noch zu wenige G5-Masten weltweit aufgestellt.

Denn der Plan dahinter ist:
Anti-Corona-Zwangsimpfung soll kommen.
Dabei werden dann "so'ne" Mikrochips mit injiziert.
Zus. mit genügend G5-Masten ist dann Jederzeit-Ortung aller sichergestellt.
Hilft dann auch nix, das Smartphone zu verbuddeln.

Wobei ich nicht sagen will,
irgendwer von denen hätte die heute-Show-Truppe attackiert …!

@20:48 von Pilepale

"Ist er auch der Ansicht, dass die WHO ein "nicht gnaz so unabhängige" Institution ist?"

Ich wusste noch gar nicht, dass diese Ansicht zu den Verschwörungstheorien zählt, aber wenn Sie das sagen...

Am 13. Mai 2020 um 20:57 von deutlich

Zitat: In S auf dem Cannstatter Wasen gab es keinerlei Gewalt.

Nicht in S vielleicht, aber an anderen Demonstrationsorten gab es bereits Angriffe auf Journalisten und Polizisten.

Public-Extremist...

NeeNee - werte Medien nebst Mascolo & Co... man kann nicht erst eine bürgerliche Opposition gegen Merkels Corona-Management niedermachen, dann aber beklagen, daß zu wenig gegen extremistische Suppenkocher getan wird.
_
Und überhaupt ... wer sind denn diese angeblichen "Extremisten"...? Doch wohl eher Normalos. Jene, die einfach anderer Meinung sind... womöglich sogar aufgrund im www zugänglicher Alternativmeinungen anderer, nicht selten auch namhafter Experten..? Ich frage mich: Wovor haben die Herrschenden so viel Angst, daß man (freiwillige?) Systemjournalisten ins Rennen schickt...
_
Na klar gibt es auch in Corona-Zeiten extemistische Suppenköchler... die aber heute in DE eher dort zu finden sind, wo eher am Dehspieß, statt am Erbsensuppentopf agiert wird.

20:23, Pilepale

>>@ fathaland slim um 20:14
"Wenn diese Tat von Linken begangen wurde, die auch ich als Linke bezeichnen würde, dann würde mich das, gelinde gesagt, sehr wundern."

Mich auch!<<

Ich bin im Lichte Ihrer Einschätzungen, was links ist, heilfroh darüber, daß Sie mich nicht als Linken betrachten.

Denn damit möchte ich wirklich nichts zu tun haben und betrachte es als ehrenrührig, mit solchen Leuten in einen Topf geworfen zu werden.

Danke daß Sie dies nicht tun.

donnerwetter

jetzt packen die Insider aus. Echte Kenner der linken Szene wie @draufguckerin oder @deutlich belehren hier die Unwissenden wie @fathaland slim oder mich darüber, wem gegenüber Linke alles Aggressionspotential entwickeln und auch ausleben.
Ein Linker, dem ein anderer Linker nicht links genug ist, zieht dem einfach mal eine drüber. Beweis der Richtigkeit dieser These: schließlich handelt es sich um Linke.
Vielleicht sollte ich die Fronten wechseln, damit ich endlich kapiere, wie Linke ticken.

Angriff auf Heute-show Team

... die Ermittlungen laufen noch und
sind ziemlich schwierig
(Zeit-Online, 12.05.)

Bisher habe ich keine Meldung in Erinnerung, dass Linksextremisten Menschen bis zur Besinnungslosigkeit treten und lebensgefährlich verletzen.

Woher wussten die Angreifer von dem Dreh?

"... Die Heute-Show vom ZDF wird extra ein Kamerateam hinschicken. Ich konnte durch Zufall in Erfahrung bringen, man möchte gezielt Verpeilte und Verstrahlte rauspicken, um sie für das dürstende
ZDF-Publikum vorzuführen. ... "
"https://kurzelinks.de/eqmj"

@ falsa demonstratio (20:50)

"Nach dem jetzigen Posting schließe ich mich Karwandlers Auffassung an."
------
Welcher (Auffassung)? Egal, fällt Ihnen nicht auf, wie unseriös Ihr Anschluss daherkommt?
Wie wäre es, wenn Sie mir mehr über die Fakenewsproduktion "Spanische Grippe" oder "China-Virus" erzählen. Wer schreibt die Geschichtsbücher, wer produziert Erzählungen, wie geht dieser Prozess vor sich?
Die Jahre 1898 bis 1918 sind in dieser Hinsicht sehr interessant. Nicht nur hinsichtlich Viren oder Krankheiten. 1898 weist auf Kuba und einem Schiff der USA hin (das in die Luft flog, explodierte).

@ Anna-Elisabeth um 21:03

>>"Ist er auch der Ansicht, dass die WHO ein "nicht gnaz so unabhängige" Institution ist?"

Ich wusste noch gar nicht, dass diese Ansicht zu den Verschwörungstheorien zählt, aber wenn Sie das sagen...<<

Danke für Ihren Post. Also keine Verschwörungstheorie von Ihrem "bekannten Professor", die Sie teilen möchten!?

@ frosthorn um 21:09

"Vielleicht sollte ich die Fronten wechseln, damit ich endlich kapiere, wie Linke ticken."

Gute Idee! Probieren Sie es! Versuch macht klug.

@ fathaland slim um 21:07

"Ich bin im Lichte Ihrer Einschätzungen, was links ist, heilfroh darüber, daß Sie mich nicht als Linken betrachten."

Dito!

"Denn damit möchte ich wirklich nichts zu tun haben und betrachte es als ehrenrührig, mit solchen Leuten in einen Topf geworfen zu werden."

Dito! Dito!

"Danke daß Sie dies nicht tun."

Keine Ursache. Immer gern!

von schabernack 21:00

Und wo werden die Mikrochips,die injiziert werden sollen produziert ?
Natürlich-in "JAP".

re 20:16 zopf: Ach herrje!

>>Am 13. Mai 2020 um 20:16 von zopf
@ 18:41 von krittkritt
Zitat: "Ob z.B. die ungewöhnliche Dichte von 5G-Masten in Wuhan etwas mit "Corona" zu tun hat, ist meines Wissens noch nirgendwo untersucht worden."

Ach herrje !

Sie vermuten die Coronaviren hätten sich mittels Handy zur Pandemie verabredet ?<<

Wunderbar nachgefragt!

Man könnte auch mal „krittisch“ nachverfolgen, wer allein hier in diesem doch sehr moderaten Forum auch so wirklich jede Verschwörungstheorie - meist, aber nicht immer mit „Fragezeichen“ versehen - versucht anzufachen und zu befeuern. Und ich als „Mainstreamleser“ höre bei „krittischem“ Lesen hier zum ersten Mal davon. Und stosse dann auf die einschlägigen Quellen.

Und jedesmal kann ich mir in meiner anscheinend sehr begrenzten Phantasie beim besten Willen nicht vorstellen, dass auch nur ein Mensch diese Thesen wirklich ernsthaft glauben könnte.

um 21:09 von frosthorn

>>"jetzt packen die Insider aus. Echte Kenner der linken ..... belehren hier die Unwissenden wie @fathaland slim oder mich darüber, wem gegenüber Linke alles Aggressionspotential entwickeln und auch ausleben.
Ein Linker, dem ein anderer Linker nicht links genug ist, zieht dem einfach mal eine drüber. Beweis der Richtigkeit dieser These: schließlich handelt es sich um Linke.
Vielleicht sollte... wie Linke ticken"<<

Ich bin ein aufrichtiger Rechter und verstehe Linke wie Sie nicht? Warum sind Linke beispielsweise gewalttätig und zünden Autos an (wo auch schonmal ein Haus wie im Fall von AfD Funktionär mit angezündet wird), wo Inkauf genommen wird das Menschen zu Schaden kommen? Finden Sie das etwa cool? Warum laufen einige Linke vermummt auf Demos rum und werden nicht von anderen Linken davon abgehalten? Sind die linken "Menschenfreunde" denn nicht ziemlich unglaubwürdig? Und was ist wenn ein Linker mal Gelegenheit dazu bekommt sich die Taschen vollzumachen?

14:31 von Demokrat49 Und mal

14:31 von Demokrat49
Und mal wieder zeigt sich
Extremismus in jeglicher Form und egal aus welcher Ecke ist gefährlich und sollte bekämpft werden.

---

Das kann ja wohl nicht Ihr Ernst sein.

denn die rechte Terrorszene ist bis auf Land-und Bundestagsebene vernetzt.

Das kann man nun wirklich nicht mehr egalisieren!

Es sei denn man hat ein echtes Interesse daran die rechten Terrornetze in der Politik und gesellschaftlich zu etablieren.

20:16 von zopf

«Nun, so eine gewichtige Frage sollten aber nicht die Wald und Wiesen-Virologen vom RKI untersuchen, da sollten schon echte Koniferen ran, wie die Professoren Jebsen, Naidoo und Hildmann.»

Vor allem der Attila (der Hildmann) ist mir ja so'ne ganz besondere Konifere.
Als ich ihn das 1. Mal sah (im TV vor x = ? J.). Berichtete er, mit welcher Art von Ernährung er viele Kilos abgenommen habe. Damals war er Vegetarier, die Vorher-Nachher-Fotos schon mit Eindruck.

Sah ich ihn ein 2. Mal im TV. War er Veganer, was ja nicht weiter "verwerflich" ist. Hatte er aber schon "den Irren Blick". Nicht ausdrücklich, aber mitschwingend sagte er:

"Die von PETA - Weicheier ! Fleisch-Mafia muss man mit anderen Methoden das Handwerk legen !" Mafia = jeder, der Tiere zum Verzehr begehrt.

In 2017 erhielt er von der TAZ den Titel verliehen: "Peinlichster Berliner des Jahres". Weil er Kritikern seines Vegan-Restaurants Hausverbot erteilte.

Nun ist er Corona-Kenner … und Ganz Großer Impf--Guru-Experte.

21:27 von StöRschall

14:31 von Demokrat49
Und mal wieder zeigt sich
Extremismus in jeglicher Form und egal aus welcher Ecke ist gefährlich und sollte bekämpft werden.

---

Das kann ja wohl nicht Ihr Ernst sein.

denn die rechte Terrorszene ist bis auf Land-und Bundestagsebene vernetzt.

Das kann man nun wirklich nicht mehr egalisieren!

Es sei denn man hat ein echtes Interesse daran die rechten Terrornetze in der Politik und gesellschaftlich zu etablieren.
///
*
*
Das sind also Rechte, die gegen Sicherheitsabstand demonstrieren?
*
Gehts noch?

21:16 von Bernd Kevesligeti / @schabernack, 21:00

«Und wo werden die Mikrochips,die injiziert werden sollen produziert ?
Natürlich-in "JAP".»

Tööröö-Tööröö …

Mehr fällt Ihnen zum Thema nicht ein …
Was ich allerdings auch gar nicht anders erwartete …!

@frosthorn 21.09

Vielleicht sollte ich die Fronten wechseln, damit ich endlich kapiere, wie Linke ticken."
Vielleicht würds schon helfen, weniger in "Fronten " zu denken und das eine oder andere Mal die Scheuklappen abzulegen und nüchtern die Dinge zu betrachten. Könnte aber zu Verunsicherung führen ;-)

@eine_anmerkung, 20:27

Warum sind Linke beispielsweise gewalttätig und zünden Autos an?

Bei der Frage muss ich leider passen. Ich bin weder gewalttätig noch zünde ich Autos an. Ich kann daraus nur schließen dass das keine typischen Charaktereigenschaften von Linken sind.

Warum laufen einige Linke vermummt auf Demos rum und werden nicht von anderen Linken davon abgehalten?

Diese Frage widerum kann ich beantworten. Stammt aus der Zeit der Berufsverbote. Da landeten Fotos von Demonstranten gerne mal beim Staatsschutz.

Und was ist wenn ein Linker mal Gelegenheit dazu bekommt sich die Taschen vollzumachen?

Wenn er sie ergreift, hört er sofort auf, ein Linker zu sein.

@21:09 von frosthorn

"Ein Linker, dem ein anderer Linker nicht links genug ist, zieht dem einfach mal eine drüber."

Da haben Sie mich wohl in Ihrer Aufzählung vergessen. Auch ich hatte ja geschrieben: "... vielleicht nicht links genug."

In einem weiteren Kommentar (aus unerfindlichen Gründen gesperrt) hatte ich versucht deutlich zu machen, dass links bzw. rechts für mich keine Kategorien sind, wenn es um Gewalt und Terrorismus geht. Gewalt ist für mein schlichtes Gemüt einfach nur etwas Böses, das nicht politisch oder sonstwie motiviert sein kann, eher "pathologisch-ideologisch".

21:27 von eine_anmerkung

Ich bin ein aufrichtiger Linker und verstehe Rechte wie Sie nicht? Warum sind Rechte beispielsweise gewalttätig und zünden Häuser an (wo auch schon mal ein Mensch mit angezündet wird), wo in Kauf genommen wird, dass Menschen zu Schaden kommen? Finden Sie das etwa cool? Warum laufen einige Rechte vermummt auf Demos rum und werden nicht von anderen Rechten davon abgehalten? Sind die rechten "Menschenfreunde" dann nicht ziemlich unglaubwürdig? Und was ist, wenn ein Rechter mal Gelegenheit dazu bekommt, sich die Taschen vollzumachen?

Merken Sie was? Solche pauschalen Beurteilungen sind ziemlich wertlos. Es geht um einen konkreten Fall, die Täter sind noch unbekannt. Außerdem sollten wir bei aller politischen Differenz doch klarstellen, dass die politische Auseinandersetzung gewaltfrei abzulaufen hat, ganz egal, zu welchem Spektrum man sich zählt. Schläger und Schlimmeres sind Straftäter, egal aus welcher Gesinnung.

21:14 von Pilepale

@ frosthorn um 21:09

"Vielleicht sollte ich die Fronten wechseln, damit ich endlich kapiere, wie Linke ticken."

Gute Idee! Probieren Sie es! Versuch macht klug
///
*
*
Ihre Phantasie muss doch stark genug sein.
*
Sich für ein Besseres, nie funktionierendes, weil noch nie ernsthaft probiertes (?) System zu begeistern?

@Ist Wahr, 17:26

„Ganz ehrlich, ich verstehe Ihren Beitrag überhaupt nicht“

Ist auch ziemlich kompliziert. Freue mich, dass Sie meine Beiträge offenbar trotzdem interessieren. Kurz: Damit wir endlich auf einen grünen Zweig kommen können, muss es in der Politik in Zukunft um (kontinuierliche) Sach- statt Personalentscheidungen gehen.
Also um regelmäßige demokratische Abstimmungen über unterschiedliche (faktisch mögliche) Lösungsansätze zu allen Problemstellungen, die von allgemeinem bzw. öffentlichem Interesse sind.
Unabdingbare Voraussetzung für die Gewährleistung der unter demokratischen Aspekten ebenso unabdingbaren Neutralität (Interessenunabhängigkeit) der mit der „Aufbereitung“ der für die konkrete Formulierung aller zur Abstimmung stehenden „Optionen“ notwendigen (d.h. vollständigen) Daten befassten Fachleute auf den Gebiet der jeweils zur Abstimmung stehenden Themen: Dass in allen Bereichen, die nicht die Privatsphäre betreffen (Geschäftliches ist NICHT privat) Transparenz Datenschutz ablöst.

um 21:39 von frosthorn

Vielen Dank für die klärenden Worte.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.
Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: