Kommentare

Strikte Auflagen für ESM-Kredite wird es nicht geben.

Blanco Scheck heißt das
die EU erinnert mich an das Gemeindezusammenlegen in meiner Jugend
da kriegte jedes Dorf noch ein Freibad, Hallenbad, Sporthalle oder ne Festhalle
Finanzierung kein Problem war ja in der Großgemeinde

Geld spielt keine Rolle mehr.

Die berühmte neue Normalität. Ich glaube wir sollten deutlich grösser denken. Es geht meines Erachtens darum, die Gesellschaft an sich anzupassen. Die Technik ist inzwischen derart weit fortgeschritten, dass menschliche Arbeitskraft in vielen Bereich völlig ineffizient ist. Industrie 4.0 muss der Weg geebnet werden. Dafür sind massive gesellschaftliche Veränderungen unabdingbar. Das Individuum, welches es an sich eh nicht gibt, muss aufgegeben werden. Arbeitszeiten müssen verändert werden. Eine Berufswahl fürs Leben wird es nicht mehr geben. Nur die, die die grösstmögliche Flexibilität beweisen, werden selbstständig ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Alle anderen werden in ein ökonomisches Loch fallen. Um das durchzusetzen, muss die aktuelle Wirtschaft rebootet werden um die entsprechenden Investitionen umsetzen zu können. Das Volk kann sich dann an einem Feind abreagieren, den es nicht sieht. Einem kleinen Sonnenvirus. Das Spiel wird uns daher noch mind 3 Jahre begleiten.

21:42 von Sisyphos3

Strikte Auflagen für ESM-Kredite wird es nicht geben.

Blanco Scheck heißt das
die EU erinnert mich an das Gemeindezusammenlegen in meiner Jugend
da kriegte jedes Dorf noch ein Freibad, Hallenbad, Sporthalle oder ne Festhalle
Finanzierung kein Problem war ja in der Großgemeinde
///
*
*
Weshalb sollte sich also etwas ändern.
*
Dieselben pensionsberechtigten im Geiste, die sind doch auch Heute alternativlos.

Nun Ja

"Die Eurostaaten haben heute ein starkes und solidarisches Zeichen gesetzt, dass sie gemeinsam gegen die Corona-Krise kämpfen wollen", erklärte Bundesfinanzminister Olaf Scholz nach der Sitzung. Nun sei die Voraussetzung geschaffen, den Rettungsschirm rasch "scharf zu schalten".
#
Wenn unser Finanzminister grünes Licht gegeben hat,dann ist ja alles klar. ich wunderer mich nur wie das alles einmal zurückgezahlt werden kann.

Das war zu befürchten!

"Keine strengen Auflagen" heißt im Klartext, dass die EU immer mehr zu einer (vertraglich eigentlich nicht vorgesehenen) Schulden-Union verkommt.
Kein Land soll für die Schulden für ein anderes eintreten, das ist vertraglich festgelegt.

Jetzt aber wird durch die ESM-Kredite die Kreditkarte an Länder weitergeben, die nicht so gut gewirtschaftet haben und ihren Schwerpunkt nicht auf Haushaltskonsolidierung gesetzt haben.

Die Deutschen werden es im Zweifel alles bezahlen.

auch die ezb hat ja angedeutet

daß sie alles richtig macht und kritik auch an ihr unerhört und unerwünscht ist. der rechtsstaatliche gedanke wird mit solchen aussagen geschliffen. ist aber wohl politisch gewollt

Wenn

ich das Wort „Wiederaufbau“ lese, denke ich unwillkürlich an den Aufbau völlig zerstörter Volkswirtschaften nach einem lange währenden Krieg. Nach 6 Wochen „Lock Down“, während dem sehr vieles auch normal oder zumindest halbwegs normal weitergelaufen ist, von „Wiederaufbau“ zu sprechen, finde ich daher reichlich übertrieben. „Die Wirtschaft wieder In vollem Umfang hochfahren“ fände ich einen passendere Formulierung.

Ja, da lacht er selbst, der Herr Centeno

Steuergeld verteilen ohne Auflagen ist doch schick, da muss man auch nicht so viel kontrollieren. Natürlich für die Gesundheitssysteme oder vielleicht auch was sonst so wünschenswert wäre.

Wasserdichte Hilfen

Wenn die EZB die Hilfen wasserdicht macht, dann sind sie auch mit der deutschen Verfassung, dem Grundgesetz, vereinbar. Da muss die EZB noch viele kluge Begründungen liefern und sich richtig gut anstrengen. Es lohnt sich aber.

@ nachgereicht

Das Individuum, welches es an sich eh nicht gibt, muss aufgegeben werden.

Quatsch, was es nicht gibt, muss man auch nicht aufgeben.


Arbeitszeiten müssen verändert werden. Eine Berufswahl fürs Leben wird es nicht mehr geben.

Bei mir nicht. Meine Arbeitszeit ändert sich nicht. Ich bin Sportlehrer und bleibe das auch definitiv bis zur Pension.

Darstellung: